Versicherung gegen Diebstahl?

Alles rund um das Thema Zulassung, ABE, Gutachten, ....

Moderator: Moderatoren

Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Tille » 13. Februar 2020 15:51

Wie sind eure Erfahrungen mit Versicherungen? Ich möchte meine Fahrzeuge ( MZ und Simson) auch für den Fall eines Diebstahles versichern. Die Versicherungen reden hier unterschiedlich. Vom Wiederbeschaffgungswert oder vom Zeitwert, manche sogar von Zahlen mit dem kleinen Vorzeichen „ bis zu“. Allerdings beschreibt mir keiner genaue Zahlen als Fakt im Falle eines Schadens diesbezüglich. Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben oder hat schon Erfahrungen machen müssen?
Eine Schwakeliste wie bei Autos gibt es ja bei unseren Fahrzeugen nicht.

Fuhrpark: ETZ 150 / Baujahr 1988
Tille

 
Beiträge: 67
Themen: 18
Registriert: 6. Juni 2019 06:05

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon kutt » 13. Februar 2020 16:06

Sowas bringt nur was, wenn man ein halbwegs aktuelles Wertgutachen hat.

Wenn du z.B. ein Mopwd vor 10 Jahren neu aufgebaut hast und allem Eifer gleich noch ein Gutachten machen lassen hast, dann wird die Versicherung sicher einige Prozente abziehen.

Ohne das wirds sicher sein, wie bei der Vollkasko auf mein altes Segelboot. Die Versicherungen schauen in den üblichen Börsen zu welchen Preisen sowas gehandelt wird. Das ist dann der Basiswert. Alles, was an Anbauteilen drüber geht, muß man dann mit Rechnungen nachweisen. Manche wollen auch ein Gutachten, was man natürlich selbst bezahlen muß ;)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18155
Artikel: 31
Themen: 582
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 41

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Matthieu » 13. Februar 2020 16:28

Vorausgesetzt die Versicherung nimmt deinen Vertrag überhaupt erst an.
Ich habe ein Motorrad (BJ 54) bei dem ich im Internet ganz normal VK mit dem entsprechenden Betrag auswählen konnte.
Ein paar Tage nach Anmeldung kam aber eine Meldung der Versicherung, dass das Fahrzeug nur mit Haftpflicht versichert wird auch wenn der Vertragantrag von mir anders gestaltet war.
In dem Fall kommt ein "Kaufvertrag" ja erst durch Antrag und Annahme zustande. In meinem Fall hat die Versicherung halt nicht angenommen.
Soviel zum Thema "eigene Erfahrungen".

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3564
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Lausi » 13. Februar 2020 16:39

Hallo Tille,
ich hatte mich hierzu vor der Zulassung meiner ETZ 250 A auch damit beschäftigt.

Mein Ziel war es, eine Versicherung mit Teilkasko abzuschließen. Hierzu verlangen die Versicherungen in der Regel ein aktuelles Wertgutachten (wie kutt schon beschrieben hat).

Die ADAC classic car Versicherung bietet als Alternative an, dass Du den Wert Deines Motorrads mit Hilfe eines Bewertungsbogens nachweist (Grundlage: mindestens 30 Jahre alt und max. Wert des Motorrads von 8.000 Euro). Die Restaurierung und den jetzigen Zustand habe ich akribisch mit Fotos und Rechnungen dokumentiert und kam damals auf eine Investitionssumme von 3.600 Euro.

Daraufhin schrieb mir der ADAC lapidar, dass sie den Wert auf 2.000 Euro einschätzen und das Motorrad nur für diese Summe versichern würden.

Daraufhin hatte ich mit einem Bekannten von mir gesprochen, der Wertgutachten erstellen darf. Der hatte mir aber den Zahn ziemlich schnell gezogen, dass er mir diesen materiellen Wert bescheinigen kann, da durch die Restaurierung ein Teil der Historie verloren gegangen ist (na gut, der Orignallack war eh nicht mehr drauf). Außerdem hatte ich ja weitere Optimierungen umgesetzt (z.B. Edelstahlauspuff und -speichen).

Schlussendlich bin ich nun bei der DEVK versichert, welche den Wiederbeschaffungswert bei Diebstahl ersetzen, indem sie vergleichbare Fahrzeuge über die bekannten Plattformen (mobile.de, Ebay Kleinanzeigen) suchen.

Edit:
Matthieu hat geschrieben:Vorausgesetzt die Versicherung nimmt deinen Vertrag überhaupt erst an.


Mir war es ähnlich ergangen. Zum Beispiel HUK und HUK24 versichern keine Motorräder ab einem Alter von 30 Jahren.


Freundliche Grüße,
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Moto Guzzi 1200 Norge, Bj. 2008
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Persönlicher Fotodrehassistent von TS Paul ;-)
 
Beiträge: 1281
Themen: 68
Bilder: 323
Registriert: 12. Mai 2016 22:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 52

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Matthieu » 13. Februar 2020 16:47

Lausi hat geschrieben:
Matthieu hat geschrieben:Vorausgesetzt die Versicherung nimmt deinen Vertrag überhaupt erst an.


Mir war es ähnlich ergangen. Zum Beispiel HUK und HUK24 versichern keine Motorräder ab einem Alter von 30 Jahren.

Genau um die HUK ging es bei mir. Die nehmen schon ältere Motorräder, dann aber halt nur in der Haftpflicht (obwohl es im Internet ganz anders auszuwählen ist).

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3564
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Altfranke » 13. Februar 2020 16:58

Lausi hat geschrieben:Zum Beispiel HUK und HUK24 versichern keine Motorräder ab einem Alter von 30 Jahren.


Ich habe meine ETZ 150 bei der HUK 24 mit Teilkasko versichert. Mein Schwalbe ist bei der HUK ebenfalls mit Teilkasko, da die HUK 24 keine Mopedkennzeichen ausgibt. Bei allen Restaurierungen hebe ich sämtliche Rechnungen auf und mache Fotos. Sicher werden die Versicherungen im Schadensfall trotzdem knausern.

Man kann auch spezielle Oldtimerversicherungen abschließen, zum Beispiel bei der Württembergischen. Dazu darf das Fahrzeug aber nicht im Alltag und unter 10.000 km / Jahr genutzt werden.


Liebe Grüße
Steffen

Fuhrpark: MZ ETZ 150 (1986); MZ ETZ 251 (1990); KR 51/2L (1983)
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 150
Themen: 14
Registriert: 27. Juni 2019 07:57
Wohnort: Freital

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon BlackPearl » 13. Februar 2020 17:32

Also, bei meiner Versicherung vom 07-Kennzeichen sind die Motorräder mit einen Festwert versichert.

Dieser muss natürlich realistisch sein und als Beweis reicht ein Foto ohne spez. Wertgutachten.

Sind ebenfalls gegen sonst. Schäden versichert, Bsp Brand

Gruß Robert

Fuhrpark: S50 B Bj. '74, Kr51/2E Bj. '82
Mz Bk Bj. 58, Es 250/2 mit Super-Elastik Bj. `71, Ets 250 Bj. `72, Ts 250/0 Bj. 74, Ts 250/1 Bj. '80, Ts 250/1 Bj. `81, Etz 250 Bj. '84, Etz 251 Bj. `89,
Awo Touren Bj. `55, Sport `58,
Emw R35 Bj. `58,
Jawa 350 Bj. `58,
NSU 251 OSL Bj. `39
Suzuki Gsxr 600 K9 Bj. Kawa Z900RS Bj. `20
Wartburg 353 Bj.: '67
Alfa 156 Bj. '99
BlackPearl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Themen: 27
Registriert: 4. Juni 2009 10:13
Wohnort: Letschin
Alter: 30

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon kutt » 13. Februar 2020 18:11

Stimmt Matthieu,

die Versicherung muß den Auftrag erst mal annehmen ;)

Ist zwar etwas OT, aber bei mir war es so, daß die ganzen "Edelversicherungen" meine Anfrage postwendend abgelehnt haben. Zu billig (<70k€), zu Alt (1981), zu klein (35ft)
Ich hab das dann über einen Makler gemacht, der mir eine Vollkasko für die Karibik und Transatlantik aufgetrieben hat. Die Liste der Ausschlüsse ist extrem lang, sowohl in den Fahrgebieten und auch den Zeiträumen.

Bei den Mopetten kenne ich nur einige Geschichten aus dem BK Bereich. Man hat ein Gespann aufgebaut und so eine Diebstahlversicherung erfordert immer ein aktuelles Wertgutachten. Nagut - ein gutes BK Gespann ist schon was Wert - da kann ich mir gut vorstellen, daß die Versicherungen abwinken, wenn man sowas für eine ETZ oder sowas machen will.

Finde ich pers. etwas verblüffend. Der Versicherungswert ist im Verhältnis recht gering, also eigentlich auch das Risiko für die Versicherung. Man bekommt aber was richtig wertvolles deutlich einfacher versichert, als solchen "Kleinkram" ...

Ich hab das auch schon einige Versicherungsleute gefragt. Allgemeine Antwort: "Steht halt so in unseren Bedingungen, ich darf dir keine Versicherung verkaufen, weils einfach zu wenig wert ist" ?!
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18155
Artikel: 31
Themen: 582
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 41

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Moped Micha » 13. Februar 2020 19:12

Ich habe meine alle bei der Allianz Teilkasko versichert. Dort soll es den Wiederbeschaffungswert geben. Wichtig sind immer aktuelle Bilder, laut Versicherung. Bisher hatte ich keinen Schadensfall. Ich hoffe, das bleibt auch so.
Grüße
Micha

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 138

Fuhrpark: ES 250/0/1960
Moped Micha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 29. Dezember 2016 15:40
Alter: 46

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon Der Sterni » 15. Februar 2020 09:23

Meine 71er /2 läuft bei der Huk24 problemlos mit TK.
Da scheinen sie also keine klare Linie zu fahren. Eventuell unterscheiden sie zwischen Neukunden und ''stressfreien'' Bestandskunden?

Fuhrpark: S50N/75, S50(110)N/77, S51 Feldschlampe, Sperber/69, ES 250/2 /71, Trabant 601 /83, A8 /00
Der Sterni

 
Beiträge: 113
Themen: 2
Registriert: 4. Oktober 2010 12:16

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon trabimotorrad » 15. Februar 2020 10:47

DA-Direkt hat gerade abgelehnt ein 35 Jahre altes Motorrad online zu versichern :shock: Hab mich durch die Warteschleife am Telefon durchgewartet :evil: :evil: :evil: (warum spielen die da immer so Sch..ßmusik :?: :nixweiss: ) und die Dame am anderen Ende der Strippe hat dann aber problemlos einen Vertrag neu angelegt und die Prozente von einem 10PS-Mopped (Bj. 1979 :lach: ) auf das neu zu zu lassende Mopped Bj1985), das wohl 90PS haben wird übertragen.
Diebstahlversichert sind meine Moppeds bei Smith&Wesson, bzw. Heckler und Koch :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 15707
Artikel: 1
Themen: 126
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 60

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon bonnevillehund » 15. Februar 2020 11:18

...ich hab´ sämtliche Mopeds (12 an der Zahl...) incl. Teilkasko bei der LVM Münster versichert. Ging eigentlich auch immer problemlos (vor allem für mich, seit die Teilversicherungen doch ziemlich erschwinglich geworden sind... :mrgreen: ) Lediglich wollten sie letztens für die Teilversicherung meines Wartburg 353 ein Wertgutachten haben. Wobei der allerdings auch auf H-Kennzeichen zugelassen ist, die teilweise erheblich älteren Mopeds nicht.. Letztendlich reichte aber hierfür auch eine Online - "Selbstbewertung". Ob sich das im Endeffekt rentiert, weiss ich auch nicht, aber um beim Beispiel des Wartburg zu bleiben: bei Gesamtkosten von 140,-/Jahr incl. Vollkasko überlege ich nicht lange....

Gruß Gerhard

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann Bj.81 (in Auflösung...), TS 250/1 Gespann, Bj. 80, ES 250/2, Bj. 68, ES 250/2, Bj. 68 (fragmentarisch...)ETZ 250, Bj. 87, ETZ 250, Bj. 82
Triumph Bonneville 750, BJ. 73, Laverda 750 SF, Bj. 72, Enfield 500, Bj. 2001, Dnepr MT11 - Gespann, Bj. 97, BMW K1100RS, Bj. 93, K1100 RS - Gespann, Bj. 93, R1100S, Bj. 99, Suzuki GSXR 750, Bj.95, Enfield Interceptor 650, Bj. 19
Wartburg 353 Tourist, Bj. ´75
bonnevillehund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 563
Themen: 11
Bilder: 40
Registriert: 10. September 2013 18:43
Wohnort: 79418 Schliengen
Alter: 65

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon MatthiasF » 15. Februar 2020 12:05

Der Sterni hat geschrieben:Meine 71er /2 läuft bei der Huk24 problemlos mit TK.
Da scheinen sie also keine klare Linie zu fahren. Eventuell unterscheiden sie zwischen Neukunden und ''stressfreien'' Bestandskunden?


Ja da leck mich doch... :<

Bin18 Jahre Bestandskunde (nie Schäden gemeldet) mit 8 Fahrzeugen da und bei meinen DDR Moppeds wurde Teilkasko sämtlich abgelehnt. Als Stellplatz hab ich Garage angegeben
Die schreib ich noch mal an

Fuhrpark: ETZ 250 / Bj 1981 , ETZ 250 A / Bj 1989 , TS 250 A / Bj 1975 , ES 250/2 A / Bj 1969 , Duo 4/1 , Simson SR 2/E , Simson Star , diverse Schwalben , BMW R1100RT
MatthiasF

 
Beiträge: 167
Themen: 7
Registriert: 9. Februar 2017 12:59
Wohnort: Braunschweig
Alter: 53

Re: Versicherung gegen Diebstahl?

Beitragvon HD-MZ » 15. Februar 2020 14:13

Moin,

Also bei der LVM musste ich nur nen paar Aktuelle Fotos per Mail verschicken.
Wenn das Möpp älter als 30 Jahre ist geht es automatisch in den H-Tarif.
Musste noch angeben was ich denke was sie ungefähr wert ist und fertig.
Nagut ich habe aber auch alle Privaten und Geschäftlichen Versicherungen dort seit Jahren.
Hab meinen Ansprechpartner der auch zu mir nach Feierabend nach Hause kommt.
Bestimmt gehört mir schon ein Flügel vom Glaspalast in Münster :lol:

Fuhrpark: MZ TS 250/0 Baujahr 1976
HD Sportster 1200er Buellmotor Baujahr 2000
HD-MZ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 60
Themen: 3
Registriert: 30. April 2013 19:08
Wohnort: Bad Salzuflen (Bielefeld)
Alter: 37


Zurück zu Papierkram



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste