Aussetzer am Berg

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Aussetzer am Berg

Beitragvon AndyDO » 12. März 2018 12:15

Hallo MZ-Gemeinde,

bin relativ neu hier im Forum. Habe eine ES 250/1 , allerdings mit Motor ES 250/0, restauriert und auf die Straße gebracht. Das Forum hat durch mitlesen hier schon wertvolle Dienste geleistet.
Der Motor wurde komplett neu gemacht. Ich fahre eine 12 V Powerdynamo-Zündung. Sie hat Durchzug in allen Drehzahlbereichen, eigentlich halte ich die jetzige Vergasereinstellung des BVF Flachschiebers, Durchlass 27 mm, nicht für falsch.

Jetzt komnmt das Kuriose: Zur heimatlichen Garage muss ich eine sehr steile Straße hinauf , ich schätze mal 12-15 % Gefälle. An fast immer der gleichen Stelle bekommt sie irgendwie keinen Sprit und bockt.
Hat jemand schonmal ähnliches erlebt ? Vielleicht beeinflusst die starke Neigung den Schwimmer ? Tank und Benzinhahn kann ich als Übeltäter ausschließen, alles sauber .

Grüße aus Dortmund
AndyDO

Fuhrpark: MZ ES 250/1
AndyDO

 
Beiträge: 7
Themen: 1
Registriert: 19. September 2017 12:40

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon Gummi » 12. März 2018 12:38

Hi, sie wird stärker belastet und damit heiß?
Wie issn bei Vollgas, auch Aussetzer?
Schwimmer könnteste Prüfen, indem die Maschiene auf einer ähnlichen Neigung steht, dann müsste der Sprit aus dem Vergaser alle werden, wenn es am Schwimmer liegt.
Ich tipp immer mal auf die Hupe, meine hatte mal einen Masseschluss und bei hohen Drehzahlen fehlte denn Strom und die Kiste hat gebockt. Also mal abklemmen und den Berg hoch...Alternativ Zündung unsw.
Gr
Gummi

Fuhrpark: TS 150 1973
TS 150 1985
KTM 390
Gummi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 152
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 25. September 2017 18:45
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon AndyDO » 12. März 2018 14:03

Ich denke die Elektrik kann ich ausschließen, da sie unter Vollast sonst gut läuft. Es muss was sein, dass mit dem Vergaser und dem Neigungswinkel zu tun hat. Das mit dem Schwimmer prüfe ich.

Fuhrpark: MZ ES 250/1
AndyDO

 
Beiträge: 7
Themen: 1
Registriert: 19. September 2017 12:40

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon Schumi1 » 12. März 2018 15:00

15% Steigung is schon ne ganze Menge. Da könnte ich mir auch vorstellen das der Schwimmer in der Nebenkammer hängen bleibt.
Wenn es die Straße zuläßt könntest du es einfach mal probieren indem du bergauf fährst und dabei den Tupfer auf der Schwimmerkammer desöfteren betätigst.
Dieser macht ja nichts anderes als den Schwimmer leicht nach unten zu drücken. Bergab kann dir bei der ES solch ein Phänomen durchaus auch passieren, das liegt dann aber meist an der Tankform in Verbindung mit wenig Sprit im Tank. Da liegt dann der Benzinhahn trocken.
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6202
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 15:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 48

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon AndyDO » 12. März 2018 15:47

Das mit dem Tupfer ist eine gute Idee, das werde ich als erstes ausprobieren !

Fuhrpark: MZ ES 250/1
AndyDO

 
Beiträge: 7
Themen: 1
Registriert: 19. September 2017 12:40

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon schrauberschorsch » 12. März 2018 15:54

Wenn es am Spritpegel im Vergaser liegt, sollte sich das mit Schumis Tipp klären lassen. Alternativ kannst Du den Schwimmer auf der Nadel zum Testen auch etwas höher stellen. Es läuft dann mehr Sprit in die Schwimmerkammer bis der Schwimmer schließt. Tritt dann das Problem nicht mehr auf, weißt Du, dass aufgrund der Steigung der Motor am Hang irgendwann keinen Sprit mehr zieht aufgrund des "schrägen" Spritpegels in der Schwimmerkammer...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1833
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon mutschy » 12. März 2018 23:09

Isses denn so ein Unterschied bei den Seitenschwimmervergasern? Wurde deshalb auf Zentralschwimmer umgesattelt?

Müsste der Vergaser berghoch nich überlaufen? Sorry, aber ich habe vor etlichen Jahren das letzte Mal an nem Seitenschwimmervergaser geschraubt. Und der hing an nem Stationärmotor, der wiederum aufm Trollmotor (mit Gebläsekühlung) basierte :oops:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1995
Themen: 136
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 19:58
Wohnort: Werther
Alter: 41

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon kt1040 » 13. März 2018 06:19

Ich würde auch mal nachschauen, ob die Nebenkammer in Fahrtrichtung etwas nach hinten gedreht ist. Wenn dem so ist, dann wird das Spritniveau an der Düse auch absinken, wenn Du heftige Steigungen erklimmst. Ist genau dasselbe, wie die Maschine nach links gekippt, ohne dass die Fliehkräfte das ausgleichen.
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2443
Themen: 91
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 51
Skype: kt1040

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon AndyDO » 13. März 2018 11:55

Vielen Dank an alle ! Werde am Wochenende Eure Tipps beherzigen und dann berichten.

Fuhrpark: MZ ES 250/1
AndyDO

 
Beiträge: 7
Themen: 1
Registriert: 19. September 2017 12:40

Re: Aussetzer am Berg

Beitragvon bluelagune » 13. März 2018 13:34

Mess mal die Durchflussmenge des Benzins nach dem Schwimmerventil.

Grüße
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Themen: 76
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 37


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Exabot [Bot] und 7 Gäste