Keine BING Vergaser mehr?

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Kai2014 » 15. September 2021 20:29

Wir leben wieder in der Planwirtschaft. Es wird Zeit das ihr euch dran gwöhnt, das es nicht mehr alles gibt.

An deiner Stelle würde ich bei Güsi einen Mikumi bestellen, bevor die auch alle sind.

Die Preise, für Bleche sind um 370 % gestiegen. Noch ein Beispiel eine MM150/3 Kurbellwelle kostet jetzt bei Akf fast 205€ , die Preise gehen aktuell durch die Decke.

Auch wenn, das eigentlich nicht hier hin gehõrt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2319
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon koschy » 15. September 2021 22:32

Bei jackmotors gibt's noch neue Bings.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1422
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon seife » 16. September 2021 08:01

So, wo denn genau?
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989
seife

 
Beiträge: 1583
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 09:02
Wohnort: Bautzen
Alter: 50

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon DWK » 16. September 2021 08:47

koschy hat geschrieben:Bei jackmotors gibt's noch neue Bings.

Auch da sind die nicht lieferbar.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1807
Artikel: 1
Themen: 49
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon koschy » 16. September 2021 11:19

Ok, Gunther hat recht. Das war beim Vorbeiscrollen für mich nicht ersichtlich.

Hier der Link: https://www.jackmotors.pl/oldtimer/gazn ... aign-id=19

Ich bin gestern hier vorbeigesurft: https://www.jackmotors.pl/bing/36,mz#product-id:1518
und dort sind die noch mit Preis ausgezeichnet. Deswegen mein obiger Post.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1422
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon beerdrinker » 16. September 2021 13:14

Da verstehe ich aber kein Wort.
Sehe ich das richtig, sind Vergaser allgemein am Aussterben? Kann man die MZ auf Einspritzer umrüsten? Platz genug sollte doch sein.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, Seat Alhambra, MZ RT 125_4/2001
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 285
Themen: 16
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 53

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon DWK » 16. September 2021 13:18

Die Seite geht auch auf Deutsch.
Und Vergaser gibt es doch noch genug von anderen Herstellern, wo ist das Problem?
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1807
Artikel: 1
Themen: 49
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon SvenK » 16. September 2021 16:54

Was sagt der Tüv den zu anderen Vergasern?

Fuhrpark: MZ ES 150/1 Bj1972, Zündapp GTS 50 BJ 76, Honda CB50 BJ78, Kawasaki KLE 500
SvenK

 
Beiträge: 53
Themen: 9
Registriert: 8. November 2020 15:52

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon DWK » 16. September 2021 17:27

Der Bing war auch nur an den Exportmodellen dran.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1807
Artikel: 1
Themen: 49
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon koschy » 16. September 2021 17:42

Den Mikuni musst du eintragen lassen. War bei mir kein Problem.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1422
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 16. September 2021 17:48

DWK hat geschrieben:Der Bing war auch nur an den Exportmodellen dran.


Der BING war serienmäßig an den Nachwende Modellen dran.

Zu DDR Zeiten war er nirgends dran, auch nicht an den Exportmodellen.
Da waren überall BVF Vergaser verbaut.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon DWK » 16. September 2021 18:18

Guesi hat geschrieben:
DWK hat geschrieben:Der Bing war auch nur an den Exportmodellen dran.


Der BING war serienmäßig an den Nachwende Modellen dran.

Zu DDR Zeiten war er nirgends dran, auch nicht an den Exportmodellen.
Da waren überall BVF Vergaser verbaut.

OK, dann müsste, rein theoretisch, auch der Bing vom TÜV extra eingetragen werden?
Oder hatte MZ den für alle Modelle freigegeben.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1807
Artikel: 1
Themen: 49
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon ETZeStefan » 16. September 2021 18:22

DWK hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:
DWK hat geschrieben:Der Bing war auch nur an den Exportmodellen dran.


Der BING war serienmäßig an den Nachwende Modellen dran.

Zu DDR Zeiten war er nirgends dran, auch nicht an den Exportmodellen.
Da waren überall BVF Vergaser verbaut.

OK, dann müsste, rein theoretisch, auch der Bing vom TÜV extra eingetragen werden?
Oder hatte MZ den für alle Modelle freigegeben.


Nicht an der ETZ dort zählt er als Originalvergaser wie der BVF.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2170
Artikel: 1
Themen: 78
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 16. September 2021 19:42

Da er serienmäßig nur an der ETZ 251 und 301 NACHWENDE dran war, sehe ich das anders...
Theoretisch müsste er auch an der ETz 250 eingetragen werden.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon P-J » 16. September 2021 19:47

Guesi hat geschrieben:Theoretisch müsste er auch an
jeder MZ die Werksmässig nen BVF hatte eingetragen werden. Aber nur ganz theoretisch. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15272
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 16. September 2021 19:49

Sag ich doch....theoretisch.... bis jetzt hat das niemand interessiert bei der HU.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Dirk45 » 17. September 2021 12:09

Macht weiter und weckt beim TÜV und Dekra schlafende Hunde…..
Bei mir fragt der Dekra-Mann immer: Alles original? Ja, alles Original! Und gut ist……

Fuhrpark: Vorhanden
Dirk45

 
Beiträge: 222
Themen: 22
Registriert: 18. Mai 2015 21:16
Alter: 54

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Replica » 17. September 2021 13:45

Dirk45 hat geschrieben:Bei mir fragt der Dekra-Mann immer: Alles original? Ja, alles Original! Und gut ist……

Schön für dich.
Heute Abend übersieht dich ein Auto und es kommt zum Unfall. Bei der anschließenden technischen Überprüfung wird festgestellt, dass der Vergaser nicht original war. Dann wird zufällig festgestellt, dass der Vergaser nen kurzzeitigen Aussetzer hatte und es deshalb zum Unfall kam. Und ganz plötzlich bist du der Unfallverursacher.
Ist natürlich nur alles ganz theoretisch....

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
Replica

 
Beiträge: 4
Registriert: 12. April 2021 08:53

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon P-J » 17. September 2021 13:48

Replica hat geschrieben:Ist natürlich nur alles ganz theoretisch....

Dann sollte man therotisch besser das Fahren, vorallem eine 2 oder 3 Rädrigen Gefährts, wenn nicht sogar alle Fahrzeuge drangeben, nur Theoretisch. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15272
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 17. September 2021 13:50

Übrigens, was fährst du für Bremsbeläge ?
Die meisten No Name Produkte haben keine KBA Zulassung....

Und bei den DDR Originalbelägen hab ich schon einige in meinen Kisten gefunden, wo sich der geklebte Belag komplett vom Aluträger abgelöst hat.

Da ist die Wahrscheinlichkeit größer , daß diese Teile ursächlich für einen Unfall sind als ein Aussetzer des Vergasers.
Aber theoretisch hast du Recht, der Vergaser ist eintragungspflichtig...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon ETZeStefan » 17. September 2021 15:34

Der Bing ist ja der offizielle Ersatzvergaser für den BVF 30N3, daher denke ich ist er nicht eintragungspflichtig.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2170
Artikel: 1
Themen: 78
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 17. September 2021 15:48

Wo steht das ?
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon XHansX » 17. September 2021 16:00

Im worst case, also einem Unfall mit Personenschaden, wird sich ein Gutachter die ganze Maschine anschauen sowie den Unfallhergang und die Unfallursache rekonstruieren.
Ist dann statt dem originalen BVF ein Bing oder Mikuni mit gleichem Durchmesser montiert, wird er das vielleicht vermerken, aber nie als Unfallursache darstellen.
Anders sieht es aus, wenn ein größerer Vergaser verbaut ist.
Denn dann wäre ohne diese Tunigmaßnahme ein Unfall vielleicht vermeidbar gewesen.
Die Argumentation könnte dann so aussehen: weniger Leistung --> weniger Geschwindigkeit --> kürzerer Bremsweg.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 750
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon P-J » 17. September 2021 16:04

Wenn heute ne Versicherung auch nur den geringsten Anhaltspunkt findet nicht zu zahlen versuchen die das. Versicherungen und Banken wären vor nen paar hundert Jahren als Piraten aufgeknüpft worden.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15272
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Mainzer » 17. September 2021 16:56

beerdrinker hat geschrieben:Sehe ich das richtig, sind Vergaser allgemein am Aussterben?

Das nicht, Dellorto hat neulich erst einen Vergaser für Zweitakter mit Euro 5 rausgebracht ;) https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... it-euro-5/

Aber der Markt für BING in der Ausführung für MZ wird nicht allzu groß sein. Lass das mal 200 Stück im Jahr sein. So ein Vergaser hält ja im Normalfall doch einige Jahre.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4848
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon P-J » 17. September 2021 17:28

Mainzer hat geschrieben: Lass das mal 200 Stück im Jahr sein.


Die letzten Jahre sicher nicht mehr. Bing wird vermutlich sowas nochmal auflegen aber halt nicht morgen oder Übermorgen und wenn dann sicher nicht nur 50Stk. Dann wollen die aber auch sicher sein das die die Neuaflage in den den nächsten Jahren auch verkloppt bekommen. Wenn bis dahin aber viele auf Mik umgestigen sind kann das sein das der Zug an ihnen vorüber fährt. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15272
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon ETZeStefan » 17. September 2021 21:36

Guesi hat geschrieben:Wo steht das ?


Ob das irgendwo schriftlich festgehalten ist weiß ich nicht.
Da MZ aber nach der Wende irgendwann Bing angebaut hat sehe ich keine Schwierigkeiten bei der HU.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2170
Artikel: 1
Themen: 78
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 18. September 2021 06:55

MZ hat deshalb BING eingebaut weil es die Firma BVF nach der Wende nicht mehr gab bzw keine BVF Vergaser mehr verfügbar waren.

Ich denke daß MZ auch eine neue Betriebserlaubnis nach WEST-Recht nach der Wende brauchte. Deshalb hat das was nach der Wende produziert wurde nichts mehr mit den Sachen vor der Wende zu tun (rechtlich gesehen)
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Stephan » 18. September 2021 08:11

Zumindest sind die Saxons auf dem Papier immer noch ETZ. Wenn ich zu Hause bin, schaue ich mal in den alten Papieren, welche BE da steht.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7560
Themen: 276
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 34

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 18. September 2021 08:14

Im Endeffekt sollte man einfach die zuständigen Leute, also TÜV / Dekra fragen, wie sie das sehen...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Fit » 18. September 2021 08:53

XHansX hat geschrieben:Im worst case, also einem Unfall mit Personenschaden, wird sich ein Gutachter die ganze Maschine anschauen sowie den Unfallhergang und die Unfallursache rekonstruieren.
Ist dann statt dem originalen BVF ein Bing oder Mikuni mit gleichem Durchmesser montiert, wird er das vielleicht vermerken, aber nie als Unfallursache darstellen.
Anders sieht es aus, wenn ein größerer Vergaser verbaut ist.
Denn dann wäre ohne diese Tunigmaßnahme ein Unfall vielleicht vermeidbar gewesen.
Die Argumentation könnte dann so aussehen: weniger Leistung --> weniger Geschwindigkeit --> kürzerer Bremsweg.



XHansX, ich glaube das, wenn man nicht gerade in ein Atomkraftwerk einschlägt, das wohl keine so extreme Rolle spielt.
@All: Kenn Ihr einen Fall wo das mal so war das die Versicherung das Motorrad einzog, einen Gutachter bestellte und die Zahlung verweigerte? Ich weiß, es wird oft davon geschrieben, aber gibt es tatsächlich Fälle?

Schon das Wechseln einer nicht zugelassenen Lampe lässt die BE erlöschen. Und wenn man die Sekundärübersetzung so ändert dass das Motorrad langsamer wird (mehr Anzug) erlischt die auch, obwohl dann der Bremsweg kürzer wird :oops:

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 300
Themen: 13
Registriert: 9. April 2012 20:37
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon ea2873 » 18. September 2021 09:02

Fit hat geschrieben:Schon das Wechseln einer nicht zugelassenen Lampe lässt die BE erlöschen. Und wenn man die Sekundärübersetzung so ändert dass das Motorrad langsamer wird (mehr Anzug) erlischt die auch, obwohl dann der Bremsweg kürzer wird :oops:


waren nicht bei MZ kürzere Übersetzungen ausdrücklich freigegeben? Irgendwas glaube ich mal gesehen zu haben.... :gruebel:

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6889
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Fit » 18. September 2021 09:08

Bei der 1000er muss beim großen Abweichungen (auch nach unten) eine Eintragung erfolgen. Dann wäre (theoretisch) eine Abgas- und Geräuschmessung fällig.

Ein findiger Kläger kann dann wohl so argumentieren wenn du mit einem 70er Zahnrad hinten :lach: Beschleunigungen einer Boden-Boden-Rakete erreichst und damit ZEITIGER in den Unfall verwickelt bist .... :ja:

Wenn ich bei der 1000er den Kat ausbaue, erlischt die BE auch. Was hat das dann mit dem Unfall zu tun?

Keine Ahung, drum frage ich Euch ja! :tongue:

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 300
Themen: 13
Registriert: 9. April 2012 20:37
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Guesi » 18. September 2021 09:36

Das Erlöschen der Betriebserlaubnis alleine reicht nicht , um die Versicherung von einer Leistung freizustellen. Es muß ein kausaler Zusammenhang mit dem Unfall existieren.
Wenn also z.B. der MZ Fahrer stehend an einer Ampel von hinten von einem anderen Verkehrsteilnehmer umgeschubst wird, ist es egal welche Bremsanlage am Motorrad verbaut ist.
Geschieht das Nachts und das Rücklichtglas ist geschwärzt und hat keine ABE, dann sieht es vielleicht anders aus.
Dann kann die Versicherung argumentieren, daß durch die schlechtere Sichtbarkeit ein Grund für den Unfall wäre oder auf jeden Fall die Unfallfolgen geringer wären...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5255
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Fit » 18. September 2021 10:19

Aha! Danke! ;D

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 300
Themen: 13
Registriert: 9. April 2012 20:37
Alter: 51

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon Kai2014 » 18. September 2021 10:33

Der Verkäufer will mindestens 200€, falls jemand zu viel Geld hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2319
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 53

Re: Keine BING Vergaser mehr?

Beitragvon guk » 18. September 2021 11:30

Da kann ich ja deutlich mehr für meinen verlangen als bisher ...

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS 250/1 / Bj80 mit ETZ 301 Motor + Superelatic Bj 67 -- TS 250/1 / Bj 80 -- Royal Enfield Bullet 500 Classic EFI squadron blue/Bj 2019
guk

 
Beiträge: 201
Themen: 34
Registriert: 2. September 2010 22:18
Wohnort: Karlsruhe

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der Sterni, r27 und 9 Gäste