Seite 1 von 1

MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 12:10
von TTRU74
Hallo

die ETZ 150 wurde damals auch leistungsgesteigert angeboten, wie wurde das im Vergleich zur normalen Version realisiert?

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 12:29
von EmmasPapa
Ein anderer Zylinder mit anderen Steuerzeiten, mehr eigentlich nicht. Kolben und Zylinderdeckel sind gleich, Vergaser hat zwar in der Ersatzteiliste (miraculis.de) eine andere ET-Nummer, ist aber genau ein 24 N2-2, wie für den 9 KW-Motor. In der Tabelle im N.-M. ist kein Unterschied aufgeführt. Original hat der 10,5 KW-Motor ein kleineres Ritzel mit nur 15 Zähnen.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 13:50
von TTRU74
Ich hatte 1989 eine 150er in der leistungsgesteigerten Version gekauft, diese aber vor 20Jahren weggegeben. Leider, aber es kam doch anders, und nun gehören neben 2 S51 eine ETZ 150, Bj 1990 wieder zu unserem Bestand. Im Fahrzeugbrief wurde elistungsbeschränkt eingetragen. Der Vorbesitzer konnte mir dazu nix sagen, er hatte sich diese gekauft und wollte die Maschine neu aufbauen. Da keine elektronischen Dinge am Motor verbaut sind und rein äußerlich kein Unterschied sofort zu erkennen ist, deshalb meine Frage nach den Unterschieden. Wenn es wirklich nur ein anderer Zylinder ist, da wäre es einfach umzubauen, einschließlich Ritzel.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 13:55
von ea2873
TTRU74 hat geschrieben:Im Fahrzeugbrief wurde elistungsbeschränkt eingetragen.


das hat mit den alten Führerscheinklassen und nichts mit deinem Motorrad zu tun, die 250er ist z.B. auch leistungsbeschränkt, d.h. unter 34PS (zumindest wars mal so, mittlerweile gelten glaube ich andere Grenzen)

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 14:01
von EmmasPapa
Das "Leistungsbeschränkt" in den Papieren bedeutet nur, dass das Leistungsgewicht der Maschine der "beschränkten" Führerscheinstufe entspricht. Dieses Wort wird in den Papieren aller normalen Zweitakt-Emmen zu finden sein, auch in den Rotaxen und bei den Scorpionen vermute ich das mal.

Welche Leistung ist denn vermerkt in den Papieren, 9 KW oder 10,5 KW?

Entscheidend ist aber zunächst mal, welcher Zylinder verbaut ist, der EM 150.1 oder der EM 150.2? Das ist am Zylinder eingegossen, entweder an der Ansaugseite (oder am Auslass?).

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 14:03
von TTRU74
Im Brief steht ne 9kW, muss nachher mal nachschauen.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 14:05
von EmmasPapa
TTRU74 hat geschrieben:Ich hatte 1989 eine 150er in der leistungsgesteigerten Version gekauft, diese aber vor 20Jahren weggegeben..


Das kommt mir irgendwie zu bekannt vor! Ebenfalls 1989 eine 150er mit 9 KW gekauft und vor 25 Jahren weggegeben. Leider....

-- Hinzugefügt: 10. Juli 2018 14:06 --

TTRU74 hat geschrieben:Im Brief steht ne 9kW, muss nachher mal nachschauen.


Sieh erst mal nach dem Zylinder, was da drauf steht.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 10. Juli 2018 14:07
von TTRU74
Danke für den Tip mit dem Zylinder.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 11. Juli 2018 21:20
von TTRU74
Habe heute am Zylinder beim Einlass eine 150.2 entdecken können. Was sagt die Zahl aus? 9kw oder 10.5kw?

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 11. Juli 2018 21:47
von lasernst
Dass ESZ der bessere, der zahme Zylinder ist. Der 150.1 hat die höheren SZ. Deiner sollte alltagstauglicher zu fahren sein, möglich dass er Bissel langsamer ist.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 06:54
von foggy
TTRU74 hat geschrieben:Habe heute am Zylinder beim Einlass eine 150.2 entdecken können. Was sagt die Zahl aus? 9kw oder 10.5kw?

Also in Worten: die 9 kW Version :wink:

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 06:59
von TTRU74
OK, vielen Dank für die Antworten. Mal sehen, ob in der nächsten Zeit den Zylinder wechsle, einschließlich Ritzel.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 08:09
von voodoomaster
würd ich nicht machen, der 10,5er will drehzahl haben und läßt sich im altag schlechter fahren. und wegen vielleicht 5km/h würde ich nicht den kultivierteren zylinder runternehmen. mein 9kw motor läuft auch ihre 115 bis 120 ;)

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 09:04
von EmmasPapa
TTRU74 hat geschrieben:OK, vielen Dank für die Antworten. Mal sehen, ob in der nächsten Zeit den Zylinder wechsle, einschließlich Ritzel.


Würde ich nicht machen, der 150.2 ist mit seinen 9 KW gut unterwegs. Meine lief damals nach Tacho auch mal 115 km/h (maximal waren es einmal dann knapp 120 km/h bei ebener Strecke und Rückenwind). Ich hatte nie Probleme, dass die 10,5 KW-Versionen meiner Lehrlingskollegen mir davon gefahren wären. Eher im Gegenteil.

Aber es werden sicher sentimentale Gründe sein, dann muss halt der 150.1-Zylinder drauf. Ob der jetzt so einfach aufzutreiben ist? :nixweiss:

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 10:01
von rs46famulus
Ich hab auch beide Varianten probiert. Der 150.1 will den 4.Gang voll ausgefahren haben sonst kannste den 5.vergessen. Hab mich deutlich für den 150.2entschieden und wie schon geschrieben wurde,der ist in allen Drehzahlbereichen gut zu fahren. Mit 15er Ritzel sind bei mir spielend 115 kmh drin.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 12. Juli 2018 18:13
von TTRU74
Danke für eure Ausführungen,wenn ich ehrlich bin, ihr habt recht. Nach den ersten Fahrten nach der Überholung bin ich etwas überrascht, wie die ETZ sich so gibt. Liegt vielleicht auch daran, dass ich das letzte mal 1999 mit meiner damaligen ETZ gefahren bin.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 18. Juli 2018 10:41
von XHansX
Moin Moin!

EmmasPapa hat geschrieben:Ein anderer Zylinder mit anderen Steuerzeiten, mehr eigentlich nicht. Kolben und Zylinderdeckel sind gleich, Vergaser hat zwar in der Ersatzteiliste (miraculis.de) eine andere ET-Nummer, ist aber genau ein 24 N2-2, wie für den 9 KW-Motor. In der Tabelle im N.-M. ist kein Unterschied aufgeführt. Original hat der 10,5 KW-Motor ein kleineres Ritzel mit nur 15 Zähnen.


Beim Vergaser gibt es ein kleinen aber feinen Unterschied:
Die Nadeldüse beim 150.1 (also 10,5 kW) hat eine andere Größe (72 statt 70) und keine Querbohrungen/Korrekturluftbohrungen drin.
Dadurch wirkt ein höherer Unterdruck an der 120er Hauptdüse und es wird etwas mehr Kraftstoff gefördert.
Ich würde es nicht riskieren, den 150.1 mit der 70er Nadeldüse zu fahren.
Möglicherweise wird das Gemisch bei Drehzahlen über 6000 U/min so mager, dass der Zylinder klemmt.

Am meiner ETZ 150.1 war ein 24N2-1 Vergaser mit der richtigen Nadeldüse verbaut, als ich sie im Jahre 2001 gekauft habe.
Keine Ahnung ob das mal so ausgeliefert worden ist oder ob jemand einen 24N2-2 gegen den 24N2-1 ersetzt hat.

MfG Hans

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 18. Juli 2018 10:57
von Stephan
XHansX hat geschrieben:Moin Moin!

EmmasPapa hat geschrieben:Ein anderer Zylinder mit anderen Steuerzeiten, mehr eigentlich nicht. Kolben und Zylinderdeckel sind gleich, Vergaser hat zwar in der Ersatzteiliste (miraculis.de) eine andere ET-Nummer, ist aber genau ein 24 N2-2, wie für den 9 KW-Motor. In der Tabelle im N.-M. ist kein Unterschied aufgeführt. Original hat der 10,5 KW-Motor ein kleineres Ritzel mit nur 15 Zähnen.


Beim Vergaser gibt es ein kleinen aber feinen Unterschied:


Nein!
XHansX hat geschrieben:Die Nadeldüse beim 150.1 (also 10,5 kW) hat eine andere Größe (72 statt 70) und keine Querbohrungen/Korrekturluftbohrungen drin.
Dadurch wirkt ein höherer Unterdruck an der 120er Hauptdüse und es wird etwas mehr Kraftstoff gefördert.
Ich würde es nicht riskieren, den 150.1 mit der 70er Nadeldüse zu fahren.
Möglicherweise wird das Gemisch bei Drehzahlen über 6000 U/min so mager, dass der Zylinder klemmt.

Am meiner ETZ 150.1 war ein 24N2-1 Vergaser mit der richtigen Nadeldüse verbaut, als ich sie im Jahre 2001 gekauft habe.
Keine Ahnung ob das mal so ausgeliefert worden ist oder ob jemand einen 24N2-2 gegen den 24N2-1 ersetzt hat.

MfG Hans


Nein, es wurde nicht so ausgeliefert. Der 24N2-1 ist im Neuber-Müller als Vergaser für die TS deklariert. Ich meine auch, dass eine Fußnote die Bemerkung dazu ergänzt.

Wenn der Vergaser offiziell anders ausgestattet gewesen wäre, dann wäre es auch ein anderer Typ.

Re: MZ ETZ 150 Unterschied der Leistungssteigerung

BeitragVerfasst: 19. Juli 2018 10:49
von XHansX
Moin Moin!

Ich hab auch mal nachgelesen im Neuber.
Demnach hat Du Recht und der 24N2-1 gehört in die TS 150 mit 72er Nadeldüse und 115er Hauptdüse.

Dann muss wohl der Vorbesitzer meiner MZ was verbastelt haben und dachte immer das muss so bei der 150.1.

MfG Hans