ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 17. Juni 2018 22:25

Guten Tag!
Ich habe (erneut) ein Problem mit dem Motor meiner emme.
Erneut weil es der 5te Schaden innerhalb von nicht einmal 2 Jahren sind (Kupplungswelle rundgedreht, Schaltwalze gebrochen, 5tes Gangrad defekt, DZM-Bolzenbohrung ausgeschlagen, und nun wieder der 5te Gang).
Der 5te flog einfach so Berg hoch unter Vollgas bei 95 raus, bzw er übertrug keine Kraft mehr und rattert nurnoch.
Ich habe den Motor eigentlich immer bei einem Fachmann machen lassen (hat aber seit der letzten Revision 15000 KM runter)
Nun will ich ihn richtig machen, soll dann auch ein kräftigerer Zylinder drauf kommen, und möglichst haltbar werden, da ich die ETZ diesen Winter alleine neu aufgebaut habe, und sie nicht nur schick aussehen, sondern auch gut fahren soll.
Will ihn auch selber machen (werkzeuge, zeit, und erfahrene Leute habe ich)
Schreibe auch seit 4 Jahren an Simsons rum (beim SR2 zur Jugendweihe begonnen *lach*)
Aber worauf sollte ich da jetzt achten? Was kann kaputt gegangen sein?

Freue mich auf Hilfe!
Anbei ein Bild von meiner jetzigen ETZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Etzenreiter am 13. Januar 2019 20:32, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon der garst » 18. Juni 2018 00:35

Die Hinterschneidungen der Zahnräder werden fertig sein...und vermutlich die Schaltklauen gleich mit in die ewigen Jagdgründe genommen haben.

Aber das weißt man nur wenn man's zerlegt wirklich.

Bevor ich auch nur einen Gedanken an mehr Leistung, und Tuningzylinder verschwende, wäre es besser das Getriebe standfest zu regenerieren, und erstmal zu fahren, auf das es sich bewährt.....

Und dann wäre es vielleicht auch nicht schlecht eine MZ als MZ zu akzeptieren und sich fürs schnellfahren was größeres zu holen....
Der Markt ist voll, die Preise niedrig, wenn um Grossserienmaschinen aus den letzten 25 Jahren geht.

Aber ich weiß, bei einigen ist da ne Schranke die den Weg versperrt und sie ihr Lehrgeld aufm Umweg verteilen lässt....

Muss jeder selbst wissen.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5228
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 18. Juni 2018 07:08

Danke für die Antwort!
Vorab:
Es geht mir nicht darum mit der ETZ irgendwelche Rekorde zu ziehen. Ich möchte nur an Bergen auch mit Sozius zügig hochkommen.
Mehr als 110 würde ich nicht fahren wollen, da dieses Jahr auch ein größerer Führerschein kommt und eine größere Maschine (davon abgesehen kann ich auch einfach mein Auto nehmen und mit 200 über die Autobahn brettern - aber spaß macht das tüfteln so nicht)
Ich werde dann den Motor mithilfe des Lehrvideos von MZ in nächster Zeit erstmal spalten, und mich dann hier zwecks Beurteilung melden!
Gibt es irgendwas, was ich beim spalten beachten sollte?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon der garst » 18. Juni 2018 08:58

Hab Geduld beim erhitzen vom Gehäuse. Wassertropfen müssen zischend verkochen.

Die Mutter im Kupplungskorb hat Linksgewinde.

Du brauchst einen Abzieher fürs Primärritzel und einen Trennmesser/Abzieher für die Lager auf der Kurbelwelle.

Vorm Zusammenbau die Kurbelwelle einige Stunden ins Tiefkühlfach legen.

Der Rest kommt hoffentlich im Video.....
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5228
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 01:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 18. Juni 2018 09:09

Danke dir!
Das mit dem Kupplungsmitnehmer etc weiß ich bescheid (musste da die Werkstatt oft verpfuscht hatte, den kompletten Primärantrieb und DZM-antrieb erneuern)
Abzieher habe ich da, 2 Linke Hände habe ich auch nicht.
Dann mal gutes gelingen!

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 26. Juni 2018 18:25

Mal eine Frage:
Was haltet ihr von den Nachbau Kurbelwellen? Gefahren werden soll normale 125ccm
Habt ihr Erfahrungen?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon MartinR » 26. Juni 2018 20:50

Meine hatte nichtmal den richtigen Hub ;)
Top Qualitätssicherung.
Versuch besser eine ordentlich regenerierte zu bekommen.

-- Hinzugefügt: 26. Juni 2018 19:51 --

Meine hatte nichtmal den richtigen Hub ;)
Top Qualitätssicherung.
Versuch besser eine ordentlich regenerierte zu bekommen.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.87, Polo 86c Bj.94 (Winter), Golf 2 GTD Bj.90 (Sommer)
MartinR

 
Beiträge: 147
Themen: 9
Registriert: 13. Mai 2015 18:10
Wohnort: Stolberg

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 4. Oktober 2018 11:54

Soooo, nach langer Zeit.
Der Motor ist auseinander.
Viiieeel ist defekt ( Pleuel ist rund um das untere Nadellager gerissen, lief aber trotzdem ohne Geräusche!)
Der Grund für das defekte Getriebe ist eine ausgeglühte Schaltgabel 5ter Gang.
Die Getrieberäder des 5ten Gangs sind auch nicht weiter nutzbar.
Also wird der Motor jetzt gemacht!
Das tollste - ich als 2 Jähriger Emmenfahrer habe zwar schon alles gemacht, bis einen MZ-Motor zu regenerieren. Ein Mann der damals in der DDR in einer MZ Werkstatt gearbeitet hat, baut ihn zusammen mit mir wieder auf.
Ich weiß wo ich alle Teile her bekomme, auch mit guter Qualität (Händler führen sogar fast alle Teile noch als DDR Altbestand)
Bis auf die Kurbelwelle. Ich wollte meine alte regenerieren lassen, mir wurde aber von RPT gesagt, sie verwenden die ganz normalen Nachbauwellen und haben nie Probleme gehabt.
Gibt es hierzu Erfahrungen?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Jungpionier » 4. Oktober 2018 14:12

Nachbauwelle hab ich auch schon länger drin und kann nichts schlechtes sagen.
Die ausgeglühte Schaltgabel könnte eine Folge des defekten Getriebes sein.
Nämlich dann wenn die Hinterschneidungen fertig sind.
Das wiederum kann durch Verschleiss oder fehlerhaftes ausdistanzieren kommen.
Lass da beim zusammenbauen ruhig mal einen erfahrenen Schrauber drüberschauen, spart Zeit und Geld.
Ich habe es erst im zweiten Anlauf gemacht.....viel Erfolg!

Fuhrpark: ...ETZ 250 Bj 1982 Export / CB 500,Bj. 1997 SR 50/1 SR 50 B/4
Jungpionier

 
Beiträge: 112
Themen: 8
Bilder: 2
Registriert: 8. September 2013 18:54
Wohnort: EMMENdingen,kein Witz !!
Alter: 48

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 7. Januar 2019 11:59

Soooooo, es geht weiter.
Einen vermeintlichen 125er POS Zylinder konnte ich ergattern, mal sehen was mich da erwartet. Hat da jemand Erfahrung ob da Unterschiede zu einem normalen 125er Zylinder spürbar sind? Gefahren wird dann mit 24er Vergaser und Ori Auspuff. Evt später mit 26er und geschlossenem Gegenkonus, aber abwarten.
Da ich zurzeit ne echt schwierige Situation habe passe ich etwas aufs Geld auf - zudem ich armer armer Jugendlicher bin :roll:
Kann man die Nachbauteile fürs Getriebe verwenden? Ich mein jetzt speziell z.b. das Schaltrad 4/5 Gang von FEZ oder MZA
Ansonsten greife ich auf den DDR Altbestand zurück.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Kai2014 » 7. Januar 2019 12:18

Ist 13.55€ zu teuer für Original?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1475
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 7. Januar 2019 13:24

Nehme die Frage zurück, hatte das nicht richtig aufm Schirm.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Treibstoff » 7. Januar 2019 13:37

Wolltest Du nicht ursprünglich einen getunten Zylinder verbauen, um im 5. zu zweit noch zügig bergauf fahren zu können?
Warum soll's nun ein 125er werden? Und was bitte ist ein POS-Zylinder?
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 889
Themen: 23
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon XHansX » 7. Januar 2019 13:45


Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 7. Januar 2019 14:59

Wollte ich ursprünglich, und der Zylinder ist erstmal kein Ende, wenn er mir nicht gefällt hole ich nen anderen. Der POS Zylinder war nicht wirklich teuer (danke nochmal an Kai2014 für den Tipp!) und den probiere ich erstmal.
Die Pläne haben sich geringfügig geändert, für mehr Leistung wird ein anderes Moped einzug erhalten, zudem wir sehr günstig ne 251er angeschafft haben.
Jetzt will ich erstmal die ETZ ordentlich fahren, und mal sehen, vlt fährt sich der POS Zylinder ja doch nicht so übel. Sozius hat sich eh erledigt


Was ich noch dazu sagen muss, es ist eine gedrosselte 150iger, sprich 125ccm Hubraum.
Deswegen war es erstmal leichter nen 125er zu holen als sie noch umtragen zu lassen, wenn der POS Zylinder sowieso schon wenig gekostet hat

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 150 5ter Gang überträgt keine Kraft mehr

Beitragvon Etzenreiter » 12. Januar 2019 14:50

Wir haben ein Getriebe ergattern können. Wie beurteilt ihr die Hinterschneidungen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon ETZetto » 14. Januar 2019 15:40

Die Hinterschneidungen sehen sehr gut aus. Viel Erfolg! Und imer schön mit Wärme/Kälte arbeiten.Keine Gewalt beim zusammenbauen oder auseinanderbauen! Der Neuber/Müller hilft sehr bei der Montage des Getriebes, auch die Explosionszeichnung.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1987,
ES 175/2 Bj. 1968,
Baghira Black Panther Bj. 1999
Abgemeldet: ETZ 250 Bj. 1983
Restaurationsobjekt: ES 175 Bj. 1961
ETZetto

Benutzeravatar
 
Beiträge: 436
Themen: 21
Bilder: 9
Registriert: 10. September 2006 16:08
Wohnort: Apolda
Alter: 49

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 14. Januar 2019 17:01

Das klingt gut! Das Getriebe konnten wir komplett für 40 Euro ersteigern.
Bis es zum zusammenbau kommt, wird es noch etwas dauern. Leider ist es derzeit nicht ganz so locker mitn Geld....

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 25. Februar 2019 12:04

Hier geht es leider nur sehr schleppend voran, da Privat doch einiges Probleme macht :roll:
Angekommen ist statt dem eigentlich gekauften POS Zylinder "nur" ein normaler 125er Zylinder. Da dieser aber ein originaler DDR ist, frisch geschliffen und Glasperlengestrahlt, wird er zuerst einmal verbaut, damit die Mühle wieder läuft.
Gekauft wurde noch eine DDR Welle aus Lagerbestand, auch für recht wenig Geld, wenn man die Angebote von Händlern so vergleicht.
Hat doch sein Gutes das ganze langsam angehen zu lassen :lol:


Weiß jemand ob die 125er einen 22iger Einlass hatten, oder diese nur mit 22er Stutzen und Vergaser gefahren wurden?
Der hier hat sicher mehr.
Bin noch am überlegen was genau damit jetzt passieren wird, da mir der originale 125er von der Leistung her nicht wirklich ausreicht, um mit den anderen 125er Kollegen Touren zu fahren ( 90-100 KM/H Reisegeschwindigkeit). Hat jemand Erfahrungen gemacht mit den RZT Bearbeitungen? Bis 15PS kann ich ja auch noch eintragen lassen, obwohl der 4 Kanäler wohl nicht sehr schön fahrbar sein wird.

Bis dahin!

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon XHansX » 25. Februar 2019 16:09

Zum Thema Leistungssteigerung der kleinen ETZ gibts hier einiges zu lesen:

viewtopic.php?f=4&t=83393
viewtopic.php?f=7&t=77991
viewtopic.php?f=4&t=82270

RZT kann man machen.
Allerdings sollte man sich dabei bewusst sein, dass die Leistungscharakteristik dann ggf. für eine MZ unschön wird.
Das heißt, die versprochene Leistung wird zwar erreicht, aber erst bei relativ hohen Drehzahlen und über einen schmalen Drehzahlbereich.
Daraus resultieren schlechte Ganganschlüsse, hoher Verschleiß, hoher Verbrauch.
Es gibt einige private Tuner, die das ganze besser hinbekommen (mehr Drehmoment bei geringeren Drehzahlen), siehe die verlinkten Freds.

Die 90 bis 100 km/h Reisegeschwindigkeit sollte aber eine normale 125er mit 14er oder 15er Ritzel auch schon schaffen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 26. Februar 2019 10:59

Die Leistungssteigerung steht zwar erstmal weiter hinten auf dem Plan, soll aber dennoch stattfinden. Zuerst kommt der Motor wieder zusammen und dann mit der Zeit mal schauen.
Vielleicht finde ich noch was angenehmes, vielleicht lässt sich der 125er aber auch schon mit 26er Vergaser und Stutzen etwas kraftvoller fahren...
Die 95-100 hatte ich vorher mit dem 14 bzw 15er auch geschafft, das waren aber mehr Motor auf Dauervollgas und quälen bis zum geht nicht mehr. Zudem die 100 auch eher selten erreicht wurden, dabei war das Fahrzeug in einem top Zustand (Motor war top eingestellt, Räder freigängig Kette geschmiert und normal gespannt) mit dem DDR Auspuff und 24iger BVF. Denke allzuviel kann und sollte man bei einem 125er nicht erwarten.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Thoran » 26. Februar 2019 12:53

ich habe meinen Bing auf 26mm aufdrehen lassen. erwarte dir nicht zu viel. Das Kit von RZT ist schon ok und sieht vor allem original nach 125 aus. Ich poste in meinem Saxon-Thread demnächst ein Leistungsdiagramm (ist oben verlinkt von xHansx).

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 434
Themen: 36
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon XHansX » 26. Februar 2019 13:42

@ Thoran
Hast Du Deinen 160er messen lassen?
Das Diagramm würde mich auch sehr interessieren.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Thoran » 27. Februar 2019 11:58

ja habe ich, es gab aber Unstimmigkeiten bei der Drehzahl deswegen muss ich nochmal hin. Der hatte anfangs ziemlich Probleme, weil das abgefasste Zündsignal permanent gesprungen ist (>20000 U/min). Als ich dann zu Hause war, habe ich gesehen, dass die angegebenen Drehzahlbereiche auf dem Diagramm überhaupt nicht zum Motor passen, eher zu ner 250er. Diese Woche Freitag habe ich Termin, ich hoffe er versetzt mich nicht.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 434
Themen: 36
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 1. März 2019 17:11

Die neue Kurbelwelle ist etwas größer im Umfang als die alte.
Es sind aber keine Bohrungen wie bei der 251er drinn.
Woran kann ich fest machen, dass ich eine Originale habe?
Bei der alten ist auch das "loch" beim unteren Nadellager größer.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 9. März 2019 16:40

An der Laufbuchse hat sich nun innerhalb der letzten Woche leichter flugrost an dem ersten Zentimeter der unteren Seite der Laufbuchse angesetzt, obwohl er im trockenen Stand... Hab die Laufbuchse nun mit 2 Taktöl eingerieben damits nicht weiter rostet. Wie kann ich den Flugrost entfernen? Mit drüberwischen wars leider nicht getan

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 6. Mai 2019 09:00

So nun nach weiteren 2 Monaten neigt es sich langsam aufs Ende zu... Der Motor wird jetzt innerhalb von 2 Wochen von meinem Fachmann (ich hoffe er arbeitet wie bei seinen Motoren, die laufen top und klingen auch gut) zusammengesetzt. Er hat jetzt entgegen meiner eigentlichen Vorstellungen doch erstmal den normalen frisch geschliffenen DDR 125er mit 24iger Vergaser und DDR Auspuff, ansonsten eine Lagerbestand DDR Kurbelwelle neu, ein gutes gebrauchtes Getriebe, neue Lager und Viton Simmerringe, Die kupplung wird überholt und neu vernietet, und eine neue Primärkette. Wenn das Moped komplett fertig und zuverlässig fährt und funktioniert, kümmere ich mich evt um einen Zylinder mit mehr Leistung.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 4. Juni 2019 18:18

So, der Motor hängt jetzt drinne, sie hat Tüv und hat auch schon 230 KM gelaufen. Eingestellt ist Zzp 2,5mm v ot, Vergaser ist der etz 150 mit 120iger hauptdüse. 15er Ritzel. Langsam will ich anfangen höher zu drehen, aber ab 6000 wirds zäh und ab 6500 gehts wie Leistungsverlust und und sie rasselt. Was kann das sein?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon racer77 » 5. Juni 2019 09:38

Hallo

Wo hast du die Kurbelwelle bzw.Kolben und Zylinder machen lassen??

Am besten zu einem "alten Hasen" bringen die wenn möglich früher auch Rennen gefahren sind.
Habe damit die besten Erfahrungen gemacht,haben sicher noch die nötige und besten Konektion!!!

Ist auch nicht gesagt,dass die sau teuer sind.Machen das meist auch noch aus Gefallen für den Sport und den Erhalt der Motorräder.
Natürlich ist es nicht kostenfrei aber auf jeden Fall die beste Alternative.

Fuhrpark: MZ ETS 150
Bj.1971

Simson S50 Bj.1968
racer77

 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Juni 2019 09:38

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon Etzenreiter » 5. Juni 2019 16:58

Der Motor ist bereits fertig. Es ist eine Lagerware DDR Kurbelwelle drinne, Zylinder habe ich fertig geschliffen gekauft. Klingt ansonsten und läuft auch normal

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 41
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21

Re: ETZ 125 Motorrevision eines Neulings

Beitragvon wald906 » 5. Juni 2019 20:56

Nach 230 km dreht die ETZ mit Sicherheit noch nicht aus, sollte man auch noch nicht unbedingt versuchen wenn der Zylinder ne Weile halten soll.

Nach 800km sieht die Sache anders aus.

Saludos Stefan

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Etz 150 original, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 42
Themen: 4
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 05:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 34


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MZ-TS-ST, Schwarzarbeiter und 6 Gäste