MZ ETS 250/1 G Restauration

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

MZ ETS 250/1 G Restauration

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Juni 2014 11:02

Hallo zusammen,

ich habe nen 250'er Motor wo ich die Ersatzteilnummern der Gehäusehälften nicht zuordnen kann. Ich habe leider auch nicht alle 250'er Ersatzteillisten.

Linke Gehäusehälfte: 05-41-501
Rechte Gehäusehälfte: 05-41-502

Der Block hat:
- unten keine Möglichkeit der Montage ala ES 250/2 mit Silentblöcken.
- Getriebeentlüftung oben in der rechten Gehäusehälfte

Er hat 5 Gänge (G ? - wobei die G Ersatzteilliste auch andere Numern angibt?)

Hat wer ne Idee. Ich habe TS, ES, ETS G5 Listen geprüft.

Foto grad nicht parat.

Danke
Alex

-- Hinzugefügt: 6th Juni 2014, 11:16 am --

Hier Bild:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von zweitaktkombinat am 4. Februar 2016 19:22, insgesamt 7-mal geändert.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Paule56 » 6. Juni 2014 13:45

sicher mit der Getriebeentlüftung rechts?
Ich sehe den Einfüll- und Entlüftungspröpel auf der linken Seite und halte das andere Gummiteil für die Entlüftung des Lichtmaschinenraums, sowas meine ich schon mehrmals gesehen zu haben ....
Die Nummern lassen auf den /1 Motor bzw. Vorgänger schließen, imho gab es die linken und rechten Hälften nie einzeln, da sie paarweise bearbeitet wurden sind sie doch immer nur als Komplettgehäuse gelistet
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4589
Themen: 26
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 09:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 62

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon rotti » 6. Juni 2014 14:46

mal ein foto von der seite und von der zylinderaufnahme wäre wäre gut
Für Besichtigungen,einfach nen Termin machen! EINTRITT 20 Mark :-)

facebook: "MZ Sport"

Fuhrpark: MZ Geländesport
SF 1000, Baghira 660 SM
Skorpion Sport Cup
ETZ250A
TS250/1A
ETZ250psw
ETZ250solo
TS150
Mutti´s Schwalbe
NSU Pony (Deko für die Wand)
BMW 320 DIESEL
rotti

Benutzeravatar
 
Beiträge: 642
Themen: 41
Bilder: 27
Registriert: 24. Dezember 2009 19:23
Wohnort: Vorharz
Alter: 29

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Juni 2014 15:25

Foto später,
Die ersatzteilliste 0 und 1 von ES sagt bei mir aber andere nummer

-- Hinzugefügt: 6th Juni 2014, 3:42 pm --

Eins hab ich noch auf Handy

Größere überströmer sind da
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon luckyluke2 » 6. Juni 2014 21:13

Paule56 hat geschrieben:sicher mit der Getriebeentlüftung rechts?
Ich sehe den Einfüll- und Entlüftungspröpel auf der linken Seite und halte das andere Gummiteil für die Entlüftung des Lichtmaschinenraums...
...Die Nummern lassen auf den /1 Motor bzw. Vorgänger schließen...


Wolfgang , die Limaentlüftung sitzt wie im normalen Gehäuse neben dem Schaulochdeckel , die Öffnung ist minimal zu erkennen .
Das scheint sich wirklich um eine zusätzliche Getriebeentlüftung zu handeln .

zweitaktkombinat hat geschrieben:Die ersatzteilliste 0 und 1 von ES sagt bei mir aber andere nummer



Die einzige ähnliche Nummer hab ich in der 67er Liste , aber auch nur für das komplette Gehäuse : 05 - 41 - 082
MfG , Steffen

Man wird alt und grau und 100 Jahre und lernt jeden Tag noch dazu !
"Hier bin ich Mensch , hier darf ich´s sein!"
ES 250 mit "Stützrad" ? ...find ich gut ! Bild
Retter des 175er Motors 4034402 !
Gründungsmitglied des GKV - Granseer Krawattenträgerverein
Mitglied Nr. 004 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175 Bj. 1961 (im Keller , zerlegt), mein kleiner Bastard in unoriginal
MZ ES 250 Bj. 1961 mit "Stützrad"anbau , meine "Zicke" , seit 6.10.14 nach über 30 Jahren wieder offiziell auf der Straße
MIFA Klapprad ca. 1980 , etwas modernisiert (nicht mehr seit Sonntag , 15.09.2013 , geklaut !)
MIFA Klapprad vor 1980 , etwas "naked", Neuzugang vom 27.09.2013 als Ersatz , am 23.11. 2013 vom Bus überfahren
MIFA Klapprad vor 1980 , komplett mit einigen neuen Teilen , Neuzugang vom 30.11.2013 als Ersatz
luckyluke2
† 05.11.2015

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 8158
Themen: 59
Bilder: 230
Registriert: 16. November 2012 18:33
Wohnort: Oberthulba
Alter: 52
Skype: Steffen Lucke

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Christof » 6. Juni 2014 21:49

Der Langlochschnitt in der rechten Gehäusehälfte, der mit dem Stopfen verschloßen ist, ist die Limabelüftung wie sie an der ES/2 bis 1968 verwendet worden ist. Der Gummi sieht in der ES/2 nur anders aus und ist nach hinten offen, nicht nach oben. Die 2. Bohrung in der rechten Gehäuehälfte ist die Kabeldurchführung für die Lima. Ab der /2 war diese innerhalb der Vergaserabdeckung. Nur fehlen diesem Gehäuse die Angüsse für die Vergaserabdeckung und der eckige Durchbruch für die Tachowelle an der Unterseite. Dem Gefühl nach würde ich daher auf einen Geländesportmotor mit ET-Gehäuse & Baujahr um 1967-69 tippen. Spätere ET-Gehäuse hatten auch eine werkseitige Nummer.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 7. Juni 2014 08:59

Das ist durchaus möglich, ich habe ihn als "ersatzmotor"
Besorgt.
Also nicht als Ersatz für mich sondern der lagerte als gemachter Ersatzmotor. Aber wie das immer so ist reden kann man viel. Wenn ich wieder Heine bin mach ich mal noch detailbilder.

Aktuell ist auch ein oben geführtes Pleuel und entsprechende Welle verbaut.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Lorchen » 9. Juni 2014 10:32

zweitaktkombinat hat geschrieben:Aktuell ist auch ein oben geführtes Pleuel und entsprechende Welle verbaut.

Das paßt in den Zeitraum, wie Christof ihn nannte.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, 2x IWL Troll Bj. 63/64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30263
Artikel: 1
Themen: 211
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 9. Juni 2014 19:57

Hier diverse Detailbilder vom Motor.

Ich kann recht wenig dazu kommentieren, ausser das es für mich erst einmal ziemlich gut aussieht.

5 Gänge lassen sich schalten
KW dreht wie sie sein soll
Zahnräder vom Getriebe (was man halt so sieht) sehen gut aus
Ließ sich recht problemlos bis zu diesem Stadium demontieren.

Aber alles DKF Lager, also sicher doch ne Weile her die Regeneration.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Stephan » 9. Juni 2014 21:10

Alukupplung und erleichtertes primärrad. Sieht interesant aus.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6978
Themen: 264
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Lorchen » 10. Juni 2014 05:30

Auf jeden Fall. Das war mal ein Renner. Eine Bohrung für den Leerlaufschalter ist nicht vorhanden.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, 2x IWL Troll Bj. 63/64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30263
Artikel: 1
Themen: 211
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 10. Juni 2014 05:59

Noch "merkwürdige" Sachen aufgefallen.

1.)
Ich habe beide Kupplungsabzieher (ETZ/TS und ES).
Um diese Kupplung zu demontieren passt nur das äußere Teil vom ETZ Abzieher, aber da passt die Druckschraube nicht auf den KW Stumpf. Dafür muss ich die Schraube aus dem ES Abzieher mit dem kleinen Aufsatzstück verwenden (passt ja zum Glück, da beide Abzieher das Feingewinde haben).
Sprich das Gewinde in der Kupplung ist kleiner als, dass bei der Serien ES Kupplung.

2.)
Die Kupplung hat die x'e in der Flucht und oben auf der Kupplung sind recht und links davon Bohrungen. Feingewuchtet? Gut, ich habe noch ne ne Alu Kupplung gesehen, evtl. wurde das ja so gemacht.

3.)
Der Kolben (ich dachte oben geführtes Pleuel - kein N Aufdruck auf Kolben) ist von den Maßen her exakt identisch mit dem ES/TS Serienkolben. Ich hätte gedacht wenn oben geführt, dann ist der Spalt fürs Pleuelauge kleiner, als bei einem N Kolben.

Oder habe ich da wieder nen Denkfehler?

Ohh man :-(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon Lorchen » 10. Juni 2014 06:22

Wenn der Kolben für obengeführte Pleuel ist, dann hat er innen die geschliffenen Anlaufflächen für das Pleuelauge. Sonst wäre das Material dort nur gußrau.

Die 'X' auf der Kupplung dienen als Markierung, damit man die Kupplung wieder richtig zusammenbaut. Die 'X' müssen dann wieder übereinander stehen. Die drei Kupplungsteile sind einzeln für sich ausgewuchtet.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, 2x IWL Troll Bj. 63/64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30263
Artikel: 1
Themen: 211
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 49

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 10. Juni 2014 06:36

Lorchen hat geschrieben:Wenn der Kolben für obengeführte Pleuel ist, dann hat er innen die geschliffenen Anlaufflächen für das Pleuelauge. Sonst wäre das Material dort nur gußrau.


Komisch, meine Serien N Kolben (zwei neue habe ich noch) sind auch innen geschliffen und haben das gleiche Maß. Ich muss nochmal schauen, aber bin mir eigentlich sicher.


Lorchen hat geschrieben:Die 'X' auf der Kupplung dienen als Markierung, damit man die Kupplung wieder richtig zusammenbaut. Die 'X' müssen dann wieder übereinander stehen. Die drei Kupplungsteile sind einzeln für sich ausgewuchtet.


War mir bei der Serie nie aufgefallen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon kutt » 10. Juni 2014 06:52

krass.. Mit dem Ritzel kann man bestimmt eine Wand hochfahren. Interessanter Motor!
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 475Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17533
Artikel: 31
Themen: 561
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 39

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 10. Juni 2014 12:02

kutt hat geschrieben:krass.. Mit dem Ritzel kann man bestimmt eine Wand hochfahren. Interessanter Motor!


:-) Mal sehen.

Ein 13'er Ritzel habe ich jedenfalls nur in meiner Schwalbe, aber in keiner MZ :-)

Auf der linken Gehäusehälfte habe ich noch einen "Stempel" gefunden

13 5 71

Evtl. das Datum 13.05.1971

-- Hinzugefügt: 10th Juni 2014, 12:13 pm --

Hier mal die Nummern am Stück:

grün Übereinstimmung zur Ersatzteilliste ETS 250/1 G5
gelb keine Übereinstimmung und nix in anderen Listen gefunden (ich habe aber nicht die der ES 250 G z.B.)

Fragezeichen konnte ich nicht ermitteln, weil nicht gefunden oder nicht sichtbar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er Motor / Gehäusehälften sind das?

Beitragvon luckyluke2 » 10. Juni 2014 14:06

zweitaktkombinat hat geschrieben:
kutt hat geschrieben:krass.. Mit dem Ritzel kann man bestimmt eine Wand hochfahren. Interessanter Motor!


:-) Mal sehen.

Ein 13'er Ritzel habe ich jedenfalls nur in meiner Schwalbe, aber in keiner MZ :-)



Ich hatte eins in meinem Crosser (150er), weiß garnicht mehr woher , die errechnete Vmax hätte bei ca. 70km/h gelegen. :ja:
MfG , Steffen

Man wird alt und grau und 100 Jahre und lernt jeden Tag noch dazu !
"Hier bin ich Mensch , hier darf ich´s sein!"
ES 250 mit "Stützrad" ? ...find ich gut ! Bild
Retter des 175er Motors 4034402 !
Gründungsmitglied des GKV - Granseer Krawattenträgerverein
Mitglied Nr. 004 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175 Bj. 1961 (im Keller , zerlegt), mein kleiner Bastard in unoriginal
MZ ES 250 Bj. 1961 mit "Stützrad"anbau , meine "Zicke" , seit 6.10.14 nach über 30 Jahren wieder offiziell auf der Straße
MIFA Klapprad ca. 1980 , etwas modernisiert (nicht mehr seit Sonntag , 15.09.2013 , geklaut !)
MIFA Klapprad vor 1980 , etwas "naked", Neuzugang vom 27.09.2013 als Ersatz , am 23.11. 2013 vom Bus überfahren
MIFA Klapprad vor 1980 , komplett mit einigen neuen Teilen , Neuzugang vom 30.11.2013 als Ersatz
luckyluke2
† 05.11.2015

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 8158
Themen: 59
Bilder: 230
Registriert: 16. November 2012 18:33
Wohnort: Oberthulba
Alter: 52
Skype: Steffen Lucke

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Christof » 10. Juni 2014 19:16

zweitaktkombinat hat geschrieben:Auf der linken Gehäusehälfte habe ich noch einen "Stempel" gefunden

13 5 71

Evtl. das Datum 13.05.1971


Das könnte hinhauen. Der Klemmring für den Krümmer trägt den Typenschlüssel "18-". Schau mal in deiner G5-Liste nach ob da noch mehr ET-Nr. mit der Kennung "18-" beginnen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 10. Juni 2014 21:42

Christof hat geschrieben:
zweitaktkombinat hat geschrieben:Auf der linken Gehäusehälfte habe ich noch einen "Stempel" gefunden

13 5 71

Evtl. das Datum 13.05.1971


Das könnte hinhauen. Der Klemmring für den Krümmer trägt den Typenschlüssel "18-". Schau mal in deiner G5-Liste nach ob da noch mehr ET-Nr. mit der Kennung "18-" beginnen.


Ja,

einiges in der Liste ist mit 18. Warum?

Bei mir dann teilweise in der letzten Ziffer eins weniger

Telegabel,
Bremsgegenhalter vorn und hinten
Kettenkasten

Mehr habe ich noch nicht geprüft

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Christof » 11. Juni 2014 20:20

Die neueren Ersatzteilnummern (ab 1967) beginnen immer mit einem Typenschlüssel.

Also nur die ersten beiden Stellen interessieren, wenns um den Typ geht.

Danach kommt die Baugruppenschlüssel- und die Einzelteilnummerierung.

00- Normteile
01- RT 125- MZ 125/2
02- BK 350
05- ES 250 - ES 250/2
06- ES 175 - ES 175/2
11- MZ 125/3
12- ES 125 - ES 125/1 sowie TS 125
13- ES 125 / ES 150 , ES 125/1 / ES150/1 , TS 125- TS150
14- ES 150-150/1 sowie TS 150
16- ETS 250
19- ETS 125 / 150
22- TS 250
29- TS 250/1
30- ETZ 250
30-6 ETZ 251
32- ETZ 125 / 150
92- bis 96- Normteile

Bsp. 05-43.026

05- = Eingeführt mit der ES 250, ES 250/1 oder ES 250/2. Baugruppe 43. = Bauteil des Kurbeltriebs.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Altmarkendurist » 11. Juni 2014 20:29

13-er Ritzel waren vom Troll oder einem anderen Roller? Habe sowas auch noch zu liegen. Ich glaube Jawa Mustag- Ritzel wurden auch genutzt, eventuell umgefriemelt.
Sind aber nur Infos aud der erinnerung. Jedenfalls passten die Dinger bei der Hufu.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 249
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 19:04
Alter: 54

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon NOWAK » 11. Juni 2014 21:05

Guten Tag
Ich hatte in den 60er alle Ritzel so liegen wie hier auf dem Listenausschnitt für ETS G 175-250.
Welches Ritzel eingebaut war ,hing dann vom Motor oder Gelände ab.
Kette ist aber eine 5/8 x 1/4 etwa 102 Rollen.Das DDR Zeug hat sich schnell gelängt.
Meist wurde die Kette neu eingeölt und mit Fett sag ich mal so versiegelt(Gott sei mir gnädig)
CZ kETTEN oder Schwarzimport war immer besser.
Tschau
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ RT 125/3 Bj 1961, DL 650 Bj 2007 ,Jawa 90 Bj 1970
MZ 250 ETS G 5 1970 ,MG Breva 750
NOWAK

 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 27. Januar 2013 17:47
Skype: ruenow

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 11. Juni 2014 21:39

Christof hat geschrieben:Die neueren Ersatzteilnummern (ab 1967) beginnen immer mit einem Typenschlüssel.

Also nur die ersten beiden Stellen interessieren, wenns um den Typ geht.

Danach kommt die Baugruppenschlüssel- und die Einzelteilnummerierung.

00- Normteile
01- RT 125- MZ 125/2
02- BK 350
05- ES 250 - ES 250/2
06- ES 175 - ES 175/2
11- MZ 125/3
12- ES 125 - ES 125/1 sowie TS 125
13- ES 125 / ES 150 , ES 125/1 / ES150/1 , TS 125- TS150
14- ES 150-150/1 sowie TS 150
16- ETS 250
19- ETS 125 / 150
22- TS 250
29- TS 250/1
30- ETZ 250
30-6 ETZ 251
32- ETZ 125 / 150
92- bis 96- Normteile

Bsp. 05-43.026

05- = Eingeführt mit der ES 250, ES 250/1 oder ES 250/2. Baugruppe 43. = Bauteil des Kurbeltriebs.


Hmm, das würde aber bedeuten, das das Gehäuse ES Serie wäre. Das ist aber nicht der Fall, dafür fehlt einiges im und am Gehäuse.
Auch die ET Liste sagt 05.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon NOWAK » 11. Juni 2014 22:30

Hallo
Nochmal ein bisschen von mir und meinen Gedanken.
Hier ist der Motor wohl aus Teilen und Ersatzteilen zusammen gebaut worden.Das sieht so aus wie ein Dreigenerationenteil.
Die Bilder stellen nur gewisse Details dar.So kann man nur denken oder ahnen das es grundsätzlich ein ETS G motor ist.
Wenn aber innen ein 5 gang Geländegetriebe ruht ,dann passt es auch in ein Serien TS Gehäuse rein.0 Serie meine ich.
Da wurde früher aus der Idee heraus abgeändert usw.
Das Viergang Geländegehäuse hatte die Nr.05.41.110
Das Fünfgang Geländegehäuse hatte die Nr 19.41.024
Und dann war noch die Nr.05.41.522
Alle mit oder ohne den Entlüftungslöchern usw.
Und für spätere habe ich jetzt nicht die Nummern
Der das Teil zusammen gebaut hat ,hat wohl auch ein wenig wut beim Zusammenbau verbreitet.Denn das grosse Primärrad musste einiges aushalten.
Das Rad muss ja bald zum Zahnarzt .
Hoffentlich ist der Innenbereich gut aufgeräumt.
Viel Spass und gutes Gefühl.

Fuhrpark: MZ RT 125/3 Bj 1961, DL 650 Bj 2007 ,Jawa 90 Bj 1970
MZ 250 ETS G 5 1970 ,MG Breva 750
NOWAK

 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 27. Januar 2013 17:47
Skype: ruenow

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Christof » 13. Juni 2014 20:10

An den Kokillennummern könnt ihr euch nicht orientieren. Im Zweifelsfall sind diese nur mit Nummern für den internen Gebrauch versehen worden, da einzelne Gehäusehälften ja z. B. nie vertrieben worden sind. Zudem wurden die Gehäuse in ihrer Grund- bzw. Kokillenform der ES entnommen und nur an die Geländesportdetails angepasst. Das sieht man auch z.B. an dem vorhandenen Loch für das Kabel der Leerganganzeige, obwohl die Gewindebohrung für den Schalter im Gehäuse offensichtlich fehlt. Auch der Ansatz für die vordere Limabelüftung ist dran aber nicht durchgebrochen, obwohl ja offensichtlich eine andere Lima für den Motortyp vorgesehen ist.

Zudem symbolisieren die Typenschlüssel immer den Typ andem das Teil zum ersten mal verbaut worden ist. D.h. Teile mit 05- beginnend tauchen auch noch an der TS und der ETZ auf. Allerdings wären Teile mit dem Typenschlüssel 18- beginnend schon keine mir bekanntes Großserienteile mehr.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon NOWAK » 13. Juni 2014 20:50

Hallo
ich hoffe die Frage mit der Liste zu beantworten.
Mit der Kokillennummer mag vielleicht manchmal stimmen.
Aber in der Regel waren die Teilenummern auf dem Guss schon identisch mit einer Liste.
Es gab bei den 4 Gängern Gelände am Anfang auch noch z.Bsp den Block 05.841.84.0 .
Es war immer an die Grosserie angelehnt.Warum auch nicht
Jetzt weiss ich aber nicht ob das linke Seite oder die Teilenr. Kmpl Motor war.
Der war aber auch ohne Leerlaufschalter und mit Luftloch rechts.
Für mich kommt es wie Alzheimer vor, denn richtig kann auch falsch sein,sich zu erinnern.

Das auf dem Bild wird wohl schon ein Austauschblock Gelände sein.
Der Zylinderfuss steht aber ein Stück über,oder irre ich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ RT 125/3 Bj 1961, DL 650 Bj 2007 ,Jawa 90 Bj 1970
MZ 250 ETS G 5 1970 ,MG Breva 750
NOWAK

 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 27. Januar 2013 17:47
Skype: ruenow

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Christof » 13. Juni 2014 21:24

NOWAK hat geschrieben:ich hoffe die Frage mit der Liste zu beantworten.


Danke! :ja:

NOWAK hat geschrieben:Aber in der Regel waren die Teilenummern auf dem Guss schon identisch mit einer Liste.
Es gab bei den 4 Gängern Gelände am Anfang auch noch z.Bsp den Block 05.841.84.0 ... Jetzt weiss ich aber nicht ob das linke Seite oder die Teilenr. Kmpl Motor war.


Ich kenne das nur von Serienteilen. :nixweiss: Da haben die Komplettmotoren aber z.B. immer die Baugruppe 40

z.B MM 250/4

29-41.107 Ersatzteilgehäuse komplett
29-40.104 Motor MM 250/4 vllst.
29-41.106 Nummer eingegossen

20131212_222532a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 13. Juni 2014 21:35

Mich habt ihr abgehangen :-)

Ich habe aber inzwischen klären können wo der Motor ursprünglich herkommt!

Aus Ungarn.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon NOWAK » 13. Juni 2014 22:38

T,ja dann können wir jetzt schlafen gehen .
Oder Fussball sehen.
Tschau

Fuhrpark: MZ RT 125/3 Bj 1961, DL 650 Bj 2007 ,Jawa 90 Bj 1970
MZ 250 ETS G 5 1970 ,MG Breva 750
NOWAK

 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 27. Januar 2013 17:47
Skype: ruenow

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon Memme250 » 19. Juni 2014 21:18

zweitaktkombinat hat geschrieben:Mich habt ihr abgehangen :-)

Ich habe aber inzwischen klären können wo der Motor ursprünglich herkommt!

Aus Ungarn.


Hm..
erklärt das nun, das der Motor in Ungarn gebastelt wurde oder was :?: :?: :?:
Erfahrung ist die Summe aller eigenen Mißgeschicke.

Fuhrpark: SuzukiJR50SW,TS125,Krüppelenduro(von allem etwas),ETZ250Solo+SW,500FunSolo+SW,Mastiff
Memme250

Benutzeravatar
 
Beiträge: 613
Themen: 6
Registriert: 9. Februar 2007 23:24
Alter: 49

Re: Welcher 250'er G Motor ist das?

Beitragvon zweitaktkombinat » 20. Juni 2014 10:52

Das war eine andere Frage vor ner Weile.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250 G Motor - Regeneration

Beitragvon zweitaktkombinat » 3. Juli 2014 20:31

Nach einigen Überlegungen und auch schon Hilfestellungen per PN oder Mail, habe ich mich entschlossen den Motor einfach selber zu machen.
Zumindest werde ich ihn erst einmal zerlegen und dann werden wir ja sehen wie es innen aussieht.

An Spezialwerkzeug und Literatur habe ich ansich alles da. Das einzige was fehlt, ist Erfahrung. Ich hatte noch nie nen Motor offen. Außer die beiden Seitendeckel mal ab.

Naja, Versuch macht klug. Und auseinander bekomme ich ihn. Und wenn es an die Begutachtung der Teile geht, werde ich hier einfach mein Glück mittels Bilder probieren.

Kupplung ist runter und zerlegt, werde mal alles reinigen und dann die Beläge messen. Im zusammengebauten Maß war die Kupplung noch lange nicht an der Verschleißgrenze, aber nach Jahrzehnten des Rumliegens ist es besser mal alles zu prüfen.
das Axialrillenlager hat etwas Rost und kommt raus:

Frage 1: Ist das Lager im Stahlkörper verstemmt? Es sieht so aus auf dem Detailbild, und wenn, wie bekommt man so ein Lager denn raus um es zu wechseln?

Frage 2: Mit was reinigt man die Beläge der Innenlamellen am Besten, kann man hier den Belag beschädigen mit Bremsenreiniger oder Teilereiniger?

NAchtrag
So, bin schon was stolz auf mich. Nach 3 h war der Motor auseinander :-)

Tatsächlich garnicht mal so schwer wenn man sich vorher beliest und alles einhält. Brauchte keinen Hammer und keinen Hebel :-)

Werde die Woche mal alle Räder im Detail hier einstellen zur Begutachtung. Auch habe ich nicht alle Toleranzmaße in den Büchern verstanden. Bsp. Schaltgabel. Toleranz von 0,04 mm. Nur was ist die Ausgangsgröße?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von zweitaktkombinat am 6. Juli 2014 19:16, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Juli 2014 19:19

Hier nun die Detailaufnahmen des Getriebes.

von oben links nach unten rechts abfotografiert und jedes Zahnrad was beidseitig greift, von beiden Seiten.
3 Zeilen/Reihen sozusagen. 1. Zeile Welle 1, 2. Zeile Welle 2 und 3. Zeile Schaltgabeln:

Was meint Ihr? Habe viel Gelesen hier und Bilder angesehen aber noch nie ein Getriebe beurteilt. Alle greifen noch weit mehr als die 3/4
die ich überall gelesen habe. Teilweise 100% und teilweise waren Räder noch mit Fett verschmiert/versiegelt. Ich denke, dass Getriebe ist kaum gelaufen in dem Ersatzmotor.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Stephan » 6. Juli 2014 20:24

Soweit sieht das alles gut aus, wichtigsind die Hinterschneidungen und die Eckenradien der Gang-/Zahnräder. Diese müssen in Ordnung sein, glaube 2-3° haben. Weiterhin sollte kein Passungsrost auf den Gleitlagerflächen der Räder auftreten und die Schaltgabeln nicht verzogen und angelaufen sein. Ausbrüche an den Zahnflanken ind auch nicht so der Brüller, kleine Oberflächenfehler sind dem Härteprozess geschuldet und kann man grad noch so verschmerzen.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6978
Themen: 264
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Juli 2014 20:27

Stephan hat geschrieben:Soweit sieht das alles gut aus, wichtigsind die Hinterschneidungen und die Eckenradien der Gang-/Zahnräder. Diese müssen in Ordnung sein, glaube 2-3° haben. Weiterhin sollte kein Passungsrost auf den Gleitlagerflächen der Räder auftreten und die Schaltgabeln nicht verzogen und angelaufen sein. Ausbrüche an den Zahnflanken ind auch nicht so der Brüller, kleine Oberflächenfehler sind dem Härteprozess geschuldet und kann man grad noch so verschmerzen.


Was ist den "Passungsrost"

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Stephan » 6. Juli 2014 20:34

zweitaktkombinat hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Soweit sieht das alles gut aus, wichtigsind die Hinterschneidungen und die Eckenradien der Gang-/Zahnräder. Diese müssen in Ordnung sein, glaube 2-3° haben. Weiterhin sollte kein Passungsrost auf den Gleitlagerflächen der Räder auftreten und die Schaltgabeln nicht verzogen und angelaufen sein. Ausbrüche an den Zahnflanken ind auch nicht so der Brüller, kleine Oberflächenfehler sind dem Härteprozess geschuldet und kann man grad noch so verschmerzen.


Was ist den "Passungsrost"


Google mal, da wird es erklärt. Wenn zwei Teile auf einander gleiten und hier eine Oxidschicht entstehen kann, kann es zu passungsrost kommen. Erkennen kann man es an Verfärbungen der Gelitflächen bis hin zu schon spürbaren Ablagerungen, ich kann kann das schwer erklären.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6978
Themen: 264
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Juli 2014 20:39

Stephan hat geschrieben:
zweitaktkombinat hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Soweit sieht das alles gut aus, wichtigsind die Hinterschneidungen und die Eckenradien der Gang-/Zahnräder. Diese müssen in Ordnung sein, glaube 2-3° haben. Weiterhin sollte kein Passungsrost auf den Gleitlagerflächen der Räder auftreten und die Schaltgabeln nicht verzogen und angelaufen sein. Ausbrüche an den Zahnflanken ind auch nicht so der Brüller, kleine Oberflächenfehler sind dem Härteprozess geschuldet und kann man grad noch so verschmerzen.


Was ist den "Passungsrost"


Google mal, da wird es erklärt. Wenn zwei Teile auf einander gleiten und hier eine Oxidschicht entstehen kann, kann es zu passungsrost kommen. Erkennen kann man es an Verfärbungen der Gelitflächen bis hin zu schon spürbaren Ablagerungen, ich kann kann das schwer erklären.


Danke, ich schau mal

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon mz ritchy » 7. Juli 2014 16:09

Stephan hat geschrieben:wichtig sind die Hinterschneidungen und die Eckenradien der Gang-/Zahnräder. Diese müssen in Ordnung sein, glaube 2-3° haben.


Die Geländesportgetriebe haben 5°

Fuhrpark: MZ GE 250/1985
mz ritchy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 56
Themen: 7
Registriert: 18. Juli 2009 10:59

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon zweitaktkombinat » 7. Juli 2014 16:33

So hab ich das auch in den Unterlagen gelesen.

Was sagt Ihr denn nun zum Getriebe?

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon ertz » 7. Juli 2014 17:00

Hallo,
auf den ersten Blick sieht es nahezu Neuwertig aus oder ?
Deine Fotos sind nicht soooo aussagefähig.

Schau Dir einfach die Kanten an, die ich in Deinen Fotos markiert habe, dazu in Pfeilrichtung anschauen ob die Kanten zu sehr abgerundet ( weg-genischelt ;-) sind )
Getriebe oben li nach re 9.jpg

Getriebe oben li nach re 5.jpg


Vielleicht kann ja mal jemand 2 Fotos einstellen von brauchbar und unbrauchbar beim selben Getrieberad.
Bye
ertz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 843
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Klaus P. » 7. Juli 2014 18:44

Eine Klaue im Bild, letztes Gangrad vor den Schaltgabeln, sieht auch etwas angegriffen aus.

Die Kreise im oberen Bild zeigen abgeschlagene Kanten der Klauen, die Härteschicht ist weg,
die 5°Hinterschneidung auch, auf die es ankommt.
Das kannst du mit einem (Werkzeugmacher-) Winkel oder ähnlichem überprüfen.
Weiter ist die Eingriffsrichtung zu beachten die ist wichtiger als die andere Seite.
Der 2. - 4. Gang werden auf Grund der Häufigkeit des Einsatzes mehr geschädigt sein als die beiden anderen.

Dazu kommt die Beurteilung der Radialspiels der Laufbuchsen.

Hat der gezeigte Zahn vom Festrad der Antriebswelle einen Ausbruch ?
Oder täuscht das Bild.

Eine Ferndiagnose wird nicht seriös sein, zur Beurteilung muß man die Teile in der Hand haben, dazu die Erfahrung.

Meine Einschätzung dazu.

Meine Bilder von der SD - Karte eingespeist kann ich vergrößern, wieso nicht deine ?

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8331
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon ertz » 7. Juli 2014 19:25

Klaus P. hat geschrieben:Meine Bilder von der SD - Karte eingespeist kann ich vergrößern, wieso nicht deine ?

... weil Deine geknipsten Bilder unverkleinert auf der SD-Karte viel größer sind und so nicht in das Forum passen, deshalb werden Bilder vor dem Hochladen ins Forum verkleinert.

Ich sage auch: das muss sich einer vor Ort anschauen, aber bis jetzt sehe ich nur "Schäden", die nur wenige zehntel-mm groß sind und nicht 1/3 der Hinterschneidung (5 Grad Winkel) betreffen.
Als alternative must Du mal Makro-Fotos aus der Blickrichtung meiner Pfeile machen...

Wie Klaus schon meinte, auf die Drehrichtung kommt es an, nur 1 Flanke ist richtig wichtig.

Komisch... das Lorchen sich hier kpl raus hält, auch Christoph wäre mal gut, die sicherlich haben beide genug Anschauungsmaterial wo Zustände beschrieben werden könnten....

Siehe auch:
viewtopic.php?f=4&t=63654&p=1159188&hilit=Hinterschneidung#p1159160
viewtopic.php?f=4&t=63566&p=1157001&hilit=Hinterschneidung#p1156879
Bye
ertz.
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 843
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Klaus P. » 7. Juli 2014 19:40

Die Interpretation für nicht mit dem Problem so bekannten, wird schon schwierig sein.

M. M. nach sind abgebrochene Klauenkanten nicht mehr zu gebrauchen.
Die Härtetiefe ist ja auch nur einige /10 mm tief.

Klar wird hier auf den Messias gewartet. :lach:

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8331
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Christof » 9. Juli 2014 19:12

Schalt- und Gangrad für den 2.Gang sehen an den Kanten schon etwas ausgelutscht aus. Bei einem Serien-5-Gänger würde ich die ersetzen. Allerdings hast du mit 5° statt 3° hier mehr Hinterschnitt. Ich würde versuchen gut Gebruachte oder Neue zu organisieren. Wenn nichts geht dann würde ich sie aber auch wieder einbauen. So schlimm ist es nicht.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon K-Wagenfahrer » 9. Juli 2014 19:16

Kann man die Hinterschneidungen von 3 auf 5 Grad ändern lassen?

Geht technisch sowas?

Fuhrpark: MZ ETS 250 EZ 1973
MZ ETS 250/G EZ 1970
MZ ES 125 G Kleinserie EZ 1966
Maico GS 250 EZ 1977
Maico GME 250 EZ 1985
DKW KM 200 EZ 1935
Simson S 51 Elektronik EZ 1986
Simson S51 B mit Beinschutzschilder ;-) EZ 1987
VW Passat 3C Variant EZ 2010
VW T5 Transporter TDi DPF EZ 2007

Ach ja, einen 64er K-Wagen mit 8" Reifen.
K-Wagenfahrer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257
Themen: 29
Bilder: 1
Registriert: 1. November 2006 21:16
Wohnort: Chemnitz
Alter: 45

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Christof » 9. Juli 2014 19:19

Kann man. Man kann sie auch bei 5° nachschleifen, muss aber eben entweder nachhärten ( z.B. Nitrieren) oder darf nicht viel nachschleifen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Klaus P. » 9. Juli 2014 19:38

@ K-Wagenfahrer,

z. B.mit einer Universalwerkzeugschleifmaschine.
Kein Hexenwerk für den, der eine bedienen kann und 100% genau.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8331
Themen: 63
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Stephan » 9. Juli 2014 19:39

Christof hat geschrieben:Kann man. Man kann sie auch bei 5° nachschleifen, muss aber eben entweder nachhärten ( z.B. Nitrieren) oder darf nicht viel nachschleifen.


Welches Härteverfahren hat MZ eigentlich angewendet? Da gibt es ja die unterschiedlichsten Verfahren.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6978
Themen: 264
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon Christof » 9. Juli 2014 19:44

Stephan hat geschrieben:Welches Härteverfahren hat MZ eigentlich angewendet? Da gibt es ja die unterschiedlichsten Verfahren.


Puhh.. Da muss ich mal nachlesen. Auf jeden Fall mussten man aufkohlen, weil die Räder meist aus 16MnCr4 sind.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8701
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: MZ ETS 250/1 G Motor - Regeneration - Zustand Getriebe ?

Beitragvon zweitaktkombinat » 9. Juli 2014 19:49

Ich liefer noch einmal von den beiden Detailbilder nach.

ber vielen dank für die Hilfe und Infos!

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4953
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 39

Nächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hendrik_aus_e, Lausi, Simson-Oli und 9 Gäste