Waldfund ETZ Motor

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon P-J » 7. Oktober 2020 21:07

Lorchen hat geschrieben:daß das Lager in diesem Fundzustand nicht auseinander geht.

Muss das auch nicht. Es geht ja auch anders.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13679
Themen: 129
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon smartsurfer81 » 7. Oktober 2020 21:22

Warm und kalt,warm und kalt...immer so weiter. Irgendwann kommt es dann ein Stück. Dann wieder zurückpochern und dann hat er schon gewonnen.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 46
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 39

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon hermann27 » 7. Oktober 2020 22:04

wozu denn? warte doch bis der deckel ab ist
dann ist das lager auch kein problem mehr
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 1002
Themen: 21
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 70

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Benni150ETZ » 7. Oktober 2020 22:10

Einen EM251 würd ich auch gern mal finden :| ich muss wohl mal mehr in den Wald...

Falls die Teile noch brauchbar sind - werden sie verkauft oder wird dann tatsächlich das Motorrad ringsherum dazugebaut (oder war das nur ein Späßchen)?!
Grüße, Benni :hallo:

Fuhrpark: ETZ 150 - der Jugendschreck mit 16 - geschlachtet und verkauft
ETZ 251 (in Restauration).

Suzuki GS500E von ´91 - die Ex (ich trauer ihr immer noch nach)
Suzuki GS750 2013 - nichts zum schrauben, zu perfekt für mich - verkauft.
Suzuki DR650 - feines Gerät & MIT Kickstartet
Benni150ETZ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 393
Themen: 45
Bilder: 13
Registriert: 8. August 2009 17:45
Wohnort: Leipzig
Alter: 31

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon smartsurfer81 » 7. Oktober 2020 22:19

hermann27 hat geschrieben:wozu denn? warte doch bis der deckel ab ist
dann ist das lager auch kein problem mehr
mfg hermann


Bei mir neulich ging es nicht den Deckel abzunehmen, ohne die Buchse mit abzuziehen. Es lag an der Zugstange in die der Kupplungszug eingehängt ist. Diese oder den Hebel selber hätte ich dann verbogen,das wollte ich nicht riskieren. Irgendwie so war das bei mir. Wobei die Zugstange kann ja vom Hebel abgezogen werden oder?
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 46
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 39

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Uwe6565 » 7. Oktober 2020 22:20

Benni150ETZ hat geschrieben:Einen EM251 würd ich auch gern mal finden :| ich muss wohl mal mehr in den Wald...

Falls die Teile noch brauchbar sind - werden sie verkauft oder wird dann tatsächlich das Motorrad ringsherum dazugebaut (oder war das nur ein Späßchen)?!


Nöö kein Spass, Träume sollte Man(n) haben. :ja: :ja: :ja:
Das Leben ist oft Freudlos genug.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1037
Themen: 47
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 55

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon hermann27 » 7. Oktober 2020 23:03

smartsurfer81 hat geschrieben:
hermann27 hat geschrieben:wozu denn? warte doch bis der deckel ab ist
dann ist das lager auch kein problem mehr
mfg hermann


Bei mir neulich ging es nicht den Deckel abzunehmen, ohne die Buchse mit abzuziehen. Es lag an der Zugstange in die der Kupplungszug eingehängt ist. Diese oder den Hebel selber hätte ich dann verbogen,das wollte ich nicht riskieren. Irgendwie so war das bei mir. Wobei die Zugstange kann ja vom Hebel abgezogen werden oder?


unter normalen umstaenden bleibt sowohl die komplette kickstartanlage samt hebel und auch der komplette kupplungsausrueckmechanismus mit zugstange und ausrueckhebel im kupplungsdeckel beim abnehmen . also bleibt auch die buchse samt lager im deckel.
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 1002
Themen: 21
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 70

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon smartsurfer81 » 8. Oktober 2020 10:02

hermann27 hat geschrieben:
smartsurfer81 hat geschrieben:
hermann27 hat geschrieben:wozu denn? warte doch bis der deckel ab ist
dann ist das lager auch kein problem mehr
mfg hermann


Bei mir neulich ging es nicht den Deckel abzunehmen, ohne die Buchse mit abzuziehen. Es lag an der Zugstange in die der Kupplungszug eingehängt ist. Diese oder den Hebel selber hätte ich dann verbogen,das wollte ich nicht riskieren. Irgendwie so war das bei mir. Wobei die Zugstange kann ja vom Hebel abgezogen werden oder?


unter normalen umstaenden bleibt sowohl die komplette kickstartanlage samt hebel und auch der komplette kupplungsausrueckmechanismus mit zugstange und ausrueckhebel im kupplungsdeckel beim abnehmen . also bleibt auch die buchse samt lager im deckel.
mfg hermann


Aber wir haben keine normalen Umstände!!! Weder zwischenmenschlich noch bei dem Waldfund.
Das Lager,Innenring ist festgerottet...
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Themen: 46
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 39

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon flotter 3er » 8. Oktober 2020 10:12

smartsurfer81 hat geschrieben:Das Lager,Innenring ist festgerottet...


Schwer zu sagen aus der Ferne. Könnte aber mit einem Abdrücker/Wärme trotzdem funktionieren, da die Schnecke vom DZM doch etwas geschützt hat. Ansonsten glaube ich, ist die Idee von Stephan immer noch sinnvoll.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15122
Artikel: 1
Themen: 210
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon TS-Jens » 8. Oktober 2020 10:25

kutt hat geschrieben:Plasmaschneider? Kommt völlig ohne Hämmern aus :D


Habe ich zu Anfang schonmal geschrieben: Was einigen Batman, wäre hier Atze-Sauerstoff-Man :lach: Meinetwegen auch mit wehendem Umhang 8)
Wer mich ernst nimmt ist selber Schuld! :scherzkeks:
Mal bei irgendwem gelesen und als zutreffend erachtet!


Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
MZ TS 125
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 9530
Artikel: 1
Themen: 110
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon P-J » 9. Oktober 2020 17:31

viewtopic.php?f=4&t=45924&p=1880305#p1880305

Abzieher ohne Ende, Schöner und auch einfacher wie meiner. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13679
Themen: 129
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon second_chance » 10. Oktober 2020 21:24

:cry: das Lichtmaschinengehäuse ist kaputt

Aber der Reihe nach:

Nachdem ich schon vor einer Woche die lange Innensechskantschraube ( M7 x 90 ) aus der KW entfernt hatte wollte ich nun das Gebergehäuse und die Geberwelle mit dem zweipoligen Ringmagneten entfernen.
Die Geberwelle ließ sich anfangs nicht abziehen und auch nicht bewegen.
Nach einer Sprühölkur und einigem Gejackel kam die Geberwelle dann in einem Stück frei.

Für die eine Befestigungsschraube der 3 poligen Anschlussplatte musste ich einen extragroßen Schraubendreher mit Holzgriff nehmen.
Die Schraube saß gut fest und ließ sich nur stückchenweise vor und zurück drehen.
Das ganze Sprühöl half nur bedingt. Irgendwann riss die halbe Schraube dann ab.
Egal, die Anschlussplatte war somit frei.

Auf der Ringmagneten-Abdeckscheibe von der Geberwelle war 1 / 87 eingeprägt.
Sicherheitshalber werde ich morgen nochmal etwas mehr säubern und eine Lupe nehmen.
Von den gelben Abziehbildern auf dem Lichtmaschinengehäuse waren noch Reste vorhanden.
Auf dem unteren Abziehbild könnte 10687 gestanden haben.
Für die 3 Schrauben der Lichtmaschine habe ich ca. eine Stunde gebraucht.
Immer mal wieder mit Sprühöl dran gesprüht - dann ging es irgendwann.
Eine der drei Schrauben war sehr hartnäckig. Es war die unter der 3 poligen Anschlussplatte.
Nachdem die Schrauben raus waren hat sich aber nichts bewegen lassen.
Mit einem Stück Holz als Zwischenstück habe ich das Lichtmaschinengehäuse ringsum abgeklopft.
Sprühöl, Hitze, Holzhebel - nichts hat geholfen.
Später habe ich dann schräg gegen die Schraubenaugen geschlagen um den Stator zu drehen und damit zu lösen.
Das war mein Fehler. Nach einigen Schlägen hat sich tatsächlich der obere Gehäuseteil aus Aluminium gedreht. Nur ein Stückchen. Also wieder in die Gegenrichtung geschlagen.
Viele Male hin und her. Sprühöl drauf. Irgendwann habe ich dann den Riss im Gehäuse der Lichtmaschine bemerkt.
Ab da an gab es dann kein zurück mehr. Der runde Eisenkern der Lichtmaschine mit seinen Windungen saß also fester als der obere Aludeckel.
Mir ist dann wieder der Aufbau der Lichtmaschine eingefallen. Das Aluminiumoberteil der Lichtmaschine ist mit 3 Metallspangen oder Klammern am Eisenkern befestigt.
Natürlich von der Rückseite. Also erst mal kein ran kommen.
Das Aluminiumgehäuse habe ich dann Stück für Stück mit einer Zange und dem Seitenschneider zerlegt.
Ein bisschen traurig war ich schon, ich hätte die alte Lichtmaschine gerne in einem Stück behalten.
Gesäubert für die Vitrine :)
Nachdem das Gehäuse ab war habe ich erkannt, das der Ringkern nicht nur außen am Motorgehäuse fest gebacken war sondern innen mit dem Rotor auch noch.
Darauf hätte ich selbst kommen können. Das Spaltmaß zwischen Rotor und Eisenkern des Stators ist nur sehr gering.
Möglicherweise hätte man mit dem Abzieher für den Rotor die ganze "Lichtmaschineneinheit" abziehen können.
Aber nur in diesem Fall - weil Stator und Rotor zusammengerostet sind!
An der Stelle habe ich dann heute Nachmittag abgebrochen. Es wollte dann keine Festtagsstimmung mehr aufkommen.

Auf der Statorscheibe steht 04 89 eingeschlagen. Also ein Aprilscherz aus dem Jahre 1989.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
second_chance

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 1
Registriert: 28. September 2020 14:44

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon smokiebrandy » 10. Oktober 2020 21:50

... weiter machen...geil... :oops:
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017 ,2018
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016

Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein

OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!, Abgang 31.10.2018
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8359
Themen: 43
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 17:55
Wohnort: Zittau
Alter: 52

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon TS Paul » 10. Oktober 2020 21:51

Ich pflichte Smokie bei!
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), 2x Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
IWL SR 56 Wiesel Bj: 1958 (Fernprojekt) , Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5643
Themen: 68
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 37

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon hermann27 » 10. Oktober 2020 22:02

@ second_chance
mit einem guten 3armabzieher haette es klappen koennen, das alugehauese zu retten.
zuerst die rotorabdrueckschraube eindrehen und fest anspannen dann den 3armabzieher so platzieren dass er jeweils unter die gehaeusenase nahe der schrauben
( auf deinem bild rot eingekreist) einhakt nun abzieher anziehen wieder loesen, anziehen zwischendurch eventuell die abdrueckschraube noch einmal nachspannen
ab und zu ein leochgter prellschlag
mit einem winkligen hebel aehnlich einem winkelschraubendreher unten am stahlring ansetzen und versuchen zu hebeln moeglichst zweiseitig
immer mit gefuehl und rostloeser.
aber vielleicht kann man den abzieher ja jetzt noch unter den stahlring ansetzen und mit eingedrehter abdruckschraube wenigsten noch noch rotor und ring retten
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 1002
Themen: 21
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 70

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Stephan » 10. Oktober 2020 22:05

Da ist, wie es scheint wohl noch mal eine Elektronikzündung reingekommen.

Sehr feiner Bericht, um das Statorgehäuse ist es nicht wild, da gibt es noch genug. :wink:
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7326
Themen: 271
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 33

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon second_chance » 10. Oktober 2020 22:27

:roll: Mir ist da ein böser Fehler unterlaufen auf den ich noch aufmerksam machen möchte.
Der Eisenkern des Stator's lässt sich wegen dem Kegelkerbstift im Motorgehäuse nicht verdrehen.
Er dient zur Arretierung der Lichtmaschine.
Ich hoffe mal, dass mich die festgegammelte KW vor dem Abbrechen oder Verbiegen des Kegelkerbstiftes bewahrt hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
second_chance

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 1
Registriert: 28. September 2020 14:44

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Uwe6565 » 10. Oktober 2020 23:17

Wenn der Stift weg ist, funz es auch ohne, die 3 Schrauben halten die Lima auch .
Bei meinem Motor hat der Vorbesitzer den Stift auch ab gebrochen.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1037
Themen: 47
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 55

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon rausgucker » 11. Oktober 2020 00:52

Das mit dem Stift ist unerheblich. Der ist eigentlich nur da, damit nicht völlige Laien oder Traumtänzer die Lima bspw. um 120 Grad verdreht einbauen. Mit dem Stift läßt sich die Lima nur in einer Position einsetzen, nur da passen dann die Positionen von Nocken und Unterbrecher korrekt zusammen. Ohne den Stift geht es aber auch problemlos. Also, gleich weiter machen. Der Kupplungsdeckel ist ja immer noch dran ;)

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1793
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon waldi » 11. Oktober 2020 00:57

Mach weiter so. Ein Teil nach dem anderen und lasse Dich nicht verrückt machen. Es ist gut, dass Du uns hier Teilhaben lässt und selbst wenn es in die Hose geht, hat man halt etwas gelernt. :ja:

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93 und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3807
Themen: 74
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 56

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon walkabout 98 » 11. Oktober 2020 09:52

...ich bin nur wegen der Kommentare da.... :popcorn:

Saugeile Aktion 👍🏻👍🏻👍🏻

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1744
Themen: 4
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 50

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon vergasernadel » 11. Oktober 2020 13:28

Genauer wirds nicht, Motor von ca 01/90 mit Lima, welche schon ein dreiviertel Jahr alt war. Sonst oft nur ein bis 2 Monate Vorlauf. Wie aber ein Teil von 87 reinkommt ist mir da trotzdem ein Rätsel.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 701
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 20:41

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon ETZeStefan » 11. Oktober 2020 15:46

vergasernadel hat geschrieben:Genauer wirds nicht, Motor von ca 01/90 mit Lima, welche schon ein dreiviertel Jahr alt war.


Hast du das anhand der Motornummer rausbekommen?
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1831
Artikel: 1
Themen: 75
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon kutt » 11. Oktober 2020 16:35

walkabout 98 hat geschrieben:...ich bin nur wegen der Kommentare da.... :popcorn:

Saugeile Aktion 👍🏻👍🏻👍🏻



Hier hast du einen: Ich würde ne VAPE "verbauen"
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18218
Artikel: 31
Themen: 583
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 41

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon vergasernadel » 11. Oktober 2020 16:38

Ja, geht nur an Motornummer. Andere Daten sind nicht vorhanden. Hatte gehofft auf Lima steht 12/89 oder 01/90.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 701
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 20:41

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon MZFieber » 17. Oktober 2020 11:39

Wie geht‘s denn hier weiter? :gespannt:
Aller guten Dinge sind zwei! ✌️

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. ´86 (Mr. Hyde), BMW E60 535d Bj. ´05 (Black Beast), Golf IV 1.9TDI Bj. ´99
MZFieber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Themen: 7
Registriert: 8. Oktober 2018 20:01
Wohnort: Pulsnitz
Alter: 35

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon P-J » 17. Oktober 2020 14:12

MZFieber hat geschrieben:Wie geht‘s denn hier weiter?


Hör auf zu drängeln. Erst muss der Jung mal 4 Löcher in dickes Eisen bohren. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13679
Themen: 129
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Pedant » 17. Oktober 2020 20:15

P-J hat geschrieben:
MZFieber hat geschrieben:Wie geht‘s denn hier weiter?


Hör auf zu drängeln. Erst muss der Jung mal 4 Löcher in dickes Eisen bohren. :ja:



Also ich könnte mal wieder ein paar Bilder vertragen..

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

 
Beiträge: 586
Themen: 13
Bilder: 43
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 40

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon second_chance » 19. Oktober 2020 00:01

Nach einer scheinbar langen und untätigen Phase möchte ich hier nun ein paar neue Foto's der letzten Tage präsentieren.
Das zerwürgte Lichtmaschinengehäuse hatte mich mächtig mitgenommen.
Die Lust am Weitermachen war erst mal dahin. Zu groß die Angst noch mehr kaputt zu machen.
Die defekte Lichtmaschine musste also irgendwie kompensiert werden.
Und so habe ich auf einem Kleinanzeigenportal gleich 2 gebrauchte ETZ250 Lichtmaschinen im Bundle gekauft.
Leider nur mit Unterbrecherzündung. Dafür aber auch nur 15€ inklusive Versand bezahlt :)

Gleich vorweg, der Kupplungsdeckel ist immer noch verschlossen :) "Gut Ding braucht eben Weile"

Dafür sind aber der Rotor und die Lichtmaschinenspule mit Eisenkern runter.
Der Kegelkerbstift ist nicht abgebrochen dafür aber leicht verbogen.
Ich hätte wetten können, das ich diesen mit aus dem Gehäuse hätte ziehen können.
Nachdem ich mich zum Thema Rotor-Abzieher eingelesen hatte blühte in mir eine neue Geschäfts-Idee auf.
Warum nicht M10-100er Schrauben für teuer Geld verkaufen. Ach, Moment - das machen ja schon andere.
:) Man glaubt kaum wie teuer so eine einzelne Schraube sein kann.
Leider waren meine M10er Schrauben alle zu kurz.
Im Schrauben-Konvolut meines Großvaters bin ich dann fündig geworden.
Die Schraube ist bestimmt so alt wie ich selbst oder noch älter :) sah aber noch ganz gut aus.
Auf dem Schraubenkopf stand ESKA 10K drauf.

Ich hatte vorher schon eine etwas kürze M10 Schraube in den Rotor eingedreht.
Immer nur wenige Umdrehungen. Dann wieder raus gedreht.
Schraubengewinde sauber gemacht und wieder Sprühöl rein ins Rotorgewinde.
Die Schraube war fast komplett versenkt da ging es nicht mehr weiter. Es war vielleicht noch eine Umdrehung über.
Also die lange M10-100 genommen und runter bis auf den Grund gedreht.
Mit einer 17er Nuss und einem beidseitigen Knebel haben ich dann mal Druck aufgebaut.
Es hätte noch Reserven gegeben aber dann hatte es kurz geknackt und der Rotor hatte sich aus dem Eisenkern befreit.
Schade, ich hatte gehofft, die Verbindung zwischen Rotor und Eisenkern vom Stator wäre inniger.
Den Rotor habe ich dann raus gekurbelt indem ich die Schraube weiter eingedreht habe.
Der Eisenkern stand aber auch etwas verkantet und schief in seiner Führung. Vielleicht 2mm auf der einen Seite.
Mit einem Holz als Zwischenstück habe ich den Eisenkern dann wieder nach unten geschlagen.
Durch das Hebeln mit Holzstücken auf beiden Seiten konnte ich nach ein paar Minuten den Eisenring entfernen.
Leider war der Druck nicht gleichmäßig und der Eisenkern hatte sich beim entgültigen Abhebeln etwas verkantet.
Naja, wie schon anfangs erwähnt -> der Kegelkerbstift ist etwas krumm.
Das freigelegte Lichtmaschinenfach habe ich dann grob gereinigt.
Zwischenzeitlich ist nun schon die 2. Sprühöl-Spraydose leer :)
Einige Gehäuseschrauben musste ich freikratzen. Der Schlitz war nicht mehr auszumachen.
Es fehlen leider noch ein paar abschließende Foto's da in der Zwischenzeit auch das Ritzelfach gereinigt wurde.
Der Versuch das Ritzel zu entfernen musste verschoben werden.
Das Ritzel drehte sich unter der 24er Nuss mit. Eine passende MZ-Kette hatte ich nicht auf Lager.
Eigentlich sollte es ja auch eine alte verschlissene Kette oder ein Teilstück davon tun.

Die nächsten Tränen hatten mich dann beim Anblick der Grafitringe am Rotor ereilt.
Bei meinem Ringen mit dem Lichtmaschinengehäuse müssen wohl ein paar abgebrochene Aluminiumteile Kratzer in die Ringe gemacht haben.
Naja, ich nehme es mit Humor. Sicherlich kann man mit etwas Glück einen gebrauchten Rotor wieder für 15€ dazukaufen :)

In meinem nächsten Post werde ich etwas zur Steuerplatine und zur Gebereinheit schreiben.
:) viele Stunden habe ich über der Platine und der Gebereinheit gesessen und einige Messreihen aufgenommen.
Auch wenn laut MZ-Service-Film eine Reparatur der Steuereinheit nicht möglich ist so habe ich es doch versucht :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
second_chance

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 1
Registriert: 28. September 2020 14:44

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon smokiebrandy » 19. Oktober 2020 06:50

:schlaumeier: Die Simmerunge solltest du auf jeden Fall wechseln.... :oops:
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017 ,2018
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016

Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein

OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!, Abgang 31.10.2018
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8359
Themen: 43
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 17:55
Wohnort: Zittau
Alter: 52

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Altfranke » 19. Oktober 2020 07:17

Die Steuerplatine kannst Du mit Spiritus oder Desinfektionsmittel und einem Wattestäbchen reinigen. Gut trocknen danach. Auf keinen Fall Rostumwandler, Bremsenreiniger oder ähnliches.

LG
Steffen

Fuhrpark: MZ ETZ 150 (1986); MZ ETZ 251 (1990); KR 51/2L (1983)
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Themen: 16
Registriert: 27. Juni 2019 07:57
Wohnort: Freital

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Wintertourer » 19. Oktober 2020 09:08

Es gibt doch Leiterplattenreiniger
willst Du einen Tag glücklich sein? => saufe
willst Du ein Jahr glücklich sein? => heirate
willst Du ein leben lang glücklich sein? fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel, aber ich bin noch unterwegs.
Ein Leben ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos.

Fuhrpark: MZ-ETZ 250 Sommergespann mit Jewell 1,5 Sitzer, EZ: 1994
MZ-ETZ 309 Wintergespann EZ: 84
MZ-ETZ 309 Enduro => z.Z. zerlegt
Yamaha XJ 650 Turbo BJ 82 mit Saisonkennzeichen
MZ 500 -Rüttelplatte_Gespann mit 1,5 Sitzer, BJ 1994
Wintertourer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 792
Themen: 17
Bilder: 83
Registriert: 6. April 2011 10:01
Wohnort: Gütersloh
Alter: 62

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon monsieurincroyable » 19. Oktober 2020 09:18

Altfranke hat geschrieben:Die Steuerplatine kannst Du mit Spiritus oder Desinfektionsmittel und einem Wattestäbchen reinigen. Gut trocknen danach. Auf keinen Fall Rostumwandler, Bremsenreiniger oder ähnliches.

LG
Steffen


trotzdem wird sie hin sein, die Leiterbahnen sehen teilweise nicht gut aus.

Fuhrpark: diverse MZ und Simson :-)

https://www.youtube.com/watch?v=oTpSjR_UffI
monsieurincroyable

Benutzeravatar
 
Beiträge: 908
Themen: 96
Bilder: 1
Registriert: 16. Januar 2009 13:02
Wohnort: Briesing
Alter: 41

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon P-J » 19. Oktober 2020 10:15

Die komplette Zünd/Lichtanlage ist Fritte. Ab in die Tonne damit. :(

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13679
Themen: 129
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Klaus P. » 19. Oktober 2020 12:09

smokiebrandy hat geschrieben::schlaumeier: Die Simmerunge solltest du auf jeden Fall wechseln.... :oops:


Um uns endlich mal Simmeringe :idea: zu zeigen, macht er doch die Sezierung.

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Klaus P. am 24. Oktober 2020 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9866
Themen: 91
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 73

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon kutt » 19. Oktober 2020 14:46

Wintertourer hat geschrieben:Es gibt doch Leiterplattenreiniger



Jup IPA wäre das Mittel der Wahl..
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18218
Artikel: 31
Themen: 583
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 41

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon second_chance » 19. Oktober 2020 15:45

kutt hat geschrieben:
Wintertourer hat geschrieben:Es gibt doch Leiterplattenreiniger



Jup IPA wäre das Mittel der Wahl..



Die Leiterplatten der Steuereinheit sind mit einem Schutzlack überzogen.
Dieser ist nicht mit normalem Leiterplattenreiniger zu entfernen.
Es sind also keine Flussmittelreste die da einfach nur verkrustet sind.
Wenn ich es heute Abend zeitlich schaffe werden ich noch etwas dazu schreiben.
Die Leiterplatte hatte mehrere Defekte, funktioniert nun aber wieder 8)
Mein erlernter Beruf war zu DDR-Zeiten sehr gefragt ... er hatte drei Buchstaben ... "ABV" ist es aber nicht :lol:
Die drei Buchstaben stehen auch auf der Platine selbst drauf :) sogar in der richtigen Reihenfolge.
Das große Raten kann beginnen ;D

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
second_chance

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 1
Registriert: 28. September 2020 14:44

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Altfranke » 19. Oktober 2020 15:47

Naja: RFT

War ja einfach ;-)

Fuhrpark: MZ ETZ 150 (1986); MZ ETZ 251 (1990); KR 51/2L (1983)
Altfranke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Themen: 16
Registriert: 27. Juni 2019 07:57
Wohnort: Freital

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon flotter 3er » 19. Oktober 2020 16:02

Altfranke hat geschrieben:Naja: RFT

War ja einfach ;-)


Und der Beruf? :wink: Ich tippe mal auf Radio und Fernmeldetechniker.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15122
Artikel: 1
Themen: 210
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Spass77 » 25. Oktober 2020 15:20

Habe auch was im Wald gefunden.
Muss ich mir jetzt einen 311er Wartburg aufbauen?
Oder zu was gehört das Teil?
Mit freundlichen Grüßen
Lars
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz Es 150/1,Mz Es 250/2, Mz Es 175/0, Mz Es 175/1, Mz Es 250/2, Mz Etz 150,
PannoniaTLF Deluxe mit Dunabeiwagen, Simson Spatz, Simson Sr2, KX500, MZ RT 125/2, MZ ES 125/1, Z900 RS Café, IWL Berlin
Spass77

 
Beiträge: 498
Themen: 27
Bilder: 10
Registriert: 27. April 2013 10:01
Wohnort: Leipzig u Sangerhausen
Alter: 43

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon der-Schrauber » 25. Oktober 2020 18:02

Spass77 hat geschrieben:Habe auch was im Wald gefunden.
Muss ich mir jetzt einen 311er Wartburg aufbauen?
Oder zu was gehört das Teil?
Mit freundlichen Grüßen
Lars


Ich würde mal sagen ja.
Und wenn er nicht an einen Wartburg passt, kann man ihn ja passend machen :mrgreen:
jeder erlebt seinen eigenen Tag


Kai-Uwe

Fuhrpark: ETZ 251 Gespann Bj 1992, TS 250 Bj 1973, ETZ 150 Bj. 1988, Simson S51 Enduro, 94er Fatboy
der-Schrauber

 
Beiträge: 165
Themen: 6
Bilder: 1
Registriert: 24. Dezember 2017 11:15
Wohnort: 57482 Wenden
Alter: 55

Re: Waldfund ETZ Motor

Beitragvon Uwe6565 » 26. Oktober 2020 21:43

second_chance hat geschrieben:
kutt hat geschrieben:
Wintertourer hat geschrieben:Es gibt doch Leiterplattenreiniger



Jup IPA wäre das Mittel der Wahl..



Die Leiterplatten der Steuereinheit sind mit einem Schutzlack überzogen.
Dieser ist nicht mit normalem Leiterplattenreiniger zu entfernen.
Es sind also keine Flussmittelreste die da einfach nur verkrustet sind.
Wenn ich es heute Abend zeitlich schaffe werden ich noch etwas dazu schreiben.
Die Leiterplatte hatte mehrere Defekte, funktioniert nun aber wieder 8)
Mein erlernter Beruf war zu DDR-Zeiten sehr gefragt ... er hatte drei Buchstaben ... "ABV" ist es aber nicht :lol:
Die drei Buchstaben stehen auch auf der Platine selbst drauf :) sogar in der richtigen Reihenfolge.
Das große Raten kann beginnen ;D


Und der Geber, noch zu gebrauchen?
Oder wieder fit zu machen?
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1037
Themen: 47
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 55

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], DitHelmchen, Sebelbastian und 8 Gäste