ETZ 250 - Grenzerfahrung Regenfahrt mit Fortune Reifen

Mitglieder stellen sich vor.

Moderator: Moderatoren

Re: Familienzuwachs ETZ 250-abgestimmt,Vollgasfest, Vmax:131

Beitragvon ETZ250Greiz » 1. Juli 2022 12:37

BodyEngineer hat geschrieben:
DWK hat geschrieben:Was sagt denn dein Drehzahlmesser, du hast ja einen montiert.
Mit dem BVF komm ich auf ein Standgas zwischen 900 und 1000 Umdrehungen.


Auf die Aussagekraft des Instruments kann man leider nix geben, der Zeiger springt wild hin und her. Sobald das neue Messequipment eingetroffen ist, reiche ich die Daten nach. ;)

-- Hinzugefügt: 1. Juli 2022 02:43 --

ETZ250Greiz hat geschrieben:Wenn der BVF nicht ausgenudelt ist und alles andere passt/gut eingestellt ist, ist das in der Tat gut erreichbar.
Die beiden haben das aber gut erklärt mit dem normalen und den Umluftvergasern.
Nichts desto trotz habe ich mit meinen aufgebohrten 30N-4 auch kein Schieberuckeln mit einer 40er Leerlaufdüse.
Gruß Ulli


Der ist gut abgestimmt, würde ich sagen. :ja:

Bei mir klappert der Schieber ein ganz wenig, was schon die Ursache sein könnte.


Schon mal mit einer zweiten Schieberfeder probiert? Ist etwas fummelig, könnte aber etwas Besserung bringen. Zumindest eine gewisse Zeit.
Gruß Ulli

Fuhrpark: ETZ 250 1985
ETZ250Greiz

 
Beiträge: 339
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 19. Oktober 2019 16:21
Wohnort: Greiz
Alter: 61

Re: Familienzuwachs ETZ 250-abgestimmt,Vollgasfest, Vmax:131

Beitragvon BodyEngineer » 1. Juli 2022 14:18

ETZ250Greiz hat geschrieben:
BodyEngineer hat geschrieben:
DWK hat geschrieben:Was sagt denn dein Drehzahlmesser, du hast ja einen montiert.
Mit dem BVF komm ich auf ein Standgas zwischen 900 und 1000 Umdrehungen.


Auf die Aussagekraft des Instruments kann man leider nix geben, der Zeiger springt wild hin und her. Sobald das neue Messequipment eingetroffen ist, reiche ich die Daten nach. ;)

-- Hinzugefügt: 1. Juli 2022 02:43 --

ETZ250Greiz hat geschrieben:Wenn der BVF nicht ausgenudelt ist und alles andere passt/gut eingestellt ist, ist das in der Tat gut erreichbar.
Die beiden haben das aber gut erklärt mit dem normalen und den Umluftvergasern.
Nichts desto trotz habe ich mit meinen aufgebohrten 30N-4 auch kein Schieberuckeln mit einer 40er Leerlaufdüse.
Gruß Ulli


Der ist gut abgestimmt, würde ich sagen. :ja:

Bei mir klappert der Schieber ein ganz wenig, was schon die Ursache sein könnte.


Schon mal mit einer zweiten Schieberfeder probiert? Ist etwas fummelig, könnte aber etwas Besserung bringen. Zumindest eine gewisse Zeit.
Gruß Ulli


Das wird vermutlich nichts bringen da die Kraft, welche durchs ansaugen entsteht viel größer ist.

BTW (by the way, nebenbei): das war meine erste Erfahrung mit der anderen ETZ. Ich lernte recht schnell den Unterschied zwischen einem echten Motorrad und einer Simmi kennen. Für die Simmi nimmst du irgendwelche Vergaserteile aus der Kiste, schmeißt sie zusammen, stellst Schwimmerstand ein und das Moped läuft. Natürlich sollten die Düsen schon passen. ;) Die ETZ macht das nicht, denn klappert der Schieber nur etwas im Gehäuse kann es einen schnell in den Wahnsinn treiben: Standgas lässt sich nicht einstellen, springt mal schlecht an/ mal gut, Schieberuckeln........
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250-abgestimmt,Vollgasfest, Vmax:131

Beitragvon BodyEngineer » 15. Juli 2022 00:51

3296132960
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250 BJ 87 - Pflegefall

Beitragvon Fit » 16. Juli 2022 10:21

BodyEngineer hat geschrieben:
Fit hat geschrieben:Neugierig wegen "dragy" geworden, bitte mal um ein paar weitere Infos zwecks Hardware. Gern in einem neuen Thread oder PN. :ja:


klick mich hart


Danke für den Link! :ja:

Kannst du bitte kurz erklären, WAS der "Kasten" macht? Ich denke ein Handy hat auch einen G-Sensor und GPS. Hab das nicht rauslesen können, was da das Prinzip ist. (Wobei, kaufen würd ich es auch :oops: )

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 457
Themen: 14
Registriert: 9. April 2012 20:37
Alter: 52

Re: Familienzuwachs ETZ 250 kurzer Gasgriff

Beitragvon BodyEngineer » 18. Juli 2022 01:38

Das ist ein GPS Empfänger. Dein Handy hat auch einen GPS Empfänger, aber der schafft nicht die Auflösung wie dieser. Von der Auflösung ist die Genauigkeit abhängig.
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250-abgestimmt,Vollgasfest, Vmax:131

Beitragvon BodyEngineer » 19. Juli 2022 22:48

rally1476 hat geschrieben:Nabend,

das mit der vergrößerten LD hatte bei den alten Vergasern einen Effekt.
Wenn der Schieber bei erhöhter Drehzahl geschlossen wurde (Schiebebetrieb), das heißt dem Motor auf deutsch gesagt, die Luft abgedreht wurde, entstand im vorderen Schieberbereich, dort wo eben noch ein kleiner Luftspalt ist ein großer Unterdruck.
Nun befindet sich an dieser Stelle die Bohrung zur LD.
Durch die große Sogwirkung an der größeren LD wurde halt mehr Benzin eingesogen.
Das Benzin Luftgemisch wurde so stark mit Benzin angereichert, das es seine Zündfähigkeit verlor.
Also kein Zünden im Schiebebetrieb.
So war das vor der Umlufttechnik.
Mich hat jetzt das Verhalten des Mikuni beim Schiebebetrieb interessiert, mit Blick auf die geringere Schwungmasse, welche ja zwangsläufig zu einer höheren Leerlaufdrehzahl führt, damit der Motor bei der Verdichtungsarbeit nicht einfach stehenbleibt.

Das war mein Anliegen.

Gruß Rally


Neues Messequipment eingetroffen. :D Wie versprochen hier die ermittelte LL-Drehzahl. Ich bin selbst überrascht, dass die LL-Drehzahl so niedrig liegt. :!:

32962
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon Altfranke » 20. Juli 2022 07:26

Ist der Drehzahlmesser richtig justiert? Aus der Anleitung:

Betätigen Sie den Schalter S1 für mindestens 4 Sekunden, gedrückt halten während
das Gerät hoch zählt von 1-4, dabei auf gewünschter Einstellung loslassen.
Die Anzeige blinkt für 8 bis 10 Sekunden und springt dann wieder zurück in die
Betriebsstundenanzeige, Sie haben die neue Einstellung hiermit gespeichert.
Das Display zeigt beim Hochzählen neben „RPM“ folgende Einstellmöglichkeiten:

01 = 2 Funken pro Umdrehung (manche 2-Takter)
02 = 1 Funken pro Umdrehung (Das Gerät ist so voreingestellt, Motorsäge, 2-Takter)
03 = 1 Funken bei zwei Umdrehungen (4-Takter)
04 = Drehzahlmessung aus


Viele Grüße
Steffen

Fuhrpark: MZ ETZ 150 (1986); MZ ETZ 251 (1990); KR 51/2L (1983)
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 276
Themen: 21
Registriert: 27. Juni 2019 07:57
Wohnort: Freital

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon rally1476 » 20. Juli 2022 20:29

Nabend,

och ich glaub das schon mit den 540 Umdrehungen.
Das ist zwar kurz vor aus, hab sowas ähnliches schonmal mit nem optischen Drehzahlmesser an meiner TS gemessen.
Nun, gut zu wissen das eine erleichterte Kupplung doch keinen so großen Einfluss auf eine möglichst geringe Leerlaufdrehzahl hat.

Gruß Rally
Brommt gut die Beere!

Fuhrpark: zweirädriges und dreirädriges
rally1476

 
Beiträge: 183
Themen: 2
Registriert: 22. Februar 2017 22:47
Wohnort: an der Hütte

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon eigel » 20. Juli 2022 20:51

Hört sich eher wie 900 U/min an... , bekomm ich mit der Malossi einfach so hin... :wink:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400, Suzuki Burgman 650
Audi 100 C4 2.3E /1992
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2025
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 22:51
Alter: 60

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon BodyEngineer » 20. August 2022 01:17

Altfranke hat geschrieben:Ist der Drehzahlmesser richtig justiert? Aus der Anleitung:

Betätigen Sie den Schalter S1 für mindestens 4 Sekunden, gedrückt halten während
das Gerät hoch zählt von 1-4, dabei auf gewünschter Einstellung loslassen.
Die Anzeige blinkt für 8 bis 10 Sekunden und springt dann wieder zurück in die
Betriebsstundenanzeige, Sie haben die neue Einstellung hiermit gespeichert.
Das Display zeigt beim Hochzählen neben „RPM“ folgende Einstellmöglichkeiten:

01 = 2 Funken pro Umdrehung (manche 2-Takter)
02 = 1 Funken pro Umdrehung (Das Gerät ist so voreingestellt, Motorsäge, 2-Takter)
03 = 1 Funken bei zwei Umdrehungen (4-Takter)
04 = Drehzahlmessung aus


Viele Grüße
Steffen


Hallo Steffen,

vielen Dank für den Hinweis, ich werde es überprüfen. Ich habe das Gerät leider ohne Anleitung erhalten. Ich finde es gut das du meine Messergebnisse hinterfragst, das ist produktiv. :bindafür: Ich habe auch schon eine Idee wie ich die ermittelte LL-Drehzahl auf Plausibilität Prüfen kann. :idea:
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon DWK » 20. August 2022 12:26

Wenn du die Möglichkeit hast,den originalen Drehzahlmesser anzuschließen, dann lass den doch mal mitlaufen. So hab ich das gemacht als ich mein Kombiinstrument angeschlossen habe. Dann hast du einen Richtwert zum vergleichen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2144
Artikel: 1
Themen: 53
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon BodyEngineer » 20. August 2022 19:02

Der originale DZM ist angeschlossen, der Zeiger pendelt bei der niedrigen Drehzahl unterhalb der 1000rpm. Das ist mehr ein Schätzeisen. ;)
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250 - extrem tiefe LL Drehzahl

Beitragvon BodyEngineer » 23. August 2022 17:21

BodyEngineer hat geschrieben:
Altfranke hat geschrieben:Ist der Drehzahlmesser richtig justiert? Aus der Anleitung:

Betätigen Sie den Schalter S1 für mindestens 4 Sekunden, gedrückt halten während
das Gerät hoch zählt von 1-4, dabei auf gewünschter Einstellung loslassen.
Die Anzeige blinkt für 8 bis 10 Sekunden und springt dann wieder zurück in die
Betriebsstundenanzeige, Sie haben die neue Einstellung hiermit gespeichert.
Das Display zeigt beim Hochzählen neben „RPM“ folgende Einstellmöglichkeiten:

01 = 2 Funken pro Umdrehung (manche 2-Takter)
02 = 1 Funken pro Umdrehung (Das Gerät ist so voreingestellt, Motorsäge, 2-Takter)
03 = 1 Funken bei zwei Umdrehungen (4-Takter)
04 = Drehzahlmessung aus


Viele Grüße
Steffen


Hallo Steffen,

vielen Dank für den Hinweis, ich werde es überprüfen. Ich habe das Gerät leider ohne Anleitung erhalten. Ich finde es gut das du meine Messergebnisse hinterfragst, das ist produktiv. :bindafür: Ich habe auch schon eine Idee wie ich die ermittelte LL-Drehzahl auf Plausibilität Prüfen kann. :idea:


Steffen hat recht und die korrigierte LL Drehzahl liegt bei ~1000rpm, vermutlich muss ich das Gerät noch einstellen. Mit einem Fkt 2 multipliziert, sieht das Ergebnis doch sofort plausibler aus. :oops:
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: ETZ 250 - so sieht die Realität aus

Beitragvon BodyEngineer » 20. September 2022 04:13

33022

Soooooooo sieht die Realität aus und das wollte ich euch nicht vorenthalten. :lach: :lach: :lach:

Weit habe ich den Ami-Schrott nicht geschleppt, aber die Personen welche uns dabei sahen hat es köstlich amüsiert. :tongue:

-- Hinzugefügt: 20. September 2022 16:02 --

NEWSFLASH: die ORP Köpfe sind sind der letzte sche*ß, das hat mich die erste Kupplung gekostet. :lach: :lach: :lach: :lach:

Daraus folgt: das erzeugte Drehmo kann sich sehen lassen. :mrgreen:
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: ETZ 250 - 0-100km/h <10s

Beitragvon BodyEngineer » 21. September 2022 20:08

33024

neue Bestzeit => da ist noch Luft. Ziel: <9s
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: ETZ 250 - 0-100km/h <10s

Beitragvon BodyEngineer » 24. September 2022 01:24

33029

Vmax: 134km/h :biggrin:
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: ETZ 250 - 0-100km/h <10s

Beitragvon BodyEngineer » 26. September 2022 05:43

33030

Kupplungsrutschen beseitigt.

33031
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Re: Familienzuwachs ETZ 250 BJ 87 - Pflegefall

Beitragvon BodyEngineer » vor 51 Minuten

BodyEngineer hat geschrieben:
ea2873 hat geschrieben:sieht gut aus, nur die Fortune Reifen würde ich noch tauschen. :top:


Alles zu seiner Zeit. ;) Mir wurde gesagt es seien die billigsten Reifen, welche man kaufen kann. Bis jetzt konnte ich nur auf nasser Fahrbahn (nach erstem Starkregen und weggespültem Blütenstaub) Schwächen Feststellen. Ich möchte behaupten das wäre mit so ziemlich jedem anderen Reifen gleich. ;)

-- Hinzugefügt: 17. Juni 2022 04:18 --

dr.blech hat geschrieben:Danke.
]


An der Stelle muss ich meine Aussage revidieren und ea2873 bestätigen: Die Reifen sind das Schlimmste was ich jemals fuhr! Bei Nässe bzw. leichten Regen haben die Fortune Reifen wirklich NULL KOMMA NULL Haftung. Nur mit sehr feinfühliger rechter Hand war die Maschine noch zu bewegen. Bei normaler Fahrweise geht sie sofort durch, ein Fahrgefühl wie auf Schmierseife (wohlbemerkt der Vorderreifen wurde schon getauscht).
Meine Hand für mein Produkt <=ist heut leider vielerseits kein Maxime mehr, geschweige denn überhaupt bekannt.
Nothing beats german engineering.
Wissen ist das einzige Gut, welches sich vermehrt wenn man es teilt

Fuhrpark: ETZ 250/BJ 84 (die Erstgebohrene)
ETZ 250/BJ 87 (die rote Sau), Versuchsobjekt
ETZ 250 BJ 84 (noch ohne Kosenamen ;) )
BodyEngineer

 
Beiträge: 243
Themen: 4
Bilder: 48
Registriert: 23. Dezember 2015 20:57
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Mitglieder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste