Enduros/Reiseenduros

Für alles, was nicht MZ / MuZ ist.

Moderator: Moderatoren

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Matze_2 » 19. Oktober 2022 15:54

Dann auch mal von mir ein paar Worte.

Schon länger her, dasss ich beim Harzer in der Garage stand und die V-Strom (DL 1000) stehen sah.

Da ich meine 600er CBR weg geben wollte und etwas gemütlicheres besorgen wollte, schielte ich schon länger Richtung Reiseenduro.

Nach dem schmökern in Tests stand fast fest, die DL1000 könnte es tatsächlich sein. Geplant war, erst die kleine Schwester probezufahren, da aber nichts passendes in der Nähe stand, saß ich doch direkt auf einer großen.
Es hat direkt harmoniert, der Preis war okay, gekauft.

Diskussionen um die Leistung, um Gotten Willen bloß nicht über 50PS. Naja... Man muss doch nicht permanent den "Rossi" machen, es ist aber eben schön, wenn man weis, dass man keinen Akt daraus machen muss, um einen LKW oder eine kleine Kolonne zu überholen.

Die hier öfter vorgeschlagenen alten Schinken kamen für mich nicht in Frage, allein weil ich, wenn ich nochmal kaufen sollte, ABS ganz oben auf der Liste stehen hatte. Und da es hier ja um das Reisen geht, wollte ich kein Alteisen ohne jeden Schnickschnack.
Reisen verbinde ich mit etwas kompfortablem, angenehmem. Das kann, in meinem Fall, die V-Strom.

Diese ganzen "Klassiker", älter als die Steinkohle, zu 99% privat (und mit horrenden Apothekerpreisen) gehandelt werden, ist auch immer etwas Ungewissheit, was den wirklichen Zustand betrifft.
© 2009 Mal bist du Hund - mal bist du Baum..... All Rights Reserved.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 deluxe Baujahr 1985,
V-Strom DL 1000 Baujahr 2014
Matze_2

Benutzeravatar
 
Beiträge: 346
Themen: 16
Bilder: 22
Registriert: 10. Juli 2020 00:17
Wohnort: Duderstadt
Alter: 46

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Bambi » 19. Oktober 2022 17:54

Hallo zusammen,

Matze_2 hat geschrieben:Diese ganzen "Klassiker", älter als die Steinkohle, zu 99% privat (und mit horrenden Apothekerpreisen) gehandelt werden, ist auch immer etwas Ungewissheit, was den wirklichen Zustand betrifft.


Dafür repariere ich viele Sachen unterwegs einfach mit Bordmitteln. So wie an einer MZ auch ... Zu deren Geländegängigkeit ich in einem anderen gerade aktuellen Thread auch schon was (Positives!) gesagt hatte.

Luzie hat geschrieben:Ich will auch nicht absprechen das so ein Dickschiff gut für Strecke ist , aber über Schotterpisten damit …

Nordlicht hat geschrieben:dafür ist sie zu schwer..glaube was von 230kg...für sowas reicht die 350ccm Versoin..


Teile des Big-Forums haben sich ab dem Jahr 2000 jährlich auf der Ligurischen Grenzkamm Straße (LGKS) getroffen und waren dort eine Woche lang überwiegend offroad unterwegs. Bei nahezu jedem Big-Treffen gibt es bei den Freitag- und Samstag-Touren immer auch eine Offroad-Runde im Angebot. Da geht es natürlich nicht die Wände rauf und runter, aber es geht. Und wenn jemand, so wie ich seinerzeit bei den Treffen bei Hamburg (rüber nach Meck-Pomm) oder Berlin (rüber zur Oder) z.B. Probleme mit Sandfahren (oder sonst einer Gelände-Spielart) hat bekommt er geholfen und es beigebracht. Das mit dem Sand hat bei mir nicht ganz geklappt ... :oops:
Die 230 kg stimmen für die späte Version so wie sie der-Schrauber gezeigt hat. Die erste Version wiegt - wie bereits gesagt - vollgetankt (29 Liter!) 210 kg. Wenn man weiß, daß es schwierig wird, kann man ja mit halbvollem Tank ins Gelände gehen.

Luzie hat geschrieben:
Bambi hat geschrieben: ... Platz für's Reisegepäck ... !

Schöne Grüße, Bambi


Und damit fallen die meisten, eigentlich alle :gruebel: , von dir genannten raus :!: Und eine GS oder V-Storm ist doch schon gar keine richtige Enduro mehr.


Wenn man den kompletten Hausstand mitnehmen will: ja! Ansonsten: So sind Iris und ich ohne große Einbußen (doch, sie konnte nur die mittelgroße Kamera mitnehmen) für fast 3 Wochen zur Isle of Man gefahren. Okay, wir hatten eine feste Unterkunft.

Neue Bilder 04.07.2013 084 ohne Kennzeichen.jpg


Die Zeltrolle war nicht erforderlich, Iris trug noch einen Daypack. Und an den Sturzbügeln waren noch zwei kleine Taschen mit Öl, Taschenlampe und ähnlichen Utensilien verzurrt.
Schöne Grüße, Bambi

PS: in einem stimme ich zu: schwerer als die 210 kg vollgetankt sollte es definitiv nicht werden!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dream Theater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 6
Registriert: 12. Oktober 2017 00:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 65

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Thale » 19. Oktober 2022 20:47

Schön zu sehen das Viele hier im ähnlichen Beuteschema unterwegs sind.
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!

Fuhrpark: ETZ 251 (90), DRZ 400 S (02), XB12X (07), MZ "GS"
Thale

Benutzeravatar
 
Beiträge: 895
Themen: 94
Bilder: 120
Registriert: 6. Mai 2012 20:21
Wohnort: OWL
Alter: 51

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon y5bc » 20. Oktober 2022 07:20

Matze_2 hat geschrieben:Dann auch mal von mir ein paar Worte.

Schon länger her, dasss ich beim Harzer in der Garage stand und die V-Strom (DL 1000) stehen sah.

Da ich meine 600er CBR weg geben wollte und etwas gemütlicheres besorgen wollte, schielte ich schon länger Richtung Reiseenduro.

Nach dem schmökern in Tests stand fast fest, die DL1000 könnte es tatsächlich sein. Geplant war, erst die kleine Schwester probezufahren, da aber nichts passendes in der Nähe stand, saß ich doch direkt auf einer großen.
Es hat direkt harmoniert, der Preis war okay, gekauft.

Diskussionen um die Leistung, um Gotten Willen bloß nicht über 50PS. Naja... Man muss doch nicht permanent den "Rossi" machen, es ist aber eben schön, wenn man weis, dass man keinen Akt daraus machen muss, um einen LKW oder eine kleine Kolonne zu überholen.

Die hier öfter vorgeschlagenen alten Schinken kamen für mich nicht in Frage, allein weil ich, wenn ich nochmal kaufen sollte, ABS ganz oben auf der Liste stehen hatte. Und da es hier ja um das Reisen geht, wollte ich kein Alteisen ohne jeden Schnickschnack.
Reisen verbinde ich mit etwas kompfortablem, angenehmem. Das kann, in meinem Fall, die V-Strom.

Diese ganzen "Klassiker", älter als die Steinkohle, zu 99% privat (und mit horrenden Apothekerpreisen) gehandelt werden, ist auch immer etwas Ungewissheit, was den wirklichen Zustand betrifft.


wir denken ähnlich :D
auch ich habe die große v-strom im hinterkopf. warte aber noch auf die große benelli trk, die im frühjahr kommen soll.
zumindest will ich sie mir anschauen und dann entscheiden.
meine bandit soll dann auch (vielleicht) gehen.

Ich hab da so einen traum...wenn ich groß bin und zeit habe ( also Rentner ) will ich nach Santiago de Compostella.
nicht weil ich den da oben kennenlernen will, sondern weil mich die strecke und die geschichte interessiert.
das geht mit meinem banditen nicht. von daher denke ich schon länger an die vorbereitungen
Alles was besser geht, ist nicht gut genug.

Fuhrpark: suzuki bandit 1200s
ansonsten 2x s51, 1 kr51/2
y5bc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 879
Themen: 25
Bilder: 17
Registriert: 5. April 2008 21:35
Wohnort: Rodenberg
Alter: 59

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon muffel » 20. Oktober 2022 09:00

Moin Karsten,

ich bin der Meinung, Du suchst mehrere Moppeds.
Mit leichten 50PS Teilen wirst Du bei weiteren Touren inclusive Transfers nicht froh. Glaub mir, bist Du mit Gepäck und/oder Sozia unterwegs braucht es etwas Schub.
ABS, Koffer, Griffheizung, Navi etc. machen Moppedreisen angenehmer. Wenn es neu und modern sein soll, da wurden schon viele gute Modelle genannt, Frau Strom, Affentwin u.s.w.
Für das rumhopsen im Dreck oder den Weg zur Arbeit kann es dann so eine 30PS Gurke sein .

Sorry, meine Meinung.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4997
Themen: 97
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 56
Skype: ETZ_muffel

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Matthieu » 20. Oktober 2022 09:57

muffel hat geschrieben:Mit leichten 50PS Teilen wirst Du bei weiteren Touren inclusive Transfers nicht froh. Glaub mir, bist Du mit Gepäck und/oder Sozia unterwegs braucht es etwas Schub.

Ich habe so ne leichte 50 PS Gurke (185 kg), nennt sich Honda Transalp PD06.
Gepäck, Koffer, Tankrucksack, Sozia... alles kein Problem.
Der Zweizylinder V-Motor fühlt sich bis 130 km/h als Reisegeschwindigkeit wohl, 170 km/h sind aber auch möglich.

IMG_20201220_080522.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3792
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Sv-enB » 20. Oktober 2022 11:22

Mash X-Ride 650 Enduro finde ich interessant. Allerdings Tank zu klein.
Gruß Sven

Fuhrpark: vorhanden
Sv-enB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3275
Themen: 43
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 13:21
Wohnort: jetzt Höxter, davor Eberswalde

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon MZ-Wilhelm » 20. Oktober 2022 13:27

muffel hat geschrieben:Moin Karsten,

ich bin der Meinung, Du suchst mehrere Moppeds.


Vielleicht darf ich zu einem alten Jeep und einer 250er Enduro raten. :ja:

Die Stützlast der AHK eines Grand Cherokee beträgt 150Kg, eine XL250 kommt auf 140Kg und wenn man den Sprit raus lässt, dürfte es mit der Stützlast passen. Die Zuladung an Gepäck ist enorm, klappt man die Sitze um können die Fahrräder auch noch mit.
Man wird nicht nass wenn es auf der Anreise regnet, hat bei Bedarf eine Heizung, kann selbst in Fahrt mal einen Kaffee trinken oder ein Schnittchen zu sich nehmen und die Brocken sind gut gegen böse Menschen geschützt. Selbst das Krad lässt sich auf der AHK recht sicher fixieren.

Und am Urlaubsort hat man ein leichtes im Gelände gut zu handhabendes Krad. 8)

Die Anschaffungskosten dürften deutlich unter 10000€ liegen.

Gruß
Willy
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: mz
MZ-Wilhelm

 
Beiträge: 2110
Themen: 50
Registriert: 14. April 2014 17:23
Alter: 68

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Herr B aus Z » 20. Oktober 2022 13:47

Mainzer hat geschrieben:Ich sag mal, meine NC700X läuft bei Honda auch unter "Adventure". Das einzige, was daran abenteuerlich ist, sind die Ersatzteilpreise!

Na gut, etwas längere Federwege als die S hat sie. Aber ansonsten: reines Straßenmopped!


Das ist dann sowas wie die SUVs bei den Bürgerkäfigen ...

Fuhrpark: MZ ES 175/0 '62
Herr B aus Z

Benutzeravatar
 
Beiträge: 174
Themen: 6
Registriert: 10. November 2011 16:26
Wohnort: Zwickau

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon muffel » 20. Oktober 2022 23:28

Matthieu hat geschrieben:
muffel hat geschrieben:Mit leichten 50PS Teilen wirst Du bei weiteren Touren inclusive Transfers nicht froh. Glaub mir, bist Du mit Gepäck und/oder Sozia unterwegs braucht es etwas Schub.

Ich habe so ne leichte 50 PS Gurke (185 kg), nennt sich Honda Transalp PD06.
Gepäck, Koffer, Tankrucksack, Sozia... alles kein Problem.
Der Zweizylinder V-Motor fühlt sich bis 130 km/h als Reisegeschwindigkeit wohl, 170 km/h sind aber auch möglich.

IMG_20201220_080522.jpg


Ja, gehen tut das alles.
Ich habe auch nicht gesagt, dass so ein Ding schlecht ist,

Ich bin trotzdem der Meinung, für weite Touren passt ein großes Mopped besser. Reserven beim Drehmoment und der Leistung sind nie falsch. Das muss allerdings jeder für sich entscheiden.

Kurven gehen übrigens auch mit diesen großen Reiseteilen. Der Spass ist oft groß wenn man einen Supersportler am Heck hat. Konstruktionsbedingt ist die Schräglage (bei gleicher Kurvengeschwindigkeit) bei diesen bunten Rennern deutlich größer, mancher Kleinstadt-Rossi hat da schon große Augen und dicke Backen bekomen. :twisted: Ok, das geht jetzt am Thema vorbei.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4997
Themen: 97
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 56
Skype: ETZ_muffel

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Dicker Onkel » 21. Oktober 2022 00:46

GasGas ES 700. 75 PS 146 kg trocken und steht in Erfurt beim Händler …
Bild

Fuhrpark: MZ TS 250 1973
Dicker Onkel

 
Beiträge: 763
Themen: 67
Registriert: 23. November 2019 16:38
Wohnort: 09477
Alter: 48

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Klaus P. » 21. Oktober 2022 16:20

@ all,
der wusste das nicht, der hat es einfach gemacht.
Oder wie Bernd Tesch sagte, vergess das losfahren nicht.
:wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11401
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 22. Oktober 2022 08:21

@Klaus:
Der hatte vllt auch nicht viel anderes :D

Das große Marktangebot und Die Typenvielfalt macht die Motorradentscheidung kompliziert.
Ich bin ja froh, dass es so viel gibt und so viel entwickelt wird...aber gäb es nur 3-5 Modelle am Markt wäre es einfacher 😁

@All:
Eine hornbuckelalte Kiste möchte ich nicht, davon hab ich genug.
Den Luxus von ABS, Traktionskontrolle, möglicherweise Quickshifter, Antihopping sowie Blibber habe ich schon schätzen gelernt. Display mit integrierten Navi hat auch seinen Charme.
Die Alten werden jetzt murren, "Hatten wir auch nicht!"
Aber fahrt es mal, das ist schon richtig geil!

Ausserdem will ich dann fahren und bei größeren Sachen einfach Werkstatt und fertig.
Zum Schrauben hab ich daheim genug;)

-- Hinzugefügt: 22. Oktober 2022 18:11 --

Noch eine neuer Kandidat für 2023:

Der CEO von Royal Enfiel hat einen kurzen Clip veröffentlich indem eine neuaussehnde Enduro durch einen Fluß fährt, mit den Kommentaren:"Testing..."

Dabei soll es sich um die neuer Enfield Himalayan handeln mit 450ccm wassergekühlt und 45 PS.
Vorgestellt wird sie wohl offziel auf der EICMA oder im selben Monat auf der Royal Enfield Rider Mania

-- Hinzugefügt: 22. Oktober 2022 18:11 --

https://www.tourenfahrer.de/motorradnew ... himalayan/

-- Hinzugefügt: 22. Oktober 2022 18:17 --

https://www.instagram.com/reel/ChjoJLMh ... _copy_link
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 26. Oktober 2022 21:56

Hier nochwas interessantes und für alle dennen die CRF 300 Rally zu teuer ist:

https://www.voge-germany.de/offroad/voge-300-rally

Voge bietet auch eine 500er Reiseenduro an, fast wie die CB 500 X von Honda und eine 650er Reiseenduro. Die 650er basiert auf den 650er BMW GS-Modellen.

Gesehen habe ich beide schon live.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon trabimotorrad » 27. Oktober 2022 04:49

starke136 hat geschrieben:Hier nochwas interessantes und für alle dennen die CRF 300 Rally zu teuer ist:

https://www.voge-germany.de/offroad/voge-300-rally

Voge bietet auch eine 500er Reiseenduro an, fast wie die CB 500 X von Honda und eine 650er Reiseenduro. Die 650er basiert auf den 650er BMW GS-Modellen.

Gesehen habe ich beide schon live.


:shock: Das ist aber mal was wirklich Interessantes :ja: Mit 160 Kg nicht wirklich schwer und 29 PS sind durchaus ausreichend fürs Gelände. Allerding frage ich mich, warum da ein 6 Gang-Getriebe verbaut ist - vielleicht spricht das für einen etwas schwachbrüstigen Motor :nixweiss:
Leider ist in heutiger Zeit kein wirklich einfacher Motor zulassungsfähig, aber mit einer defekten Einspritzanlage möchte ich nicht auf einem Schotterpass stecken bleiben. Mir hat es damals schon genügt, das die Jungs, die eine Yamaha XT500 hatten, zwar kein wirkliches Licht hatten (6Volt-Elektrik und das 1980 NEU), aber dafür mußte ich bei meiner SR500 auf 85 000Km zwei Mal die Lima komplett ersetzen :( ...Seither ist mir vor elektronischem Kram ein wenig bang.
Aber Alles in Allem ein interessantes Rädchen - mal sehen, wann die ersten Testberichte durchs Netz gehen :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16591
Artikel: 1
Themen: 134
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 62

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Dicker Onkel » 27. Oktober 2022 09:42

Wird hier eigentlich noch gesucht ? Es sollte ein Motorrad sein unter 200 kg und Über 50 PS.Jetzt kommen Vorschläge von Moppeds mit 28 PS und 45 PS vom Ersteller selbst. Zum Thema GasGas wird nichts gesagt obwohl Leistung und leicht, und steht fast vor der Haustür…

-- Hinzugefügt: 27. Oktober 2022 09:44 --

Wird hier eigentlich noch gesucht ? Es sollte ein Motorrad sein unter 200 kg und Über 50 PS.Jetzt kommen Vorschläge von Moppeds mit 28 PS und 45 PS vom Ersteller selbst. Zum Thema GasGas wird nichts gesagt obwohl Leistung und leicht, und steht fast vor der Haustür…
Bild

Fuhrpark: MZ TS 250 1973
Dicker Onkel

 
Beiträge: 763
Themen: 67
Registriert: 23. November 2019 16:38
Wohnort: 09477
Alter: 48

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 27. Oktober 2022 10:51

Ohja bitte entschuldige Dicker Onkel, dass ich nicht die GasGas direkt vor meiner Haustür möchte die vllt dein Lieblingsfahrzeug ist und/oder du vllt Provision vom Händler erhälst 😂

Wenn du geneigt wärst zu lesen, dann wäre zu erkennen, dass sich der Fred zu einem allgemeinen Enduro/Reiseendurofred gewandelt hat.

Um dein Frage zu beantworten: Gesucht wird noch.
Zur Erläuterung warum Links zu Modellen kommen, die nicht ganz genau in meiner Schema passen:
Es gibt ja auch andere Leute im Forum die es interessieren könnte.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Greenmilk » 27. Oktober 2022 11:16

Die Voge scheint wirklich interessant zu sein. Und da ich ja auch mit einem Auge in Richtung Honda CRF 300 Rally schiele, werde ich das mal verfolgen... 8)
beste Grüße
Steffen

Fuhrpark: MZ TS 250 1974 mit 5 Gang Motor und 35er Gabel - verkauft ; Awo Touren 1959 ; Jawa 354 1961 ; Yamaha XJ550 1981 - verkauft ; Suzuki DR650 SP43 1994 ; und ein paar Simson Mopeds
Greenmilk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 185
Themen: 9
Registriert: 26. Juni 2019 10:47
Wohnort: Spreewald
Alter: 41

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon jot » 27. Oktober 2022 13:35

moin,

hier steht aus meiner sicht alles:

https://howfarcanwego.de/leichte-reiseenduro/

jot

Fuhrpark: ets 150
jot

Benutzeravatar
 
Beiträge: 855
Themen: 21
Bilder: 15
Registriert: 4. November 2006 12:09
Wohnort: lucka
Alter: 49

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Dicker Onkel » 27. Oktober 2022 13:36

starke136 hat geschrieben:Ohja bitte entschuldige Dicker Onkel, dass ich nicht die GasGas direkt vor meiner Haustür möchte die vllt dein Lieblingsfahrzeug ist und/oder du vllt Provision vom Händler erhälst 😂

Wenn du geneigt wärst zu lesen, dann wäre zu erkennen, dass sich der Fred zu einem allgemeinen Enduro/Reiseendurofred gewandelt hat.

Um dein Frage zu beantworten: Gesucht wird noch.
Zur Erläuterung warum Links zu Modellen kommen, die nicht ganz genau in meiner Schema passen:
Es gibt ja auch andere Leute im Forum die es interessieren könnte.



Warum sollte ich Provision bekommen ? Und nein mein Lieblingsmotorrad ist es auch nicht.
Du suchst die eierlegende Wollmilchsau , Vorschläge sind einige gekommen gepasst hat Dir nichts. Sorry das ich helfen wollte.
Bild

Fuhrpark: MZ TS 250 1973
Dicker Onkel

 
Beiträge: 763
Themen: 67
Registriert: 23. November 2019 16:38
Wohnort: 09477
Alter: 48

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 27. Oktober 2022 14:13

jot hat geschrieben:moin,

hier steht aus meiner sicht alles:

https://howfarcanwego.de/leichte-reiseenduro/

jot


Schöner Link, die CCM und die BMW X kannte ich noch gar nicht.

Dicker Onkel hat geschrieben:
Warum sollte ich Provision bekommen ? Und nein mein Lieblingsmotorrad ist es auch nicht.
Du suchst die eierlegende Wollmilchsau , Vorschläge sind einige gekommen gepasst hat Dir nichts. Sorry das ich helfen wollte.


Ja sorry der Herr, dass ich nicht gleich losgerannt bin zum nächsten Händler und dem 10 000 Ocken in die Floße gerückt habe gleich nach den ersten Vorschlägen hier.
Ich warte noch auf die ein und andere Neuerscheinigung. Ja, hätte man mal gelesen, hät man es auch gemerkt.
Und möglicherweise spare ich auch noch etwas und will meine Kohle nicht blindlinks sofort versenken ohne mir vorher einiges anzuschauen.
Und ja, "die eierlegende Wollmilchsau", genau das Vieh will ich haben. Obs dir passt der nicht ist mir sowas von Wurst.
Kauf dir was dir gefällt und lass mir was mir gefällt, ganz einfach.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Luzie » 27. Oktober 2022 14:33

es geht schon wieder los :kotz: kein wunder das kaum noch einer antworten will :roll: Ich kenne noch zeiten das waren 2 und mehr seiten ungelesene beitraege wenn man(n) mal einen tag nicht reingeguckt hat.
Hilsen fra Danmark

Luzie

Vi er dem de andre ikke må lege med ...

Herzlichen Glueckwunsch all den heutigen Geburtstagskindern, skål !!!

Gründungsmitglied des GKV - Granseer Kravattenträgerverein / Chapter Danmark

Mitglied im magsd-Fanklub - Die kleinen Wölfe

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein! Gregor Gysi

ich war dabei:
Klixbüll ´o8 - ´o9- ´12 - ´13
Möhlau ´o9 -´1o - ´11 - ´12
Ejby ´12 - ´13 - ´14 - ´15
Angrillen - ´16 - ´18
Abgrillen - ´13 - ´14 - ´15 - ´16 - ´17 - ´18 - ´19 - ´2o - ´21 - ´22
Adventsgrillen - ´1o - ´12 - ´13 - ´14 - ´15 - ´16 - ´18 - ´19 - ´21 -´22
Weihnachts(grill)feier - ´21


Fuhrpark: Make Love no War !!!
Luzie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5519
Themen: 103
Bilder: 1
Registriert: 7. Mai 2006 21:30
Wohnort: DK - Ejby
Alter: 52

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 27. Oktober 2022 15:04

Luzie hat geschrieben:es geht schon wieder los :kotz: kein wunder das kaum noch einer antworten will :roll: Ich kenne noch zeiten das waren 2 und mehr seiten ungelesene beitraege wenn man(n) mal einen tag nicht reingeguckt hat.


Es ist ja keiner gezwungen das zu lesen.
Aber ich halte es für anmaßend mir zu sagen, warum ich den keine GASGAS will obwohl sie vor meiner Haustür steht, das mir nix passt usw.

Der Ton macht die Musik und so wie es ankommt, kommt es auch von mir zurück.
Kommt "Du, du, du" brauch ich mich doch über eine pampige Antwort nicht wundern von der anderen Seite.

Das kommt mir vor wie eine völlige Aufweichung des Themas an sich, wobei es gar nicht mehr um die Thematik der Enduro/Reiseenduro geht. Völlig losgelöst vom Thema wird die Sinnhaftigkeit von Beiträgen in Frage gestellt mit Worten wie, "Vorschläge sind einige gekommen gepasst hat Dir nichts" oder warum ich als TE doch auch Links zu Modellen poste die nicht exakt in mein Schema passen.
Solcherlei Verhalten passiert leider öfters im Forum nach meinem empfinden.

Das ist weder fachlich produktiv noch trägt es zur positiv zur Atmosphäre im Forum bei.
Wie ware es mit Sätzen hinter dennen irgendwo steckt "du sollst", "du musst", "Warum tust du nicht" ersetzen durch Sätze die aus der eigenen Perspektive sprechen ("Ich würde...", "Meine Idee.." usw.) Da fühlt man sich weniger angegriffen.

Damit sind meine Ausführungen fertig dazu und ich widme mich in diesem Fred gerne wieder dem Thema Enduro/Reiseenduro, zu dem es hier schon sehr viele tolle Ideen, Gedanken und Tipps gab :ja:
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Lausi » 27. Oktober 2022 15:38

Hallo zusammen,
es ist doch wie immer: einen geschriebenen Text kann man gern missverstehen, aber wenn man sich bei einer Flasche Bier am Lagerfeuer über solche Themen austauscht, kann man die Missverständnisse durch Rückfragen gleich klären.

Also beruhigt Euch bitte mal wieder.

Freundliche Grüße,
/Lausi

Fuhrpark: MZ ETZ 250 A, Bj. 1984
Moto Guzzi 1200 Norge, Bj. 2008
Moto Guzzi V85 TT, Bj. 2019

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999, von 1999-2022
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Infrarotdetektor und Thermodramatiker :-)
 
Beiträge: 1631
Themen: 88
Bilder: 323
Registriert: 12. Mai 2016 22:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 54

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 28. Oktober 2022 09:58

Nochwas für den kleineren Geldbeutel, zwar weniger Reiseenduro aber das können ja viele Großen auch nicht mehr unbedingt so😁 es fällt eher so in die Klasse der V-Strom 650.

https://www.cf-moto.eu/cfmoto-650mt/

Testbericht gibts bei 1000 PS inkl. Video
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon TS Paul » 28. Oktober 2022 10:07

18 Liter Pengzeng bei 218Kg is nicht viel. Spricht weniger für eine flüssige Reise
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Mitglied des GKV seit 2015
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt), Güldner ADA9 Bj: 1953,
Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 6292
Themen: 75
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: Lothra / DunkelWedding
Alter: 39

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Matze_2 » 28. Oktober 2022 11:46

TS Paul hat geschrieben:18 Liter Pengzeng bei 218Kg is nicht viel. Spricht weniger für eine flüssige Reise

Warum nicht? 300km kommt man damit allemal. Wenn man nicht aufbricht um Wüstenlandschaften zu durchqueren, kann man sicherlich in ganz Europa mit 18Liter Tankvolumen prima reisen. Ich persönlich steige gerne alle ~200km ab um die Glieder zu strecken, bei der MZ noch sehr viel eher, wenn man dass mit einem Tankstopp verbindet, bleibts auch bei der Reisewilligkeit des Mopeds.
© 2009 Mal bist du Hund - mal bist du Baum..... All Rights Reserved.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 deluxe Baujahr 1985,
V-Strom DL 1000 Baujahr 2014
Matze_2

Benutzeravatar
 
Beiträge: 346
Themen: 16
Bilder: 22
Registriert: 10. Juli 2020 00:17
Wohnort: Duderstadt
Alter: 46

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Zündnix » 28. Oktober 2022 12:04

starke136 hat geschrieben:Nochwas für den kleineren Geldbeutel, zwar weniger Reiseenduro aber das können ja viele Großen auch nicht mehr unbedingt so😁 es fällt eher so in die Klasse der V-Strom 650.

https://www.cf-moto.eu/cfmoto-650mt/

Testbericht gibts bei 1000 PS inkl. Video



Ich finde, wir driften mit der 650 MT schon stark in den Crossover-Bereich ab. Dann eher die 800 MT.
Wobei ich mir die 800 MT für einen sächsischen Feldweg noch vorstellen kann. Auf der Bosnien-Rally möchte ich sowas nicht geschenkt haben.

Was mir auch aufgefallen ist, dass viele sogenannte Reiseenduros gestufte Sitzbänke haben. Hier würde mir für den härteren Offroadeinsatz die Bewegungsfreiheit fehlen (Anbremsen - Gewicht nach vorn / Beschleunigen - Popo nach hinten).

Im Grunde bleibt es dabei. Man muss wissen, was man mit dem Motorrad machen will. Reisen und ab und zu mal einen Feldweg - da würde ich eine V-Strom oder Honda CB 500x nehmen.
Soll es auch mal ein Ausflug auf den TET oder bei einer Amateurrally sein, würde ich die Honda CRF 300 oder die Voge 300 Rally bevorzugen.
Soll es eine Weltreise sein, die RE Himlayan (so wenig wie möglich Elektronik und Metall statt Plastik).


Grüße
Enrico
Südforummitglied in Sachsen

Warum ich Motorrad fahre? Damit ich mir das Nasebohren abgewöhne - Helm + Handschuhe

Machen ist das neue Wollen - nur krasser!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 '85 (Sommerfahrzeug)
MZ ETZ 250 Gespann '87 (Familien- und Winterfahrzeug)
MZ ETZ 250 (Ackergaul)
Simson Habicht '73 (Erbstück vom Opa - seit 2017 wieder in Betrieb)
Zündnix

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1314
Themen: 59
Bilder: 4
Registriert: 10. April 2006 13:03
Wohnort: östlich von Dresden
Alter: 43

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Matze_2 » 28. Oktober 2022 12:15

Zündnix hat geschrieben:dass viele sogenannte Reiseenduros gestufte Sitzbänke haben. Hier würde mir für den härteren Offroadeinsatz die Bewegungsfreiheit fehlen


Merkste was? Ich würde behaupten wollen, das eine Reiseenduro nie wirklich für einen härteren Geländeeinsatz konzipiert war.
Ich habe beim Kauf meiner V-Strom eine Reiseenduro erwerben wollen. Vielleicht denke ich da falsch, aber an Geländegängigkeit habe ich nie einen Gedanken verschwendet. Könnte ja, nach meiner Denke, maximal einen Kompromiss darstellen, für meinen Geschmack einen ziemlich schlechten
© 2009 Mal bist du Hund - mal bist du Baum..... All Rights Reserved.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 deluxe Baujahr 1985,
V-Strom DL 1000 Baujahr 2014
Matze_2

Benutzeravatar
 
Beiträge: 346
Themen: 16
Bilder: 22
Registriert: 10. Juli 2020 00:17
Wohnort: Duderstadt
Alter: 46

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 28. Oktober 2022 14:55

Mein Fahrprofil ist zu 90% Straße und Geländegängigkeit reicht mir das was meine MZ bietet.

Ich steh halt auf die Dakaroptik😁

-- Hinzugefügt: 28. Oktober 2022 14:57 --

Die Weltumrundung kommt für mir, leider, körperlich/gesundheitlich nicht in Frage.
Da spielt sich der Aktionsradius in Europa ab.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon MRS76 » 28. Oktober 2022 19:04

https://www.motorradonline.de/enduro/zu ... fuer-2023/

Was hältst du von der Zündapp?
Erfüllt einige Kriterien und der Preis ist heiss🔥.

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2386
Themen: 8
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 28. Oktober 2022 19:43

Das schaut gar nicht schlecht aus. Und unter 200kg! Da reichen auch die 48 PS.
Der angegebene Preis ist auch bezahlbar.

Das Teil hat es gerade auf die Optionsliste geschafft.
Ich bin gespannt auf die ersten Testberichte.:)
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon -Thomas- » 28. Oktober 2022 20:31

Ich wollte am Anfang nix schreiben, bin aber selber sehr an dem Thema interessiert und das es nun so abdriftet möchte ich nun auch noch meinen Senf dazu geben. :oops:

Ich habe mir letztes Jahr eine Yamaha XT 600 (3TB mit E Start) als Übergang gekauft und seitdem möchte ich gar nix anderes mehr. Die kann alles was ich möchte und viel Elektronik kann nicht dran kaputt gehen.
Irgendwas um die 45 PS und unter 200 Kilo. Perfekt. Die XT wurde lange gebaut und gibt es in zig Varianten. Wenn es nur Kickstarter hat sparst du nochmal Gewicht. Gibt aber auch Modelle die haben beides.

Ich persönlich kann keine 10.000€ und mehr einfach so aus dem Fenster werfen. Und wenn wäre es für den Waldweg und Kiesplatz doch viel zu schade. Ich denke vielen anderen geht es da ähnlich.
Dann lieber ein Fahrzeug um die 2000€, nochmal TÜV, Kette, Reifen, Stahlflex, Service usw. Dann ist man bei ca. 2.500€ und das reicht doch völlig aus.
Natürlich wird auch mal was kaputt gehen, aber die Technik ist überschaubar und es gibt Bücher und Foren wo man sich Hilfe suchen kann.

Nur meine Meinung! Ich freue mich auf mehr! :zustimm:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann / 1987
Noch ein paar Simsons, der Rest wurde verkauft.
-Thomas-

Benutzeravatar
 
Beiträge: 123
Themen: 1
Registriert: 26. März 2016 20:44
Wohnort: Eichsfeld

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon derMaddin » 28. Oktober 2022 22:08

-Thomas- hat geschrieben:... Dann lieber ein Fahrzeug um die 2000€, nochmal TÜV, Kette, Reifen, Stahlflex, Service usw. Dann ist man bei ca. 2.500€ und das reicht doch völlig aus. ...



Ich hab das so gemacht. Wollte auch was für die Straße UND den Feldweg. Max. 200kg Kampfgewicht und um die 50 PS. Ich bin bei der F650GS gelandet. Für 2500,-€ gekauft, neue Reifen, neues Kettenkit, große Durchsicht, da waren 1.000,-€ wech. Aber sie macht unheimlich Spaß und mit den Heidenauern drauf klebt sie in jeder Kurve am Asphalt. Und was die Reisetauglichkeit betrifft, reichen mir die 50 PS völlig aus. Um an der Ampel schnell los zu kommen, muss man zwar den Gashahn aufdrehen, aber dazu ist er ja da, oder?

(Bilder dienen der "Anschaulichkeit" :D )

20221027_172019.jpg
20221027_171928 _00.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: BMW F 650 GS Bj. 2002
ETZ 250 EZ 1980 Teilepuzzle zum Aufbau für später
Verkauft: TS 250/1 , TS 250/1 Gespann
derMaddin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5143
Artikel: 1
Themen: 15
Bilder: 4
Registriert: 9. März 2008 22:04
Wohnort: Dessau
Alter: 50

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Richy » 29. Oktober 2022 14:34

Wegen Elektronik:

Eine alte XT: Die leiden gerne unter sterbenden Lichtmaschinenspulen und auch mal CDIs, der Kram ist halt auch schon 30+ Jahre alt.
Und ob ich nun auf einem Schotterpass wegen kaputter Lichtmaschine oder Einspritzung liegen bleibe, ist auch egal. Letztendlich ist es immer ein Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten. Und die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls eines Teils, egal ob mechanisch oder elektrisch, steigt mit dem Alter/Betriebsdauer der betreffenden Bauteile nunmal.
Zudem hat sich die Qualität von Fahrzeugen in den letzten 30 Jahren massiv verbessert, von daher sollte man vielleicht seine Abneigung gegenüber "Elektronik" mal etwas fallen lassen, wenn man nicht auf Ewig im Altertum steckenbleiben will.
Die wenigsten hier fahren doch noch mit einem Altauto mit Unterbrecherzündung im Alltag rum, bei quasi jedem werkelt eine Einspritzung samt Kat und Pipapo. Und wie oft bleiben die deswegen liegen? Und bitte keine Einzelschicksale, die finden sich immer.

Und, was man nicht vergessen sollte: Wenn man denn auf dem ominösen Schotterpass mit einem Defekt stehenbleibt: Wer hat denn sowohl das technische Können als auch das Werkzeug als auch die entsprechenden Ersatzteile dabei, um den Defekt zu lokalisieren und auch beheben zu können, dort oben, in der Wildnis bei Regen auf dem Schotterpass in der Nacht?
Das fängt ja schon bei einer kaputten Zündspule an...
99% der Leute (auch hier im MZ-Forum) rollern dann mit ihrer Reiseenduro ins Tal, rufen den ADAC oder eine Werkstatt an und lassen sich helfen. Und da ist man bei einem Motorrad älter als 30 Jahre ohnehin am Sack. Ich habe mal probiert, in Bosnien ein neues Federbein für meine R80GS zu bekommen. Haha, witzlos, selbst im Glastempel von BMW. Ich hab dann die Reise halt ohne Dämpfung am Federbein gemacht. :lach:

Zum eigentlichen Thema: Am Ende muss man sich halt für irgendwas entscheiden, was (und wie weit!) man wirklich fahren will. Bleibt man von der Autobahn fern oder nicht? 800km Anreise an einem Tag sind auf einer 350er eine Qual, egal wie neu. Wie hart möchte man es sich im Gelände geben? Der einfache Feldweg oder auch mal ein paar Wege, wo man nichtmal zu Fuß hochgehen möchte. Wieviel Gepäck schleppt man mit sich rum? Minimales Hotelgepäck oder eine komplette Campingausrüstung mit Kocher, Tisch und Stuhl?
Erst, wenn man das wirklich festgelegt hat, sollte man auf die Moppedsuche gehen. Und dann ändern sich Anforderungen ans Mopped auch im Laufe der Jahre. Zeit, sich was anderes zu kaufen. :biggrin:

Edit: Und weil hier jeder sein Mopped als das Beste darstellt, kann ich da auch nicht dran vorbei: Meine R80GS ist natürlich die Beste wo gibt! Mit der hab ich es dieses Jahr schon weit gebracht:
$matches[2]

IMG_20220920_155628_HDRsmall.jpg

:lach:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ExportSachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3309
Themen: 35
Bilder: 59
Registriert: 16. Februar 2006 16:58
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Alter: 42

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 29. Oktober 2022 15:32

@Richy: Interessante Denkansätze. Zu deinen genannten Entscheidungskriterien sollte ich mir vllt mal eine Liste machen.

Eines ist Fakt, ich möchte die Kiste dann auch 10 Jahre plus behalten
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Schumi1 » 29. Oktober 2022 15:49

Für mich wäre sowas immer eine Entscheidung mit dem Bauchgefühl. Probefahrt und es muß passen. Klar gibt es immerwieder noch was besseres und tolleres. Oder andere empfinden es anders. Na und.
Es ist doch am Ende hier bei allen immer Hobby. Und dafür brauchts das passende Gefühl und nicht irgendwelche Zahlen und Fakten.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7122
Themen: 28
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 16:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 52

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon muffel » 29. Oktober 2022 15:54

Ah, Spanien, cool. 8) :zustimm:
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4997
Themen: 97
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 56
Skype: ETZ_muffel

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 31. Oktober 2022 14:49

Hier ein kleiner Nachtrag zwecks der verlinkten Cinamodelle.

Falls es dort Bedenken gibt wegen der Qualität:
Der Hersteller CF-Moto hat z.B. seit 2015 eine Kooperation mit KTM und fertigte u.a. die KTM 790 Motoren sowie teilweise ganze KTMs. In der aktuellen 800er von CF-MOTOR schlägt das 790er KTM Herz.
Ausserdem testet KTM seine neue 490er Motorgeneration bereits in Serien-CF-Motorrädern auf dem chinesischen Markt am Endverbraucher seit Beginn 2022.

Auch die meisten anderen chinesichen Hersteller haben ähnliche Kooperationen mit großen europäischen und japanischen Herstellern.
Da lohnt sich in Zukunft doch ein Blick zum Chinahändler.

Bei RoyalEnfield klappt's ja auch mit Indien.

-- Hinzugefügt: 31. Oktober 2022 15:31 --

Der Marke Voge, welchem zum Loncin-Konzern gehört, arbeitet z.B. mit BMW zusammen bzw. fertigt für BMW Motorräder und Motoren.
Die Voge 650 ist in Motor und Fahrgestell eine BMW F 650 GS.
Für 2023 hat Voge eine 900er angekündigt. Unter dem Kleid steckt BMW F 850 Technik.
https://www.motorradonline.de/enduro/vo ... 2023-leak/
Zuletzt geändert von starke136 am 31. Oktober 2022 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon -Thomas- » 31. Oktober 2022 20:36

Gut zu wissen! :zustimm:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann / 1987
Noch ein paar Simsons, der Rest wurde verkauft.
-Thomas-

Benutzeravatar
 
Beiträge: 123
Themen: 1
Registriert: 26. März 2016 20:44
Wohnort: Eichsfeld

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 4. November 2022 22:08

Warum nicht ein Adventureroller?

Honda macht's vor und fahren kann man das Ding bis ins hohe Alter dank geringer Eindtiegstiefe😁

https://www.honda.de/motorcycles/range/ ... rview.html
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Klaus P. » 4. November 2022 23:24

Danke für den Tipp, könnte helfen. :)

In 31 Tagen schon 90 Antworten da geht doch was.

ABER in einem anderen Forum 1230 Antworten :shock:
auf der Suche nach einem sanften Motorrad.
Vor 3 1/4 Jahren gestellt, heute noch nicht geklärt. :?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11401
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Luse » 4. November 2022 23:37

starke136 hat geschrieben:Warum nicht ein Adventureroller?

Extrem schwer
Extrem teuer
Extrem hässlich
:lach:
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 863
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 15:49
Wohnort: Saarland
Alter: 57

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon RenéBAR » 4. November 2022 23:46

starke136 hat geschrieben:Warum nicht ein Adventureroller?


Da gibt´s doch auch was in 120 kg. :mrgreen:
Damit wird schon seit 20 Jahren in Neuseeland die Post ausgefahren.
Bestimmt auch geeignet für europäische Waldwege. :oops:
Im Osten geht die Sonne auf.

René
erfahrene Schnitzelfräse

Gründungsmitglied des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Bj. 1967 , BMW K 75 RT Bj. 1991, MZ RT 125 Bj. 2000
RenéBAR

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1893
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 30. Juli 2011 10:12
Wohnort: Klosterfelde
Alter: 56

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Bambi » 5. November 2022 01:33

Hallo René,
den Posti gibt es überall auf der Welt - nur nicht in Deutschland. Ein Freund aus Hamburg hat in den letzten 3 Jahren 5 x nachgefragt - nein, ist nicht!
Desillusionierende Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dream Theater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 6
Registriert: 12. Oktober 2017 00:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 65

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon starke136 » 5. November 2022 09:31

Gibt schon verrücktes Zeug😃
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3106
Themen: 177
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 30

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Richy » 5. November 2022 16:35

Luse hat geschrieben:
starke136 hat geschrieben:Warum nicht ein Adventureroller?

Extrem schwer
Extrem teuer
Extrem hässlich
:lach:


Dem kann abgeholfen werden: https://www.youtube.com/c/c90adventures/videos
:lach:
ExportSachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3309
Themen: 35
Bilder: 59
Registriert: 16. Februar 2006 16:58
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Alter: 42

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Alex1989 » 7. November 2022 16:31

Oha, da hab ich ja nen Thema verpasst. Ich gehe mal auf den Eingangsbeitrag ein, statt alles zu lesen. 😅

Also ich hab ja ne DR 359, 650 SE und Big. Also quasi alles was Suzuki in dem Segment in den 90ern zu bieten hatte :lach:

Die DR Big.
Ich hab damit jetzt 40tkm runter, allein 7.000 im letzten Urlaub. Ich fahre sie super gern. Nur Autobahn ist nicht wirklich so geil. Mir tut da innerlich das Moped weh. Ich hab mir das Motorrad soweit auf meine Größe und Gewicht angepasst. Aber auch für kleine, siehe Bambi, geht das auch! Wer Offroad damit will, sollt sich bewusst sein 220kg sind verdammt schwer wenn man sie mal aufheben muss. :lach:
Nachteil ist, das nicht mehr alle Teile lieferbar sind. Der Stefan Hessler bemüht sich da aber um abhilfe.
Und wichtig bei der Big ist, nie unter 3.500 touran fahren... eher höher. Die mag das gar nicht und macht einem das wie ein Rodeostie bemerkbar. Irgendwann dankt es einem dann auch die ausgleichswellenkette, wenn man zu Untertourig fährt.

DR650.
Für lange Kerle ist eine hohe Sitzbank oder tiefe Fußrasten ein muss. Mir war der Kniewinkel zu eng. Von einem bekannten kam die Aussage,,das sie zum Touren auch richtig gut ist. Ersatzteile ist ein Traum für die Mopeds. Immerhin gibt es eine 2023er DR650SE in den USA 🤣. Doof ist der etwas kleine Tank. Aber sonst find ich sie richtig geil. Und aufheben geht auch einfacher! Ist immerhin gut 60kg Leichter wie die Big. Aber Achtung! DR650 RS und RSE sind komplett andere Motorräder wie die DR650 SE!
Ich werd meine diesen Winter fit machen für die kommende Urlaubssaison.
Vom Motor muss ich sagen läuft sie deutlich ruhiger wie die Big und hat dabei nur 5Ps weniger.

DR350.
Naja mit 27Ps jetzt kein Hengst, aber mit 145kg vergleichsweise leicht. Also besseres handling und einfacher zum Aufheben. Zum Touren haben sie ja viele gebommen und gar Weltreisen damit gemacht. Wenn man sich einstellt, ist das möglich. Für mich war mit dem Rentallenker vom Stefan Hessler die Sitzposiotion und Kniewinkel auf anhieb perfekt. Es gibt sie mit Kicker ubd E-Start. E-Start ist gleich nal höllisch Teuer. Kicker, naja da hat sie ihre eigenheiten. Und auch bei den Kickern gibt es 2 längen. Ich hab den Langen Kicker gegen einen Kurzen getauscht. Schon geht es besser mit dem Antreten.

Achja Preise, da dürfte die DR Big im ganzen die Günstigste von den 3 sein. Dann kommt die DR 350 und mit mind 3000 fängt es bei guten DR 650 SE an.

Als ansprechpartner für die Mopeds bei Problemen sind das Big-Forum und nstürlich der Stefan eine gute Adresse.
Das DR350 Forum kann ich bicht empfehlen, das ist tot und es slbern nur 2 Leute andauernd herrum. Beim DR 650 Forum hatte ich ein ähnlich Toten eindruck bisher.
Ersatzteile gibt es für alle beim Stefan, Suzuki und div andere anbieter. Oft auch Billiger wie beim Stefan. Und ein Moped beim Stefan Hessler komplett machen zu lassen, kostet so viel wie ein Neues Moped zu kaufen! Aber hier kann das ja fast jeder selbst... oder will es selbst machen 😁

Und funfact, der Stefan Hessler war mal mit im Simson Rennteam... also als Mechaniker vmtl, nicht fahrer.

Zu guter letzt gäbe es noch die DR-Z 400 von Suzuki.
Ob man die nehmen sollte... oft sind diese sehr Teuer oder ebtsprechend verschlissen. Ersatzteile sollte es geben, da sie auch boch in den USA verkauft werden.

Ich selbst werde mir die DR650SE als Tourenmoped fit machen. Ich will was leichteres haben. Dafür büß ich auch gern 5 Ps ein, evtl etwas Wetterschutz und noch weniger Autobahntauglichkeit. Dafür für ein für mich besseres Handling, bessere Ersatzteillage und einfacherem aufheben nach dem umfallen 😅
Und ich brauch keine Steuerkette mehr spannen. Macht den Motorservice einfacher.

Die DR 350 werd ich vmtl verkaufen, die DR650 ist nur gut 20kg schwerer. Das ist für mich vertretbar.

Die Big mal schauen, behalt ich vmtl 🤔

Fuhrpark: ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94, Suzuki DR 350 Bj 95
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1764
Themen: 14
Bilder: 18
Registriert: 7. Oktober 2015 05:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 33
Skype: einfach Fragen.

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon jzberlin » 7. November 2022 17:58

Da isse, die neue 2-Zylinder-Fantic:
https://www.motorradonline.de/modern-cl ... llero-700/
Grüße
Jörg
_______

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Fuhrpark: ein ganz kleiner...
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1449
Themen: 22
Registriert: 23. April 2017 10:38
Wohnort: Moxa
Alter: 54

Re: Enduros/Reiseenduros

Beitragvon Nordlicht » 7. November 2022 18:06

Also ich bin die Big und die DR650 auch gefahren..für mich war die DR800 das bessere Reisemotorrad..bin gerne damit in meine Heimat gefahren...man hat entspannend drauf gesessen..der größere Tank war top...das mehr Gewicht störte nicht..weil im Gelände war ich damit nicht...aber kleinste ..feine strassen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13902
Themen: 96
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 66
Skype: Simsonemme

VorherigeNächste

Zurück zu Motorrad & Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste