Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Für alles, was nicht MZ / MuZ ist.

Moderator: Moderatoren

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 15. Mai 2018 12:12

Ja, ich treib` mich überall rum :-)

Zur Nachlese...

ADACremo.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon ETZChris » 16. Juli 2018 14:55

Es gibt endlich eine E-GS!!! Kostet ein schweine Geld, sieht kacke aus, ist hundsschwer und hat fette Alukoffer. Das Ding wird ein Renner :rofl:
https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-07/ ... orest-test
Gruß Christian

Fuhrpark: Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21322
Themen: 186
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 36

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon PeterG » 16. Juli 2018 14:58

Das Gesicht des Fahrers macht den Fahrspaß schon deutlich :lach:
wobei ich 200kg jetzt nicht so schwer finde..

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1863
Themen: 51
Bilder: 3
Registriert: 30. Juli 2006 12:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 54

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Sandmann » 16. Juli 2018 15:10

Würde gehen nur fahren GSn mehr als 170 Km am Stück und somit ist das Teil wieder raus. Bei der Überschrift habe ich jetzt mit 500 Km gerechnet :roll:
Aber es wäre wohl der richtige Markt um das Geld auch zu bekommen :mrgreen:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2772
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 20:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon TS-Jens » 16. Juli 2018 15:26

ETZChris hat geschrieben:Es gibt endlich eine E-GS!!! Kostet ein schweine Geld, sieht kacke aus, ist hundsschwer und hat fette Alukoffer. Das Ding wird ein Renner :rofl:
https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-07/ ... orest-test


:lol: :lach:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Hercules K 100
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7681
Artikel: 1
Themen: 98
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Alex1989 » 16. Juli 2018 15:50

200Kg sind für ein solches Motorrad jetzt warlich nicht schwer. Schwer ist nur der Preis, schwer Teuer. Aber wenn die Technik erstmal salonfähig ist... das größte Problem, was will ich mit einem Motorrad das nur 170km schafft, wenn es doch eine Reiseenduro sein soll... Das ist etwas sehr mau. Und vor allem, schafft sie auch die 170km mit vollen Gepäck und evtl mit vielen beschleunigungs und bremsphasen, bergab und bergauf. Und zu guter letzt u.u. auch auf unbefestigten Wegen?


Editiert. Frank

Fuhrpark: Simson S51 Bj1986, ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1219
Themen: 12
Bilder: 18
Registriert: 7. Oktober 2015 04:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 29
Skype: einfach Fragen.

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 26. August 2018 18:15

Letztes WE haben wir (MOTORRAD, Zero, Pirelli) meinen Rekod von 1113,4 km gebrochen!!!

Auf dem Lausitzring ging es 24h immer schön im Kreis ... einen kleinen Vorgeschmack findet Ihr hier :

https://www.youtube.com/watch?v=DTNs1AS ... ture=share

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 27. August 2018 08:22

... oh man ... das macht immer wieder Spass hier was zu posten :-/

Der Clip vom Lausitzring ist schon von mir: ja, er ist sehr kurz ... es ist auch ein Trailer also eine Art Vorgeschmack. Die gewonnenen Erkenntnisse und Reichweiten werden in einer der kommenden "MOTORRAD"-Zeitschriften ausgewertet.

Viele die ich kenne - die ebenfalls elektrisch unterwegs sind - produzieren ihren Strom größtenteils selbst. Ich selber habe in der Mietwohnung "nur" eine Balkon-PV-Anlage mit der ich im Jahr etwa 200 kWh erzeuge.

Wer sagt denn, dass es im öffentlichen Raum keine Lademöglichkeiten gibt!? Ich lade fast nur öffentlich : www.goingelectric.de/stromtankstellen ... und es werden jeden Tag mehr Ladestationen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon flotter 3er » 27. August 2018 15:49

Für alle die es immer noch nicht verstanden haben - das hier ist ein Thema in dem aus erster Hand über Erfahrungen bzgl. Elektromotorrad berichtet wird. Es ist kein Spielwiese für Pro/Contra E-Bikes, idiologische Grabenkämpfe, persönliche Wertungen (Blödsinn), Unterstellungen (nur für Anwälte und Ärzte), Willensbekundungen ob sich X oder Y selbst so ein Teil zulegen möchte etc. In diesem Fred hier nicht relevant! Wer das Bedürfnis hat sich dazu in welcher Form auch immer zu artikulieren kann das natürlich gern tun, überhaupt nicht verboten, auch Zweifel und persönlichge Wertungen - in einem extra Thema im Smalltalk, oder falls es etwas substantieller ist als das was ich hier gelöscht habe auch in passenden Technikbereichen.
Ich finde es gut das Remo seine Erfahrungen hier mitteilt, völlig unabhängig davon was ich persönlich vom Thema E-Mobiltät halte. Ich werde auch weiterhin alles löschen was keinen objektiven (!) und direkten Themenbezug hat.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13719
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Feuereisen » 27. August 2018 16:47

In der Themenüberschrift steht "Antrieb der Zukunft ?" Nix von Erfahrungsbericht o.ä.. Ich entnehme dieser Überschrift eben gerade auch über pro und kontra dieser "Zukunft" zu diskutieren. Vielleicht sollten sich Remo, Egon etc. ein anderes Forum suchen für ihre E Lobhymnen wenn ihnen Kritische Betrachtungen des ganzen Themas nicht passen .... Eins für E -Mobile o. ä. Meines Wissens befinden wir uns hier in einem Forum für 2 und 4 Takter/ Oldtimer eines bestimmten Herstellers.

Das dort viele diesem E XXXX skeptisch gegenüberstehen versteht sich von selbst. Das kritische Stimmen auftauchen auch. Das sich einer/einige ? Moderatoren hier das Recht rausnehmen genau diese kritischen Meinungen rauszufiltern und zu löschen finde ich unmöglich. Gegen die Forumsregeln hat ja wohl keiner der hier in diesem Thema geantwortet hat verstoßen. In anderen Themen wird viel mehr Smalltalk betrieben oder Antworten gegeben die nichts mit dem Thema zu tun haben -(auch von Moderatorenseite - ich sag nur OT Partisanen) und diese werden nicht gelöscht...
Objektive Betrachtung und Gleichbehandlung in diesem Forum - Fehlanzeige. Beweise dafür gibt es genug. Es wäre begrüßenswert wenn bestimmte Moderatoren ihre Tätigkeit hier mal selbstreflektierend hinterfragen würden.

PS.
SPOILER:
Für mich war es das dann wieder mit Schreiben - von mir aus löscht auch diesen kritischen Beitrag, sperrt oder schmeißt....
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3384
Themen: 53
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon flotter 3er » 27. August 2018 18:16

Feuereisen hat geschrieben:In der Themenüberschrift steht "Antrieb der Zukunft ?" Nix von Erfahrungsbericht o.ä.. Ich entnehme dieser Überschrift eben gerade auch über pro und kontra dieser "Zukunft" zu diskutieren. Vielleicht sollten sich Remo, Egon etc. ein anderes Forum suchen für ihre E Lobhymnen wenn ihnen Kritische Betrachtungen des ganzen Themas nicht passen .... Eins für E -Mobile o. ä. Meines Wissens befinden wir uns hier in einem Forum für 2 und 4 Takter/ Oldtimer eines bestimmten Herstellers.

Das dort viele diesem E XXXX skeptisch gegenüberstehen versteht sich von selbst. Das kritische Stimmen auftauchen auch. Das sich einer/einige ? Moderatoren hier das Recht rausnehmen genau diese kritischen Meinungen rauszufiltern und zu löschen finde ich unmöglich. Gegen die Forumsregeln hat ja wohl keiner der hier in diesem Thema geantwortet hat verstoßen. In anderen Themen wird viel mehr Smalltalk betrieben oder Antworten gegeben die nichts mit dem Thema zu tun haben -(auch von Moderatorenseite - ich sag nur OT Partisanen) und diese werden nicht gelöscht...
Objektive Betrachtung und Gleichbehandlung in diesem Forum - Fehlanzeige. Beweise dafür gibt es genug. Es wäre begrüßenswert wenn bestimmte Moderatoren ihre Tätigkeit hier mal selbstreflektierend hinterfragen würden.

PS.
SPOILER:
Für mich war es das dann wieder mit Schreiben - von mir aus löscht auch diesen kritischen Beitrag, sperrt oder schmeißt....


Du hast es echt nicht verstanden, oder? Du kannst soviel daran kritisieren wie du willst, deine gegenteilige Meinung kundtun, E-Antriebe allgemein für Teufelszeug halten - alles ok. Nur nicht in diesem Fred, sondern mache dafür von mir aus ein extra Thema. Kann doch wohl nicht so schwer zu verstehen sein!
Ich hatte vor längerer Zeit auch PN Kontakt mit Remo und wir sind uns einig, dieses Thema hier bleibt frei von kontroversen Diskussionen. Um nicht falsch verstanden zu werden - auch ich habe, eine durchaus kritische, Meinung zum Thema. Allerdings kriege ich es im Gegensatz zu manch anderen Selbstdarstellern gebacken das an richtiger Stelle zu äußern und zu wissen wo es nicht passt. Und ich finde dieses Thema sehr wichtig weil es hier um Erfahrungen aus erster Hand geht - wie jeder diese einordnet bleibt jedem selbst überlassen. Aber dieser Fred hier wird nicht zerlabert und zerpflückt.
Und ob du nun meinen Moderationsstil unmöglich findest oder nicht spielt dabei keine Rolle - es geht um klare Regeln (wir ändern oder löschen Beiträge in eigenem Ermessen) die auch du anerkannt hast.
Aber ok, das wissen wir ja nun auch das manch selbst ernannte Kämpfer für Gerechtigkeit und Meinungsfreiheit mitunter ein Problem haben Regeln, die andere gemacht haben und man selbst nicht gut findet, trotzdem zu akzeptieren....
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13719
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon kutt » 27. August 2018 21:15

RemoBike hat geschrieben:Letztes WE haben wir (MOTORRAD, Zero, Pirelli) meinen Rekod von 1113,4 km gebrochen!!!

Auf dem Lausitzring ging es 24h immer schön im Kreis ... einen kleinen Vorgeschmack findet Ihr hier :

https://www.youtube.com/watch?v=DTNs1AS ... ture=share



Interessant! Könntest Du mal was zu den Details schreiben (Ladezeiten/Fahren, Wechselakku?). So wie es klingt, hast du das in Zusammenarbeit mit einem Magazin gemacht? Kommt da vlt. ein Artikel?
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 475Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17495
Artikel: 31
Themen: 557
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 39

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon stelue » 3. September 2018 14:18


Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 1071
Themen: 7
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 13:21
Wohnort: Jena
Alter: 50

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Nordlicht » 4. September 2018 05:22

Wer hst meinen Artikel gelöscht...sind Kommentare die einzelne Personen stören unerwünscht....ich habe nur geschrieben...180km...18000Euro gehts noch...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11752
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon ETZChris » 4. September 2018 07:05

Mensch Uwe, lass es doch einfach gut sein... :|
Gruß Christian

Fuhrpark: Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21322
Themen: 186
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 36

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon mareafahrer » 4. September 2018 07:58

Hoffentlich kommen auch irgendwann mal Aussagen zum Fahrwerk, über den Motor gabs ja inzwischen genügend zu lesen. Wenn ein Diablo Rosso II werksmäßig aufgezogen wird, muss das Ding ja ziemlich sportlich sein.
Ciao Thoralf
____________________________

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1437
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 54

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon kutt » 4. September 2018 07:58

heh Chris,

ich muß mir schon die ganze Zeit verkneifen etwas über einen E-Umbau am Segelboot zu schreiben, den ich vervolgt habe. Da ging mit ähnlichen Differenzen in den Kosten und Reichweitenverkürzung einher (Natürlich incl. der ganzen "Kommentare" der Seglergemeinschaft - vor allem die, die gar kein Boot haben :lach: )
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 475Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17495
Artikel: 31
Themen: 557
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 39

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon sammycolonia » 4. September 2018 09:17

Nörgel!!!

Darf ich die Teilnehmer an diesem Fred nochmal auf die Aussage meines Kollegen erinnern!

flotter 3er hat geschrieben:Für alle die es immer noch nicht verstanden haben - das hier ist ein Thema in dem aus erster Hand über Erfahrungen bzgl. Elektromotorrad berichtet wird. Es ist kein Spielwiese für Pro/Contra E-Bikes, idiologische Grabenkämpfe, persönliche Wertungen (Blödsinn), Unterstellungen (nur für Anwälte und Ärzte), Willensbekundungen ob sich X oder Y selbst so ein Teil zulegen möchte etc. In diesem Fred hier nicht relevant! Wer das Bedürfnis hat sich dazu in welcher Form auch immer zu artikulieren kann das natürlich gern tun, überhaupt nicht verboten, auch Zweifel und persönlichge Wertungen - in einem extra Thema im Smalltalk, oder falls es etwas substantieller ist als das was ich hier gelöscht habe auch in passenden Technikbereichen.
Ich finde es gut das Remo seine Erfahrungen hier mitteilt, völlig unabhängig davon was ich persönlich vom Thema E-Mobiltät halte. Ich werde auch weiterhin alles löschen was keinen objektiven (!) und direkten Themenbezug hat.


Damit dürfte auch Uwes Frage beantwortet sein!
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH ###steht zum Verkauf!###
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13098
Themen: 60
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 16:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 53

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 4. September 2018 17:58

Der Spiegel-Beitrag ist eher oberflächlich und negativ betrachtet.

Ich fahre die ZERO SR seit 2016: mit den Reifen hatte ich noch nie Probleme.... vielleicht weil ich sonst immer Heidenau auf MZ & Co. fahre. Das man bei Feuchtigkeit aufpassen muss ist auf zwei Rädern ziemlich normal. Mit einem Verbrenner fahre ich auch nicht mit Vollgas los wenn es nass ist: dazu eignet sich der ECO-Modus ziemlich gut. Die Beschleunigungswerte sind immer noch immens und dennoch ist es ein sehr sicheres Fahrgefühl. So habe ich es z.Bsp. noch nie geschafft das das Vorderrad beim beschleunigen hoch kommt .... der Akku mit seinen knapp 90 kg ist so ziemlich perfekt positioniert.

Die Vorteile eines E-Motorrades wurde in dem Artikel nicht angesprochen: nie wieder tanken, 10 Jahre Steuerfrei, kein Ölwechsel, kein Ölfilter, keine Zündkerzen, keine Kühlflüssigkeit, keine Kupplung, keine heiße Auspuffanlage, kein Warmfahren usw usf. Die Folgekosten sind sehr gering was meiner Meinung nach den hohen Anschafungspreis rechtfertig.

Das mit der Ladezeit ist mit externen Ladern auch kein Problem mehr: ich habe einen kleinen "Kasten" der die ZERO in 60 Min. von 0 auf 100% lädt - damit sind auch längere Strecken gar kein Problem mehr. An Restaurants / Hotels / ikea / Lidl usw. ist der Strom sogar kostenlos. Wenn man unter 200 km am Tag bleibt lässt sich auch entspannt über Nacht aufladen. Es gibt ein tolles Sprichwort : "Lade wenn du kannst - nicht wenn du musst."

ZEROSR.jpg


Meine Tochter (9) liebt es mit mir zu fahren: kein ruckeln, entspanntes Beschleunigen, zartes Verzögern, keine Vibrationen, keine Abgase ...

Ich bin mit der ZERO kommenden Sonntag auf der Sonnenhofroute des MC-Hermsdorf e.V. ( https://www.youtube.com/watch?v=v0QNgUCbGo4 ) ... wer die ZERO mal sehen oder sogar mal fahren möchte kann dort einfach auf mich zu kommen.

-- Hinzugefügt: 4th September 2018, 6:06 pm --

kutt hat geschrieben:
RemoBike hat geschrieben:Letztes WE haben wir (MOTORRAD, Zero, Pirelli) meinen Rekod von 1113,4 km gebrochen!!!

Auf dem Lausitzring ging es 24h immer schön im Kreis ... einen kleinen Vorgeschmack findet Ihr hier :

https://www.youtube.com/watch?v=DTNs1AS ... ture=share

Interessant! Könntest Du mal was zu den Details schreiben (Ladezeiten/Fahren, Wechselakku?). So wie es klingt, hast du das in Zusammenarbeit mit einem Magazin gemacht? Kommt da vlt. ein Artikel?


Schirmherr war die Fachzeitschrift "MOTORRAD" die die Ergebnisse gern als erstes veröffentlichen möchte weil sie auch die größten Kosten getragen haben. Das soll in den nächsten Wochen passieren.

Wir haben 12 Ladestops zu ca. 50 Min. gemacht. Beim Versuch gab es zwei ZERO S: die eine ist mit 100 km/h gefahren: die andere mit 113 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ließ sich vorab per App einstellen sodass wir nur "Vollgas" fahren mussten. Der Akku ist mit seinen knapp 90 kg fest verbaut. Der ist komplett verpackt damit weder Feuchtigkeit noch Staub eindringen können.

Zu dein zwei verbauten Ladegeräten (1,3 kW und 6 kW) kamen noch vier externe Ladegeräte mit je 1 kW Ladeleistung. Nach ca.50 Min. war der Akku wieder voll.
Der einzige "Feind" an diesem Tag waren die hohen Temperaturen: wenn sich der Akku beim Fahren und Laden erwärmt ist bei 50 Grad Schluss. Zum Glück hat sich der Akku beim Fahren um jeweils 4 -5 Grad abgekühlt sodass wir nie über 48 Grad kamen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Schumi1 » 4. September 2018 18:32

Ich lese hier immer von externen Ladegeräten. Wer schleppt die den als Gepäck mit sich um auf eine längere Tour zu gehen?
Gibt es denn Gründe warum nicht passend starke Ladegeräte gleich direkt im Bike verbaut sind?
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6202
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 15:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 48

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon TS-Jens » 4. September 2018 18:44

RemoBike hat geschrieben:Die Folgekosten sind sehr gering was meiner Meinung nach den hohen Anschafungspreis rechtfertig.


Das sieht man wenn das Teil mal 10 Jahre alt ist, darüber kann man jetzt noch keine Aussage treffen denke ich!

Schumi1 hat geschrieben:Ich lese hier immer von externen Ladegeräten. Wer schleppt die den als Gepäck mit sich um auf eine längere Tour zu gehen?
Gibt es denn Gründe warum nicht passend starke Ladegeräte gleich direkt im Bike verbaut sind?


Steht doch da, im Motorrad ist je ein 1,3kW und ein 6kW Ladegerät eingebaut.
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Hercules K 100
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7681
Artikel: 1
Themen: 98
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Klaus P. » 4. September 2018 18:59

Sind die verbauten Schnellladegeräte ?

Und lese ich das richtig in den 24 Std. 12 X 50 min. Ladestops pro Maschine bei 100 bzw 113 km/h ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8243
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon flotter 3er » 4. September 2018 19:09

RemoBike hat geschrieben:Der Spiegel-Beitrag ist eher oberflächlich und negativ betrachtet.


Sicher, aber so sind sie halt vor allem sind die Jungs ja nun nicht unbedingt vom Fach. So ist es wenn Leute über Dinge berichten wo die Erfahrungen aus dritter Hand sind oder die Meinung schon vorgefasst.....

Interssant wäre sicher mal ein Vergleich über 2 - 3 Jahre oder 20 - 30tkm, wo alles penibel aufgelistet ist. Also Lade-/Spritkosten, Wartung, Reifen, Durchsichten etc. damoit mal eiunfach mal die Kilometerkosten gegenüberstellen kann und wann der Punkt kommt (falls er kommt) wo sich das anfängt zu rechnen. Würde ich sehr spannend finden so eine Rechnung....
Leider bin ich am Sonntag bei meiner Tochter in Hameln, reizen würde mich eine Probefahrt schon mal...... Aber vllt. hälst du einfach mal an wenn du hier vorbeifährst. :wink:


RemoBike hat geschrieben: Der einzige "Feind" an diesem Tag waren die hohen Temperaturen: wenn sich der Akku beim Fahren und Laden erwärmt ist bei 50 Grad Schluss. Zum Glück hat sich der Akku beim Fahren um jeweils 4 -5 Grad abgekühlt sodass wir nie über 48 Grad kamen.


Heißt das die Kiste geht in den Streikmodus? :shock:
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13719
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 8. September 2018 11:45

Über 50 Grad geht weder Strom rein noch welcher raus ... nach 2 h Abkühlung gehts dann weiter.

Ich habe den ganzen Clip zur Fahrt auf dem Lausitzring fertig : https://youtu.be/IZy5h3S2pV4

Für den den es interessiert ....

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon claus » 8. September 2018 12:28

Hallo zusammen,
ich dachte immer das sei ein MZ-Fahrer Forum,was hat denn die "NULL" hier zu suchen,ich fass es nicht!
Zweitakt Gruss von claus an alle!

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Schumi1 » 8. September 2018 12:38

Du hast recht, es ist ein MZ Forum.
Aber es wird hier auch gern über den "Tellerrand" hinausgeschaut. Was ich persönlich sehr gut finde.
Und speziell hier geht es um erlebte und erfahrene Erfahrungen mit dem E-Bike. Daher wohl wesentlich besser als irgendwelche Dinge aus der Werbung oder vom hörensagen.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6202
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 15:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 48

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Lorchen » 8. September 2018 19:54

claus hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich dachte immer das sei ein MZ-Fahrer Forum,was hat denn die "NULL" hier zu suchen,ich fass es nicht!
Zweitakt Gruss von claus an alle!

Dann schau doch bitte mal weiter vorne, worauf mein schlanker Mod-Kollege mehrfach hingewiesen hat.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, 2x IWL Troll Bj. 63/64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30187
Artikel: 1
Themen: 210
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon OChris » 9. September 2018 09:07

@Remo was mich mal interessieren würde weil das Ergebnis ja noch nicht genannt wurde: Wieviel % weniger km hat denn die langsamer fahrende (100km/h) Zero im Vergleich zur schnelleren geschafft? Durch die höhere Reichweite musste die ja nach meinem Verständnis seltener "auftanken" ;)
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene)
BildYamaha XS750E BJ1979 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1979 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 660
Themen: 36
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon jmietusch » 10. September 2018 12:33

Hi Remo,

ich les hier schon ne Weile mit... Wieviel KW/h braucht die Zero beim drittelmix in etwa? Ist schon sehr interessant, auch wenn der Anschaffungspreis recht hoch ist... aber das armortisiert sich ja noch und wird in ein paar Jahren sicher guenstiger.

Gruss
Johannes

-- Hinzugefügt: 10. September 2018 12:49 --

jmietusch hat geschrieben:Hi Remo,

ich les hier schon ne Weile mit... Wieviel KW/h braucht die Zero beim drittelmix in etwa? Ist schon sehr interessant, auch wenn der Anschaffungspreis recht hoch ist... aber das armortisiert sich ja noch und wird in ein paar Jahren sicher guenstiger.

Gruss
Johannes


... habs schon gefunden. Ca. 1Euro pro 100 km.

Wenn man das mal hochrechnet, sind das bei 10.000 km Jahresleistung gerade mal 100 Euro. Meine ETZ nimmt ca. 5 l, sind dann also 710Euro bei 1,42EUR je Liter (plus Oel).
Gut ich fahr weniger und man kann mit der Zero derzeit noch fuer lau tanken. Aber wenn man bedenkt, dass die ganzen Serviceintervalle auch noch wegfallen... das laeppert sich.

Allemal intererssant ;D
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon TS-Jens » 10. September 2018 13:24

jmietusch hat geschrieben: Aber wenn man bedenkt, dass die ganzen Serviceintervalle auch noch wegfallen... das laeppert sich.



Um das nochmal deutlich zu sagen: Serviceintervalle fallen NICHT weg! :roll:

Das zu behaupten wäre reine Schönfärberei.

Was fällt weg? Ölwechsel, Zündkerzen, Filter. Motor halt.
Bremsen, Kettenantrieb, Radlager, Gabel, Federbein etc. All das bleibt wie vorher. Was kommt dazu? Etwaige Updates? Überpfüfungen der Elektronik?
Und wenn der Akku die Hufe hochreißt wird man sich die "immensen" Ölwechselkosten zurückwünschen...

Also: Man muss da differenzierter drüber nachdenken und nicht auf die Rosa-Zeitgeistbrille reinfallen :wink:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Hercules K 100
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7681
Artikel: 1
Themen: 98
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 36

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon flotter 3er » 10. September 2018 14:48

TS-Jens hat geschrieben:
jmietusch hat geschrieben: Aber wenn man bedenkt, dass die ganzen Serviceintervalle auch noch wegfallen... das laeppert sich.



Um das nochmal deutlich zu sagen: Serviceintervalle fallen NICHT weg! :roll:

Das zu behaupten wäre reine Schönfärberei.

Was fällt weg? Ölwechsel, Zündkerzen, Filter. Motor halt.
Bremsen, Kettenantrieb, Radlager, Gabel, Federbein etc. All das bleibt wie vorher. Was kommt dazu? Etwaige Updates? Überpfüfungen der Elektronik?
Und wenn der Akku die Hufe hochreißt wird man sich die "immensen" Ölwechselkosten zurückwünschen...

Also: Man muss da differenzierter drüber nachdenken und nicht auf die Rosa-Zeitgeistbrille reinfallen :wink:


Ich denke auch eine richtige Bilanz lässt sich erst nach ein paar Jahren ziehen - im Nachhinein! Da ich aber davopn ausgehe das Remo penibel alles aufschreibt, wäre ein Vergleich in zwei, drei Jahren super spannend. Ich freue mich jedenfalls nach wie vor hier Erfahrungen aus erster Hand zu bekommen und nicht in "Fachartikeln" oder sonstigen Second Hand Berichten.....
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13719
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon boulderking » 10. September 2018 15:18

Da gibt es in der fränkischen einen, der seit 2013 eine Zero hat, ist im Moment bei 55Tkm.
Bloggt hier: https://morimaxx.wordpress.com/tag/elektromotorrad/


25Tkm Zwischenbilanz: https://morimaxx.wordpress.com/2015/05/ ... henbilanz/
Log beim Spritmonitor: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 40508.html

rene

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1987,
Susi VS 750/1988,
Kawasaki Z1000/2013,
Susi SV 650 S zur Pflege,
R.I.P. Kawasaki GPz 1000 RX/1989
boulderking

Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Themen: 12
Bilder: 25
Registriert: 6. Januar 2010 21:29
Wohnort: Erlangen
Alter: 43

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon jmietusch » 10. September 2018 15:29

TS-Jens hat geschrieben:
jmietusch hat geschrieben: Aber wenn man bedenkt, dass die ganzen Serviceintervalle auch noch wegfallen... das laeppert sich.



Um das nochmal deutlich zu sagen: Serviceintervalle fallen NICHT weg! :roll:

Das zu behaupten wäre reine Schönfärberei.

Was fällt weg? Ölwechsel, Zündkerzen, Filter. Motor halt.
Bremsen, Kettenantrieb, Radlager, Gabel, Federbein etc. All das bleibt wie vorher. Was kommt dazu? Etwaige Updates? Überpfüfungen der Elektronik?
Und wenn der Akku die Hufe hochreißt wird man sich die "immensen" Ölwechselkosten zurückwünschen...

Also: Man muss da differenzierter drüber nachdenken und nicht auf die Rosa-Zeitgeistbrille reinfallen :wink:


Hi Jens,

das stimmt schon, bzgl. Akku ist dann noch die Frage, wieviel Garantie der hat. >> grad mal bei Zero spioniert, es sind 5 Jahre (Neufahrzeug).

Ich sagte ja schon, der Preis ist happig, allerdings ist das ja auch "Pioniertechnik". Bei den aktuellen Entwicklungen und Verbesserungen in der Akkutechnik, wird es sicher in ein paar Jahren angenehmere Preise geben.

Das Thema an sich ist interessant und spannend. Kritiker kann ich verstehen, allerdings sagt auch niemand, dass man seine MZ oder XY deswegen wegwerfen soll.

Ich lese gespannt weiter :ja:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 11. September 2018 16:03

Mein Kumpel, der Christian Jog, hat schon knapp 80.000 km runter. https://www.christian-jog.de/

Mit Fragen und Kritiken kann ich wunderbar umgehen ... aber das sich einige Fragen warum gerade mal ein Thread über was anderes geht als MZ Motorräder geht überhaupt nicht. Ich denke das mit dem Tellerrand war ein wichtiger Hinweis.

Mal so zum Vergleich ....

ZERO : 413 Treffer
Moto Guzzi : 979 Treffer
Kawasako : 701 Treffer
Yamaha : 2212 Treffer
Jawa: 4298 Treffer
BMX : 13410 Treffer

... und das in einem MZ Forum ....

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon Dieter » 27. November 2018 20:28

Aus relativ aktuellem Anlass. Im letzten Syburger stand ein Artikel zu dem Thema und niedrigen Temperaturen. Nächsten Monat kann man den Artikel auch Online lesen.

Hier erst mal ein älterer Beitrag: https://digital.motorradszene.de/de/pro ... es/page/26

Aber mal zum aktuellen Thema:
Laut Syburger, bei der 2018er Zero wird wohl bei niedrigen Temperaturen ab ca. 0 Grad die Batterie und die Lademöglichkeit abgeschaltet. Wenn die Batterie auf Temperatur gehalten wird, kann man damit fahren und sie auch laden. Wenn nicht dann ist es halt Standzeug. Und beim Fahren fehlt dann auch einiges mehr an Reichweite.

So steht es zumindest im letzten Syburger. Die haben auf dem Elefantentreffen so ein Teil getestet. Gibt es dazu eigene Erkenntnisse?

https://www.motorrad.net/motorradszene-november-2018/


Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1799
Themen: 31
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 62

Re: Antrieb der Zukunft? Elektromotorräder von Zero

Beitragvon RemoBike » 28. November 2018 09:41

Das BMS (Batterie Management System) regelt alle Ströme die in und aus dem Akku kommen. Unter 2 Grad Akkutemperatur schaltet es zum Schutz des Akkus die Lademöglichkeit aus. Ein Fahren ist bis -30 Grad möglich: dann schaltet sich alles ab.

In der Praxis bin ich schon mit einem (geladenen) -6 Grad kaltem Akku losgefahren: die Temperatur ist in der App ersichtlich. Beim Fahren und Rekuperieren (Energierückgewinnung beim Rollen) fließt Strom der den Akku von innen erwärmt. Nach 20-30 km ist der Akku in jedem Fall über 0 Grad. Da er richtig schön eingepackt ist hält er die Temperatur auch eine Weile.

Gerade bei losfahren regelt das BMS die Leistung runter d.h. man kann im Sportmodus nicht so stark beschleunigen wie sonst. Da ich meistens im Eco-Modus fahre fällt es aber kaum auf.
Auf meiner Runde Berlin / Eberswalde / Bad Freienwalde / Berlin bei -5 Grad habe ich etwa 15 km weniger geschafft als bei 15 Grad. (statt 165 / 150 km)

Da der ZERO Akku kein Thermalmanagement hat wird dafür auch kein Strom verbraucht. In vielen E-Autos werden die Akkus "beheizt": das zieht ordenlich Strom und verringert die Reichweite teilweise um 30 - 40 %.

Hat der Akku eine Temperatur von über 2 Grad lässt er sich ohne Probleme laden. Beim laden entsteht wiederum Wärme.

Das heisst für den E-Mobilisten im Winter immer mit einem vollen Akku los zu fahren und ihn bei Bedarf NACH der Fahrt gleich zu laden. Dann ist fahren eines E-Motorrad ist Winter kein Problem.... einzig der Nachteil des fehlenden Zylinders - an dem man sich Knie und Hände aufwärmen kann - sei an dieser Stelle erwähnt :-)

Fuhrpark: MZ ETZ 250, MZ TS 150/1, MZ 125/3, Iwl Troll TR150, Simson SR4-3 (Sperber), Simson Schikra MS 125, Simson KR50 und eine Zero SR 13.0
RemoBike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 903
Themen: 28
Bilder: 1
Registriert: 7. Juni 2008 21:58
Wohnort: Berlin
Alter: 38

Vorherige

Zurück zu Motorrad & Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste