Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon ETZetto » 6. Oktober 2015 15:52

Die ES 250/1 hat ja diesen Ansaugstutzen aus Metall, zum Vergaser hin geschlitzt und eine Schelle drumrum. Ich bekomme den mit der Schelle am Vergaser nicht fest. Er scheint von vornherein zu groß zu sein. Soweit kann man ihn nicht zusammenziehen. Gibt es da etwa verschiedene Größen? Das kann ich garnicht glauben. :gruebel:
Vergaser und Stutzen stammen von derselben Maschine, die in ziemlich gutem originalem Zustand ist. Mir fällt das jetzt grade beim Zusammenbauen auf. So geht das jedenfalls nicht ,ist nicht dicht zu bekommen, opasst einfach nicht.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1987,
ES 175/2 Bj. 1968,
ETZ 250 Bj. 1983,
Baghira Black Panther Bj. 1999,
Restaurationsobjekt: ES 175 Bj. 1961
ETZetto

Benutzeravatar
 
Beiträge: 447
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 10. September 2006 16:08
Wohnort: Apolda
Alter: 52

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon der janne » 6. Oktober 2015 16:14

Bilder?
Und nein...ist nur rund hinten...der Vergaser wird geklemmt.
Wer weiß was du da für Teile hast...deshalb Bilder her.

-- Hinzugefügt: 6/10/2015, 17:15 --

Oder meinst du den zum Luftfilter hin?
Die sind unterschiedlich von /0 und /1
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014-2021 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 1958 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ;Yamaha 3CX Bj. 91; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann '81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 '86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 '55;2xPannonia TLT '56; Pannonia TLT 250 '57,5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8827
Artikel: 1
Themen: 133
Bilder: 50
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 40

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon totti3000 » 6. Oktober 2015 17:23

Hallo,
denke mal es sich um den Stutzen zum Luftfilter handelt. Das Problem hatte ich auch. Ließ sich mit der Schelle nicht mehr festziehen.
Musste leider einen neuen holen, war wahrscheinlich nicht der Originale.

Fuhrpark: ES 250/1 Baujahr 1965, Simson S51 B 2-4 Baujahr 1983, Trabant 601 Baujahr 1987
totti3000

 
Beiträge: 274
Themen: 8
Bilder: 8
Registriert: 3. September 2013 19:23
Alter: 60

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon Paule56 » 6. Oktober 2015 17:30

Ja Kagge
Ich liege daneben......
Der TE hat Muell erzaehlt
Zuletzt geändert von Paule56 am 6. Oktober 2015 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4755
Themen: 28
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 10:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 66

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon ETZetto » 6. Oktober 2015 20:13

Zunächst herzlichen Dank für die bisherigen Antworten. Ich meine den Stutzen vom Luftberuhigungskasten zum Vergaser. Ich gehe jetzt mal messen...

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1987,
ES 175/2 Bj. 1968,
ETZ 250 Bj. 1983,
Baghira Black Panther Bj. 1999,
Restaurationsobjekt: ES 175 Bj. 1961
ETZetto

Benutzeravatar
 
Beiträge: 447
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 10. September 2006 16:08
Wohnort: Apolda
Alter: 52

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon es-heizer » 6. Oktober 2015 20:20

Wenn er mit nur wenig Luft draufpasst, dann ist es schon der Richtige gewesen.
Ja , wie ich sprach, in der Vergangenheit :( .
Die Dinger werden mit der Zeit weichgeklopft von den Vibrationen. Als erstes gibt die Spannschelle auf und dann meist die Schraube. Ist da erst mal alles verbogen, helfen manchmal noch Unterlegscheiben unter dem Schraubenkopf und der Mutter um die Schelle noch ein letztes Mal zu spannen.
Naja und dann gehts dir wie vielen von uns, dann is einfach alles an dem Teil ausgeleiert, inklusive geschlitztes Rohr, da hilft dann leider nur ein Neues :oops:
Gruß Rolf

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!


Rundlampe Nr.109
Bild
Wissenswertes für die Rundlampe Bild Federn Zylinderköpfe Tankembleme

Fuhrpark: ES 250/1 Gespann(angemeldet), TS 250/1 solo(angemeldet), Simson Star,
Nicht fahrbereit: MZ ETS 250 in Rot Kpl. naked, MZ ETS 250 in Gelb m. Verkleidung , MZ ES 250/0 kpl. in Teilen, MZ ES 300 Kpl. in Teilen, Simson SR2E Kpl.
es-heizer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1343
Themen: 20
Bilder: 1
Registriert: 1. Januar 2009 18:19
Wohnort: Dresden
Alter: 55

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon ETZetto » 6. Oktober 2015 20:39

Also: Diese beiden Anschlüsse passen nicht zusammen: Stutzen vom Luftberuhigungskasten zum Vergaser: Innendurchmesser Vergaserseite: 45,1 mm und Vergaser Ansaugseite: Außendurchmesser 44,75 mm. Das siht mir aber alles sehr original aus.
Es ist der 28,5 Vergaser. Wenn der Ansaugstutzen ausgeleiert sein sollte, wo gibt es einen neuen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1987,
ES 175/2 Bj. 1968,
ETZ 250 Bj. 1983,
Baghira Black Panther Bj. 1999,
Restaurationsobjekt: ES 175 Bj. 1961
ETZetto

Benutzeravatar
 
Beiträge: 447
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 10. September 2006 16:08
Wohnort: Apolda
Alter: 52

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon es-heizer » 6. Oktober 2015 20:56

Das ist schon der Richtige "gewesen" :wink: Rund 3 Zehntel Spiel sind einfach nur das Ergebnis von "ausgeleiert".
Als Erstes versuch mal die Stützlasche auf der Seite der Mutter wieder nach innen zu biegen , damit die wieder ihrer Funktion gerecht wird. Sonst ziehst du nur mit den Schrauben ein Langloch in die Lasche. Dann mach unter Schraube und Mutter eine U-Scheibe um die Lasche nicht noch weiter durchzubiegen und sie damit zu stützen.
Versuchs danach noch mal mit festziehen. Wirds dann immer noch noch nix hilft leider nur ne Neue.
Meist nur vom Oldiemarkt. Am besten Vergaser mitnehmen und testen.
Was vorrübergehend auch geht, such dir einen Betrieb in deiner Nähe, der Werkzeugbau macht. Die haben Beilagebleche im Hundertstel bis Zehntel-mm Bereich. Das kann man mit etwas Geschick dort einsetzen und so das Spiel ausgleichen. :ja:
Gruß Rolf

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!


Rundlampe Nr.109
Bild
Wissenswertes für die Rundlampe Bild Federn Zylinderköpfe Tankembleme

Fuhrpark: ES 250/1 Gespann(angemeldet), TS 250/1 solo(angemeldet), Simson Star,
Nicht fahrbereit: MZ ETS 250 in Rot Kpl. naked, MZ ETS 250 in Gelb m. Verkleidung , MZ ES 250/0 kpl. in Teilen, MZ ES 300 Kpl. in Teilen, Simson SR2E Kpl.
es-heizer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1343
Themen: 20
Bilder: 1
Registriert: 1. Januar 2009 18:19
Wohnort: Dresden
Alter: 55

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon ETZetto » 7. Oktober 2015 15:46

Ich werde die Schelle so zurechtmachen, dass sie maximale Wirkung zeigt. Auch der Tip mit den Unterlegscheiben ist gut. Ich glaube aber nicht, dass die Schelle in der Lage ist, diesen blöden Klapperstutzen zusammenzuziehen. :evil:
Danke für die Antworten. Ich werde über den Fortgang der Dinge berichten... :)

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1987,
ES 175/2 Bj. 1968,
ETZ 250 Bj. 1983,
Baghira Black Panther Bj. 1999,
Restaurationsobjekt: ES 175 Bj. 1961
ETZetto

Benutzeravatar
 
Beiträge: 447
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 10. September 2006 16:08
Wohnort: Apolda
Alter: 52

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon tippi » 5. August 2022 12:01

... und?
Mein bisher erworbenen Nachbauten sind für die Tonne, da in NEU schon viel zu groß und nicht fixierbar.

Fuhrpark: MZ ...
tippi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3292
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 09:24
Wohnort: Dresden
Alter: 46

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon postkutscher » 5. August 2022 12:20

Hallo,

bei den üblichen verdächtigen suchen. Gabor, Güsi, Haase.

Zum Beispiel hier
https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 6/c/_/_/?_

MfG Detlef
BildMitglied Nr. 093 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Schöne Grüße aus der Lausitz

Fuhrpark: MZ ES 250/0 Gespann mit Stoye Elastik BJ 1961, Pan Europan ST 1100 BJ 2002, MZ TS 250/1 Gespann
postkutscher

Benutzeravatar
 
Beiträge: 88
Themen: 4
Registriert: 11. April 2013 12:38
Wohnort: Drauke

Re: Ansaugstutzen ES 250/1 zu groß?

Beitragvon ea2873 » 5. August 2022 16:38

Leukoplast? da unter der Schelle sieht man es nicht, wäre einen Versuch wert.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7243
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hiha und 12 Gäste