Seite 1 von 1

Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 09:46
von monsieurincroyable
Moin Zusammen,
ich habe seit einem Jahr einen ETZ 250 Motor hier liegen wo der Zylinder sich ums verrecken nicht ziehen lässt.
Was wurde probiert:
- es wurde jetzt seit über einem Jahr Öl und Bremsflüssigkeit hineingetropft
- mit Wärme wurde auch gearbeitet
- der Kolben wurde in UT mit einer Presse gedrückt, lässt sich bewegen (sehr schwergängig), doch der Zylinder sitzt bombenfest im Gehäuse
- es wurde versucht mit Keilen bei Ein- und Auslass zu drücken, nichts...
- gestern haben wir 10er Muttern auf die Stehbolzen gedreht und dann eine Stahlplatte über alle 4 Stehbolzen gelegt und mit einem 5kg Hammer draufgehauen (Zylinder darunter hing frei in der Luft). Auch nichts...

Wie kann ich den Zylinder noch überreden sich doch vom Gehäuse zu trennen?

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 09:56
von tony-beloni
Klingt ja wirklich hartnäckig.
Ich würde die Stehbolzen entfernen und den Motor zerlegen.
Wenn alles soweit zerlegt ist kannst du den Kolben samt Kurbelwelle aus den Zylinder drücken.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 10:35
von P-J
Kopfüber in nen Eimer mit Cola oder Bremsfüssigkeit und weichen lassen.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 10:42
von monsieurincroyable
tony-beloni hat geschrieben:Klingt ja wirklich hartnäckig.
Ich würde die Stehbolzen entfernen und den Motor zerlegen.
Wenn alles soweit zerlegt ist kannst du den Kolben samt Kurbelwelle aus den Zylinder drücken.


habe ich auch dran gedacht aber mich aufgrund der Situation noch nicht richtig getraut die Stehbolzen rauszudrehen.

-- Hinzugefügt: 16th September 2018, 9:44 am --

P-J hat geschrieben:Kopfüber in nen Eimer mit Cola oder Bremsfüssigkeit und weichen lassen.


es ist ja schon etliches an Bremsflüssigkeit reingeschüttet worden.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 10:54
von Klappstuhl
Stehbolzen rausdrehen und ggf. Pleuel absägen.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 12:01
von Kai2014
Ich habe schon mal den Kolben zerstört. Er viele Löcher bohren und dann halt mit einen kleinen Meißel vorsichtig zerkleinern.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 13:55
von monsieurincroyable
Der Kolben ist beweglich, ich denke die Büchse ist im Gehäuse fest.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 14:08
von Kai2014
Löse doch mal die Gehäuse Schrauben und mache ihn noch mal warm.
Die Stehbolzen drehe ich nur im äußersten Notfall raus. Es hing nämlich schon mal das Gewinde dran.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 14:34
von r4v3n
Wird schwer. Die Stehbolzen haben unten einen Bund, der nicht durch die Löcher im Zylinder passt.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 14:47
von adri
Stebolzen raus, und versuchen den Zylinder hin und her zu drehen, gleichzeitig hoch ziehen.Naturlich mit Stahlplatte mit Hebel , und den Stehbolzen im Stahlplatte.Sowieso gehäusehälfte Schrauben lösen

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 18:10
von monsieurincroyable
haben es heute noch mal versucht, 2 Stehbolzen ließen sich lösen die Andern sind abgerissen. Zylinder bewegt sich keinen mm.

Haben es mit extremster Gewalt + Brenner versucht, nichts...

Der Motor wandert nun in den Schrott.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 18:29
von Vögelchen
Bevor du ihn entsorgst nehme ich ihn dir gegen Versandkostenerstattung ab. Plus einen Zuschlag für deine Mühe.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 20:15
von monsieurincroyable
Mein Nachbar nimmt ihn schon. Der macht daraus Schrottkunst.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 20:19
von flotter 3er
Wenn die beiden richtigen Bolzen rausgegangen sind, den Motor mit Zylinder spalten... Hat bei mir schon mal funktioniert.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 20:25
von koschy
monsieurincroyable hat geschrieben:Mein Nachbar nimmt ihn schon. Der macht daraus Schrottkunst.


Ganz ehrlich, warum gibst du so schnell auf und machst aus dem Motor Schrott? Dann gib ihn doch wirklich jemand, der ihn wieder zum Leben erwecken kann. Die Dinger wachsen auch nicht auf Bäumen und jeder Motor, der unnötig vernichtet wird, tut mir in der Seele weh...

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 20:43
von Vögelchen
koschy hat geschrieben:
monsieurincroyable hat geschrieben:Mein Nachbar nimmt ihn schon. Der macht daraus Schrottkunst.


Ganz ehrlich, warum gibst du so schnell auf und machst aus dem Motor Schrott? Dann gib ihn doch wirklich jemand, der ihn wieder zum Leben erwecken kann. Die Dinger wachsen auch nicht auf Bäumen und jeder Motor, der unnötig vernichtet wird, tut mir in der Seele weh...


danke koschy

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 16. September 2018 20:48
von Jena MZ TS
Ich nehm ihn auch und bau ihn auseinander :-)

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 18. September 2018 08:23
von monsieurincroyable
glaubt mir, der ist hin. Die Stehbolzen sind im Zylinder abgerissen. Da geht definitiv nichts mehr. Gehäuse ist beschädigt.

Das Getriebe wär eventuell noch was, jedoch vom Zustand des Primärtriebes aus betrachtet dürfte es auch Schrott sein.

Manchmal isses halt so. Von schnell aufgeben kann hier keine Rede sein, haben es über ein Jahr versucht.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 18. September 2018 14:00
von robin
das kann ich auch nicht nachvollziehen...
echt schade drum :sniff:

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 18. September 2018 14:08
von flotter 3er
robin hat geschrieben:das kann ich auch nicht nachvollziehen...
echt schade drum :sniff:


Müsst ihr auch nicht. Das ist sein Eigentum, damit kann er machen was er will - und auch ohne danach zu fragen wie Andere die Aktion finden.

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 18. September 2018 15:09
von trabimotorrad
Hey ihr "Lebensretter" bei mir liegt noch mal so ein toter ETZ250-Motor, der vergleichbar "tot"ist, rum. Wer ihn wieder beleben will kann ihn am kommenden Wochenende mit mir einen Termin ausmachen, und ihn kostenlos abholen :ja:

Re: Zylinder festgegammelt (so richtig)

BeitragVerfasst: 18. September 2018 18:23
von DWK
Schade, du wohnst leider zu weit weg

-- Hinzugefügt: 18.09.2018 18:23 --

Ich hätte ihn gerne genommen.