MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 14. Januar 2018 12:55

Hallo,
ein Bekannter hat sich eine TS 250/1 von 1981 gekauft, dies müßte das letzte Baujahr dieser Serie gewesen sein.
An der erwähnten TS sind ETZ Lenkerarmaturen verbaut (Trommelbremse).
Hatte die TS bis zu letzt die getrennten Fern-/ Abblendlich; Blinkerschalter oder gab es da sowas wie ein "Übergang", sprich das die Kombischalter schon am alten Modell verbaut wurden?

Einer der Vorbesitzer hatte auch eine ETZ Lampe verbaut und das Zündschloß hineingebastelt (das sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus), der originale Lampentopf ist aber mit dazu.
Hatte die /1 Serie den Tacho generell außerhalb des Lampentopfes an der separaten Halterung?

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon funkenbaendiger » 14. Januar 2018 12:59

Moin
Die TS gab es bis zum Schluss mit den getrennten Schaltern.
Tacho gab es bei der 250/1 Standard wie z.Bsp NVA oder Behörde auch in der Lampe.
Die de Luxe hatte Tacho und DZM separat in den Haltern.
Der Umbau kann auch mit einer ZT Lampe gemacht worden sein.Ihr müsst dann beim Zurückbau wahrscheinlich die Lampenhalter wieder drehen.

Fuhrpark: MZ ES 250/1 1966,MZ TS 250/1 1981 zum fahren
28er Mifa zum treten
KR 50 zum basteln
funkenbaendiger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 511
Themen: 22
Bilder: 8
Registriert: 17. Januar 2009 20:14
Wohnort: Mühlengeez
Alter: 52

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 14. Januar 2018 13:09

@funkenbaendiger,
danke für die schnelle Antwort.
Der originale Lampentopf welcher mit dazu gegeben wurde hat keinen Tachoausschnitt.
Die Tankseiten haben verchromte Blenden, es ist also davon auszugehen, das es sich um eine de Luxe Version handelt, hatte diese dann immer einen Drehzahlmesser?
Verbaut ist zumindest einer.
Mindesten die "farbigen" Lackteile werden neun lackiert, denn da ist ein ziemlich hässlicher blauer Garagenlack drauf und bei der Gelegenheit kommt dieser die richtige Lampe dran.

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon funkenbaendiger » 14. Januar 2018 13:15

Ja die /1 de luxe hatte den DZM.
Farblich kannst Du ja wenn es ins Orginal gehen soll ja ein dunkles blau, grün oder rot.
Schwarz gab es für den Export m.M nach auch.

Fuhrpark: MZ ES 250/1 1966,MZ TS 250/1 1981 zum fahren
28er Mifa zum treten
KR 50 zum basteln
funkenbaendiger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 511
Themen: 22
Bilder: 8
Registriert: 17. Januar 2009 20:14
Wohnort: Mühlengeez
Alter: 52

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon flotter 3er » 14. Januar 2018 14:14

funkenbaendiger hat geschrieben:Ja die /1 de luxe hatte den DZM.
Farblich kannst Du ja wenn es ins Orginal gehen soll ja ein dunkles blau, grün oder rot.
Schwarz gab es für den Export m.M nach auch.


Die Neckermann waren schwarz oder silber, Aufkleber auf den Seitendeckeln.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13617
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon AHO » 14. Januar 2018 14:31

flotter 3er hat geschrieben:...Die Neckermann waren schwarz oder silber, Aufkleber auf den Seitendeckeln.


Mein Bruder hatte ein rotes Neckermann Gespann, die Farbe war auch nicht selten.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 782
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Altmarkendurist » 14. Januar 2018 20:57

Scan_20171206 (3).jpg


Hatte damals das Zündschloss zeitweise in die originale ETZ250- Lampe gebaut.
Drei Löcher rein und die Zierblende oben drauf. Zur Sicherheit noch etwas isolierendes, gummiartiges Material zwischen Zündschloss und Lampenreflektor gebastelt.
Auf dem Foto sind Lampendreiecke, der ich glaube AWO oder RT verbaut, um die Telegabelverlängerung etwas zu tarnen.
So konnte ich Tacho und DZM in die TS- Halterungen stecken. Mit den Einzelhalterungen wird es im Falle eines "Abmaulers" günstiger als der Tausch des kompletten Cockpits.
Optisch gefiel mir das auch besser, weil die Lampe insgesamt höher montiert werden konnte. War mit der originalen Armatur nicht möglich, da das mittige Zündschloss den Weg nach oben blockiert hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 233
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 19:04
Alter: 53

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Steven01 » 20. Januar 2018 19:54

Ich hab mein Zündschloss in den Seitendeckel verbaut.

Fuhrpark: MZ ES 250 Bj. Juli 1961
Steven01

 
Beiträge: 10
Themen: 1
Registriert: 20. Januar 2018 11:13
Wohnort: Rostock

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon rockebilly » 20. Januar 2018 20:28

Ich auch.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1452
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon flotter 3er » 21. Januar 2018 10:02

es150fahrer hat geschrieben:@funkenbaendiger,
danke für die schnelle Antwort.
Der originale Lampentopf welcher mit dazu gegeben wurde hat keinen Tachoausschnitt.
Die Tankseiten haben verchromte Blenden, es ist also davon auszugehen, das es sich um eine de Luxe Version handelt, hatte diese dann immer einen Drehzahlmesser?
Verbaut ist zumindest einer.
Mindesten die "farbigen" Lackteile werden neun lackiert, denn da ist ein ziemlich hässlicher blauer Garagenlack drauf und bei der Gelegenheit kommt dieser die richtige Lampe dran.


Wie der Funkenbändiger schon geschrieben hat - deLuxe mit Chromblenden, sep. Instrumenten, DZM. Standard Versionen wurden rel. selten verkauft - jedenfalls für den Normalverbraucher. Eher waren Behörden die Abnehmer für die Standard Versionen. Die deLuxe hatte auch ein poliertes Motorgehäuse.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13617
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon der janne » 21. Januar 2018 10:15

Neckermann gab es auch in Dunkelblau.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8043
Artikel: 1
Themen: 125
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 36

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 21. Januar 2018 21:51

Hallo,
Danke für die zahlreichen Antworten.
Was mein Bekannter mit der Farbe machte das muß er selber wissen, ich werde darüber berichten.
Aber so konnte erstmal geklärt werden das es sich um eine de Luxe Version handelt.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 23. Januar 2018 14:26

Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage zur TS und zwar zur Fahrzeugidentnummer.
Leider ist der originale DDR Brief abhanden gekommen :(
Eingetragen ist im Eurobrief die EZ 01.11.72 auf dem Typenschild steht Bj. 1982
Die MZ TS 250 wurde doch aber erst ab 1973 gebaut :gruebel:
Im Brief ist auch 250/1 vermerkt, auf dem Typenschild ist der Bereich der /1 etwas abgenutzt durch Kabel/Bowdenzüge.
Die Identnummer lautet: 8722XXX kann mir jemand bestätigen ob diese Nummer tatsächlich zu einer TS 250/1 passt :?:
Meine Vermutung ist das bei der Übertragung vom DDR- in den Eurobrief die EZ 82 versehentlich in EZ 72 vertauscht wurde.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon flotter 3er » 23. Januar 2018 15:46

es150fahrer hat geschrieben:Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage zur TS und zwar zur Fahrzeugidentnummer.
Leider ist der originale DDR Brief abhanden gekommen :(
Eingetragen ist im Eurobrief die EZ 01.11.72 auf dem Typenschild steht Bj. 1982
Die MZ TS 250 wurde doch aber erst ab 1973 gebaut :gruebel:
Im Brief ist auch 250/1 vermerkt, auf dem Typenschild ist der Bereich der /1 etwas abgenutzt durch Kabel/Bowdenzüge.
Die Identnummer lautet: 8722XXX kann mir jemand bestätigen ob diese Nummer tatsächlich zu einer TS 250/1 passt :?:
Meine Vermutung ist das bei der Übertragung vom DDR- in den Eurobrief die EZ 82 versehentlich in EZ 72 vertauscht wurde.

Grüße
Christian


EZ 82 mag möglich sein, gebaut bis 2te Quartal 1982. Baubeginn 2te Quartal 1973.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13617
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon CJ » 23. Januar 2018 18:59

es150fahrer hat geschrieben:...Die Identnummer lautet: 8722XXX kann mir jemand bestätigen ob diese Nummer tatsächlich zu einer TS 250/1 passt :?: ...

Das ist ein Ersatzrahmen. Der wurde meines Wissens nach für beide Typen, also TS 250 und TS 250/1 verwendet. Taugt also nicht zur Bestimmung.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1019
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 23. Januar 2018 22:06

An welcher Ziffer ist das zu erkennen?
Wenn ein Trabant eine Ersatzkarosse bekam, ist z.B. ein "E" vor der Identnummer gesetzt.
Sehr merkwürdig das ganze, sollte es eine "echte" /1 sein die einen Ersatzrahmen bekam, jedenfalls der Motor ist ein 5-Gang mit 6V Gleichstromlima.

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 7. November 2018 23:15

Hallo,
ich melde mich mal wieder bezüglich der TS 250/1.
Gibt es für das Gewindestück Batteriehalter-Seitendeckel eine Abstandshülse oder ein Gummistück?
Denn hier scheint draufgesteckt zu sein was gerade da war.
MZ Batteriehalter (Groß).jpg


Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Svidhurr » 8. November 2018 05:18

es150fahrer hat geschrieben:An welcher Ziffer ist das zu erkennen?


Die 8 :wink:

Ist eine 35iger TG verbaut :gruebel:
Was steht auf den Werkzeugdeckel der Sitzbank :gruebel:
Tue anderen nichts Gutes, dann wiederfährt dir nichts Schlechtes.

Gruß Svid (Thomas) :coffee:

Bitte sendet mir eure SW Nummern per PN.
Die Namen behalte ich natürlich für mich :wink:
Werde nur R-Nummer mit Bj. öffentlich machen :ja:

Bitte die Daten nicht nur vom Typenschild oder aus der Zulassung ablesen.
Sondern auch mit der Nummer am Rahmen vergleichen :wink:

Möchte die Aufstellung ja möglichst genau machen,
habe da schon genügend Ausnahmen von der Ausnahme :shock:


Stoye Seitenwagen 1962 - 1990

Fuhrpark: habe einen
Svidhurr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4801
Artikel: 4
Themen: 40
Bilder: 21
Registriert: 25. August 2011 21:47
Wohnort: im Altenburger Land
Alter: 46

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon vergasernadel » 8. November 2018 09:30

Sterngriffmutter und Gummi, sonst nix.

Fuhrpark: ETZ 250 1987
vergasernadel

 
Beiträge: 64
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Martin H. » 8. November 2018 09:46

es150fahrer hat geschrieben:Gibt es für das Gewindestück Batteriehalter-Seitendeckel eine Abstandshülse oder ein Gummistück?
Denn hier scheint draufgesteckt zu sein was gerade da war.

Bei meiner war da auch nix weiter, ich habe Beilagscheiben dazwischengesteckt.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12266
Artikel: 7
Themen: 129
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon voodoomaster » 8. November 2018 10:28

ob es eine echte /1 ist kann dir nur der erst besitzer sagen, auch das baujahr.
ist ja nun mal ein ersatzrahmen, warscheinlich nach einem unfall getauscht, könnte also auch mal eine 4 gang mit 32er gabel gewesen sein, welche dann zur /1 gemacht wurde.
beim seitendeckel hab ich 2 kragenmuttern auf den bolzen gemacht funzt super.
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2781
Themen: 25
Bilder: 4
Registriert: 31. Januar 2007 23:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 45
Skype: voodoomaster73

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 8. November 2018 13:53

@Svidhurr,
Danke sehr,
wegen der Gabel, da messe ich mal nach.

@voodoomaster
Leider existiert der DDR Brief nicht mehr, daher weis ich nicht wer der Erstbesitzer gewesen ist.
Der Werkzeugdeckel ist verchromt, Hinweise auf ein früheres Leben als /0 gibt z.B. das noch ein Fragment eines 4-Gang Motor dabei war.

Jetzt wird sie jedenfalls als TS 250/1 ihr weiteres Leben bestreiten.
Das heißt die ETZ Lampe mit dem im wahrsten Sinne des Wortes hineingehackten Zündschloss kommt ab,
einen beulenfreien TS Lampentopf ohne Tachoausschnitt habe ich schon besorgt.
Die vorderen Blinker kommen an neue originale Halterungen an die Lampe hoch und die ETZ Lenkerarmaturen werden durch richtige von der TS ersetzt.

Da die Lima überhaupt keinen Strom ins Bordnetz lieferte und mir die Bastelei an der 6V Elektrik als vergebliche Mühe erscheint bekommt sie nun eine 12V Vape Zündung verpasst.
Ebenso kommt ein neuer Kabelbaum hinein, denn der Alte war stellenweise angetütelt und die Messingkontakte alle vergammelt.

Hatten alle TS Motoren so ein Schild drauf?
20181026_170652 (Groß).jpg


Ist der Schalthebel zu lang, möglicherweise von einer ETZ?
20181026_170447 (Groß).jpg


Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon MRS76 » 8. November 2018 14:31

Soweit ich weiß hatten die Export oder Neckermann Modelle das Schild unter der Motornummer.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau ,MZ ES 150 63-65?, diverse Simson...
MRS76

 
Beiträge: 72
Themen: 1
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Christof » 8. November 2018 21:20

MRS76 hat geschrieben:Soweit ich weiß hatten die Export oder Neckermann Modelle das Schild unter der Motornummer.


Nein, das ist ein Ersatzmotor. Motoren, die ab Werk nicht in Fahrgestelle eingebaut worden sind haben das Typenschild bekommen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8587
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon vergasernadel » 8. November 2018 22:25

Genau, Christoph hat Recht. Auch Motoren, welche im Werk überholt wurden, bekamen das Schild.

Fuhrpark: ETZ 250 1987
vergasernadel

 
Beiträge: 64
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon lupover » 9. November 2018 00:55

Der Schalthebel geht bei meiner genau so haarscharf an der Kupplungmechanik vorbei. Das scheint original so zu sein, ist in Ordnung.

Fuhrpark: TS 150 Baujahr 1982
TS 250/1 Baujahr 1977
lupover

 
Beiträge: 23
Themen: 8
Registriert: 30. Juli 2018 21:05

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Christof » 9. November 2018 18:50

Man kann aber den um 20 mm kürzeren Hebel der ETZ 251 anbauen. Gabor hat z.B. beide im Programm:

MZ Schalthebel

20181106_171916.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8587
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 10. November 2018 21:20

Hallo,
danke an alle für die vielen hilfreichen Antworten!
Die Gabel hat 35mm Durchmesser, die MZ wurde anscheinend wirklich 1982 von /0 auf /1 geupdatet.
Die Gabelsimmerringe sind auch mit fällig, mal schauen was noch so alles ansteht.

Jetzt gehen jedenfalls erstmal der Lampentopf, der Batteriedeckel und der Luftfilterkasten zum Lackierer.
Der alte Kabelbaum ist auch schon entfernt und kommt komplett neu.

Wie werden denn eigentlich die Spiegel befestigt? Damit meine ich nicht die Kleinen Klemmspiegel, sondern die Großen die später in den ETZ Armaturen befestigt waren.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon Treibstoff » 11. November 2018 02:09

es150fahrer hat geschrieben:...

Wie werden denn eigentlich die Spiegel befestigt? Damit meine ich nicht die Kleinen Klemmspiegel, sondern die Großen die später in den ETZ Armaturen befestigt waren.

Grüße
Christian


Mit einer Klemmschelle.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 724
Themen: 20
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon flotter 3er » 11. November 2018 10:28

es150fahrer hat geschrieben:Der alte Kabelbaum ist auch schon entfernt und kommt komplett neu.


Achte aber drauf das die Querschnitte stimmen, viele Nachbaiukabelbäume sind einfach Mist, billige Stecker, zu geringe Querschnitte - gerade wenn die 6V Anlage evtl. bleiben sollte.
Ich habe auch schon die alten Kabelbäume gut aufarbeiten können wenn äußerlich noch alles intakt war. Gute neue Stecker verbaut und gut wars.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13617
Artikel: 1
Themen: 187
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon ea2873 » 11. November 2018 11:42

Treibstoff hat geschrieben:
es150fahrer hat geschrieben:...

Wie werden denn eigentlich die Spiegel befestigt? Damit meine ich nicht die Kleinen Klemmspiegel, sondern die Großen die später in den ETZ Armaturen befestigt waren.


Mit einer Klemmschelle.


nach meinem Wissen gab es diese ("ETZ") Spiegel in 2 Versionen:

kurzes Gewinde, ETZ, d.h. Befestigung an ETZ Armaturen
langes Gewinde, ----> Nachrüstsatz z.B. für TS mit Klemmschelle.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5257
Themen: 27
Bilder: 87
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon vergasernadel » 11. November 2018 21:25

Richtige Aussage "ea2873" zu ETZ Spiegeln. An TS gehören diese runden Spiegel nicht, wurden aber mit dieser Klemmschelle an TS nachgerüstet. Gefällt mit persönlich nicht.

Fuhrpark: ETZ 250 1987
vergasernadel

 
Beiträge: 64
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: MZ TS 250/1 diverse Fragen zu Anbauteilen

Beitragvon es150fahrer » 11. November 2018 21:34

Hallo,
Danke jetzt habe ich das verstanden mit den Schellen und den Spiegelarmen mit langen Gewinde.
Die Elektrik wird auf 12V mit Vape Zündung umgerüstet, in dem Kabelbaum wurde schon viel herumgetütelt.
Den neuen habe ich schon da, er sieht gut verarbeitet aus.

Grüße
Christian

Fuhrpark: Folgt ...
es150fahrer

 
Beiträge: 28
Themen: 7
Registriert: 6. August 2007 21:01
Alter: 40


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste