125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Hier geht es nur um den Antrieb der 4 Takt RT/SM/SX 125

Moderator: Moderatoren

125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 20. Januar 2013 19:08

Kann mir einer sagen, welche Gewindegröße der Polradabzieher von den 4 Takt 125er MZ hat?
Zuletzt geändert von mzkay am 21. Januar 2013 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Polradabzieher

Beitragvon Emmebauer » 20. Januar 2013 19:19

Bei MZ Faber gibts die zu kaufen für etwas über 50€

Gruß Chris
Member of "BETZF"

ROTAX Countryteile zu verkaufen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 87 Neuaufbau 06****ETZ 250 Gespann Bj. 88 im Aufbau****ETZ 301 Bj. 91 in Teilen****TS 250/1 im Aufbau****500R Fun Bj. 93****KR51 fast fertig****S51 Enduro Bj. 87**** Audi 80 B4 2.0 Bj. 92
Emmebauer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1437
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 19:17
Wohnort: bei Cottbus
Alter: 31

Re: 125 RT SM SX Polradabzieher

Beitragvon mzkay » 20. Januar 2013 19:51

Emmebauer hat geschrieben:Bei MZ Faber gibts die zu kaufen für etwas über 50€

Gruß Chris

kann den leider bei Faber nicht finden

dennoch würde ich erst mal wissen wollen, wie die Gewindegröße ist - vielleicht hat man sowas ja schon rumliegen

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Polradabzieher

Beitragvon Emmebauer » 20. Januar 2013 21:06

http://www.mz-faber.de/mzweb/catalog.as ... 7016326567

Da gibts ihn.
Das Gewinde kannst doch allein ausmessen?

Gruß Chris
Member of "BETZF"

ROTAX Countryteile zu verkaufen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 87 Neuaufbau 06****ETZ 250 Gespann Bj. 88 im Aufbau****ETZ 301 Bj. 91 in Teilen****TS 250/1 im Aufbau****500R Fun Bj. 93****KR51 fast fertig****S51 Enduro Bj. 87**** Audi 80 B4 2.0 Bj. 92
Emmebauer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1437
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 19:17
Wohnort: bei Cottbus
Alter: 31

Re: 125 RT SM SX Polradabzieher

Beitragvon mzkay » 20. Januar 2013 22:50

Heute hab ich nun mal gemessen. Was heißt gemessen. Ausprobiert habe ich.
Wie soll es anders sein. Kay hat das passende Werkzeug. 26x1,5 - entspricht Kupplungsabzieher der Viergänger.
IMG_4201.JPG


Eigentlich gibt es ja ein Forum für die kleinen 125er. Aber leider findet man da nicht so viel an Informationen. ISt nun mal sehr schnelllebig die Zeit.
Nun hab ich für den Nachwuchs eine 125 SM gekauft. Gebraucht ohne genaue Wartungs- und Kilometerangaben. Deshalb hab ich schon mal den Motor ausgebaut und begonnen, nach Defekten zu suchen.

Wie soll es eigentlich anders sein. Steuerkette ist nicht kontrolliert worden. Aber noch nicht zu spät.
IMG_4195.JPG


Ventilspiel war Einlassseitig auch keins mehr da. Zum Glück war es nicht der Auslass, dann wären die Ventile wohlmöglich schon abgebrannt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 31. Januar 2013 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 29. Januar 2013 18:57

Heute ging es nun weiter. Sicherheitshalber hab ich die Schrauben von Öl und Wasserpumpe überprüft. Bei den 1000ern gab es mal Probleme mit der Schraubensicherung. Dabei hab ich gleich die Belüftungsbohrung der Wasserpumpe gereinigt.
IMG_4202.JPG
IMG_4203.JPG

Das Grobsieb wurde gereinigt.
IMG_4204.JPG

Die Ölschrauben bekamen neue Dichtungen. Natürlich Alu.
IMG_4205.JPG

Natürlich kam auch eine neue Steuerkette rein. Alt und neu man sieht deutlich die Längung. Die alte Kette machte auch schon einen schönen Türkensäbel, wenn man sie über die Seite hängen läßt
IMG_4207.JPG

Ventile wurden mit neuen Shims ordentlich eingestellt.
IMG_4209.JPG
rechts die Tasse und links das Shim, welches bei diesem Motor in die Tasse gelegt wird.
nochal nachmessen
IMG_4208.JPG


Motor mit Shims
Einlass: 0.09 - 0.11mm
Auslass: 0.12 - 0.14mm

Motor mit Ventiltassen
Einlass: 0.10 - 0.15mm
Auslass: 0.15 - 0.20mm

fertig für heute
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 15. Juni 2016 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 31. Januar 2013 21:18

Der Motor ist eingebaut und läuft. Wie soll es anders sein - klar finden sich ein paar Probleme.
In meinem Fall geht die Öldrucklampe erst bei höheren Drehzahlen aus. Mit Zunahme der Motortemperatur muss die Motordrehzahl weiter erhöht werden, damit die Leuchte "aus" geht.
Zum einem kann das natürlich am Öldruckschalter liegen. Da hab ich schon einen neuen bestellt.
Es gibt aber auch noch andere Ursachen, die für einen zu geringen Öldruck verantwortlich sind. Das wären:
1. Ölpumpe defekt oder falsch montiert
2. Bypassventil öffnet zu zeitig
3. Ölkanäle in Nähe der Steuerkette von selbiger angefressen
4. sonstige Dichtheitsprobleme

zu 1.: Die Ölpumpe ist durch ein Zahnrad angetrieben, dieses ist durch einen Mitnahmesplint auf der Ölpumpenwelle gehalten. Bei der Demontage kann es passieren, dass man den Splint übersieht und verliert.
Steuerkette_beschriftung_3.JPG
Foto von Christan Vieth
zu 2.:auf dem Bild sieht man auch die Feder vom Bypassventil, welche verschmutzen oder verschleissen kann. Diese ist laut WHB zwingend durch Originalteile zu ersetzen. Gleiches gilt für das Zwischenstück und die Kugel. Testweise kann man mittels Messschieber die Feder etwas weiten, um eine Fehlfunktion des Ventils auszuschliessen.
Bypassventil
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 1. Februar 2013 21:25

Die Öldruckkontrolllampe geht wieder aus, wie es vorgesehen ist.
Es war nicht der Druckschalter, sondern das Druckhalteventil. Um genauer zu sein die Kugel. Sie ist nicht mehr wirklich rund und war leicht korrodiert. Dadurch schloß das Ventil nicht mehr 100% und der Öldruck entschwand über den Bypass.
IMG_4213.JPG
Die Kugel hat im übrigen einen Durchmesser von 8mm. (falscher Durchmesser)

Dann habe ich gleich noch eine Sache erledigt. Und zwar kann es an den Lagerschalen von den Nockenwellen zu einer Gratbildung kommen.
Dieser Grat muss entfernt werden, weil sonst die oberen Lagerschalen nicht mehr plan aufliegen können und dabei auch mehr Öl als gewünscht entweichen kann. Man muss dazu wissen, dass in den Lagerschalen Ölkanäle eingearbeitet sind, welche die Nockenwellenlager schmieren.
IMG_4208.JPG

im nächsten Bild sieht man schön den kleinen Ölkanal und das die Kanten zur Lagerschale leicht gebrochen wurden.
IMG_4209.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 14. Februar 2013 16:18, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon Schumi1 » 1. Februar 2013 22:16

Schöne Beschreibung der einzelnen Arbeiten, und dann noch mit so tollen Bildern.
Bitte weitermachen.

Gruß Schumi.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6617
Themen: 25
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 50

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon TS-Jens » 2. Februar 2013 14:09

Interessant auch über diesen Motor was zu erfahren!
Hatte damit bisher kaum berührung, aber sone SX würd mir schon noch gefallen...
Wer mich ernst nimmt ist selber Schuld! :scherzkeks:
Mal bei irgendwem gelesen und als zutreffend erachtet!


Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 9261
Artikel: 1
Themen: 108
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 2. Februar 2013 20:00

Rein motorentechnisch gibt es vorerst nichts mehr zu berichten. Heute war ich dabei die Periphery zu richten. Es fehlten Blinker, Rücklicht und einige andere Kleinigkeiten.
Ursprünglich sah sie ja so aus.
DSCF0587.JPG

Ausreichend als Stoppelhopser, sie soll aber auf die Straße und natürlich optisch original. Also kommt da auch ein ungekürztes Schutzblech hinten dran.
Zu den Kleinigkeiten, welche behoben werden müssen, gehört der Schalter vom Seitenständer. Hier mal der alte. Kabel wurden schön sauber abgeschnitten. Aber auch so war er defekt.
IMG_4222.JPG

Das Teil kostet als originale MZ Ware gleich mal zwischen 25 und 40 Euro, je nach Händler. Dafür aber Made in Europa.
Bei der Suche im Netz fand ich bei diversen Chinarollern den gleichen Schaltertyp für nen 10er inkl. Versand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 14. Februar 2013 16:21

Ich habe heute mal noch eine Bemerkung zur Kugel vom Druckhalteventil. Weiter oben hatte ich einen Durchmesser von 8 mm angegeben, weil ich der Meinung war, dass die Kugel in meinem Motor original ist. Dem war leider nicht so. Die originalen Kugeln sind nur 7 mm im Durchmesser.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 2. März 2013 19:00

Seit Januar ist ja die 80 km/h Begrenzung für die 125er aufgehoben. Bei den Zweitaktern kann man sich nun getrost vom Drosselkrümmer trennen.

Bei den 125er 4 Taktern ist MZ damals neue Wege gegangen. Wurden bei den 125ern der Konkurenz die 80 km/h mittels Vergaserdrosseln erzwungen, hat man bei MZ verschiedene Zündboxen angeboten. Diese garantierten die vollen 15 PS bis zum erreichen der 80 km/h. Erst dann wurde die Zündung ausgesetzt. Welcher Gang gerade verwendet wurde, war unerheblich.

Bisher war es so, dass man gedrosselte Zündboxen auf dem Gebrauchtmarkt fast wie Neuteile handelte. Jetz ist es umgedreht - nun sucht man nach der offenen Variante.

Ich möchte hier nur informativ die Ausführungen auflisten.
16.754.126 offen alle Typen
16.754.127 80 km/h RT und SM
16.754.134 80 km/h SX

Die 80 km/h Versionen würde ich nicht entsorgen. Mittels eines Impulsgebes, kann man diese ja auf "offen" umstricken.
DSCF2035.JPG

Es bleibt abzuwarten, wie sich in Zukunft die Ersatzteilsituation bei MZ entwickeln wird. Schon jetzt sind einige Teile nicht immer verfügbar. Manche Sache kann man von Fremsfabrikaten beziehen. Preiswerter ist das nicht immer. Es geht mir aber um den Ersatz überhaupt.

So zum Beispiel die hinteren Bremsscheiben. Außendurchmesser 220 mm, Lochkreis liegt bei 120 mm mit 6 Löchern. Passend findet man sie bei Rollern wie Vespa oder Piagio. Namens GT/GTS/GTV oder Liberty.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 29. März 2014 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 29. Mai 2013 18:38

Winter ist zwar vorbei - es gibt aber noch ein paar Infos.
Die neueren Modelle, ich glaub ab 2004 sind mit einer Lichtautomatik ausgestattet. Man muß also nicht mehr selber das Licht nach dem Start zuschalten. Es geht von allein an, wenn der Motor läuft.
Man kann das natürlich auch nachträglich realisieren. Es sollte auch bei den Zweitaktern funktionieren.
Notwendig dazu ist entweder der koplette Kabelbaum + Elektronikbaustein oder man besorgt sich nur den Baustein und zieht selber paar Strippen.
Gesteuert wird der elektronische Schalter durch das Drehzahlmessersignal, welches von der Zündung bzw. der Lichtmaschine kommt.
IMG_4428.jpg

Möglicherweis muss auch an der Schalterkombination für das Licht etwas geändert werden.


Ich hab dann noch eine Möglichkeit gefunden, den Regler zu überprüfen. Laut Handbuch kann man nur messen, ob er im Eingebauten Zustand die 13,8 Volt bringt. Wenn wir aber Probleme mit der gesamten Elektrik haben, dann wird es schwierig.

Ganz problemlos ist es aber nicht. Wir brauchen eine Spannungsquelle, welche 24 Volt Wechselstrom erzeugen kann und eine intakte Motorradbatterie. Zweiteres sollte kein Problem sein.
Als Spannungsquelle kann ein Laborgerät dienen, welche aber recht teuer sind oder man nutzt die eigene Lichtmaschine, wenn das Motorrad läuft und die Lima in Ordnung ist.
Von der Lima kommen zwei gelbe Kabel. Diese bieten einen Widerstand von ca. 4 Ohm und liefern die 24 Volt Wechselspannung. Letzteres kann man bei laufenden Motor testen. Funktioniert natürlich nur mit einer intakten Batterie.
Jedenfalls steckt man an die zwei gelben Kabel der Lichtmaschine den zu prüfenden Regler. Der Reglerausgang (rotes und braunes Kabel) wird auf eine separate Batterie geklemmt. Bei laufender Motor bzw. entsprechend erzeugter Spannung müssen nun 13,8 Volt erzeugt werden. Nimmt man der Regler von der Batterie, dann werden nur 6,3 Volt Gleichspannung abgegeben. Das sollte man aber möglichst meiden, da sonst der Regler zerstört werden kann.
IMG_4432.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 14. September 2014 15:57

Hier mal wieder ein paar Erfahrungen aus der 125er 4 Takt Front.
Es hatte sich kürzlich zugetragen, dass ein Motorrad mit defekten Zündkerzengewinde aufschlug.
Die kleinen haben Zündkerzen mit einem Gewinde M10 x 1,25 welches 19 mm lang ist (NGK CR8E) der Wärmewert ist dem der Zweitakter ETZen gleich (B8HS).
Man muss im Internet nich lange suchen und findet entsprechende Gewindereparatursätze für ca. 20 - 30 Euro.
IMG_5453.JPG
Man sieht auf dem Foto von links nach recht den Reparatursatz, die Zündkerze mit Gewinderesten, die neue Kerze mit der Gewindebuchse, den Gewindeschneider und zum Verkleich eine D8EA aus der MZ 500.


IMG_5456.JPG
defektes Gewinde


Natürlich funktioniert das Schneiden und Einetzen der Buchse relativ gut. Die Herausforderung bestand darin, das Gewinde mit monierten Kopf zu schneiden, da man bei jeder Zylinderdemontage die Fuß- und Kopfdichtung erneuern soll. Diese ist aus gummierten Alu und kosten zusammen etwas über 30 Euro.

Da der Kopf aus Alu ist, habe ich nicht wie beschrieben Fett zum schneiden benutzt, sondern Spiritus, bzw Petrolium. Ersteres funktionierte besser. Nach jeder halben Schneidumdrehung habe ich den Bohrer herausgedreht und gereinigt. Zum Schluss, wurde das Kerzenloch ausgesaugt, die Auslassventile geöffnett und der Brennraum ausgeblasen.
IMG_5460.JPG
neu eingesetzte Gewindebuchse


Wie soll es anders sein. Es haben sich im Ventilsitz Späne eingenistet, sodass die Auslassventile nicht ganz schlossen. Das konnte man auch prima messen. Das ursprüngliche Ventilspiel von 0,14 mm war auf satte 0,25 mm gewachsen. Es baute sich ungenügend Druck auf und das Motorrad sprang nicht an.
Also wurde am Ende der Kopf doch noch entfernt, die Ventilsitze gereinigt und die besagten Dichtungen eingebaut. Das Ventilspiel war nunmehr auch wieder chick.
Aus dieser Erkenntnis heraus kann ich folgende Empfehlung aussprechen.
Verzicht auf den Gewindereparatursatz. Zum Dichtsatz für den Zylinder besorgt man sich einen Gewindebohrer M12 x 1,25. Wer hat, bohrt mit einem 10,5 mm Bohrer vor oder benutzt vorher eine Reibahle entsprechender Dimension. Dann schneidet man das ausgebohrte Kerzengewinde entsprechend größer. Anstatt der 10 Euro teuren Originalzündkerze (CR8E) begnügt man sich mit der 3 Euro D8EA für die Rotax. Platz ist natürlkich ausreichend da. Kostenmäßig kommt man annähernd gleich, nur der Zeitaufwand liegt um einiges höher, da ja Auspuff und Vergaser demontiert werden und die die Kühlflüssigkeit abgelassen werden muss.

Zur Prozedur der Kopfmontage werde ich in Kürze noch einige Ausführungen machen.

Wie bereits angekündigt, möchte ich heute ein paar Hinweiße zur Zylinderkopfmontage geben. Diese Arbeitsschritte wurden seitens MZ an die Händlerschaft ausgegeben und sind leider in keinem Reparaturhandbuch hinterlegt.

Vor der Montage sind die Lagersitze der Nockenwellen zu kontrollieren. Bei Nichtbeachtung kann es zum Klemmen der Wellen und damit zum Motorschaden führen. Um das zu verhindern werden die Lagerkanten am Zylinderkopf angephast.
IMG_5463.JPG

Bevor man nun mit dem Aufsetzen des Zylinders beginnt, werden noch schnell die Stehbolzen mit 13 + 3 Nm nachgezogen.
Nun kann man mit der Montage von Zylinder und Kopf beginnen. Die Nockenwellen bleiben vorerst noch draussen. Grundsätzlich sind immer neue Zylinderkopf- und Zylinderfußdichtungen zu verwenden. Beide kosten zusammen um die 30 Euro.
Das durchfädeln der Steuerketten und der Führungsschienen gestaltet sich ein wenig fummelig. Eine zweite Person wäre in diesem Fall hilfreich. Den Zylinder selber bekommt man allein aufgesetzt. Beim Kopf dann um Hilfe bitten. Es dauert keine 3 Minuten. Als Hilfmittel dient ein langer Schraubenzieher, um die Steuerkette zu fixieren.
IMG_5464.JPG


Kommen wir zur Befestigung. Im Zylinderkopf sind die Lager, bzw. die Stehbolzen nummeriert. Die Nummern erkennt man nur bei ausgebauten Nockenwellen.

Hier nochmal zur besseren Darstellung nummeriert
ZK nachziehen.jpg

• Anziehen der M8- Muttern kreuzweise wie folgt:
1. Muttern 1 und 4 nacheinander mit 22 Nm
2. Muttern 2 und 3 mit 22 Nm und 90° Drehwinkel
3. Mutter 1 und 4 nachziehen mit 22 Nm und Drehwinkel 90°.
• Die Schrauben 1a und 3a mit 10 +² Nm anziehen.
• 1000 km nach der Reparatur ist ein Nachziehen mit 35 Nm notwendig.

Jetzt können die Nockenwellen montiert werden. Dazu später mehr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 17. September 2014 18:39, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 17. September 2014 18:24

Bei aller Wartung und Pflege verschleißt natürlich auch der Motor der Viertakt MZ. Erschwerend kommt hinzu, dass oftmals das Ventilspiel falsch gemessen, bzw. garnicht konntrolliert wird und dadurch die Ventile vorzeitig verbrennen.
Zur Anschauung, habe ich hier die Ventile, welche mit Tassen eingestellt werden. Diese benötigen ein größeres Spiel, als Ventile mit Shims. Die Ventile sind natürlich bei allen Motoren gleich. Der Unterschied liegt nur bei den Nockenwellen, den Federn und Tassen oder Shims.
Bei diesen waren keine kleineren Tassen mehr verfügbar. Das würde bedeuten, dass man einen neuen Zylinderkopf benötigt. Der ist natürlich nicht gerade billig, also habe ich erst einmal neue Auslassventile bestellt.
20160518_112047.jpg
Man kann mit blosem Auge sehr schön erkennen, dass der Abbrand am Ventil nicht unerheblich ist.

20160518_113537.jpg
Drum wurden die neuen Ventile gleich neu eingeschliffen, mit neue Ventilschaftdichtungen versehen und natürlich gab es auch wieder passende Stufentassen zum Spiel einstellen.

20160518_114358.jpg


Das ganze hat zwar etwas Zeit in anspruch genommen, da erst die neuen Ventile bestellt wurden und erst nach dem Einschleifen die Tassenmaße bestimmt werden konnten. Dennoch halte ich das für einen vertretbaren Zeitraum, welcher vor allem resourcenschonend ist. Auch die 125er 4 Takt Teile werden langsam rar und teuer.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mzkay am 6. Mai 2017 11:23, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon Schumi1 » 19. September 2014 17:05

Nach den ersten 100 Kilometer werden dann die Muttern und Schrauben mit 35Nm nachgezogen?

Gruß Schumi.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6617
Themen: 25
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 50

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 19. September 2014 18:50

Schumi1 hat geschrieben:Nach den ersten 100 Kilometer werden dann die Muttern und Schrauben mit 35Nm nachgezogen?

Gruß Schumi.

1000 km - für die Muttern würde ich das unterschreiben - die M6 Schrauben würde ich nur leicht nachsetzen

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 27. September 2014 19:28

Heute noch etwas Informatives. Ab Baujahr 19.05.2004 wurden zur Ventilsteuerung gestufte Ventiltassen eingeführt. Soweit mir bekannt waren diese Motoren hellsilber und dunkelgrauen lackiert - natürlich Kokillengus mit dem MZ Emblem auf dem Kupplungsdeckel. Genaueres sagt natürlich die Motornummer. Ab Motornummer 12177 ging es los. Aber Vorsicht, es wurden hin und wieder nochmals die Shims verbaut. Sicher um Lagerbestände abzubauen. Letztendlich bringt der Blick unter den Ventildeckel Klarheit. Eine normale 8er Stecknuss genügt für die 4 Sonderschrauben vom Deckel.
Hier gleich mal ein Bild von den unterschielichen Nockenwellen. Die schwarzen sind die neuen für die Ventiltassen.
IMG_5477.JPG

Es ist leicht erkennbar, dass die neuen etwas wuchtiger sind und die Markierungen für Ein- und Auslass ("E" "A") sind eingestanzt und nicht wie bei den Shimnocken angegossen.

Warum erzähl ich das hier? Nun ja. Es ist schon vorgekommen, dass die Ventiltassen nicht lieferbar waren. Auch bei Shims gabs schon Probleme.
Die Ventiltassen sind zudem teuerer.
Man kann bei Beibehaltung des Zylinderkopfes die Ventilsteuerung tauschen. Also Nockenwellen und die Tassen raus, die älteren Nockenwellen mit Shims rein. Aber auch hier ist wieder Vorsicht geboten. Die Federn für die Ventile haben eine andere Federrate. Also müssen die auch mit gewechselt werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: 125 RT SM SX Motor Winter Inspektion

Beitragvon mzkay » 7. Februar 2015 19:44

Aus sicherer Quelle hab ich heute noch ein paar Informationen zu den Ventiltassen bekommen. Lieferant ist wohl die Firma INA.
Ob Tassen von anderen Fahrzeugen passen, konnte ich bisher nicht herausfinden. Bei den MZ 1000 Ventiltassen war das so, allerdings wurden die Tassen noch DLC beschichtet.

Die Tassen der 125er 4-Takt MZ wurden "nur" MoS2 beschichtet.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3673
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 17:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen


Zurück zu Antrieb - 125ccm 4-Takt (RT/SM/SX)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast