Kolben für die Emmen

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon P-J » 22. September 2020 20:34

Treibstoff hat geschrieben:Da werden manche dann halt etwas creativer als erforderlich. 😀
bedeutet man treibt Beschiss :( Sowas ist ein Armutszeugniss.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15014
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon trabimotorrad » 22. September 2020 20:41

Aber egal ob Beschiss oder nicht - es funzt. Denn obwohl eine MZ keinen wirklich Hochleistungsmotor hat, sondern mit 104-PS-Literleistung eher ein "Bauernmotor" ist, überlegen sich immer mehr Leute 200 und mehr € für einen Kolben aus zu geben :shock:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16113
Artikel: 1
Themen: 130
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon P-J » 22. September 2020 20:54

trabimotorrad hat geschrieben: überlegen sich immer mehr Leute 200 und mehr € für einen Kolben aus zu geben

Auch wenns für den Schwaben undenkbar ist, sogar ich denk drüber nach aber wenn ich sonen Beschiss seh werd ich sicher nicht da kaufen, selbst wenn das bedeutend billiger wäre wie bei der Konkurenz.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15014
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon nobbi- mz » 22. September 2020 21:25

Hallo zusammen,
gibt es erfahrungswerte über die Laufleistung von Wössner Schmiedekolben ?

Gruß Norbert

Fuhrpark: MZ Etz 301 Kanuni SEL Lastenseitenwagen 1990

MZ TS 250/1 mit SEL 1982
Lada Niva 2013
nobbi- mz

 
Beiträge: 245
Themen: 9
Registriert: 22. Mai 2016 12:05
Wohnort: Lorch / Ransel
Alter: 60

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon ES-Rischi » 22. September 2020 22:02

Es gibt auch noch die Fa. Frech. Die fertigen aus Mahle Schmiderohlingen unter Anderem Kolben Für die MZ auf Maß an. Ist nicht billig aber eine gute Möglichkeit zB. einen schönen hochwertigen Kolben für die ES 300 zu bekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1931
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 53

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MRS76 » 23. September 2020 10:14

Mahle lässt auch in Polen gießen.
Wie viele andere Hersteller auch.

Fuhrpark: TS 250/1 m. LSW und Gammel/Rost
MRS76

 
Beiträge: 1813
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon ES-Rischi » 23. September 2020 21:15

Naja, sagt das jetzt was über die Qualität aus?
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1931
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 53

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MRS76 » 24. September 2020 07:05

Nein.
Sollte heissen das namhafte Hersteller auch auswärts gießen lassen.
Auf die Endbearbeitung kommt es halt an.

Fuhrpark: TS 250/1 m. LSW und Gammel/Rost
MRS76

 
Beiträge: 1813
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon P-J » 24. September 2020 07:16

MRS76 hat geschrieben:Mahle lässt auch in Polen gießen.


Nie und nimmer den der der giesst hat auch die genaue Zusammensetzung des Materieals.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15014
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Guesi » 24. September 2020 07:21

Auch der der ein Stückchen vom Kolben untersucht hat die genaue Zusammensetzung des Materials :-)
Und das kann fast jedes Labor...auch in Polen :-)
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5218
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon hermann27 » 24. September 2020 11:57

bald glaub ich, dass paul mit den verschwoerungstheoretikern sympathisiert
viele motoren und komponentenhersteller lassen in niedriglohnlaendern prodzuieren
aber zu ihren bedingung, auch was materialien betrifft
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 1642
Themen: 24
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 71

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon P-J » 24. September 2020 13:13

hermann27 hat geschrieben: dass paul mit den verschwoerungstheoretikern sympathisiert
:biggrin:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15014
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon kutt » 24. September 2020 18:49

Guesi hat geschrieben:Auch der der ein Stückchen vom Kolben untersucht hat die genaue Zusammensetzung des Materials :-)
Und das kann fast jedes Labor...auch in Polen :-)



Oder halt ein XRF Analyzer: http://www.testequipmentplaza.com/produ ... ctrometer/

Nicht ganz billig, aber damit muß man den Kolben noch nicht mal beschädigien ;)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18495
Artikel: 31
Themen: 583
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 42

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon muenstermann » 24. September 2020 21:03

ES-Rischi hat geschrieben:Es gibt auch noch die Fa. Frech. Die fertigen aus Mahle Schmiderohlingen unter Anderem Kolben Für die MZ auf Maß an. Ist nicht billig aber eine gute Möglichkeit zB. einen schönen hochwertigen Kolben für die ES 300 zu bekommen.


Leider ist in dem Laden der Name Programm... und Obwohl sie seit 50 Jahren fehlerfreie Kolben herstellen und Nachfragen über die Bauart deswegen als völlig unbegründet abgetan und mitten im Telefonat einfach aufgelegt wird, bekommt man dann Kolben mit zu langem Bolzen geliefert...
Leider kannte ich damals Meister Wahl noch nicht...
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1148
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Mainzer » 24. September 2020 21:09

kutt hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:Auch der der ein Stückchen vom Kolben untersucht hat die genaue Zusammensetzung des Materials :-)
Und das kann fast jedes Labor...auch in Polen :-)



Oder halt ein XRF Analyzer: http://www.testequipmentplaza.com/produ ... ctrometer/

Nicht ganz billig, aber damit muß man den Kolben noch nicht mal beschädigien ;)

Kann unser kleines REM auf der Arbeit auch. Ganz lustig, damit konnten wir schon mal feststellen, dass die Si3N4-Schicht auf den Chips zu dünn geworden war :D
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4763
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon ES-Rischi » 25. September 2020 01:27

Krass was es so gibt, ersetzt komplett die Glaskugel. Wo soll das noch hinführen....
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1931
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 53

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon kutt » 25. September 2020 02:26

Heh, ich denke Güsi wollte drauf raus, daß ich einer seiner Kolben in unserser NVision hatte und mal mit dem Bruker EDX nachgemessen habe ;)

Das Ding steht immer noch im Schrank :)
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18495
Artikel: 31
Themen: 583
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 42

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lasernst » 25. April 2021 17:23

Doofe frage die KR150 hat 16er kolbenbolzen die TS und ETZ haben 15mm wie kommt man da weiter ? Mit anderen Nagellagern?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 408
Themen: 15
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MZFieber » 25. April 2021 19:29

Korrekt. Einfach mal bei InMotionTrials.com umgucken.

Übrigens hat nur der KR150 K1 den 16mm Bolzen, der KR150 hat 15mm Bolzen. :idea:

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Themen: 9
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon XHansX » 25. April 2021 19:53

Denke auch an den SHL M11 Kolben (für ETZ-175-Umbau, Graugussringe).

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 711
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MZFieber » 25. April 2021 20:27

Der hat aber 15mm ist also mit Standardlager verbaubar. Ob man 1,5mm dicke Ringe braucht, naja. :lach:

Aber es geht und mit ein paar Modifikationen nicht mal schlecht. :)

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Themen: 9
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon 990sm-r » 25. April 2021 21:54

MZFieber hat geschrieben:Der hat aber 15mm ist also mit Standardlager verbaubar. Ob man 1,5mm dicke Ringe braucht, naja. :lach:
/
Aber es geht und mit ein paar Modifikationen nicht mal schlecht. :)


Hast du jetzt den KTM Kolben verbaut?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1496
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MZFieber » 26. April 2021 09:28

Nein, wird wieder der KR150 K1. Wobei auch der noch nicht verbaut ist. :oops:

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Themen: 9
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lasernst » 26. April 2021 15:53

Möchtest Du vielleicht 1Mio Fotos vom Kolben uppen?
der 175er, ist der ohne Ausbuchsen der ETZ150 Baubar?

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 408
Themen: 15
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon XHansX » 26. April 2021 16:11

Ja, geht ohne Ausbuchsen.
Siehe hier:
viewtopic.php?f=7&t=87094

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 711
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MZFieber » 26. April 2021 16:18

Aber nur mit EM150 Zylinder, beim EM125 reicht der Buchsendurchmesser außen nicht.

Edit: hier ein paar Bilder von meinem SHL M11 Umbau anno 2010 rum, schätze ich. Hat mit 26,5er BVF und Originalpüff 19PS und 21Nm am Rad bei vernünftiger Drehzahl gehabt lt. WHZ Prüfstand. Gibt evt. auch einen Beitrag hier dazu im Forum, der Zylinder ging damals an Malcom... :idea: Ach, und bitte nicht 6/100 Einbauspiel nehmen wie auf dem letzten Bild suggeriert. Lieber ein Hundertstel weniger und 500km einfahren... dann klingt das nicht vom Start wie ein Sack Schrauben.

PS: der Zylinderblock lebt immer noch und beherbergt heute meinen 160er Membraner.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Themen: 9
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lasernst » 27. April 2021 07:21

Danke für die Fotos vom Suhl m11, wie weit bis zu welchem schleifmaß geht das gut? Also was wäre der nullschliff und wieviel Schliffe bleiben dann?

Fuhrpark: Auto und Moped
lasernst

 
Beiträge: 408
Themen: 15
Registriert: 2. Oktober 2013 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon XHansX » 27. April 2021 09:46

Auf Allegro.pl gibt es den SHL M11 Kolben in verschiedenen Varianten (Material AK12 und AK20, verschiedene Hersteller, mit oder ohne Beschichtung, sehr viele Schleifmaße, Ausführung normal oder deluxe).
Der Delux scheint etwas schmalere Kolbenringe zu haben, wenn ich das auf dem Foto richtig sehe.
Kann mich aber auch täuschen.

https://allegro.pl/oferta/tlok-ak12-del ... c563e7506c

https://allegro.pl/oferta/tlok-7-szlif- ... 5814386554

https://allegro.pl/oferta/tlok-ak20-shl ... 16f5ae67e5

Am besten dort im Shop folgenden Suchbegriff eingeben:
tłok shl m11

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 711
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MZFieber » 27. April 2021 11:49

Ich weiß nicht mehr genau welche Kolbendurchmesser ich da damals verbaut hatte, aber ich schätz 2x schleifen wär noch drin gewesen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Themen: 9
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 36

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lothar » 12. Juni 2021 19:31

Aus den hohen Sphären des Tunings und der Kolbenexoten mal zurück in die raue Wirklichkeit.
Einige Händler bieten Kolben (in meinem Fall für ES150) an, bei denen als Hersteller FEZ angegeben wird.
Falls FEZ selbst nicht herstellt, handelt es sich dann um ALMET oder ALMOT oder um welche Kolben sonst?
Oder ist das sogar von Fall zu Fall verschieden? Hat sich da jemand schlau gemacht?

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7697
Themen: 229
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 72

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Der Sterni » 12. Juni 2021 19:57

Das weiß nur FEZ selbst wo die gefertigt werden. Selbst als Händler/Werkstattbetreiber bekommt man keine genaueren Infos.
Qualitativ durch die Bank weg eher wenig empfehlenswert.

Wenns Almet sind, dann steht auch explizit dabei.
Für die kleinen Baureihen hat Almet aktuell nichts lieferbar, nur für 250er ETZ.

Fuhrpark: S50N/75, S50(110)N/77, S51 Feldschlampe, Sperber/69, ES 250/2 /71, Trabant 601 /83, A8 /00
Der Sterni

 
Beiträge: 184
Themen: 2
Registriert: 4. Oktober 2010 12:16

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Kai2014 » 12. Juni 2021 20:07

Bei rpt gibt es was besseres. Ansonsten Almot oder Berta Kolben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lothar » 14. Juli 2021 09:04

starke136 hat geschrieben:hat schonmal jemand etwas von dem Kolbenhesteller "RAM" gehört?

Da mein Schleifer keine Originalkolben mehr in den Abmessungen hatte, bin ich
jetzt - wie die Jungfrau zum Kinde - zu einem RAM gekommen. Ich habe da ein bissl
Bauchweh, da offensichtlich noch keine Erfahrungen mit dem Hersteller vorliegen.
10min Googeln haben auch keine weiteren Infos erbracht ...
RAM-1.jpg

$matches[2]

Gruß
Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7697
Themen: 229
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 72

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon trabimotorrad » 14. Juli 2021 10:26

Ich habe ja sehr viele Garnituren zu Herrn Wahl in die Werkstatt gebracht - als diese noch in Fellbach war. Da waren auch alle möglichen Nachbaukolben dabei. Die meisten Kolben hatten Kolbenbolzenaugen, die zu eng waren. Darum würde ich bei ALLEN neuen Kolben darauf achten, das sich der Bolzen mit leichtem Fingerdruck ins eingeölte Auge drücken SCHIEBEN!! läßt :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16113
Artikel: 1
Themen: 130
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon P-J » 14. Juli 2021 11:37

trabimotorrad hat geschrieben:das sich der Bolzen mit leichtem Fingerdruck ins eingeölte Auge drücken SCHIEBEN!! läßt

Das hilft den Nachbauschrot auch nicht.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15014
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Der Sterni » 14. Juli 2021 11:45

Dank Lothar Wissen wir jetzt auch (schonmal grob) wer der Hersteller der FEZ Kolben ist ;]
Noch nie von der Firma gehört.

Fuhrpark: S50N/75, S50(110)N/77, S51 Feldschlampe, Sperber/69, ES 250/2 /71, Trabant 601 /83, A8 /00
Der Sterni

 
Beiträge: 184
Themen: 2
Registriert: 4. Oktober 2010 12:16

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon hermann27 » 14. Juli 2021 11:49

hilft schon ( im bolzenbereich )

loest aber nicht die sonstigen probleme im oberen bereich :oops:
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 1642
Themen: 24
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 71

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lothar » 14. Juli 2021 11:52

Der Sterni hat geschrieben:Dank Lothar Wissen wir jetzt auch (schonmal grob) wer der Hersteller der FEZ Kolben ist ;]
Noch nie von der Firma gehört.

Versteh ich jetzt nicht ... ???
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7697
Themen: 229
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 72

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon trabimotorrad » 14. Juli 2021 11:54

P-J hat geschrieben:
trabimotorrad hat geschrieben:das sich der Bolzen mit leichtem Fingerdruck ins eingeölte Auge drücken SCHIEBEN!! läßt

Das hilft den Nachbauschrot auch nicht.


Stimmt bedingt. Es hilft nicht immer, manchmal sind die Nachbaukolben in der Tat aus einer SEHHHR Dubiosen Alu-Legierung, auf das der Kolben sich völlig unnormal ausdehnt - da hilft auch der gängigste Bolzen nix. Aber nahezu ALLE Klemmer, mit neuen Nachbaukolben hatten zu enge Kolbenbolzenaugen.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16113
Artikel: 1
Themen: 130
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon Der Sterni » 14. Juli 2021 13:10

lothar hat geschrieben:
Der Sterni hat geschrieben:Dank Lothar Wissen wir jetzt auch (schonmal grob) wer der Hersteller der FEZ Kolben ist ;]
Noch nie von der Firma gehört.

Versteh ich jetzt nicht ... ???

Auf dem Karton klebt nen FEZ Aufkleber ;]

Fuhrpark: S50N/75, S50(110)N/77, S51 Feldschlampe, Sperber/69, ES 250/2 /71, Trabant 601 /83, A8 /00
Der Sterni

 
Beiträge: 184
Themen: 2
Registriert: 4. Oktober 2010 12:16

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon mzturkei25189 » 14. Juli 2021 18:49

Hallo von Istanbul
Dieses Forum hat mir für meine MZ-Leidenschaft sehr geholfen. Ich habe viele Beiträgen gelesen und jede Menge Informationen und Wissen erhalten. Letzte Woche habe ich 69,5 Megu Kolben in der Türkei gekauft. Letztes Jahr habe ich Episan Kolben 69.5 auch nur als Ersatz gekauft, nachdem ich in diesem Forum sehr positive Kommentare zu Episan gelesen hatte. Im Moment habe ich zwei Kolben von 69,5 und ich brauche den Episan nicht. Um diesem Forum und seinen Mitgliedern zu danken, möchte ich Episan als Geschenk aus der Türkei zu ein Mitglied dieses Forums senden, das es braucht für seinen ETZ 250 oder 251. Aber ich weiß nicht, wie ich den MZ-Fahrer finden soll, der 69,5 Kolben benötigt und deshalb schreibe ich diese Nachricht.
Vielen Dank

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989
mzturkei25189

Benutzeravatar
 
Beiträge: 43
Themen: 3
Registriert: 26. August 2019 18:58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon MartinR » 14. Juli 2021 19:06

trabimotorrad hat geschrieben:Ich habe ja sehr viele Garnituren zu Herrn Wahl in die Werkstatt gebracht - als diese noch in Fellbach war. Da waren auch alle möglichen Nachbaukolben dabei. Die meisten Kolben hatten Kolbenbolzenaugen, die zu eng waren. Darum würde ich bei ALLEN neuen Kolben darauf achten, das sich der Bolzen mit leichtem Fingerdruck ins eingeölte Auge drücken SCHIEBEN!! läßt :ja:


Hallo Achim,

diese Aussage habe ich jetzt schon sehr oft von dir gelesen, aber eine Sache kann ich nicht verstehen:
Wenn ich einen Kolben habe dessen Bolzen sich nicht kalt einschieben lässt, dann erhitze ich den Kolben auf etwa 50°C (oder meinetwegen auch 100°) und der Bolzen fluscht rein.
Wie kann dieser Kolben im Zylinder klemmen, wenn der Kolben im Betrieb noch deutlich heißer als die 50°C (oder 100°C) wird? Der Bolzen ist doch dann schon längst gängig.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.87, Polo 86c Bj.94 (Winter), Golf 2 GTD Bj.90 (Sommer)
MartinR

 
Beiträge: 224
Themen: 11
Registriert: 13. Mai 2015 18:10
Wohnort: Eschweiler

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon lothar » 14. Juli 2021 20:13

Der Sterni hat geschrieben:Auf dem Karton klebt nen FEZ Aufkleber ;]

Hmm, das ist Insiderwissen ... allerdings habe ich inzwischen auch Links gefunden, die eine Verbindung zwischen FEZ und
der Herstellernummer 78111 / RAM herstellen. Wäre interessant zu wissen, wo denn die Kolben nur tatasächlich herkommen.

mzturkei25189 hat geschrieben:Um diesem Forum und seinen Mitgliedern zu danken, möchte ich Episan als Geschenk aus der Türkei zu ein
Mitglied dieses Forums senden, das es braucht für seinen ETZ 250 oder 251.

Ich brauche den Kolben zwar nicht, finde aber, dass das eine wirklich tolle Geste ist! :zustimm: :respekt:

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7697
Themen: 229
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 72

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon mzturkei25189 » 14. Juli 2021 20:27

Ein Mitglied brauch die Kolben und hat mir eine Nachricht geschickt. Ich werde es am Freitag mit Post schicken.
Vielen Dank für Ihre Hilfe für meinen Problemen

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989
mzturkei25189

Benutzeravatar
 
Beiträge: 43
Themen: 3
Registriert: 26. August 2019 18:58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon smartsurfer81 » 14. Juli 2021 20:36

Das finde ich auch eine tolle Geste vom türkischen Freund!

Vielleicht könnte er mir bei der Beschaffung eines Sitzbankbezuges für meine Kanuni ETZ behilflich sein? Den mit dem Kanuni Schriftzug :lol:
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 861
Themen: 50
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 40

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon mzturkei25189 » 14. Juli 2021 20:49

Ja sicher. Kein Problem. Ich werde in september in Berlin sein. Ich bringe es mit mir.
Für welche Baujahr? Aber ich muss sagen Ich habe mein Sitzbankbezug in Deutschland gekauft weil die wir haben sind nicht gute Qualitat. Brauchen Sie diese?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989
mzturkei25189

Benutzeravatar
 
Beiträge: 43
Themen: 3
Registriert: 26. August 2019 18:58

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon smartsurfer81 » 14. Juli 2021 21:21

Kannst du mich persönlich bitte Anschreiben?
Das gibt sonst Ärger hier.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 861
Themen: 50
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 40

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon hiha » 15. Juli 2021 07:24

MartinR hat geschrieben:Hallo Achim,
diese Aussage habe ich jetzt schon sehr oft von dir gelesen, aber eine Sache kann ich nicht verstehen:
Wenn ich einen Kolben habe dessen Bolzen sich nicht kalt einschieben lässt, dann erhitze ich den Kolben auf etwa 50°C (oder meinetwegen auch 100°) und der Bolzen fluscht rein.
Wie kann dieser Kolben im Zylinder klemmen, wenn der Kolben im Betrieb noch deutlich heißer als die 50°C (oder 100°C) wird? Der Bolzen ist doch dann schon längst gängig.

Das weiß kein Mensch warum das so ist, mit Logik kann mans auch nicht leicht erklären, aber es IST so, und man wusste es schon in den späten fünfziger Jahren. Ich könnte mir vorstellen, dass der Bolzen sich nicht in der Bohrung drehen, sondern abrollen soll, wofür aber ein Mindestspiel nötig ist, um noch einen Ölfilm zu bilden. Aber obacht, das ist nur meine Theorie...
Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4047
Themen: 49
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon trabimotorrad » 15. Juli 2021 08:36

Als die Welt noch jung und ich noch hübsch war, da habe ich durch einen Bekannten, der bei der Firma Wahl arbeitete, diese Firma und ihren Gründer kennen gelernt.
Der damalige Senior war schon knappe 80 Jahre und war ein Fachmann und Könner. Alle in der Werkstatt, auch sein Sohn, taten das, was ihnen geheißen wurde - ohne es zu hinterfragen - da habe ich mich als junger, dynamischer Mensch auch lieber nicht getraut, das Durchläppen des Kolbenbolzenauges in Frage zu stellen - obwohl das Wissen eines Werkzeugmacherlehrlinges im dritten Lehrjahr sagte, das Alu eine höhere Wärmedehnung als Stahl....
Aber mein Kolben, der vor der ersten Wahl-Kur eigentlich Schrott war, lief danach noch viele Kilometer besser als je zuvor.
Jung und dynamisch, wie ich damals war, hatte ich eine Yamaha RD250 mit 350er-Satz, aufgemachten Kanälen, Ansaugtrichtern und Reso-Pöffen. Immer wieder hatte meine magere Abstimmung an kühlen Morgen, bei Walddurchfahrten Kolbenklemmer zur Folge :( und ich war oft bei der Firma Wahl um tote Kolben reanimieren zu lassen. In dieser Zeit habe ich mir so manchen freundschaftlichen aber sehr ernst gemeinten Rat geholt.
Zu Anfang war mir das Geschwätz der alten Männer, die doch KEINE Ahnung hatten, nicht so wichtig, aber geholfen haben sie mir immer, wenn auch aus dem anfänglichen Auslachen später etwas ernstere Worte wurden.
So habe ich innerhalb eines Jahres gelernt, was die Herren Wahl sagen, das IST EINFACH SO.
Seit ich mir angewohnt habe, bei Kolbeproblemen dort hin zu gehen und EINS ZU EINS das um zu setzen, was mir dort gesagt wurde, sind meine Kolbenprobleme IMMER zu meiner völligen Zufriedenheit gelöst worden.
Noch Fragen Kienzle :?:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16113
Artikel: 1
Themen: 130
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Kolben für die Emmen

Beitragvon ea2873 » 15. Juli 2021 09:58

hiha hat geschrieben:könnte mir vorstellen, dass der Bolzen sich nicht in der Bohrung drehen, sondern abrollen soll, wofür aber ein Mindestspiel nötig ist, um noch einen Ölfilm zu bilden.


aber warum sollte sich der Bolzen im Kolben überhaupt drehen? Für die Drehung hat der doch das Pleuellager?


Ich könnte mir nur vorstellen dass durch die Ausdehnung des Kolbens nach "innen" bei zu enger Passung des Kolbenbolzens hier kein Platz ist und sich der Kolben daher nach außen ausbuchtet und dann klemmt.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6817
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste