Nachbauschrott

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Nachbauschrott

Beitragvon P-J » 7. Juli 2018 08:53

chrott hat geschrieben:Ich habe letztens einen Felgenring bestellt. Ich weiß nicht von welchem Hersteller der war. Die Qualität war mieserabel.


Ich muss jetzt 2 Stk bestellen, alle Händler, Wirklich alle können oder wollen keinen Hersteller benennen. Man kann nicht unterscheiden obs nu ne gescheite Felge ist oder Schrott, Preise vareiren zwischen knapp 30 und 100€ aber da mir sogar der Händler der 100€ Felge nicht zum Hersteller sagen will seh ich keinen Grund nicht die 30€ Felgen zu kaufen den vermutlich ist das die gleiche wie die teureren.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11949
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Nachbauschrott

Beitragvon koschy » 9. Juli 2018 21:27

Türken-Hupe 12V für MZ. Nach drei Wochen ist sie abgefallen. Die Metallhalterung ist einfach durchgebrochen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Themen: 45
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon TS Jens » 10. Juli 2018 08:51

Hallo

Hupen und ähnliches würde ich von einem Autoschrottplatz holen. Gerade am Wochenende gesehen Kettenspanner für Simson Nachbau, das Gewinde muß eine Festigkeit von 4,8 oder weniger haben. :roll: :roll: :roll: :|

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1516
Themen: 28
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 17:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 10. Juli 2018 10:11

koschy hat geschrieben:Türken-Hupe 12V für MZ. Nach drei Wochen ist sie abgefallen. Die Metallhalterung ist einfach durchgebrochen.


Bei wem gekauft den Schrott?

TS Jens hat geschrieben:
Gerade am Wochenende gesehen Kettenspanner für Simson Nachbau, das Gewinde muß eine Festigkeit von 4,8 oder weniger haben. :roll: :roll: :roll: :|


Auch hier - wo gesehen, wer verkauft es? Woraus schlussfolgerst du die schlechte Qualtität? Selbst in der Hand gehabt/verwendet?
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14079
Artikel: 1
Themen: 193
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Harlekin » 10. Juli 2018 13:21

Die kettenspanner kannst du ja normal fast mit der Hand drehen

Da reicht das Butter metall

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 739
Themen: 15
Registriert: 16. Juli 2013 12:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 34

Re: Nachbauschrott

Beitragvon koschy » 12. Juli 2018 21:36

flotter 3er hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:Türken-Hupe 12V für MZ. Nach drei Wochen ist sie abgefallen. Die Metallhalterung ist einfach durchgebrochen.


Bei wem gekauft den Schrott?


In Istanbul bei dem Kanuni- "Nachfolger "
Hab ja da vor paar Wochen mal vorbeigeschaut. Das Zeug wird aber auch online angeboten.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Themen: 45
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 12. Juli 2018 22:59

koschy hat geschrieben:
flotter 3er hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:Türken-Hupe 12V für MZ. Nach drei Wochen ist sie abgefallen. Die Metallhalterung ist einfach durchgebrochen.


Bei wem gekauft den Schrott?


In Istanbul bei dem Kanuni- "Nachfolger "
Hab ja da vor paar Wochen mal vorbeigeschaut. Das Zeug wird aber auch online angeboten.


Für das einlagige Federblech braucht man nicht bis nach Istanbul, Tante und Prolo kann das auch.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8747
Themen: 77
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Nachbauschrott

Beitragvon koschy » 13. Juli 2018 08:38

Klaus P. hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:
flotter 3er hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:Türken-Hupe 12V für MZ. Nach drei Wochen ist sie abgefallen. Die Metallhalterung ist einfach durchgebrochen.


Bei wem gekauft den Schrott?


In Istanbul bei dem Kanuni- "Nachfolger "
Hab ja da vor paar Wochen mal vorbeigeschaut. Das Zeug wird aber auch online angeboten.


Für das einlagige Federblech braucht man nicht bis nach Istanbul, Tante und Prolo kann das auch.


Ich war ja ohnehin da. Wegen einer Hupe fahre ich ganz sicher nicht nach Istanbul:-)
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Themen: 45
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 13. Juli 2018 09:50

Du weißt aber schon wie ich das meinte.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8747
Themen: 77
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Vögelchen » 13. Juli 2018 11:10

bolzen sb sattel.jpg


Hi ich habe heute neue Bolzen für den Bremssattel gekauft. Leider passen diese nicht rein. Der Absatz Richtung Rad ist nicht weit genug abgesetzt. Die Plastekappe passt so nicht und die Feder auch nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 271
Themen: 8
Registriert: 6. Juli 2017 13:07
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Stephan » 13. Juli 2018 12:07

Vögelchen hat geschrieben:
bolzen sb sattel.jpg


Hi ich habe heute neue Bolzen für den Bremssattel gekauft. Leider passen diese nicht rein. Der Absatz Richtung Rad ist nicht weit genug abgesetzt. Die Plastekappe passt so nicht und die Feder auch nicht.


WO Gekauft?

Es sollte mal so langsam jdem Teilehöcckerer bekannt sein, dass die MZA-Führungsstifte die letzte Ausführung ab Modell 91 sind und nicht mit den alten Sätteln kompatibel montiert werden können.

Kein Schrott also, sondern schlampiger Händler oder nicht aufgepasst beim bestellen?
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7037
Themen: 265
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Alter: 32

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 13. Juli 2018 12:49

Ich habe die "richtigen" Bolzen mal fertigen lassen...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4611
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Hilape » 31. Juli 2018 18:57

Hallo das Kettenrad meiner TS250 hat ziemlich großes Spiel trotz neuen Lagers SKF 6204 C3!

Welches Lager soll eigentlich sereinmäßig verbaut werden? CN?

Das Lager war in einer Tüte mit der Aufrschrift SKF Bulgaria, sind das Nachbauten?

Fuhrpark: MZ ETS 250 G Replika im Aufbau
Hilape

 
Beiträge: 87
Themen: 7
Registriert: 4. Oktober 2016 16:46
Wohnort: Wald-Michelbach

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 31. Juli 2018 20:03

SKF ist ein Premiumhersteller, der in vielen Ländern produziert.
6204 ist richtig C3 = Lagerluft, kann - braucht aber nicht.

Da wäre ich mit der Deklaration Nachbauschrott eher vorsichtig.

Wo gekauft und ein Foto der Lagerpackung wäre gut.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8747
Themen: 77
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 31. Juli 2018 20:10

Und ist das Kettenrad Nachfertigung oder Original ?
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4611
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Hilape » 31. Juli 2018 20:19

Das ist mir bewusst, von Nachbauschrott habe ich nicht geredet.

C3 ist erhöhte Lagerluft, CN normale, was wird den von MZ vorgeschrieben? Im Handbuch hatte ich dazu nichts gefunden.

Verwundert hat mich vor allem, dass das Origniale DDR Lager weniger Spiel hatte als das Neue.

Gekauft bei EBay kugellager-handloser, Bild habe ich jetzt leider keins.

Kettenrad original, Lager sitzt fest im Kettenrad und fest auf der Welle.

Fuhrpark: MZ ETS 250 G Replika im Aufbau
Hilape

 
Beiträge: 87
Themen: 7
Registriert: 4. Oktober 2016 16:46
Wohnort: Wald-Michelbach

Re: Nachbauschrott

Beitragvon samyb » 17. September 2018 18:02

Bild[/url]

Schubert-Zeug, ohne Verdrehschutz und kürzer als beim Original, auf einer ETZ 251 eingebaut

Gibt es brauchbare Alternativen?

Fuhrpark: MZ ETZ 125/1986
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 360
Themen: 67
Bilder: 28
Registriert: 10. Januar 2017 19:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 53

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Treibstoff » 17. September 2018 18:25

Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 895
Themen: 23
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: Nachbauschrott

Beitragvon samyb » 17. September 2018 18:27

Treibstoff hat geschrieben:@ samyb:

Siehe z. B. hier.



1000x Dank, im Namen des Kollegen!

Fuhrpark: MZ ETZ 125/1986
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 360
Themen: 67
Bilder: 28
Registriert: 10. Januar 2017 19:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 53

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Rallye Olaf » 26. Januar 2019 19:14

Es geht weiter.
Teile für die Rundlampe /1
Handbremszug bei MMM / Milz in Dresden gekauft
Gesamtlänge 1050 Hülle 930
ES 175 141.jpg

ES 175 142.jpg


Bei anderen Händlern sind sie
1150x980 oder 1010x890
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 854
Themen: 31
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 17:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 26. Januar 2019 20:01

1150x978 ist Original
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4611
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Rallye Olaf » 27. Januar 2019 10:35

Danke Güsi

Ich hab mir mal die 6 Seiten durchgelesen und dachte ich hatte mein Nachbau RüLi schon gezeigt.
Aber dem ist nicht so.
Also nun jetzt

Nachbau RüLi vor 5 Jahren für 45€ gekauft und erst vor paar Wochen montiert.
Past echt Sche..... bis garnicht.
Aber mit bissel Biegen und ab schneiden geht es jetzt
ES 175 82.jpg

ES 175 83.jpg


-- Hinzugefügt: 27. Januar 2019 09:50 --

Und meinen Beitrag mit dem fehlerhaften Gasderhgriff :!: :?:
viewtopic.php?f=51&t=83934
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 854
Themen: 31
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 17:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon holdo71 » 7. Februar 2019 17:23

Hallo Foristi,
habe letztens einen verchromten Vorderradkotflügel für meine ETZ 250 bei AKF geoordert. Die Verchromung war bei der ersten Lieferung so schlecht, das sie großflächig abplatzte. Also Teil zurück und Neulieferung. Beim anziehen der Schrauben platzte dann wieder der Chrom ab. Außerdem war die Passform so schlecht, das beim starken einfedern der Telegabel der Krümmer an den Kotflügel stieß. Egal wie eingebaut.

Einzig erfreulich war, die Rückgabe verlief ohne Probleme.

Grüße
Holger

Fuhrpark: ETZ 250/1983
holdo71

 
Beiträge: 24
Themen: 6
Registriert: 6. Juli 2018 15:00
Wohnort: Hundeluft
Alter: 47

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 26. März 2019 11:58

Könnten wir bitte beim Thema bleiben? Das ist eindeutig auf die Dokumentation (!) von mangelhaften Bauteilen ausgelegt. Hier haben weder Ebaylinks, Verkaufsofferten, globales Händlerbashing ohne konkrete Angaben oder Diskussionen über bestimmte Teile was zu suchen. Dafür gibt es jeweils passende Rubriken!
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14079
Artikel: 1
Themen: 193
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: Nachbauschrott

Beitragvon 990sm-r » 13. April 2019 22:34

Ich hab einen ganz besonderen Nachbau Vergaser bekommen. Form ist ein 30N2, aber völlig überrascht war ich vom Schwimmernadelventil und vom Simson-Schwimmer. Ob Schrott oder nicht, muss erst ausprobiert werden. Oder fährt jemand schon mit dem Vergaser?
thumbnail_IMG_20190413_112441.jpg

thumbnail_IMG_20190413_112122.jpg

thumbnail_IMG_20190413_112247.jpg

thumbnail_IMG_20190413_112221.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 719
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Nachbauschrott

Beitragvon seife » 14. April 2019 11:55

Die Schwimmernadelventilnadel sieht aus wie die Schwester der Nadel in meinen GS500E-Vergasern (Mikuni BST-33SS)
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001
NT700V Deauville EZ.2005, Yamaha Tricity 125 EZ.2017
seife

 
Beiträge: 1014
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 09:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Jena MZ TS » 14. April 2019 17:27

Guesi hat geschrieben:Die Dinger waren alle mit der Hand geschweißt. Leider sieht man die Qualität der Schweißnaht nicht von außen.
Wenn mal sowas vorkam, dann wurden die Auspuffe ohne Probleme umgetauscht.

Da die jetzt ausverkauft sind wird es dieses Problem nicht mehr geben ......

Ich hab noch ein paar zurückgehalten eben für solche Fälle...

Es wurden ca. 600 Stück verkauft, Reklamationen waren ca. 2-5 %.

Die rekla quote ist jetzt nicht so schlecht. Muss ich sagen 🤔

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - nur noch TÜV machen
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1541
Themen: 35
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 35

Re: Nachbauschrott

Beitragvon walnussbaer » 20. April 2019 14:31

Kupplungsbeläge von Zeitmaschinenshop gehen einfach nicht über den Mitnehmer. Sind einfach unsauber bzw. falsch gelasert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES-250/1
walnussbaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Themen: 5
Registriert: 19. März 2008 23:09
Wohnort: Langerwisch
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon 990sm-r » 20. April 2019 15:06

Na dann mess doch gleich noch die Stärke der Beläge. Meistens sind die zu dick und die Kupplung lässt sich nicht mehr betätigen. Glaube das waren 3mm maximale Dicke.

mfg

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 719
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Nachbauschrott

Beitragvon walnussbaer » 20. April 2019 16:45

Ja, danke für den Hinweis, das hatte Karsten mit schon mal gesagt und es hat sich auch bewahrheitet. 3,2 - 3,3 mm dick. Also alles Kernschrott, so alles in allem gesehen.

Fuhrpark: ES-250/1
walnussbaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Themen: 5
Registriert: 19. März 2008 23:09
Wohnort: Langerwisch
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon daniel_f » 20. April 2019 21:28

walnussbaer hat geschrieben:Kupplungsbeläge von Zeitmaschinenshop gehen einfach nicht über den Mitnehmer. Sind einfach unsauber bzw. falsch gelasert.


Das Problem ist schon länger bekannt und mittlerweile gibt es bei den guten Händlern passende Beläge. Gab hier mal nen Thread zum Thema unterschiedliche Belagstärken und Paßgenauigkeit.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1940
Themen: 32
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 11:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 34

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 26. April 2019 19:12

Nochmal aus gegebenem Anlass - hier ist und bleibt ein Technikthema - ohne Geschwafel und schwadronieren über "einmal stoßen und drin ist er" oder ähnlicher Verbalinkontinenz! Dafür gibt es Smalltalk.
Das Kettenschlauchzeugs habe ich gelöscht, weil anscheinend doch kein Nachbauschrott - falls es anders sein sollte, gern hier nochmal posten.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14079
Artikel: 1
Themen: 193
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: Nachbauschrott

Beitragvon 990sm-r » 30. April 2019 20:52

Ich habe heute für mein 35er BVF Vergaser angefangen eine Nachbauvergaserwanne umzubauen. Dazu wollte ich die Wanne von einem 30N2-3 Nachbau-Vergaser ohne Hersteller Kennzeichnung verwenden (stammt aus Konvolut). Als ich die so in den Händen hielt kam mir die Bohrung für die Hauptdüse bisschen flacher vor. Wanne und Vergaser zusammengesteckt hat gepasst. Dann habe ich doch lieber nachgemessen und siehe da ungefähr 3mm flacher als die originale Bohrung. Bei zusammengeschraubten Vergaser bleibt ungefähr 0,2mm Luft zwischen Hauptdüse und Wanne. Wie soll da genug Benzin durchkommen. Da ist der nächste Kolbenklemmer schon im Preis des Vergasers enhalten. :x
thumbnail_IMG_20190430_200416.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 719
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: Nachbauschrott

Beitragvon rockebilly » 1. Mai 2019 16:00

Die Wahrscheinlichkeit das du ein Nachbau Berlinerteil bekommst das passt geht gegen null. Nadeln wo die die Länge und Steigung der Konen Wildwest sind. Düsenstöcke die insgesamt zu lange/kurz sind . Gewinde zu kurz zum einschrauben. Querbohrungen falsch gesetzt. Schwimmer zu klein weil von Simson eingesetzt.
Deine Wanne... usw und sofort.

Händler die schreiben ..*ORIGINAL*...gemeint ist wie Original^^....😂

MZA und FEZ lässt grüßen....

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1547
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 22:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Nachbauschrott

Beitragvon walnussbaer » 1. Mai 2019 17:07

Zündschlossabdeckung ES 250/1 von DDR-Motorrad. Passt ohne zusätzliches Biegen nicht. Biegt man es aber an den Rändern runter, passen die Schraubenköpfe der Zündschlossbefestigung nicht mehr runter. Die muss man dann abschleifen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES-250/1
walnussbaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Themen: 5
Registriert: 19. März 2008 23:09
Wohnort: Langerwisch
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon wuwuwu » 2. Mai 2019 21:39

Bevor du weiter experimentierst: Schau mal nach, ob der Zündschlüssel paßt. Bei mir war die Abdeckung zu hoch. War ein Nachbau, kann aber den Lieferanten bzw. Hersteller nicht nennen (Teilemarkt)
Rundlampenschweinchenliebhaber Nr. 112
Bild

Fuhrpark: ES125 Bj.67, ES250/2 Bj.68, ES250/1 Bj.63
wuwuwu

Benutzeravatar
 
Beiträge: 213
Themen: 8
Registriert: 23. Februar 2014 12:20

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Ron205 » 15. Mai 2019 18:27

So leider wieder einmal Nachbaumüll.

Habe 2 Krümmer gekauft für TS250/1 und das bei 2 verschieden Händlern. Kultmop. und Ost2R.! Beide passen absolut nicht! Bild im Anhang.
Der TS250 Krümmer muss noch leicht nach rechts gebogen sein, die Nachbaukrümmer sind nur einfach gebogen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz TS150 / 1985

Mz TS250 / ????
Ron205

 
Beiträge: 21
Themen: 2
Registriert: 2. November 2018 15:32
Wohnort: Grünhain-Beierfeld
Alter: 40

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Peter » 15. Mai 2019 22:03

Ist bei der ETZ auch nicht viel anders. Erst ein Edelstahlkrümmer aus der Bucht passte perfekt.

Fuhrpark: ETZ 250/Baujahr 1982
Peter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 306
Themen: 15
Bilder: 9
Registriert: 16. Mai 2011 00:53
Wohnort: Berliner Umland

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Thulemann » 16. Mai 2019 09:23

IMG_20190502_1913224.jpg
RT-Lenkkopflager von DDRMoped. Sie sind 1,2mm höher als original. Bei zwei Stück wird der Abstand der Gabelbrücken 2,4mm größer. Ergebniss: die Lampenhalter klappern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nichts hält länger als ein Provisorium

Fuhrpark: MZ IFA RT 125/1 Baujahr 54, ein Auto hab ich auch, 'n Kombi, und 'n Fahrrad, und 'n Handwagen
Thulemann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Themen: 4
Bilder: 107
Registriert: 11. Dezember 2018 11:16
Wohnort: Jena
Alter: 46

Re: Nachbauschrott

Beitragvon daniel_f » 17. Mai 2019 21:42

Ron205 hat geschrieben:So leider wieder einmal Nachbaumüll.

Habe 2 Krümmer gekauft für TS250/1 und das bei 2 verschieden Händlern. Kultmop. und Ost2R.! Beide passen absolut nicht! Bild im Anhang.
Der TS250 Krümmer muss noch leicht nach rechts gebogen sein, die Nachbaukrümmer sind nur einfach gebogen!


Die Krümmer, die in einer Ebene exakt gerade sind, sind an der großen ES /1
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1940
Themen: 32
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 11:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 34

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Ron205 » 18. Mai 2019 18:27

Mhhh Habe jetzt 3 Krümmer gekauft bei verschiedenen Händlern und für die TS250/1 bestellt und jedesmal die geraden bekommen. Ich verstehe das jetzt auch nicht mehr. Vlt kann ja mal jemand der noch einen Originalen liegen hat, nachschauen wie dieser aussieht. Ich weiß nicht mehr weiter. 😟

Fuhrpark: Mz TS150 / 1985

Mz TS250 / ????
Ron205

 
Beiträge: 21
Themen: 2
Registriert: 2. November 2018 15:32
Wohnort: Grünhain-Beierfeld
Alter: 40

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Marco-42 » 21. Mai 2019 14:46

Jetzt hats mich auch getroffen mit Nachbauschrott.

Seitenständer von Ost2Rad, Artikelnummer 608 zum Preis von 27,50 €.

Der Bremshebel stößt an den Lagerbock, bremsen nicht mehr möglich. Die Brensstange schleift am Lagerbock und das Motorrad steht viel zu gerade. Eine Windböe reicht, um es umzuwerfen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 25
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 51

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 21. Mai 2019 14:54

Es ist schlecht zu sehen, aber der Bremshebel scheint sehr weit nach vorne versetzt zu sein. Normalerweise soll der Hebel im Verhältnis zur Bremsstange im 90 Grad winkel stehen..Bei betätigter Bremse...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4611
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 21. Mai 2019 15:00

Guesi hat geschrieben:Es ist schlecht zu sehen, aber der Bremshebel scheint sehr weit nach vorne versetzt zu sein. Normalerweise soll der Hebel im Verhältnis zur Bremsstange im 90 Grad winkel stehen..Bei betätigter Bremse...


Richtig. Abgesehen davon sieht es aus wie ein Seitenständer für ein 18er Rad, also ETZ 250.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14079
Artikel: 1
Themen: 193
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Kai2014 » 21. Mai 2019 15:02

Das ist ein ständer für die ETZ 250.
Die 150/251 haben kürzere.
Mit einer Feder würde ich nicht mehr kaufen, da Streiken die Blau Kittel.
Und Güsi hat recht, dein Hebel ist zu weit vorne.
Da das Motorrad noch ein DDR Kennzeichen hat, ist Durchreparieren angesagt.

-- Hinzugefügt: 21. Mai 2019 15:03 --

Das ist ein ständer für die ETZ 250.
Die 150/251 haben kürzere.
Mit einer Feder würde ich nicht mehr kaufen, da Streiken die Blau Kittel.
Und Güsi hat recht, dein Hebel ist zu weit vorne.
Da das Motorrad noch ein DDR Kennzeichen hat, ist Durchreparieren angesagt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1487
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Marco-42 » 21. Mai 2019 15:59

Mir wurde er als für die 150er passend verkauft. :gruebel:
Kann ich den Bremshebel auch andersrum setzen, damit die Zugstange nicht am Lagerbock schleift?
Und um wieviel cm müßte ich den Ständer kürzen?

Die Bremse mache ich gerade, da wird der Hebel auch neu eingestellt.

Zu DDR Zeiten gab es doch nur diese Ständer, warum meckern da die Graukittel?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 25
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 51

Re: Nachbauschrott

Beitragvon MRS76 » 21. Mai 2019 16:08

Die meckern wegen der Unfallgefahr. Vergisst man den Sst hoch zu machen, liegt man in der ersten Links auf der Nase.
Es müsste ein Schalter dran oder eine 2. Feder das er allein hochschnappt. Reiner Sicherheitsaspekt.
Wiederrum hab ich gehört, das original Teile bei Auslieferung nicht umgerüstet werden müssen.
Ich befragen dazu mal meinen Dekramann.

Fuhrpark: MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
12er Bandit Bj. 97 mutiert zur Reiseenduro
MRS76

 
Beiträge: 571
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 43

Re: Nachbauschrott

Beitragvon rausgucker » 21. Mai 2019 16:10

Weil er sich nicht selbsttätig einklappt. ABER: Nicht jeder Graukittel meckert. Es gibt auch welche, die lassen das als original durchgehen.

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1505
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 21. Mai 2019 16:12

Orginalität hin oder her. Es ist einfach hochgradig gefährlich...
Also warum nicht auf 2 Federn o.ä. umrüsten.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4611
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Marco-42 » 21. Mai 2019 17:29

Ich hatte noch nie einen selbsthochklappenden Seitenständer, da ist das hochklappen mit dem Fuß quasi ein Automatismus. Von daher sehe ich das jetzt nicht als Gefahr.

Inzwischen hab ich die Bremse gemacht und den Bremshebel so eingestellt, das die Stellschraube vollständig im Gewinde ist und das Rad gerade noch frei läuft.
Trotzdem rennt der Bremshebel bein vollen durchtreten gegen den Lagerbock. Ich denke mal, das der Ausstellwinkel nicht reicht. Die Zugstange liegt auch voll am Lagerbock an.
Das andersherum einbauen ist nicht möglich, da sich dann Zugstange und Haltestrebe gegenseitig behindern.

Dann ist mir aufgefallen, das der Lagerbock 2,6mm kürzer ist als die originale Abstandshülse. Dadurch zieht man ja die Schwinge auf Spannung. Ob der das so gut bekommt auf Dauer?

Der Ständer ist also unbrauchbar. Mal sehen, ob ihn Ost2Rad zurücknimmt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra G, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 25
Themen: 2
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Alter: 51

VorherigeNächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Krümmel, Ronnyausprag und 8 Gäste