Welches Baujahr bitte

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Welches Baujahr bitte

Beitragvon KGV » 3. Januar 2018 19:34

Wer kann mir sagen von welchem Baujahr der Motor ist ?

Bernd

-- Hinzugefügt: 3. Januar 2018 19:34 --

Danke im Voraus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 250
KGV
Ehemaliger

 
Beiträge: 25
Themen: 3
Registriert: 17. Dezember 2017 23:33
Wohnort: Mauersberg

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon P-J » 3. Januar 2018 19:43

TS250/1 Motor, nach 77.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10575
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon KGV » 3. Januar 2018 19:52

Dankeschön

Fuhrpark: MZ ES 250
KGV
Ehemaliger

 
Beiträge: 25
Themen: 3
Registriert: 17. Dezember 2017 23:33
Wohnort: Mauersberg

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon Lorchen » 3. Januar 2018 21:32

P-J hat geschrieben:TS250/1 Motor, nach 77.

Eben nicht! Das ist zwar offenbar ein 5Gang-Motor, aber die Nummernreihe ist die eines 4Gang TS-Motors. So liederlich, wie die gestempelt ist, ist die ursprüngliche Nummer abgeschliffen und was neues eingeschlagen worden. Die Fünfgänger haben 23xxxxx und 24xxxxx.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 29375
Artikel: 1
Themen: 204
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon Jena MZ TS » 3. Januar 2018 21:47

Jupp. Ich hab auf meinem Motor nix stehen . Da kann man jede beliebige Nummer rein hauen. Das kann hier auch der Fall gewesen sein.

Fuhrpark: Steffen


Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - nur noch TÜV machen
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1228
Themen: 33
Registriert: 13. Juli 2014 16:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon P-J » 4. Januar 2018 18:03

Lorchen hat geschrieben:Eben nicht! Das ist zwar offenbar ein 5Gang-Motor,


Dann ists immer noch ein 5 Gang und die gabs halt nur nach 77, Nummer hin oder her. Also entweder
Lorchen hat geschrieben:ist die ursprüngliche Nummer abgeschliffen und was neues eingeschlagen worden.
oder es ist der sagenumwogene "Forstmotor". :mrgreen: :lach:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10575
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon KGV » 4. Januar 2018 18:32

Kolbendurchmesser 69.46
Aber warum sollte man die Nummer rausschleifen ? Muss der Motor rechtlich eigentlich eine Motornummer haben ?

Bernd

Fuhrpark: MZ ES 250
KGV
Ehemaliger

 
Beiträge: 25
Themen: 3
Registriert: 17. Dezember 2017 23:33
Wohnort: Mauersberg

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon P-J » 4. Januar 2018 19:20

KGV hat geschrieben:Aber warum sollte man die Nummer rausschleifen ?


vielleicht um an einer Umtragung in den Papieren von 4 auf 5 Gang vorbeizukommen?

KGV hat geschrieben: Muss der Motor rechtlich eigentlich eine Motornummer haben ?
Gute Frage, ich weis es nicht. Eingetragen in den Papieren ist nix, der Tüv hat sich nie interesiert dafür, zumindest bei mir nicht.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10575
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon ertz » 4. Januar 2018 21:43

zu DDR-Zeiten war immer Motor- und Rahmernnummer in den Pappieren.

Nach Erichs-Zeiten interessierte nur noch die Fahrgestell (Rahmen) -Nummer.
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

Fuhrpark: momentan 4 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 789
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon Steven01 » 20. Januar 2018 20:01

Hallo
Ob 4 oder 5 Gang interessiert den Tüv nicht.

Fuhrpark: MZ ES 250 Bj. Juli 1961
Steven01

 
Beiträge: 10
Themen: 1
Registriert: 20. Januar 2018 11:13
Wohnort: Rostock

Re: Welches Baujahr bitte

Beitragvon ea2873 » 21. Januar 2018 10:41

Steven01 hat geschrieben:Hallo
Ob 4 oder 5 Gang interessiert den Tüv nicht.


ganz kann man das so nicht stehen lassen. Eigentlich würde es ihn interessieren, wenn er es denn wüsste. Nachdem die meisten TÜV Prüfer nicht wissen, welche Varianten es beim Getriebe gab, wird es nicht beanstandet.
Formal wäre es eintragungspflichtig, nachdem eine TS250 (/0) ab Werk nur mit dem 4 Gang ausgeliefert wurde und sich z.B. die Lärmemissioinen von 4 und 5 Gang Motor bei definierter Geschwindigkeit unterscheiden.
Ob im Fall eines Unfalles Probleme auf den Nutzer zukommen halte ich für eher unwahrscheinlich, da der Unfall ja nicht durch das Getriebe verursacht wurde.

Zurück zur Motornummer: als einzigen Grund eine andere Nr. einzuschlagen könnte ich mir den Motortausch zu DDR Zeiten vorstellen, da ja damals noch die Motornummer in die Papiere eingetragen war.

Weiterhin: Unkenntlichmachen eines gestohlenen Motor durch Entfernen der Motornummer (was aber bei modernen Untersuchungsmethoden nicht funktioniert)

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5072
Themen: 27
Bilder: 85
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tony-beloni und 4 Gäste