MZ ETS 250

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 19. Juli 2020 22:16

Hallo an alle!
Motorrad abgeholt, alles gereinigt. 2 mal getreten, Motor läuft. Erste Runde gedreht. Erst der Funke an der zündkerze dann der laufende Motor. Schon allein dafür hat sich der Aufwand gelohnt.

Aktuell qualmt sie ein wenig. Vielleicht mal einfahren. Dann Fehlersuche. Für Anregungen bin ich auch weiterhin dankbar!

Gruß

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon steven80 » 19. Juli 2020 22:45

Jetzt sind wir gespannt auf Bilder und die Nummern! :-)

Fuhrpark: MZ ETS 250 Bj. 72 rot, MZ ETS 250 Bj. 69 (in Arbeit), MZ ETS 250 Neckermann Bj. 72 (in Teilen), Diamant Elite RS blau, 2x Liliput, Skoda Octavia RS TDI 2015
steven80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 796
Themen: 21
Bilder: 0
Registriert: 9. November 2009 00:03
Wohnort: Magdeburg
Alter: 40

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 19. Juli 2020 23:01

Hehe, du hattest ja damals schon danach gefragt. Hatte es über pn geklärt und das dann im thread nicht weiter verfolgt.

RNr ist die 3510***, Motor 4721***

Wie mir bereits mitgeteilt wurde, ist es nicht der erste Motor. Für den aufgerufenen Preis hat es aber auch keine Rolle gespielt.
Zuletzt geändert von omson am 21. Juli 2020 21:23, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon steven80 » 19. Juli 2020 23:20

Danke für die Nummern und Glückwunsch zur ETS.
Die originale Motornummer war 4702xxx. Aber wenn Dir das nicht so wichtig ist, umso besser.
Viel Spaß und viele schöne Kilometer mit deiner ETS.

Fuhrpark: MZ ETS 250 Bj. 72 rot, MZ ETS 250 Bj. 69 (in Arbeit), MZ ETS 250 Neckermann Bj. 72 (in Teilen), Diamant Elite RS blau, 2x Liliput, Skoda Octavia RS TDI 2015
steven80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 796
Themen: 21
Bilder: 0
Registriert: 9. November 2009 00:03
Wohnort: Magdeburg
Alter: 40

Re: MZ ETS 250

Beitragvon lasernst » 20. Juli 2020 01:52

Mal warten ob der Kurbeltrieb und die Dichtringe überleben, ganz sachte machen.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 221
Themen: 12
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 20. Juli 2020 06:56

Habt ihr zur Inbetriebnahme spezielle Tips?
Meine Idee wäre gewesen dem Motor etwas abzuverlangen, um die Ablagerungen (Qualm) los zu werden - Idee schlecht?

Hab auf Seite 1 gesehen, dass der tacho in lampenfarbe lackiert war - liege ich richtig? Wie war der im lampengehäuse befesetigt? Aktuell ist er mit gewebeband (was besser ausschaut, als es klingt) umwickelt und steckt nur drin.

Gruß

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon steven80 » 20. Juli 2020 08:21

Der Tachodistanzring ist aus Metall und in Lampenfarbe lackiert. Wird mittels des abgebildeten Winkels von innen quasi geklemmt.
Die Art wie er bei dir befestigt ist, lässt ja nicht auf viel hoffen.
War wohl scheinbar sehr preiswert..
Steven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETS 250 Bj. 72 rot, MZ ETS 250 Bj. 69 (in Arbeit), MZ ETS 250 Neckermann Bj. 72 (in Teilen), Diamant Elite RS blau, 2x Liliput, Skoda Octavia RS TDI 2015
steven80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 796
Themen: 21
Bilder: 0
Registriert: 9. November 2009 00:03
Wohnort: Magdeburg
Alter: 40

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 20. Juli 2020 09:35

Danke für das Bild.
muss ich mal einen Blick drauf werfen, ob in der Kiste noch was rumliegt, was ich bisher nicht hab zuordnen können.

Hab noch einen weiteren Tacho + Drehzahlmesser dazu bekommen, vielleicht war der vorher verbaut und wurde nicht ordentlich rückgebaut. Sicherlich gibt es für das geschulte Auge einige Schönheitsfehler, die behoben werden müssen. Aber das eilt alles erstmal nicht.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 23. Juli 2020 11:21

Hallo miteinander,

da ich gerade nicht ans Motorrad komme, bin ich viel am lesen und recherchieren.
Im Fahrzeugbrief unter Bemerkungen findet sich der Eintrag: Lenkerbreite 600 mm (ohne Blinker). Wie ist der Eintrag zu deuten? Ist das die Genehmigung für einen Flachlenker ohne Blinker (am West-Modell überhaupt möglich) oder bezieht sich dies lediglich auf das Lenkermaß ohne Blinkeranbau?

Darüber hinaus ist die Leistungsreduzierung mit Zylinderkopf und Vergaser vermerkt. Ich vermute derzeit ist der 26N1-3 für die Leistungsreduzierung noch verbaut. Kein Wunder also, dass der Motor noch ganz so läuft, wie er soll.
Hier bräuchte ich eine kurze Einschätzung: Ist es sinnvoller, den Vergaser neu zu kaufen (Bing? Edit: warum sind die Teile überall nicht lieferbar? Edit4:ok warten und Tee trinken.. ) oder eher den Zylinderkopf zurückzubauen? Dieser liegt noch in der Kiste rum.

Muss nach dem Zylinderkopfrückbau mehr am Motor gemacht werden oder komme ich so erstmal an eine funktionierende Maschine, die sich testen lässt?

Danke
Gruß

EDIT: Ich erkläre mir gerade den Zusammenhang selbst: Falscher Vergaser --> zu wenig Luft --> Überfettung, egal wie der Vergaser eingestellt ist, deshalb qualmt es.
EDIT3: Ist es sinnvoll den 28 n1-1 durch die passende Hauptdüse umzurüsten. Sind ja ziemlich rar die Teile.. @Steven wie hast du das damals gelöst? Link

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Wolf_XL » 24. Juli 2020 23:07

...also bei meiner Neckermann-ETS von 1971 ist lediglich der mit 7,5 gekennzeichnete Zylinderkopf eingetragen - keinerlei Bemerkungen zum Vergaser. Das Motorrad ist seit 1981 in meinem Besitz - ich bin der Zweitbesitzer... Auch mit dem 19-PS-Zylinderkopf läuft der Motor einwandfrei - ohne Änderungen am Vergaser. Als ich die ETS vor acht Jahren komplett neu aufbaute, bekam ich sie mit dem originalen Vergaser nicht mehr richtig zum Laufen und hatte deswegen einen Bing-Vergaser eingebaut. Damit änderte sich allerdings nach meinem Gefühl total die Motorcharakteristik - kurz, das war nicht mehr die ETS, wie ich sie aus den Achtzigern in Erinnerung hatte. Ich hab' dann meinen originalen BVF zum Austausch zu Güsi geschickt - seitdem läuft sie wieder wie ich sie kenne... :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Wolf

Fuhrpark: MZ ETS 250/Bj. 71; MZ ES 150/2 Bj. 69; Hercules Mofa Bj. 66; Victoria Vicky IV, Bj. 56; Simson S51, Bj. 80 (gehört dem Filius); Harley-Davidson Streetbob, Bj. 08;
Citroen Dyane 6, Bj. 80 und seit neuestem eine S51 für mich selbst :-)
Wolf_XL

 
Beiträge: 118
Themen: 8
Registriert: 30. Mai 2007 14:00
Wohnort: Spabrücken
Alter: 65

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Guesi » 25. Juli 2020 06:52

Die ES/2 und ETS 250 wurde nur durch den Zylinderkopf mit der Kennzeichnung 7,5 gedrosselt.
Der Vergaser blieb gleich.

Mit Zylinderkopf und Vergaser 26N wurde die TS 250 gedrosselt.

Also scheint da was durcheinander geraten zu sein...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4930
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 25. Juli 2020 12:41

Hallo,
danke für eure Antworten.
Auszug aus dem Fahrzeugschein:
$matches[2]

$matches[2]

$matches[2]


Mittlerweile verstehe ich die Welt nicht mehr. Welche eingestanzte Nummer hätte denn der große Zylinderkopf, der die 19PS Leistung liefert?
EDIT: Der mit der eingestanzten 8,5 liegt in der Kiste - was ist dann gerade drauf?
IMG_20200725_091907_klein.jpg

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon vergasernadel » 25. Juli 2020 13:33

Orginal TS Reduzierung ist 8,5:1 und 26N1-3,ergibt 17 PS. Was steht auf kopf 7,5:1 oder 10:1 oder nix? und Mal Foto von oben.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 607
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 20:41

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 25. Juli 2020 13:47

Dann ist es, wie du beschrieben hast, die Leistungsreduzierung einer TS mit dem Motor (laut Motorennummer) einer ETS.
Funktioniert sowas überhaupt? Ich mein sie kam ja so durch den TÜV, auch wenn es schon paar Jahre her ist.
Wegen Foto brauch ich etwas.. Eins der wenigen Sachen, die ich nicht fotografiert habe.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Der Sterni » 25. Juli 2020 19:48

Die ''Lenkereintragung'' bezieht sich auf die reine Lenkerbreite ohne Blinker.
D.h. es müssen weiterhin Blinker verbaut sein.

Fuhrpark: S50N/75, S50(110)N/77, S51 Feldschlampe, Sperber/69, ES 250/2 /71, Trabant 601 /83, A8 /00
Der Sterni

 
Beiträge: 97
Themen: 1
Registriert: 4. Oktober 2010 12:16

Re: MZ ETS 250

Beitragvon TZ250 » 28. Juli 2020 15:26

Wenn Du sie das nächste mal laufen lässt, schau bitte mal nach, ob aus dem Entlüftungsgummi des Getriebes Öl raussprüht. Das ist ein Zeichen für defekte Kurbelwellensimmerringe. Das würde das Qualmen erklären und wäre bei der langen Standzeit sehr wahrscheinlich. Dann müsste der Motor gemacht werden...
Gruß TIM





Lieber gelegentlich eine Dummheit machen als nie etwas Gescheites.

Ein bisschen doof kann man ruhig sein, Hauptsache man weiß sich zu helfen...

Kampf dem Deppenapostroph!

Fuhrpark: TeeS 250/1 umständehalber verkauft :-(
Yamaha XJ650
TZ250

Benutzeravatar
 
Beiträge: 225
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 27. Januar 2008 18:15
Wohnort: Luckenwalde
Alter: 55

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 28. Juli 2020 16:34

Hallo Tim, danke für den Tipp.

Hab irgendwo in einem Thread mal gelesen, dass das Getriebeöl dann auch nach Benzin riechen sollte - das konnte ich beim letzten Mal nicht feststellen. So richtig gelaufen (paar Kilometer) ist sie aber auch noch nicht, da ich mich für den Vergaser etwas dumm angestellt habe.
Habe jetzt über Ebay einen Vergaser gekauft und von Güsi die passenden Düsen. Bei Gelegenheit bau ich den Vergaser ein und taste mich weiter voran.
Läuft derzeit ziemlich zäh, da ich mir erst alles anlesen muss. Ist aber auch ein Riesenspaß - letztens hat sie schon geblinkt :)

Gruß

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 30. Juli 2020 13:21

Hallo.
Ich mal wieder.. :?

Der neue Vergaser kam an.. Hätte ja alles so schön werden können. Wie ich auf dem zweiten Blick feststellen konnte, ist es zwar der richtige Vergaser, aber wahrscheinlich wurde der Übergang hin zum Zylinder abgedreht.
Schaut glänzender aus und wirkt von vorne dünnwandiger, als es auf den gesuchten Bildern aussieht.. Kann mir jemand das Außenmaß dieser Verbindung kurz messen?
EDIT: Unter der Annahme, das sich richtig liege.
Wie lässt sich diese Differenz ausgleichen.. welches Material (Band?) würdet ihr empfehlen um den abgetragenen Teil auszugleichen..?
Zusätzlich mit Silikon nachbessern?

Dachte ich bekomme eine saubere Lösung hin.

Edit2: Teflonband? (300 grad sollten reichen?)
Gruß

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Andreas » 30. Juli 2020 14:53

Hülse aus POM drehen (lassen)?!
Bleibt gesund!

- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild

Fuhrpark: Hier könnten meine Fahrzeuge stehen.
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 20928
Artikel: 28
Themen: 831
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 21:00
Wohnort: SG

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Munin » 31. Juli 2020 09:47

Hallo,

ich würde es mal mit Messing- oder Kupferfolie (-band) probieren, die gibt es auch in verschiedenen Stärken.
Diese würde ich dann auf den geschwächten Vergaserstutzen aufkleben. Wichtig ist dann halt ein sauberer Stoß.

Grüße
Georg
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 009
22.000 km in 4 Monaten auf 2 Rundlampen durch Russland & Zentralasien, http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=12&t=45335

Fuhrpark: Nur die IFA/MZ's: RT 125/1 (Bj.54), RT 125/1 (Bj.55), BK 350 (Bj.56)+Stoye SM (Bj.56), ES 250 (Bj.60, Export), ES 300 (Bj.62)+Stoye EL-ES (Bj.62), ES 250/1 (Bj.65), 3 x ES 150 (Bj.63, 67, 68), ES 250/2 (Bj.67), ETS 250 (Bj. 69), TS 250 (Bj.75), ETZ 250 (Bj.82, BRD Export)
Ansonsten: diverse Vorkriegs DKWs & die komplette Vogelserie v. Simson +S50/S51
Munin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Themen: 7
Bilder: 44
Registriert: 5. Juli 2009 17:31
Wohnort: Sondershausen (Th)
Alter: 38
Skype: desloki

Re: MZ ETS 250

Beitragvon PeterG » 31. Juli 2020 10:13

Andreas hat geschrieben:Hülse aus POM drehen (lassen)?!

:ja: oder Alu..je nach Materialstärke

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2489
Themen: 64
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 31. Juli 2020 19:09

Hallo,

danke für eure Anregungen. Da ich heute gerade die Möglichkeit hatte, was am Motorrad zu machen, habe ich mich für die schnellste Lösung entschieden.
Selbstvulkanisierendes Band ausm Baumarkt. Wie ich erwartet habe, hatte der Ansaugstutzen aufm Vergaser zu viel Spiel, also musste ich was zum Abdichten verwenden. Hat sich ein wenig zusammengeschoben, aber ist insgesamt dicht - nicht schön, aber funktioniert.

Anschließend habe ich den Gummi geprüft, die Kappe auf den Luftfilter gemacht alles nochmal überprüft und zusammengeschraubt. Nichts.
Kerze raus.. kein Zündfunke. Etwas hin und herprobiert, Zündspule getauscht. Kerze hat Funken. 2 mal treten.. Motor läuft.
Ob es ein Kontaktproblem war oder wirklich die Zündspule bleibt offen.

Standgaseinstellung war sofort in Ordnung. Erste Testfahrt durch den Hof --> nimmt kein Gas an. Standgas ohne Probleme, dreht auch hoch, aber nicht unter Last. Hierfür werden Lösungsvorschläge gesucht. Bei warmen Motor haut auch Standgas nicht ganz hin - sie geht relativ schnell aus.
Qualmen ist weg.. Motor klingt - naja hört selbst. Ich glaube das ist mehr was für Leute die einen Vergleich haben:

https://www.youtube.com/watch?v=gH3TyAwgwc8

Für heute sind die Arbeiten eingestellt.
Zu einer früheren Frage: Am Zylinderkopf habe ich keine Verdichtung gefunden nur eine 3 mit einem Ring drum rum.

Vielen Dank für Eure Beiträge - ich bleibe dran.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon 990sm-r » 31. Juli 2020 23:50

Es macht sich immer wesentlich leichter wenn du einfach ein paar Bilder mit einstellst. Ich vermute ganz stark das du den 28er Vergaser von EBAY hast, der sah auf den Bildern schon sehr stark am Flansch abgedreht aus. Den mit irgendwas aus dem Baumarkt dauerhaft (länger als zehn Minuten) dicht zu bekommen ist fast unmöglich. Am sinnvollsten wäre vielleicht noch den Vergaser mit Metallkleber im Ansaugstutzen einzukleben. Was für eine Kappe kommt den über den Luftfilter?
Zu deinen Video. Der Motor klingt wie ein Staubsauger. Das ist nicht normal. Wenn ein Motor sein Standgas nicht hält ist das fast immer ein Zeichen von Nebenluft.
Das Getriebeöl muss nicht zwangsläufig nach Benzin riechen wenn ein Simmering defekt ist. Es gibt die Möglichkeit daß, das Getriebeöl einfach mit verbrannt wird, was dein Nebel erklären würde.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1173
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 1. August 2020 02:47

Zum vergaser. Ja du hast recht, war der von ebay. Man kann nur nehmen, was man bekommt..
Zur Kappe: die Feder des luftkastendeckels drückt auf die metallkappe in der Öffnung des luftfilters und drückt ihn an seinen Platz. Hatte ich neu bestellt, deshalb wurde die erwähnt. Die Erwähnung hätte ich mir sparen sollen.

Qualmen tut sie mit dem neuen Vergaser nicht mehr. Ich mach morgen noch ein paar Fotos

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon 990sm-r » 1. August 2020 03:45

Du brauchst dir solche Sachen nicht kaufen wenn du hier vorher vernünftig fragst. Mach mir ein paar Bilder vom alten Vergaser vom neuen und von deinem Asaugstutzen. Vielleicht habe ich dann Bock drauf dir zu helfen.
p.s. besser ist ein 30er BVF mit Standgasschraube. Hast du so einen?

mfg

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1173
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: MZ ETS 250

Beitragvon omson » 1. August 2020 08:54

Moin Normen,
nein - habe keine anderen Ersatzteile auf die ich zurückgreifen kann. Als Neuling muss man sich erst alles zurechtsuchen. Und einen 28n auf Ebay habe ich insgesamt 2 mal gesehen (seit ich Ausschau halte). Das Ding gabs für 20 € - einen Versuch war es wert. Du weißt selbst, dass ein solches Inserat (nicht abgedreht) ziemlich schnell einen Verkäufer findet. Eine Anfrage in einem öffentlichen Forum war mir dann zu "riskant".

Überleg dir bitte, ob du mir helfen willst, sollte ich es verkaufen, möchte ich nicht, dass du dich am Ende ärgerst.

Anbei hänge ich ein wenig Bildmaterial an.
1) Vergaser alt
2) Vergaser neu eingebaut mit "Dichtung" - schaut auf der einen Seite nichtmal schlecht aus.
3) Die nächste Baustelle.


Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Stehpark: ETS als Baustelle
omson

 
Beiträge: 25
Themen: 1
Registriert: 1. Juli 2020 21:03
Wohnort: ERH
Alter: 34

Re: MZ ETS 250

Beitragvon Schwarzarbeiter » 1. August 2020 10:45

Sorry, aber so ein Rumgefrickel mit irgendwelchem rumgewickelten Band am Ansaugstutzen sagt eigentlich alles über den Bastler aus und es wird nicht besser werden. Da können alle noch so hilfreiche Tips geben, diese werden sicher wieder auf Baumarktniveau reduziert. Reine Zeitverschwendung ...

Gruß Schwarzarbeiter

Fuhrpark: MZ BK 350/1958, MZ ETS250/1 G-5/1972, diverses ...
Schwarzarbeiter

 
Beiträge: 80
Themen: 3
Registriert: 28. Januar 2016 15:06

Re: MZ ETS 250

Beitragvon P-J » 1. August 2020 11:55

Müsste der Vergaser nicht tiefer in den Stutzen?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13256
Themen: 125
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: MZ ETS 250

Beitragvon 990sm-r » 1. August 2020 15:15

Sitzt der 26er Vergaser vernünftig im Ansaugstutzen? Haben beide Vergaser den gleichen Kolbenschieber Durchmesser?
Wenn beides mit ja beantwortet werden kann, würde ich den 26er Vergaser zum 28er umbauen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1173
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Vorherige

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast