RZT 160 auf Saxon einstellen

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 5. Mai 2018 08:48

Hi!
Ich mache mal einen gesonderten Thread zu meinem Umbauthread auf, da mich das langsam echt Nerven kostet.
Istzustand:
Saxon 125 Bj97 mit Getrenntschmierung und RZT 160 ccm Satz
Bing 53/24/202, der aber dank 9er Schieber jetzt einem 201 entspricht. LLD 45, HD 118, Teillastnadel 2. Kerbe
ZZp bei 2,0mm vor OT, Zündkerze Elektrodenabstand 0,6mm
Vape-Nur Zündung
Stino-Auspuff, neuer Originalluftfiler
15er Ritzel

Problem:
Auf der Überführungsfahrt von Thüringen an den Bodensee lag der Verbrauch bei 5,6 l/100 km bei unakzeptablen 80 bis 90 km/h. Gut, ich bin halt Großteils 3/4 bis Vollgas gefahren, aber meine ETZ 250 hat sich auf der gleichen Strecke nur 4,9l /100 km gegeben bei höheren Geschwindigkeiten. Es gab zwar Gegenwind, aber selbst auf der Ebene habe ich nie 100 km/h erreicht. Leicht bergab geht sie dann bis 100km/h. Der 5. Gang ist aber genau genommen nicht fahrbar. Ich nudel die Kiste bis knapp 7000 U/min bei 90 km/h, schalte und kann nach 10 sek. grade wieder runterschalten, weil er null Kraft hat. Und das bei angeblichen 17PS? Never ever, echt enttäuschend!
Nach 260km hat er außerdem fast das ganze Öl (das teure Addinol Pole Position vollsysnthetisch) aus dem Vorratsbehälter vernichtet gehabt. Die Pumpeneinstellung sieht jetzt aber nicht so verkehrt aus. Vielleicht kommt sie nur mit den höheren Drehzahlen nicht zurecht, da sie ja über Kurbelwelle angetrieben wird und damit ja theoretisch auch mehr gefördert wird.
Bis in den 4. Gang ist es eigentlich ok. Oben raus ab ca. 6000 / Umin geht sie gefühlt noch mal ordentlich los. Mich irritiert nur die mangelnde Kraft im 5. Gang + fehlende Höchstgeschwindigkeit.
Ich habe jetzt testweise mal ne 120er HD reingehängt, mit der 118er konnte ich keine Beschleunigungszunahme bei Gasrücknahme feststellen. Vielleicht ist ja noch Luft nach oben. Mache heute mal noch ne Proberunde. Wenn ich mit der HD so weit hochgehe, muss ich dann vielleicht die Teillastnadel ne Kerbe höher hängen, weil sie sonst im Teillastbetrieb zu fett wird?

Danke und viele Grüße
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon TS-Jens » 5. Mai 2018 09:22

Mir scheint die 118er HD viel zu groß. Das ist die Serienbestückung vom 30er Bing. Und wenn der Öltank so schnell leergenuckelt ist, ist das auch nicht normal.

Ich würde mich an der originalen Bedüsung des Bing 53 orientieren und sie nur dezent vergrößern, auf eine 110 erstmal. Letztlich sind das nur 20 cm³ mehr, und ein mehr an Luft hast du auch nicht ;)
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Verlässt mich am Freitag!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Wartet auf den Umzug nach Wüstenrot
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7274
Artikel: 1
Themen: 92
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 5. Mai 2018 09:37

Hi!
110 hatte ich bereits drin, da lief sie laut Kerzenbild zu mager und hatte keinen Dampf. Der Wechsel auf 118 hat da spürbar was gebracht. Wenn die 120er nix bringt fange ich mit den Zwischenschritten an 112 bis 116 an. die 112er ist ja laut Handbuch für die 15 PS 125er Saxon vorgesehen gewesen, die es nie gab.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 5. Mai 2018 09:52

Ich fahre den RZT160 zur Zeit auch mit Bing. Habe den Vergaser komplett original bis auf die HD. Die originale 105er HD ist definitiv zu klein (Klemmgefahr!!!). Ich hab jetzt eine 110er drin und das geht ganz gut, minimal zu fett. 110km/h laut Tacho sind immer drin, auch an leichten Bergen. Auf der Geraden mit Rückenwind 120 und mehr. Wahrscheinlich ist eine 108er das Optimum. Alle Düsengrößen im Bing-Maß, also Bemessung nach Durchlass und nicht nach Durchmesser.

-- Hinzugefügt: 5. Mai 2018 09:55 --

Den ZZP habe ich auf 2,5mm. War auch so von RZT vorgegeben. Wie kommst Du auf 2mm?

-- Hinzugefügt: 5. Mai 2018 10:07 --

Die Sache mit der Ölpumpe hat nix mit dem Zylinder zu tun. Der Zylinder dreht nicht höher als ein originaler 150/1. Am Frischölsystem muss ein Fehler oder eine völlig falsche Einstellung vorliegen. Kannst Du das Ding in Grundeinstellung bringen?

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 5. Mai 2018 10:56

Ah das hört sich ja mal nicht schlecht an, das ist auch mein Ziel. Was sagt der Spritverbrauch? Welches Öl fährst du ?

Dann werde ich mich heute nochmal an die Ölpumpe hocken. Verflixtes Ding...

In der Anleitung, die bei dem Kit dabei war, steht 1,85mm bis 2,25mm vor OT. Ich habe dann einfach mal die Mitte genommen. :oops:
In dem Fall ändere ich das heute mal auf 2,5. Matthias1 fährt an seinem Klappstuhlzylinder ja 2,75mm.

Danke!
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 5. Mai 2018 14:52

Den Benzinverbrauch hab ich noch nicht genau ermittelt. Überschlägig sind es 4,5L. Ich fahre aber keine Autobahn, sondern nur Landstraße unter Volldampf (soweit es mein fahrerisches Können zulässt).

Als Mischöl nehme ich das günstigste von Addinol. MZ 4.. Die Nummer fällt mir gerade nicht ein. Die ersten 500km hab ich 1:40 gemischt, dann 1:50.

Wenn Du die Dosierpumpe nicht genau und zuverlässig eingestellt bekommst, dann leg sie tot und misch den Sprit selbst.

Die Sache mit dem ZZP ist verwunderlich. Ich bin mir ziemlich sicher,dass in der Anleitung von 2016 die Rede von 2,5mm waren. Vielleicht ist das mal geändert worden.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon matthias1 » 5. Mai 2018 20:12

Ich hab noch keinen RZT Zylinder gefahren oder eingebaut. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Aber ich hatte mal die Diagramme aller Anbieter von 160ern in einem zusammengefasst und hier eingestellt, find das nur gerade nicht.
Such das mal, dann wird schon mal grob das Leistungsvermögen der einzelnen Zylinder deutlich.
Die Garnitur muß drehen damit die Leistung erreicht wird.
Stell mal alles so ein wie Hans das beschrieben hat und dann berichte noch mal.

Wenn RZT tatsächlich einen so späten ZZP vorschreibt, können nur thermisch Probleme dafür verantwortlich sein.
Je später der ZZP desto kälter die Verbrennung.

Hab's gefunden
IMG_20170302_123701.jpg
IMG_20170307_212530.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2441
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 5. Mai 2018 21:18

Ah perfekt, das sind mal wirklich informative Diagramme!

Sodele, habe heute ZZP auf 2,5mm vor OT und HD wieder runter auf 110. Ich hatte kurzfristig die HD 120 drin, aber die keinerlei Vorteile erkennen können. Die Kerze war tiefschwarz danach.
Jetzt ist sie mit der 110er wieder ziemlich hell mit dem ungleichen Abbrandbild. Mein Mechaniker meinte dazu, dass das aufgrund ungleicher Verwirbelungen entstehen kann und ich mir keine weiteren Gedanken machen soll. Ungewöhnlich finde ich es trotzdem. Vielleicht sollte ich RZT dazu mal kontakten.
HD110-Kerbe 2-LLD45.jpg


Hier nochmal der Verlgeich mit der 118er:
IMG_20180422_191147.jpg


Nach der Rückrüstung auf 110 fehlt ein bissel der Punch, ab 6000 U/min. Gefällt mir so nicht. However, ZZP und andere HD haben mir 5 km/h mehr Topspeed auf 95 kmh gebracht.
Morgen schaue ich nochmal nach der Ölpumpe. Habe nur das Problem beim Einstellen, dass der digitale DZM ab und an absackt auf 0 und ich die 1200 U/Min in der Anzeige nicht stabil hinbekomme. Der Motor hört sich lustigerweise nicht unrund an bzw. als das er gleich ausgeht. Kann das an der Vape-Zündanlage liegen?

VG
Thoran
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 5. Mai 2018 22:05

Moin Moin!

Es gibt bei RZT den Zylinder ja in zwei Varianten.
Den 160 SP und den 160 Version 2014.
Welchen hast Du?
Ich habe den 2014er und da kommt kein Punch bei 6000U/min.
Er zieht relativ gleichmäßig/unspektakulär von 4000 bis 7000U/min durch.
Ich fahre mit 16er Ritzel.

Wenn Dein Zylinder mit der 118er HD mehr Punch/Leistung gebracht hat als mit der 110er, dann ist die 110er zu klein.
Andererseits sagst Du, dass Du mit der 110er HD schneller fährst als mit der 118er.
Das widerspricht sich.

Kann man denn einen Bing 53/24/202 einfach so auf ..201 umrüsten?
Sind die Innendurchmesser gleich, oder was?
Vielleicht muss da noch mehr getauscht werden.... und unsere Einstellungen sind dadurch gar nicht vergleichbar...?

Die Kerzenfarbe laut Foto ist meiner Meinung nach i.O. mit der 110er Düse.
Für die Asymmetrie habe ich aber keine Erklärung.
Öffnen die Überströmer gleichzeitig?
Fährst Du einen 260er Wärmewert?
Fahr am besten mal eine größere Strecke und zeig das Kerzengesicht dann nochmal.

Den ZZP würde ich mal auf 2,5mm lassen.
Bei manchen Vape-Zündungen ist der statische ZZP ungleich dem dynamischen ZZP.
Dann muss die Zündung zwingend mit einem Stroboskop abgeblitzt werden.
Also lass Deine Zündung sicherheitshalber mal abblitzen.

Habt Ihr bei der Montage des Zylinders das Quetschmaß kontrolliert/eingestellt?
Das wäre auch wichtig für die Leistung.

Sind die üblichen "Bremsen" abgestellt?
Also Kette geschmeidig, Bremsen nicht schleifend, Reifendruck korrekt....

MfG Hans

-- Hinzugefügt: 5. Mai 2018 22:10 --

Oder hat die Saxon ganz und gar einen anderen Ansaugtrakt als die ETZ?

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Klappstuhl » 6. Mai 2018 12:20

Bei vielen Zylindern wo einfach nur ein großes Loch in der Mitte ist und der Rest Serie kann man einstellen wie man will. Da kommt einfach nicht mehr.

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 448
Themen: 24
Registriert: 10. April 2007 21:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 40
Skype: Martinv.1977

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Klaus P. » 6. Mai 2018 13:30

Der 9ner Schieber ist doch beim 26ger Vergaser und der ist in allen Teilen serienmäßig anders bestückt.
Übrigens hat der das Nachsetzzeichen 101 lt. Betriebsanleitung Saxon.

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Klaus P. am 6. Mai 2018 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7752
Themen: 53
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 6. Mai 2018 20:47

Hi!
@Hans zur Beantwortung deiner Rückfragen:
Also ich habe den 160er Version 2014. Mit Punch meine ich bei 6000 U/min den Hahn auf Vollgas aufreißen und es geht nochmal richtig vorwärts.
Ich habe nen 15er Ritzel.
Die Kombination 110HD und ZZp auf 2,5 legen hat 5 km/h gebracht. Da ein Motor, der zu fett läuft, bremst kann es auch aber an der kleineren HD liegen. What ever...5 km/h können auch gerne Rückenwind gewesen sein. Popometer sagt aber minimal schneller. :oops:

Ansaugtrakt ist m.E. identisch mit den alten MZ Modellen.
Laut folgender Grafik sind die 201 und 202 identisch bis auf den Schieber:
SAM_2443.JPG

Den 12er Schieber gibts nicht mal beim Greiner zu kaufen, der hat auch nur den 9er für den 202:
Greiner Bing Vergaser Teile

Kerze hat 260er Wärmewert. Ist ne Beru Isolator mit 0,6mm Elektrodenabstand. Find die echt zu hell.. Echt weit weg von Rehbraun. Fahr am besten mal eine größere Strecke und zeig das Kerzengesicht dann nochmal. --> war nach ner kurzen Vollgasfahrt
Ob die Überstörmer gleichzeitig öffnen kann ich nicht sagen, müßte ich den Kopf abnehmen.
ZZP abbklitzen, was brauche ich da für Equipment? Glühlampe soll ja bei ner Vape nicht funktionieren.
Quetschmaß liegt bei 1,1mm, werds aber nochmal kontrollieren.

Kette passt, Bremsen schleifen nicht, Reifendruck passt.
@Klappstuhl: Da ist schon ein bissel mehr gemacht, als nur das Loch größer. In meinem Projekt Saxon - Thread sind ein paar Bilder. Auslass ist definitiv bearbeitet, das fällt gleich ins Auge. Die anderen scheinen ja mit ihrem Kit und der Leistung zufrieden sein, so dass es sogar für ein 16er Ritzel reicht.

Kleiner Test heute. Habe meinen ETZ 251/301 Uniauspuff mal drangehabt. Keine Verbesserung. Habe jetzt den Stino auseinander und brenne den aus. Die Nieten waren eh falsch, da aus Alu anstatt Stahl.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon matthias1 » 6. Mai 2018 21:05

Der Schieber hat bei Vollgas keinen Einfluss.
Das Ansaugsystem ist identisch.
So wie du das Problem beschreibst, muß da was richtig falsch sein.
Wiviele mm sind es von der Auslassoberkante bis zur OK Zylinder?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2441
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 7. Mai 2018 09:16

Moin Moin!

Wie Matthias schon in dem anderen Thread geschrieben hat, sind die Einstellung der Membran-TS-125 überhaupt nicht vergleichbar mit Deiner Situation.
Die Membran-TS hat nach dem Vergaser nur einen rudimentären Filter (ehr ein Gitter) mit kaum Luftwiderstand.
Deine MZ hat aber den originalen Luftfilterkasten.

Der Umbau des Bing-Vergasers scheint ja so i.O. zu sein.

Zum Thema Zündung abblitzen:
http://www.powerdynamo.biz/deu/info/strobe.htm
https://www.youtube.com/watch?v=wOgsVrLV5Lw

Hat Dein Zylinder vielleicht schon mal geklemmt und erreicht dadurch keine vernünftige Kompression (und damit keine Leistung) mehr?
Schau mal durch den Auslass rein wie der Kolben aussieht.

Vielleicht ist auch nur der Auspuff bzw. Krümmer zu durch den extremen Ölverbrauch.
Aber Du willst ihn ja eh ausbrennen.
Nehme am besten auch mal den Zylinderkopf ab.
Nicht dass dieser und der Kolbenboden total verkokt sind.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 7. Mai 2018 09:24

Hi!
Zündpistole ist bestellt. und Neue Düsen <118 habe ich auch geordert. Wird die Woche kommen, dann mach ich nochmal nen Rundumschlag und nehme den Kopf auch runter. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Danke!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 10. Mai 2018 09:52

Kurzer Zwischenstand:
HD 112, Auspuff freigebrannt und diesmal mit Stahlnieten vernietet (Vorgänger hatte Alu drin...), Quetschkannte ist lustigerweise 0,9.
Liegend hinter der Kanzel 105 km/h. Immernoch kein Dampf im 5. Gang. Verbrauch 5,1 l/100 km.
Am Samstag kommt der Kopf runter und RZT ne Mail, wenn ich die Maße für Einlass und Auslass habe. Gerät zum Zündung abblitzen habe ich nun da.

Bin jetzt mal wieder ne Tour mit meiner 250er gefahren. Da ist mir glatt wieder eingefallen, warum ich die Saxon auf 250 umbauen wollte :) :)

Viele Grüße

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon opelcalibrator » 10. Mai 2018 19:34

Ja der 250er Motor ist einfach kräftig und wirkt souverän gegen über dem 150er. Der 150er ist dafür drehfreudiger. Meine 150 Etz und meine 250er TS fahren fast gleich schnell, trotzdem gibt es ziemliche Unterschiede. Beides hat was.

Fuhrpark: ETZ 150 BAUJAHR 1989,
TS 250/0 Neckermann BAUJAHR 1975
opelcalibrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 110
Themen: 3
Bilder: 3
Registriert: 11. Februar 2014 20:32
Wohnort: Donauwörth
Alter: 46

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 12. Mai 2018 22:28

So sind heute erst spät wieder von Stuttgart wiedergekommen. Trotzdem noch geschwind die Zündung abgeblitzt. Siehe da, sie lag bei 2,8 vor OT. Habe nun auf 2,5 eingestellt....ABER...jetzt läuft sie nur noch 90 und noch weniger Kraft im 5. Gang....war also erstmal nen Rückschritt. Nichts desto trotz versuche ich erstmal mit dem diesem Standard-Setup die passende HD zu finden und zu schauen, ob das halbseitig dunklere Kerzenbild von der Frühzündung kommt. Bin auf HD 114 hoch, wegen mir zu hellem Vollastbild, konnte aber heute nicht mehr fahren. Morgen gibts die nächste Versuchsfahrt. Kopf kommt nächste Woche runter, wenn auch mein neuer Krümmer da ist. Ich habe mir noch nen Originalen bestellt, um auszuschließen, dass meiner nur nen abgesägter 80 km Krümmer ist.
Ölverbrauch ist übrigens wieder i.O. sie säuft jetzt nicht mehr den Öltank leer. :)

Ich berichte weiter.

P.s. Klemmer hatte ich bisher keinen, jedenfalls keinen den ich mitbekommen hätte.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Treibstoff » 12. Mai 2018 22:52

Was genau bedeutet denn bei Dir
Thoran hat geschrieben:...
Stino-Auspuff
...

Original oder Nachbau?
Und ist die Ölpumpe nun ordentlich eingestellt oder nicht?
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 638
Themen: 19
Bilder: 29
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 13. Mai 2018 23:19

Hallo Frank,
ist eigentlich nen Originaler auch wenn Kai meint, dass hinten im Auspuff was nicht passt. Ich habe da so ein Röhrchen drin, das in der Mitte nen Loch nach Innen hat, so ähnlich wie bei den Simson. Die verchromten ETZ 125 Puffs haben ja alle ne Art Schraube drin. Sieht aber trotzdem irgendwie Original aus. Konnte nur kein Bild von nem 125 Saxon Auspuff von hinten finden.
Das ist meiner:
Auspuff100.jpg

Auspuff101.jpg

Auspuff102.jpg

Auspuff103.jpg



114er HD läuft mehr oder weniger wie die 112er, nur dass der Kerzenbild endlich mehr Richtung rehbraun und trocken geht. Die ungleiche Färbung des Außenrings ist aber nach wie vor vorhanden.
Ich habe aber dazu eine Theorie...ich muss morgen nochmal das Quetschmaß von allen vier Seiten messen. Nicht das der Zylinder nicht plan aufliegt...das wäre ja Panne. Die Zylinderkopf-muttern habe ich jedenfalls brav über Kreuz angezogen gehabt und unten saftet auch nix.

Und weiter gehts, ich habe ja sonst weder andere Hobbies noch Familie :roll: Mal schaun wie lange meine Frau das noch mitmacht :oops:

Grüße vom See
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon TS-Jens » 14. Mai 2018 07:03

Habe auch nen originalen Saxon Auspuff da, der ist gleich meine ich. Kann aber nochmal genau gucken wenn du magst.
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Verlässt mich am Freitag!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Wartet auf den Umzug nach Wüstenrot
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7274
Artikel: 1
Themen: 92
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 14. Mai 2018 23:39

Hi Jens!
Aber gerne doch. Alles was ich ausschließen kann macht die Sache einfacher! :)

Gruß
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon matthias1 » 15. Mai 2018 10:41

Bau doch mal einen ETZ Auspuff ran.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2441
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 15. Mai 2018 15:41

Dein Einheitspuff der 251 habe ich dran gehabt, keine spürbare Besserung, war aber auch schwierig den mit dem kleinen Krümmer dicht zu bekommen. Nen anderer 150er Puff steht mir nicht zur Verfügung. Allerdings kommt am Mittwoch hoffentlich der Krümmer, da werden sich sicher einige Dinge klären, weil dann der Kopf runter kommt und ich mir das Thema Laufspuren und danach beim Zusammenbau die Quetschkante anschauen kann.
Bis dahin bin ich gerne für weitere Tipps und Ideen zu haben :P

Bis die Tage
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 15. Mai 2018 17:27

Moin Moin!

Ich hätte mal eine Frage @matthias1 :
Was bedeutet denn in dem schönen Vergleichsdiagramm oben "Klappstuhl 164 Serie"?
Serienauspuff + großer Mikuni oder Serienauspuff + Serienvergaser?
Oder ganz und gar beides nicht Serie?

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon matthias1 » 15. Mai 2018 19:45

Serienvergaser, -luftfilter und -auspuff.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2441
Themen: 221
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 53

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 16. Mai 2018 21:48

Sooo..heute habe ich den Kopf runtergenommen. Keine Riefen, keine Klemmspuren, alles tacko.
Verrußung am Kopf war für 800 km Laufleistung in meinen Augen schon a weng viel, aber ob das jetzt problematisch war, wage ich zu bezweifeln. Der Kopf meiner 250er sieht nach 20000km auch so aus und läuft super.

Kerzenbild 114er HD:
ZyKopf_RZT0101.jpg


Kopf nach dem runtermachen: Man sieht schön, dass die helle Verfärbung der Zündkerze sich auch am Kopf auslassseitig wiederspiegelt. Heißt also, dass die Zündkerze nicht in Auslassrichtung zeigt, sondern quer dazu steht.
ZyKopf_RZT0103.jpg


Kolben passt eigentlich, nur verwunderlich, warum am linken Einlass eine ovale Fläche keinen Ruß hat.
ZyKopf_RZT0105.jpg


Überströmer und Auslass und Kolbenhemd auslasseitig passt eigentlich auch:
ZyKopf_RZT0110.jpg

ZyKopf_RZT0115.jpg


Habe das ganze mal geputzt und wieder zusammengebaut:
ZyKopf_RZT0116.jpg

ZyKopf_RZT0117.jpg


Hier mal die Maße:
Quetschkante nach Zusammenbau 1,0 auf allen Seiten.
Überströmer Breite ca. 26mm, Beginnend von Oberkante ca. 45mm, Kolben gibt Überströmer und Auslass vollständig frei am UT
Auslass beginnend von Oberkante ca. 30mm
Laufbuchseninnendurchmesser 59,7mm

Vermutung: Auslass fängt zu weit oben an, so dass die Explosionskraft zu schnell Richtung Auspuff gelenkt wird. Diese Theorie würde das Zündkerzenbild auch unterstützen. RZT bekommt heute noch ne Mail dazu. Einbaufehler, Zündungsfehler und Vergaserfehler sind definitiv mittlerweile auszuschließen, da habe ich genug Feinjustage betrieben.

Ideen und Meinungen? Gerne!

Grüße
Thoran
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon rockebilly » 17. Mai 2018 09:22

Moin

Wie viel Grad hat denn der Zylinder ? Ansich sieht der Zylinder ordentlich aus. Die Form des Auslasses begünstigt eine schnelle Entladung. Das erkennst an der vertikalen geraden Form. Er ist oben nur in kleinen Radien verrundet. Wegen der Kerzenfärbung tät ich mir keinen Gedanken machen. Du kannst ja mit einem Edding an der Keramik markieren in welcher Richtung der Bügel im Brennraum zum Auslass steht. Wird wohl quer sein.
Die Überströmer haben nicht exakt gleiche Winkel im Krümmer. Die sind in der Höhe gleich in der Buchse eingefräst, das passt. Das Bild auf dem Kolben entsteht durch ungleiche Horizontal als auch Vertikal Winkel in den Krümmern.

So ziemlich jeder der Zylinder fräst achtet auf dieses Kolbenbild. Daran erkennt man ob man Scheiße gebaut hat oder eben nicht.... :wink:

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1452
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 17. Mai 2018 12:48

Moin Moin!

matthias1 hat geschrieben:Serienvergaser, -luftfilter und -auspuff.


Danke für die Info.
Das ist ja wirklich erstaunlich, was an Moment bei solch geringen Drehzahlen und geringem Hubraum möglich ist.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 17. Mai 2018 21:59

rockebilly hat geschrieben:Moin

Wie viel Grad hat denn der Zylinder ? An sich sieht der Zylinder ordentlich aus.


Hi!
Meinst du bei wie viel Grad die Überströmer öffnen? Das weiß ich leider nicht.
Trotzdem find ich das ja immerhin mal als ne positive Analyse! Ganz verpfuscht ist das Teil also nicht.

Ich habe heute gleich ne rudimentäre Antwort von RZT erhalten. Die vermuten den Auspuff. Ich habe erst gedacht, was ne scheiß Antwort. Dann habe ich mir aber gedacht, dass wenn der Gegendruck fehlt und der Puff quasi auf Durchzug steht, dass natürlich auch sein kann.
Bin dann hingegangen und habe hinten in das Röhrchen nen Gewinde geschnitten und anschließend ne Schraube zum Abdichten reingeschraubt. Damit ist es jetzt ähnlich zum normalen ETZ 125/150 Auspuff. Wofür gibt es die bei den alten Auspuffanlagen eigentlich??? Zum Freibrennen?
Dann habe ich ne Proberunde gedreht. Subjektiv hat sie minimal mehr Dampf und sie tourt nicht mehr ganz so schnell runter. Kerzenbild zum Auslass hin ist definitiv besser geworden.
Mit Schraube im A100.jpg

Die halbseitige helle Färbung ist viel kleiner geworden. Habe auf einer langen geraden ohne Steigung 110 laut Tacho geschafft, aber nur tief geduckt und Arme eng am Körper. Alles in allem besser, aber noch nicht zufriedenstellend. Ich muss definitiv über 6000 U/min im 5. Gang kommen, damit er die Geschwindigkeit halten kann. Wenn ich den 4. auf 95 km/h nudel bin ich aber dann nach dem Schalten auf 5500 U/min im 5.. und das reicht eben nicht. Um da weiter zu kommen muss es bergab gehen.

Es bleibt spannend. Gibt es im Bodenseekreis jemanden mit ner 125/150er, dessen Auspuff ich mal probefahren könnte?

Bis denne
Thoran
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon rockebilly » 17. Mai 2018 23:08

Hi

Im Grunde ist es ganz einfach. Der Auslass deines Zylinder begünstigt auf Grund seiner Form stärker die Aufladung über die Resonanz als die Originale. Diese öffnet sich wesentlich langsamer im Querschnitt Damit wird wie RZT geschrieben hat der Staudruck wichtiger weil dem Zylinder verwertbarer Nutzhub genommen wurde um höher ausdrehen zu können ohne gleich die Steuerzeiten zu hoch zu setzen. ( Das Thema Vorauslass lass ich jetzt mal weg )

Der Zylinder soll noch mit einem schmalen Auspuff funktionieren wie Original auch. Die Nummer funktioniert auch aber der Auspuff muss dafür über einen gewissen Staudruck verfügen. In dem aufgestauten Abgas muss eine kräftige Resonanzwelle zurück zum Zylinder zum Aufladen. Weil weniger Nutzhub zur Verfügung steht. ( Nutzhub = rund her um geschlossene Laufbuchse bis runter zur Spitze der Auslassbohrung wo der komplette Verbrennungsdruck wirkt. )


Ist die Bohrung zu groß im Auspuff geht die Wirkung der Resowelle verloren/wird geschwächt. Dein Auspuff verfügt nicht über einen geschlossenen Gegenkonus. Damit wird der Querschnitt des Endrohres am Schalldämpfer entscheidend. Es ist ein Mehrstufiges System im Gegensatz zum geschlossenen Gegenkonus. Dort ist der Querschnitt der zentralen Bohrung im Konus entscheidend mit der Länge des angesetzten Rohres.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1452
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 18. Mai 2018 14:20

Moin Moin!

Mir ist noch eine potentielle Fehlerstelle eingefallen, die Du mal abchecken solltest.
Das im folgenden Bild mit 1 bezeichnete Teil (Ansaugrohr) steckt im Rahmen unter dem Tank und kann ggf. Probleme machen.
etz125-150-rahmen-motorbefestigung.gif

Quelle: https://www.ost2rad-ersatzteilkatalog.de
Der Gumminippel, der das Ansaugrohr in Position hält, kann abreißen.
Dadurch kann das Ansaugrohr verrutschen und die Luftzufuhr vermindern.
Ich hatte diesen Fehler schon mal und habe den Gumminippi gegen Splint und zwei Karosseriescheiben ersetzt.
Das Einfädeln des Splintes samt der ersten Karosseriescheibe von innen gestaltet sich etwas schwierig - ich habe das ganze mit einem Draht eingezogen.
Dann braucht man nur noch die zweite Scheibe aufzulegen und den Splint aufzubiegen.

Das kann allerdings bei Dir nicht der einzige Fehler sein.

MfG Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 18. Mai 2018 18:30

rockebilly hat geschrieben:Hi

Im Grunde ist es ganz einfach. Der Auslass deines Zylinder begünstigt auf Grund seiner Form stärker die Aufladung über die Resonanz als die Originale. Diese öffnet sich wesentlich langsamer im Querschnitt Damit wird wie RZT geschrieben hat der Staudruck wichtiger weil dem Zylinder verwertbarer Nutzhub genommen wurde um höher ausdrehen zu können ohne gleich die Steuerzeiten zu hoch zu setzen. ( Das Thema Vorauslass lass ich jetzt mal weg )

Der Zylinder soll noch mit einem schmalen Auspuff funktionieren wie Original auch. Die Nummer funktioniert auch aber der Auspuff muss dafür über einen gewissen Staudruck verfügen. In dem aufgestauten Abgas muss eine kräftige Resonanzwelle zurück zum Zylinder zum Aufladen. Weil weniger Nutzhub zur Verfügung steht. ( Nutzhub = rund her um geschlossene Laufbuchse bis runter zur Spitze der Auslassbohrung wo der komplette Verbrennungsdruck wirkt. )


Ist die Bohrung zu groß im Auspuff geht die Wirkung der Resowelle verloren/wird geschwächt. Dein Auspuff verfügt nicht über einen geschlossenen Gegenkonus. Damit wird der Querschnitt des Endrohres am Schalldämpfer entscheidend. Es ist ein Mehrstufiges System im Gegensatz zum geschlossenen Gegenkonus. Dort ist der Querschnitt der zentralen Bohrung im Konus entscheidend mit der Länge des angesetzten Rohres.


Danke für die Erklärungen! Um ehrlich zu sein: RZT hat genau 3 Dinge geschrieben und zwar sehr kurz: Der Motor läuft zu heiß, sie vermuten den Auspuff und nein, am Auslass kann es nicht liegen. Alles sehr kurz angebunden ohne weitere Erläuterungen. Das mit dem Staudruck habe ich mir zusammengereimt. Aber egal. Die Mutter ist jetzt im Auspuff eingesetzt und ich habe die Teillastnadel wieder auf der 2. Kerbe. Die hatte ich mal testweise auf der 1. Kerbe um zu schauen ob es magerer besser läuft im Anzug. Habe heute meinen neuen Krümmer eingebaut. Der ist fast 4 cm kürzer wie der, der dran war. Mal schaun ob sich da was in Summe bemerkbar macht. Das Thema mit der Luftzufuhr im Rahmen habe ich mir auch schon überlegt gehabt, aber noch nichts weiter unternommen. Ich werde mal ohne Seitenabdeckung vom Lufi fahren, dann sollte sich dies klären.
Vielen Dank Jungs!

Grüße
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon TS-Jens » 18. Mai 2018 19:10

Habe grad mal nachgesehen.
Mein Auspuff hat keine Nieten oder sowas und ist nicht zerlegbar. Der ist äußerlich identisch mit dem ETZ Auspuff.
Ich hab den schwarzen, glaube emaillierten mit dem Halter oben, von einer Saxon 125.
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Verlässt mich am Freitag!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Wartet auf den Umzug nach Wüstenrot
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7274
Artikel: 1
Themen: 92
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 18. Mai 2018 21:02

@Jens: Kannst du mal bitte nen Bild von hinten einstellen?

So...gerade von Probefahrt wieder da. Wenn ich mal 110 erreicht habe reicht das auch für kleinere Steigungen, aber sobald ich aus der tief geduckten Haltung auftauche gehts runter auf max 90 km/h mit Tendenz nach unten (im 5. Gang). Zündkerzenbild ist wieder wie vorher, halbseitig schwarz. Aber da mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr drüber. Schön ist, dass der Auspuff nicht mehr ölig saftet. Neuer Krümmer hat nix gebracht, jedenfalls nicht obenrum. Kai schickt mir freundlicherweise mal seinen ZT Reso runter zum testen. Der sollte genug Gegendruck erzeugen :P Wenns dann immer noch nicht langt wirds wieder spannend. Vielleicht muss ich mich doch damit abfinden...es sind "nur" 160 ccm und 17 PS liegen halt nur sehr spät an, wenn überhaupt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon lasernst » 19. Mai 2018 07:57

Hier mal die sz zu den Maßen , das excel ist nicht von mir
Überströmer Breite ca. 26mm .... ganz schön wenig
Ü Beginnend von Oberkante ca. 45mm 125 grad
Auslass beginnend von Oberkante ca. 30mm 190 grad

Einlass soll 161 grad

kolbenlänge ohne Wölbung =
Mit den SZ braucht der Bock eine renntaugliche Auspuffanlage und Übersetzung. Was wurde drangehängt?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 35
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Klappstuhl » 19. Mai 2018 10:04

So und jetzt muss sich nur noch einer finden der ab dem 3. Gang mal die Schaltpunkte in das Leistungsdiagram einzeichnet.
Eine hohe schmale Kurve passt nicht zum mz Motor auf der Straße.

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 448
Themen: 24
Registriert: 10. April 2007 21:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 40
Skype: Martinv.1977

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 19. Mai 2018 16:47

lasernst hat geschrieben:Hier mal die sz zu den Maßen , das excel ist nicht von mir
Überströmer Breite ca. 26mm .... ganz schön wenig
Ü Beginnend von Oberkante ca. 45mm 125 grad
Auslass beginnend von Oberkante ca. 30mm 190 grad

Einlass soll 161 grad

kolbenlänge ohne Wölbung =
Mit den SZ braucht der Bock eine renntaugliche Auspuffanlage und Übersetzung. Was wurde drangehängt?


Hmm.. Rzt macht Werbung, dass der 160er auf Serienkomponenten abgestimmt ist. Haut ja dann irgendwie gar nicht hin. Ich habe dann auch nur den Standard Bing mit HD114 und die Stino-Auspuffanlage, der ich jetzt aber ne Schraube in die Mitte ins Röhrchen verpasst habe, um den Rückstau zu erhöhen. Ich bin mal gespannt, wenn der Reso von Kai2014 da ist, wie die Kiste dann läuft.

Hans, könntest du mal bitte deinen Zylinderkopf abnehmen und schauen, ob bei dir die gleichen Steuerzeiten und Maße anliegen? Spürst du ein Loch bei 5500 bis 6000 U/min?

Jens, ich habe nochmal im Inet Bilder zur Saxon angeschaut. Die seitlichen Darstellungen der schwarzen Auspuffanlagen haben alle hinten diese Trennung zur Kappe hin, so wie bei mir auch. Leider gibt es nirgendwo ein Bild driekt von hinten.

Schalten tu ich immer um die 7000 U/ min um besseren Kraftschluss zu haben. Das funktioniert nur im 4. Gang nicht.

Grüße
Thoran
Zuletzt geändert von Thoran am 19. Mai 2018 22:07, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon lasernst » 19. Mai 2018 20:38

Der 2014 ist auf Alltag ausgelegt, der SP auf Max power.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 35
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon Thoran » 19. Mai 2018 22:07

Deswegen habe ich ja auch den 2014 genommen :evil: haben die sich in der Kiste vergriffen?!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 167
Themen: 17
Bilder: 7
Registriert: 18. März 2015 23:47
Wohnort: Markdorf

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon lasernst » 20. Mai 2018 07:55

Der em150.2 wurde ja schon in den SZ abgesenkt, damit die Karre den 5. Gang zieht. 190ASZ macht genau das wieder kaputt. Von Alltag kann da keine Rede sein. Vorschlag wäre die Karre rumterzuritzeln und eine Esse zu schweißen, die deinen 125/190 entsprechend funktioniert, evtl. Brauchst du mehrere Versuche. Helfen sollte das hier.
Die Conelayout Files kann man nutzen, um die esse zu bauen, teilweise geht die Seite nicht mehr richtig, aber die Files gehen noch.
http://www.underdogsracing.com/fospipe/

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 35
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2013 05:26
Wohnort: Dresden

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 20. Mai 2018 21:47

Moin Moin!

Ich hatte heut Nachmittag meinen Zylinderkopf mal ab, um die Steuerzeiten zu messen.
Es handelt sich wie schon gesagt um den RZT ETZ 160 Version 2014.
Nicht um den ETZ 160 SP.
Die Steuerzeiten sind von oben gemessen.
Also oberer Totpunkt bis Oberkante Kanal.

Ergebnis:
Breite Auslass: 36mm (Sehne)
Auslasssteuerzeit: 30,5mm (Abstand OT bis Oberkante Auslass)
Breite Überströmer: 27mm (Sehne)
Überströmsteuerzeit: 43,5mm (Abstand OT bis Oberkante Überströmer)

Das deckt sich ungefähr mit Thorans Ergebnissen bis auf die ÜSZ.
Messfehler?
Ich denke, dass ich auf +/-0,3mm gemessen habe.

Was das nun umgerechnet in ° ist, weiß ich leider nicht.

Den Einlass habe ich nicht gemessen.
Dazu hätte ich den Zylinder ziehen müssen, worauf ich keine Lust hatte.

Hier noch ein paar Fotos:
DSC_0008.JPG

DSC_0013.JPG


Die originalen Steuerzeiten sind folgende (laut Neuber):

EM150.1
ESZ= 155°
ÜSZ= 120°
ASZ= 179°

EM150.2
ESZ= 151°
ÜSZ= 114°
ASZ= 169,5°

@Thoran:
Hast Du eigentlich schon mal den Innendurchmesser Deines Vergasers und des Ansaugstutzens gemessen?
Vielleicht ist ja nur 22mm statt 24mm Durchlass vorhanden.
Des Weiteren solltest Du mal schauen, ob der Ansaugstutzen wirklich mit dem Einlasskanal fluchtet.
Ich habe nämlich noch einen DRR-EM150.1-Zylinder zu liegen, bei dem die M6-Bohrungen für den Ansaugstutzen falsch gebohrt sind und somit im Einlasskanal ohne weitere Bearbeitung eine Stufe von 1,5mm entstehen würde.
Für diesen Zylinder habe ich einen speziell angepassten Ansaugstutzen.

@Klappstuhl:
Der Zylinder hat im Idealfall diese Charakteristik, was sich auch mit meinem subjektiven Eindruck deckt:
ETZ 160 2014.jpg

Ich finde das sieht doch gar nicht so schlecht aus.
Das Band ist auf jeden Fall breiter als beim originalen EM150.2.
Klar ist die Charakteristik Deines Zylinders laut dem Diagramm ganz oben nochmal deutlich besser, da ein höheres Moment bei geringerer Drehzahl anliegt.
Aber so schlecht wie Thoran es beschreibt, darf der Zylinder nicht gehen.
Schon gar nicht mit 15er Ritzel.
Kann man an dem Zylinder generell noch was ändern, um das Moment weiter zu erhöhen und die Drehzahl zu senken, oder ist durch die hohe ASZ nicht mehr mgl.?
Kann man den Auspuff umbauen zum AOA2, wie im Simsonbereich üblich?

MfG Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon 990sm-r » 20. Mai 2018 22:32

Hast du deine Mz einmal auf den Prüfstand messen lassen? Der RZT160- Zylinder den ich schon mal gesehen und vermessen habe, war nur ein aufgebohrter Nachbauzylinder mit dem bekannten Vespa Kolben. Siehe Klappstuhls ersten Kommentar... Nach den Leistungsdiagramm von RZT sollte der Motor den 5. Gang locker durchziehen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 314
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon XHansX » 20. Mai 2018 22:52

990sm-r hat geschrieben:Hast du deine Mz einmal auf den Prüfstand messen lassen? Der RZT160- Zylinder den ich schon mal gesehen und vermessen habe, war nur ein aufgebohrter Nachbauzylinder mit dem bekannten Vespa Kolben. Siehe Klappstuhls ersten Kommentar... Nach den Leistungsdiagramm von RZT sollte der Motor den 5. Gang locker durchziehen.

Meinst Du mich? :)
Ne, ich war noch nicht auf dem Prüfstand und kann deshalb nicht sagen, ob die 17PS wirklich erreicht werden.
Was ich aber auf jeden Fall bestätigen kann ist, dass das angegebene Band in seiner Breite erreicht wird.
Wie schon oben geschrieben:
Gleichmäßiger Durchzug von 4000 bis 7000 U/min.
Und er zieht den 5. Gang auch mit 16er Ritzel.

Wir müssen genau aufpassen wovon wir reden, da RZT den Zylinder in zwei Varianten anbietet und in der Vergangenheit in weiteren Varianten angeboten hat.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 8. Dezember 2014 22:14

Re: RZT 160 auf Saxon einstellen

Beitragvon 990sm-r » 20. Mai 2018 23:30

@XHansX Ich meinte deine MZ. :) Eine vernünftige 12,5PS 150er läuft auch 110 auf der Geraden. Da fehlen aber 4,5 PS auf die Angabe von RZT. Komisches Tuning. :mrgreen:

p.s. denke drüber nach... :shock:

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 314
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste