Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon ETZeStefan » 17. Oktober 2020 13:46

Hallo,
Woran kann man erkennen welche Motorgehäusehälften zusammengehören?
Ist da eine Nummer oder Makierung eingeschlagen?

Viele Grüße
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1819
Artikel: 1
Themen: 75
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon DWK » 17. Oktober 2020 14:25

Gehäusehälften wurden immer paarweise bearbeitet und dann blieben dann immer so zusammen. Wenn du einen Fundus mit mehreren Hälften hast, wird es wohl sehr schwierig was zusammen zu stellen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1454
Artikel: 1
Themen: 46
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 50

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon driver_2 » 17. Oktober 2020 14:50

Auf beiden Hälften sollte die Kokille vermerkt sein. Trotzdem kann man sich nicht sicher sein.

Fuhrpark: Simson, Mz, Jawa
driver_2

Benutzeravatar
 
Beiträge: 688
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 12. September 2011 22:11
Wohnort: in der Nähe von Weimar
Alter: 32

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon ETZeStefan » 17. Oktober 2020 14:53

Danke.
Bin auf der Suche nach einen Gehäuse mit Bohrung für die Getrenntschmierung und wollte mich absichern das ich was zusammengehöriges kaufe.

Schade also ist der Kauf wohl eine Vertrauensfrage oder gleich einen kompletten Motor kaufen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1819
Artikel: 1
Themen: 75
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon rausgucker » 17. Oktober 2020 17:57

Das ist eine eklatante Schwachstelle des 250er Motors. Es ist nirgendwo feststellbar, welche Gehäusehälften zueinander gehören, also zusammen gebohrt worden sind. Die Kokillennummer sagt rein garnichts aus. Es gab bspw. zehntausende Hälften mit aus der Kokille 2 - und nicht selten sind linke und rechte Hälfte aus untersciedlichen Kokillen. Wenn man einen vollständigen Motor direkt aus einem Motorrad hat, dann sollten die Hälften schon zueinander gehören. Völlige Sicherheit gibt es aber nicht. Ich habe schon Zeitgenossen erlebt, die haben bei Ebay EM250-Motoren verkauft, die wild zusammenschraubt waren, wo rechte und linke Seite definitiv nicht zusammengehörten.Das sind die Typen, die bei ebay nur die linke oder rechte Hälfte suchen, weil man einen kaputten Motor wieder reparieren will. Wenn im Netz nur die leeren Motorgehäuse angeboten werden, ist echt Vorsicht angesagt.
Deswegen habe ich bei meinen Motorgehäusen immer sofort eine Kennzeichnung vorgenommen, damit mir da im Regal nichts durcheinandergerät.

Nachtrag: Wenn das angebotene Gehäuse neu sein sollte, dann ist die Chance sher hoch, dass alles stimmt. Ansonsten muss man die Umstände des Verkäufers beachten. Hat der Verkäufer eine Maschine, die er in EInzelteilen verkauft, dann kann man beruhigt zuschlagen. Auch wenn solche Verkäufer noch einen Ersatzmotor haben, dann passt das schon. Wenn der Verkäufer aber ein "Bastler" ist, der Motoren auch aufmacht usw. dann ist es schwierig. Und wenn es nur ein leeres gebrauchtes Gehäuse ist, dann ist es eine wirkliche Vertrauensfrage. Ich habe deswegen gern Motoren bzw. Rumpfmotoren gekauft, die noch die grünen Simmerringe an der KW hatten und Schlitzschrauben. Da war die Chance doch groß, dass alles wirklich zusammen gehörte.
Zuletzt geändert von rausgucker am 17. Oktober 2020 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1780
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon Klaus P. » 17. Oktober 2020 18:01

rausgucker hat geschrieben:Das ist eine eklatante Schwachstelle des 250er Motors.

Deswegen habe ich bei meinen Motorgehäusen immer sofort eine Kennzeichnung vorgenommen, damit mir da im Regal nichts durcheinandergerät.


Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9853
Themen: 91
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 73

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon ETZeStefan » 17. Oktober 2020 18:09

Danke für eure Antworten, da bin ich jetzt erstmal aufgeklärt zu dem Thema.

Leider besitzt mein Motor nicht den Anguss für Getrenntschmirung, sonst hätte ich darüber nachgedachte das Gehäuse bohren zu lassen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1819
Artikel: 1
Themen: 75
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon robin » 19. Oktober 2020 22:04

rausgucker hat geschrieben:Das ist eine eklatante Schwachstelle des 250er Motors. Es ist nirgendwo feststellbar, welche Gehäusehälften zueinander gehören, also zusammen gebohrt worden sind.


Das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Ich habe auf meinem Gehäuse (Motor ist aus '82)Ziffern entdeckt, ähnlich der auf den Simson Gehäusehälften, nur nicht so tief eingeschlagen.
Sieht für mich original aus. Auf der anderen Hälfte sind die Zahlen irgendwo seitlich auf der inneren Kühl/Versteifungsrippen unter dem Zylinderfuß zu finden.
Ich weiß aber nicht, wie das bei späteren Baujahren war :nixweiss:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88, VW Golf IV Variant 1.6 FSI/Bj 2003
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 544
Themen: 6
Bilder: 16
Registriert: 26. Januar 2012 18:47
Wohnort: 38889 Blankenburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld & 39114 Magdeburg
Alter: 30

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon ETZeStefan » Gestern 16:31

Ob das was mit der Zusammengehörigkeit zu zum hat?
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1990 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51B 1982
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1819
Artikel: 1
Themen: 75
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 30

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon rausgucker » Gestern 18:11

Nein, hat es nicht. Es gibt verschiedenste Gussmarken oder Markierungen am EM 250/251/301 Motorgehäuse, aber keine davon kennzeichnet die zusammengehörigen Motorhälften. Bis zum Feinbohren ist es ja auch egal, da sind alle Hälften gleich verwendbar. Eine Kennzeichung ist im Werk oder im Ersatzteilvertrieb nicht erfolgt. Als Ersatzteil lagen die kompletten Motorgehäuse in einem Karton. Da war nichts zu verwechseln. Im Werk ging es zügig zur Endmontage, da blieben die Gehäuse auch gleich zusammen.
Bei Simson Motorgehäusen soll das wiederum anders sein. Da sind die zusammengehörigen Hälften wohl gekennzeichnet - habe ich gehört:)

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1780
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 51

Re: Zusammengehörigkeit Motorgehäusehälften ETZ 250/251/301

Beitragvon robin » Gestern 20:25

ETZeStefan hat geschrieben:Ob das was mit der Zusammengehörigkeit zu zum hat?

Ich bin davon ausgegangen. Beide Hälften tragen die "25". Kann natürlich sein, dass alle mit "25" gestempelt sind. Schaut doch mal nach, was bei euch drauf steht. :ja:
Der ein oder andere hat doch bestimmt ein leeres Gehäuse liegen.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88, VW Golf IV Variant 1.6 FSI/Bj 2003
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 544
Themen: 6
Bilder: 16
Registriert: 26. Januar 2012 18:47
Wohnort: 38889 Blankenburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld & 39114 Magdeburg
Alter: 30


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste