ETZ 251 tourt nicht ab

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 9. Mai 2019 08:20

Hallo

Hier nun das Problemchen. Ich hab gesucht und was ähnliches gefunden, da war aber der Bing Vergaser verbaut und da kann ich ja nicht vergleichen.
Zur Geschichte die Gute hat den Winter über im Schuppen geschlafen, im Februar hab ich das Ladegerät ran und dann vor ein paar Wochen geweckt. Luft aufgepumpt die wichtigsten Sachen durchprobiert, Benzinhahn auf Choke auf 3 mal treten läuft. Dann bin ich wagemutig gleich los, als ich den Choke zu machen konnte fing es an kein Leerlauf im Teillastbereich schlechter Lauf -> aha wie voriges Jahr Leerlaufdüse zu also zurück, Vergaser (BVF30N3-1) raus zerlegt und richtig die Düse war wieder zugewachsen, alles gereinigt durchgepustet und wieder rein mit dem Ding. Die Emme läuft gut auf einer Testrunde. Dann stand sie wieder ein paar Tage vorgestern angekickt und los und die bleibt am Gas wenn ich zu drehe :shock: ist ja nicht ganz ohne. Angehalten ausgemacht am Griff gedreht schnippen lassen funktioniert und klackt unten im Vergaser wenn der Schieber aufsetzt. Weiter gefahren und die macht das wieder immer mal, fährt richtig mit Zug weiter, hab viel Platz gelassen und probiert ob es wieder auftritt. Zu Hause wieder den Vergaser raus Schieber geht leicht Gaszug Drehgriff alles bewegt sich leicht. Vergaser wieder auseinander und auch mal die Leerlaufluftschraube raus gedreht, ein grüner Nullring drauf total porös und rissig. Ah o.K. zieht da vielleicht Falschluft, neuen Ring besorgt die Bohrung geglättet weil da son bissel gammlig rauhe Oberfläche war. Schraube geht zäh rein sollte also dichten. Eingebaut Probefahrt geht viel besser Leerlauf recht gut tief einstellbar und stabil aber immer mal zieht sie weiter wenn ich Gas los lasse. Wieder raus die Gasfabrik, Drehgriff abgeschraubt, Gaszug geölt hin und her geschoben ratzt nicht und im sichtbaren Bereich auch nichts zu erkennen, Drehgriff geschmiert wieder zusammen gebaut alles flutscht richtig schön und doch hin und wieder das sie nicht vom Gas geht. Vergaser mit Starthilfespray abgesprüht nichts läuft ohne Veränderungen im Leerlauf. Kopf ist trocken und auch sonst alles dicht. Wenn ich mit zugedrehtem Gas fahren lasse lässt sie dann irgendwann nach und schiebt nach Kupplung ziehen dann sauber im Leerlauf. Ich komm nicht drauf was das noch sein könnte. Einzig könnte ich mir vorstellen das es so ausgearbeitet ist und bei Motorlauf der Schieber klemmt / hängen bleibt ist das möglich? Ich hab schon geguckt die Bing Vergaser sind ja jetzt richtig teuer, hatte vor Jahren mal überlegt zu wechseln da gabs die ab 85 Euronen jetzt ab 140, und mal eben für um 50 Teuro so einen neuen BVF kaufen ich weiß nicht ist ja auch Nachbau und man weiß nicht ob das so richtig taugt.
Ach so Bild hab ich mal schnell eins von der Problemstelle gemacht.
IMG_20190509_074053.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon Thoran » 9. Mai 2019 08:32

Wellendichtringe? Vielleicht mal den Bowdenzug anders verlegen. Sprüh mal Kriechöl an den Schieber.
Wenn neuer Vergaser, dann gib ein paar Euro mehr für nen Mikuni aus. Ich habe von 30N2-5 über 30N3-1 über Bing zum Mikuni alles durch. Mikuni is der Beste für sein Geld.

Viele Grüße
Thoran

Fuhrpark: MZ ETZ 250@300 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125@300 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 440
Themen: 36
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon Matthieu » 9. Mai 2019 08:42

Nur mal so als Gedanke:
Mir ist vor zwei Monaten in Norwegen ähnliches passiert.
Nach Gasgeben tourte die ETZ nicht mehr ab.
Nach langem Suchen war dann die Ursache recht simpel. Ich habe im Vergaser den Stift verloren, der den Gasschieber in der Führung hält.
Dadurch hat sich der Gasschieber beim Abtouren leicht verdreht und ist oben hängen geblieben.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3275
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 9. Mai 2019 08:46

Wellendichtringe meinst Kurbelwelle? Ich hab die ETZ irgendwann in 2000er Jahren neu gemacht mit Motor alles frisch. Bowdenzug liegt auch seitdem wie er liegt und das war nie und so viele Möglichkeiten gibt es ja nicht den zu legen aber probier ich mal und Schieber ölen hab ich auch noch nicht.
Ah da ist ja noch was der Stift ist da hab ich beim sauber machen gesehen.
Ich hab mal bissel gegooglet das wäre der TM32 und einen passenden Stutzen hab ich auch gefunden. Mal sehen wenn ich das nicht in den Griff bekomme kann ich da ja mal drüber nachdenken.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon tomate » 9. Mai 2019 09:50

Könntest dir auf einem Teilemarkt oder Ibäh nen Vergaser von der ETZ 250 besorgen und fit machen. Danach schaffst du deinen zu Dieter Heyne. Kann aber etwas dauern. Der macht dir den originalen wieder frisch.Wenn du die Simmerringe von der Kurbelwelle wechselst, brauchst du nicht den Motor zerlegen.Das geht von außen. Guck mal in die Signatur von Dorni. Vergiss nicht das der linke Ring genau andersrum als der rechte eingebaut wird.(Lippe nach außen ).
Bist du einsam und allein, dann sprüh dich mit Kontaktspray ein.

Mfg. André
Amtlich registrierter Besucher der östlichen EU Aussengrenze.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ. 89 Simson Roller Bj. 93 Lada Urban Bj 2017
Mifa Klappfahrrad
tomate

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1243
Themen: 11
Bilder: 17
Registriert: 27. Januar 2011 21:37
Wohnort: Sankt-Egidien
Alter: 47

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 9. Mai 2019 18:28

Ich hab mal Slick50 Spray an den Schieber da ging es erst gut ich wollte mich fast schon freuen aber ne dann blieb sie wieder am Gas. Ich glaub ich kauf mal nen neuen Gaszug. Der Schieber hat auch ganz schön viel Spuren.
15574192427595260826553997717393.jpg

Ist die Seite zum Motor.
Ich hab den Versager jetzt nochmal raus und genau angesehen. Da ist so eine Stelle die mir komisch vorkommt. Ich hab die im Bild ganz gut erwischt.
15574216306567942020969612245584.jpg

Wenn ich so probiere ist da auch wo der Schieber etwas schwer geht.

-- Hinzugefügt: 10. Mai 2019 15:28 --

Ich war heut mal beim Spezi und hab einen Simmerring für die Lima Seite und einen Schieber Rohling. Jetzt wird erstmal der Simmerring gewechselt und mal sehen obs das ist.
IMG_20190510_151706.jpg

IMG_20190510_151717.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 15. Mai 2019 18:13

Heut hab ich mal wieder an der Guten geschraubt, Lichtmaschine raus schon ein brauner Wellendichtring drin, sollte also o. K. sein. War auch alles absolut trocken und sauber im Lima Raum. Würde es da eher rein ziehen oder auch raus drücken? Also alles wieder zusammen und weggestellt das Ding weil die Arbeit gerufen hat. Wenns weiter geht Unterbrecher und Zündpunkt kontrollieren und Testfahrt machen. Den Gasschieber und den Schieber Schacht hab ich mit so nem Putzfließ fast poliert, Gaszug etwas umgelegt, nochmal geölt und mit Druckluft durchgeblasen bis es am anderen Ende raus kam.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon mz-mw » 15. Mai 2019 22:05

kreysel hat geschrieben: Würde es da eher rein ziehen oder auch raus drücken?


So z.B.:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur der Moment zählt!

Helfen Sie mir nicht - es ist schon schwer genug!

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Es gibt zwei Arten von Freunden: die Einen sind käuflich, die Anderen sind unbezahlbar.

Ein Problem ist meist dann schon zur Hälfte gelöst, wenn es nur klar und verständlich formuliert wurde.

Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. (Siegmund Freud, 1936)

Fuhrpark: MZ-Fuhrpark: zuviel
sonstiger Fuhrpark: vor allem alt und mit 4 Takten.......
mz-mw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1024
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 1. Februar 2011 20:08
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon Thoran » 15. Mai 2019 22:42

nur nochmal der Vollständigkeit halber: Mikuni Vm30 bekommst du weniger Streß beim TüV.
Wellendichtringe sind 2000 gemacht wurden? Raus damit! Ich bin ne Weile damit rumgefahren (meine sind auch 2000 neu) mit dem Ergebnis, dass sie sich auf der Kurbelwelle eingelaufen haben...schöner scheiß. Knochenhart das Zeug nach der Zeit.

Fuhrpark: MZ ETZ 250@300 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125@300 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 440
Themen: 36
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 17. Mai 2019 08:08

Ja wenn das so ausgesehen hätte dann wäre der neue Ring rein gekommen, aber da es schon ein brauner ist und alles sauber und trocken hab ich den gelassen. Die braunen haben Kautschuk mit drin und gehen nicht kaputt hat der Spezi gesagt.

-- Hinzugefügt: 17. Mai 2019 10:51 --

So Unterbrecher eingestellt, Zündpunkt ist etwas nach 2,75 hab ich erstmal gelassen. Sprang hervorragend an nun mal ne Testrunde drehen. Kerzenbild ist auch schick finde ich.

-- Hinzugefügt: 17. Mai 2019 11:34 --

Anfangs alles schick läuft besser als je zuvor. Dann fängt sie wieder an und ich hab angehalten und probiert, die Gummikappe vom Gaszug hoch geschoben und die Hülle hat viel Spiel was langsam weniger wird und die Drehzahl geht runter, es geht wirklich der Schieber nicht zurück. Ich fass es nicht. Aber nur wenn der Motor läuft ist der aus geht der immer ganz zurück auch wenn ich langsam zudrehe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon hermann27 » 17. Mai 2019 13:17

[quote="kreysel"]Ja wenn das so ausgesehen hätte dann wäre der neue Ring rein gekommen, aber da es schon ein brauner ist und alles sauber und trocken hab ich den gelassen. Die braunen haben Kautschuk mit drin und gehen nicht kaputt hat der Spezi gesagt.

Kautschuk ist in fast alle Gummimischungen!
Sie enthalten aber vor allen Dingen Viton und sind deshalb verschleissaermer.
Mehr nicht!
mfg Hermann
Zuletzt geändert von hermann27 am 26. Mai 2019 23:54, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 279
Themen: 9
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 69

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 17. Mai 2019 20:24

Thoran hat geschrieben:nur nochmal der Vollständigkeit halber: Mikuni Vm30 bekommst du weniger Streß beim TüV.
Wellendichtringe sind 2000 gemacht wurden? Raus damit! Ich bin ne Weile damit rumgefahren (meine sind auch 2000 neu) mit dem Ergebnis, dass sie sich auf der Kurbelwelle eingelaufen haben...schöner scheiß. Knochenhart das Zeug nach der Zeit.

Im Winter 2003 / 2004 hab ich das frisch gemacht mit braunen Ringen. Und jetzt war alles sauber und trocken. Deswegen durfte der bleiben.
Da es ja nun doch auf den Vergaser hinaus läuft, passt der vm30 in den Stutzen oder braucht es dafür einen anderen?

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon Thoran » 25. Mai 2019 00:57

der vm30 passt in den stutzen, man muss aber oben an der Nase vom Vergaser und vor allem unten Material abnehmen, sonst hast du ne Lücke, weil es nicht mehr weiter draufgeschoben werden kann. der Mikuni scheint auch geringfügig mehr durchlass zu haben, es bietet sich an den Einlass der Stutzens etwas aufzuweiten.

Fuhrpark: MZ ETZ 250@300 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125@300 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 440
Themen: 36
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 25. Mai 2019 22:55

Ich hab erstmal zu gutem Kurs ein mza Vergaser Oberteil hier und entgrate das. Mal sehen wie sie damit läuft. Da ist HD 135 und LLD 50 drin passt das so? In meinem ist ne 130er HD und LL kann ich nicht mehr lesen. Ansonsten sieht das Teil recht gut aus ist hinten schräg und hat nicht die Stufe wie der alte. Nun überlege ich die Drei "Haufen" wo die Kanäle weg gehen wegzufeilen, da verwirbelt es doch bestimmt.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon 990sm-r » 25. Mai 2019 22:58

Hast du eine Bezeichnung vom Vergaser? Oder Bilder?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 779
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 26. Mai 2019 04:31

Ja es steht 30N3-1 dran sieht auch so aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon 990sm-r » 26. Mai 2019 09:11

Die 3 Bohrungen kannst du so lassen, sind bei originalen Vergasern auch. Aber ziehe den Düsenstock (da wo die Hauptdüse reingeschraubt ist ) fest, und kontrolliere ob der Zerstäuber ( Messingteil im 30mm Durchlass) noch richtig sitzt. Bei den meisten Nachbauten zieht sich der Zerstäuber zu tief, oder verdreht, ins Gehäuse und funktioniert dann natürlich nicht mehr richtig. Am besten noch die Düsen auf tatsächliche Größe prüfen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 779
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 26. Mai 2019 16:29

Ja sicher ist das beim Original auch so, aber so wie hier Klick mich würde mir das besser gefallen. Hatte ich seinerzeit beim Vergaser der S51 so gemacht.
Anso sten hatte ich alles auseinander und angesehen, vielleicht baue ich auch einiges aus dem alten rüber, brauch ja nur Schieber und Schacht und das rutscht ganz gut.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon 990sm-r » 26. Mai 2019 17:11

Kannst du machen, aber ich würde erstmal den Fehler suchen. Aber erwarte bitte nicht das man viel davon merkt. Im Vergleich zum Simson-Tuning, ist MZ-Tuning eine ganz andere Nummer.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 779
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 41

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 27. Mai 2019 01:03

So da liegen die beiden.
Ich hab bissel probiert quergetauscht ich glaub ich Bau das Nachbau Teil mal ein wie es ist und guck was sie damit macht. Ich könnte es nicht lassen und hab wenigstens die Kanten angefast.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon kreysel » 28. Mai 2019 08:47

Gestern wollte ich das dann einbauen, Vergaser ging nicht in den Stützen. Also Schmirgel her und das Anschlussstück abgeschmirgelt, nach mehreren Versuchen und ewig Zeit ging er dann halb rein. So hab ich den Düsenstock, wo ich dann doch den alten für besser befunden habe zurückgebaut und habe nur den neuen Schieber in den alten Vergaser und rein damit. Was soll ich sagen läuft. Fällt schön in Leerlauf, beim Schalten kein blubb ausm Auspuff und Leerlauf das die Ladekontrolle blinzelt und Schieberuckeln ist weniger. Zieht auch gut bis 110 das reicht mir, für mehr nehm ich eh die Große.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1989, YAMAHA XJ650 1982
kreysel

 
Beiträge: 13
Themen: 2
Registriert: 8. Mai 2019 17:19

Re: ETZ 251 tourt nicht ab

Beitragvon je125sx » 28. Mai 2019 15:48

kreysel hat geschrieben:Dann fängt sie wieder an und ich hab angehalten und probiert, die Gummikappe vom Gaszug hoch geschoben und die Hülle hat viel Spiel was langsam weniger wird und die Drehzahl geht runter, es geht wirklich der Schieber nicht zurück. Ich fass es nicht. Aber nur wenn der Motor läuft ist der aus geht der immer ganz zurück auch wenn ich langsam zudrehe.

Der Unterdruck saugt den Schieber an die "rauhe" Stelle, deshalb klemmt er nur bei laufendem Motor.
Du könntest die Stelle polieren, was noch mehr Material abträgt, oder eine stärkere Feder einsetzen, die den Schieber auch bei größerem Widerstand in Endlage drückt. Dann musst du natürlich auch stärker drehen, um in offen zu halten.

Fuhrpark: 125 SX, ETZ 250, ETZ 251
je125sx

 
Beiträge: 282
Registriert: 25. Februar 2016 20:12
Alter: 52


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Altfranke, der maaß, driver_2, Google Adsense [Bot], nisfisch, Padrone und 6 Gäste