Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Alles rund um das Thema Zulassung, ABE, Gutachten, ....

Moderator: Moderatoren

Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon retnuk1408 » 13. August 2019 18:54

Liebe Forums-Gemeinde,

ich werde mich wohl von eime Zweirad trennen, aber da sehe ich ein kleines Problem.

Gekauft habe ich das Fahrzeug per Kaufvertrag mit meinen Namen. Zugelassen habe ich es aber auf den Namen meiner Frau, da sie im "Öffentlichen Dienst" arbeitet und bessere Konditionen bei der Versicherung erhält.

Wessen Namen muss nun in den Kaufvertrag ? Zivilrechtlich bin ich wohl der Besitzer, ihr Name steht aber in den Papieren (Zulassungsbescheinigung Teil I und II). ???

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.
Strecken, Stauchen, Schweißen, Löten hilft dem Pfusch aus allen Nöten und was dann des Meisters Ehr nicht ziert, wird mit Farb` und Kit verschmiert.

Fuhrpark: Inge: Kawasaki Zephyr 550 - Baujahr 1991
Adelheid: MZ ES175/2 - Baujahr 1969
Manitschka: CZ 125 Type 453 - Baujahr 1967
retnuk1408

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 44
Bilder: 26
Registriert: 11. Juli 2013 19:15
Wohnort: 01705 Freital
Alter: 56

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Maik80 » 13. August 2019 18:56

Wird doch sicher abgemeldet verkauft ? Dann sollte es egal sein.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125,
Ténéré 660 XTZ ´95
VMax 1200 ´96, EZ: ´98
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8086
Themen: 101
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon ea2873 » 13. August 2019 19:01

Wenn ihr Name drinsteht, muss sie auch unterschreiben, wenn Dein Name im Vertrag steht, sollte es auch keine Probleme machen, im schlimmsten Fall wenn jemand meckert, kann sie dir eine Vollmacht zum Verkauf ausstellen. Aber der Fahrzeugbrief ist ja kein Nachweis des Eigentums.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5668
Themen: 30
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon ets_g » 13. August 2019 19:04

eigentümer ist derjenige der letzten kaufvertag steht. nur der kann das fz verkaufen. auf wen das fz zugelassen war spielt überhaupt keine rolle.

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 707
Themen: 10
Registriert: 14. Februar 2011 20:15
Wohnort: mv
Alter: 44

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon retnuk1408 » 13. August 2019 19:13

Abgemeldet wird sich nicht, der neue Kollege muss mit ihr nach Hause fahren (kommt daher mit der Bahn) - und man ist ja entgegenkommend, zumindest vertrauenswürdigen Personen gegenüber.
In den Vertrag (ADAC-Vorlage) wollte ich daher den Absatz einfügen: Nach Übergabe des Krad Betrieb auf eigenes Risiko, der neue Besitzer muss für eventuelle Schäden selber aufkommen. o.s.ä.

Heißt also: MEIN Name steht im alten Kaufvertrag, ich verkaufe sie also in meinem Namen , auch wenn Madame in den Fahrzeugpapieren steht ?
Zuletzt geändert von retnuk1408 am 13. August 2019 19:16, insgesamt 2-mal geändert.
Strecken, Stauchen, Schweißen, Löten hilft dem Pfusch aus allen Nöten und was dann des Meisters Ehr nicht ziert, wird mit Farb` und Kit verschmiert.

Fuhrpark: Inge: Kawasaki Zephyr 550 - Baujahr 1991
Adelheid: MZ ES175/2 - Baujahr 1969
Manitschka: CZ 125 Type 453 - Baujahr 1967
retnuk1408

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 44
Bilder: 26
Registriert: 11. Juli 2013 19:15
Wohnort: 01705 Freital
Alter: 56

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Guesi » 13. August 2019 19:14

Wie ist das dann wenn nur ei mündlicher Kaufvertrag besteht ?Also per Handschlag gekauft wurde ?

Wem gehört dann das Fahrzeug ? :-)
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4711
Artikel: 1
Themen: 121
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Maik80 » 13. August 2019 19:20

retnuk1408 hat geschrieben:Abgemeldet wird sich nicht, der neue Kollege muss mit ihr nach Hause fahren (kommt daher mit der Bahn) - und man ist ja entgegenkommend, zumindest vertrauenswürdigen Personen gegenüber.
In den Vertrag (ADAC-Vorlage) wollte ich daher den Absatz einfügen: Nach Übergabe des Krad Betrieb auf eigenes Risiko, der neue Besitzer muss für eventuelle Schäden selber aufkommen. o.s.ä.

Heißt also: MEIN Name steht im alten Kaufvertrag, ich verkaufe sie also in meinem Namen , auch wenn Madame in den Fahrzeugpapieren steht ?

Auf jeden Fall muss der genaue Ort/Zeitpunkt der Übergabe drin stehen und auch eine Frist zum Abmelden.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125,
Ténéré 660 XTZ ´95
VMax 1200 ´96, EZ: ´98
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8086
Themen: 101
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon ets_g » 13. August 2019 19:25

Guesi hat geschrieben:Wie ist das dann wenn nur ei mündlicher Kaufvertrag besteht ?Also per Handschlag gekauft wurde ?

Wem gehört dann das Fahrzeug ? :-)


wenn sich beide einig sind kein problem, wie man den rechtmässigen eigentumsübergang dann aber im streitfall oder bei der zulassung nachweisen will, bleibt dann dem neuen besitzer überlassen..

es kann nur derjenige was verkaufen, dem es auch gehört, wenn also DU das fz gekauft hast gehört es dir, also kannst auch nur DU das verkaufen. wer das teil genutzt hat ist vollkommen unerheblich..

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 707
Themen: 10
Registriert: 14. Februar 2011 20:15
Wohnort: mv
Alter: 44

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon MZ-Wilhelm » 13. August 2019 20:09

Bei einem mündlichem Vertrag kannst du die Gewährleistung nicht ausschließen, also immer schriftliche Verträge machen.
Verkauf es mit deinem Namen und versichere im Vertrag dass du der Eigentümer bist, wer im Brief steht, ist egal.

Ich kann ein Fahrzeug kaufen, es aber nicht zulassen, bleibt es dann Eigentum des Verkäufers, bis ich es zulasse, oder geht es ohne Vertrag ins Eigentum meiner Frau über wenn sie es zulässt?


Willy
CMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, R107
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 290
Themen: 14
Registriert: 14. April 2014 17:23
Wohnort: Unna
Alter: 65

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon EmmasPapa » 14. August 2019 10:18

ets_g hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:Wie ist das dann wenn nur ei mündlicher Kaufvertrag besteht ?Also per Handschlag gekauft wurde ?

Wem gehört dann das Fahrzeug ? :-)


wenn sich beide einig sind kein problem, wie man den rechtmässigen eigentumsübergang dann aber im streitfall oder bei der zulassung nachweisen will, bleibt dann dem neuen besitzer überlassen..
...


Es besteht kein Formerfordernis bei einem Kaufvertrag über ein KFZ (bei einem Grundstück ist das z.B. anders), es gelten auch mündliche Verträge und sebst das

MZ-Wilhelm hat geschrieben:Bei einem mündlichem Vertrag kannst du die Gewährleistung nicht ausschließen
...


wäre trotzdem möglich. Es bleibt aber das leidige Beweisproblem im Streitfall.

ets_g hat geschrieben:...
es kann nur derjenige was verkaufen, dem es auch gehört,
...


Auch das ist nicht so ganz richtig. Sowohl schuld- als auch sachenrechtlich. Auch ein Nichtberechtigeter kann eine fremde Sache verkaufen und sogar wirksam an einen gutgläubigen Käufer übereignen. Dies geht aber nicht mit Diebesgut. Daran kann grundsätzlich kein neues Eigentum erworben werden, Ausnahme: durch öffentliche Versteigerung.
Grüße

Frank

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1918
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 47

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Ysengrin » 14. August 2019 10:38

Kommt auf den Ehevertrag (sofern vorhanden) und den Zeitpunkt des Kaufs an. Bei Gütergemeinschaft seid Ihr ohnehin beide Eigentümer, insofern könnt Ihr auch beide darüber verfügen. :wink:

Davon abgesehen: Solange Ihr beide verkaufen wollt, ist es doch völlig schnuppe, wer unterschreibt. Und für die Zulassung durch den neuen Besitzer ist es ebenfalls uninteressant.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ ETS 250 Gespann (im Aufbau), MZ TS 250/1 "Café Racer", BMW R75/7, Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3074
Themen: 299
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon zweitakt » 14. August 2019 10:43

Der Haltereintrag in den Fahrzeugpapieren ist kein Eigentumsnachweis,
allenfalls eine Eigentumsvermutung.
(Entgegen dem alten Grubenhund "Eigentümer steht im Brief".)

Fuhrpark: TS150 Bj. 1984
RT125/2 Bj. 1958
BMW R75/5 Bj. 1972
zweitakt

 
Beiträge: 112
Themen: 1
Registriert: 17. Februar 2010 20:25
Wohnort: Bi uns to hus.

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon retnuk1408 » 16. August 2019 20:57

Aktuell und blöd ist, dass meine, mir ewiglich treue, Ehefrau zum Verkaufszeitpunkt nicht anwesend sein wird, da sie beim Enkel 500km Luftlinie entfernt, verweilt.
Sie hat mir eine Vollmacht unterschrieben, dass ich die Gertrud verkaufen darf und alle Vertragspositionen vorab unterzeichnet und ihren Ausweis da gelassen.
Somit bekommt der Käufer keinen Schock und wird seine Rente noch in Ruhe weiter genießen können. E sei denn, er fährt mit dieser Teufelsmaschine :saddev:.
Strecken, Stauchen, Schweißen, Löten hilft dem Pfusch aus allen Nöten und was dann des Meisters Ehr nicht ziert, wird mit Farb` und Kit verschmiert.

Fuhrpark: Inge: Kawasaki Zephyr 550 - Baujahr 1991
Adelheid: MZ ES175/2 - Baujahr 1969
Manitschka: CZ 125 Type 453 - Baujahr 1967
retnuk1408

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 44
Bilder: 26
Registriert: 11. Juli 2013 19:15
Wohnort: 01705 Freital
Alter: 56

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon ets_g » 16. August 2019 20:59

nochmal, deine frau hat mit dem verkauf nichts zu tun.
aber warum schreib ich überhaupt noch was...

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 707
Themen: 10
Registriert: 14. Februar 2011 20:15
Wohnort: mv
Alter: 44

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon retnuk1408 » 17. August 2019 18:29

machs gut:

tschüß.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Strecken, Stauchen, Schweißen, Löten hilft dem Pfusch aus allen Nöten und was dann des Meisters Ehr nicht ziert, wird mit Farb` und Kit verschmiert.

Fuhrpark: Inge: Kawasaki Zephyr 550 - Baujahr 1991
Adelheid: MZ ES175/2 - Baujahr 1969
Manitschka: CZ 125 Type 453 - Baujahr 1967
retnuk1408

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 44
Bilder: 26
Registriert: 11. Juli 2013 19:15
Wohnort: 01705 Freital
Alter: 56

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon MZ Kurt » 17. August 2019 22:43

Gott sei Dank das Thema ist durch!

Fuhrpark: MZ Country SW, MZ ES 150,MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Yamaha TY 250,Yamaha TY 50,Beta Minitrial, MH 349 ,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 144
Themen: 2
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 22:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 60

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon der garst » 17. August 2019 23:00

Halter und Eigentümer sind 2 Paar Schuhe, aber ist ja nu eh Wurscht.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5238
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 36

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon berndy » 20. August 2019 20:49

Nicht vergessen den Verkauf der Versicherung und der Zulassungsstelle mitzuteilen. Am besten mit einer Kopie des Kaufvertrags und den Personalien des neuen Eigentümers.

Sicher ist sicher.

Wie sagte schon Lenin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Könnte ja sein, dass der neue Eigentümer vergisst sein Fahrzeug umzumelden.

Fuhrpark: Derzeit fahre ich GS 500 Bj. 95 außerdem habe ich noch eine LS 650 Bj. 93
berndy

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 28. April 2008 15:30
Wohnort: Schifferstadt
Alter: 57

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Oldimike » 21. August 2019 09:52

berndy hat geschrieben:Nicht vergessen den Verkauf der Versicherung und der Zulassungsstelle mitzuteilen. Am besten mit einer Kopie des Kaufvertrags und den Personalien des neuen Eigentümers.

Sicher ist sicher.

Wie sagte schon Lenin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Könnte ja sein, dass der neue Eigentümer vergisst sein Fahrzeug umzumelden.


Der Versicherung und er Zulassungsstelle ist das alles Egal. Meldet der Neue Besitzer das Fahrzeug nicht um, oder meldet das seiner Versicherung bist du der Blöde. Fragt mal Svidhurr nach seiner Anhänger Orgie....
Meine Empfehlung: Niemals an Fremde ein Angemeldetes Fahrzeug verkaufen.
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 100% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1296
Artikel: 1
Themen: 42
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 17:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 46

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon EmmasPapa » 21. August 2019 09:56

Oldimike hat geschrieben:...
Meine Empfehlung: Niemals an Fremde ein angemeldetes Fahrzeug verkaufen.


Sehe ich genauso!
Grüße

Frank

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1918
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 47

Re: Fahrzeugverkauf im Namen der Ehefrau

Beitragvon Oldimike » 21. August 2019 10:16

Bei meiner Zulassungsstelle wurde beim Abmelden oder anmelden noch nie ein Kaufvertrag verlangt. Bedeutet, das der Nur zur Absicherung ist, wenn was schief gehen sollte. Ich habe schon ein paar mal ein Auto meiner Frau Abgemeldet. Da kommen nie Fragen, Nur ein Kennzeichen Tausch, Alt gegen neu wurde mir Verwehrt, weil ich keine Einverständniserklärung von ihr hatte. Da blieb das schlecht lesbare rostige Kennzeichen halt dran. :stupid:
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 100% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1296
Artikel: 1
Themen: 42
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 17:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 46


Zurück zu Papierkram



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast