verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Download- und Datenbankbereich des Forum.

Moderator: Moderatoren

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 20. Dezember 2014 10:27

Ich grabe den Fred heute mal aus der KB.
Mir ist die Tage ein Meilentacho für die ETZ in die Finger gekommen. Der fehlte in der Aufstellung des Eingangsposts noch.
Habe das nachgetragen und die Links aktualisiert. Zu finden als "ta-11".

Die Erwieiterung der Aufstellung auf Tachos der Rundlampensäue und die Segmentform muss noch warten. Für so etwas habe ich im Moment keine Zeit.

Es gibt sicher Einige, die relativ neu im Forum sind und die Aufstellung nicht kennen. Vielleicht ist dabei ja der Eine oder Andere mit nützlichen Informationen zum vervollständigen oder korrigieren der Tabelle. ---> Dann bitte PN an mich.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2530
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon hanwag » 13. April 2015 20:28

Hi, ich grabe diesen Fred auch mal wieder raus. Kann jemand zu der Tabelle vom Anfang nooch Angaben machen, bei welchem Tacho ein und ab welchen Tacho zwei Fähnchen an den Kontrollleuchten verwendet wurden? Und ab wann wurden die ungedämpften gegen gedämpfte Tachos getauscht.
Mattschwarz ist keine Farbe sondern eine Einstellung

Fuhrpark: x
hanwag

Benutzeravatar
 
Beiträge: 892
Artikel: 4
Themen: 46
Bilder: 0
Registriert: 28. Juli 2010 21:13
Wohnort: Dresden
Alter: 44

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TSrobsen » 24. August 2017 13:20

Moinsen,
bin ja auf der suche nach hinweise von Tachospezi gegesen und dabei habe ich das hier endeckt. Die Tabelle ist ja gut aufgestellt am Anfang. So jetzt meine frage an die Runde zu. (zu den Bildern) Habe ja keinerlei hinweise auf die Ausführung meines Tachos, aber wenn ich das hier mir ansehe in der Tabelle würde ich sagen die Pos. 01 wäre meine Ausführung. Hintergrund ist nämlich, mein Tacho ist am Samstag ausgestiegen und nun war ich mir noch nicht sicher war das nun die Welle oder ist nun doch das Tacho ausgestiegen. Und weil ich ja nun schon auf ein Treffen war mit Teilemarkt, habe ich vorsorglich das Teil verhaftet. Ist neu und org. Verpakung mit versuchs KM drauf und er Funktion auch, ruhiger lauf. Eine Welle werde ich mir auch noch besorgen zur sicherheit und mich am WE hin setzten und der Sache genauer auf dem Grund gehen. Den Fahren ohne Anzeige ist echt beschissen und immer in hintergrund, bist du zu schnell oder nicht ? Oder man past sich den anderen an, aber die fahren ja meistens ja auch schneller als die Rennleitung es erlaubt!!
Danke im voraus schon mal

BG TSrobsen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Themen: 21
Registriert: 13. Januar 2015 19:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 53

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon LoFüWi » 24. August 2017 13:53

Also mein Tacho in meiner 88er ETZ sieht der Nummer 9 sehr ähnlich nur hat meiner noch Punkte bei 40,60,80 und 100km/h.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tschau Jörg
bekennender Schönwetterfahrer

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 120
Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj.1988
MZ ES 175/1 Bj. 1964
LoFüWi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 75
Themen: 7
Bilder: 32
Registriert: 15. Dezember 2016 04:51
Wohnort: 04600
Skype: Jörg

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 25. August 2017 10:58

@TSrobsen: Und was möchtest du jetzt eigentlich wissen? Dein Tacho ist ein TA01.

@LoFüWi: Die Punkte dienten dem Hersteller zum Abgleichen. Es sind die Bereiche in denen die Anzeige bei den Nennwerten 40/60/80/100 liegen mussten. Die haben eigentlich alle, aber oft sieht man sie nur im geöffneten Zustand.
Bei dem von TSrobsen sind es keine Punkte sondern Striche und an anderen Werten.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2530
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TSrobsen » 26. August 2017 11:25

Moin,
ja das denke ich auch. Deshalb war ja meine Frage auch ob ihr es auch so seht. Also der past dann in meine TS /1 mit der Übersetzung. Welle habe ich getauscht, die war unten am Antrieb gebrochen. Nun 30 km gefahren alles war schön und ruhiger lauf der Nadel und bums wieder alles tot am Tacho. Nun wieder alles zerlegt und das Tacho macht laute geräusche. Versucht mit einem streichholz zu drehen ob die nadel sich bewegt, alles tot. Nun werde ich wohl der erstandenen neuen Tacho einbauen müssen. Den anderen würde ich gerne Rep lassen. Wer war das nochmal? Ich müsste ja erstmal Kontakt aufnehmen mit dem Reparateur oder ich bringe ihn gleich mit zum nächten WE Forums Treffen wenn er mit dabei ist natürlich.
Danke BG TSrobsen

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Themen: 21
Registriert: 13. Januar 2015 19:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 53

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TSrobsen » 28. August 2017 19:07

Moin,
Ja Tacho ausgebaut und festgestellt der passt zwar, nur meine verkablungen bekomme ich ja nicht wieder angesteckt. Und nur so rumhängen lassen im lampen kasten nee ist nicht mein Ding. Also das ist den der TA 01. Laut Tabelle sollte der auch passen. Ist dann doch nicht so. Nun weiter schauen. Vielleicht findet sich ja noch mal ein passendes Teil für mich. Schade, hätte so schön sein können ............ :(
BG TSrobsen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Themen: 21
Registriert: 13. Januar 2015 19:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 53

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mareafahrer » 28. August 2017 19:54

TSrobsen hat geschrieben:Moinsen,
bin ja auf der suche nach hinweise von Tachospezi gegesen und dabei habe ich das hier endeckt. Die Tabelle ist ja gut aufgestellt am Anfang. So jetzt meine frage an die Runde zu. (zu den Bildern) Habe ja keinerlei hinweise auf die Ausführung meines Tachos, aber wenn ich das hier mir ansehe in der Tabelle würde ich sagen die Pos. 01 wäre meine Ausführung. Hintergrund ist nämlich, mein Tacho ist am Samstag ausgestiegen und nun war ich mir noch nicht sicher war das nun die Welle oder ist nun doch das Tacho ausgestiegen. Und weil ich ja nun schon auf ein Treffen war mit Teilemarkt, habe ich vorsorglich das Teil verhaftet. Ist neu und org. Verpakung mit versuchs KM drauf und er Funktion auch, ruhiger lauf. Eine Welle werde ich mir auch noch besorgen zur sicherheit und mich am WE hin setzten und der Sache genauer auf dem Grund gehen. Den Fahren ohne Anzeige ist echt beschissen und immer in hintergrund, bist du zu schnell oder nicht ? Oder man past sich den anderen an, aber die fahren ja meistens ja auch schneller als die Rennleitung es erlaubt!!
Danke im voraus schon mal

BG TSrobsen


An dem Tacho geht es doch nicht mit rechten Dingen zu. Oben sieht er nagelneu aus, unten nicht. Man sieht ganz deutlich, dass an der rechten Hülse der Tachobeleuchtung der Kontaktring für den Masseanschluss weg ist. Für die Blink-/Ladekontrolle fehlt er auch.

Wer weiß was da zusammengebastelt wurde. Nur weil er in einem Originalkarton war muss er nicht nagelneu sein. Meine ollen Tachos/DZM hab ich auch immer in Originalkartons aufbewahrt.
Ciao Thoralf
____________________________

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1437
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 54

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TSrobsen » 29. August 2017 17:57

Hi, da muss ich dich enttäuschen. Die Ausführung so gibt es. Nur für welches Fahrzeug ist dieses gedacht. Weiß ich nicht, oder habe ich noch nicht heraus gefunden. In der Tabelle ist ja auch nur die draufsicht zu sehen und nicht die Rück seite. Das kann man bestimmt umbauen, nur müsste ich das dann mal zu dem jenigen schicken der so was noch macht. Bisher habe ich noch keine Kontakt daten gefunden! Ich bleibe aber dran und Berichte dann wieder.
BG TSrobsen

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Themen: 21
Registriert: 13. Januar 2015 19:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 53

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mareafahrer » 29. August 2017 21:49

TSrobsen hat geschrieben:Hi, da muss ich dich enttäuschen. Die Ausführung so gibt es. ...


Na wenn du denkst. Hast du dir schon mal überlegt wie 3 Lampen ohne Masse funktionieren sollen. Die eine noch vorhandene Kontaktfahne ist gegen Kontakt mit dem Gehäuse isoliert.

TSrobsen hat geschrieben:... Nur für welches Fahrzeug ist dieses gedacht. Weiß ich nicht, oder habe ich noch nicht heraus gefunden. ...


Aja, jetzt hast du mich doch mit deinen Argumenten überzeugt.
Ciao Thoralf
____________________________

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1437
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 54

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 30. August 2017 07:07

Sollte ETS und frühe TS ohne Blinker sein...
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8045
Artikel: 1
Themen: 125
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 36

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mareafahrer » 30. August 2017 10:55

der janne hat geschrieben:Sollte ETS und frühe TS ohne Blinker sein...


Is ja Richtig, ETL ETS250 sagt 91.0032 Tachometer (rund).

Es fehlen trotzdem Anschlusskontakte. Oder wurde der Masseanschluss der Tachobeleuchtung über den Klemmbügel des Tachos hergestellt?
Ciao Thoralf
____________________________

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1437
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 54

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 30. August 2017 21:51

Genau...Die waren ja im Metall-Lampentopf drin..
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8045
Artikel: 1
Themen: 125
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 36

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon MaxNice » 30. August 2017 23:02

Da waren aber Gummiringe oben und unten an der Abstandshülse auf dem Tacho. Nix mit Masse.
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2473
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 31

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 31. August 2017 06:06

Der Klemmbügel..Die Tachowelle...Da kommt schon Masse
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8045
Artikel: 1
Themen: 125
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 36

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mareafahrer » 31. August 2017 06:47

Danke, wieder was gelernt.
Ciao Thoralf
____________________________

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1437
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 54

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TSrobsen » 24. September 2017 11:36

Moin,
Ich hatte ja versprochen wenn ich was genaueres weis melde ich mich hier wieder. Nach unzähligen Lesen und Blättern in Unterlagen, habe ich heraus bekommen es handelt sich um das Rundtachometer ohne Blinkleuchtenkontrolle 91.0032, Orgn. MZ Ersatzteilnummer 80-50.204 . Das Ersatzteil für mich nicht zu gebrauchen / verwendbar.
Ich hoffe da erstmal genüge getahn zu haben. Wer dafür interesse hat, hat die möglichkeit das Ersatzteil (Orginal bestand) bei mir zu erstehen zu erschwinglichen Kröten :ja: .
BG TSrobsen

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Themen: 21
Registriert: 13. Januar 2015 19:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 53

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Alte Katze » 13. September 2018 00:16

Ich möchte diesen Fred auch noch mal reanimieren.
Auf der Suche nach einem Ersatztacho hab ich in der Bucht genau so ein Gerät bekommen wie TSrobsen :(
Ist für mich auch nicht zu gebrauchen, zwei Fähnchen fehlen. Beim nächsten Mal sollte ich also unbedingt die Rückansicht anfordern... :|
Das Teil ist aber aufbereitet, hat neue Kontrollgläschen in grün und rot, und sieht richtig gut aus, hat jemand Bedarf :?: ----> PN

Und mal ganz nebenbei, gibt es noch gute Aufbereiter für Tachos und DZM? Für Tacho-Gabriel bin ich bestimmt zu spät dran, der wird wohl nix mehr machen, oder?
Bücher sind altmodisch, teuer, schwer und benötigen viel Platz. Genau wie mein Motorrad. Trotzdem würde ich es niemals gegen einen Elektroroller tauschen.

© Manfred H. Krämer (*1956), Schriftsteller

Fuhrpark: MZ TS 250-1/Baujahr 1980, weitgehend fertig restauriert,
Mondeo Kombi/Baujahr 13 - Der Laster,
Fiesta/Baujahr 06 - immer noch ohne große Macken,
Pegasus Premio Disc Lite und Scott Timber, meine Drahtesel
Alte Katze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 59
Themen: 4
Bilder: 53
Registriert: 29. Mai 2018 22:03
Wohnort: Leuna
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon ertz » 13. September 2018 06:39

Hallo,
suche mal im Mitgliederbereich nach User: Croft
Schreibe ihn an und du kannst bestimmt mit Ihm was ausmachen.

Da er Rentner ist , hat es wohl steuerliche Gründe, warum sein Thread, wo alles mal drin stand gelöscht wurde...
siehe:
viewtopic.php?f=13&t=79265&p=1642618&hilit=Croft#p1642618

TOP Arbeit von Ihm kann ich Dir versprechen.
Bye
ertz.
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 822
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Alte Katze » 13. September 2018 23:45

:gut: Danke für die Info :gut:
Bücher sind altmodisch, teuer, schwer und benötigen viel Platz. Genau wie mein Motorrad. Trotzdem würde ich es niemals gegen einen Elektroroller tauschen.

© Manfred H. Krämer (*1956), Schriftsteller

Fuhrpark: MZ TS 250-1/Baujahr 1980, weitgehend fertig restauriert,
Mondeo Kombi/Baujahr 13 - Der Laster,
Fiesta/Baujahr 06 - immer noch ohne große Macken,
Pegasus Premio Disc Lite und Scott Timber, meine Drahtesel
Alte Katze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 59
Themen: 4
Bilder: 53
Registriert: 29. Mai 2018 22:03
Wohnort: Leuna
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon croft » 14. September 2018 19:15

ertz hat geschrieben:Hallo,
suche mal im Mitgliederbereich nach User: Croft
Schreibe ihn an und du kannst bestimmt mit Ihm was ausmachen.

Da er Rentner ist , hat es wohl steuerliche Gründe, warum sein Thread, wo alles mal drin stand gelöscht wurde...
siehe:
viewtopic.php?f=13&t=79265&p=1642618&hilit=Croft#p1642618

TOP Arbeit von Ihm kann ich Dir versprechen.
Bye
ertz.


Genau so ist es. Danke " ertz " für diese Mitteilung und natürlich für deine Empfelung. :gut:
Vielleicht hören wir wieder voneinander. :hallo:

Gruß Rüdiger
Erfahrung, Perfektion und Liebe zum Detail machen den Unterschied!

Fuhrpark: Tachometer - Überholungen
croft

Benutzeravatar
 
Beiträge: 112
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 30. Januar 2014 17:55

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Alte Katze » 14. September 2018 23:51

So, ich habe mal meinen Tacho mal ausgebaut und mit dem ebay-Tacho (rechts) verglichen. Eigentlich alles gleich bis auf die zwei fehlenden Fähnchen. Ach ja, und die Kontrolllämpchengläser grün/rot sind vertauscht :?: Da ist wohl ungenau restauriert worden, oder?
Da ich elektrisch keine große Leuchte bin (schönes Wortspiel :biggrin: ), muss ich mal fragen, ob an der TS 250/1 dadurch am Tacho die Blinkkontrolle und die Hintergrundbeleuchtung wegfallen würden?
image010.jpg
image008.jpg


Genau so ist es. Danke " ertz " für diese Mitteilung und natürlich für deine Empfelung. :gut:
Vielleicht hören wir wieder voneinander. :hallo:

Gruß Rüdiger

Ich werde definitiv auf Dich zukommen, croft. Wenn die Saison vorbei ist, melde ich mich mal. Bis dahin hoffentlich noch ein paar schöne Tage und gute Fahrt!

Gruß, Dirk, die alte Katze :hallo:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bücher sind altmodisch, teuer, schwer und benötigen viel Platz. Genau wie mein Motorrad. Trotzdem würde ich es niemals gegen einen Elektroroller tauschen.

© Manfred H. Krämer (*1956), Schriftsteller

Fuhrpark: MZ TS 250-1/Baujahr 1980, weitgehend fertig restauriert,
Mondeo Kombi/Baujahr 13 - Der Laster,
Fiesta/Baujahr 06 - immer noch ohne große Macken,
Pegasus Premio Disc Lite und Scott Timber, meine Drahtesel
Alte Katze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 59
Themen: 4
Bilder: 53
Registriert: 29. Mai 2018 22:03
Wohnort: Leuna
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon koschy » 9. Oktober 2018 20:10

Hallo,

ich habe eine Frage zu den Drehzahlmessern. Ich habe hier einen rumfliegen und frage mich, ob der original DDR bzw. original MZ ist. Er stimmt komplett mit der letzten Ausführung gem. der Tabelle auf Seite 1 überein, außer dass auf sechs Uhr das Logo fehlt. Wurde dieses nur zu Vorwendezeiten benutzt und das ist eventuell die Erklärung dafür, dass mein DZM dieses Logo nicht hat? Ansonsten scheint mir wirklich alles original zu sein. Ich bin etwas irritiert und freue mich über Hilfe/ Hinweise.

Danke und Gruß

EDIT: Oder könnte es unter Umständen dieser hier sein von MMB? Denn nach meiner Recherche ist dies neben dem originalen DZM der einzige, der einen orangenen Zeiger hat und keinen roten wie die Nachbauten von MZA etc.

https://mmb-messtechnik.de/index.php?op ... Itemid=109

IMG_20181009_210206.jpg

IMG_20181009_210151.jpg

IMG_20181009_210217.jpg

IMG_20181009_210231.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 520
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon vergasernadel » 9. Oktober 2018 20:21

Kein Orginal. Fehlende Logo ist klar. Lämpchen sehen auch komisch aus und Gehäuse war immer gelbverzinkt.

Fuhrpark: ETZ 250 1987
vergasernadel

 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon koschy » 9. Oktober 2018 20:38

vergasernadel hat geschrieben:Kein Orginal. Fehlende Logo ist klar. Lämpchen sehen auch komisch aus und Gehäuse war immer gelbverzinkt.


Danke. Dann werd ich mal weiter recherchieren. Bis dahin bleibt erstmal nur der MMB in der engeren Auswahl.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 520
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Treibstoff » 10. Oktober 2018 17:37

Ein Nachbau, wie ihn auch der Hagenower anbietet.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 735
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Kai2014 » 10. Oktober 2018 17:59

Das ist ein mmb, alles in Ordnung, nur neu, gibt's auch mit MZA Logo.
Die Hagenower haben Blechzeiger.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1307
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Treibstoff » 10. Oktober 2018 18:53

Kai2014 hat geschrieben:Das ist ein mmb, alles in Ordnung, nur neu, gibt's auch mit MZA Logo.

Könnte stimmen, wenn ich so mit dem Minibild auf der MMB-Webseite vergleiche.
Kai2014 hat geschrieben:Die Hagenower haben Blechzeiger.

Die er jetzt verkauft, ja. Er hatte aber eine ganze Weile die mit den Plastezeigern im Angebot.

Die mit Plastezeiger sind eh Müll, der Zeiger verformt sich bei starker Sonneneinstrahlung.
Im Endeffekt aber egal. Einfach nutzen und wenn's nix taugt, entsorgen.
Und beim Neukauf auf eine seriöse, zuverlässige Quelle achten.
Oder was gebrauchtes, originales zu Croft schicken.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 735
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon koschy » 10. Oktober 2018 20:54

Treibstoff hat geschrieben:Die er jetzt verkauft, ja. Er hatte aber eine ganze Weile die mit den Plastezeigern im Angebot.


Waren dort die Zeiger nicht ebenfalls rot? Ich kann es jetzt nicht mehr beschwören, aber ich kann mich grundsätzlich nicht erinnern, jemals einen Nachbau mit orangenem Zeiger gesehen zu haben. Deshalb auch gestern meine Nachfrage hier, weil ich verunsichert war.

EDIT: Auch eine nochmalige Google-Recherche zeigt mir keinen einzigen Drehzahlmesser abseits des originalen, der über einen orangenen Plastezeiger verfügt. Deswegen war ich mir eigentlich auch gestern schon relativ sicher bzgl. des MMB. Danke an Kai nochmal für die Bestätigung.

-- Hinzugefügt: 10/10/2018, 20:59 --

Treibstoff hat geschrieben:Oder was gebrauchtes, originales zu Croft schicken.


Das hat bei meinem bspw. leider nicht gut funktioniert bzw. nur 3.000km.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 520
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Treibstoff » 10. Oktober 2018 21:24

koschy hat geschrieben:...

Treibstoff hat geschrieben:Oder was gebrauchtes, originales zu Croft schicken.


Das hat bei meinem bspw. leider nicht gut funktioniert bzw. nur 3.000km.


Da erzähl mal genauer, das interessiert mich ja nun brennend.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 735
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon koschy » 10. Oktober 2018 21:31

Treibstoff hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:...

Treibstoff hat geschrieben:Oder was gebrauchtes, originales zu Croft schicken.


Das hat bei meinem bspw. leider nicht gut funktioniert bzw. nur 3.000km.


Da erzähl mal genauer, das interessiert mich ja nun brennend.


PN
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 520
Themen: 40
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Vorherige

Zurück zu Wissensdatenbank / Knowledge Base



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast