Kolben für die Emmen

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon trabimotorrad » 15. Juli 2021 10:20

In der Tat gibt es viele Theorien, warum es EIGENTLICH NICHT notwendig oder gut ist, wenn der Kolbenbolzen im Kolben Spiel hat. Und die erschienen mir in früherer Zeit auch logisch und plausibel :nixweiss:
Aber die REALITÄT ist, das Herr Wahl so manch "liebes" Wort über fest sitzende Kolbenbolzen UND DIE DARAUS RESULTIERENDE KLEMMER verloren/laut gesprochen hat, die Klemmspuren beseitigt, das Bolzenauge durchgeläppt, dabei noch "freundlichere" Worte über asiatische oder osteuropäische Kolbenproduzenten etwas lauter gesprochen hat und dann sind die Kolben aber in vielen MZen hier im Forum zur Zufriedenheit ihrer Fahrer wieder gefahren... :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16113
Artikel: 1
Themen: 130
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon muenstermann » 15. Juli 2021 22:33

ea2873 hat geschrieben:
hiha hat geschrieben:könnte mir vorstellen, dass der Bolzen sich nicht in der Bohrung drehen, sondern abrollen soll, wofür aber ein Mindestspiel nötig ist, um noch einen Ölfilm zu bilden.


aber warum sollte sich der Bolzen im Kolben überhaupt drehen? Für die Drehung hat der doch das Pleuellager?


Ich könnte mir nur vorstellen dass durch die Ausdehnung des Kolbens nach "innen" bei zu enger Passung des Kolbenbolzens hier kein Platz ist und sich der Kolben daher nach außen ausbuchtet und dann klemmt.


Das kann auf jeden Fall geschehen wenn die Passung zu eng ist und nicht eingezogen wie einigen Kolben. Dazu gibt es auch ein genau beschriebenes Schadensbild in der Kolben-Schmidt Kolbenschadenfibel :D

Ansonsten gibt es alle möglichen Varianten, Bolzen fest im Kolben & lose im Pleuel, Bolzen fest im Pleuel und lose im Kolben, beide lose, nur beide fest besser nicht ;)

Wenn beide Passungen relativ lose sind, ergibt sich theoretisch die Möglichkeit dass beide nur ca. den halben Drehwinkel ausführen müssen - vllt daher? Dann sollte die Bohrung im Kolben aber besser auch eine Ölbohrung haben
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1148
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon cruiserefi » 16. Juli 2021 11:37

Gibt es mittlerweile ein paar Erfahrungswerte zu den MTK Kolben von Ebay Kleinanzeigen, wie sie auf der ersten Seite gepostet wurden?

Fuhrpark: MZ ETZ 125/Baujahr 86
cruiserefi

 
Beiträge: 80
Registriert: 19. November 2013 14:30

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon XHansX » 16. Juli 2021 12:11

cruiserefi hat geschrieben:Gibt es mittlerweile ein paar Erfahrungswerte zu den MTK Kolben von Ebay Kleinanzeigen, wie sie auf der ersten Seite gepostet wurden?


Forenmitglied ETZ250Franz hat diese Kolben schon eingesetzt und scheint damit zufrieden zu sein.
Schau mal hier:
viewtopic.php?f=7&t=75098&start=100#p1941281

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 711
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon cruiserefi » 16. Juli 2021 12:29

Danke Hans für das verlinken.
Interessantes Thema.

Fuhrpark: MZ ETZ 125/Baujahr 86
cruiserefi

 
Beiträge: 80
Registriert: 19. November 2013 14:30

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon koschy » 20. Juli 2021 20:00

Hier noch mal die Liste von oben in aktualisierter Form:

1.
MEGU/KAL (Originalkolben, wohl die beste Wahl, gute Verfügbarkeit, aber teurer)

2.
ORP (nur Positives gehört, gute VErfügbarkeit)

3.
Fischer (fast nur Positives gehört, fahre ihn selber und bin sehr zufrieden; grundsätzlich gute Verfügbarkeit, allerdings war in meinem Fall kein 1. Übermaß für ETZ 250 vorhanden)

4.
Episan (fast nur Positives gehört, hier könnte die Verfügbarkeit ein Problem sein)

5.
Almet (im Großen und Ganzen viel Positives gehört, gute Verfügbarkeit, gibt's bspw. bei GueSi)

6.
Almot (positive und negative Feedbacks halten sich hier ungefähr die Waage, gute Verfügbarkeit)

7.
Mahle (hier gibt es glaube ich zwei Qualitäten: Einmal K16, bei dem fällt wohl öfters der Kolbenboden ein; dann gibt es wohl noch einen in K20, dieser soll top sein. Problem ist hier die Verfügbarkeit, es werden Mondpreise aufgerufen)

8.
Goetze Kolben graphitbeschichtet (gebaut für Kanuni, äußerst schlechte Verfügbarkeit)

9.
Kolben Schmidt (ebenfalls gebaut für Kanuni, ebenfalls sehr schlechte Verfügbarkeit)

10.
WISECO

11.
MTK (siehe Ebay Kleinanzeigen; Kolben auf Grund der Stahlringe und der Konizität für Tuning geeignet; Erfahrungswerte zur Qualität liegen bis dato hier im Forum und auch in anderen Foren nicht vor; Zylinder schleifen wird auch mit angeboten)

12.
OSD (Oldtimer-Service Döllnitz; Kolben sind wahrscheinlich von Almot und werden nur modifiziert, Zylinder schleifen wird auch mit angeboten)

13.
Barikit (Bezug z.B. über Firma RZT; hohe Qualität; wird z.B. bei ETZ160-Zylindern genutzt; Ringe allerdings relativ breit)

14.
TKRJ (hier wird z.B. der Kawasaki KR 150 Kolben bei ETZ160-Zylindern genutzt)

15.
Meteor bzw. Asso Kolben für GS 130 Vespa lassen sich gut für Membranumbauten ETZ150 nutzen (1mm Stahlringe)

16.
Kuralkan Kolben (Taiwan; augenscheinlich äußerst schlechte Qualität!!!)

17.
HGM Kolben (Ungarn)

18.
Berta Kolben (Ungarn)

19.
SHL M11 Kolben (für ETZ-175-Umbau, Graugussringe)

20.
RAM Kolben

21.
Allegro.pl

22.
Abraham Tuning

23.
Frech Kolben

24.
Kexel Ailertchen (Kexel.de)
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1391
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: B3RtI, Mainzer, Marucco und 20 Gäste