IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauration

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauration

Beitragvon Arnd_850 » 18. Dezember 2017 22:24

Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz möchte ich euch mein neues Projekt vorstellen. Ich habe mir am Samstag eine IFA BK gekauft. Nach meinen drei NVA-Maschinen hatte ich schon länger Lust auf was Älteres. Außerdem wollte ich unbedingt mal eine Maschine, der man die Jahre, die sie auf dem Buckel hat, auch ansieht. Ich werde also in diesem Fred in loser Folge (so wie ich Zeit habe) den Fortschritt des Projekts dokumentieren. Wenn alles gut klappt, geht es vielleicht schnell. Eventuell dauert es aber auch länger. Habt also bitte Geduld.

Grundsätzlich bin ich über jeden Hinweis dankbar, da mir das Thema "BK" noch völlig neu ist. Wenn also jemand bemerkt, dass ich was falsch mache oder dass irgendwelche falschen Teile verbaut sind oder sonst irgendwelche Hinweise hat - immer heraus damit.

Auf keinen Fall möchte ich aber eine Grundsatzdiskussion zum Thema "Patina" führen. Wie bereits angedeutet, möchte ich die Maschine in einer unrestaurierten Optik erhalten und habe aus diesem Grund eine entsprechende Basis gesucht. Leider ist sie etwas schlechter, als ich es mir erhofft hatte, aber es ist echt schwer, hier was Geeignetes zu bekommen. Entweder es ist wirklich Kernschrott oder es wurde bereits restauriert. Die Maschine war bestimmt kein Schäppchen und vielleicht war es auch unvernünftig, sie zu kaufen, aber die Basis schien mir geeignet. Nun ist sie da. Mal sehen, was daraus wird. Man wächst ja mit seinen Herausforderungen ...


So, nun gibts noch ein paar Bilder von dem guten Stück. Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Anmerkungen. Wer findet die Fehler bzw. was ist alles nicht stimmig zu Baujahr 1954?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon dampfmaschine89 » 19. Dezember 2017 07:22

Hallo und Glückwunsch zur BK. Macht haufen Probleme aber auch riesen Spaß wenn Sie mal geht :wink:
Bei deiner sehe ich folgende Fehlteile (Aus meiner Sicht :oops: ):
Köpfe sind 17PS, du brauchst die Spitz zulaufenden 15PS Köpfe
Auspuffe haben oben eine Naht (zumindest sieht das so aus auf den Bildern), daher denke ich, dass es sich um Jawa Auspuffe handelt.
Ständer ist wie immer mehr als tot und muss definitiv nachgeschweißt werden, damit Sie dir nicht umkippt. Schweiße aber nicht nur den Ständer nach, sondern verstärke unten den Rahmen ordentlich, damit du lange Freude damit hast.
Wie sehen Kardan und Achsfaust aus? Hast du eine der wenigen nicht gerissenen gefunden oder brauchst du beides neu?
Viele Grüße und viel Spaß damit

-- Hinzugefügt: 19. Dezember 2017 07:26 --

Rücklicht müsste bei 54 das ohne Bremslicht ran.

Und wo ich mir bei 54 nicht sicher bin, da wissen die Profies hier mehr:

Zündkabeldurchführung am Motor müssten verschraubt sein?
Limadeckel mit Buckel?
Schwalbenschwänze?
Abblendschalter aus Alu?

Fuhrpark: paar moppeds ;-)
dampfmaschine89

 
Beiträge: 264
Themen: 55
Registriert: 11. Dezember 2012 13:26
Wohnort: 01737

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Munin » 19. Dezember 2017 15:43

Nein 1954 kommt definitiv die Hexennase dran.
Die gab es bis ca. Mitte 1955...
Überprüfen ob du noch den Kardan ohne Bremslicht drin hast.
Bei den Köpfen gibt es 3 Versionen, du brauchst die spitz zulaufenden aber mit steil stehenden Kerzen. 45° sind für die frühen 17PS...
Glückwunsch, du hast das richtige Vorderradschutzblech drin!
1954 sollten auch noch die Regenrinnenfelgen drin sein.
Auspuffanlage kommen die Fischschwänze dran...
Satteldecke ist falsch, die sollte MFM gestempelt sein.
Bowtenzüge sollten noch umstrickt sein und mit Schmiernippel versehen sein.
Tacho bis 120 Km/h
Das Streuglas hängt etwas komisch drin, prüfen ob orig. Da sollte noch das grob geriffelte, welches nach unten in zusammenläuft rein.
Hupe ist falsch, da kommt noch die mit der Plakette in der Mitte dran.
Faltenbälge vorne sind falsch.
Motornummer erscheint mir etwas zu hoch, bin mir aber nicht ganz sicher, müsste noch mal nachschauen.

Das sind erst mal Dinge die mir sofort eingefallen sind...

Grüße
Georg
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: DKW Sport 250 (Bj. 36), DKW SB 500 A (Luxus, Bj. 36), DKW SB 200 A (Luxus, Bj. 37), DKW NZ 350, Bj. 38), IWL Berlin SR59 (Bj. 59), Simson Vogelserie (komplett), Kawasaki GT550 (Bj. 83, cafe racer Umbau)
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Themen: 5
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 16:31
Wohnort: Sondershausen (Th) und z.Z. München
Alter: 36
Skype: desloki

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 20. Dezember 2017 00:31

Guten Abend,

Vielen Dank schon mal für die Rückmeldung. Auspuff und Sattel waren mir schon klar. Aber die ganzen anderen Sachen - Klasse, was Ihr so auf so ein paar Bildern seht. Ich bin gerade auf Dienstreise, werde aber gleich am WE die ganzen Dinge überprüfen. Wird wohl ne Weile dauern, bis ich die ganzen Teil beisammen habe. Kann auch durchaus sein, dass ich bei einigen Sachen nochmal im Detail nachfragen muss.

Hier mal das, was ich aus dem Kopf weiß:

- Ich habe noch zwei Zylinderdeckel dazu bekommen, Ich werde mal Fotos machen und einstellen, vielleicht habe ich ja Glück und es sind zufällig die richtigen.
- Bowdenzüge sind mit Schmiernippel, aber total fertig. Ob sie ummantelt sind, weiß ich derzeit nicht
- Ständer, Rahmen, Kardan und Achsfaust werde ich nach der Zerlegung genau prüfen
- vorderes Schutzblech ist sowohl am vorderen Ende, als auch hinten/unten stark verbeult. Hier hatte ich die Hoffnung, vielleicht irgendwo ein passendes Gebrauchtes in brauchbarem Zustand zu bekommen.
- Auspuff ist von der Jawa. Hier würde ich ebenfalls gern brauchbare originale "Fischschwänze verbauen"
- Felgen sind mal schwarz gestrichen worden, daunter sind sie blank. Einige Speichen sind gebrochen. Woran erkenne ich "Regenrinnen"-Felgen?
- Tacho geht bis 120km/h
- Kabelbaum ist Gewebe-ummandelt aber ebenfalls in desolatem Zustand
- Streuscheibe muss ich nachschauen, der Lampentopf hat aber auf jeden Fall ne Delle. Evtl. hängt das Glas deshalb so krumm da drin.
- bekommt man einen MfM-Bezug auf dieses Sitzgestell oder ist der ganze Sitz falsch?
- Abblendschalter ist aus sehr dickem Material und kam mir sehr eckig vor. Foto werde ich nachreichen.


Mehr weiß ich leider jetzt aus dem Kopf erst mal nicht.

Kann man die Änderungshistorie der BK irgendwo einsehe? Ich meine, ab wann welche Teile geändert wurden) Wie bekomme ich raus, ob die Motornummer zu der Maschine passt?

Einer der Vorbesitzer hat die ganze Maschine mit Owatrol eingepinselt. Hat jemand n Idee, wie ich das Zeug wieder ab bekomme - vor allem von vom Lack?

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe !!!

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon zweitaktkombinat » 20. Dezember 2017 09:44

Glückwunsch und ich wünsche Dir vor Allem anderen keinen Ärger mit dem Motor :roll:

Meine BK Arbeiten

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4917
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Munin » 20. Dezember 2017 10:24

Die Umstellung von 15 PS auf 17 PS erfolgte bei Motornummer 1616946.
Deine Motornummer ist auf jeden Fall auch ein 1956er Motor in der 17 PS Ausführung.
Du brauchst einen Motor mit einer Nummer 16018xx .
Die Regenrinnenfelgen erkennst du an der "Regenrinne". ;) D.h. das Felgenhorn ist nicht rund nach innen gebördelt, sondern nach außen.
Man hat dann also eine Art Rinne in der sich dann das Regenwasser sammelt.
Blechteile für die BK sind sehr selten und extrem teuer. D.h. es lohnt sich immer Schutzbleche zu retten, ganz besonders wenn es das frühe Modell ist.
Meist sind neben dem Rahmen auch die Kardangetriebe (Karies am Antriebsritzel) der BK hinüber.
Du musst nur die Satteldecke tauschen, das Gestell bleibt.
Dein Abblendschalter sollte aus Aluminium sein und keinen Lichthupenknopf unten drunter besitzen.
Deine Lichtmaschinenhaube (die ganz vorne am Motor) sollte im Orig. noch eine kleine Ausbeulung auf Höhe der Kurbelwellenachse haben.
Bei deinen Soziusfußrasten fehlen noch die Verlängerungsstücke zwischen Rahmenauge und Klappraste. Die Richtigen sind auch selten und die meisten BK-Besitzer haben da welche von ES oder AWO, oder, oder dran.

So schlimm ist das mit dem Motor auch nicht... Meiner hat immerhin 34.000 km runter, alles noch original von 1956.
Schlimm wird´s erst wenn da ungeübte dran rumfummeln und Reproteile rein kommen...

Grüße Georg
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: DKW Sport 250 (Bj. 36), DKW SB 500 A (Luxus, Bj. 36), DKW SB 200 A (Luxus, Bj. 37), DKW NZ 350, Bj. 38), IWL Berlin SR59 (Bj. 59), Simson Vogelserie (komplett), Kawasaki GT550 (Bj. 83, cafe racer Umbau)
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Themen: 5
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 16:31
Wohnort: Sondershausen (Th) und z.Z. München
Alter: 36
Skype: desloki

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon otmar » 20. Dezember 2017 10:53

Ist denn die BK noch im Originallack? Ich kann es anhand der Fotos schwer einschätzen würde aber vorsichtig schätzen, dass die schonmal lackiert wurde.

Bzgl. ggf. abweichender Teile würde ich die Messlatte nicht zu hoch ansetzen. Am Ende zählt doch ein schöner Gesamteindruck und eine technisch fahrfähige Maschine (wenn man damit fahren möchte). Das wird wohl schon eine gewisse Herausforderung darstellen. Ob es dann Sinn macht, ewig vermeintlichen Originalteilen für die Farhgestellnummer hinterher zu rennen und dafür viel Geld zu bezahlen ist fraglich.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 665
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon kt1040 » 20. Dezember 2017 12:42

otmar hat geschrieben:Ist denn die BK noch im Originallack? Ich kann es anhand der Fotos schwer einschätzen würde aber vorsichtig schätzen, dass die schonmal lackiert wurde.

Bzgl. ggf. abweichender Teile würde ich die Messlatte nicht zu hoch ansetzen. Am Ende zählt doch ein schöner Gesamteindruck und eine technisch fahrfähige Maschine (wenn man damit fahren möchte). Das wird wohl schon eine gewisse Herausforderung darstellen. Ob es dann Sinn macht, ewig vermeintlichen Originalteilen für die Farhgestellnummer hinterher zu rennen und dafür viel Geld zu bezahlen ist fraglich.


Das Typenschild ist auf jeden Fall überlackiert, somit wohl auch der Rest. Trotzdem in meinen Augen ein erhaltenswerter Zustand. Viel Spaß damit.
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2311
Themen: 89
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 51
Skype: kt1040

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Munin » 20. Dezember 2017 13:09

Die Fotos sind zwar nicht die besten, aber für mich sieht das alles sehr stark nach originalem Lack aus.
Das was da über dem Typenschild klebt sieht aus wie alte Autoschnellwäsche zur Konservierung...
Einfach mal mit nem Waschbenzinlappen drüber und schon glänzt die wieder. (auch das Typenschild)
Den Lack würde ich aber auf keinen Fall neu machen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: DKW Sport 250 (Bj. 36), DKW SB 500 A (Luxus, Bj. 36), DKW SB 200 A (Luxus, Bj. 37), DKW NZ 350, Bj. 38), IWL Berlin SR59 (Bj. 59), Simson Vogelserie (komplett), Kawasaki GT550 (Bj. 83, cafe racer Umbau)
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Themen: 5
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 16:31
Wohnort: Sondershausen (Th) und z.Z. München
Alter: 36
Skype: desloki

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon otmar » 20. Dezember 2017 13:16

Munin hat geschrieben:Den Lack würde ich aber auf keinen Fall neu machen.


Ich auch nicht. Mich wundert, dass am Tank keinerlei Spuren der Abziehbilder zu sehen sind.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 665
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon zweitaktkombinat » 20. Dezember 2017 13:37

Wie sieht es denn rund um den Motor aus?

Vergaser besonders! Die sind oft die Ursache für seeeeeeehr teure Folgeschäden

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4917
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon otmar » 20. Dezember 2017 13:49

Ich habe die Ebay-Kleinanzeige im Google Cache gefunden. Da ist ein Foto wo man den Tank von links vorn sieht. Die obere Linie sieht aus diesem Blickwinkel doch etwas unförmig aus. Dazu sind die Linien an den Schutzblechen sehr weit weg vom Rand - was aber theoretisch auch Serienstreuung sein kann.
Kann aber durchaus trotzdem Originallack sein. Das bekommt der Besitzer sicher schnell raus. Mglw. ist es aber eine ältere Restaurierung.

In den Anzeigenbildern kann man auch den Abdruck der Hexennase unterhalb des neuen Rücklichts erkennen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 665
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Munin » 20. Dezember 2017 15:10

f11745917t538968p7249537n14.jpg
Die Linierung sieht doch absolut top aus. Auch die Abstände zu den Schutzblechkanten sind völlig richtig.
Leider sieht man meistens nur "falsch" linierte BK´s, da diese schon mal neu lackiert wurden und wo dann weder 1.Farbe, 2.Breite, 3.Verlauf noch 4.Position der Linien stimmen.
Damit werden dIe "wirklichen" Referenzobjekte immer weniger.
Allerdings muss man sagen, dass die immer handliniert waren, was damals deutlich schneller und mit weit aus weniger Akribie wie heute betrieben wurde, wo man immer das Gefühl hat, man steht vor ner tot-restaurierten BMW...
So kam es also immer auch zu einer gewissen Streuung in allen 4 genannten Punkten. Auch waren die nie ganz gerade und hatten in der Breite variiert. Man hat auch gerne mal gesehen wo der Pinsel wieder neu angesetzt wurde.
Ich persönlich finde eine solche "lebendige" Linierung wesentlich schöner, als die besser als neu Linien.
Hatte mir bei meiner damals extra Schablonen von den alten Linien (Verläufe) angefertigt, bzw. Skizzen zu den Abständen gemacht und alle Linien mit dem Messschieber ausgemessen, um später wieder die richtige Breite zu haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: DKW Sport 250 (Bj. 36), DKW SB 500 A (Luxus, Bj. 36), DKW SB 200 A (Luxus, Bj. 37), DKW NZ 350, Bj. 38), IWL Berlin SR59 (Bj. 59), Simson Vogelserie (komplett), Kawasaki GT550 (Bj. 83, cafe racer Umbau)
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Themen: 5
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 16:31
Wohnort: Sondershausen (Th) und z.Z. München
Alter: 36
Skype: desloki

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon CJ » 20. Dezember 2017 17:23

Arnd_850 hat geschrieben:...Kann man die Änderungshistorie der BK irgendwo einsehe? Ich meine, ab wann welche Teile geändert wurden) Wie bekomme ich raus, ob die Motornummer zu der Maschine passt?...

kb.php?c=141
https://bk350.wordpress.com/anderungen/

Mich würde mal der LuFi interessieren. Das Gehäuse ist ja für den außenliegenden. Wie hat man also den innenliegenden untergebracht?
Und du hast zweierlei Zylinderköpfe drauf, oder täuscht das? Links den späten und rechts den früheren 17-PS-Kopf wie es scheint. Da scheint ja Einiges gebastelt worden zu sein, aber das war/ist nicht unüblich. :gut:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Lorchen » 20. Dezember 2017 18:57

Welch ein feines patiniertes Gerät. :love: Das ist mit Sicherheit O-Lack. :ja:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29384
Artikel: 1
Themen: 204
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon otmar » 20. Dezember 2017 20:51

Der Abdruck der Hexennase spricht auch für O-lack. Ich werde langsam paranoid.
Ich denke der Preis geht in Ordnung wenn Du eine BK gesucht hast. Im Originalzustand ist sowas ja kaum zu kriegen.
Schade das die Abziehbilder am Tank total weg sind.
Es gibt aber eine Adresse für gute wasserabziehbilder. Das würde dem Gesamtbild am Ende gut stehen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 665
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 21. Dezember 2017 11:31

Guten Tag,

erst einmal ein dickes Lob an euch alle für die vielen Hinweise. Ich muss das erstmal alles sichten. Zu den jeweiligen Themen muss ich dann bestimmt nochmal konkrete Fragen stellen. Das wird aber erst während / nach der Zerlegung und Reinigung sein.
Der Link zu den Änderungen in der Serie ist klasse. Das wird meine Weihnachtslektüre. Danke!!!


Jetzt mal zu den Sachen, zu denen ich jetzt was sagen kann.

Vergaser: Hier sind zwei Rundschieber-Vergaser verbaut. Ich habe noch zwei Flachschieber dazu bekommen. Zum Zustand kann ich noch nichts sagen.

Motor: Das wäre natürlich nicht so schön, wenn der Motor nicht dem Baujahr entspricht.. Leider ist der zweite Motor laut Nummer noch später gebaut. Passt denn das überhaupt zusammen, Getriebe mit Luftfilter innen und neueres Motorgehäuse? Ich hatte gelesen, dass bei den 17PS-Motoren die Luftführung vergrößert ist.

IMG_9587.JPG


IMG_9588.JPG


IMG_9582.JPG




Zylinderdeckel: Hab nochmal nachgeschaut. Sind tatsächlich zwei verschiedene Zylinderdeckel. Rechte Seite ist Spitz mit Kerze in 45°. Linke Seite ist Rund mit Kerze in 45° (die Kerze ist hier nach oben verbogen). Die beiden anderen Zylinderdeckel, die ich dazu bekommen habe, sind beide von rechts, haben die spitze Form und die 45°-Kerze. Außerdem sind beide beschädigt.

IMG_9626.JPG
IMG_9631.JPG
IMG_9632.JPG




Lack: Wie schon erwähnt, hat einer der Vorbesitzer die ganze Maschine mit irgendeinem Mittel (wahrscheinlich Ovatrol) eingeschmiert. Die ganze Maschine hat so eine matte Oberfläche. Ich habe an einigen Stellen das Zeug mal weggeputzt (sehr mühselig). Darunter scheint der originale Lack zu sein. Die weiße Linierung ist auch fragmentarisch vorhanden. Wenn das schonmal restauriert wurde, ist es schon sehr lang her.

IMG_9604.JPG


IMG_9605.JPG


IMG_9598.JPG


IMG_9601.JPG




Rücklicht: unter dem alten Rücklicht ist noch ein Abdruck zu sehen. Wenn der von der Hexennase stammt, werde ich mich hier wohl um (teuren) Ersatz bemühen müssen. hoffentlich ist darunter nicht irgenein neues Loch gebort. Das neue Rücklicht hängt so weit oben.

IMG_9641.JPG




Abblendlichtschalter und Tacho: Das scheint noch original zu sein. Der Tacho geht bis 120 und der Schalter ist aus Alu. Die Lenkerhebel sind mit Schellen befestigt. Auch das Zündschloss scheint zu steimmen, auch wenn hier nur ein EMW-Schlüssel dabei ist.

IMG_9575.JPG


IMG_9574.JPG


IMG_9576.JPG


IMG_9577.JPG


IMG_9645.JPG




Bowdenzüge: Hier ist leider nichts Gewebeummantelt. Es sind einige graue Züge verbaut. Teilweise sind sie auch mit dem Zeug eingepinselt. Insgesammt sind sie alle fertig. An dem Zug vor dem Tank befindet sich ein Schmiernippel.

IMG_9578.JPG




Felgen: Ich sehe leider keine "Regenrinne". Das felgenhorn ist nach innen gewölbt. Es sind auch einige Speichen gebrochen. Hier würde ich auf mein Glück vertrauen und hoffen, irgendwann ein paar brauchbare gebrauchte zu bekommen. Muss ja nicht sofort sein. Oder meint Ihr, dass das aussichtslos ist?

IMG_9609.JPG


IMG_9563.JPG




Kardan/Klemmfaust: Hier kann ich leider erst nach der Zerlegung was zum Zustand sagen. Risse hab ich erstmal keine gesehen. Nur die Schraube ist nicht fest.

IMG_9571.JPG


IMG_9569.JPG




Schutzbleche: Das vordere Schutzblech bkleibt auf jeden Fall erstmal dran. Es ist halt am vorderen und hinteren Ende sehr verbeult. Das hintere sieht soweit ok aus (zumindest nicht stark verbeult. Nur oberhalb vom Scharnier scheint ein Vorbesitzer mal mit einer Art Metalkleber einige Risse "beseitigt" zu haben. Hier weiß ich noch nicht, wie ich es machen werde. Entweder so lassen oder den Bereich säubern, das Zeug entfernen, sehen, ob sich was retten lässt und dan partiell lackieren. Der Lottogewinn wären natürlicht gute gebrauchte Teile. Das ist aber wahrscheinlich aussichtslos.

IMG_9606.JPG


IMG_9607.JPG


IMG_9642.JPG




Batteriekasten: Hier ist zwar noch Restlack und etwas Linierung vorhanden. Leider ist der deckel total verbeult. Auch hier wäre guter gebrauchter Ersatz schön. Aber es kann auch so bleiben. Passt irgendwie zur Optik. Der zweite Kasten ist zwar weniger verbeult, dafür aber garkeine Linierung mehr erkennbar.

IMG_9646.JPG


IMG_9647.JPG


IMG_9648.JPG




Seitenwagenanschlüsse: Ich habe noch Seitenwagenanschlüsse dazu bekommen. Sind das die Richtigen für de BK?

IMG_9649.JPG



Tut mir Leid, dass die Bilder manchmal auf der Seite oder auf dem Kopf stehen. ich hatte sie vorher alle richtig gedreht. Aber irgendwie stehen sie nach dem Hochladen alle wieder in Ausgangsstellung.


Nach Weihnachten werde ich dann mal mit der Zerlegung beginnen. Zur Zeit ist daran leider nicht zu denken. Die weihnachtsvorbeitungen lassen dafür keine Zeit.

Falls ich es nicht schaffe, vor Weihnachten hier nochmal rein zu schauen, allen ein schönes Fest und besinnliche Feiertage.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon otmar » 21. Dezember 2017 12:15

Der Kupplungszug hat so eine gewebeummantelte Hülle. Der mit dem Schmiernippel ebenfalls. Mglw. ist das ja der gleiche Bowdenzug.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 665
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 21. Dezember 2017 12:47

Ja, das ist der gleiche Zug. Der ist in zig Einzelteile zerbrochen. Das sieht aber garnicht nach Gewebe aus. Muss ich mir nochmal genau anschauen. bekommt man solche Züge heutzutage noch (neu) ?

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Munin » 21. Dezember 2017 15:09

Die Ummantelten Bowtenzüge sind genau wie der Kabelbaum in Harze getränkt wurden, damit diese Witterungsbeständig sind. Diese brechen dann nach nem halben Jahrhundert und dann sieht es so aus wie bei dir.
Also der eine ist definitiv noch der originale Bowtenzug. Das Vorderradschutzblech kann man wieder richten, ebenso den Batteriekasten, mit Gefühl und Kunststoffhammer und Harthölzern geht da einiges.
Dein Lack ist definitiv noch der originale! *Glückwunsch* Aber Vorsicht bei den Linierungen, beim Entfernen der Autoschnellwäsche sind diese schnell mit runter gewischt.
Die Linien waren übrigens nie weiß, sondern hatten ein Altweiß bzw. Chremeweiß ton.
Zylinderköpfe hast du leider nur die späten Versionen, aber dafür sind die Seitenwagenanschlüsse die richtigen.
Schau mal bein Zerlegen der Federn Vorne und hinten. Da sollte ein gelber Farbklecks drauf sein. Das ist die Markierung für Seitenwagen Federn.
Auch ist meistens der Seitenwagen und der Tachoantrieb mit SW oder für die Solomaschinen mit S markiert. Die findest du auf dem Getriebebachlussdeckel, ein stück unterhalb des Tachowellenanschlusses
oder auf dem Kardan vorne am Welleneingang, oben kurz bevor die Chromeabdeckhaube des Gelenks beginnt.
Rundschiebervergaser hat es an der BK nie gegeben. Die wurden erst nach Einstellung der Produktion eingeführt, gab es aber als Ersatzteil.
Wegen Luftfilter, das unterscheidet sich im Wesentlichen nur durch die Haube auf dem Getriebe und das Innenleben, ist also alles kompatibel.
Du könntest also deinen 56er Motor optisch auf 54er trimmen...
Zündschloss ist richtig, hoffentlich ist es noch i.O.. Denn das ist ein BK-eigenes Teil (EMW, AWO sind beide anders) und sowohl die frühe, als auch die späte Version sind sehr selten und fragil.

Grüße
Georg
Zuletzt geändert von Munin am 21. Dezember 2017 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), TS 250 (Bj.75)
Ansonsten: DKW Sport 250 (Bj. 36), DKW SB 500 A (Luxus, Bj. 36), DKW SB 200 A (Luxus, Bj. 37), DKW NZ 350, Bj. 38), IWL Berlin SR59 (Bj. 59), Simson Vogelserie (komplett), Kawasaki GT550 (Bj. 83, cafe racer Umbau)
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Themen: 5
Bilder: 45
Registriert: 5. Juli 2009 16:31
Wohnort: Sondershausen (Th) und z.Z. München
Alter: 36
Skype: desloki

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon IFA Martin » 21. Dezember 2017 15:13

Glückwunsch zur erstandenen Maschine. :gut:

So ein Teil habe ich auch schon wieder auf die Straße gebracht.

DSC06796.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects!!
Grüße vom Martin aus Anhalt.

Fuhrpark: Fahrzeuge: Simson SR 2 E/Bj.59; SR 2 E/Bj.60; SR 2 E/Bj.61; Simson S 51 B/Bj.86; MZ ETZ 125/Bj.90 (zur Zeit defekt und in Reparatur); MZ ETZ 250 de-luxe/Bj.84; MZ 500 R Fun/Bj.92; MZ 500 Country/Bj.94; Wartburg 353 W/Bj.85; +Anhänger HP 500/Bj.86; Trabant 601 S/Bj.87; +Anhänger HP 350/Bj.86
Stehzeuge: diverse Simson SR 2; Simson Star+Schwalbe; MZ-Rt 125; MZ-ES 150
IFA Martin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 422
Themen: 12
Bilder: 12
Registriert: 13. Oktober 2009 02:53
Wohnort: Wulfen
Alter: 46

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon jawafreund » 21. Dezember 2017 19:14

mal keine Hochglanz-BK 8) sehr interessant
es gibt auch ein BK-Forum :
http://forum.bk350.de/index.php

vg Torsten

Fuhrpark: BK350 Typ IFA/Baujahr1955
diverse JAWAs
EMW und AWO
Royal Enfield Bullet
jawafreund

Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 4. August 2010 18:39
Wohnort: bei Magdeburg
Alter: 51

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 22. Dezember 2017 12:13

Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal etwas in der Änderungsliste geschökert. Da haben sich allerdings einige Fragen aufgetan.

1. Rücklicht. Hier steht, dass genau 1954 von der Hexennase auf das RüLi ohne Bremslicht umgestellt wurde. Kann jamand sagen, ab welcher Fahrgestellnummer das ungefähr war? Bzw. lässt sich anhand des Abdrucks auf meinem Schutzblech sagen, dass die Hexennase dran war?


2. Zylinderdeckel: Wenn ich das richtig verstanden habe, müssten hier Deckel dran sein, die Spitz zulaufen und bei denen die Kerzen 25° zur Senkrechten stehen?


3. Motornummer: Bei den passenden Motornummern komme ich nicht ganz klar. Hier ist in der Liste bei 1954 leiter kein Bereich "Von ... bis ..." angegeben. Bei den Äderungen ist dann ein riesiger Sprung von 1601501 zu 1629531. Da können doch keine 27000 motoren gebaut worden sein. 1955 gehts dann auch mit 1604026 weiter. Das ist wahrscheinlich einfach ein Tippfehler, oder?

Motornummer.jpg


Waren die letzten vier Stellen der Rahmennummer und der Motornummer immer gleich?

Somit müsste der bei mir verbaute Motor 16191... von 1956 und der zweite Motor 1625827 von 1957 sein.

Der Verkäufer hat mir ein leeres IFA-Motorgehäuse (Motornummer 1603458, mit Verschraubungen für die Zündkabel) angeboten. Wenn es sich oben wirklich um einen Tippfehler handelt, würde das ja zu 1954 passen, oder?


5. Vergaser: Es müssten Flachschiebervergaser NB 22-7 verbaut sein. Zur Zeit sind Rundschieber verbaut. Angeblich sollen die besser laufen, als die Flachschieber. Ist das richtig? Ich würde gern auf den Originalzustand zurück rüsten, möchte mir aber auch keine unlösbaren Baustellen einbauen. Worauf ist bei den Flachschiebervergasern zu achten?

Danke schonmal für die Hilfe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon CJ » 22. Dezember 2017 16:11

Arnd_850 hat geschrieben:2. Zylinderdeckel: Wenn ich das richtig verstanden habe, müssten hier Deckel dran sein, die Spitz zulaufen und bei denen die Kerzen 25° zur Senkrechten stehen?...

Ausgehend vom Baujahr 1954 ist das richtig. Die Umstellung war im April 1956. Gleichzeitig entfiel damit dann auch die Kopfdichtung.
Arnd_850 hat geschrieben:...3. Motornummer: Bei den passenden Motornummern komme ich nicht ganz klar. Hier ist in der Liste bei 1954 leiter kein Bereich "Von ... bis ..." angegeben....

Ich weiß nicht mehr wo ich das herhabe. Möglicherweise aus dem BK-Forum?
1953 - 1.000 St. ----FgstNr.850.001 - 851.001 --- MotorNr. 160.0001 - 160.1001
1954 - 3.023 St. ----FgstNr.851.002 - 854.025 --- MotorNr. 160.1002 - 160.4025
1955 - 7.000 St. ----FgstNr.854.026 - 861.026 --- MotorNr. 160.4026 - 161.1026
1956 - 10.200 St. ---FgstNr.861.027 - 871.227 --- MotorNr. 161.1027 - 162.1227
1957 - 10.050 St. ---FgstNr.871.228 - 881.278 --- MotorNr. 162.1228 - 163.1278
1958 - 7.300 St. ----FgstNr.881.279 - 888.579 --- MotorNr. 163.1279 - 163.8579
1959 - 1.500 St. ----FgstNr.888.580 - 891.080 --- MotorNr. 163.8580 - 164. 1080
Arnd_850 hat geschrieben:...Bei den Äderungen ist dann ein riesiger Sprung von 1601501 zu 1629531. Da können doch keine 27000 motoren gebaut worden sein. 1955 gehts dann auch mit 1604026 weiter. Das ist wahrscheinlich einfach ein Tippfehler, oder?...

Da ist, glaube ich, etwas durcheinander geraten. Es gab ziemlich am Anfang den Wechsel auf eine verstärkte Schwungscheibe. Wann genau weiß ich nicht, in der ET-Liste 1954 ist noch die "alte" drin. Möglicherweise also frühestens 1954. Weiterhin wurde dann ab Motornummer 162.9531 die "neue" verstärkte Schwungscheibe mit einer Sicherungsnut versehen. Das war dann aber erst im September 1957.
Arnd_850 hat geschrieben:...Waren die letzten vier Stellen der Rahmennummer und der Motornummer immer gleich?
Somit müsste der bei mir verbaute Motor 16191... von 1956 und der zweite Motor 1625827 von 1957 sein.
Der Verkäufer hat mir ein leeres IFA-Motorgehäuse (Motornummer 1603458, mit Verschraubungen für die Zündkabel) angeboten. Wenn es sich oben wirklich um einen Tippfehler handelt, würde das ja zu 1954 passen, oder?...

Motor und Rahmen haben bei der BK keine gemeinsamen Nummernfolgen. Die Getriebe waren bis zu einem gewissen Zeitpunkt mit den letzten 4 Zahlen der Motornummer gekennzeichnet. Nach meiner Wahrnehmung auf jeden Fall noch bei dem 15-PS-Motor. Ersatzgetriebe und später auch allgemein waren dann ohne Kennzeichnung. Mit deinen Motorennummern sollte das so passen, wie du schreibst. Achte bei dem angebotenen Gehäuse darauf, dass auch der hintere Teil passt. Also die Aufnahme für den innenliegenden LuFi hat. Am schwierigsten würde es wohl werden die Kleinteile für die Zündkabeldurchführung zu bekommen, wenn die nicht komplett dabei sind. Mit den Vergasern würde ich keinen Aufwand betreiben. Die sind eh nicht sichtbar. Bei mir laufen Flachschieber problemlos, aber da gibt`s nichts mehr für. Ich persönlich würde auch bedenkenlos Rundschieber einsetzen. Zumal die ja auch "offizielles" Ersatzteil waren.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 22. Dezember 2017 23:26

Hallo CJ ( weiß leider deinen Namen nicht),

Vielen, vielen Dank für deine umfassende Antwort und die Übersicht mit den Motornummern. Das hat geholfen. Da hast Du Dir aber viel arbeit gemacht, dass alles so detailiert aufzuschreiben. Danke.

Ich werde mir mal ein paar Fotos von dem Gehäuse schicken lassen. Bisher habe ich nur die Nummer und eine Zündkabeldurchführung gesehen.

IMG_9655.JPG


Vielleicht sollte ich gleich nach einem kompletten Motor ausschau halten, bei dem dann auch die passenden Zylinder / Zylinderdeckel, die geschraubten Kabeldurchführungen dabei sind.

Würde denn mein vorhandenes Getriebegehäuse an so ein "altes" Motorgehäuse passen oder gab es da dann auch nochmal Unterschiede?

Bis zu welcher Motornummer war denn dieser Buckel im LiMa-Deckel? Dazu habe ich in den Änderungsmitteilungen nichts gefunden. Hatte der Buckel einen technischen Hintergrund?

Schöne Grüße

Arnd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 25. Dezember 2017 22:24

Guten Abend,

erstmal noch an alle schöne Weihnachtsgrüße. Ich hoffe, Ihr hattet alle einen fleißigen Weihnachtsmann und habt den Weihnachtsbraten gut verdaut (oder seid noch dabei).

Ich habe ein paar Bilder des Mortogehäuses bekommen. Leider sind sie nicht die besten. Erkennt ihr darauf irgendwelche Fehler oder Schäden? Mir ist nichts aufgefallen, aber ich kenne leider die Schwachstellen und Details noch nicht so genau. Motornummer sollte mit 1603458 ja genau ins Jahr 1954 passen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach

Re: IFA BK 350 - technische Überholung / Technik-Restauratio

Beitragvon Arnd_850 » 1. Januar 2018 13:23

Hallo Zusammen,

ersteinmal allen ein gesundes neus Jahr 2018. Ich hoffe, Ihr seid alle gut rein gekommen. Ich hab noch einen leichten Kater von der gestrigen Feier.

Ich möchte mal ein erstes Update schreiben. Zwischen den Jahren hab ich begonnen, das Maschinchen zu zerlegen. Die Anbauteile sin inzwischen auch alle entfernt. Eigentlich gab es bisher keine nennenswerten Überraschungen. Einzig der Sattel ist wohl Schrott. Den hat wohl einer der Vorbesitzer "profesionell" an die BK angepasst. Die Gegenhater für die obere Federaufnahme waren umgescheißt (oder besser "angeklebt". Eine Seite ist beim Zerlegen einfach abgefallen. Die Feder ist auch irgendwas Abgeflextes (wahrscheinlich Federbein-Feder). Da die Satteldecke ja auch nicht passt, werde ich mich wohl doch auf die Suche nach einem neuen Sattel machen. Außerdem Sieht das große Loch unter dem Rücklicht irgendwie nicht so original aus und das Scharnier am hinteren kotflügel ist auch verpfuscht. Mal Sehen, was man da retten kann.

Hier mal ein paar Bilder von der Zerlegung:

IMG_0211.JPG


IMG_0227.JPG


IMG_0215.JPG


IMG_0290.JPG


IMG_0291.JPG


IMG_0347.JPG


IMG_0335.JPG


IMG_0538.JPG


IMG_0633.JPG


IMG_0634.JPG


IMG_0636.JPG


IMG_0637.JPG


Heute möchte ich noch den Rest Zerlegen. Dann geht das gruße putzen los. Ich in mal gespannt, wass noch für Überraschungen auftauchen.



NACHTRAG:

Ich habe den Rest jetzt noch zerlegt. Ab morgen wird geputzt.

IMG_0832.JPG
IMG_0827.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ-ES250/2-A (BJ 1971), MZ-TS250/1-A (BJ 1977), MZ-ETZ250-A (BJ 1986) verkauft, Simson Schwalbe KR 51/2 L (BJ 1985), BMW 850i (EZ 02/1992); BMW 320i Cabrio (EZ 05/2003), evtl. irgendwann ein LADA 2103 oder 2106
Arnd_850

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Artikel: 8
Themen: 20
Registriert: 21. April 2013 11:55
Wohnort: Eisenach


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste