Mein neues Projekt "Haus am See"

Irgendwo muß man die Fahrzeuge unterstellen. Hier ist Platz für Baufragen!

Moderator: Moderatoren

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon TS Paul » 14. April 2021 07:05

Gratulatur! Auf den Tag arbeiten wir auch hin.
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt) , Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5907
Themen: 70
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 38

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon schraubi » 14. April 2021 07:28

SaalPetre hat geschrieben:Wir sehen uns dann in ein paar Jahren wieder. ;)


Wenn es so passiert, dann läuft es aber verkehrt...
OT-Partisanen-Braumeister Bild



Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 7151
Themen: 233
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 52

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon jzberlin » 14. April 2021 09:03

Glückwunsch auch von mir!
Wir haben am Wochenende endlich die Grundbuchurkunde bekommen - 7 Monate nach Vertragsunterschrift...
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: ein ganz kleiner...
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1241
Themen: 16
Registriert: 23. April 2017 10:38
Wohnort: Moxa
Alter: 52

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon ea2873 » 14. April 2021 12:36

Glückwunsch! Bilder, Bilder, Bilder, Bilder !!! :jump: :jump: :jump:

richte gleich mal 1 Zimmer als Wohnhöhle her, dann kannst du schon mal probeschlafen :mrgreen:
habe ich damals mit dem alten Haus von meinem Opa auch so gemacht, keine Heizung, kein Wasser, aber trotzdem immer mal wieder auch im Winter drin gepennt (mit Wärmflasche :oops: ) bis zumindest das gröbste gemacht war.

Die Wellnessoase gibt mit immer noch ein ganz besonderes Gefühl :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6686
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Koponny » 15. April 2021 10:05

Ysengrin hat geschrieben:Hab übrigens heute den Kaufvertrag unterschrieben. :mrgreen:

Hab zwischenzeitlich einen Elektriker vermittelt bekommen, der "er verkauft mir das Material und bespricht es mit mir, ich mache alles und er klemmt es dann nur noch an" unterstützt. Und der Statiker war heute auch mit mir drin und hat alles abgesegnet.

Ich freu mich so. :wink:

Glückwunsch zum neuen Projekt! :ja:
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),Honda CBR 900RR, Bj.1996,
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9017
Artikel: 2
Themen: 167
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 44

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Luzie » 15. April 2021 10:14

MartinR hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:
Matthieu hat geschrieben:
Dicker Onkel hat geschrieben:Und bitte keine solchen Tips mit 3 unterschiedliche Stromkreise in einem Kabel ! Manche nehmen das ernst

Ja, ich nehme das ernst da es mir mein Elektriker genau so geraten und er es auch so im Sicherungskasten angeschlossen hat.
dann war das aber ein Vollphosten..denn was ist mit dem Nullleiter..3fach Belastung..


Es sei denn, dieser "Vollpfosten" bedient sich aus 3 Phasen :wink:

Ich frach mich echt wer hier der volle pfosten ist :gruebel: :nixweiss: :confused: :help: :irre: :freak: :rofl: :clowm: :scherzkeks: :spot: :embarrassed: :anonym: :tanz: :zisch:
Hilsen fra Danmark

Luzie

Vi er dem de andre ikke må lege med ...

Herzlichen Glueckwunsch all den heutigen Geburtstagskindern, skål !!!

Gründungsmitglied des GKV - Granseer Kravattenträgerverein / Chapter Danmark

Mitglied im magsd-Fanklub - Die kleinen Wölfe

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein! Gregor Gysi

ich war dabei:
Klixbüll ´o8 - ´o9- ´12 - ´13
Möhlau ´o9 -´1o - ´11 - ´12
Ejby ´12 - ´13 - ´14 - ´15
Angrillen - ´16 - ´18
Abgrillen - ´13 - ´14 - ´15 - ´16 - ´17 - ´18 - ´19 - ´2o
Adventsgrillen - ´1o - ´12 - ´13 - ´14 - ´15 - ´16 - ´18 - ´19


Fuhrpark: Make Love no War !!!
Luzie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5067
Themen: 93
Bilder: 1
Registriert: 7. Mai 2006 21:30
Wohnort: DK - Ejby
Alter: 50
Skype: hab ich auch mal gehabt ...

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon PeterG » 15. April 2021 13:48

Ysengrin hat geschrieben:Hab übrigens heute den Kaufvertrag unterschrieben. :mrgreen:

Hab zwischenzeitlich einen Elektriker vermittelt bekommen, der "er verkauft mir das Material und bespricht es mit mir, ich mache alles und er klemmt es dann nur noch an" unterstützt. Und der Statiker war heute auch mit mir drin und hat alles abgesegnet.

Ich freu mich so. :wink:
Glückwunsch, läuft doch
:gut:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2705
Themen: 68
Bilder: 5
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 57

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 16. April 2021 00:02

Schon mal ein paar Fragen:

1. Das Hoftor sieht übel aus. Aber das scheint nur der Lack zu sein. (Zumindest auf den ersten und zweiten Blick.) Die Verzinkung darunter sieht völlig tadellos aus. Wie bekommt man den Lack runter, ohne den Zink zu zerstören? Mir fällt nur ein Hochdruckreiniger ein, der aber sicher den intakten Lack nicht abbekommt.

20210411_143114.jpg


2. Ich liebe die Werkstatttür. Die würde ich am liebsten irgendwie rüberretten. Also 2 Stahlrahmen schweißen, die vorhandenen Türbänder entrosten und wiederverwenden und auch das alte Holz nur grob abschleifen und in die Rahmen einpassen. Von hinten ne dicke OSB-Platte für die Stabilität. Allerdings kommt in die Werkstatt auch die Heizung. Ich habe vor, die Werkstatt nach oben zu dämmen, damit die Wärme nicht einfach abhaut. Da wäre es doof, eine zugige Tür einzubauen. Meint Ihr, man bekommt so eine selbstgebaute Tür halbwegs dicht? Einen zusätzlichen Holz- oder Stahlrahmen in die Türöffnung einpassen mit Gummidichtungen rundrum? Und die Tür vielleicht selbst auch noch mit einer Zwischenlage Styropor oder ähnlichem dämmen?

20210411_143129.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Robert K. G. » 16. April 2021 00:12

Warum schraubst du nicht die Tür auf das Türblatt einer normalen Werkstatttür? Da hast du dann schon Dämmung, Passgenauigkeit usw.

Ansonsten kannst du mit einem Kärcher schon entlacken, und mit einem Abbeizer die letzten Reste herunter holen. Oder du lässt die Optik einfach, da es technisch egal ist.

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Themen: 17
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 13:09
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon rally1476 » 16. April 2021 05:24

Moin,

Das Ekotal-Blech wird im Auslieferungszustand sicher nicht nur verzinkt gewesen sein, sondern auch schon die erste Kunststoffbeschichtung gehabt haben.
Das stellt dann doch ein Problem dar.
Die noch intakte Beschichtung wird sich vom Zink nicht so einfach trennen wollen, die leben sicher schon vierzig Jahre zusammen.
Mit Abbeizer wird das auch nicht ohne Schaden für die Zinkschicht funktionieren.

Mach mir gerade etwas Gedanken über Deine Prioritäten bezüglich der Sanierung Deines Hauses...
Alle Zeit und finanziellen Mittel sollten doch erstmal zur Instandsetzung der Wohnstätte genutzt werden oder liege ich da so daneben?

Hoftor und Schuppentür sollten dabei aus meiner Sicht doch etwas weiter hinten im Ranking stehen...
...sagt einer, der zwei solcher Buden auf Vordermann gebracht hat.

Der Übersicht halber vorher nen richtigen Ablaufplan erstellen, mit Alternativarbeiten wenn's mal mit dem Material oder Helfern hapert.
Strikt dran halten ist dann natürlich die Devise.

Gruß Rally :D
Brommt gut die Beere!

Fuhrpark: zweirädriges und dreirädriges
rally1476

 
Beiträge: 66
Themen: 1
Registriert: 22. Februar 2017 22:47
Wohnort: an der Hütte

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon TS Paul » 16. April 2021 07:04

Die Tür ist lässig!
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt) , Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5907
Themen: 70
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 38

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon ets_g » 16. April 2021 08:00

Ysengrin hat geschrieben: Da wäre es doof, eine zugige Tür einzubauen. Meint Ihr, man bekommt so eine selbstgebaute Tür halbwegs dicht?


das eine heizung luft benötigt ist bekannt?

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 798
Themen: 13
Registriert: 14. Februar 2011 20:15
Wohnort: mv
Alter: 46

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Robert K. G. » 16. April 2021 10:01

So in der Art meine ich das mit der Tür:

79758F47-8265-4347-AE46-12A7F049E08A.jpeg


Gruß
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Themen: 17
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 13:09
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 16. April 2021 11:02

@rally Ich kann nicht vor dem 1. Juni in das Haus. Die wichtigen Handwerker und sonstigen Gelehrten waren vor Ort und haben sich alles angeschaut. Der grobe Plan steht also schon. Nur der Heizungsprofi fehlt noch, den suche ich gerade. Insofern kann ich handwerklich die nächsten Wochen noch nichts machen und bevor ich die Böden und Tapeten nicht rausgerissen habe, kann ich auch keine konkreteren Pläne schmieden. Deshalb mache ich mir solange Gedanken über Türe und Tore, weil ich die Zeit nicht ganz ungenutzt verstreichen lassen will. :wink:

@ets_g: Die Werkstatt hat nicht nur die eine Tür, sondern gleich 3 davon. Insofern denke ich, dass sich schon genug Luft für die Heizung finden wird, selbst wenn ich die Außentür gut abdichte. Aber das werde ich auch noch mit dem Heizungsbauer klären.

Die Idee, die einfach auf eine richtige Tür zu schrauben, hat was. Allerdings mag ich, dass man sie wie eine klassische Stalltür geteilt öffnen kann. Das würde bei einer "verblendeten" Stahltür natürlich nicht gehen. :|

edit: @Robert: Der Bauwagen ist klasse! Aber bei der Tür hätte man das diagonale Brett besser bis zu den Querbrettern gehen lassen solle. Und gespiegelt, damit das obere Ende außen ist. So sieht man nämlich auf den ersten Blick, dass es nur Fake ist. :wink:

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Hempi » 16. April 2021 11:41

Zur Holztür. Mach das doch mit OSB und Styropor. Kannst auch Dreischichtplatte nehmen, sieht besser aus.
Den Falz im Rahmen kannst du zur Not auch heraussägen.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.85, Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi)
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon rally1476 » 16. April 2021 15:59

Mahlzeit,

ja wenn du warten musst ist's ok das du dich anderweitig beschäftigst.
Zur Heizung...ich möchte behaupten das moderne Heizungen nicht die Raumluft verbrennen, sondern über den Schornstein ansaugen können.
Quasi Rohr in Rohr System.
Im inneren Rohr werden die Verbrennungsabgase geführt und im äußeren die Verbrennungszuluft zugeführt.
Bei uns sind da auch so zwei Messstutzen im Rohr und von außen ist dat Dingen immer kalt.
Siehste ooch ein Thema mit dem man Abende füllen kann.

Gruß Rally :D
Brommt gut die Beere!

Fuhrpark: zweirädriges und dreirädriges
rally1476

 
Beiträge: 66
Themen: 1
Registriert: 22. Februar 2017 22:47
Wohnort: an der Hütte

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Robert K. G. » 16. April 2021 16:29

Richtig, das am Bauwagen ist nur eine Verkleidung und hat nichts mit einer Tür zu tun! 😂 Für die Kinder reicht es... 🤪 Mir ging es um das Prinzip.

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Themen: 17
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 13:09
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon TS Paul » 16. April 2021 16:56

rally1476 hat geschrieben:Mahlzeit,

ja wenn du warten musst ist's ok das du dich anderweitig beschäftigst.
Zur Heizung...ich möchte behaupten das moderne Heizungen nicht die Raumluft verbrennen, sondern über den Schornstein ansaugen können.
Quasi Rohr in Rohr System.
Im inneren Rohr werden die Verbrennungsabgase geführt und im äußeren die Verbrennungszuluft zugeführt.
Bei uns sind da auch so zwei Messstutzen im Rohr und von außen ist dat Dingen immer kalt.
Siehste ooch ein Thema mit dem man Abende füllen kann.

Gruß Rally :D

Naja,......so ähnlich. :)
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt) , Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5907
Themen: 70
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 38

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Robert K. G. » 17. April 2021 08:52

Selbst meine alte Gasheizung ohne Brennwerttechnik, welche die Luft „aus dem Raum“ ansaugt, hat ein extra Loch in der Wand, damit frische Luft nachkommen kann. Anders würde auch kein Schornstein funktionieren. Warme Luft steigt auf, wodurch kalte Luft von unten angesaugt wird usw. Dieser Effekt verstärkt sich selbst. Kommt keine Luft nach, würde der Schornstein garnicht erst funktionieren. 😜

Ich würde mir jetzt wegen einer dichten Tür nicht so die Waffel machen. 😉

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Themen: 17
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 13:09
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 17. April 2021 09:12

Und - ich wiederhole es gerne - es gibt noch eine Innentür zur Scheune und eine zum Dachboden. Beide werden ganz sicher nicht luftdicht abschließen. :wink:

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon bk350 » 18. April 2021 11:11

moin bezüglich deiner dächer es gibt zwei sachen an einem haus die dicht sein müssen das dach und der keller alles was dazwischen is is schnell gemacht. ich würde bezüglich des dachstuhls der scheune je nach zustand en ich nicht kenne aber wohl anhand der bilder als brauchbar einschätze einfach ausgleichen und den übergang zum haupt haus schliessen diese rinne die an den giebel des wohnhauses geht is einfach doof es sammelt sich schnee usw und im e fall drückt das wasser durch die kapillarwirkung in den dachstuhl und oder wenn pech ins haupthaus. empfehlen würde ich immer ton steine durchgefährbt lasiert mit kopf und seitenfalz. ps mach dich nicht ganz so verrückt fange mal an mit bauen und es kommen genug nachbarn handwerker die dir jemanden empfehlen können unter handwerkern gerade die die anthrazit arbeiten kennt jeder jeden und hat immer einer ne gute empfehlung parat
Was der Schlosser so nicht schafft, schafft er mit der Hebelkraft!!

Wenn ihr Rechtschreibfehler findet könnt ihr sie gerne behalten
"Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."
Albert Schweitzer

Fuhrpark: 1x mal ifa bk 350 1 bk 350 umbau 1x suzuki rf900 1x mz ts 250/1 1x schwalbe 1xs50 1x rt125
ETZ 301 mit Velorex 1x harley davidson
bk350

 
Beiträge: 1017
Themen: 85
Bilder: 14
Registriert: 17. Juli 2007 12:26
Wohnort: cottbus
Alter: 35

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon rausgucker » 18. April 2021 13:18

Huuuaaaa, BK 350 Satzzeichen und Groß- und Kleinschreibung sind wohl spurlos an Dir vorbeigegangen? Wer soll sowas lesen? :evil:

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2031
Themen: 40
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Uwe6565 » 18. April 2021 13:38

Mal ein Bild vom "stillen Örtchen" war bis zum Einbau der Fussbodenheizung in Betrieb. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
IMG_0262 (2).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1142
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 56

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon bk350 » 19. April 2021 06:56

rausgucker ich schreibe immer satzwürste da bin ich n rechschreibrebell!
Was der Schlosser so nicht schafft, schafft er mit der Hebelkraft!!

Wenn ihr Rechtschreibfehler findet könnt ihr sie gerne behalten
"Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."
Albert Schweitzer

Fuhrpark: 1x mal ifa bk 350 1 bk 350 umbau 1x suzuki rf900 1x mz ts 250/1 1x schwalbe 1xs50 1x rt125
ETZ 301 mit Velorex 1x harley davidson
bk350

 
Beiträge: 1017
Themen: 85
Bilder: 14
Registriert: 17. Juli 2007 12:26
Wohnort: cottbus
Alter: 35

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Koponny » 19. April 2021 11:20

bk350 hat geschrieben:rausgucker ich schreibe immer satzwürste da bin ich n rechschreibrebell!

Das führt aber dazu, dass Beiträge nicht gelesen werden und vielleicht wichtiges und/oder interessantes untergeht. Zudem erweckt es den Eindruck mit einem Drittklässler zu kommunizieren, welcher der Rechtschreibung noch nicht mächtig ist.
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),Honda CBR 900RR, Bj.1996,
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9017
Artikel: 2
Themen: 167
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 44

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon bk350 » 19. April 2021 11:22

Ich kann das schon Ich bin nur zu faul!
Was der Schlosser so nicht schafft, schafft er mit der Hebelkraft!!

Wenn ihr Rechtschreibfehler findet könnt ihr sie gerne behalten
"Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."
Albert Schweitzer

Fuhrpark: 1x mal ifa bk 350 1 bk 350 umbau 1x suzuki rf900 1x mz ts 250/1 1x schwalbe 1xs50 1x rt125
ETZ 301 mit Velorex 1x harley davidson
bk350

 
Beiträge: 1017
Themen: 85
Bilder: 14
Registriert: 17. Juli 2007 12:26
Wohnort: cottbus
Alter: 35

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon rausgucker » 19. April 2021 12:45

@ Koponny :zustimm:

@ BK350 Dann sag, dass Du zu faul bist - und erzähl nicht so einen Quatsch von "Rechtschreibrebell" :evil:

... obwohl es mir ein intellektuelles Rätsel ist, wie man zu faul für eine korrekte Schreibweise sein kann. Btw. Es ist nicht nur eine Zumutung, sowas lesen zu müssen - sondern auch eine Geringschätzung bzw. Beleidigung für die Leute, die so was lesen sollen. Und es dann im Endeffekt nicht machen, weil es einfach unverständlich ist.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2031
Themen: 40
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Sandmann » 19. April 2021 13:12

rausgucker hat geschrieben:@ Koponny :zustimm:

@ BK350 Dann sag, dass Du zu faul bist - und erzähl nicht so einen Quatsch von "Rechtschreibrebell" :evil:

... obwohl es mir ein intellektuelles Rätsel ist, wie man zu faul für eine korrekte Schreibweise sein kann. Btw. Es ist nicht nur eine Zumutung, sowas lesen zu müssen - sondern auch eine Geringschätzung bzw. Beleidigung für die Leute, die so was lesen sollen. Und es dann im Endeffekt nicht machen, weil es einfach unverständlich ist.



Erstmal Glückwunsch zum Haus. Da könnte man ordentlich Sand verarbeiten. :ja:

Ich habe Architekten die Geschäfts E-Mails komplett in Kleinschreibung schicken. Kein Witz! :ja:
Ob das ein neuer Trend wird kann ich nicht sagen.
Gruß Dominik


https://www.sandstrahlen-allgaeu.de/

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
Honda MTX 80 (Erinnerungen)
Suzuki SV 650 (Ramonas)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3377
Themen: 41
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 43

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon ea2873 » 19. April 2021 14:44

Sandmann hat geschrieben:Ich habe Architekten die Geschäfts E-Mails komplett in Kleinschreibung schicken. Kein Witz! :ja:


Wenn man sich das leisten kann, kann man die ja ignorieren.
Wenn nicht, können DIE sich es leisten alles in klein zu schreiben :roll:

Ich mache ungern Geschäfte mit Leuten die sich da keine Mühe geben, da ich davon ausgehe, dass das dann auch auf alles andere zutrifft was die so treiben.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6686
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon bk350 » 19. April 2021 17:42

Für mich ist wichtig das die Worte richtig Geschrieben sind bspw seid/seit wert mit t nicht mit d usw. Da bin ich Pingelig bei der Groß und Kleinschreibung und den Satzzeichen bin ich es nicht! Das heißt nicht das ich zu Doof bin oder mir bei meiner Arbeit keine Mühe gebe!
Was der Schlosser so nicht schafft, schafft er mit der Hebelkraft!!

Wenn ihr Rechtschreibfehler findet könnt ihr sie gerne behalten
"Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."
Albert Schweitzer

Fuhrpark: 1x mal ifa bk 350 1 bk 350 umbau 1x suzuki rf900 1x mz ts 250/1 1x schwalbe 1xs50 1x rt125
ETZ 301 mit Velorex 1x harley davidson
bk350

 
Beiträge: 1017
Themen: 85
Bilder: 14
Registriert: 17. Juli 2007 12:26
Wohnort: cottbus
Alter: 35

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Egon Damm » 19. April 2021 23:28

Hallo Martin,

Glückwunsch zu deinem Hauskauf. Das haben wir schon 2 mal hinter uns. Da kannst du im Vorraus planen was du willst.
Dein Plan wird aus eigener Erfahrung nie aufgehen. Und kurz vor Abschluß wird das Geld knapp und die Provisorien ziehen ein.
Heute würden wir es aus Erfahrung anderst machen in allen Bereichen wie Elektrik, Dämmung, Heizung, Frischwasser, Abwasser, Türen, Fenster, Fußböden. Aber damals standen wir unter Zeitdruck. Und diesen wirst du auch haben.

Nach deinen eingestellten Bildern und der Beschreibung handelt es sich um ein Fachwerkhaus. Das ist nach aktuellen Heizkosten ein Groschengrab vom feinsten das dir Monat für Monat sprichwörtlich die Haare vom Kopf frißt. Wenn es in den Räumen warm ist haste ca. die Hälfte an Heizkosten in die Umwelt verballert.

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5955
Themen: 135
Registriert: 2. Januar 2008 21:48
Wohnort: 35325 Mücke

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon rausgucker » 20. April 2021 00:10

@ egon Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Deine Heizkostenprognose ist grober Unfug, ich muss es so hart sagen. Das Haus ist kein Schuppen, sondern massiv gebaut. Und wenn Du in Deinen Häusern solche Heizkosten fabriziert hast, dann hast Du ganz gewaltig was falsch gemacht.
Natürlich kostet ein Haus im Unterhalt Geld, jedes Haus übrigens. Und wer mit diesen Grundkosten schon finanziell überfordert ist, und wem das die "Haare vom Kopf" frisst, sollte in einer 50 qum Mietwohnung bleiben. Klingt jetzt hart, ist aber so. Nicht jeder kann ein Haus haben, auch wenn er es gern möchte. Tja, selbst Fachwerkhäuser sind thermisch garnicht so schlecht und lassen sich auch gut dämmen. Es hat schon seinen Grund, warum unsere Vorfahren Fachwerkhäuser gebaut haben ...

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2031
Themen: 40
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon TS Paul » 20. April 2021 05:39

Statt wie Egon solch einen Quatsch zu verbreiten, könnte man sich auch mit einer Heizlastberechnung beschäfftigen :roll: .
@Egon, bitte lass solche pauschalen Aussagen, das hast Du in meinem Hausfred schon getan.
Die U-Werte eines Fachwerkhauses sind meist besser als gedacht, und derjenige welche der seine Hütte bis zur unkenntlichkeit mit Styrodur beklebt um noch die letzte Kwh zu sparen, wird später feststellen was eine Taupunktverschiebung kombiniert mit feuchter Atemluft im Innenbereich mit seinem Baukörper so anstellt.
Da nutzt die beste RLT Anlage nix.
Also Ball flach halten. Ein Haus muss atmen!
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt) , Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5907
Themen: 70
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 38

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Knuckle Duck » 20. April 2021 06:31

Zum Thema heizkosten beim Fachwerkhaus:

Unser Fachwerkhof ist von 1756. Außen Eiche, innen Kiefer/Tanne Fachwerk, gefache aus 50% Lehmziegel, 50% Backstein.

EG + 1.OG. Ca. 220qm GENUTZER Wohnraum.

Das OG wurde zu 50% mit Holzfaserdämmung ausgebaut, ein Ofen steht im EG und versorgt dank offenem Durchbruch fast das komplette Haus mit Wärme (gut, das Holz müsste man gegen rechnen)

Ich besitze eine 3 Jahre alte viessmann gas-Heizung, welche mit ökogas vom örtlichen Unternehmen kommt. Diese sorgt für Warmwasser + Heizung für eine 4-Köpfige Familie. Die Heizkörper wurden im selben Jahr erneuert, das Dach 2020 (ohne Dämmung, vorher waren wellplatten auf 360qm verbaut)

Ich zahle 115€ Gas im Monat. 2019 gab es 320€ zurück und für 2020 satte 455€

Ach und die Fenster aus den 70ern habe ich erst in diesem Jahr erneuert.

Wir sind keine sparfüchse. Vorallem die Frau möchte es warm haben, die Kinder ebenso. Wer bei einem Haus welches u. U. mehrere hundert Jahre alt ist, sich darauf besinnt, die Materialien zu verwenden, welche auch beim Bau genutzt wurden, mit Sinn und Verstand dämmt und dazu am besten noch mit Lehm umgehen kann, der kann sich nicht nur über ein einzigartiges Heim freuen, sondern hat es im Winter auch noch warm, im Sommer angenehm kühl und muss dennoch nicht den Pfennig zwei mal umdrehen.

Aber was das Geld angeht, muss ich Egon recht geben. Es wird immer teurer als geplant und gerade jetzt, wo die Zinsen lächerlich sind, würde ich lieber mehr als geplant aufnehmen. Bei uns fehlten am Ende ca. 20tsd €.

Fuhrpark: Ich fahre:
Etwas für den Alltag
Etwas für den Urlaub
Etwas für die Eisdiele
Etwas für das Abenteuer
Etwas für die Entspannung
Knuckle Duck

Benutzeravatar
 
Beiträge: 865
Themen: 60
Bilder: 22
Registriert: 27. Februar 2009 19:58
Wohnort: Landkreis Wolfenbüttel
Alter: 33

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon emme33 » 20. April 2021 08:14

Noch mal zur Dämmung in einem Fachwerkhaus, ich habe schon zwei Fachwerkhäuser mit Grundsaniert. Holzfaserplatten mit Lehmputz haben wir verarbeitet, die Platten haben wir mit Lehm ohne Strohanteil (gibt es in Säcken) und Dämmplatten-Schraubdübel befestigt. Die Platten werden dann mit Armierungsgewebe gegen Rissbildung mit dem Lehmputz verputzt. Ein besseres Räumklima gibt es nicht, Feuchtigkeitsregulierend und Atmungsaktiv. Ich habe vorher noch nie mit Lehm gearbeitet und ich war überrascht wie gut sich das verarbeiten lässt.
:arrow: https://www.bauhandwerk.de/artikel/bhw_ ... 26874.html
:arrow: https://www.bauhandwerk.de/artikel/bhw_ ... 85314.html
Gruß Jörg
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1984, gallery/image.php?album_id=3128&image_id=31969
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973 >>> viewtopic.php?f=28&t=80338
download/file.php?id=312352&mode=view
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1093
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 19. September 2014 12:18
Wohnort: 39356
Alter: 55

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon kutt » 20. April 2021 16:49

Ysengrin hat geschrieben:
2. Ich liebe die Werkstatttür. Die würde ich am liebsten irgendwie rüberretten. Also 2 Stahlrahmen schweißen, die vorhandenen Türbänder entrosten und wiederverwenden und auch das alte Holz nur grob abschleifen und in die Rahmen einpassen. Von hinten ne dicke OSB-Platte für die Stabilität. Allerdings kommt in die Werkstatt auch die Heizung. Ich habe vor, die Werkstatt nach oben zu dämmen, damit die Wärme nicht einfach abhaut. Da wäre es doof, eine zugige Tür einzubauen. Meint Ihr, man bekommt so eine selbstgebaute Tür halbwegs dicht? Einen zusätzlichen Holz- oder Stahlrahmen in die Türöffnung einpassen mit Gummidichtungen rundrum? Und die Tür vielleicht selbst auch noch mit einer Zwischenlage Styropor oder ähnlichem dämmen?

20210411_143129.jpg


Meine Meinung dazu: Ich habe in meinem über 300 Jahre alten Haus mehrere alte Türen, die ich wieder aufgearbeitet habe. Auch wenn ich mir ständig die Rübe einrenne, passen sie irgendwie gut ins Bild.

Ich würde aber nix in Richtung Stahlrahmen oder OSB Platte machen. Besser wäre sicherlich die Tür vorsichtig zu zerlegen und mit Eratzhölzern neu aufzubauen.
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18449
Artikel: 31
Themen: 583
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Koponny » 20. April 2021 17:35

kutt hat geschrieben:
Ysengrin hat geschrieben:Ich würde aber nix in Richtung Stahlrahmen oder OSB Platte machen. Besser wäre sicherlich die Tür vorsichtig zu zerlegen und mit Eratzhölzern neu aufzubauen.

Mittels Lötlampe oder ähnlichem Brenner den Hölzern gleich noch ein "Vintage-look" verpassen, dann könnte es ganz stimmig werden :ja:
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),Honda CBR 900RR, Bj.1996,
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9017
Artikel: 2
Themen: 167
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 44

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 20. April 2021 17:39

Es ist kein Fachwerkhaus, sondern gemauert. Überwiegend aus Tuffstein, teilweise auch ein bisschen Ziegel, Bruchstein etc. Ich selbst bin kein Heizfanatiker, meine Gäste beschweren sich immer, dass es bei mir so kalt ist. :wink: Insofern hoffe ich, dass mir die Heizung nicht die Haare vom Kopf frisst.

Wegen der Tür werde ich mal schauen. Ich würde mir auch gerne eine schöne Haustür bauen. Da bietet es sich an, erstmal an der Werkstatttür zu üben und die dann eine Weile zu nutzen. Dann sehe ich, ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Allerdings haben beide Türen keine Priorität, denn die vorhandenen Türen erfüllen ihren Zweck.

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon ea2873 » 20. April 2021 17:50

Ysengrin hat geschrieben:ch selbst bin kein Heizfanatiker, meine Gäste beschweren sich immer, dass es bei mir so kalt ist. :wink: Insofern hoffe ich, dass mir die Heizung nicht die Haare vom Kopf frisst.


hauptsache in 1 Raum ein großzügig dimensionierter Holzofen. Wenn dieser eine Raum warm ist, stört mich (relative) Kälte im Rest des Hauses nicht.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6686
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Hempi » 20. April 2021 18:49

Du musst halt wissen was du willst.
OSB oder 3-Schichtplatte hat halt gar nichts mit einer alten Tür zu tun, erfüllt aber kostengünstig ihren Zweck. Ich denke eh das die Tür dein letztes Problem sein wird/kann.

Zum Gedankenspiel, man kann alte Bretter mit einen Tischkreissäge ausfalzen und zu einer Rückseite fügen.

Oder ganz einfach mit 3-Schichtplatte und gehobelten Brettern eine moderne Optik bauen.

-- Hinzugefügt: 20. April 2021 18:52 --

Ein Kumpel hat sogar in die Dreischichtplatte parallel noch kleine Nuten gefräst und das ganze angeflammt damit es alt aus sieht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.85, Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi)
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Wilwolt » 21. April 2021 08:24

bk350 hat geschrieben:Für mich ist wichtig das die Worte richtig Geschrieben sind bspw seid/seit wert mit t nicht mit d usw. Da bin ich Pingelig bei der Groß und Kleinschreibung und den Satzzeichen bin ich es nicht! Das heißt nicht das ich zu Doof bin oder mir bei meiner Arbeit keine Mühe gebe!


Doch, wenn Du das Ganze auch noch bewusst voneinander trennst (aus welchem Grund auch immer), bist Du schlicht und einfach doof.
Gruß Dirk

Fuhrpark: Keine MZ mehr :-)
Wilwolt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1823
Themen: 103
Bilder: 0
Registriert: 21. August 2006 21:47
Wohnort: Halle/Saale
Alter: 53

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon monsieurincroyable » 21. April 2021 09:00

Egon Damm hat geschrieben:Nach deinen eingestellten Bildern und der Beschreibung handelt es sich um ein Fachwerkhaus. Das ist nach aktuellen Heizkosten ein Groschengrab vom feinsten das dir Monat für Monat sprichwörtlich die Haare vom Kopf frißt. Wenn es in den Räumen warm ist haste ca. die Hälfte an Heizkosten in die Umwelt verballert.


Das kann man pauschal nicht so sagen. Ich heize ein altes Bauernhaus mit 300m² recht sparsam mit ca. 2000l Heizöl/a und einem Kamin im Wohnzimmer. Untergeschoß komplett mit Fussbodenheizung,
die ist sehr sparsam. Im Winter habe ich auch am Abend meistes 25 - 28°C. Das Haus hat im Erdgeschoß 70cm Narturstein - Außenwände und oben Ziegelmauerwerk.
:!: Die meiste Wärme geht über die Decken (nach oben) verloren. Also mit der richtigen Dämmung der letzen Geschossdecke bekommt man es warm und "sparsam". Ich hatte z.B. einen Aufgang zum Dachboden, der
war nur mit einer Brettertür verschlossen. Dort habe ich eine Wohungseingangstür eingebaut und den Verschlag mit Steico gedämmt und neu verschalt mit schönen Brettern. Seitdem ist es auch im Treppenhaus gut warm.
Oberste Geschossdecke zzu dämmen steht noch aus. Aktuell ist eh Baustopp, da kein Material zu bekommen bzw. zu teuer...

Fuhrpark: Typ - Baujahr, Typ - Baujahr
monsieurincroyable

Benutzeravatar
 
Beiträge: 954
Themen: 99
Bilder: 1
Registriert: 16. Januar 2009 13:02
Wohnort: Briesing
Alter: 42

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 22. April 2021 09:00

Mal was anderes: In der Scheune gibt es in der Mitte einen Bereich, der einfach nur aus Lehmboden besteht. Genau dort soll der mehrere Tonnen schwere Pelletsilo hinkommen. Außerdem ein paar Motorräder und/oder Schwerlastregale.

So ne richtige Stahlbetonplatte mit 15 cm Kies darunter wäre natürlich klasse, aber auch sehr aufwändig und teuer.

Was gäbe es für Alternativen? Pflastersteine? Punktfundamente, Holzbalken und Baudielen?

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon PeterG » 22. April 2021 09:27

StBt-Platte ist bei weitem das Günstigste. Ordentlicher Unterbau, also Sand bis auf tragfähigen Boden, ist ganz wichtig. Nimmst Du "Späne-Beton" brauchst du nicht Bewehren. Oder Du mischst selber,- dann wirds viel billiger, ist aber auch viel Arbeit..

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2705
Themen: 68
Bilder: 5
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 57

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Hempi » 22. April 2021 13:42

Rein aus Interesse, was ist eine StBt-Platte ?

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.85, Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi)
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Pedant » 22. April 2021 13:46

Eine St(ahl)B(e)t(on) Gründung ist jetzt technisch nicht sonderlich anspruchsvoll und kann durchaus in Eigenregie erstellt werden

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 695
Themen: 13
Bilder: 43
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Ysengrin » 22. April 2021 17:48

Okay. Von welchen Mengen reden wir da? Die Fläche ist grob geschätzt 4x4 Meter groß. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Betonmischer da an seine Grenzen kommt, oder? :|

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Themen: 318
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Schumi1 » 22. April 2021 17:58

Das sind dann 6-8 PKW Anhänger mit Beton. Rund 4qm.
Da mußt kräftig an der Kurbel eines kleinen Mischer drehen :wink:
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6898
Themen: 25
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 51

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Pedant » 22. April 2021 18:25

Schumi1 hat geschrieben:Das sind dann 6-8 PKW Anhänger mit Beton. Rund 4qm.
Da mußt kräftig an der Kurbel eines kleinen Mischer drehen :wink:



Stimmt schon. Ich würde Schachten, Schalen und Eisen in Eigenregie machenund dann die 509,- für Beton mit Pumpe und Schlauch investieren.

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 695
Themen: 13
Bilder: 43
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 41

Re: Mein neues Projekt "Haus am See"

Beitragvon Hempi » 22. April 2021 18:40

4m3 ist eine halbe Trommel vom Betonmischer. Beton in Säcken kostet auch Geld. Mit Sand und Zement. Viel Spaß in der DDR 😃

-- Hinzugefügt: 22. April 2021 18:48 --

1 m3 ca. 2,5Tonnen

Adam Riese 10Tonnen schaufeln

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.85, Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi)
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

VorherigeNächste

Zurück zu Bauecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MRS76 und 2 Gäste