Belag auf gepflasterte Terasse?

Irgendwo muß man die Fahrzeuge unterstellen. Hier ist Platz für Baufragen!

Moderator: Moderatoren

Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon mario l » 5. Oktober 2021 14:22

Moin
Bevor ich mal wieder kostspieligen bzw. anstrengenden Unsinn anstelle möchte dieses mal vorher meine Frage hier stellen und hoffe das mich euer Schwarmwissen weiterbringt.

Ich habe eine mit Betonsteinen (8cm hoch) gepflasterte Terasse welche nachträglich mit einem Kaltwintergarten überbaut wurde.
Solange die Terasse im freien lag war die rauhe Oberfläche der Steine nicht verkehrt, jetzt wäre uns jedoch eine glattere Oberfläche lieber. Das würde das Fegen und gegebenenfalls auch mal das Wischen deutlich vereinfachen.
Denkbar wäre eventuel ein Belag mit einem PVC- bzw. Vinyl-Klick-System. Da fangen jedoch die Probleme an, denn dafür müsste der Untergrund absolut ebenmäßig sein - und das ist er leider nicht. Im laufe der Zeit haben sich einige Steine noch etwas gesetzt oder sind leicht gekippt. Nun will ich aber nicht unbedingt das ganze Pflaster raus reißen und dann wieder alles neu auffüllen.
Daher hier meine Frage:
Gibt es eine vernünftige Methode um auf dem vorhandenen Pflaster eine ebenmäßige, für Venylverlegung geeignete Oberfläche zu erzeugen?
$matches[2]

Terasse_2.jpg


an dieser Stelle schon mal vielen Dank

lg mario
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich irre mich gern, denn jedes mal wenn ich mich irre gewinne ich - und sei es nur an Erkenntnis!
Lebe jeden Tag so als wäre es mit Absicht! ...langsam wird das Leben intensiever!
ich war dabei: Möhlau 2010; Möhlau 2011; Lehesten 2011; Holzthaleben 2012; Waldfrieden 2015; Zerbst 2017; Feldatal 2018; Zerbst 2019; Altglobsow 2020

Fuhrpark: TS 250/1 / Bj. 1980 (die Bärbel); DL 650 A V-Strom (die eSmi); TS 150 / Bj. ?? (Opfer einer feindlichen Übernahme); ein Fahrrad; Rollschuhe (wenn ich nur wüsste wo die liegen)
mario l

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 12
Bilder: 6
Registriert: 3. Juni 2010 22:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt / HZ
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon larynx » 5. Oktober 2021 14:34

Warum vergießt ihr die vorhandenen Steine nicht mit solch einem Epoxydharz? Danach habt ihr eine glatte Ebene Oberfläche...
Mitglied 119 bei den Rundlampenliebhabern

Fuhrpark: MZ TS 250
MZ ES 175/1 (H Kennzeichen)
MZ ETZ 250
MZ TS 250/A Gespannumbau
Simson KR 51/1
Simson SR 4-2
Simson SR1 (1956)
Simson SR2
Simson KR 50
Delphin 110, Pouch RZ 85
Toyota C-HR Hybrid
E-Golf (Katastrophe...)
Mitsubishi L 200 (Papamobil)
Kawasaki VN 1500
Dnepr K 750
Trabant 601
IWL Troll (Bj. 1964 vom Erstbesitzer)
NSU Herrenrad (1940) mit MAW (mit ABE und angemeldet)
Simson 425 Sport Bobber
MZ ES 250/1
MuZ Charly
larynx

 
Beiträge: 172
Themen: 8
Registriert: 22. Juni 2016 16:03
Wohnort: Gardelegen

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon P-J » 5. Oktober 2021 15:54

Polyester Abdichtung für z.B. Balkone, leider sehr Teuer aber gut. Hier gibts ne Firma die sich darauf spezielaiesiert hat. Will jetzt aber keine Werbung für die Machen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15424
Themen: 138
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon matthias1 » 5. Oktober 2021 16:23

Das Funktioniert nicht.
Pflaster ist immer in gewissen Grenzen durch die Fugen beweglich.
Das ändert auch ein dünner Ausgleich nicht. Er wird an den Fugen wieder brechen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3223
Themen: 281
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 56

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon ea2873 » 5. Oktober 2021 17:11

Teppichboden oder Kunstrasen, wäre schnell und günstig

oder OSB Platten verlegen und darauf dann PVC. Je nachdem wie viel Feuchtigkeit da reinkommt evtl. auch nach unten abdichten. Bis die wegfaulen dauerts.

oder gleich nen Dielenboden bauen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6915
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon beerdrinker » 5. Oktober 2021 17:19

Kunstrasen (schwarz!) hatte ich für ein paar Jahre im Keller, auf einem trockenen Fliesenboden. Darauf stand der Kickertisch.
Will sagen, es muss ja kein grüner sein. Kunstrasen an sich ist zwar geschmacklos, kitzelt aber in den ersten Jahren ganz angenehm unter den Füßen.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Seat Alhambra, MZ RT 125_4/2001
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 17
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Dieter » 5. Oktober 2021 17:33

Etwas vergießen oder verlegen ohne einen wirklich stabilen Untergrund kannst du vergessen. Solange du Bewegung im Untergrund hast bricht dir alles mit der Zeit Stück für Stück weg. Entweder du reißt alles raus und baust den Untergrund in Vorfeld vernünftig auf oder du improvisierst und baust einen 2. Untergrund mit irgend welchen Platten auf denen du deinen Wunschboden aufbringen kannst. Das wird auch nicht ewig halten, wäre aber sicher eine halbwegs brauchbare Lösung. Und du hast dann wahrscheinlich ein Höhenproblem zum Umfeld.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2731
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 65

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon jot » 5. Oktober 2021 18:29

moin,

kunstrasen wäre meine wahl, billig und gut...

jot

Fuhrpark: ets 150
jot

Benutzeravatar
 
Beiträge: 793
Themen: 18
Bilder: 15
Registriert: 4. November 2006 12:09
Wohnort: lucka
Alter: 48

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon mario l » 5. Oktober 2021 18:59

Das sind ja schon mal ein paar sehr interessante Gedanken.
aber:
jot hat geschrieben:...kunstrasen...

kommt eher nicht in Frage, denn das Zeug lässt sich auch nicht besonders gut abfegen und erst recht nicht wischen.
Ausserdem würden so auch immer noch die Unebenheiten zu sehen bzw. zu spüren sein.
Könnte man vielleicht mit einer Ausgleichsmasse (selbstnivelierend) das Problem lösen?
Da das Pflaster schon eine geraume Zeit liegt und auch nicht mehr direkt der Witterung ausgesetzt ist sollte doch zu erwarten sein das sich da nicht mehr viel bewegt.

lg mario
Ich irre mich gern, denn jedes mal wenn ich mich irre gewinne ich - und sei es nur an Erkenntnis!
Lebe jeden Tag so als wäre es mit Absicht! ...langsam wird das Leben intensiever!
ich war dabei: Möhlau 2010; Möhlau 2011; Lehesten 2011; Holzthaleben 2012; Waldfrieden 2015; Zerbst 2017; Feldatal 2018; Zerbst 2019; Altglobsow 2020

Fuhrpark: TS 250/1 / Bj. 1980 (die Bärbel); DL 650 A V-Strom (die eSmi); TS 150 / Bj. ?? (Opfer einer feindlichen Übernahme); ein Fahrrad; Rollschuhe (wenn ich nur wüsste wo die liegen)
mario l

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 12
Bilder: 6
Registriert: 3. Juni 2010 22:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt / HZ
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon beerdrinker » 5. Oktober 2021 19:04

kleb doch glatte Fliesen gleicher Größe genau auf die alten und fülle dann die Fugen.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Seat Alhambra, MZ RT 125_4/2001
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 358
Themen: 17
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon XHansX » 5. Oktober 2021 19:28

Ich würde es entweder so lassen wie es ist oder direkt auf das Pflaster PVC-Belag legen.
Die Fugen sieht man dann natürlich je nach Muster auf dem Belag mehr oder weniger stark durch.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 760
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon dösbaddel » 5. Oktober 2021 22:40

Auf unseren Balkon habe ich jetzt Terassenplatten von Warco gelegt. Das sind Platten aus PU vernetztem Gummigranulat. Schau mal ob das was wäre. Das Zeugs hat aber ne offene Struktur. Das Wischwasser wird also verschwinden, Staubsaugen sollte aber gut gehen.
Gruß Martin

Schneeliebhaber, Kleiderordnung: :snowman: :flower:

Ein Marienenkäfer sieht auch nicht wieviele Punkte er hat, es sei denn er fliegt falschrum übern Teich und klappt die Flügel ein.


OT- Partisanendösbaddel

Fuhrpark: MZ ETZ 250 LSW,
[strike]MZ 500 Fun[/strike],
Zafira 2DTI,
MZ 500 Country LSW :jump:,
dösbaddel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1124
Themen: 18
Bilder: 18
Registriert: 14. März 2006 10:09
Wohnort: östlich Rostock
Alter: 50

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon elsa150 » 6. Oktober 2021 06:11

@ mario l
Wieviel Höhenunterschied hast du von der Terrasse zum angrenzenden Wohnraum ?
Danach richtet sich die Empfehlung für einen neuen Belag im Wintergarten.
Schöne Grüße elsa150
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Audi A 3, 35 TFSI Sportback, S-Tronic, EZ 2019 ( Mamawagen ) Mini Cooper EZ 2019 für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1441
Themen: 12
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 08:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 49
Skype: Elsa 150

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon net-harry » 6. Oktober 2021 09:39

Kannst du nicht einfach einen etwas dickeren Ausgleichsbelag/ Trittschalldämmung unterlegen, wie er bei Laminat verwendet wird, und dann die Deckschicht schwimmend verlegen?
Gruß Harald

Fuhrpark: TS 250/1 R1150GS
net-harry

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2405
Themen: 66
Bilder: 9
Registriert: 12. September 2007 09:09
Wohnort: Gifhorn
Alter: 65

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon MZ-Wilhelm » 6. Oktober 2021 10:05

Hi,

bei uns haben wir erst Platten gelegt, dann kam ein Windschutz, dann ein Well Dach, dann rundum zu im Kleingartenlauben Stil, dann Stegplatten aufs Dach und dann Schiebeelemente und ein Fenster. Auf die Platten haben wir versuchsweise einen Kunstrasen gelegt, er hat sich bestens bewährt und an die Optik haben wir uns gewöhnt. Unter der Sitzgruppe liegt ein passender Teppich, feucht wischen oder fegen geht natürlich nicht aber wir haben einen Staubsauger, damit lässt sich der Boden sauber halten.
Den Kunstrasen gibts in verschiedenen Preisklassen, Stärken und Farben, er muss also auch nicht zwangsläufig grün sein.

Gruß
Willy
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, XF 650
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1508
Themen: 35
Registriert: 14. April 2014 17:23
Wohnort: Unna
Alter: 67

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon mario l » 10. Oktober 2021 16:58

Vielen Dank für die ganzen Hinweise und Ideen.
Ich werde mich noch mal mit meiner Heimleitung zusammensetzen und beratschlagen welchen Aufwand wir nun tatsächlich betreiben wollen.

elsa150 hat geschrieben:Wieviel Höhenunterschied hast du von der Terrasse zum angrenzenden Wohnraum ?
Danach richtet sich die Empfehlung für einen neuen Belag im Wintergarten.
Schöne Grüße elsa150

Ich denke der Höhenunterschied zum angrenzenden Wohnraum (in dem Fall geht es durch die Terassentür mit Schwelle in die Küche) ist nicht sonderlich relevant, wenn dann schon eher zu den umlaufenden Schienen der Glasschiebetüren (siehe erstes Bild)

lg mario
Ich irre mich gern, denn jedes mal wenn ich mich irre gewinne ich - und sei es nur an Erkenntnis!
Lebe jeden Tag so als wäre es mit Absicht! ...langsam wird das Leben intensiever!
ich war dabei: Möhlau 2010; Möhlau 2011; Lehesten 2011; Holzthaleben 2012; Waldfrieden 2015; Zerbst 2017; Feldatal 2018; Zerbst 2019; Altglobsow 2020

Fuhrpark: TS 250/1 / Bj. 1980 (die Bärbel); DL 650 A V-Strom (die eSmi); TS 150 / Bj. ?? (Opfer einer feindlichen Übernahme); ein Fahrrad; Rollschuhe (wenn ich nur wüsste wo die liegen)
mario l

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 12
Bilder: 6
Registriert: 3. Juni 2010 22:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt / HZ
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon elsa150 » 11. Oktober 2021 19:58

Wie gefällt dir sowas ? Wenn du noch 2cm an Höhe übrig hast.
WPC Holz Kunststoff Fliesen Terrassenfliesen Klickfliesen Balkonfliesen 11 Stück (30 x 60 cm, Natur versetzt)
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Audi A 3, 35 TFSI Sportback, S-Tronic, EZ 2019 ( Mamawagen ) Mini Cooper EZ 2019 für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1441
Themen: 12
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 08:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 49
Skype: Elsa 150

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon ea2873 » 12. Oktober 2021 07:34

mario l hat geschrieben:wenn dann schon eher zu den umlaufenden Schienen der Glasschiebetüren (siehe erstes Bild)


da könnte man sicher Metallleisten setzen, kommt eben drauf an ob du mit oder ohne Unterkonstruktion bauen willst.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6915
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon kutt » 12. Oktober 2021 08:01

Ein Teakholzboden wäre da sicher schick ;) (wenn Geld keine Rolle spielt)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18616
Artikel: 31
Themen: 584
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 42

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Hempi » 12. Oktober 2021 13:10

kutt hat geschrieben:Ein Teakholzboden wäre da sicher schick ;) (wenn Geld keine Rolle spielt)


Hättest du doch aus Südamerika paar Stämme mit über flößen können 🤪

Fuhrpark: Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi), Aprilia Pegaso 650 Bj. 93
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 659
Themen: 14
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Bratoletti » 12. Oktober 2021 14:52

Hallo Mario,
berufliche hatte ich mit solchen Fragestellungen oft zu tun.
Mein Senf dazu mir Bezug zunächst zu Deiner Fragestellung.
- Auf einen gefugten Belag etwas legen oder gießen wird dazu führen, dass sich die Fugen zeigen und/oder die Auflage beeinträchtigt oder gar geschädigt wird
- Austausch der Platten und Ersatz durch Fliesen (glatt) kann man machen.
- Entfernung des Belags, Gießen eines 45 mm AFB (Asphaltbeton, oberste Schicht asphaltierter Straßen) Darauf jede Art von Belag. Z. B. Linoleum. Aufbauhöhe kann 50-60 mm sein. Vorteil: keine Dampfdiffusion, die eine fugenlosen Belag (PVC z.B.) Blasen bilden lässt.
- Wenn die Anschlusshöhen (Türen, Treppen, Stufen) es erlauben: Aufdoppeln der Betonsteine mit Lagerhölzer und Schalung. darauf wieder jede Art von Belag. Aufbauhöhe kann 100 bis 120 mm ab OK Steine sein.

Frage zu Deinen Ideen:
Warum wischen oder fegen? Staubsauger geht doch auch?
Warum etwas aus Stein gegen Chlorchemie (PVC oder CV oder Kunststoffe) tauschen?
Ist nicht schlicht ein guter Teppich eine Lösung?

Michael
Es gibt die, die haben wollen und die, die sein wollen. Haben ist vergänglich, man muss nichts haben. Fahren gehört zum Sein, das ist es.
Antituning viewtopic.php?f=17&t=44654
Zylinderabwicklung viewtopic.php?f=17&t=44819
Standgas viewtopic.php?f=4&t=44200
Mein Kupferwurm viewtopic.php?f=6&t=46055

Fuhrpark: R26(56), VWTyp1(65), ETS250(71), B40(72), R60/5(72), , ETZ250-300(88),
K75S(91), SR100(93), K13S(12), R100R(93)
Bratoletti

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1255
Themen: 58
Bilder: 24
Registriert: 23. August 2010 21:58
Wohnort: 01465 Langebrück
Alter: 66

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Dieter » 12. Oktober 2021 15:29

Ein Teppich könnte ohne eine vernünftige Sperrschicht Feuchtigkeit ziehen und schimmeln. Liegt dann ja praktisch auf dem nackten Boden der durchaus je nach Untergrund durch aufsteigende Nässe feucht werden kann. Also mal daraufhin konkret beobachten, besser über einen längeren Zeitraum mal die Feuchtigkeit der Fugen messen und dazu mal einen m² abdecken und sehen was dann passiert.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2731
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 65

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Hempi » 12. Oktober 2021 15:40

Bin ganz bei Bratoletti. Klingt alles nach Pfusch. Zum Teppich wer auf Kunstrasen steht. Der kann auch Feuchte ab.

-- Hinzugefügt: 12. Oktober 2021 15:56 --

Oder wenn man weiter an die Verwendung im Außenbereich denkt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kunststoffbahn
Gibt es ja auch in anderen Farben.

Fuhrpark: Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi), Aprilia Pegaso 650 Bj. 93
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 659
Themen: 14
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon ea2873 » 12. Oktober 2021 16:00

Hempi hat geschrieben:Bin ganz bei Bratoletti. Klingt alles nach Pfusch. Zum Teppich wer auf Kunstrasen steht. Der kann auch Feuchte ab.


und ist v.a. durchlässig für Nässe/Feuchtigkeit. Da schimmelt nix.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6915
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Hempi » 12. Oktober 2021 16:50

Bin auch kein Maurer aber normal muss Pflaster und Splitt raus (Splitt wegen der Höhe des Aufbaus). WU-Beton rein, Schweißbahn, Styrodur und dann je nach Wunsch. Zum Beispiel Knauf Prio Platten oder Fermacell als Trockenestrich.
Dann entsteht weder Schwitzwasser noch Feuchte vom Boden.

Oder Schweißbahn und Styrodur auf Betonsteine legen. Ist die günstigere aber höhere Version.

Wenn ich von Schweißbahn spreche, da gibt es auch welche für die ein Heißluftföhn reicht.
„Katja Sprint“ zum Beispiel.

Das Styrodur verhindert das schwitzen.

Fuhrpark: Honda CRM 125 Bj. 93 (180er Mallossi), Aprilia Pegaso 650 Bj. 93
Hempi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 659
Themen: 14
Bilder: 0
Registriert: 30. März 2014 13:11
Alter: 39

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Bratoletti » 12. Oktober 2021 17:12

Hallo Dieter, Teppich hatte ich so verstanden: ausgerollter Teppich. Du meinst möglicherweise Auslegware mit Gummi- oder Kunststoffrücken. Der kann schimmeln wie jeder andere Belag, der eine Dampfbremsneigung hat. Das hat Teppich nicht.
Michael
Es gibt die, die haben wollen und die, die sein wollen. Haben ist vergänglich, man muss nichts haben. Fahren gehört zum Sein, das ist es.
Antituning viewtopic.php?f=17&t=44654
Zylinderabwicklung viewtopic.php?f=17&t=44819
Standgas viewtopic.php?f=4&t=44200
Mein Kupferwurm viewtopic.php?f=6&t=46055

Fuhrpark: R26(56), VWTyp1(65), ETS250(71), B40(72), R60/5(72), , ETZ250-300(88),
K75S(91), SR100(93), K13S(12), R100R(93)
Bratoletti

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1255
Themen: 58
Bilder: 24
Registriert: 23. August 2010 21:58
Wohnort: 01465 Langebrück
Alter: 66

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon Dieter » 12. Oktober 2021 18:02

Der feuchte Untergrund kann selber ausreichend Material zum Schimmeln und müffeln haben. Daher würde ich mir so eine Lösung stark überlegen.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2731
Artikel: 1
Themen: 40
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 65

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon mario l » 13. Oktober 2021 08:45

Nach allem was ich bis jetzt hier lesen durfte wird es wohl doch am besten sein die Pflasterung zu entfernen und dann einen geeigneten Neuaufbau des Untergrundes vorzunehmen.

Vielen Dank für die Hinweise.

lg mario
Ich irre mich gern, denn jedes mal wenn ich mich irre gewinne ich - und sei es nur an Erkenntnis!
Lebe jeden Tag so als wäre es mit Absicht! ...langsam wird das Leben intensiever!
ich war dabei: Möhlau 2010; Möhlau 2011; Lehesten 2011; Holzthaleben 2012; Waldfrieden 2015; Zerbst 2017; Feldatal 2018; Zerbst 2019; Altglobsow 2020

Fuhrpark: TS 250/1 / Bj. 1980 (die Bärbel); DL 650 A V-Strom (die eSmi); TS 150 / Bj. ?? (Opfer einer feindlichen Übernahme); ein Fahrrad; Rollschuhe (wenn ich nur wüsste wo die liegen)
mario l

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 12
Bilder: 6
Registriert: 3. Juni 2010 22:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt / HZ
Alter: 53

Re: Belag auf gepflasterte Terasse?

Beitragvon PeterG » 13. Oktober 2021 09:14

mario l hat geschrieben:Nach allem was ich bis jetzt hier lesen durfte wird es wohl doch am besten sein die Pflasterung zu entfernen und dann einen geeigneten Neuaufbau des Untergrundes vorzunehmen.

Vielen Dank für die Hinweise.

lg mario
:ja:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2840
Themen: 70
Bilder: 4
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 57


Zurück zu Bauecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rohbert, xtreas und 3 Gäste