Fragen an die BK Spezialisten

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon derwolf1303 » 23. März 2014 08:55

Apropos Kardan, ich hab jetzt auch so ein frühes Gehäuse aufgegabelt. Ist aber eben mit Ablassschraube aber von der Gussform her ansonsten wie die Version mit ohne Ablassschraube. Als gab doch noch ne 4te Version.
Und @ kutt, kannst du dich mal bitte im BK Forum äußern wegen einer 3ten Ritzel/Tellerrad-Nachfertigungsaktion?

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 174
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 20:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon kutt » 23. März 2014 12:55

mach ich!
Bild&Text: BK350 - TS150 - ES250 - Moto Guzzi V35 II :floet: Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht

Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit

Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!

Genervt? denk an das Schöne im Leben!

Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 436Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17209
Artikel: 31
Themen: 538
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 38

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon smrsurfer » 23. März 2014 13:25

[quote="derwolf1303"]Apropos Kardan, ich hab jetzt auch so ein frühes Gehäuse aufgegabelt. Ist aber eben mit Ablassschraube aber von der Gussform her ansonsten wie die Version mit ohne Ablassschraube. Als gab doch noch ne 4te Version.

Also da mir jetzt 5 stuck bekannt sind die alle mit Ablass schraube sind und sie mit der normalen Klemmfaust zusammen nicht passen würde ich auch sagen das es 4 Versionen gab.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A BK 350 KTM EXC200 ETZ250F
smrsurfer

 
Beiträge: 227
Themen: 23
Registriert: 20. Oktober 2008 11:05
Wohnort: Langenbrettach
Alter: 36

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon derwolf1303 » 23. März 2014 14:41

Evtl. war ohne Ablassschraube Vorserie. Es macht ja wenig Sinn ein Getriebe wo sowieso ständig das Öl raus muss ohne Ablassschraube zu bauen.
@Kutt Danke!

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 174
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 20:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon kutt » 23. März 2014 19:49

kann sein. Als ich das zum ersten mal gesehen habe, habe ich auch :gruebel:
Bild&Text: BK350 - TS150 - ES250 - Moto Guzzi V35 II :floet: Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht

Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit

Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!

Genervt? denk an das Schöne im Leben!

Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 436Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17209
Artikel: 31
Themen: 538
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 38

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 24. November 2014 19:36

Hallo Kollegen,

ich habe mal dringend eine Frage zum hinteren Schutzblech. Meines ist leider völlig zerbohrt. Könntet Ihr mir mal bitte ein Bild von euren Koti schicken wo nur die orginalen Bohrungen drin sind, damit ich weiß, was zu verschweißen ist.
IMG_20141115_164341.jpg

Weiterhin habe ich mir mal meine zwei Getriebe angesehen, das untere ist definitv von ner 15PS-Version, welche ich habe. Das Andere war zu meiner dazu. Frage ist, welches ich nun einbauen soll.
Das Untere hat ne Seriennummer, das Obere nicht. Wann wurde die weggelassen und wie erkennt man das Baujahr. Und, kann man die mit Rahmen- bzw. Motornummer in Verbindung bringen?
IMG_20141123_211546.jpg

IMG_20141123_211532.jpg


Danke Euch schon mal im Voraus...

VG aus Sosa, Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon schwammepaul » 25. November 2014 18:13

Zum Schutzblech kann ich Dir was sagen....
schau Dir das Foto an...die unter 2 Löcher fürs Nummernschild...die oberen 2 Löcher fürs Rücklicht und
das große Loch für die Kabeldurchführung..das müsste es gewesen sein...
Zumindest bei mir... :D und da ich schon lackiert habe, muß es auch so bleiben.. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2786
Themen: 68
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 12:56
Wohnort: Sosa

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon gkm » 26. November 2014 11:14

Zum Getriebe: hab auch eins ohne Nummer.

Soweit ich weiß, sind das Ersatzgetriebe und sind deshalb keinem bestimmten Baujahr oder Motor zuzuordnen.

Wüsste auch nicht, das es bei den Getrieben selbst Unterschiede gab. (Außer bei Anbauteilen wie Luftfilter, Tachoantrieb usw.)

Gruß gkm
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 018

Fuhrpark: RT 125/2/1957, BK350 /1958 mit Stoye SML, SR 56 Wiesel/1959, ES250/1960, 4x Simson 425 Sport 60/61 davon eine mit SEL, SR 59 Berlin/1961, Dnepr K750/1964, ES 250/1/1966 mit Stoye SEL, ES150/1 /1970, diverse Simson-Mopeds/1956-1985
gkm

 
Beiträge: 278
Themen: 8
Bilder: 0
Registriert: 14. Januar 2010 10:49
Wohnort: bei Mühlhausen/Thür.
Alter: 39

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Christian » 26. November 2014 11:58

Überströmer hat geschrieben:Das Untere hat ne Seriennummer, das Obere nicht. Wann wurde die weggelassen und wie erkennt man das Baujahr. Und, kann man die mit Rahmen- bzw. Motornummer in Verbindung bringen?



Die Seriennummern sind wahrscheinlich mit dem Übrgang zur "MZ" BK weggelassen worden - also etwa Mitte 1956. Man möge mich berichtigen, wenn das nicht stimmt. Ist nirgendwo explizit vermerkt; bei den anderen Änderungen (Zylinder, Kolben, Auspuff etc.) ist es ja gut belegt duch die techn. Informationsblätter. Motor/Rahmennummern sind nicht in direkte Verbindung zu bringen, es gab also keine Nummerngleichheit bei Motor/Getriebe und Rahmen. Rahmen begannen (außer Ersatz) immer mit 85.... , Motoren mit 16..... Man könnte sich (wenn man unbedingt will) höchstens anhand des Briefes auf die Suche nach einem möglichst dicht an der eingetragenen Nummer liegenden Motor machen, oder anhand des eingeschlagenen Produktionsdatums auf dem Gehäuse (unterhalb der Lichtmaschine). Gegen Ende der Bauzeit drifteten die Nummern immer weiter auseinander. Bei den "IFA" BKs waren Motor und Getriebe nummerngleich.
Meine Maschine liegt mit der Motornummer etwa 900 im "Vorlauf" zum Rahmen laut originalem Brief (MZ BK, Bj.`57).
Bei den Getrieben bin ich mir nicht sicher, ob da ein Produktionsdatum eingeschlagen ist (meine Gehäuse liegen gerade 80 km entfernt neben der Fräsmaschine... :oops: )

Grüße Christian

Fuhrpark: -
Christian

Benutzeravatar
 
Beiträge: 423
Themen: 9
Bilder: 3
Registriert: 25. August 2006 17:44
Wohnort: Weimar
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon kutt » 26. November 2014 12:30

gkm hat geschrieben:Zum Getriebe: hab auch eins ohne Nummer.

Soweit ich weiß, sind das Ersatzgetriebe und sind deshalb keinem bestimmten Baujahr oder Motor zuzuordnen.

Wüsste auch nicht, das es bei den Getrieben selbst Unterschiede gab. (Außer bei Anbauteilen wie Luftfilter, Tachoantrieb usw.)

Gruß gkm



ja .. da gibts einige Unterschiede. Es haben schon einige doof geschaut, warum die neue Kupplung nicht auf die Welle passte, weil die Verzahnung anders ist :P
Bild&Text: BK350 - TS150 - ES250 - Moto Guzzi V35 II :floet: Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht

Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit

Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!

Genervt? denk an das Schöne im Leben!

Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 436Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17209
Artikel: 31
Themen: 538
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 38

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon gkm » 26. November 2014 14:02

Oha, wieder was gelernt...

-- Hinzugefügt: 26. November 2014 14:13 --

Oha, wieder was gelernt...
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 018

Fuhrpark: RT 125/2/1957, BK350 /1958 mit Stoye SML, SR 56 Wiesel/1959, ES250/1960, 4x Simson 425 Sport 60/61 davon eine mit SEL, SR 59 Berlin/1961, Dnepr K750/1964, ES 250/1/1966 mit Stoye SEL, ES150/1 /1970, diverse Simson-Mopeds/1956-1985
gkm

 
Beiträge: 278
Themen: 8
Bilder: 0
Registriert: 14. Januar 2010 10:49
Wohnort: bei Mühlhausen/Thür.
Alter: 39

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 26. November 2014 18:26

Danke der hilfreichen Antworten...
Sorry wegen der unpräzisen Fragestellung, kann mir jemand die notwendigen Löcher im Schutzblech noch mit Maßen versehen, gern auch mehrere um sicher zu sein.

Danke und VG Peter

@ Udo, ich greif jetzt an... ;)

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon schwammepaul » 26. November 2014 19:26

Machst also jetzt Ernst..... :D
Messe ich morgen mal .....kein Problem...oder kommst selber vorbei..aber vorher Bescheid sagen.

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2786
Themen: 68
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 12:56
Wohnort: Sosa

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 26. November 2014 20:20

Ja Udo, mach mer so...

Also es klingt so, als wäre es sinnvoll, an meine 55'er IFA das Getriebe mit Nummer ranzustecken...?

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Christian » 26. November 2014 20:33

..das wäre sinnvoll :lol:

Bist Du eigentlich im BK-Forum angemeldet? Dort gibt es dazu viele Infos!

Grüße Christian

Fuhrpark: -
Christian

Benutzeravatar
 
Beiträge: 423
Themen: 9
Bilder: 3
Registriert: 25. August 2006 17:44
Wohnort: Weimar
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon CJ » 26. November 2014 22:27

Überströmer hat geschrieben:Also es klingt so, als wäre es sinnvoll, an meine 55'er IFA das Getriebe mit Nummer ranzustecken...?

Ja und nein. Die 55er sollte noch die gekennzeichneten Getriebe gehabt haben, aber das Getriebe war, soweit ich weiß, mit den letzten 4 Ziffern der Motornummer gekennzeichnet. Wirklich original wäre also nur die passende Getriebenummer. Baujahrkennzeichnung am Getriebe gab es nicht. Ich glaube die Kennzeichnung wurde ungefähr mit dem 17 PS-Motor aufgegeben. Da änderte sich auch der Luftdurchlass zum Motor. Die feinere Verzahnung der Welle kam glaube ich eher. Aber dazu findest du im BK Forum genug und auch einen Link zu Änderungen. Hab ich hier leider nicht zur Hand.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon schwammepaul » 27. November 2014 12:54

Hier die versprochenen Maße....
Die kleinen Löcher haben alle einen Durchmesser von 5 mm, das große 11 mm.
Die anderen Maße sind immer von Lochmitte zu Lochmitte gemessen....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2786
Themen: 68
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 12:56
Wohnort: Sosa

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon RT125-Walter » 2. Januar 2015 12:27

Hallo Kutt, und alle BK-Freunde,
zu der prima Übersicht von Kutt mit den verschiedenen Kardanvarianten an der BK350 kann ich noch etwas beitragen.
Es gab bei der UR-BK350 (1951) jeweils zwei Faltengummis, einer oben -und einer unten. Ich lege mal einen Fotoausschnitt bei.
Der Kardan selber hatte auch zwei Gummiaufnahmen!!
Da ich selber noch nicht so tief in der BK-Materie stecke, kann ich weiter nix dazu sagen.
Gruß an alle BK-Freunde wünsche Allen ein gesundes und unfallfreies 2015

RT125-Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: RT125 Erstzulassung 14.10.1940!;RT125-0; RT125-1; RT125-3; ES250; ETZ250-F; TS250-1 mit LSW; sonnst fährt er Wartburg....
RT125-Walter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 45
Artikel: 1
Themen: 2
Registriert: 17. August 2009 20:43
Alter: 58

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon waldi » 2. Januar 2015 13:21

Das sieht ja aus, als wenn die Hardyscheibe durch diese zwei Gummieier ersetzt wurde. Das Kardangelenk ist bestimmt dreiteilig.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: NSU Quick Bj. 1938, Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Cezeta502 Bj.62, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Honda CBX 750F Bj.86, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93, Audi 80 Avant Bj.94, und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3503
Themen: 72
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 17:45
Wohnort: Usingen
Alter: 53

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon RT125-Walter » 2. Januar 2015 13:54

Ja ,sieht so aus, man hat etwas probiert und dann aber wieder verworfen.
Thema: Bremsschlusskennzeichenleuchte:
Übrigens ist der Einbau des Bremslichtgebers nach meiner Meinung erst im Herbst des Jahres 1957 erfolgt.
Laut Änderungsmitteilung des Zschopauer Werkes, : 189/1957 erstmals im Fahrgestell Nr.: 878599 eingebaut worden.
Gruß
RT125-Walter

Fuhrpark: RT125 Erstzulassung 14.10.1940!;RT125-0; RT125-1; RT125-3; ES250; ETZ250-F; TS250-1 mit LSW; sonnst fährt er Wartburg....
RT125-Walter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 45
Artikel: 1
Themen: 2
Registriert: 17. August 2009 20:43
Alter: 58

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon derwolf1303 » 3. Januar 2015 06:45

Sieht aus als wäre da mit Teilen der Federung der RT/0 experimentiert worden... Die Faltenbälgen und Schrauben oben und unten haben da eine gewisse Ähnlichkeit.
Gruß Wolfram

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 174
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 20:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon lothar » 3. Januar 2015 09:21

Offtopic:
Falls sich hier wirklich BK-Spezialisten tummeln, ich bräuchte mal die effektive Pleuellänge der BK,
also gemessen mittig zwischen unterem und oberen Pleuelauge!
Danke und Gruß Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6804
Themen: 198
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Richy » 3. Januar 2015 22:21

derwolf1303 hat geschrieben:Sieht aus als wäre da mit Teilen der Federung der RT/0 experimentiert worden... Die Faltenbälgen und Schrauben oben und unten haben da eine gewisse Ähnlichkeit.
Gruß Wolfram

Überhaupt interessant zu sehen, wie gravierend sich dieser Prototyp von den späteren Serienmodellen unterscheidet. Da ist quasi nix identisch...
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2707
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Dirk P » 4. Januar 2015 02:46

130mm

Wie (fast) alle großen MZ. Darf man fragen was du vorhast? 8)

Gruß Dirk

Fuhrpark: x
Dirk P

 
Beiträge: 351
Themen: 9
Registriert: 22. Juni 2006 21:00
Wohnort: Mühlhausen
Alter: 45

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon lothar » 4. Januar 2015 10:15

Dirk P hat geschrieben:130mm
Wie (fast) alle großen MZ. Darf man fragen was du vorhast? 8)
Gruß Dirk

Das ist kein Geheimnis, ich möchte Tabellen für den Zusammenhang [Vorzündung mm vor OT} und [Zündwinkel] für alle(!) MZ-Typen
in die MZ-Elektrik aufnehmen. Dazu brauche ich Hub und effektive Pleuellänge. So wie es jetzt aussieht, gibt es nur 3 verschiedene Typen:
Alle 125er, 150er von der RT bis zur ETZ: 125mm / 58mm; alle großen 175er, 250er + 301er+ BK : 130mm / 65mm und ES300: 145mm / 72mm.

Danke Dirk, ich verlass mich auf deine Angabe und zieh mich aus diesem Thread ehrfurchtsvoll zurück ...

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6804
Themen: 198
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon jawafreund » 4. Januar 2015 10:59

RT125-Walter hat geschrieben:Hallo Kutt, und alle BK-Freunde,
zu der prima Übersicht von Kutt mit den verschiedenen Kardanvarianten an der BK350 kann ich noch etwas beitragen.
Es gab bei der UR-BK350 (1951) jeweils zwei Faltengummis, einer oben -und einer unten. Ich lege mal einen Fotoausschnitt bei.
Der Kardan selber hatte auch zwei Gummiaufnahmen!!
Da ich selber noch nicht so tief in der BK-Materie stecke, kann ich weiter nix dazu sagen.
Gruß an alle BK-Freunde wünsche Allen ein gesundes und unfallfreies 2015

RT125-Walter


habe noch dieses Bild von der Messe 1951:

Bild

Fuhrpark: BK350 Typ IFA/Baujahr1955
diverse JAWAs
EMW und AWO
Royal Enfield Bullet
jawafreund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 4. August 2010 18:39
Wohnort: bei Magdeburg
Alter: 51

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon smrsurfer » 4. Januar 2015 11:33

habe noch dieses Bild von der Messe 1951:

Bild[/quote]

kann es sein das da auch eine Halbnabe dran ist?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A BK 350 KTM EXC200 ETZ250F
smrsurfer

 
Beiträge: 227
Themen: 23
Registriert: 20. Oktober 2008 11:05
Wohnort: Langenbrettach
Alter: 36

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 3. April 2015 15:55

Hallo Freunde,

habe mal ne kurze Frage, ich habe nun zwei Lenker da liegen, nur welcher soll an die IFA-BK?
Waren die Unterschiede echt so groß bei den Biegewinkeln?

Ich würde eher den Geraderen bevorzugen.

Was meint Ihr?

Danke und viele Grüße, Peter
image.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon derwolf1303 » 4. April 2015 06:15

Moin, also ich sage, dass weder der eine noch der andere Lenker richtig ist. Die Öffnung für die Gasbowdenzüge sitzt weiter unten.

Gruß Wolfram

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 174
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 20:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 40

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon daniel_f » 4. April 2015 06:25

Vielleicht sind´s auch AWO-Lenker. Wenn man bei Tante Gurgel bissel sucht, könnte der Verdacht aufkommen.
Schau mal hier. Vielleicht hilft dir das weiter.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, KR50 Bj. 1960, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1729
Themen: 28
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 10:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 33

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon kutt » 4. April 2015 09:01

smrsurfer hat geschrieben:habe noch dieses Bild von der Messe 1951:

Bild


kann es sein das da auch eine Halbnabe dran ist?



Stimmt .. das Ding ist wie eine Doppelport. Auf den ersten Blick sieht alles aus, wie an den späteren Modellen. Auf den zweiten Blick ist alles anders!

Schutzbleche, Sattel, Gabel, Endantrieb, Federrung, Rahmen (man beachte die Verteifung), Hupenaufhängung, Getriebe .. alles anders. Wenn ich noch 5 min länger auf das Bild schaue, fallen mir bestimmt noch ein paar mehr Dinge auf.
Bild&Text: BK350 - TS150 - ES250 - Moto Guzzi V35 II :floet: Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht

Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit

Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!

Genervt? denk an das Schöne im Leben!

Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 436Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17209
Artikel: 31
Themen: 538
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 38

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon smrsurfer » 4. April 2015 12:35

Das Getriebe schein auch flacher zu sein.

Mein 53er Motor und Getriebe sind auch flacher und schmäler als wie die späteren.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A BK 350 KTM EXC200 ETZ250F
smrsurfer

 
Beiträge: 227
Themen: 23
Registriert: 20. Oktober 2008 11:05
Wohnort: Langenbrettach
Alter: 36

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon CJ » 4. April 2015 12:58

Hast du Bilders? :gespannt: :mrgreen:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon smrsurfer » 4. April 2015 13:29

Auf der ersten Seite sind Bilder vom Zustand des Motors wie ich ihn bekommen habe.

Hat sich leicht verändert seitdem aber dazu demnächst mehr.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A BK 350 KTM EXC200 ETZ250F
smrsurfer

 
Beiträge: 227
Themen: 23
Registriert: 20. Oktober 2008 11:05
Wohnort: Langenbrettach
Alter: 36

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon CJ » 4. April 2015 13:41

Danke!
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon jawafreund » 4. April 2015 13:54

Überströmer hat geschrieben:Hallo Freunde,

habe mal ne kurze Frage, ich habe nun zwei Lenker da liegen, nur welcher soll an die IFA-BK?
Waren die Unterschiede echt so groß bei den Biegewinkeln?

Ich würde eher den Geraderen bevorzugen.

Was meint Ihr?

Danke und viele Grüße, Peter
image.jpg


Der BK-Lenker ist ein der schönsten Lenker überhaubt,er ist breiter (meiner 715 mm ,bei meinem Vater 700 mm) und anders gekröpft als von der AWO .
Bild
habe zwar sehr viele Bilder ,aber kein Richtiges vom Lenker
Bild
auf den BK-Lenker würde ich nicht verzichten,gibt es notfalls auch als Nachbau
Bild
mit dem breiten Lenker fährt sich die BK richtig gut
Bild

vg aus Gommern

Fuhrpark: BK350 Typ IFA/Baujahr1955
diverse JAWAs
EMW und AWO
Royal Enfield Bullet
jawafreund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 4. August 2010 18:39
Wohnort: bei Magdeburg
Alter: 51

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 4. April 2015 18:11

Hm, danke....

...meiner is 670mm, also kürzer und mehr gekröpft als das was Du da hast....beide neu verchromt...die sind also für die AWO?

...hat noch wer nen Originalen?

VG Peter

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Überströmer » 8. April 2015 19:57

So Leute, hab mich mal um die ausgenuddelte Bohrung des Bremsschlüssels gekümmert... :D
image.jpg
image.jpg
image.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: RT 125/3
ES 150/1
ES 125/G-5 (im Aufbau)
ES 250
ES 250/2 mit PSW
TS 150
TS 125
ETZ 250
ETS 250
IFA BK 350
ETZ 150 (2x)
Baghira SM
Überströmer

 
Beiträge: 288
Themen: 16
Registriert: 26. Juli 2008 20:38
Wohnort: Sosa / Chemnitz
Alter: 34

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon CJ » 22. April 2015 19:12

RT125-Walter hat geschrieben:Hallo Kutt, und alle BK-Freunde,
zu der prima Übersicht von Kutt mit den verschiedenen Kardanvarianten an der BK350 kann ich noch etwas beitragen.
Es gab bei der UR-BK350 (1951) jeweils zwei Faltengummis, einer oben -und einer unten. Ich lege mal einen Fotoausschnitt bei.
Der Kardan selber hatte auch zwei Gummiaufnahmen!!
Da ich selber noch nicht so tief in der BK-Materie stecke, kann ich weiter nix dazu sagen.
Gruß an alle BK-Freunde wünsche Allen ein gesundes und unfallfreies 2015

RT125-Walter


Hab mal gestöbert und zwei Artikel aus der KFT April 1951 und November 1952 ausgegraben, wo nochmal einige Unterschiede zwischen Messepräsentation 1951 und Serie 1952 deutlich werden.
Unter anderem auch der Kardan, Umstellung auf Vollnaben und die Hinterradfederung.
KFT 04-1951.JPG

KFT 11-1952.JPG

Gruß Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Arnd_850 » 5. Januar 2018 22:58

Hallo zusammen,

ich wärme mal diesen alten Beitrag auf, um einige Fragen los zu werden. Die Themen wurden hier bereits behandelt und ich denke, es passt ganz gut hier her. Ich hoffe, Ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.

Thema 1 - Kardan:

An meinem Neuerwerb ist ein Kardan verbaut, an dem irgendwas nicht stimmt. Er besteht scheinbar aus Teilen verschiedener Versionen. Bei der folgenden Nummerierung halte ich mich an die Aufstellung von Kutt. Scheinbar ist der äußere Deckel von der dritten Version (mit Bremslichtschalter). Der innere Deckel scheint aber von der zweiten Version zu sein (Wellenform um die Nabe).

P1090988.JPG


P1090989.JPG


Hier meine Fragen:

1. Ist es möglich, die Teile der unterschiedlichen Versionen in der gezeigten Art zu kombinieren?
2. Ist es denkbar, dass es nach der Einführung des Bremslichts bei der BK eine Art Nachrüstmöglichkeit gab, mit dem ein altes Kardangehäuse Version 2 mit einem Bremslichtschalter nachgerüstet werden konnte, sodass dieser Kardan entstanden ist?
(Die Maschine ist Bj 54 und es war auch ein neuers Rücklicht mit Bremslicht angebaut)
3. Lassen sich die "Innereien" von Version 2 und 3 untereinander austauschen? Irgendwie sehen die Außengehäuse (bis auf den Bremslichtschalter) gleich aus, oder übersehe ich hier was?




Thema 2 - Schutzblechbohrungen hinten / Rücklicht

In dem Beitrag ist folgendes bemaßtes Bild mit den Schutzblechbohrungen abgebildtet. Das Loch für die Kabeldurchführung sit hier nicht in der gleichen Achse. wie die Befestigungsbohrungen. Scheinbar sind diese Bohrungen für eine Hexennase, die eine seitliche Kabeldurchführung hat (hab mal ein Bild aus einem eBay-Angebot genommen).

Schutzblech.jpg


Hexennase_eBay-KA.JPG



Hier ein bemaßtes Bild meines Schutzblechs. Hier sind alle Bohrungen in anderen Abständen gesetzt. Außerdem ist das große Loch der Kabeldurchführung genau mittig in der Achse der Befestigungslöcher.

Maße_Bohrungen-Schuttzblech (2).jpg


Hexennase_AWO.JPG


Hier meine Fragen:

1. Gibt es verschiedene Versionen der Hexennase. Mein Kumpel hat eine AWO mit einer Hexennase, in die das Kabel von hinten durch das Schutzblech eingeführt wird.
2. Kann mir einer von euch sagen, wie ich mein Schutzblech mit den Löchern bewerten soll? Stimmen die Löcher an dem Schutzblech (evtl. eine spätere Version) bzw. wurde hier mal was verändert (ich sehen am Blech nicht, dass mal irgendwas zugeschweißt wurde)?
3. Welche Rücklichtversion gehört denn an mein Baby? Laut der Änderungshistorie könnte 1954 sowohl die Hexennase, als auch das rundere Rücklicht ohne Bremslicht verbaut worden sein. Weiß jemand, bis zu welcher FIN die Hexennase verbaut wurde. Meine FIN ist die 8517xx. Sie ist also ungefähr die die 700ste im Jahr 1954.


Ich danke euch schonmal für eure Hilfe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Feuereisen » 6. Januar 2018 00:56

Für die Hexennase sollte ein Teil Deiner Bohrungen passen. Die Kabeleinführung bei selbiger war unterhalb der oberen Befestigungsschraube. ->Bild

Die untere Befestigungsschraube der Nase müsste gleichzeitig die obere KZ-tafelbefestigung sein.
Somit dürfte die Bohrung ganz oben bei Dir überflüssig sein.

Für die späteren größeren Rücklichter (mit und ohne Bremslicht) waren die Kabeleinführungen seitlich der Bohrungslinie.

IMG_20141115_164341.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3299
Themen: 53
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 43

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Arnd_850 » 6. Januar 2018 23:22

Hallo Feuereisen,

danke für Deine Antwort. Das hilft. Da bin ich ja schon mal froh, dass nur ein Loch falsch ist.

Viele Grüße

Arnd

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Mr_S » 30. Januar 2018 11:33

Hey Leute ich bin ein BK Neuling, fand die aber schon immer geil und möchte mir jetzt eine anschaffen. Auf was sollte ich achten?

Fuhrpark: ES250-0/59, ETZ250 Export Gespann/86, BK350/56, Simson Sperber, SR50, S50
Mr_S

 
Beiträge: 10
Registriert: 8. Januar 2018 08:21
Wohnort: Schleiz

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon zweitaktkombinat » 30. Januar 2018 15:28

Mr_S hat geschrieben:Hey Leute ich bin ein BK Neuling, fand die aber schon immer geil und möchte mir jetzt eine anschaffen. Auf was sollte ich achten?


Bevor Du auf was achtest: Plane mal zwischen 4500 und 8000 k€ ein.

Wenn das passt, dann lies Dich hier ein. Suche hilft

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4917
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Mr_S » 31. Januar 2018 20:46

Ich will ja keine neue kaufen ich suche eine zum restaurieren und das die nicht billig sind ist mir schon klar. Ich hatte auf ein paar Tipps von euch gehofft auf was man schon bei der Besichtigung achten sollte.

Fuhrpark: ES250-0/59, ETZ250 Export Gespann/86, BK350/56, Simson Sperber, SR50, S50
Mr_S

 
Beiträge: 10
Registriert: 8. Januar 2018 08:21
Wohnort: Schleiz

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon zweitaktkombinat » 1. Februar 2018 07:53

So hatte ich das auch verstanden. ;-)

Kontrolliere Achsfaust auf Risse, analog Kardangehäuse
Radnaben da Magnesium Korrosion wenn nicht geschützt extrem!
Die BK sollte wenn auf Ständer das Vorderrad gut anheben. Also Rahmen ist gern verbogen.
Sind die teiten Teile alle dran
Limadeckel ab und schauen ob die Welle beim Kupplung ziehen nach vorn kommt (Lagersitz im Eimer)
Motor komplett, mix 15 und 17 PS Teile

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4917
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon Mr_S » 2. Februar 2018 21:24

Das hilft danke. Jetzt muss ich mich nur noch genauer belesen.

Macht es eigendlich sinn eine zerlegte oder so eine Maschine aus Ungarn zu kaufen?

Fuhrpark: ES250-0/59, ETZ250 Export Gespann/86, BK350/56, Simson Sperber, SR50, S50
Mr_S

 
Beiträge: 10
Registriert: 8. Januar 2018 08:21
Wohnort: Schleiz

Re: Fragen an die BK Spezialisten

Beitragvon smrsurfer » 3. Februar 2018 18:31

Am sinnvollsten ist es eine Komplette die Läuft zu kaufen alles andere kostet viel Geld Zeit und Nerven. Meine Persönliche erfahrung.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 A BK 350 KTM EXC200 ETZ250F
smrsurfer

 
Beiträge: 227
Themen: 23
Registriert: 20. Oktober 2008 11:05
Wohnort: Langenbrettach
Alter: 36

Vorherige

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste