Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Hier bitte nur Fragen zu der 4 Takt RT/SM/SX 125, die in die anderen Rubriken nicht passen.

Moderator: Moderatoren

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Mell » 7. Juli 2024 12:45

Dann hast du jetzt ein Kontaktproblem. Alle Kontakte nach dem Reinigen leicht zusammengedrückt und wieder zusammengesteckt?
Hängt das Relais jetzt? Sind noch alle Sicherungen drin?

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
IWL Berlin SR59 / 1960
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 818
Themen: 30
Registriert: 16. Juli 2016 19:07
Wohnort: Glinde
Alter: 55

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Diesel3 » 7. Juli 2024 13:46

Erste Frage ist dann immer: Was ist nun anders? - Hast du ein Kabel beim Anschliessen der Batterie vergessen oder evtl. falsch angeschlossen?

Wenn das sicher nicht ist, dann:

Hörst du das Klicken des kleinen "Abschaltrelais", das hinten neben der CDI sitzt? - Gegenüber vom Blinkgeber?
Wenn das nicht klickt, hast du keine Spannung für die Ansteuerung des Anlasser.
Es könnte der Gang eingelegt sein und gleichzeitig der Ständer unten. Oder ein Stecker abgezogen?
Ich hatte gerade den Tank runter und dabei ist der Kombistecker unter der rechten Rahmenhälfte auseinander gerutscht gewesen.

Wie gesagt, horch hin, ob du das kleine Relais klicken hörst?

Gruß
Hendrik

Fuhrpark: MZ TS 250/1 mit PSW
2x MZ Baghira
2x MZ 125 SX/SM
Früher: ETZ150, ETZ 251 Country
RRR, BWAM...
Diesel3

 
Beiträge: 231
Themen: 16
Registriert: 10. Juni 2023 20:48

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Maurice84 » 7. Juli 2024 14:48

Diesel3 hat geschrieben:Erste Frage ist dann immer: Was ist nun anders? - Hast du ein Kabel beim Anschliessen der Batterie vergessen oder evtl. falsch angeschlossen?

Wenn das sicher nicht ist, dann:

Hörst du das Klicken des kleinen "Abschaltrelais", das hinten neben der CDI sitzt? - Gegenüber vom Blinkgeber?
Wenn das nicht klickt, hast du keine Spannung für die Ansteuerung des Anlasser.
Es könnte der Gang eingelegt sein und gleichzeitig der Ständer unten. Oder ein Stecker abgezogen?
Ich hatte gerade den Tank runter und dabei ist der Kombistecker unter der rechten Rahmenhälfte auseinander gerutscht gewesen.

Wie gesagt, horch hin, ob du das kleine Relais klicken hörst?

Gruß
Hendrik


Alles genauso angeschlossen wie vorher.

Auf das klicken hab ich noch nicht gehört, das werde ich mal überprüfen. Ich hab das erst sauber gemacht weil schon etwas rostbildung drauf war.

Aber wie gesagt. Ich habe nur die Batterie ausgebaut, geladen und wieder eingebaut. Das einzigste was mir aufgefallen ist, das die ölkontrollleuchte mal leuchtet und mal nicht.

Fuhrpark: Ts 125 Neckermann
Mz sm 125
Maurice84

 
Beiträge: 33
Themen: 3
Registriert: 9. April 2024 13:45
Alter: 40

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Nordlicht » 7. Juli 2024 15:05

Was macht die neue Batterie?
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14401
Themen: 97
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 67
Skype: Simsonemme

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Maurice84 » 7. Juli 2024 15:28

Die lädt noch. Ist diesmal eine 12v 10ah Nano gel Batterie. Was anderes war so schnell nicht lieferbar

Fuhrpark: Ts 125 Neckermann
Mz sm 125
Maurice84

 
Beiträge: 33
Themen: 3
Registriert: 9. April 2024 13:45
Alter: 40

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon flotter 3er » 7. Juli 2024 16:45

Maurice84 hat geschrieben:So also ich gehe weiter auf fehlersuche. Wollte sie gerade anmachen.ging nicht. Spannung gemessen. 12.43 Volt. Also irgendwas zieht die Batterie leer über Nacht.


Ist ja nicht so, dass hier nicht schon Lösungsvorschläge gekommen sind. Du musst sie einfach nur konsequent abarbeiten, anstatt wild rum zu experimentieren. Fehlersuche war das bisher jedenfalls nicht... :roll:


flotter 3er hat geschrieben:Hauptsache du hast erst einmal eine neue Batterie gekauft, ohne den Fehler zu lokalisieren... :roll:
Sinnvoller wäre gewesen, die "alte" Batterie vollständig zu laden. Dann ein Amperemeter am Plus einschleifen. Zündung bleibt aus - und sehen, ob irgendwo ein Strom fließt, der dir im Ruhezustand die Batterie leer zieht über die Zeit.
Wenn das nicht der Fall ist, Batterie wieder raus, wie hier schon vorgeschlagen, eine definierte Last (großer Verbraucher - Scheinwerferleuchtmittel z.B.) anhängen und sehen wie lange die Batterie zum Entladen braucht.
Das wäre ein sinnvolles Vorgehen. Was du hier machst ist leider nur try and error...
Gruß Frank


„Ich glaube, dass die Dummheit aufgehört hat, sich zu schämen“ Heidi Kastner
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 17098
Artikel: 2
Themen: 236
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 62

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Maurice84 » 7. Juli 2024 20:06

flotter 3er hat geschrieben:
Maurice84 hat geschrieben:So also ich gehe weiter auf fehlersuche. Wollte sie gerade anmachen.ging nicht. Spannung gemessen. 12.43 Volt. Also irgendwas zieht die Batterie leer über Nacht.


Ist ja nicht so, dass hier nicht schon Lösungsvorschläge gekommen sind. Du musst sie einfach nur konsequent abarbeiten, anstatt wild rum zu experimentieren. Fehlersuche war das bisher jedenfalls nicht... :roll:


flotter 3er hat geschrieben:Hauptsache du hast erst einmal eine neue Batterie gekauft, ohne den Fehler zu lokalisieren... :roll:
Sinnvoller wäre gewesen, die "alte" Batterie vollständig zu laden. Dann ein Amperemeter am Plus einschleifen. Zündung bleibt aus - und sehen, ob irgendwo ein Strom fließt, der dir im Ruhezustand die Batterie leer zieht über die Zeit.
Wenn das nicht der Fall ist, Batterie wieder raus, wie hier schon vorgeschlagen, eine definierte Last (großer Verbraucher - Scheinwerferleuchtmittel z.B.) anhängen und sehen wie lange die Batterie zum Entladen braucht.
Das wäre ein sinnvolles Vorgehen. Was du hier machst ist leider nur try and error...


Achso für dich war das keine Fehlversuche.
Batterie vollständig geladen(abgearbeitet)
Kabelbrüche und blanke Kabel 3h repariert
Massepunke geschliffen und Kabel ersetzt.
Batterie wieder eingesetzt. Anlasser Knopf gedrückt. Sie läuft wieder. Paar Runden gedreht. Ausgemacht und wieder an. Läuft immernoch.

Am nächsten Tag wieder anlassen. Läuft und geht gleich wieder aus. Anlasser dreht noch etwas. Dann nur noch Summen des Anlasserrelais. Danach kein Ton mehr vom Anlasser Relais.

Neue Batterie geholt, komplett aufgeladen und es geht garnichts mehr, außer licht. Auch kein Ton vom ablasserrelais.

Also werde ich als Nächstes das abschaltrelais mal überbrücken. Nur steht das Moped immernoch auf Arbeit.

Also ich kann jetzt nicht sagen, das ich nur rumexperimentiere.

-- Hinzugefügt: 8. Juli 2024 10:47 --

Also hab sie jetzt zuhause und mich um das abschaltrelais gekümmert. Da waren natürlich auch paar kleine Brüche in den Kabeln die ich nicht gesehen hatte. Mit überbrücken sparang sie sofort an.

Hatte jetzt auch nochmal nach der Spannung geschaut. Im Leerlauf mit Licht an um die 13.1V bei halbgas um die 14V und Vollgas war bei 14.6V Schluss .Batterie ist momentan eine 12V10ah Nano Gel verbaut.

Fuhrpark: Ts 125 Neckermann
Mz sm 125
Maurice84

 
Beiträge: 33
Themen: 3
Registriert: 9. April 2024 13:45
Alter: 40

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Maurice84 » 14. Juli 2024 05:24

Um den Thread abzuschließen, kann ich sagen das momentan alles funktioniert. Es lag also an dem Abschaltrelais. Danke für eure Tipps und Vorschläge

Fuhrpark: Ts 125 Neckermann
Mz sm 125
Maurice84

 
Beiträge: 33
Themen: 3
Registriert: 9. April 2024 13:45
Alter: 40

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon hmt » 14. Juli 2024 06:43

Welche Funktion hat denn so ein Abschaltrelais ?
Gruss JOE

Fuhrpark: MZ TS150 79´
MZ TS150 73´ noch in Teilen
Yamaha XVS1100 01´
Suzuki LS650 91´
hmt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Themen: 4
Registriert: 15. Januar 2022 10:09
Wohnort: Süd-West-Pfalz

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon Diesel3 » 14. Juli 2024 14:04

Es aktiviert oder deaktiviert die Zündung/den Anlasser in Abhängigkeit von Zündschlüsselstellung, Killschalter, Seitenständer und Leergang (Leerlauf).

Fuhrpark: MZ TS 250/1 mit PSW
2x MZ Baghira
2x MZ 125 SX/SM
Früher: ETZ150, ETZ 251 Country
RRR, BWAM...
Diesel3

 
Beiträge: 231
Themen: 16
Registriert: 10. Juni 2023 20:48

Re: Mz SM 125 Batterie bricht zusammen

Beitragvon hmt » 14. Juli 2024 16:08

Danke
Gruss JOE

Fuhrpark: MZ TS150 79´
MZ TS150 73´ noch in Teilen
Yamaha XVS1100 01´
Suzuki LS650 91´
hmt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Themen: 4
Registriert: 15. Januar 2022 10:09
Wohnort: Süd-West-Pfalz

Vorherige

Zurück zu Sonstiges - 125ccm 4-Takt (RT/SM/SX)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast