ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Lausi » 9. August 2018 14:41

Lorchen hat geschrieben:Ich mach sie immer nach unten, sieht ästhetischer aus, finde ich. :stumm:


He Lorchen, ich wußte gar nicht, dass Du ein Ästhet bist ;-)

Ich beziehe mich auf das Reparaturvideo von MZ, dort wird der Drahtsprengring mit der Öffnung nach oben eingesetzt: https://youtu.be/dMYpNwqmK2E?t=51m5s

/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Themen: 31
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon smokiebrandy » 9. August 2018 19:17

... kann mir nicht helfen, aber die Spuren am Kolben sehen eher so aus , als wenn der Klemmer die Ursache war und der Clip die Folge... wenn der Anschluss dieser verfluchten Boostbottle schon auf Bremsenreiniger reagiert hat, hätte man auch reagieren müssen...
Bau den Mist ab und nehme einen anderen Flansch... Spruch eines WS Kükens..."Eine Boostbottle kaschiert nur den falsch eingestellten Vergaser"
...ansonsten kann ich die Variante Wahlkur nur wärmstens empfehlen...
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017 ,2018
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016

Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein

OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!, Abgang 31.10.2018
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7738
Themen: 40
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 16:55
Wohnort: Zittau
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Der alte Fritz » 9. August 2018 19:36

Hallo,

ergänzend zu meinem Beitrag oben bezüglich Kolbenbolzen-Clips:

Ich schneide denen routinemäßig die Ohren ab, seit mir mal eines bei der Kolben-Demontage abgebrochen ist. Nähere Inspektion zeigte, daß es bereits schön dünn geschliffen war und sich wahrscheinlich in absehbarer Zeit auch ohne weiteres Zutun selbständig gemacht hätte.

Boost bottle habe ich schon mal längere Zeit ausprobiert. Will ich aber nicht mehr haben, weil mir das Risiko von Undichtigkeiten mit Falschluft und Kolbenklemmern einfach zu groß ist (gehabt trotz sorgfältiger Arbeit). Muß jeder selber entscheiden.

Grüße, Fritz.
"Geht nicht, gibts nicht, ham wir noch nie gemacht, ham wir schon immer so gemacht" --- Wer nicht forscht, bleibt dumm ...

Fuhrpark: Geboren im Westen, genetisch Voll-Ossi, passend die Sammlung: MZ TS 250/1 solo Bj. 1979, MZ TS 250/1 Gespann Bj. 1981, BMW R 89 S (R 60/2 mit 800er-Motor) solo Bj. 1968
Auto: Buick Roadmaster 1947. 8-Zyl. in Reihe, 5250 ccm.
Der alte Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 291
Themen: 7
Registriert: 12. Mai 2013 13:32
Wohnort: 88481 Balzheim
Alter: 65

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon bluelagune » 9. August 2018 20:12

Der alte Fritz hat geschrieben:Nähere Inspektion zeigte, daß es bereits schön dünn geschliffen war und sich wahrscheinlich in absehbarer Zeit auch ohne weiteres Zutun selbständig gemacht hätte.


Achtung: Wenn der Bolzen wandert und den Clip durchscheuert ist das Pleuel krumm oder nicht ausgewinkelt.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Themen: 76
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 37

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon icke1982 » 9. August 2018 21:30

Mal ne blöde Frage am Rande, was ist die Wahl Kur?
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.84, Simson S50 Bj.78,Simson S51 Bj.81, Simson SR 50 Bj.86, RS14/36 Bj.57, Miele Herrenrad Bj.32, VW Golf 2 Bj.90, Audi 80 B4 Bj.84,Audi A6 C4 Bj.96
icke1982

 
Beiträge: 60
Themen: 5
Registriert: 29. Juni 2018 22:40
Alter: 35

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon motorradfahrerwill » 9. August 2018 23:26

Schau mal hier nach. :ja:
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3861
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 21:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 64

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 10. August 2018 08:52

Servus,

meine Laune steigt etwas, wenn ich mir eure Kommentare so durchlese.

Ich werde wie folgt vorgehen:

- Kolben demontieren, Klemmspuren in Laufrichtung mit 600er Schleifpapier (in Oel getraenkt) beseitigen -> das gleiche beim Zylinder --> bei der Gelegenheit werde ich mir die Kanalkanten genau ansehen und ggf. brechen.
- Kurbelgehaeuse mit Sprit ausspuehlen und danach auspusten. Ich hab noch alte fusselfreie Bettwaesche, damit nachwischen
- neue Kolbenringe und Clips kaufen
- Pleuel auswinkeln (nur zur Sicherheit)
- Clips von den Ohren befreien, mit Dremel das beschriebene Loch auf beiden Seiten setzen
- Boost Bottle demontieren, dafuer brauch ich noch nen neuen Ansaugstutzen
- zusammenbauen

Frage dazu:
> Brauch ich auch nen neuen Kolbenbolzen?
> Der Kolben laesst sich auf dem Pleuel etwas verschieben, ist das normal?

Hab ich was vergessen? Habt ihr noch Anmerkungen oder Vorschlaege?

Danke schonmal. Ihr seid das Beste Forum der Welt :jump:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon trabimotorrad » 10. August 2018 11:18

jmietusch hat geschrieben:Servus,

meine Laune steigt etwas, wenn ich mir eure Kommentare so durchlese.

Ich werde wie folgt vorgehen:

- Kolben demontieren, Klemmspuren in Laufrichtung mit 600er Schleifpapier (in Oel getraenkt) beseitigen -> das gleiche beim Zylinder --> bei der Gelegenheit werde ich mir die Kanalkanten genau ansehen und ggf. brechen.
- Kurbelgehaeuse mit Sprit ausspuehlen und danach auspusten. Ich hab noch alte fusselfreie Bettwaesche, damit nachwischen
- neue Kolbenringe und Clips kaufen
- Pleuel auswinkeln (nur zur Sicherheit)
- Clips von den Ohren befreien, mit Dremel das beschriebene Loch auf beiden Seiten setzen
- Boost Bottle demontieren, dafuer brauch ich noch nen neuen Ansaugstutzen
- zusammenbauen


Frage dazu:
> Brauch ich auch nen neuen Kolbenbolzen?
> Der Kolben laesst sich auf dem Pleuel etwas verschieben, ist das normal?

Hab ich was vergessen? Habt ihr noch Anmerkungen oder Vorschlaege?

Danke schonmal. Ihr seid das Beste Forum der Welt :jump:


Was ich rot gefärbt habe, würde ich auch so machen, wenn Du mir den Stutzen schickst, dann schweiße ich Dir das Loch zu. Man kann aber auch ein Gewinde in das Loch mit einem dreiteiligen Gewindeschneidsatz schneiden, und nur den Vor und Mittelschneider verwenden, dann eine Schraube (am besten aus Aluminium, aber Stahl geht auch :wink: ) rein Quälen, dann ist das Loch auch zu. <--das war jetzt "russisch" man kann auch eine Dichtscheibe untern Schraubenkopf legen :ja:

- Einen neuen Kolbenbolzen brauchst Du nur, wenn der alte Bolzen EINgelaufen (nicht ANgelaufen!!) ist, also einen spürbaren Abrsatz oder Riefen hat.

- Das sich der Kolben der ETZ auf dem Pleul verschieben lässt, das ist bei einem Wellengeführten Pleul normal.
Bei manchen DEUTLICH älteren Modellen wäre das nicht normal, den da ist das Pleul "kolbengeführt" (zu erkennen an zwei Anlaufscheiben und bearbeiteten inneren Planflächen der beiden Kolbenbolzenbohrungen) Welche Modelle noch kolbengeführt sind, das weiß ich nicht :oops:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100,1X BMW R1100RT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14342
Artikel: 1
Themen: 114
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 58

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Kai2014 » 10. August 2018 11:44

An der Malossie liegt das nicht, sondern an der Montage. Meine ist Dicht und Ralf seine auch.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1325
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 10. August 2018 12:54

Gut gut, dann leg ich am Wochenende gleich mal los. Vielleicht kann ich ja naechste Woche schonwieder aufsteigen.

Zur Malossi,

ich hab mir nen Nachbauflansch besorgt und da ein Loch reingebohrt. Leider ist das Material etwas weich gewesen und hat sich beim Bohren geweitet. Ich hab dann den Stutzen mit Metallknetmasse eingeklebt und anschliessend alles auf Dichtheit mit Bremsenreiniger geprueft. Soweit alles ok.
Ich glaube mit der Zeit hat sich das allerdings geloest oder ist eingerissen (sehen kann man da nix).
Ich geh dann lieber auf Nummer sicher und lass den Kram weg. ich will ersmal fahren und hoffe, dass mein neuer alter Vergaser bald mal vom Dieter Heyne wieder bei mir eintrudelt.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Mainzer » 10. August 2018 13:06

Wahrscheinlich per Hand gebohrt und dabei ist die Maschine verlaufen? Weil Material, dass sich beim Bohren weitet, wäre mir neu.
Höchstens wird das Loch dann wieder kleiner.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Simson, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2920
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 24

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 10. August 2018 13:14

Ich habs mit nem Bohrstaender gemacht, ich kanns nicht sagen.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon tomate » 10. August 2018 14:03

Hattest du den Durchfluss mit eingebautem Schwimmer gemessen? Ich habe festgestellt, daß bei korrekt eingestellten Schwimmer (das Maß bei Schwimmernadelventil auf) zu wenig Sprit durchläuft. Es war nicht ganz offen. Ich habe auch auf 25er Nadeldüse gewechselt da bei der 20er zu wenig durchgeflossen ist.Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, das dein Vergaser bei Vollast leer wird und dadurch abmagert.
Bist du einsam und allein, dann sprüh dich mit Kontaktspray ein.

Mfg. André

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ. 89 Simson Roller Bj. 93 P 601 Kombi Bj 89 Lada Urban Bj 2017
Mifa Klappfahrrad
tomate

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1169
Themen: 11
Bilder: 17
Registriert: 27. Januar 2011 20:37
Wohnort: Sankt-Egidien
Alter: 47

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Der alte Fritz » 10. August 2018 21:02

bluelagune hat geschrieben:
Der alte Fritz hat geschrieben:Nähere Inspektion zeigte, daß es bereits schön dünn geschliffen war und sich wahrscheinlich in absehbarer Zeit auch ohne weiteres Zutun selbständig gemacht hätte.


Achtung: Wenn der Bolzen wandert und den Clip durchscheuert ist das Pleuel krumm oder nicht ausgewinkelt.


Danke für den Hinweis! Behalte ich im Hinterkopf und schaue bei einer künftigen Demontage mal nach.

Grüße, Fritz.
"Geht nicht, gibts nicht, ham wir noch nie gemacht, ham wir schon immer so gemacht" --- Wer nicht forscht, bleibt dumm ...

Fuhrpark: Geboren im Westen, genetisch Voll-Ossi, passend die Sammlung: MZ TS 250/1 solo Bj. 1979, MZ TS 250/1 Gespann Bj. 1981, BMW R 89 S (R 60/2 mit 800er-Motor) solo Bj. 1968
Auto: Buick Roadmaster 1947. 8-Zyl. in Reihe, 5250 ccm.
Der alte Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 291
Themen: 7
Registriert: 12. Mai 2013 13:32
Wohnort: 88481 Balzheim
Alter: 65

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 11. August 2018 16:14

Ähm... ich bin verwirrt, nachdem ich die Ölkohle vom Kolbenboden gebürstet hab, kam 69 + 44 zum vorschein.
Ist das dann 69,5 oder 73,44? 73 gibts ja aber gar nicht...

@ Tomate,

ich hatte den Durchfluss mit dem alten Benzinhahn gemessen. Das waren ca. 260 ml.
Allerdings war das Ding ja trotzdem verdreckt. Mit dem neuen hab ich noch nicht gemessen.

Gruß
Johannes
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon tomate » 11. August 2018 16:36

Der Durchfluss wird mit VergaserOberteil, Schwimmernadelventil und Schwimmer gemessen. Ein intakter Benzinhahn ist löblich, ein zugesetztes Schwimmernadelventil jedoch nicht.
Bist du einsam und allein, dann sprüh dich mit Kontaktspray ein.

Mfg. André

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ. 89 Simson Roller Bj. 93 P 601 Kombi Bj 89 Lada Urban Bj 2017
Mifa Klappfahrrad
tomate

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1169
Themen: 11
Bilder: 17
Registriert: 27. Januar 2011 20:37
Wohnort: Sankt-Egidien
Alter: 47

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 11. August 2018 17:49

Ich hatte den Vergaser ohne Wanne auf einen Messbecher gesetzt und dann gemessen, also so wie im eingebauten Zustand.
Nadelventil war frei. Den gesamten Versager hatte ich vorher schon gereinigt, bis dahin ohne Verbesserung.

Sofern ich den Schaden beseitigt habe, werde ich ein altes Nadelventil auf 2,5 mm aufbohren und dann sehn wir mal.

Heute passiert leider nix mehr :roll:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon rausgucker » 11. August 2018 18:07

69,44 mm Kolbendurchmesser heißt das. Und solche Kolbengößen gibt es. Es ist erster Schliff. Dein Zylinder dürfte ein Nullmaßzylinder sein. 69 mm Ursprungs-Durchmesser. 69,50 ist der Zylinderdurchmesser für den ersten Schliff, Kolben müsste dann 69,45 für dieses Schleifmaß haben. 69,44 geht aber auch, wenn man den Almot-Kolben zur Sicherheit mit einem etwas größeren Spiel einsetzen möchte. Insofern alles gut. Die Zylinder mit Grundmaß +1 oder +2 haben im ersten oder zweiten Schliff dann auch Durchmesser 69,46 oder 69,47.

Dir Durchflussmenge habe ich bspw. zuerst nur direkt nach dem Benzinhahn gemessen - und dort sollten zwischen 450 bis 500 ml pro Minute durchgehen. 260ml ist zu wenig. Danach kann man am Vergaser testen.

Weil hier das Thema schiefes Pleuel oder Pleues auswinkeln aufkam. Beim EM 250 kommt sowas eher nie vor. Und wenn es doch mal ein schiefes Pleuel geben sollte, dann läßt sich das mit Garagenmitteln nicht beheben - nicht mal richtig messen kann man es. Es hilft nur der Tausch der Kurbelwelle.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1348
Themen: 33
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 11. August 2018 19:28

Hallo Rausgucker,

danke für die Erklärung mit dem Kolben. Die 260 ml hatte ich hinterm Vergaser gemessen :wink:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Kai2014 » 11. August 2018 19:40

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kauf dir einen Almet Kolben für 70€ und lass ihn einschleifen. Oder schick den Zylinder zu Gabor oder Güsi, bei denen gibt's die Kolben.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1325
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 20. August 2018 09:03

Ich hab vor kurzem mit nem bekannten gesprochen, der ist KFZ Mechaniker der alten Schule, und hab ihm mal den Kolben und den Zylinder gezeigt. Er meinte, dass der Kolben nicht zum Zylinder passt und zu gross ist.
Nachdem ich ihm dann alles hier gesagte nochmal erklaert habe, meinte er, dass die Klemmer nicht auf Kraftstoffmangel oder Falschluft gruenden. Dafuer spricht auch, dass die Klemmspuren rund um den Kolben zu sehen sind. Auch der gebrochene Clip ist wohl eine Folge dessen, dass der Kolben sich zu stark ausgedehnt hat.

Ein weiteres Problem gibt es wahrscheinlich auch noch... und wenn das stimmt, hab ich ne Grossbaustelle :roll:

Er fragte mich, ob denn die Simmerringe neu sind, was ich bejahte. Allerdings sind wir im laufenden Gespraech darueber gestolpert, dass sie in letzter Zeit kalt schlecht ansprang. Warm ueberhaupt kein Problem.
Hier kam schon der Hinweis, dass das Pleuel evtl. schief ist. Ich vermute mittlerweile eher, dass die Lagersitze evtl. ausgelutscht sind. Da ich eh schon Zweifel an der letzten Instandsetzung habe, moechte ich nun lieber auf Nummer sicher gehen. Kann ja sein, dass die Lager evtl. mit Lagerkleber eingesetzt wurden oder sowas.

Kann man das feststellen? Ich meine, dass die Lagersitze platt sind?

Gruss
Johannes
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon rausgucker » 20. August 2018 13:00

Es kommt darauf an, welche Lagersitze gemeint sind. KW-Lagersitze oder die vier Lagersitze der Getriebewellen. Ich nehme aber an, Dir geht es um die KW-Lagersitze. Die Lima-Seite kann man prüfen. Wenn man am Lima-Nocken wackeln kann, ist der Lagersitz hin oder das Lager selbst. Die Kupplungsseite läßt sich nur prüfen, wenn der Kupplungsdeckel ab ist. Da sitzt das KW-Ende außen in einem Stützlager, da kann man keine Wackelprüfung vornehmen.
Das ist aber alles eher Murks.
Eine verlässliche Prüfung kannst Du im Endeffekt nur machen, wenn der Motor aufgemacht wird, da führt kein Weg drumherum.
Da kannst Du die KW-Lager prüfen, und auch die Lagersitze der KW inspizieren. Man sieht, wenn dort ein Lager durchrutscht. Oder wenn sich ein KW-Lager ins kalte Gehäuse einfach so eindrücken lässt, dann ist der Lagersitz auch hinüber.
Und ja, man kann die Lager mit Lagerkleber einsetzen. Das merkst Du daran, wenn die Lager trotz Erhitzung des Gehäuses nicht rausgehen.

Wenn der Kolben-Durchmesser nicht stimmen würde, hätte die Zylinder-Kolben-Garnitur garnicht zusammengepasst ... nun gut, Ferndiagnose. Da hilft nur genau nachmessen. Das Spiel zwischen Kolben und Zylinder sollte beim EM 250 0,05 mm betragen, neuer Zustand. 0,06 mm machen manche bei Almotkolben. Zwischen den Schleifmassen wird ein Sprung von 0,5 mm in der Zylinderbohrung gemacht - der dementsprechende Kolben ist dann jeweils 0,05 mm kleiner im Durchmesser. Dein 1. Schliff-Kolben mit 69,44 würde in den Zylinder garnicht reingehen, wenn der Zylinder noch Nullmass hätte. Da er aber in den Zylinder reingeht, ist der Zylinder auch mindestens auf den 1. Schliff geschliffen worden. Insofern sollte das eigentlich passen. Ein Kolbenclip springt übrigens nicht raus, nur weil der Kolben mal zu warm wird. Das hat andere Gründe bis hinzu einem Montagefehler

Bei Deinen Sorgen würde ich den Motor einfach mal aufmachen (lassen). Dann kannst Du alles Befürchtungen ausräumen - oder sicher bestätigen und entsprechend handeln. Sind bspw. noch grüne Simmerringe drin, dann ist der Motor mit Sicherheit nicht vernünftig gemacht worden. Auch die KW läßt sich im ausgebauten Zustand sicher überprüfen. Ein schiefes Pleuel halte ich übrigens für fast ausgeschlossen, aber wer weiß ...
Wie gesagt, bei so vielen Zweifeln, würde ich den Motor aufmachen.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1348
Themen: 33
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 20. August 2018 19:42

Hallo Rausgucker,

danke für Deine Antwort.
Als Laie ist man ja auch immer hin und hergerissen. Je mehr Meinungen es gibt die plausibel klingen, umso schwieriger ist das Ganze.
Ich telefonier die Woche mit Gabor, der hatte anhand der Fotos auch auf Magerklemmer getippt. Und im Endeffekt bin ich wohl an der ganzen misere Schuld. der 1. Klemmer hat den Anfang gemacht. Dann gabs sicher zunehmend Falschluft durch die gerissene Verklebung für den Anschluss der Malossi und dadurch den 2. Klemmer und final der gebrochene Clip.

Ich bau den Motor die Woche schonmal aus und werde das Vorgehen mit Gabor besprechen.

Ich werde berichten.

Johannes
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 24. August 2018 08:10

Guten morgen Gemeinde,

ich habe gestern mit Gabor gesprochen. Das war sehr aufschlussreich.
Der Plan ist nun:

- Kolben + Zylinder neu, bzw. schleifen lassen
- Limaseitig pruefen, ob die Kurbelwelle Spiel hat (er meinte, dass die Lagersitze bei den ETZ 250 Motoren eher keine
Probleme machen....sofern da nicht jemand grobschlächtig war) >> ich hoffe es ist alles spielfrei
- Ansaugstutzen auf Bing umbauen
- Bing Vergaser

--> Ich bin da eigentlich nicht fuer, jedoch hat Gabor natuerlich recht mit der Aussage, dass bei solch alten Teilen die BVF Klemmung irgendwann nicht mehr dicht hält.
Nebenluft war da auch nicht festzustellen, allerdings habe ich ja an anderer Stelle gemerkt, dass es nur eine minimale Drehzahlveränderung geben kann und man dadurch evtl. genau das Problem "ueberhoert.

Die Malossi bau ich erstmal wieder aus, da werden sich die Kritiker sicher freuen. Wahrscheinlich haben sie jedoch recht, denn ein neuer Vergaser mit absolut dichter Klemmung und nicht klapprigem Schieber erfuellt hier sicher die Anforderungen, welche durch die Boost Bottle nur "kuriert" werden.

@ Achim,

danke nochmal fuer Dein Angebot, ich schick den Stutzen gleich mit zu Gabor, der baut das Ding dann um und schweisst das Loch wieder zu.

Mal sehen, ob ich dieses Jahr noch ne Runde drehen kann... ist ja auch wieder einfahren angesagt.

Ein schoenes WE schonmal
Johannes
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon der garst » 24. August 2018 08:33

Wenn eine Riefe im Zylinder ist, wird sich das nach einiger Zeit an der Ringkontur abformen, d.h. es bildet sich eine Nase außen am Ring, die Ringe werden undicht, und brechen irgendwann durchs einhaken/punktuellen Druck .....


Die Idee mit der Rausfummelhilfe ist gut!

Wenn der Zylinder mehr wie 5000 runter hat, werden die Ringe bei evtl. Reparatur von mir ersetzt, ansonsten nochmal benutzt.
Mehr wie ein zweites mal benutze ich sie nicht da ich o.g. Lehrgeld auch schon gezahlt hab.
Aber es wird zunehmend schwieriger gute Ringe zu bekommen.
Auch bei den Russenmopeds.
Da gibt's sehr viel Nachbauschrott.

Das Problem sind schlicht qualitativ minderwertige Ringe bzw. Ohren die bis an die Streckgrenze gebogen werden und durch Vibration, Hitze und ggf seitlichen Druck vom Bolzen dann absegeln.

Auch kann ein erhöhtes Pleuelfusslagerspiel ursächlich für seitliches wandern des Kolbenbolzens sein.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5214
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 26. September 2018 15:56

Moin moin,

ich hatte heute ne Mail von Gabors MZ Laden :jump:
Am WE kann ich alles wieder zusammenbauen und freu mich schon :biggrin:

Fotos folgen.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 28. September 2018 22:19

Ähm, ja... die Vorfreude wurde heute erstmal gedämpft. Ich habe einen weiteren Grund für Falschluft gefunden, mit dem ich nicht gerechnet habe. Anscheinend hat der Bekannte, der den Motor vor 4000 km regeneriert hat auch an jeder Ecke gespart, die zu finden war.
Seht selbst:
IMG_1700.JPG

IMG_1702.JPG

IMG_1699.JPG

ich hab auch den Eindruck, dass der Sicherungsring nicht richtig sitzt, oder was meint ihr?
Die Bilder sind alle verdreht :-(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon rausgucker » 29. September 2018 09:59

Der Sicherungsring sitzt wirklich nicht 100%. Der muss schön in der Ring-Nut zur Hälfte verschwinden. Da das bei Dir nicht so ist, scheint auch der blaue Dichtungs-SiRi nicht exakt zu sitzen. Zumdem suppt da auch was im SiRi. Aber die Lösung ist zumindest auf der Lima-Seite recht einfach. Diesen Siri kannst Du ohne Motordemontage rausholen und gegen einen neuen aus Viton ersetzen (das sind die braunen Siri, die kosten auch mehr). Plane noch eine neue Öleitscheibe ein (die sitzt unter dem SiRi), denn die geht meist beim Entfernen des alten Siri kaputt. Das kostet aber nicht viel. Allerdings scheint dann auch auf der Kupplungsseite so ein blauer Siri drin zu sein. Und wenn der "Kollege" schon auf der Lima-Seite offenbar so sclampig gearbeitet hat, dann liegt der Verdacht nahe, das er auf der Kupplungsseite auch nicht so genau zu Werke gegangen ist.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1348
Themen: 33
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Heinz » 29. September 2018 10:54

Das Material der blauen Simmerringe ist nicht beständig gegen den modernen Sprit. Die Ringe werden weich und dichten nicht mehr. Hier ist die Luft rein. Da helfen wirklich nur, wie von rausgucker emphohlen, die Viton Dichtringe.
Wenn du ganz vorsichtig zwei Spax-Schraube reindrehst, kannst du mit einer Zange den Simmerring rausziehen und beschädisgst die Ölleitscheibe nicht. Die andere Seite musst du auch wechseln, dazu muss die Kupplung ab!
Viel Erfolg

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 285
Themen: 31
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 17:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 32

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon kutt » 29. September 2018 19:24

Wegen den Ölleitblechen musst du auch aufpassen...

Da gibt es Nachbauten die zu dick sind. (Evtl. mal die Suche nutzen - ich hab zwar keine ETZ, aber ich meine mich an so ein Problem zu erinnern)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 475Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17482
Artikel: 31
Themen: 556
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 39

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 29. September 2018 19:38

Danke für die Tipps. Ich hab heute bei Güsi neue Viton Siris gekauft, dazu Drahtringe und den Abzieher für die Kupplung.
Wenn ich das so sehe, könnte es evtl. sein, dass die falschen Ölleitscheiben montiert sind. Ich mess das diesmal alles aus um sicherzugehen, dass alles passt.

Ich guck gleich nochmal ob Güsi die originalen Leitbleche hat und bestell die sicherheitshalber mit.
Wenn ich die Spax reindrehe, dann eher mittig oder am Rand?
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Kai2014 » 29. September 2018 19:41

Ja, die Originalen sind 0,45mm, Nachbau 0,7 mm.
Originale kosten mittlerweile bis zu pro Stück 5,50€.
Also schön vorsichtig.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1325
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 29. September 2018 19:44

... grad bei Güsi gelesen, die Nachbauten sind 0,8 mm dick, die originalen nur 0,5
Der Tipp ist Gold wert. Danke Kutt :top:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Vögelchen » 30. September 2018 06:50

Dann nimm doch eine Feile und reduziere die Dicke des WDR um die ,4 mm

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 192
Themen: 7
Registriert: 6. Juli 2017 12:07
Wohnort: Dresden
Alter: 29

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon UlliD » 30. September 2018 06:57

Wozu am Wedi rumfeilen :gruebel: :nixweiss: :nixweiss: : https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 7/c/_/_/?_
Und für die, die sich mit dem Motor nicht auskennen... zwischen der Ölleitscheibe und dem Wedi sitzt noch der Sprengring: https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 7/c/_/_/?_
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7329
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Kai2014 » 30. September 2018 07:10

Vögelchen hat geschrieben:Dann nimm doch eine Feile und reduziere die Dicke des WDR um die ,4 mm


Mit dem Wedi hat das gar nicht's zu tun. Man bekommt den Sprengring nicht in die Nut unter dem Wedi.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1325
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon UlliD » 30. September 2018 07:15

Messt doch mal den Lagersitz zwischen dem Sprengring und der Nut :gruebel:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7329
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon bluelagune » 30. September 2018 08:37

Vögelchen hat geschrieben:Dann nimm doch eine Feile und reduziere die Dicke des WDR um die ,4 mm


Bei solchen ’’Tipps’’ wundern mich die Probleme bei manchen hier überhaupt nicht.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Themen: 76
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 37

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 30. September 2018 19:05

:abgelehnt:
Kutt hat genau wie ich von der Ölleitscheibe gesprochen und nicht vom WDR.
Ich geh die Woche da ran und messe den Abstand nach. Bin auch gespannt was die Kupplungsseite fürn Pfusch zeigt.
Vielleicht hab ich ja Glück und die Teile kommen bis dienstag an, dann kann ich das am Feiertag erledigen.

Bis demnächst.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Vögelchen » 30. September 2018 19:09

wenn du es richtig machst, passiert nix. an der Stelle hat der WDR keine dichtende Wirkung und wird auch nicht in seinem Aufbau geschwächt.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 192
Themen: 7
Registriert: 6. Juli 2017 12:07
Wohnort: Dresden
Alter: 29

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Heinz » 30. September 2018 20:18

jmietusch hat geschrieben:Wenn ich die Spax reindrehe, dann eher mittig oder am Rand?


Ich hab zwei rein gedreht, eher am Rand, jeweils gegenüber. Nur anfitscheln und dann mit der Zange rausziehen, beide Seiten jeweils abwechselnd ziehen, falls es schwer geht.
Ich schätze aber, es wird bei den weichen SiRis leicht gehen.
Um die Scheiben nicht zu zerstören: Auf der LiMa Seite kannst du die Schraube etwas tiefer reinschrauben (Höhe des SiRis), auf der Kupplungsseite sitzt der Ring anders herum drin, da ganz vorsichtig vorgehen. :wink:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 285
Themen: 31
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 17:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 32

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon UlliD » 30. September 2018 20:30

Heinz hat geschrieben:.... auf der Kupplungsseite sitzt der Ring anders herum drin, da ganz vorsichtig vorgehen. :wink:

Ganz dicht am Rand oben und unten, dann triffst du nur den Sprengring und nicht dier Ölleitscheibe. ich bohre immer seeeehr vorsichtig mit einem 1,5mm Bohrer vor und setze dann die Spaxe in die 2 Löchlein.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7329
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon kutt » 30. September 2018 21:13

jmietusch hat geschrieben:... grad bei Güsi gelesen, die Nachbauten sind 0,8 mm dick, die originalen nur 0,5
Der Tipp ist Gold wert. Danke Kutt :top:



kein Problem ;)

Ich denk mal das Problem beim Anbohren des alten ist, daß man nicht durch haut. Das lässt sich aber mit einem Distanzstück aus Holz vermeiden. Oder halt vorsichtig mit einer selbstschneidenden Trockenbauschraube.
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 475Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17482
Artikel: 31
Themen: 556
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 39

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 5. Oktober 2018 10:57

Isch hab da nomml eine Frage...

Bei der ganzen Bestellerei hab ich die Dichtung fuer den Kupplungsdeckel vergessen :oops:
Kann ich da auch Hylomar nehmen? Ich will da am WE bei, die Teile von Guesi kommen heute oder morgen :jump:

Die alte Dichtung ist auch erst seit 4000 km drin, eventuell klebt die auch nicht und bleibt ganz, dann koennte man die doch auch mit Dirchtmasse nochmal verbauen (ich weiss, ist pfusch, aber ich wuerde gern dieses WE noch ne Runde drehen :cry:

Dichtpapier hab ich auch da, wird dann nicht sooo genau, ist ja aber auch nicht so wild. Was meint ihr?

Gruss und ein schoenes WE an alle
Johannes
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon UlliD » 5. Oktober 2018 11:06

Wenn sie heil bleibt beidseitig dünn mit Hylomar einreiben... das wird problemlos wieder dicht...
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7329
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 5. Oktober 2018 12:06

Danke Ulli, ich versuch das mal. Wenn Sie kaputt geht, haelt Hylomar oder ne andere Dichtmasse das auch so dicht?
Die Auflageflaeche ist ja nicht besonders gross.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon Lausi » 5. Oktober 2018 12:14

Hallo jmietusch ,
solange die Dichtung vom Kupplungsdeckel bei der Demontage nicht zerrissen wurde, hast Du gute Chancen, sie mit Hylomar wieder anbauen zu können.

Freundliche Grüße,
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Themen: 31
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon rausgucker » 5. Oktober 2018 12:57

Dichtmasse geht schon. Aber die Dichtung - am besten die rote Originaldichtung - ist schon die ideale Lösung für den Kupplungsdeckel. Bei Dichtmasse musst Du den Deckel und das Gegenstück am inneren Block jedesmal wieder akribisch von Dichtmittelresten reinigen. Da ist eine Dichtung echt besser.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1348
Themen: 33
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 49

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 15. Oktober 2018 13:00

Zack wieder zehn Tage rum...
Gestern hab ich mit nem Freund an den Motor gemacht und zuerst den WEDI auf der Kupplungsseite getauscht. Soweit alles in Ordnung.
Dann die Limaseite :shock:
Das Lager der Kurbelwelle laesst sich im Lagersitz drehen und die Kugeln haben deutliches Spiel. :pale:

Mal ehrlich... wenn ich das vorher gewusst haette, hab ich aber nicht :evil:
Ich hab nun neue Lager bestellt. Das KuWe Lager wird eingeklebt und der Motor nochmal komplett geöffnet und alles ueberprueft.

Die Dichtung vom Kupplungsdeckel ist im uebrigen komplett zerrissen und man musste sie abschaben. Ich hab jetzt eine Papierdichtung bestellt.

Tja, son Mist. Fotos hab ich keine gemacht, sorry. :roll:
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

Re: ETZ 250 Klemmer - Kolbenbolzenclip gebrochen

Beitragvon jmietusch » 6. November 2018 20:58

Langsam gehts voran, die rechte Motorseite ist nicht mehr die beste. Ein Lagersitz vom Getriebe musste verarztet werden. Irgendwie schaff ich das immer nicht Fotos zu machen :oops:
Auf jedenfall ist der Rumpf nun wieder zusammen und die NMH Chinalager sind gegen SKF getauscht. Die meisten Lager waren laut und klapprig :shock:
Nach Neuruppin gehts an den Rest und in Neuruppin guck ich nochmal nach nem Ersatzmotor... nur für alle Fälle. Haben ist besser als brauchen.
Gruß
Johannes

Fuhrpark: ETZ250/ '88 (das einzige was fährt),
ES 175/2/'72 (in Arbeit), TS 250/0 '74?, TS250/1 '80 und nochmal zwei davon,
Wartburg 353'/ '69, Wartburg 353 W/ '86, Trabant 601 K/ '89, Schwalbe KR51/1 (2x)
jmietusch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 192
Themen: 6
Bilder: 13
Registriert: 23. August 2015 16:57
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Alter: 33

VorherigeNächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste