Simson Fred

Für alles, was nicht MZ / MuZ ist.

Moderator: Moderatoren

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 31. Mai 2020 11:32

ea2873 hat geschrieben:ist der Blinkgeber vibrationsgeschützt? evtl. zum Test mal in die Hand nehmen bzw. in einen Lappen einwickeln.

Der Thomas (frosch) baut die originalen Blechdosen immer auf die Schaltung vom net-harry um (https://pic.mz-forum.com/harry/ etwas runterscrollen, der direkte Link geht nicht).
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Nordlicht » 31. Mai 2020 11:35

Angeregt durch Waldi😁mal wieder ..hab ich mal eine Frage zur Ladeanlage ..ist die Bauform von 6v gleich wie 12V..ich weiß es gibt für 12V eine andere Bauform..ich hab in meinem 12V S51 noch die alte Bauform
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12635
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Simson Fred

Beitragvon waldi » 31. Mai 2020 11:46

Nordlicht hat geschrieben:Angeregt durch Waldi😁mal wieder ..hab ich mal eine Frage zur Ladeanlage ..ist die Bauform von 6v gleich wie 12V..ich weiß es gibt für 12V eine andere Bauform..ich hab in meinem 12V S51 noch die alte Bauform


Das ist eh komisch bei den Simsons. Ich habe eine Unterbrecherzündung und alles ist 6 Volt. Die Zündspule aber, 12 Volt. :oops:
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93 und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3766
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 31. Mai 2020 11:48

waldi hat geschrieben:Das ist eh komisch bei den Simsons. Ich habe eine Unterbrecherzündung und alles ist 6 Volt. Die Zündspule aber, 12 Volt. :oops:

Ist halt keine Batteriezündung und die Simson-Zündanlage hat nichts (außer der Masse) mit dem restlichen Bordnetz zu tun.
Die 12 V-Spule passte halt am besten von Induktivität und Widerstand her an die SLMZ. Die SLEZ hat eine 6 V-Spule (weil für eine CDI ein möglichst geringer Widerstand von Vorteil ist).
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Lorchen » 31. Mai 2020 15:49

Mainzer hat geschrieben:... SLMZ ... SLEZ ...

Warte kurz... Laß mich blättern... :lupe:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 1998, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Honda Accord Bj. 93 und Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 32521
Artikel: 1
Themen: 225
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 31. Mai 2020 16:42

Lorchen hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:... SLMZ ... SLEZ ...

Warte kurz... Laß mich blättern... :lupe:

SchwungLichtMagnetZündung und SchwungLichtElektronikZündung :P
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 31. Mai 2020 20:40

meine Simson wird teuer.....

Moped 350,-

......

wenn ich mir alle Teile die eigentlich fällig wären (ohne Motor) vorläufig zusammenschreibe bin ich auch schon über 600,-........ bin jetzt echt am grübeln, halbswegs gut machen, dann lande ich gesamt bei locker über 1100,- oder nur sicher zum laufen bringen, dann bin ich bei ca. 3-400,- an Investition und es macht vom Zeitaufwand keinen großen Unterschied.
Wenn sie aber schön wird, darf sie nicht mehr draußen stehen bleiben und ich muß drinnen Platz schaffen.... dann fahre ich sie aber nicht mehr, weil wenn mal alles befüllt ist, darf sie nicht mehr ins Haus weils so stinkt....... oder doch mit den alten Blechteilen erstmal wieder zusammenstecken und nur die Technik machen :gruebel: :gruebel: :gruebel: :ertrink:

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Simson Fred

Beitragvon zweitaktschraubaer » 1. Juni 2020 07:58

ea2873 hat geschrieben:meine Simson wird teuer.....

Moped 350,-

:ertrink:


Mach Dir nix draus, es läuft doch eigentlich immer darauf hinaus...
Ich falle auch immer wieder darauf rein. :mrgreen:
Ob man großes oder kleines Mopped restauriert/aufbaut, im Grunde muss man die gleiche Arbeit und fast das gleiche Geld reinfließen lassen - und dann ist es DEINE Maschine...

Schönen Pfingstmontag noch!

PS: Was mache ich eigentlich bei dem schönen Wetter noch hier? :cry:
Suche dringend: Mehr Freizeit
Platz habe ich ja jetzt wieder ein wenig...gehabt...
Ach ja: einen Fortschritt hab ich jetzt auch...

Fuhrpark: Englische und deutsche Zweiräder von 50 bis 600 ccm...
Und ein Bakfiets.
zweitaktschraubaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 822
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 2. April 2007 09:39
Wohnort: Nartum
Alter: 44

Re: Simson Fred

Beitragvon waldi » 1. Juni 2020 10:00

Ich habe mir jetzt mal ein Vericherungskennzeichen besorgt und ab Mittwoch kann ich dann mit dem Vogel fahren. Ein neuer Hinterradreifen ist auch schon drauf und der für vorne liegt bereit.

schwälbchen2.jpg


Lg. Mario

Ps, Die Blinker und Nabenputzringe sind nicht auf meinem Mist gewachsen. :ja: :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93 und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3766
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: Simson Fred

Beitragvon arnold » 2. Juni 2020 09:03

waldi hat geschrieben:Ich bin auch an meiner Schwalbe dran. Das Teil treibt mich in den Wahnsinn. Laufen tut der Hobel jetzt aber, das mit dem schnellen Blinken wenn der Motor läuft bekomme ich nicht in den Griff und diese Ladeanlage verstehe ich auch nicht wirklich. Es gehen vier Kabel raus und die zwei grauen Kabel gehen ans Zündschloss. Kabel rot geht an die 4 Ampere Sicherung und das Kabel in grün an die Feinsicherung. Aber wie soll das mit wenig und viel Ladung angeschlossen werden. Es sind doch nur vier Kabel. Ach ja, es ist eine KR51/2L.

Lg. Mario


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nach dem Tausch DDR-Blinkgeber gegen einen Nachbau die Blinkfrequenz stark anstieg. Der alte hat deutlich langsamer geblinkt.

-- Hinzugefügt: 2. Juni 2020 09:04 --

waldi hat geschrieben:Die Blinker und Nabenputzringe sind nicht auf meinem Mist gewachsen. :ja: :oops:


Sollen die wirklich dran bleiben?

Fuhrpark: TS 150, BJ '83
Simson S51/1B, BJ '89
arnold

 
Beiträge: 208
Themen: 16
Bilder: 26
Registriert: 25. März 2017 12:01
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 2. Juni 2020 09:12

arnold hat geschrieben:Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nach dem Tausch DDR-Blinkgeber gegen einen Nachbau die Blinkfrequenz stark anstieg. Der alte hat deutlich langsamer geblinkt.

Wie schon geschrieben, ist das kein Nachbau, sondern ein elektronischer (nach Schaltung vom net-harry). Der ist vibrations- und lastunempfindlich.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Matthias-Aw » 6. Juni 2020 11:46

Hallo,
Ich habe vor ca. 15 Jahren mal einen S51 Zylinder gekauft. Ich glaube das war einer der ersten 60cm3 die auf dem Markt geworfen wurden. Mittlerweile gibt es ja viel Info über gute und schlechte Kolben, Billigmaterial usw. Leider habe ich über meinen nix gefunden.

Meiner sieht ganz gut verarbeitet aus. Nur die Rippen scheinen etwas dünner. Es gibt außer dem Eingeschlagen Pfeil und gestempelten Durchmesser überhaupt keine Beschiftung...

Kennt jemand villeicht die Charge oder den Hersteller? Oder irgendwelche Empfehlungen ob OK oder besser nicht verwenden. ..
Danke Matthias
2020-06-06 11.33.43.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Themen: 55
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 12:32
Wohnort: Erfurt

Re: Simson Fred

Beitragvon Nordlicht » 6. Juni 2020 12:34

So einen Zylinder hab ich auch vor gut 15 Jahren auf meinem S51 gesetzt..der Enkel hat ca.2 Jahre damit gefahren und hat ihn bestimmt nicht geschont..laut Navi 71kmh..und jetzt das schönste..der ist von Almot..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12635
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Simson Fred

Beitragvon XHansX » 6. Juni 2020 13:54

So einen 60er kann man schon fahren, wenn das Laufspiel nicht gar zu groß ist (Rasseln). Den Kolben kann man gegen einen höherwertigen ersetzen (ZT, Barikit, KingKong, MZA...), muss man aber nicht zwingend. Allerdings sollte man wissen, dass diese Zylinder nicht besser gehen, als ein frisch geschliffener 50er DDR-Zylinder. Trotzdem ist man mit Versicherungskennzeichen illegal unterwegs. Damit hätte ich persönlich ein Problem. Wenn schon illegal, dann soll der Zylinder auch ordentlich gehen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Simson Fred

Beitragvon Nordlicht » 6. Juni 2020 14:19

Naja...60ccm ist ja fast der 4..5 Schliff😏😏
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12635
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 6. Juni 2020 14:38

XHansX hat geschrieben:Allerdings sollte man wissen, dass diese Zylinder nicht besser gehen, als ein frisch geschliffener 50er DDR-Zylinder. Trotzdem ist man mit Versicherungskennzeichen illegal unterwegs. Damit hätte ich persönlich ein Problem.



ich würde ihn in die Bucht werfen oder anderweitig verkaufen und mir einen originalen schön machen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Simson Fred

Beitragvon TSrobsen » 6. Juni 2020 15:04

Moin, das Problem an den nachbauen sind die laufbuchse. Das sind herkömmliche minderwertig aus strangguss. Die verschliessen schnell. Wenn schon grösser, den ein DDR Model zylinder und wie schon gesagt dort ein größeren Kolben oder einer der letzten kolben Schliff zu bekommen. Den Zylinder bearbeiten und den ist man schon schneller als der 60ziger! Es braucht keine 4 Kanäle da rechen schon gut 2 aus. Legale Möglichkeiten gibt es viele um gut vorwärts zu kommen. Eine gut laufender Motor aus Standart Produktion ist schon früher seine gute 70 km gelaufen ......
Bg

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
ETZ 250 Bj. 87, DVP Krad Behörde
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 370
Themen: 23
Registriert: 13. Januar 2015 20:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 55

Re: Simson Fred

Beitragvon Matthias-Aw » 6. Juni 2020 15:45

Nordlicht hat geschrieben:..und jetzt das schönste..der ist von Almot..

Sicher? Hatte ich auch so in Verdacht. Aber jetzt sind die ja alle mit Beschriftung und auch mit eingeschlagenen Zahlen nicht Stempel. Müssen die mal umgestellt haben. Die Maße vom Kolben sind zumindest etwa wie original was ja auch blöd ist wenn das Material nich gleich ist.

Verscherbeln und ein anderen kaufen ist ja auch blöd dann nimmt den wer anders. Einiger Grund sind die 60ccm. Aber prüfen die Genossen das überhaupt? Ich hab mal einen mobilen Prüfstand gesehen... Das würde ja gut gehen weil ich sonst nicht weiter Tunnen möchten. Kopf abbauen lassen wie zu DDR Zeiten dürfen die sicher nicht mehr. Bleibt nur noch eine Testkralle aber ob die sowas noch haben und auch einsetzen ???

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Themen: 55
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 12:32
Wohnort: Erfurt

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 6. Juni 2020 19:46

Matthias-Aw hat geschrieben:. Einiger Grund sind die 60ccm. Aber prüfen die Genossen das überhaupt? Ich hab mal einen mobilen Prüfstand gesehen...


stell dir vor, du fährst 65km/h jemand läuft dir vor das Fahrzeug und du schaffst es nicht mehr zu bremsen. Spätestens dann musst du die Hosen runter lassen. Dafür dass der 60ccm keinen richtigen Vorteil bietet wäre mir das Risiko zu hoch. Zum schnell fahren haben wir ja alle eine MZ.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Simson Fred

Beitragvon OneSevenFive » 6. Juni 2020 21:19

Servus,
Hab jetzt in der Zeit von Corona endlich meine Schwalbe fertig bekommen.
Technisch komplett neu und optisch im Original Biber-Dress.

Da auch Zweiräder bis 1200ccm da stehen hab ich sie auf 50ccm mit 5 Gang belassen.
Schöner Cruiser für kurze Ausfahrten. Ich hoffe sie kommt gut an. :wink:
Irgend wann bekommt sie meine Tochter .
Viele Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
________________________________________________________________________________________________________________________________
OneSevenFive meets TwoFiveZero


Wir hotten do früher nüscht...

IF YOU GREASE WELL, YOU SPEED WELL!!!

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 106


Bild

Fuhrpark: BMW GS 1200 Bj.2004
AWO T Bj.1958 (schwarz-schwarz)
AWO SP Bj. 1960 (Projekt)
MZ ES 250/0 Bj. 1959 (grün)
Simson Schwalbe Bj. 1984 (Biberbraun)
OneSevenFive

Benutzeravatar
 
Beiträge: 102
Themen: 1
Bilder: 19
Registriert: 9. Oktober 2016 20:55
Wohnort: Demitz-Thumitz
Alter: 33

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 6. Juni 2020 21:22

Bis auf die - wie ich finde unsinnige und schon tausendfach gesehene Tieferlegung - ganz hübsch geworden.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon der maaß » 6. Juni 2020 21:56

Sieht gut aus.
Einen 5. Gang hatte ich damals auch, hat sich deutlich besser fahren lassen.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1, Guzzi V50 III
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1749
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 25

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 6. Juni 2020 22:20

Mainzer hat geschrieben:Bis auf die - wie ich finde unsinnige und schon tausendfach gesehene Tieferlegung - ganz hübsch geworden.


100% ACK

die Reifen: sind das 80/80-16?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Simson Fred

Beitragvon Lorchen » 7. Juni 2020 09:26

der maaß hat geschrieben:Sieht gut aus.
Einen 5. Gang hatte ich damals auch, hat sich deutlich besser fahren lassen.

Ich verirre mich schon manchmal im 4-Gang-Getriebe. :oops:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 1998, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Honda Accord Bj. 93 und Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 32521
Artikel: 1
Themen: 225
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 7. Juni 2020 09:28

Lorchen hat geschrieben:
der maaß hat geschrieben:Sieht gut aus.
Einen 5. Gang hatte ich damals auch, hat sich deutlich besser fahren lassen.

Ich verirre mich schon manchmal im 4-Gang-Getriebe. :oops:

Als ich jetzt den M53/2 auf der Werkbank durchgeschaltet habe, dachte ich immer "und das war's jetzt oder wie?" :rofl:
Aber die Express kann das noch toppen mit ihrem Zweiganggetriebe :D
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 7. Juni 2020 10:02

Schöne Schwalling.
Dezent tiefer fährt sich auch besser.
Sind das 2.15 oder 2.5 Felgenringe?
Ein schöner Apparat.😏👍🏼

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon OneSevenFive » 7. Juni 2020 12:38

MRS76 hat geschrieben:Schöne Schwalling.
Dezent tiefer fährt sich auch besser.
Sind das 2.15 oder 2.5 Felgenringe?
Ein schöner Apparat.😏👍🏼



Danke.
Ich hab die 2.15 gewählt. Die 2.5 waren mir zu breit. Hab da auf diversen Treffen bei den anderen verglichen.
2.5 ist für mich zu überdimensioniert.
Reifen sind 2 1/4.

Für mich war wichtig das die vorderen Dämpfer nicht die hässlichen Dämpfer mit aussenliegender Feder bekommen wie sie jeder einbaut.

Sie hat jetzt 7km weg. Ich werde sie nur mal zu Mopedtreffen etc. bewegen.
Sie ist für den Alltag definitiv zu tief. :lach:
Aber sie erfüllt ihren Zweck.
________________________________________________________________________________________________________________________________
OneSevenFive meets TwoFiveZero


Wir hotten do früher nüscht...

IF YOU GREASE WELL, YOU SPEED WELL!!!

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 106


Bild

Fuhrpark: BMW GS 1200 Bj.2004
AWO T Bj.1958 (schwarz-schwarz)
AWO SP Bj. 1960 (Projekt)
MZ ES 250/0 Bj. 1959 (grün)
Simson Schwalbe Bj. 1984 (Biberbraun)
OneSevenFive

Benutzeravatar
 
Beiträge: 102
Themen: 1
Bilder: 19
Registriert: 9. Oktober 2016 20:55
Wohnort: Demitz-Thumitz
Alter: 33

Re: Simson Fred

Beitragvon Matthias-Aw » 9. Juni 2020 14:14

Hallo,
Ich versuche mich gerade an eine "gemischten Minimalelektrik" und bin mir nicht sicher ob ich mir die richtige Lösung überlegt habe. Wenn sich jemand aus kennt bestätigen kann oder was besseres weiß dann her mit mit der Info. Da noch nix läuft kann ich nicht prüfen ob es geht und muss die verkabelung blind machen.

Es geht um ein S51N in das ein Elektronikmotor soll. Von N Motor und Kabelbaum is nix mehr da... Der Plan:

Ausschalten kann ich mit einem "Killschalter" auf Masse am Steuerteil. Das ist bei der Elektronik unabhängig von Batterie und Licht...Richtig?

Ladeanlage mit Gleichrichter und Drossel is ja nich...Trotzdem kann ich das Stopplicht da alleine anschließen is ja so als fährt man eine Elektronik ohne Batterie...Oder geht das nicht?

Da ich keine Tachobeleuchtung habe klemme ich 35W Bilux und 5W Rücklicht an die Lichtspule (sind bischen zuviel Watt) Alternativ 25W Bilux +Standlicht + Rücklicht dann sind paar Watt über... Kann das die Lichtspule ab oder besser nicht so?

Fertig... Oder was übersehen?

Danke Matthias

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Themen: 55
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 12:32
Wohnort: Erfurt

Re: Simson Fred

Beitragvon TSrobsen » 9. Juni 2020 15:49

Welche e-zündung willste den verbauen? Die gesamte Verdratung wird normalerweise über den Verteiler im Seiten Deckel gesteuert. Das kann eigentlich so bleiben. Da Klemmst du das alles auf. Schau dir den schaltplan von der N 51 an, da ist alles gut beschrieben. Ich hätte bei meiner N das auf AKA Elektrik 6v 35 W kontaktlos umgebaut. Mit Baustein. Hat super gefutzt. Ein Kabel ist überflüssig von der Grundplatte, das bleibt auf der steckleiste ohne Funktion. Ich glaube das war das rt/Fr. Ganz genau weiß ich es nicht mehr? Muss ich davor stehen, damit ich es wieder sehe ...... mit dem glühobst Kannste den vorn 35w fahren und hinten normal. Oder soll auf vape umgestrickt werden?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 82 Schwalbe
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
ETZ 250 Bj. 87, DVP Krad Behörde
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 370
Themen: 23
Registriert: 13. Januar 2015 20:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 55

Re: Simson Fred

Beitragvon daniel_f » 9. Juni 2020 18:28

Passt grob so, wie du dir das denkst. Bremslicht ohne Drossel an die Lade/Bremslichtspule. Dort bleibt dann der Ladeanschluß frei. Killschalter auf Masse direkt ans Steuerteil auch richtig. Wenn du Masse an den Anschluß schaltest, geht der Motor aus. Lichtspule vorn wird die 35+5W abkönnen, insgesamt halt bissel dunkler. Die Lösung mit 25+x würde ich nicht machen, da brennen dir dann bei Vollgas ständig die Leuchtmittel durch.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2051
Themen: 33
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 11:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 35

Re: Simson Fred

Beitragvon Matthias-Aw » 9. Juni 2020 19:17

Ok, danke. Dann lege ich mal los. Es ist ein 6V Elektronikmotor Steuerteil und Zündspule waren auch noch verdrahtet dran, juhu. Wird etwas hauptsächlich fürs Gelände darum kommt auch nur dran was nötig ist auch wenn ich ohnehin alles neu machen muss. Nur Hupe hab ich vergessen aber da musste je eine 6V Wechselspannungshupe an der Lade oder Rücklichtspule gehen. Mal sehn was ebäh da zu bieten hat.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Themen: 55
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 12:32
Wohnort: Erfurt

Re: Simson Fred

Beitragvon fbird » 9. Juni 2020 23:50

Corona-Star

Als mein Grosser geboren wurde fand der ´74 Star seinen Weg zu mir und hat dann mehr oder weniger bewegt in der Ecke gestanden.Da die Politiker NRW´s sich ja nun für den Führerschein ab 15 entschliessen konnten, musste es im Januar losgehen.

Als Sozius auf diversen Treffen und Ausfahrten früh geprägt,sollte es der Star für den Nachwuchsfahrer werden.Alternativ wäre noch eine Schwalbe möglich gewesen.

Wir haben uns beim Neuaufbau jetzt nicht wirklich am Baujahr orientiert,sondern nach unserem eigenen Geschmack.Es ging aber trotzdem in Richtung Original.
Aus Kostengründen haben wir uns für Pulverbeschichtung entschieden,da die Substanz erstaunlich beulenfrei war,kein Problem.Selbst der vordere Kotflügel richtig glatt in der Spitze.
Einzig der Tank musste zum Lacker,da nach dem Sandstrahlen mehrere Spachtelstellen zum Vorschein kamen.Montags die Teile zum Pulverer meines Vertrauens und Freitags kam Corona.Meiner Meinung nach ist zwischen Lack und Pulver kein Unterschied erkennbar,Dank RAL-Farben.

Zeit hatten wir dann beide genug,er keine Schule und ich erst Zwangsurlaub und dann Kurzarbeit.

Patinarestaurierung war leider nicht möglich,da das Moped wohl nach der Wende eine neue"Teillackierung". in Goldbronze erhielt.Kennt ihr sicher alle,ohne zerlegen und abkleben.Keine Ahnung womit lackiert wurde,aber es lies sich nicht entfernen.Der Tank musste Seinerzeit dazugekauft werden,da der Originale die Überführung nicht überlebte.Durch die Bewegung im Tank während der Fahrt wurden die Roststellen alle durchgespühlt,Gießkanneneffekt.

Seit einer Woche auf den Tag hat mein Sohn nun den Führerschein und ist auch Täglich stolz mit dem Star unterwegs,ist ja auch ein Hingucker.
Bilder gibts leider nicht so viele,da war der Sohnemann für zuständig.Hat auch Fotos gemacht,aber irgenwie nichts mehr da.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson SR2/57,Jawa 354/58,MZ ES 250/1/?,IWL Troll1/64,Simson Schwalbe/71,Simson Star/74,Kawasaki Z750/83,Yamaha FZR 1000/93
fbird

 
Beiträge: 18
Themen: 2
Bilder: 6
Registriert: 28. August 2016 11:41
Wohnort: Ascheberg-Herbern

Re: Simson Fred

Beitragvon RobsES » 10. Juni 2020 06:53

Schönes Moped!!

Fuhrpark: MZ Typ ES150 BJ1968,Simson Sr4/2 BJ1967
RobsES

 
Beiträge: 321
Themen: 11
Bilder: 2
Registriert: 20. Juli 2014 16:19
Wohnort: Finowfurt
Alter: 41

Re: Simson Fred

Beitragvon Lorchen » 10. Juni 2020 09:36

So nackig ist das Rähmchen schon putzig. :lach:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 1998, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Honda Accord Bj. 93 und Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 32521
Artikel: 1
Themen: 225
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 10. Juni 2020 16:00

sehr schick! nicht klauen lassen :shock:

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Simson Fred

Beitragvon Kosmonaut » 10. Juni 2020 16:57

fbird hat geschrieben:Corona-Star

Als mein Grosser geboren wurde fand der ´74 Star seinen Weg zu mir und hat dann mehr oder weniger bewegt in der Ecke gestanden.Da die Politiker NRW´s sich ja nun für den Führerschein ab 15 entschliessen konnten, musste es im Januar losgehen.

Als Sozius auf diversen Treffen und Ausfahrten früh geprägt,sollte es der Star für den Nachwuchsfahrer werden.Alternativ wäre noch eine Schwalbe möglich gewesen.

Wir haben uns beim Neuaufbau jetzt nicht wirklich am Baujahr orientiert,sondern nach unserem eigenen Geschmack.Es ging aber trotzdem in Richtung Original.
Aus Kostengründen haben wir uns für Pulverbeschichtung entschieden,da die Substanz erstaunlich beulenfrei war,kein Problem.Selbst der vordere Kotflügel richtig glatt in der Spitze.
Einzig der Tank musste zum Lacker,da nach dem Sandstrahlen mehrere Spachtelstellen zum Vorschein kamen.Montags die Teile zum Pulverer meines Vertrauens und Freitags kam Corona.Meiner Meinung nach ist zwischen Lack und Pulver kein Unterschied erkennbar,Dank RAL-Farben.

Zeit hatten wir dann beide genug,er keine Schule und ich erst Zwangsurlaub und dann Kurzarbeit.

Patinarestaurierung war leider nicht möglich,da das Moped wohl nach der Wende eine neue"Teillackierung". in Goldbronze erhielt.Kennt ihr sicher alle,ohne zerlegen und abkleben.Keine Ahnung womit lackiert wurde,aber es lies sich nicht entfernen.Der Tank musste Seinerzeit dazugekauft werden,da der Originale die Überführung nicht überlebte.Durch die Bewegung im Tank während der Fahrt wurden die Roststellen alle durchgespühlt,Gießkanneneffekt.

Seit einer Woche auf den Tag hat mein Sohn nun den Führerschein und ist auch Täglich stolz mit dem Star unterwegs,ist ja auch ein Hingucker.
Bilder gibts leider nicht so viele,da war der Sohnemann für zuständig.Hat auch Fotos gemacht,aber irgenwie nichts mehr da.

Der ist wirklich richtig schick geworden!
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson S51 Elektronik, Sperber von 1966
Kosmonaut

 
Beiträge: 1174
Themen: 60
Bilder: 8
Registriert: 6. Mai 2009 22:04
Wohnort: Thüringen

Re: Simson Fred

Beitragvon Mell » 16. Juni 2020 08:34

Frage zur S51 Telegabel

Guten Morgen,
ich habe bei meiner S51 mit der Telegabel schon alles probiert.
Das Öl scheint nur zur Schmierung da zu sein, eine Dämpfung habe ich mit anderen Ölen nicht wirklich festgestellt.
Darum wollte ich jetzt mal eine härtere Feder probieren.
Die 3,2mm ist wohl Standard, aber was kann man jetzt mit vernünftiger Wirkung einbauen?
Ich hatte überlegt es mit 3,4 mm zu versuchen, es sind aber auch noch 3,5 und 3,6 im Angebot.
Aber lt. anderen Foren passt ab 3,5 mm wohl der Durchmesser nicht mehr ins Rohr.
Hat einer von euch Erfahrung?

Gruß
Mell

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon arnold » 16. Juni 2020 08:56

Ich weiß nur, dass die 3,4er für den SR50 gedacht sind.

Fuhrpark: TS 150, BJ '83
Simson S51/1B, BJ '89
arnold

 
Beiträge: 208
Themen: 16
Bilder: 26
Registriert: 25. März 2017 12:01
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 16. Juni 2020 09:12

Mit den 3,4er und 3,5er erzielt man schon erhebliche Verbesserungen.
Die Federn schön fetten. Das mach ich seit '92 so.
Federaufnahmen müssten etwas mit einer kleinen Rundfeile angepasst werden bzw. die Federenden etwas abschleifen, zur besseren Montage.

-- Hinzugefügt: 16. Juni 2020 09:14 --

Achja, die Federn ausm Zubehör sind meist 2-3 cm länger.
Wenn die so verbaut werden könnte es dann mit dem Hauptständer knapp werden. Falls hinten 360er Federbeine drin sind auf jeden Fall.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 16. Juni 2020 09:17

Die Simson Telegabel ist ungedämpft. Andere Federn ändern daran nichts.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3889
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 64
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon XHansX » 16. Juni 2020 09:34

Oder gleich eine neue Telegabel kaufen.
MZA hat eine neu im Programm.
Zerlegbar, mit richtiger Öldämpfung und bei Bedarf mit Aufnahme für eine Scheibenbremse.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 16. Juni 2020 09:49

Wie gesagt, mit den Federn erreicht man schon was, die Bude sackt nicht zusammen, schlägt nicht durch. Zumindest bei größeren und/oder schwereren Leuten beliebt. Öldämpfung ist natürlich nicht vorhanden.
Reine Federgabel halt.
Die SWH Gabel kann ich auch empfehlen. Selbst schon 3x verbaut. Spricht gut an. Kann als Trommel oder SB gefahren werden.
Da werden mittlerweile die anderen inneren Kotflügelhalter mitgeliefert. Das ist schonmal ein +. Mit den Orginalteilen musste man noch eine Scheibe zwischenlegen. Die Gabel überspannte sich nach dem der Koti festgezogen wurde.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon sammycolonia » 16. Juni 2020 09:51

Mal ne Frage an die Simsonspezies… Hat schon mal jemand den Schalthebel eines SR50 umgebaut? An das vor und zurück, beim schalten kann man sich zwar gewöhnen, aber es wäre schöner wenn man auf herkömmliche Weise hoch und runter schalten könnte. Oder vielleicht ne Schaltwippe, ähnlich der Schwalbe... :gruebel:
Bleibt gesund!
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog (läuft erstaunlich gut)
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich noch zusammentüdeln)
Moto Guzzi California III - Der Pastabomber (laufete multo bene)
Honda NTV 650 - ???????? (läuft einfach)
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is teilzerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 14000
Themen: 66
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 54

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 16. Juni 2020 10:01

Das Trittbrett des SR50 deckt ja leider den Bereich komplett ab. Die Schwalbe hat ja nur ihr kurzes Trittbrett für den Fahrer und separate Soziusrasten. Das SR Trittbrett ist ja auch für den Sozius mit angedacht.
Klar kann man da eine Schaltwippe der Schwalbe anbasteln. Müsste verlängert werden und das SR Trittbrett bräuchte einen Ausschnitt. Denke aber durch die Erhöhung der Schaltwippe erhält man dann aber einen großen Schaltweg.

-- Hinzugefügt: 16. Juni 2020 10:04 --

Die Sitzposition des Motors ist halt sehr ungünstig. Die Schaltwippe wäre sehr weit hinten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon matthias1 » 16. Juni 2020 10:34

Die Länge der Federn ändert nichts am Federweg oder der Länge der Telegabel.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2917
Themen: 257
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 55

Re: Simson Fred

Beitragvon Mell » 16. Juni 2020 10:46

Okay, die Federung wie ein Gummiball und das durchschlagen ist eigentlich der Hauptgrund.
Dann probiere ich die neuen 3,5 mm Federn.
Gummiball bleibt, aber das Durchschlagen Wohle eher nicht.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 16. Juni 2020 10:52

Sagen wir mal so, die Neue Feder ist 2 cm länger, somit steht das Tauchrohr höher heraus aus dem Gleitrohr.
Sollte man nicht mit der MZ Gabel verwechseln.
Die Simsongabel hat keinen direkten Endanschlag.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon Mell » 16. Juni 2020 10:55

Bei dem Preis für die gedämpfte Gabel wäre es eine Überlegung wert. Passt Achse und Kotflügel dann noch?

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon MRS76 » 16. Juni 2020 10:57

Ja, Achse und Koti passt. Wie oben beschrieben, die mitgelieferten Kotihalter benutzen.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
MZ Baghira HR 660 Bj.2000
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1326
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 16. Juni 2020 12:31

Mell hat geschrieben:Bei dem Preis für die gedämpfte Gabel wäre es eine Überlegung wert. Passt Achse und Kotflügel dann noch?


offiziell gehört die SWH Gabel eingetragen, da nach meinem Wissen keine Unterlagen dabei sind, könnte das schwierig sein.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6151
Themen: 31
Bilder: 79
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Motorrad & Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste