Seite 19 von 21

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2018 08:10
von waldi
Der Kerzenstecker und die Kerze sind Neu. Der Unterbrecher und Kondensator sind noch Original. Vergaser ist ein Bing und genug Sprit läuft. Motor wurde vom Ulli gemacht ist aber schon einige Jahre her. Der Motor läuft vieleicht zwei Kilometer und dann gibt es eine Fehlzündung und aus die Maus. Ich mache mich gleich mal dranne und schaue, ob jetzt ein Funke da ist und ob es am Unterbrecher ein Funkengewitter gibt.

Lg. Mario

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2018 09:31
von XHansX
Mach doch mal den beschriebenen Test mit dem Choke.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2018 09:51
von waldi
XHansX hat geschrieben:Mach doch mal den beschriebenen Test mit dem Choke.


Hab jetzt den Kondensator gewechselt. Der Funkenflug ist entschieden weniger. Jetzt muss ich erst einmal zwei Motorräder aus der Garage fahren, um die Schwalbe rauszubekommen. Dann Probefahrt und wenn das Moped wieder anfängt zu spinnen, werde ich das mit dem Choke testen.

Lg. Mario

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2018 17:02
von kalinin
Bei den bekannten Ersatzteilshops habe ich schon Umrüstsets für externe Kondensatoren gesehen.
Diese sollen gut funktionieren (2 Bekannte fahren damit problemlos).
Ich selber hatte schon einige Probleme mit Unterbrechern. Nachdem der alte originale Unterbrecher verschlissen war, habe ich einen neuen verbaut (Nachbau) und hatte nach kurzer Zeit nur noch Probleme. Daraufhin auf einen gut erhaltenen gebrauchten Originalen umgerüstet und es lief wie am Schnürchen. Das hatte ich schon 2 mal. Und nein, ich habe den neuen nciht 2 mal verbaut :)
Allerdings stellt sich mir die Frage, was man an einem Unterbrecher falsch machen könnte bei der Produktion.
Optisch waren sie tiptop und einen Unterbrecher einstellen kann ich eigentlich auch.
Hat da jemand eine Erklärung dazu?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2018 21:09
von daniel_f
Kann mir eigentlich nur vorstellen, daß die Federkonstante des Nachbaukontaktes nicht stimmt und der Unterbrecher deshalb zu sehr flattert beim Öffnen/Schließen, quasi zu starkes Kontaktprellen. Das führt dann zu lustigen Effekten.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 09:25
von waldi
Ich bin langsam am Ende mit meinem Latein. Ich hab jetzt nacheinander, Zündspule, Kondensator, Kerzenstecker, Kerze und auch den Unterbrecher (ist noch ein Originaler) gewechselt. Der Funkenflug ist weg und ein bis zwei Kilometer läuft es auch richtig gut. Die Tankentlüftung ist offen und genug Sprit läuft auch.

Lg. Mario

Ps. Wenn ich den Choke aufmache, überfettet der Motor.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 11:05
von XHansX
Du sollst den Choke in dem Augenblick aufmachen, wenn der Motor ausgeht. Nicht vorher. Nicht nachher.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 12:44
von waldi
XHansX hat geschrieben:Du sollst den Choke in dem Augenblick aufmachen, wenn der Motor ausgeht. Nicht vorher. Nicht nachher.


Hab ich doch gemacht. Geht trotzdem aus nur halt, als wenn in dem Moment auch noch zu viel Sprit kommt. Ich glaube, ich verkloppe das Teil. Ich mach mir doch die Nerven nicht kaputt. Den originalen Vergaser hab ich auch wieder drauf gemacht und das gleiche Problem.

Lg. Mario

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 12:50
von XHansX
Gut.
Dann hat es nix mit der Kraftstoffversorgung zu tun und muss an der Zündung liegen.
Da Du schon vieles ausschließen kannst, ist es mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit die schon angesprochene Primärspule auf der Grundplatte.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 13:03
von Kai2014
Vape rein, altes Zeug raus. Und die läuft wie hanne. Das Geld für die Nachbau Spulen kannst du die Sparen, das habe ich schon durch.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 14:16
von XHansX
Stimmt. Eine Vape- Zündanlage wäre der Königsweg. Nicht ganz billig, aber erschlägt sämtliche Probleme.

Wobei ich für verarmte Besitzer auch schon zwei alte Grundplatten durch den Austausch der Primärspule reparieren konnte. Das ist aber schon ein paar Jahre her. Von daher kann ich nix zur Qualität der aktuellen Nachbauprimärspulen sagen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 18:38
von waldi
Ich konnte den Fehler mit Hilfe eines Freundes eingrenzen. Wenn ich das Licht zuschalte, geht das Moped aus. Das Zündschloss konnten wir ausgrenzen und das hintere Licht auch. Keine Ahnung, ob eine komplett leere Batterie auch was damit zu tun haben könnte. Die ist ja nur für Blinker und Hupe zuständig.

Lg. Mario

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2018 22:29
von Lorchen
Der Vogel hat eine Magnetzündung und läuft auch ohne Batterie.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 21. Oktober 2018 08:01
von Nordlicht
Was für eine Anlage hast du ?---innenliegende Zündspule?..aussen....?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 21. Oktober 2018 15:25
von waldi
Nordlicht hat geschrieben:Was für eine Anlage hast du ?---innenliegende Zündspule?..aussen....?
Es ist ein KR51/2 und hat eine aussenliegende Zündspule. Das Komische ist nur, wenn ein wenig Saft auf die Batterie kommt, läuft es halbwegs. Ich hab mir jetzt mal so nen Gelteil bestellt und dann mal schauen, wie der Vogel reagiert. Vieleicht verursacht das tote Accuteil ja auch irgend einen Kurzschluss.

Lg. Mario

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 21. Oktober 2018 16:06
von Nordlicht
waldi hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Was für eine Anlage hast du ?---innenliegende Zündspule?..aussen....?
Es ist ein KR51/2 und hat eine aussenliegende Zündspule. Das Komische ist nur, wenn ein wenig Saft auf die Batterie kommt, läuft es halbwegs. Ich hab mir jetzt mal so nen Gelteil bestellt und dann mal schauen, wie der Vogel reagiert. Vieleicht verursacht das tote Accuteil ja auch irgend einen Kurzschluss.

Lg. Mario
du solltest dir mal die Primärspule anschauen..die ist für die Spannung der Der Zündung verantwortlich...nicht das da was falsch geklemmt ist..übrigends sollte es ein 1kohm Kerzenstecker sein...auch könnte der Magnet nicht mehr an Leistung haben...klick nur 11 ist die Primärspule

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 5. November 2018 16:39
von UlliD
Nun kommt genug Sprit im Vergaser an und der Schwimmerstand stimmt auch.
20181105_092626.jpg
20181105_102307.jpg

Eine neue Hauptdüse hab ich ihm auch noch spendiert.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 5. November 2018 19:41
von Lorchen
Was'n mit die Kurbelwellendichtringe? :twisted:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 5. November 2018 20:16
von UlliD
Na neu, wattn sonst :) :)

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 6. November 2018 09:49
von Lorchen
So lob ich mir das. :evil: Immer gleich Antibiotikum verabreichen und dann wundern, wenn der Haufen gar nicht mehr fährt. :lach:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 6. November 2018 12:45
von UlliD
Lorchen hat geschrieben: Immer gleich Antibiotikum verabreichen und dann wundern, wenn der Haufen gar nicht mehr fährt. :lach:

Ob ich noch ein klitzekleines Tröpfchen Rizinusöl in den Tank tue :gruebel: :rofl: :rofl:
Aber da ja immer irgendwas ist :evil: :evil: .... 1X https://www.amazon.de/gp/product/B0050G ... UTF8&psc=1

NEIN, ich hab das Krümmergewinde NICHT zerwürgt... Ich hab ihm nur den Rest gegeben 8) :?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 12. Januar 2019 17:01
von kalinin
Vorgestern konnte ich meinen Schwalbe Rahmen vom beschichten abholen.
Ein wenig habe ich mich bei der Farbe dann doch vertan, aber was solls.

Hier ist der Rahmen mit mal kurz montiertem Schwingenträger, die hintere Schwinge mit Teflonbuchsen und der geschraubte Hinterradmitnehmer des MS50 abgedreht für den Kettenkasten (einfaches Wechseln verschlissener Ritzel und Verwendung von Ritzeln für die 420er Ketten wird möglich).

Bild

Und hier ist der neue Luftfilter zu sehen. Als ansaugrohr habe ich einen alten Krümmer zerschnitten und passend angeschweißt. Den Beruhigungskasten habe ich zerschnitten und einen neuen Flansch an die eine Hälfte geschweißt. Dann Gewindebüchsen angschweißt und durch Schrauben verbunden. Zwischen den Hälften ist auf der ganzen Fläche eingeöltes 2-lagiges Filtermaterial. Das ergibt eine deutlich größere Fläche für den Luftfilter bei hoffentlich nicht zu hoher Lautstärke.

Bild

Bild

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 12. Januar 2019 21:45
von 990sm-r
Kommst du noch an den Kettenschläuchen und den Motor vorbei? Original ist der Stutzen für die Ansaugung ja auf der anderen Seite. Wenn du nicht allzu viel Hubraum hast sollte das funktionieren. Ich würde unten in den Kasten aber noch ein Loch zum ablaufen von Wasser bohren.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 12. Januar 2019 23:28
von kalinin
Das Rohr habe ich so angepasst, dass es wirklich dicht am Rahmen ist. Dadurch reicht der Platz noch aus, wenn man auf der Schwalbe sitzt. Die Mutter für die obere Motorbefestigungsschraube findet auch noch ihren Platz.
Eigentlich soll die Schwalbe ein reines Schönwettermoped sein. Sollte ich trotzdem ein Ablaufloch bohren?
Es ist nur ein kleiner 60er Zylinder mit Beschichtung. Ursprünglich hatte ich einen dieser Sportluftfilter dran (welchen ich auch brauchte von der Luftmenge), allerdings war der viel zu laut. Darum jetzt diese Variante.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 12. Januar 2019 23:40
von 990sm-r
Also Kr51-2. Meine Erfahrung ist das bis 70ccm Stino der originale Kasten ausreicht. Alles was recht hoch dreht und mehr Hubraum hat wird schwierig. Ich habe an der gleichen Seite wie du Zwei 30mm Rohre angeschweisst und da Tuningluftfilterpilze angeschraubt. Das Rohr vom Vergaser zum Kasten war auch wesentlich größer. Mein 85er ist nicht einmal damit gelaufen. Das Loch vor dem Filter würde ich auf jeden Fall machen. 3mm reichen doch.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 00:13
von kalinin
Ich habe mich von den Maßen etwas am S51 orientiert. Dort hatte ich beim selben Zylinder eine Filtermatte, so groß wie das orignale Filterblech verbaut. Außerdem nur das originale Luftrohr ohne Extraloch oder dergleichen. Vergaser war ein 21er. Dort lief alles ohne Probleme, im 4. Gang sauber bis 9500 u/min. Dort war allerdings auch ein Resonanzauspuff verbaut mit etwas mehr Volumen im Mittelteil.
Die Schwalbe soll mit dem selben Zylinder, mit einem 18er Vergaser und maximal AOA2 laufen. Also wahrscheinlich maximal 8000u/min dafür mit etwas mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich.
Das Loch kommt dann noch :)
Wie ist es bei dir vom Lautstärkepegel. Alles im Rahmen?
Welche Auslegung hat denn dein 85er? Hört sich ja nach einem Drehzahlmotor an.
Ich habe gelesen, dass die effektive Filterfläche, bei den besagten Tuningluftfiltern, eigentlich recht klein ist. Deswegen wird zu solchen vollflächigen Filtern geraten.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 01:53
von 990sm-r
Mit einem von den Filtern direkt am Vergaser lief der Motor einwandfrei. Mit 3 an dem Kasten ( 2 auf der rechten Seite, und einer auf der originalen Seite) ging unter 6000 Umdrehungen garnichts. Die Spitzenleistung war auch wesentlich geringer. Wenn du deinen Umbau mit dem S51 Kasten vergleichst, dann musst du auch die Volumen und die Länge der Rohre betrachten. Sonst klappt das mit der Schwingung nicht.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 15:08
von kalinin
Stimmt, das Volumen ist deutlich geringer. Von der Fläche und vom Rohrdurchmesser sollte es aber vergleichbar sein.
So wie ich das lesen konnte, hängt die unterstützte Drehzahl auch von der Länge des Ansaugrohres ab. Allerdings auch der Lautstärkepegel.
Darum habe ich das Rohr vorerst etwas länger gehalten. Einkürzen geht später immer noch.
Wenn dann Trotzdem nichts laufen sollte (wovon ich erstmal nicht ausgehe), habe ich noch so eine Doppler Airbox daliegen. Zwar ist dort die Filterfläche deutlich reduziert, aber das Teil wurde schon vielfach verbaut und für gut befunden.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 15:47
von Nordlicht
Wie ist es bei den Umbauten mit der Betriebserlaubniss...

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 18:00
von matthias1
Erloschen, aber darum gehts hier nicht.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 22:50
von 990sm-r
Vielleicht funktioniert dein Umbau ja. Einfach ausprobieren. Hast du Bilder von der Doppler Airbox?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 23:12
von kalinin
Habe ich gerade nicht zu Hand. Wenn du bei Google Bilder schaust, ist es der Filter mit dem durchsichtigen Kunststoffdeckel.
Das Teil hat 3 Lufteintrittsöffnungen von denen 2 serienmäßig verschlossen sind. Wenn erhöhter luftbedarf besteht, können die halt geöffnet werden.
Die Löcher sind eigentlich recht klein (oval, deswegen kann ich keinen genauen Durchmesser sagen), aber auf jeden fall kleiner als mein Ansaugrohr was den Durchmesser angeht.
Angeblich soll eine Öffnung für einen 60ccm Sportzylinder ausreichend sein (also keine übertrieben hohen Drehzahlen).

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 23:24
von 990sm-r
Ich glaube so ein Ding hatte ich auch schon mal probiert. Das passte aber nicht unter den Tunnel. Die Filter von ZT und RZT sind einfach nur laut. Bei Reichtuning glaube ich, gibt es eine Anleitung mit mehreren Versionen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 23:29
von kalinin
Genau. RZT und ZT hatte ich schon verbaut, viel zu laut.
An Reichtuning ist mein Umbau angelehnt, dort wurde auch die Doppler Airbox empfohlen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 23:35
von 990sm-r
Aber die ist viel zu groß. Die bekommt man nicht rein. Oder es gibt mehrere Ausführungen von dem Teil. Meins sah aber genauso aus wie auf den Bildern. Ich hatte nen 85er von Andreas Lang drin. Mit 5 Gang vom MS50 Sperber und E-Start. 120km/h auf der Geraden aufrecht sitzend. Hat schon Spass gemacht, aber war nur mit Schaumstoffluftfilter richtig zum laufen zu bekommen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 13. Januar 2019 23:48
von kalinin
Anlasser in der Schwalbe? Ich dachte da gäbe es Platzprobleme. Nett zu haben ist das aber allemal.
120 ist schon richtig sportlich.
Ich bin glücklich wenn sie nachher vlt. bei 75kmh ist. Da ist man dann ein wenig flotter unterwegs. Wichtiger ist mir ein zügiges Hochbeschleunigen auf Reisegeschwindigkeit.
Die 120 hast du bestimmt mit GPS gemessen. Ist der Zylinder mit dem LT 85 EVO vergleichbar? Der ist ja auch sehr beliebt und hat Interessante Leistungswerte.
Welchen Auspuff hattest du verbaut?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 14. Januar 2019 00:16
von 990sm-r
Damals war mit GPS messen noch ein bisschen teuer ( ist bestimmt 8 Jahre her ). Ein Kumpel ist mit seiner 600er auf hin und Rückweg hinter mir gefahren. Beides Mal 120. Ich denke der ist vergleichbar mit dem Evo, da meiner schon für die höheren Drehzahlen ausgelegt war. Der Auspuff war auch von Andreas Lang ( vorläufer Langtuning), in Ori Optik. Vergaser war glaube ich ein 20er BVF. Aber das Manko war, einmal nicht im Reso Bereich, und schon ging nichts mehr. Der Anlasser vom SD50 passt ohne Probleme in die Schwalbe. Die haben in Anklam ( Trabanttreffen) ganz schön blöde gekuckt beim Starten. HE HE. Heute baue ich meine Zylinder selbst. Da würde ich in die Schwalbe einen 95er mit 48mm Hub einbauen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 14. Januar 2019 07:40
von MRS76
Haben wir letztes Frühjahr gemacht.
97ccm, Rahmen überall verstärkt, Kastenschwinge, 14er Schwingbolzen, etc...
So ein Monster in einer Schwalbe ist echt heftig.

Ansaugmuffe S51 benzinfest?

BeitragVerfasst: 24. Februar 2019 23:24
von OChris
Voriges Jahr habe ich mir von einem renomierten Händler für meinen S51 ne Ansaugmuffe benzinfest gekauft(vermutlich MZA Ware) . Das Teil wurde schon nach ca nem halben Jahr rissig von außen :gruebel:. Es ist nur ne Frage der Zeit bis ich da Nebenluft bekomme denke ich. Jetzt interessiert mich ob es Alternativprodukte am Markt gibt die wirklich benzinfest sind und vernünftige Haltbarkeit und Maßhaltigkeit haben.
Weiß jemand Rat?

P.S. Umtauschen würde ja wenig nutzen wenn ich dann wieder nur dieselbe Quali kriege. :roll:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 24. Februar 2019 23:55
von kalinin
Besorg dir einen passenden alten Wasserschlauch aus dem Kfz-Bereich und schneide den zu. Geht zwar straff zu montieren, hält aber wirklich gut!

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 1. März 2019 20:34
von rs46famulus
Auch geil😂gerade von der Verwandtschaft aus der Schweiz bekommen... ich seh zwei Züge

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 1. März 2019 21:01
von TS Paul
Golden Ass :lach: .....,jaja ich verstehe... zweisimen.

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 1. März 2019 21:17
von rs46famulus
Das andere hab ich gar nich gesehen🙈

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. März 2019 09:37
von dampfmaschine89
Für alle mit original 50ccm ein absolutes "Must-Have" in der neuen Saison

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-4224

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 19. März 2019 16:25
von DitHelmchen
dampfmaschine89 hat geschrieben:Für alle mit original 50ccm ein absolutes "Must-Have" in der neuen Saison

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-4224

Ob dieser Anhänger eine ABE hat!?

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. März 2019 22:07
von daniel_f
dampfmaschine89 hat geschrieben:Für alle mit original 50ccm ein absolutes "Must-Have" in der neuen Saison

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-4224


Oh, in Plauen, gleich nebenan. Am S51 ist auch ne Hängerkupplung. Ich glaub, ich werd gleich schwach :lach:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. März 2019 22:19
von Alex1989
daniel_f hat geschrieben:
dampfmaschine89 hat geschrieben:Für alle mit original 50ccm ein absolutes "Must-Have" in der neuen Saison

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-4224


Oh, in Plauen, gleich nebenan. Am S51 ist auch ne Hängerkupplung. Ich glaub, ich werd gleich schwach :lach:

Und was muss man da vorn fürn Ritzel drauf machen das die das auch ziehen kann? :lach: :lach:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. März 2019 22:22
von daniel_f
Vermutlich braucht man ein zweites Getriebe zwecks Untersetzung :lach:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 20. März 2019 22:42
von Uwe6565
rs46famulus hat geschrieben:Auch geil😂gerade von der Verwandtschaft aus der Schweiz bekommen... ich seh zwei Züge


Da fahre ich mal hin mit meinem Junior , mit zwei Simmen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Liegt unterhalb von Bern.
Leider erst im nächsten Jahr, mit 15 Jahren darf man nicht überall fahren.
Zum glück in Thüringen :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Re: Simson Fred

BeitragVerfasst: 21. März 2019 10:22
von sammycolonia
Alex1989 hat geschrieben:
daniel_f hat geschrieben:
dampfmaschine89 hat geschrieben:Für alle mit original 50ccm ein absolutes "Must-Have" in der neuen Saison

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-4224


Oh, in Plauen, gleich nebenan. Am S51 ist auch ne Hängerkupplung. Ich glaub, ich werd gleich schwach :lach:

Und was muss man da vorn fürn Ritzel drauf machen das die das auch ziehen kann? :lach: :lach:
Nimmst ne E- Schwalbe, die hat gut Drehmoment... :versteck: :zisch: