ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 9. Juni 2019 21:31

Guten Abend!
Meine ETZ hat ihren Motor überholt bekommen. Verbaut wurden neue Lager, Simmerringe, Dichtungen, ein gutes gebrauchtes DDR Getriebe, eine DDR Kurbelwelle aus Lagerung und ein frischgeschliffener DDR Zylinder.
125ccm.
Vergaser ist der ETZ Vergaser mit 120iger Hauptdüse
ZZP 2,5mm v.Ot. Unterbrecher
Motor hat nun etwas mehr 500KM gelaufen, wurde sachte aber doch auch mal mit Gas eingefahren. Wird er auch immer noch, aber langsam fahre ich öfters mal vollgas, aber dabei geht der Motor ab 6200 Umdrehungen wie in den Begrenzer. Er rasselt und bremst dann, dreht nur sehr unwillig weiter. Quetschmaß ist auch eingestellt.
Zündkerze ist Rehbraun und wird auch mit Choke ziehen nicht besser.
Das einzige ist was mir einfällt dass die Zündung ab 6200 sich verschiebt und deswegen der Motor anfängt zu klingeln.
Batterie ist auch geladen

Ich weiß nicht was es weiter sein kann. Ansonsten fährt der Motor recht Kraftvoll, auf der Ebene kann ich ab 70 im 5ten fahren und selbst mit Sozius sind 95 Spitze drinn (aber dann geht selbst Bergab max 5kmh mehr, wegen dem rasseln). Verbaut ist ein 15er Ritzel

Fällt hier jemanden was dazu ein?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon chrott » 10. Juni 2019 22:34

Eventuell ist die Abstimmung zu mager?
29283

MZ TS 250/1 (81)
S 51

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj. 80
Simson S51
chrott

 
Beiträge: 170
Themen: 25
Bilder: 63
Registriert: 8. Mai 2010 10:18
Wohnort: Wittenberge
Alter: 36

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon mz-mw » 10. Juni 2019 22:42

chrott hat geschrieben:Eventuell ist die Abstimmung zu mager?


Das ist eine Möglichkeit, man müsste es aber an der Kerze sehen, was der TE aber anders beschreibt:
Etzenreiter hat geschrieben:Zündkerze ist Rehbraun und wird auch mit Choke ziehen nicht besser.


Sollte eine Unterbrecherzündung verbaut sein, könnte da eine Ursache liegen. Ein alter Unterbrecher (vor allem die Feder) führt ab einer gewissen Umdrehungszahl (die bei der genannten Rpm sicher erreicht wurde) zu einem "Flattern" des Unterbrechers und damit zu einem unsauberen ZZP.
Nur der Moment zählt!

Helfen Sie mir nicht - es ist schon schwer genug!

Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Es gibt zwei Arten von Freunden: die Einen sind käuflich, die Anderen sind unbezahlbar.

Ein Problem ist meist dann schon zur Hälfte gelöst, wenn es nur klar und verständlich formuliert wurde.

Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. (Siegmund Freud, 1936)

Fuhrpark: MZ-Fuhrpark: zuviel
sonstiger Fuhrpark: vor allem alt und mit 4 Takten.......
mz-mw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1027
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 1. Februar 2011 20:08
Wohnort: 23562 Lübeck
Alter: 43

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 10. Juni 2019 22:47

Komisch ist, dass der ganze Mist vor der Überholung des Motors lief, im Leerlauf dreht der Motor auch sehr gut hoch (aber das tun sie auch immer)
Das Problem wird beim ziehen des Startvergaser nicht besser, Zündkerze passt auch. Schließe daher Abstimmung aus.
Den Unterbrecher werde ich mal tauschen... Abblitzen werde ich wohl auch mal.
Könnte es auch am Auspuff liegen?
Das Problem wird je höher der Gang wird schlimmer.
Im 2ten kann ich wenn auch unwillig bis 7000 Drehen
Im 3ten Wirds schon schwerer, er ruckelt sehr aber schafft mit quälen noch die 6500
Im 4ten ist es arg schlimm, bei 6200 ist feierabend.
Im 5ten dreht sie kaum an die 6000
Könnte man sagen, die schaffen halt nicht mehr, vorallem die 125er nicht, komisch ist aber sie bremst förmlich ab und vorallem Bergab dreht sie auch nicht höher. Das hat vor der Regenerierung um eingiges besser geklappt.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon TS_Treiber » 10. Juni 2019 23:18

Vielleicht sind 500km ja auch noch etwas wenig, um den Motor bis ans Maximun hochzudrehen. :roll:
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Fuhrpark: XT660Z ohne ABS (2015)
Honda CRF 250 Rally (2018)
in mir leben: MZ ES250/1; MZ TS250/0; MZ Baghira Forest; MZ 1000S
TS_Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 391
Themen: 5
Bilder: 6
Registriert: 22. Oktober 2007 20:05
Wohnort: Schönebeck
Alter: 68
Skype: will ich nicht

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 10. Juni 2019 23:27

Inzwischen sinds sogar schon über 600, Das Problem wird nicht besser.
Zudem ich auch nicht verstehen soll, wie 400 KM diesen ubterschied ausmachen sollen. Der Motor wird noch immer nicht Dauervollgas betrieben, sondern nur Ab und an mal gedreht, ansonsten weiter schonend behandelt. Trotzdem gehe ich jetzt in einen normalen Fahrzustand über, der auch nach 500 KM machbar sein sollten. Den zylinder vorher habe ich auch eingefahren (das war aber ein anderer, ein almot) und dieser konnte das schon problemlos.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon XHansX » 10. Juni 2019 23:54

Moin Moin!

Das klingt ganz nach dem hier beschriebenen Problem:
viewtopic.php?f=4&t=20002#p336697

Ich habe damals die Ursache des Problems nicht finden können und bin noch eine ganze Weile so weiter gefahren.
Dann kam ein anderer frisch regenerierter Motor rein und ein neuer Bing-Vergaser.
Die Unterbrecherzündung ist geblieben - nur der Unterbrecherkontakt wurde erneuert.
Ob ich den Kondensator erneuert habe, weiß ich nicht mehr.
Seitdem trat das drehzahl- und temperaturabhängige Rasseln nicht wieder auf.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 327
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 11. Juni 2019 13:34

So!
Getauscht habe ich heute:
Kerze(vorher Isolator Nachbau, jetzt NGK B8hs)
Zündkerzenstecker
Unterbrecher

Zündung wurde auch nochmal mit der Uhr eingestellt.
Es hat sich nicht verbessert.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Vögelchen » 11. Juni 2019 14:15

Wurde der Zylinder bei der Regenerierung geschliffen? Wenn ja Welcher Kolben und und welche Ringe sind rein gekommen? Bei minderwertigen Nadellagern am Kolben Bolzen treten auch solche Effekte auf. Lg

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 296
Themen: 9
Registriert: 6. Juli 2017 13:07
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 11. Juni 2019 14:49

Um ehrlich zu sein, der wurde geschliffen gekauft
Der Kolben war irgendein polnischer, ich kann dir nicht mal mehr sagen wie er hieß. Hab ich aber nicht einmal in irgendwelchen Shops gefunden gehabt.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon UlliD » 11. Juni 2019 17:16

Wurden die Kanten der Kanäle verrundet :?: :?:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7855
Themen: 61
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Christof » 11. Juni 2019 17:37

UlliD hat geschrieben:Wurden die Kanten der Kanäle verrundet :?: :?:


Da liegt eher der Pfeffer begraben, wobei die Ringe dann im Lastfreien Zustand und/oder in niedrigen Drehzahlen Geräusche machen. Ich tippe eher auf falsche Ringtoleranzen, falsche Kolbenform oder Bedüsung. Mit der Zündung, wenn original, hat das nichts zu tun. Zieh den Zylinder, wenn die Bedüsung und der Kraftstoffstand im Schwimmergehäuse stimmt und wir sehen weiter.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8909
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 37

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon hermann27 » 11. Juni 2019 17:56

Ich schliesse mich Christof an.
Es liegt vermutlich an den Kolbenringen.
Mein Allmot-Kolben in dem neu geschliffenen HUFU hat trotz guter Kantenrundung der Kanaele maechitg randaliert.
Nach wenigen Kilometern habe ich die Kolbenringe gegen originale von Guesi getauscht.
Die waren in der Hoehe fast 0,03 mm dicker, hatten also in der Nut viel weniger Spiel.
Ausserdem mehr Vorspannug undein geringeres Spaltmass. Die Allmotschen Ringe sahen schon aus, als haetten sie zig-tausen Kilometer....
Das Geklimper ist fast vollstaendig verschwunden zur Leistung kann ich noch nichts sagen, da ich ja noch einfahre
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 314
Themen: 11
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 69

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon wald906 » 11. Juni 2019 19:28

Ich hab gerade nochmal in der Bedienungsanleitung nachgeschaut.
Angegebene Einfahrzeit für ETZ 125/150 ist 1500-2000km bis der Motor richtig frei läuft.

Max. Leistung ist bei 600 U/min angeben, max Drehmoment bei 5500 U/min.
Es bleibt nur ne 125er, fahr sie richtig ein und freu dich drüber das sie 100 km/h fährt, damit ist sie nämlich angegeben.

Oder dreh sie weiter aus und lass sie nach 5000 km neu schleifen weil sie nur noch rasselt.....


Saludos, Stefan

Und warum man einen Almotkolben fährt obwohl es problemlos noch orginale gibt ist mir auch ein Rätsel

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Etz 150 original, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 46
Themen: 4
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 05:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 35

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon hermann27 » 11. Juni 2019 20:33

Weil ich es zu Reparaturzeiten noch nicht besser wusste!
Passiert kuenftig garantiert nicht mehr.
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 314
Themen: 11
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 69

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 11. Juni 2019 21:23

Das klingt als ob du den originalen DDR Zylinder noch hast. Ich würde den dann nehmen und einen vernünftigen Kolben einschleifen lassen. Dann kannst du jetzt erstmal weiter fahren, und baust dir hinterher eine vernünftige Garnitur auf. Was für ein Bohrungsmaß hat denn der alte Zylinder?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 11. Juni 2019 22:46

Den Zylinder hatte ich so gekauft, weil ich dachte dass es ein guter Kauf ist. Ich hatte nicht soviel Geld, und wir haben auch alles nachgemessen, er passte von allen Maßen. Nur die Qualität des Kolbens ist halt unbekannt.
Zurzeit ist ein DDR Zylinder mit dem miesen Kolben verbaut, der alte Zylinder war ein Almot. Dieser lief aber besser (unbearbeitet! mit almot kolben)
Ich werde den Zylinder erstmal noch fahren, und schauen ob sich da noch was entwickelt (was ich mir aber nicht vorstellen kann)
Vielleicht bestücke ich einfach den Almot mit neuem Schliff, ordentlichen Kolben, und verbaue den dann. Möglicherweise kann man ja auch noch was an den Steuerzeiten machen, für ein kraftvolleres fahren. Da weiß ich aber keinen Ansprechpartner zu

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon MarioTS2501 » 12. Juni 2019 01:19

Etzenreiter hat geschrieben:Den Zylinder hatte ich so gekauft, weil ich dachte dass es ein guter Kauf ist. Ich hatte nicht soviel Geld, und wir haben auch alles nachgemessen, er passte von allen Maßen. Nur die Qualität des Kolbens ist halt unbekannt.
Zurzeit ist ein DDR Zylinder mit dem miesen Kolben verbaut, der alte Zylinder war ein Almot. Dieser lief aber besser (unbearbeitet! mit almot kolben)
Ich werde den Zylinder erstmal noch fahren, und schauen ob sich da noch was entwickelt (was ich mir aber nicht vorstellen kann)
Vielleicht bestücke ich einfach den Almot mit neuem Schliff, ordentlichen Kolben, und verbaue den dann. Möglicherweise kann man ja auch noch was an den Steuerzeiten machen, für ein kraftvolleres fahren. Da weiß ich aber keinen Ansprechpartner zu

Also ich würde an den DDR Zylinder nicht die Steuerzeiten verändern. Da muss auch der Kolben geändert werden. Nimm den DDR Zylinder und einen guten am besten auch DDR Kolben und den Zylinder darauf einschleifen. Und beim einfahren Gedult. 6200 Umdrehungen ist meiner Meinung nach zu viel. Dann läuft das auch. Übrigens, hatte ich beim einfahren noch nie eine Rehbraune Kerze. Die war immer Schwarz. Also Vergaser nicht nach den Kerzenbild beim einfahren einstellen. Das kannst du nach den einfahren machen. Nach 2000 km zirka.

Fuhrpark: MZ TS250/1
MarioTS2501

Benutzeravatar
 
Beiträge: 68
Registriert: 29. März 2018 14:39
Wohnort: Erzgebirge

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 17. Juni 2019 08:36

Mal eine ganz blöde Frage, kann das Rasseln und die Leistungsbremse zufällig vom Vergaser kommen?
Anbei ein Foto vom Kolbenschieber.
Er hat nicht nur Riefen, er hat richtige Einbuchtungen über die ganze Länge, die wie eingefräst aussehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon XHansX » 17. Juni 2019 10:35

Moin Moin!

Wenn es Vergaser kommt, dann rasselt es im Teillastbereich und nicht bei Vollgas.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 327
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon schrauberschorsch » 17. Juni 2019 10:37

Der Schieber sieht ziemlich verbraucht aus...wie sieht denn die Schieberführung im Vergasergehäuse aus?

Wahrscheinlich wird die unten in Ansaugrichtung des Motors längsoval sein und nach oben verschleißbedingt konisch sein. Möglich ist, dass der Motor aufgrund des klappernden Schiebers durch den Vergaser Nebenluft zieht, was bei höheren Drehzahlen zu Gemischabmagerung führt. Da aber eine Anfettung des Gemischs im Fahrbetrieb über den Choke das Phänomen an deinem Moped nicht beseitigt, wird dies wohl eher eine Mitursache sein...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2067
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 44

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 17. Juni 2019 11:29

Genau, die Schieberfhrung ist mit im Eimer. Der Vergaser ist dann wohl hinüber.
Erklärt auch den riesigen Verbrauch von 7 Litern
Was für Vergaser kann man da jetzt nutzen? Die von MZA und FEZ taugen wohl eher nix, oder?
Bing ist natürlich wieder recht teuer.


Nach dem einfahren hängt man das Nadelplättchen(das untere) in die 2te Kerbe von oben, richtig?



was mir aufgefallen ist, der jetzige DDR Zylinder hat zumindest optisch einen größeren Einlass. Kann mir einer sagen, wieviel mm die im Durchmesser am Eingang haben sollten?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Kai2014 » 17. Juni 2019 11:36

Mit dem Vergaser kannst du kaufen, die sind ganz gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1571
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 17. Juni 2019 11:37

Das ist ja einer von MZA. Sind die wirklich in Ordnung? Hast du Erfahrungen damit?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Kai2014 » 17. Juni 2019 11:40

Ja, 3 Stück habe ich schon verbaut.
Und falls nicht kannst du ihn problemlos zurück schicken.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1571
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon icke1982 » 17. Juni 2019 13:22

Nimm auf jeden Fall keinen von FEZ. Den hatte ich verbaut. Der lief viel zu fett und ließ sich nicht einstellen.
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.84, Simson S50 Bj.78,Simson S51 Bj.81, Simson SR 50 Bj.86, RS14/36 Bj.57, Miele Herrenrad Bj.32, VW Golf 2 Bj.90, Audi 80 B4 Bj.94,Audi 80 B4 Bj.92,Audi A6 C4 Bj.96
icke1982

 
Beiträge: 129
Themen: 6
Registriert: 29. Juni 2018 23:40
Alter: 36

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon seife » 17. Juni 2019 16:53

Kai2014 hat geschrieben:Ja, 3 Stück habe ich schon verbaut.
Und falls nicht kannst du ihn problemlos zurück schicken.

Den gibt's aber nicht für die 125er (Durchmesser 22) sondern nur für die 150er (Durchmesser 24).
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001
NT700V Deauville EZ.2005, Yamaha Tricity 125 EZ.2017
seife

 
Beiträge: 1050
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 09:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 48

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 17. Juni 2019 18:18

Das is halb so wild, ich hatte nie an der 125er den 22iger vergaser

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 18. Juni 2019 19:45

So das Thema hat sich nun erledigt. Die ETZ ist heute frst gegangen, beim normalen fahren. Zündkerze war dunkel, und sie wurde schonend, bis max 5000 gefahren. Aber nun ist das Pleuel fest.
Ich überlege nun sie zu verkaufen, da ich mit dem Moped einfach kein Glück habe

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 18. Juni 2019 23:56

Mir fällt es irgendwie schwer dir zu schreiben das du die Mz behalten solltest. Das von dir geschriebene "Glück" sehe ich als Verkettung von erklärbaren Umständen. Ein ausgenudelter Motor geht manchmal vor dem letzten Schrei am Besten. Große Lagerluft ein bisschen Nebenluft durch die harten Simmeringe und die wenige Reibung durch die abgenutzten Kolbenringe machen ein letztes Mal "Musik". Dann dein Einsatz. Motor GR mit fragwürdigen Kolben und DDR-Kurbelwelle deren Herkunft und Zustand auch sehr fragwürdig ist. Desweiteren kann so ein Kolbenschieber nur durch härtere Materialien so abschleifen. Also durch zurückgeschlagenes Gemisch aus dem Kurbelgehäuse ( Späne vom Pleuel und Lager ) oder durch die angesaugte Luft ( Sand, Dreck, Staub ). Um eine Mz zu fahren und zu warten braucht es meiner Meinung nach ein bisschen technischen Verstand, der sich hier im Forum aber angeeignet werden kann. Wer das vertanden hat, wird kaum einen günstigeren, zuverlässigeren Partner als eine Mz finden.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Marwin87 » 19. Juni 2019 07:28

990sm-r hat geschrieben:Mir fällt es irgendwie schwer dir zu schreiben das du die Mz behalten solltest. Das von dir geschriebene "Glück" sehe ich als Verkettung von erklärbaren Umständen. Ein ausgenudelter Motor geht manchmal vor dem letzten Schrei am Besten. Große Lagerluft ein bisschen Nebenluft durch die harten Simmeringe und die wenige Reibung durch die abgenutzten Kolbenringe machen ein letztes Mal "Musik". Dann dein Einsatz. Motor GR mit fragwürdigen Kolben und DDR-Kurbelwelle deren Herkunft und Zustand auch sehr fragwürdig ist. Desweiteren kann so ein Kolbenschieber nur durch härtere Materialien so abschleifen. Also durch zurückgeschlagenes Gemisch aus dem Kurbelgehäuse ( Späne vom Pleuel und Lager ) oder durch die angesaugte Luft ( Sand, Dreck, Staub ). Um eine Mz zu fahren und zu warten braucht es meiner Meinung nach ein bisschen technischen Verstand, der sich hier im Forum aber angeeignet werden kann. Wer das vertanden hat, wird kaum einen günstigeren, zuverlässigeren Partner als eine Mz finden.


:gut: :gut: genau so ist es!

Jetzt machst du einfach den Motor ordentlich und dann wird alles gut :ja:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1005
Themen: 20
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 32

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Kai2014 » 19. Juni 2019 09:03

Der Motor war neu gemacht worden.
Ich denke, da war Flugrost im Pleullager.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1571
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon schrauberschorsch » 19. Juni 2019 09:50

Wenn der Motor festgegangen ist, dann den Zylinder ziehen und schauen, was im einzelnen festgegangen ist. Ist das Pleuel auf der Kurbelwelle festgegangen, hat Kai schon was geschrieben. Ist der Kolben im Zylinder festgegangen, dann Fotos posten. Aus den Klemmspuren am Kolben lässt sich oft was zu den Klemmspuren sagen....

Solche Dinge sind kein Grund, sich von dem Moped zu trennen.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2067
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 44

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 19. Juni 2019 20:46

Kai2014 hat geschrieben:Der Motor war neu gemacht worden.
Ich denke, da war Flugrost im Pleullager.


Genau das wäre auch meine Vermutung. Würde die Geräusche auch erklären.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 19. Juni 2019 21:05

So, da bin ich wieder.
Verkaufen werde ich sie natürlich nicht.
Der Hass kommt aber daher, dass seitdem ich das Moped habe mehr reparieren als fahren durfte, eigentlich wollte ich auch nie eine ETZ haben.
Inzwischen habe ich meine aber lieben gelernt.


Gestern den Zylinder gezogen und überraschung:
Das Pleuel ist fest. Warum, keine Ahnung. Der Motor war noch sehr fett abgestimmt, der motor wurde nicht gedreht, und 1:50 war auch garantiert drinn.
Die Kurbelwelle habe ich in einer Öltasche eingepackt bekommen, eigentlich hatten wir sie vorher genaustens angeschaut. Aber man sieht leider auch nicht alles.

Also kommt der Motor jetzt wieder raus, bekommt nen Satz neue Dichtungen, Lager, eine neue ML-Kurbelwelle (taugen die was? Die gibts bei AKF), und wegen dem Zylinder schaue ich. Stino 125 werden es nicht bleiben, vielleicht lass ich den Almot auf 150ccm aufbohren, mit Steuerzeiten des 14ps Zylinders.
Einen neuen Vergaser wird sie auch bekommen.



Und bezüglich des Fachwissens:
Ich fahre seitdem ich 15 bin Simson und ab 16 MZ. Ich habe immer alles (bis auf spalten, das habe ich Profis überlassen) selber gemacht. Mit Spezialwerkzeug, nach Reparaturanleitungen und Tipps aus Foren. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben alles Bestmöglich zu machen, da ich schlichtweg auch kein Geld hatte Teile zu zerwichsen.
Klar, ich weiß und kann nicht alles, mache Fehler und lerne auch noch dazu.
Aber bis auf den Motor von der MZ habe ich alles hinbekommen und schon viele 10 tausend Kilometer mit der Simson, und vielleicht 20'000 mit der MZ rumgedüst.

Aber wer weiß, vielleicht behandle ich den MZ Motor auch einfach zu grob.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 19. Juni 2019 21:52

Das hört sich gut an. Das mit den hohen Drehzahlen die du ihr abverlangt hast ist bei Simson kein Problem aber eine MZ braucht da ein bisschen länger, um frei zu laufen. Aber kann man Mal sehen wie schnell ein paar Kleinigkeiten einen zur Verzweiflung bringen können. Ich finde es aber gut von dir, das du das Problem angehst.
Nun zur Lösung.
Die Welle von Megu Leipzig ist auf jeden Fall besser als die von FEZ. Ich würde aber die, die im Motor ist regenerieren lassen. Kommt bestimmt günstiger und man kann vernünftige Teile für das Pleuel, Anlaufscheiben und Nadellager verwenden. Das rechte Kurbelwellenlager kannst du auch gleich durch ein Rollenlager ersetzen was wesentlich stabiler ist. Dann bleibt noch der Vergaserschieber. Hier ist es wohl sinnvoll das ganze Luftfiltersystem zu kontrollieren, ob da irgendwo Nebenluft reinkommt ( und Dreck). Für das Vergaserproblem hätte ich noch neue original DDR-Oberteile (glaube 24N2-1) die mann ja mit deinen Teilen zu einen Vergaser komplettieren könnte.
Die Metallspäne aus den Auspuff schütten nicht vergessen.( sonst können sich bei der ersten Resowelle die Späne wieder in den Zylinder gedrückt werden !) Jetzt bleibt noch der Zylinder. Hast du da eine Preisvorstellung? Und muss die 125er Kennung drauf sein?

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Pedant » 19. Juni 2019 22:42

Etzenreiter hat geschrieben:Gestern den Zylinder gezogen und überraschung:
Das Pleuel ist fest. Warum, keine Ahnung. Der Motor war noch sehr fett abgestimmt, der motor wurde nicht gedreht, und 1:50 war auch garantiert drinn.

Aber wer weiß, vielleicht behandle ich den MZ Motor auch einfach zu grob.



Hallo,
im letzten Jahrtausend habe ich auch eine ETZ 125 für 2Jahre gefahren. Dabei hatte ich auch 3 feste Kurbelwellen (sind immer im OT hängen geblieben )
Ich habe nie heraus bekommen waran das lag... Aber vermutlich hab ich das Aggregat zu oft gejubelt.

Sind auch 2 Primärketten und 1 Getriebe dabei übern Jordan gegangen.

Viel Erfolg beim basteln

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 480
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 39

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Lorchen » 19. Juni 2019 22:49

Der Motor der ETZ 150 war nicht sonderlich haltbar. Nach 15.000km bzw. einem Jahr war das 1986er Exemplar bei mir durch. Das lag in erster Linie am zu schwachen rechten KW-Stumpf und dem zugehörenden Lager.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31172
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon hermann27 » 19. Juni 2019 23:08

Lorchen hat geschrieben:Der Motor der ETZ 150 war nicht sonderlich haltbar. Nach 15.000km bzw. einem Jahr war das 1986er Exemplar bei mir durch. Das lag in erster Linie am zu schwachen rechten KW-Stumpf und dem zugehörenden Lager.

Wuerde ein Rollenlager rechts helfen ?
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 314
Themen: 11
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 69

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 20. Juni 2019 06:29

Eigentlich hat der Motor auch noch dauerhaft keine hohen Drehzahlen bekommen.
Ich muss dazu sagen, ich hab die ETZ schon einmal eingefahren, als ich sie bekam... Diesmal ging ich eigentlich vorsichtiger zur Sache. Damals hat der Almot 125er, bei denen der Vorbesitzer nicht einmal die Kanten gebrochen hat, gehalten.
Wo kann ich eine Kurbelwelle regenerieren lassen?
Welches Lager nehme ich dann auf der Lima seite?


Ja, leider ist das mit der 125er Kennung noch ein muss. Umtragen lassen werde ich sie noch, aber wann weiß ich nicht. Für den zylinder mit Kolben wollte ich eigentlich jetzt nicht viel mehr als 200 ausgeben... Es floss letzten monat dchon mein halbes Gehalt in das Moped, und ich hatte mich echt drauf gefreut diese Saison wieder fahren zu können...

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 22. Juni 2019 00:56

Hat der Zylinder den du jetzt drauf hattest doll gelitten durch die Späne? Und was für ein Bohrungsmass hat der jetzt?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 22. Juni 2019 19:14

Fotos kann ich dir morgen machen. Aber an manchen Stellen hat er schon keinen Kreuzschliff mehr, und wenn ich das richtig gesehen habe, hat er auch irgendwo eine Striebe gehabt.

Bohrungsmaß kann ich dir jetzt nicht sagen. Ist das relevant? Ich würde eh den Almot Zylinder bearbeiten lassen

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 22. Juni 2019 21:05

Ich habe nur gefragt weil du den Zylinder mit DDR Kolbenringen einfach weiter fahren könntest.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 27. Juni 2019 18:31

So, neue Kurbelwelle und neuer Zylinder ist eingetroffen ( vielen dank nochmal an Kai!). So richtig traue ich mich aber noch nicht den Motor zu spalten. Kupplung,Drehzahlmesserantrieb, Kickstartertrieb,Zündung,wedis habe ich alles schon gemacht, nur gespalten halt noch nicht. Mein Schrauber des Vertrauens hat aber zurzeit wenig Zeit und schlechte Laune. Mal sehen was das wird...

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon mutschy » 27. Juni 2019 20:28

Dann übereile nichts. An sich ist das Öffnen des Motors kein Hexenwerk, aber so ganz ohne Vorkenntnisse...

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Suzuki Marauder 125, BJ 2003 ("Susi", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2180
Themen: 137
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 41

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 27. Juni 2019 20:58

Hast du schon im Forum nach dem Rollenlager für die rechte Kurbelwellenseite gesucht? Das könntest du doch jetzt gleich verbessern. Was ist außerdem mit deinem Vergaser und der Fehlersuche im Ansaugtrakt?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 27. Juni 2019 22:37

Vergaser habe ich schon einen neuen gekauft.
Der Ansaugtrakt ist dicht, den hatte ich vor kurzem erst an allen stellen abgesprüht mit Bremsenreiniger. Den Ansaugtrakt habe ich schon komplett gereinigt, da waren tatsächlich kleine Krümel drinne. Wenn ich ehrlich bin, den hatte ich noch nie so untersucht... Aber jetzt ist er sauber.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon 990sm-r » 27. Juni 2019 22:51

Na dann weiter so. :top:

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 795
Themen: 11
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 42

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Etzenreiter » 27. Juni 2019 22:55

Wenn es die Arbeit mal zulässt, versuche ich den Motor mal aufzumachen.
Bezüglich des Rollenlagers, was für eins verwende ich da?

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1990
Simson SR50/1989
Simson S50/1978
Simson SR2E/1970
Etzenreiter

 
Beiträge: 68
Themen: 7
Registriert: 10. Mai 2016 14:21
Alter: 19

Re: ETZ 125 Rasselt ab 6200 Umdrehungen und bremst

Beitragvon Lorchen » 28. Juni 2019 09:33

Etzenreiter hat geschrieben:Bezüglich des Rollenlagers, was für eins verwende ich da?

NJ 304 TNG - kostet aber ein bißchen mehr.
Ich bin der Meinung, dort kein C3-Lager nehmen zu müssen, da ein Rollenlager eine axiale Verschiebung zuläßt. Die Sache hat außerdem den Vorteil, daß du später mal den Motor kalt zerlegen kannst. Oder deine Nachfahren... :lach:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31172
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Nächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: der maaß, Schwelli_85 und 8 Gäste