MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Moderator: Moderatoren

MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 5. Juni 2015 17:46

Guten Tag, habe da ein Problem mit meiner Baghira. :(
Dies wäre erstmal,
1. Maschine startet kalt nur mit Startpilot, wenn sie warm ist startet sie direkt
2. Da ich den A2 schein habe musste ich sie drosseln... leider auf 34 PS. Seitdem fährt die Maschine mit mir nur noch ca 115 km/h und zieht ab 100 kaum noch.
Bei meinem Vater fuhr sie 125, er ist etwas kleiner und leichter.

Kann es sein das der Vergaser neu eingestellt werden muss damit die Maschine wieder im kalten Zustand anspringt?
Und ist es normal das die Maschine mit der Drossel nur diese Leistung erreicht?
Bin so nämlich nicht mehr zufrieden mit der Maschine.. mit 50PS hatte sie mir definitiv besser gefallen und eigentlich möchte ich sie nicht wieder verkaufen.

Lg

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Martin H. » 5. Juni 2015 17:53

Du bist noch neu, daher sei Dir verziehen... aber "Erste Hilfe" ist die falsche Rubrik (dort geht es um Probleme mit dem Forum, nicht mit dem Motorrad), daher hab ich Deinen Thread mal verschoben. :wink:
Gruß, Martin.
Liste der großen TS

Namenlos

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat ein Recht auf eigene Fakten. (Thomas Laschyk)

Mitglied der FBF

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 14414
Artikel: 7
Themen: 154
Bilder: 26
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 5. Juni 2015 17:56

Martin H. hat geschrieben:Du bist noch neu, daher sei Dir verziehen... aber "Erste Hilfe" ist die falsche Rubrik (dort geht es um Probleme mit dem Forum, nicht mit dem Motorrad), daher hab ich Deinen Thread mal verschoben. :wink:
Gruß, Martin.


Oh entschuldige, und danke schön ! :)

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Martin H. » 5. Juni 2015 18:01

nik495 hat geschrieben:Oh entschuldige, und danke schön ! :)

Kein Problem! :wink: Nur zu Deiner Frage müssen andere was sagen, kenne mich mit Baghira & Co. nicht aus.
Liste der großen TS

Namenlos

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat ein Recht auf eigene Fakten. (Thomas Laschyk)

Mitglied der FBF

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 14414
Artikel: 7
Themen: 154
Bilder: 26
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Buhmann » 5. Juni 2015 18:17

Startet schlecht ---> zu mager im Leerlauf

Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten. Wann wurde der Vergaser das letzte Mal gewartet?
Bau mal den Vergaser aus, zerlege ihn und reinige ihn. Auch kontrollieren, ob alle Düsen frei sind.

Mehr kann ich da auch nicht sagen, habe noch nie eine Baghira angefasst, aber das ist so standartmäßig.
Ist ein Reperaturhandbuch vorhanden?
Gruß

Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 150 '89
Buhmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 525
Artikel: 1
Themen: 9
Bilder: 6
Registriert: 13. Mai 2014 15:01
Alter: 26

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 5. Juni 2015 18:43

Buhmann hat geschrieben:Startet schlecht ---> zu mager im Leerlauf

Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten. Wann wurde der Vergaser das letzte Mal gewartet?
Bau mal den Vergaser aus, zerlege ihn und reinige ihn. Auch kontrollieren, ob alle Düsen frei sind.
Mehr kann ich da auch nicht sagen, habe noch nie eine Baghira angefasst, aber das ist so standartmäßig.
Ist ein Reperaturhandbuch vorhanden?


Wann das zuletzt gemacht wurde weis ich nicht genau, müsste mal die Daten vom Vorbesitzer raussuchen.
"Startet schlecht-zu mager im Leerlauf" aber warum dann nur wenn sie kalt ist? nach kurzem warmlaufen springt sie so an.
Reparaturhandbuch habe ich leider nicht, möchte aber ehrlich gesagt auch nicht allein daran rum fummeln da ich noch nicht so viel Ahnung von all dem habe.
Was würde es kosten dies machen zu lassen?
Lg

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Buhmann » 5. Juni 2015 18:49

Der ist auch etwas komplexer als die Vergaser für die 2-Takt-MZ.

Gibs bei dir in der nähe eine Yamaha-Werkstatt oder hast du eine Motorradwerkstatt des Vertrauens?

Wobei das Reinigen eines Vergasers auch alleine möglich ist.
Gruß

Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 150 '89
Buhmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 525
Artikel: 1
Themen: 9
Bilder: 6
Registriert: 13. Mai 2014 15:01
Alter: 26

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 5. Juni 2015 18:55

Buhmann hat geschrieben:Der ist auch etwas komplexer als die Vergaser für die 2-Takt-MZ.

Gibs bei dir in der nähe eine Yamaha-Werkstatt oder hast du eine Motorradwerkstatt des Vertrauens?

Wobei das Reinigen eines Vergasers auch alleine möglich ist.


ja hier in der Nähe ist einer, kann es denn sein das die Maschine auch deswegen so schlecht zieht und nur noch so langsam fährt?
nicht das ich jetzt unnötig viel Geld da rein stecke und am Ende immer noch nicht zufrieden bin.
Die Maschine ist zwar sehr schön und gefällt mir sehr, aber da ich jetzt ne 660er fahre und keine 125er erwarte ich schon etwas mehr Leistung,
so hat man ja Angst nen Lkw zu überholen wenn sie so schlecht beschleunigt.

Der Vorbesitzer hat geschrieben ist alles Originalzustand, Öl wurde neu gemacht rest ist bei 1 Durchsicht.
Die Drossel haben wir erst im Nachhinein eingebaut.

LG

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Buhmann » 5. Juni 2015 18:58

Leistungsmangel kann auch von Vergaserproblemen kommen. Ich habe jetzt keinen Vergleich, aber man sollte auch mit Drossel einen Unterschied zu einer 125er merken.
Gruß

Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 150 '89
Buhmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 525
Artikel: 1
Themen: 9
Bilder: 6
Registriert: 13. Mai 2014 15:01
Alter: 26

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 5. Juni 2015 19:09

Buhmann hat geschrieben:Leistungsmangel kann auch von Vergaserproblemen kommen. Ich habe jetzt keinen Vergleich, aber man sollte auch mit Drossel einen Unterschied zu einer 125er merken.


Dann werde ich mal die Tage nachfragen was der Spaß kosten würde, habe vorher die Yamaha DT gefahren, klar einen gewissen Unterschied hat man schon,
nur ohne der Drossel hat sie sich definitiv besser fahren lassen... bzw sie hat besser beschleunigt und fuhr um die 140-150
Letztes mal hatte ich meine Freundin mit drauf da habe ich gezählt wie lange die Maschine von 90 auf 100 braucht, bei 5 sekunden habe ich aufgehört zu zählen da mir das ehrlich gesagt zu lang dauerte.
LG

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon rocket » 5. Juni 2015 21:18

Der Teikei Vergaser kann etwas eigenwillig sein. Ersteinmal würde ich diesen reingen.
Schaue ob der Bowdenzug sich verhakelt, das kann schon mal vorkommen und dann geht nichts, außer nur mit Bremsreinger ... Bei mir habe ich auf nur Zug Bowdenzug umgerüstet.

Wie ist die Drossel aufgebaut? Die Skorpion und die XTZ haben 48 PS, das liegt glaube ich am Auspuff, erkundige Dich ob Du so die Baggi auf 48 PS drosseln kannst.

Teikei Vergaser - bitte sehr!
Als erstes solltest Du die Leerlaufgemischeinstellung (6) korregieren. Am besten klebst Du ein Bit in den Schraubenschlitz dieser Schraube, dann läßt sich die Schraube besser einstellen. Jetzt drehst Du die Schraube bis zum Anschlag, dabei stellste das Standgas höher, so das die Karre nicht ausgeht.
Ist die Leerlaufgemischschraube richtig zugedreht, das Standgas optimal, dann drehste die Gemischschraube solange raus, bis der Motor optimal läuft. Dann kerregierste das Standgas wieder ins optimale.

Dann schauste ob der Chokekolben sich frei bewegen kann, ansonsten korregieren.

Die Düsennadel des Primärgasers sollte die zweite oder dritte Kerbe von unten sein. Testen.

Im Sekundärvergaser das Membran überprüfen. Sollte das Memnran aufgequollen sein, kannste den Kolben mit dem Membran fürne kurze Zeit auf ne Heizung zum Schrumpfen stellen.

Fuhrpark: Blechhaufen ...
rocket
Ehemaliger

 
Beiträge: 87
Themen: 2
Registriert: 5. Februar 2014 17:11

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Rallye Olaf » 6. Juni 2015 07:00

Moin in die 4t Ecke

Also wen er schreibt, sie sei gedrosselt. Da würd ich erst mal diese endfernen um die Laufruhe/ Leistung
zu vergleichen.
Das Tehma mit dem Kaltstart hatte ich bis vor kurzem auch bei meiner Skorpion.
Kalter Zustand: nur mit ganz schön georgel an gesprungen.
Wen se dan ma lief , war alles gut.
1-2 Tage später das gleiche Proplem.
Ich hatte die Ventiele einstellen lassen und jetz is alles OK.

Bitte prüfe ob alle Unterdruckschläuche am Versager ok sind.
Nich das da einer den Dienst quittiert hatt.
Frage: Ist bei Dir noch ne Benz Pumpe verbaut.??

Gruß Olaf
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Themen: 59
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 16:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 54

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 6. Juni 2015 09:25

Rallye Olaf hat geschrieben:Moin in die 4t Ecke

Also wen er schreibt, sie sei gedrosselt. Da würd ich erst mal diese endfernen um die Laufruhe/ Leistung
zu vergleichen.
Das Tehma mit dem Kaltstart hatte ich bis vor kurzem auch bei meiner Skorpion.
Kalter Zustand: nur mit ganz schön georgel an gesprungen.
Wen se dan ma lief , war alles gut.
1-2 Tage später das gleiche Proplem.
Ich hatte die Ventiele einstellen lassen und jetz is alles OK.

Bitte prüfe ob alle Unterdruckschläuche am Versager ok sind.
Nich das da einer den Dienst quittiert hatt.
Frage: Ist bei Dir noch ne Benz Pumpe eingebaut.??

Gruß Olaf


Hey, ohne Drossel ist sie so angesprungen, hat gut gezogen und kam auf ihre 150 ca...
Seitdem die Drossel drin ist habe ich halt das Problem mit start, Anzug undentgeschwindigkeit
Der Vorbesitzer sagte ist alles Originalzustand...
Die maschine hatte von 2013-2015 kein tüv wurde auch nicht gefahren
Ich denke mal das ich erstmal vergaser reinigen lasse und alles einstellen lasse... Mal hoffen das dies nicht zu teuer wird. ..
Die anderen Tipps versuche ich vorher auxh schon mal.

Lg

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Rallye Olaf » 6. Juni 2015 16:34

Na da ham was ja.

Wirt wohl an der Drosselung liegen.
Gruß
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Themen: 59
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 16:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 54

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Dominik » 6. Juni 2015 17:29

Hallo,

wie Olaf schon andeutete:
Die Benzinschwabbelpumpe kannst Du auch ausbauen, die braucht es nicht. Ich baute meine an der Skorpi auch aus. Ich hörte aber, dass man dann auch die Ausgangsbohrungen des Benzinhahns erweitern soll. Das machte ich aber nie und es gab auch nie Probleme.
Noch etwas: Kann das bei der Baghi auch der Fall sein, oder war das nur bei den Skorpions so: Wassereinbruch massiv im Tank und auch im Vergaser! Vor allem, wenn man auf Reserve umschalten musste, wurde es lustig! Und den verdammten Choke musste ich auch mal umbauen: Zug ab und die Seele ca. 10 cm belassen und mithilfe einer Lüsterklemme eine Schlaufe reingemacht. Somit konnte ich direkt daran ziehen. Bei mir lief sie ja immerzu fix nach Kaltstart zuverlässig, konnte daher den Choke schnell loslassen.

Viele Grüße und good luck,

Dominik
Last special motorcycle topic of Werkstatt Coexistentia:
Berliner Hinterhofkohlenkellermieze, Kolchosetraktoristin und Heldin der Arbeit: 207.282 Kilometer mit einer MZ TS 250 von 1973.
15.12.2007 - 29.03.2018, 365 Tage im Jahr. Nicht nur für Kosmonauten. MZ - keine kann´s besser!

Fuhrpark: MZ & Diverse
Dominik

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1814
Themen: 201
Registriert: 13. Februar 2007 18:01
Wohnort: Stuttgart
Alter: 47

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon IFA-Rider » 6. Juni 2015 19:23

Wie ist die Drossel denn ausgeführt?
Ich hatte damals ein Blech, dass den Durchfluss im Vollastteil des Vergasers reduzierte.
Im Teillastbereich ging sie nach wie vor gut und beschleunigte auch ordentlich. In den oberen Drehzahlen merkte man dann die Drossel.

Wie ist bei dir gedrosselt? Ich kenne nur oben genannte Version.

Wegen anspringen, den Choke benutzt du aber schon oder? Der funktionier nämlich genau andersherum als z.B. bei der ETZ...
(Nach hinten = Choke auf bei der Baghira, nach vorn= Choke auf bei dir ETZ...) nur so btw.
Meine: ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira 660E Bj. 2000; ETZ 250 Bj. 1986; S51 Enduro 12V

Liste der Lager und Wellendichtringgrößen der MZ-Motoren TS und ETZ:
viewtopic.php?p=262380#262380

Verbrauch ETZ 150
Bild

Verbrauch Baghira 660
Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira E Bj. 2000; S51 Enduro 12V
Baustelle: MZ ETZ 250 Bj. 1986

Dose: Audi A4 2.0 TDI
IFA-Rider

Benutzeravatar
------ Titel -------
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1531
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 29. Mai 2006 08:21
Wohnort: Werneck
Alter: 32

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon Rallye Olaf » 6. Juni 2015 20:24

Ich habe schon Drosselung über den Ansauggummi gesehen.
(Verengung im A Gummi)
das mir dem aufbohren kann man sein lassen. Hab mir sagen lassen das das nichtz bringt.
In meiner Anfangszeit mit der Skorpion hatte ich auch nen Großen Fehler gemacht.
Beim Starten hatte ich den Schook gezogen und Gas gegeben.
In der B Anleitung steht aber:
Schook ziehen und wärend des Startens ohne Gas zu geben auf die Hälfte zurück schieben.
Und die Kiste läuft. :)

Es gibt aber auch den Vergaser ohne Starterzug,da is nur so n kleiner Hebel zum ziehen dran.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Themen: 59
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 16:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 54

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 7. Juni 2015 12:57

http://www.zietech.de/motorrad-teile/tu ... /a-601002/

Diese Drossel hatte mein Vater für mich eingebaut, da die Maschine anfangs noch bei ihm stand.
Ich schaue nachher mal nach ob es irgendwo evtl Falschluft zieht...
Morgen erkundige ich mich bei nem Motorradladen wegen Vergaser reinigen lassen usw. Ich berichte dann hier davon.
LG und danke schonmal für die Hilfen... Hoffentlich läuft sie bald wieder ordentlich.

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon IFA-Rider » 7. Juni 2015 13:55

Wo wurde die Drossel eingebaut?
In den rechten Teil des Vergasers oder vllt. fälschlicherweise in den linken?
Meine: ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira 660E Bj. 2000; ETZ 250 Bj. 1986; S51 Enduro 12V

Liste der Lager und Wellendichtringgrößen der MZ-Motoren TS und ETZ:
viewtopic.php?p=262380#262380

Verbrauch ETZ 150
Bild

Verbrauch Baghira 660
Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira E Bj. 2000; S51 Enduro 12V
Baustelle: MZ ETZ 250 Bj. 1986

Dose: Audi A4 2.0 TDI
IFA-Rider

Benutzeravatar
------ Titel -------
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1531
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 29. Mai 2006 08:21
Wohnort: Werneck
Alter: 32

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon rocket » 7. Juni 2015 15:32

Eigentlich müßte es ein Drosselsatz der XT 660 sein, also auf 48 PS bzw. 47,56 PS.
xt 660 Drossel
Da die Drossel bei Dir auf 35 Ps nach alter Regelung drosselt, bleibt nichts mehr an Leistung übrig,
Ich glaube bei der Baggi bringt der Auspuff die 50 PS. Da müßte ein Auspuf der XTZ 660 oder die Auspuffanlage der XT 660 genügen um auf die gewünschten 48 PS zu kommen.
Die XTZ 660 hat den selben Motor, die XT 660 zwar den gleichen, nur ist die XT ein Einspritzer, da hilft nur den TÜV zu fragen.

Es ist möglich die Auspuffanlagen der verschiedenen XTZ, XT, MZ, Yamaha, Jawa, Aprilia oder Derbi 660er Modelle in seiner Skorpion, Baghira oder Mastif oder umgekehrt eingetragen zu bekommen. Ich kenne eine Skorpion wo der Yamaha SZR Endtopf eingeschrieben ist.

Fuhrpark: Blechhaufen ...
rocket
Ehemaliger

 
Beiträge: 87
Themen: 2
Registriert: 5. Februar 2014 17:11

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon PLVI4 » 7. Juni 2015 18:13

Hallo zusammen,

die Drosselung der Baghira wird über dieses einfache Blech realisiert, welches verhindert, dass mehr Luft durch den Sekundärvergaser gelangt. Falsch einbauen geht nicht. Am Vergaser muss weiter nichts verändert werden.

IMGP1829.JPG


1. Vergaser säubern
2. Unter dem Schwimmerventil ist ein Sieb - säubern (das weiß auch nicht jede Werkstatt!)
3. Leerlaufdüse säubern- hatte kürzlich eine in der Hand, die komplett zu war.
4. Puste in den Schlauch am Sekundärvergaser- der Drosselschieber muss deutlich hörbar anschlagen-falls nicht aufschrauben und Membran trocknen lassen.
5. Den Choke Mechanismus heraus bauen und fetten - hängt gern

Die Maschine sollte dann rund 140 km/h erreichen.

Gruß René
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 150/1, ETS 250, Skorpion Tour, 1000S
PLVI4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Themen: 14
Bilder: 4
Registriert: 12. August 2010 13:17
Wohnort: Vogtland

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 8. Juni 2015 10:36

Kleines Update, bin gestern nochmal ein wenig gefahren.
Sie sprang unglaublicherweise kurz nach dem zünden auch direkt ohne Starthilfe an...
War so auf 115-120 gekommen, rufe gleich noch die Werkstatt an und frage mal wie teuer das wäre.

Kann ich auch einen MSR Auspuff z.B. dran bauen? und dann leistung testen lassen?

LG :)

__________________________________________________________
Werkstatt sagt 150-200 €
Mit Ein und Ausbau, reinigen und Ventile auch noch einstellen.

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon mzkay » 8. Juni 2015 12:18

Danke René, endlich mal ein kundiger Beitrag.
Um die Kaltstarproblematik etwas zu umgehen, kann man auch den Vergaser beim Abstellen leer fahren. Das hilft ungemein.

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country
1000 SF
ES 175/1 (Luise)
MZ SM 125 / MZ SX 125
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3675
Themen: 108
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 16:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon IFA-Rider » 8. Juni 2015 12:46

nik495 hat geschrieben:Kleines Update, bin gestern nochmal ein wenig gefahren.
Sie sprang unglaublicherweise kurz nach dem zünden auch direkt ohne Starthilfe an...
War so auf 115-120 gekommen, rufe gleich noch die Werkstatt an und frage mal wie teuer das wäre.

Kann ich auch einen MSR Auspuff z.B. dran bauen? und dann leistung testen lassen?

LG :)

__________________________________________________________
Werkstatt sagt 150-200 €
Mit Ein und Ausbau, reinigen und Ventile auch noch einstellen.


Bezüglich Auspuff: Eigentlich ist der Baghira-Originalauspuff schon der beste, zumindest Leistungstechnisch.
Preislich klingt das für mich fair. Mache sowas zwar an meiner selber aber das ist schon alles nicht die schönste Arbeit, da alles schon ziemlich verbaut ist.
Meine: ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira 660E Bj. 2000; ETZ 250 Bj. 1986; S51 Enduro 12V

Liste der Lager und Wellendichtringgrößen der MZ-Motoren TS und ETZ:
viewtopic.php?p=262380#262380

Verbrauch ETZ 150
Bild

Verbrauch Baghira 660
Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira E Bj. 2000; S51 Enduro 12V
Baustelle: MZ ETZ 250 Bj. 1986

Dose: Audi A4 2.0 TDI
IFA-Rider

Benutzeravatar
------ Titel -------
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1531
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 29. Mai 2006 08:21
Wohnort: Werneck
Alter: 32

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon PLVI4 » 8. Juni 2015 17:36

Hallo zusammen,

bring die Kiste erstmal zum Laufen ehe ein anderer Auspuff montiert wird.

Wir IFA Rider schon schrieb: der Serienauspuff ist in Bezug auf die Leistung der Baghira der Beste. Nur der teure Akrapovic Dämpfer bringt ein bisschen mehr Leistung.
Ist dafür aber laut wie ein Hubschrauber.
Alle anderenmachen nur Krach. Ein Zubehörauspuff macht bei einer gedrosselten Maschine null Sinn.

Der aufgerufene Preis ist in Ordnung. Selbst ein versierter Mechaniker ist damit ein ganzes Stück beschäftigt. Selbst rausbauen macht es erheblich günstiger.

Gruß René

Fuhrpark: ES 150/1, ETS 250, Skorpion Tour, 1000S
PLVI4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Themen: 14
Bilder: 4
Registriert: 12. August 2010 13:17
Wohnort: Vogtland

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 8. Juni 2015 19:03

Wenn das jetzt alles wirklich am Vergaser usw liegt dann würde ich den Auspuff nur ändern wollen um einen satteren Sound zu bekommen...
Falls es nicht am Vergaser liegt, würde ich versuchen wollen ohne Drossel und mit anderem Auspuff einen Leistungstest zu machen um auf die 48 PS zu kommen.
Oder habt ihr andere Tipps für einen besseren Sound? Habe bisher nur das mit dem raus dremeln gesehen.
Habe die Baghira gerade erst gekauft und will dann nicht gleich iwas kaputt machen wenn sie eh noch nicht richtig läuft, deswegen wollte ich sie erstmal zur Werkstatt bringen.
LG

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon rocket » 8. Juni 2015 22:04

nik495 hat geschrieben:Oder habt ihr andere Tipps für einen besseren Sound? Habe bisher nur das mit dem raus dremeln gesehen.
Habe die Baghira gerade erst gekauft und will dann nicht gleich iwas kaputt machen wenn sie eh noch nicht richtig läuft, deswegen wollte ich sie erstmal zur Werkstatt bringen.
LG

Bevor Du Dich um den Sound kümmerst, siehe zu das Du die XT Drossel verbauen kannst, die drosselt auf 35KW/48PS, statt 35PS. So bleibt der originale Baggi Auspuff erhalten. Oder besorge Dir ein XTZ Auspruff zum Drosseln, um 50€. Das mußte mit Deinem TÜVer abklären, was als Drossel geht. XT Scheibe oder XTZ Auspuff. Ich würde die XT Scheibe probieren ...
Wenn Du den großen Schein hast, dann kannste Dich um nen anderen Klang-Auspuff kümmern.

Fuhrpark: Blechhaufen ...
rocket
Ehemaliger

 
Beiträge: 87
Themen: 2
Registriert: 5. Februar 2014 17:11

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon PLVI4 » 9. Juni 2015 06:30

Hallo,

die Drosselung die "rocket" vorschlägt ist für den Yamaha Einspritzer (XT 660 R/X ab Bj. 2007). Das hat mit dem Baghira Motor nichts zu tun.

Vollkommener Unsinn...

Abgesehen davon, dass man das nirgends eingetragen bekommt.

Gruß René

Fuhrpark: ES 150/1, ETS 250, Skorpion Tour, 1000S
PLVI4

Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Themen: 14
Bilder: 4
Registriert: 12. August 2010 13:17
Wohnort: Vogtland

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon rocket » 9. Juni 2015 16:19

PLVI4 hat geschrieben:Hallo,
die Drosselung die "rocket" vorschlägt ist für den Yamaha Einspritzer (XT 660 R/X ab Bj. 2007). Das hat mit dem Baghira Motor nichts zu tun.
Vollkommener Unsinn...
Abgesehen davon, dass man das nirgends eingetragen bekommt.

Gruß René

Vom Grundstock ist es der "selbe" Motor, nur etwas modifiziert und mit Einspritzung. Bleibt nur noch der XTZ Auspuff ... Beides ist in Versuch wert. Mit den richtigen TÜVer sollte es klappen. Was ich schon alles eingetragen bekommen habe, wos hieß geht nicht.

Fuhrpark: Blechhaufen ...
rocket
Ehemaliger

 
Beiträge: 87
Themen: 2
Registriert: 5. Februar 2014 17:11

Re: MZ Baghira Problem Kaltstart und Drossel :(

Beitragvon nik495 » 3. April 2016 18:47

So vielen Dank nochmal an alle die geholfen hatten, hatte die Baghi jetzt zu nem Profi gegeben.
Ergebnis: Ansaugstutzen des Primärvergasers war gerissen, Oring war ein stück weg, Vergaser wurde gereinig, Ventile neu eingestellt.

Läuft jetzt wieder so spritzig wie zu Beginn :)
Habe insgesamt dafür 180€ bezahlt, 50€ allein waren schon die Ansaugstutzen.
LG! :)

Fuhrpark: MZ Baghira 660/98
nik495

 
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2015 16:37
Alter: 29


Zurück zu Antrieb - 660ccm (Skorpion/Baghira/Mastiff)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast