Blinklichtfrage

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Blinklichtfrage

Beitragvon stricheins » 29. Juni 2022 07:25

Moin,
ich bin nun fast fertig mit meinem Umbau (Hitzeschutz,Tasche hinten und einpaar Kleingkeiten ) warte noch auf den verchromten NVA Lenker und habe festgestellt, an dem alten Lenker, daß ich keine Möglichkeit gefunden habe, die Kabel für die Blinker durch den Lenker zu legen. Der NVA Lenker hat auch keine Löcher. An der originalen Kleinserie waren ja auch keine Blinker dran, meine MZ ist aber aus 1965 ,da müssten wohl Blinkleuchten ran. Gibt es dafür eine Lösung ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: mz es 175/1 , Zastava 1100
stricheins

 
Beiträge: 173
Themen: 47
Registriert: 20. Januar 2022 17:15
Wohnort: Vierlinden
Alter: 71

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon mutschy » 29. Juni 2022 09:05

Selber ein Loch zu bohren, is keine Option?

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3292
Themen: 152
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 45

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon EmmasPapa » 29. Juni 2022 09:17

In der DDR waren zu der Zeit Blinker noch nicht vorgeschrieben, die ETS wurde z.B. bis 1973 noch völlig ohne Blinker ausgeliefert.

Wenn Du jedoch Lenkerendblinker möchtest, wirst Du nicht drumherum kommen, kleine Löcher zu bohren. Da wärst Du nicht der erste. Orientiere Dich dabei am Originallenker.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3483
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 49

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon stricheins » 29. Juni 2022 09:24

ich möchte diese Blinker n i c h t , weiß aber nicht ,ob ich mit dem Wunsch durchkomme. Der Originallenker hat ja Über dem Loch noch so eine Art Mütze, da hätte ich vor dem Verchromen dran denken sollen,dann könnte man das so bauen, Nun ist es zu spät.

Fuhrpark: mz es 175/1 , Zastava 1100
stricheins

 
Beiträge: 173
Themen: 47
Registriert: 20. Januar 2022 17:15
Wohnort: Vierlinden
Alter: 71

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon EmmasPapa » 29. Juni 2022 09:31

Dann lass die Blinker ab und bring sie durch den TÜV. Du wohnst ja auf der Seite der Republik, wo es weniger Probleme damit gibt.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3483
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 49

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon jzberlin » 29. Juni 2022 15:08

An so ein schickes Motorrad gehören keine Blinker.
Frag zur Not mal bei Offroadforen.de nach, da hat garantiert jemand so eine original Maschine und kann dir eine Kopie der Papiere überlassen. Damit sollte auch die Zulassung ohne Blinker machbar sein.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: ein ganz kleiner...
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1430
Themen: 22
Registriert: 23. April 2017 10:38
Wohnort: Moxa
Alter: 53

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon Mechanikus » 29. Juni 2022 15:54

Und falls es doch notwendig wird, kann ich Dir Tipps für unauffällige LED-Blinker geben, die man bei Nichtgebrauch nicht als solche erkennt.
Ich habe die Kabel übrigens im Bereich der Bremsenarmatur auf der Schalterseite ins Lenkerinnere durchgeführt. Der Lenker bekommt eine Bohrung, die Armatur ein schlankes Langloch, damit ein Einstellen der Lenkerarmatur möglich bleibt. Eine Schwächung des Lenkers ist nicht zu befürchten, denn die Klemmung der Armatur stürzt den Bereich ja äußerst stabil.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1730
Themen: 20
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon stricheins » 29. Juni 2022 16:03

danke für den Tip, aber ich muß ja in beide Hälften ein Loch bohren,der Lenker ist ja nicht durchgängig, so ganz ist mir das noch nicht klar. bevor ich bohre , schlafe ich noch mal eine Nacht drüber

-- Hinzugefügt: 29. Juni 2022 16:20 --

Mechanikus hat geschrieben:Und falls es doch notwendig wird, kann ich Dir Tipps für unauffällige LED-Blinker geben, die man bei Nichtgebrauch nicht als solche erkennt.
Ich habe die Kabel übrigens im Bereich der Bremsenarmatur auf der Schalterseite ins Lenkerinnere durchgeführt. Der Lenker bekommt eine Bohrung, die Armatur ein schlankes Langloch, damit ein Einstellen der Lenkerarmatur möglich bleibt. Eine Schwächung des Lenkers ist nicht zu befürchten, denn die Klemmung der Armatur stürzt den Bereich ja äußerst stabil.


meinst du an dieser Stelle ? das ist übrigens ein alter Lenker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: mz es 175/1 , Zastava 1100
stricheins

 
Beiträge: 173
Themen: 47
Registriert: 20. Januar 2022 17:15
Wohnort: Vierlinden
Alter: 71

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon Mechanikus » 29. Juni 2022 16:46

Stimmt, Du müßtest in beide Hälften bohren, aber das ist dann einfach dasselbe nochmal und Du brauchst nur jeweils ein Kabel durchführen. Nein, dort wo der rote Pfeil hinzeigt, meine ich nicht, sondern die unauffälligste Stelle überhaupt, nämlich direkt unter dem Schalter, also innerhalb der Arretierflächen des Schaltergehäuses. D.h., das Kabel verläßt den Schalter nicht wieder, sondern geht direkt innerhalb des Schalters in den Lenker.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1730
Themen: 20
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon stricheins » 29. Juni 2022 17:28

das mit dem Loch unter dem Schalter habe ich jetzt verstanden. vom Schalter rechts im Lenker zum Blinklicht für die rechte Seite und das Kabel für die linke Seite bleibt in dem Kabelbaum vom Schalter und geht durch die Lampe in den gemeinsamen Kabelbaum fürs Licht an diesen Schalter und unter dem Schalter in den Lenker, ist da so gemeint ? Bleibt die Frage der beiden Masse leitungen fürs Blinklicht, muß ich noch überlegen

Fuhrpark: mz es 175/1 , Zastava 1100
stricheins

 
Beiträge: 173
Themen: 47
Registriert: 20. Januar 2022 17:15
Wohnort: Vierlinden
Alter: 71

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon Mainzer » 29. Juni 2022 18:09

Masse über den Lenker und irgendwo an einer Klemmschraube in den Kabelbaum führen. So, dass der Strom nicht übers Lenkkopflager fließt.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5238
Artikel: 1
Themen: 29
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 28

Re: Blinklichtfrage

Beitragvon Mechanikus » 29. Juni 2022 22:10

Mainzer hat geschrieben:Masse über den Lenker und irgendwo an einer Klemmschraube in den Kabelbaum führen. So, dass der Strom nicht übers Lenkkopflager fließt.


Geeenau! Wir haben nicht viel Platz, aber jede Menge Masse, also wird hier auf ein Kabel verzichtet. Zwischen Lenkkopf und Rahmen muß aber eine Masseverbindung mittels Kabel stattfinden, damit die Amperechen und Öhmchen nicht am Lenkkopflager naschen.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1730
Themen: 20
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 43


Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste