BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Gemischtanker » 22. Juni 2022 15:02

Moin allerseits,

ein paar Worte zu meiner Person: ich bin 56 Jahre alt, verheitatet und lebe mit meiner Familie in Schleswig Holstein zwischen Schleswig und Flensburg.
Mit 54 habe ich noch einmal den Führerschein A1 nachgeholt, da ich neben meiner Simson S51 auch eine MZ ETS 150 fahren wollte.

Und um die geht es auch. Den ursprünglich verbauten Vergaser BVF 24N1 habe ich auf Grund der Standgasproblematik gegen einen BVF 24N2 getauscht.
Der vorhandene Gaszug ist verblieben, dieser ist 840 lang (schwarze Hülle), die Seele ist 10 cm länger. Der Gasgriff ist der Standardgriff (kein zweiteiliger Reissgriff)
Der Gaszug lässt sich einfädeln am Kolbenschieber, aber der Kolbenschieber ist bereits zu 1/4 geöffnet. Der Gaszug hat auch nicht das obligatorische Spiel von 2mm.
Brauche ich einen anderern Gaszug? Im Netz finde ich immer nur den Gaszug, den ich eigentlich schon habe. Was mache ich falsch, ich verstehe es leider nicht.

Seilzüge TS-ETZ-2.pdf aus dem Forum ist nicht mehr vorhanden?

Gruss, bodo

Fuhrpark: MZ ETS/72,
Simson S51/83
Gemischtanker

 
Beiträge: 3
Themen: 1
Registriert: 25. Mai 2020 23:09
Wohnort: Satrup
Alter: 56

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon SvenK » 22. Juni 2022 16:50

Hallo du musst die Hülle kürzen sonst passt er nicht.Ich meine ca. 1cm. Es gibt wohl auch einen passenden von einer anderen Mz aber weiß nicht von welcher. Such mal im Forum es gibt ein paar Beiträge dazu. Oder ein anderer hier weiß welcher. Grüße Sven

Fuhrpark: MZ ES 150/1 Bj1972, Zündapp GTS 50 BJ 76, Honda CB50 BJ78, Kawasaki KLE 500
Simson Schwalbe KR51/2 ( auf der Werkbank)
SvenK

 
Beiträge: 89
Themen: 12
Registriert: 8. November 2020 15:52

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Nordlicht » 22. Juni 2022 17:19

hier bestellen..bessere gibs nirgends klick
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13708
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 65
Skype: Simsonemme

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon mutschy » 22. Juni 2022 19:13

So isses. Hülle um 10 mm kürzen :ja: Aber mach sachte, die Seele darf dabei nicht beschädigt werden. Dazu gibt's aber schon den einen oder anderen Fred im Forum ;)

Ich muss dem Nordlicht allerdings widersprechen. Über Motoflex® geht bei mir nüscht mehr. Einbauen, vergessen. Ölen, Pflege, Wartung? Fehlanzeige :twisted: Nur dicht halten. Die haben Edelstahlseele und ne teflonbeschichtete Hülle. Im schlimmsten Fall ausspülen, und weiter geht's. Nachdem aufgrund diverser Montagefehler ( :oops: ) einige Bowdenfix-Züge bei Bärbel das zeitliche gesegnet hatten, hab ich fast alles von Motoflex und bin im Alltag höchst zufrieden damit. Bremszug vorn und hinten liegen noch seit Jahren aufm Lager, die verbauten von Bowdenfix wollen einfach nich verrecken...

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3183
Themen: 150
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 44

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Indianerfahrrad » 22. Juni 2022 22:31

Moin und willkommen im Forum,

Du kannst den Bowdenzug auch erstmal nur in den Vergaser einbauen und messen, welche Länge der Vergaser vom Zug benötigt.
Das Gleiche nun auch beim Gasgriff. Dann beide Messwerte addieren und mit der Funktionslänge des Zugs
vergleichen und ggf. anpassen. Das wird sehr genau.

Gruß,
Timm

Fuhrpark: MZ ES 250/2/1972, DKW E 300/1927, Simson S 51/1989
Indianerfahrrad

Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Themen: 2
Registriert: 5. Oktober 2020 17:24

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Nordlicht » 22. Juni 2022 23:16

mutschy hat geschrieben:So isses. Hülle um 10 mm kürzen :ja: Aber mach sachte, die Seele darf dabei nicht beschädigt werden. Dazu gibt's aber schon den einen oder anderen Fred im Forum ;)

Ich muss dem Nordlicht allerdings widersprechen. Über Motoflex® geht bei mir nüscht mehr. Einbauen, vergessen. Ölen, Pflege, Wartung? Fehlanzeige :twisted: Nur dicht halten. Die haben Edelstahlseele und ne teflonbeschichtete Hülle. Im schlimmsten Fall ausspülen, und weiter geht's. Nachdem aufgrund diverser Montagefehler ( :oops: ) einige Bowdenfix-Züge bei Bärbel das zeitliche gesegnet hatten, hab ich fast alles von Motoflex und bin im Alltag höchst zufrieden damit. Bremszug vorn und hinten liegen noch seit Jahren aufm Lager, die verbauten von Bowdenfix wollen einfach nich verrecken...

Gruss

Mutschy
verstehe irgendwie Bahnhof..erst sind Schei..von Bowdenfix..dann dann halten die ewig🤔..meine Züge Teflon von denen halten schone viele 10000km
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13708
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 65
Skype: Simsonemme

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Gemischtanker » 22. Juni 2022 23:52

Nordlicht hat geschrieben:hier bestellen..bessere gibs nirgends klick

Moin,vielen Dank für die Antwort. Das Angebot sieht natürlich vernünftig aus, aber dort sind auch nur die Varianten für Hoch und Flachlenker in den Farben schwarz und grau.
Es fehlt eigentlich die Unterscheidung zu den verwendeteten Vergasern

Mich wundert, dass die Konstrukteure den BVF 24N2 anders dimensonierten, so dass man gezwungen war auch den Gaszug austauschen zu müssen.

Ich denke, ich werde mal einen kaufen und wenn nicht anders dann kürze ich die Hülle nach dieser Anleitung:

https://www.youtube.com/watch?v=2klDELFHCMA

Gruss, bodo

Fuhrpark: MZ ETS/72,
Simson S51/83
Gemischtanker

 
Beiträge: 3
Themen: 1
Registriert: 25. Mai 2020 23:09
Wohnort: Satrup
Alter: 56

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon mutschy » 23. Juni 2022 07:02

Nordlicht hat geschrieben:
mutschy hat geschrieben:So isses. Hülle um 10 mm kürzen :ja: Aber mach sachte, die Seele darf dabei nicht beschädigt werden. Dazu gibt's aber schon den einen oder anderen Fred im Forum ;)

Ich muss dem Nordlicht allerdings widersprechen. Über Motoflex® geht bei mir nüscht mehr. Einbauen, vergessen. Ölen, Pflege, Wartung? Fehlanzeige :twisted: Nur dicht halten. Die haben Edelstahlseele und ne teflonbeschichtete Hülle. Im schlimmsten Fall ausspülen, und weiter geht's. Nachdem aufgrund diverser Montagefehler ( :oops: ) einige Bowdenfix-Züge bei Bärbel das zeitliche gesegnet hatten, hab ich fast alles von Motoflex und bin im Alltag höchst zufrieden damit. Bremszug vorn und hinten liegen noch seit Jahren aufm Lager, die verbauten von Bowdenfix wollen einfach nich verrecken...

Gruss

Mutschy
verstehe irgendwie Bahnhof..erst sind Schei..von Bowdenfix..dann dann halten die ewig🤔..meine Züge Teflon von denen halten schone viele 10000km

Die Züge von Wolfgang aka Bowdenfix, die ich verbaut hatte, waren nicht teflonbeschichtet. Ich hatte diverse Verlegefehler, weshalb sich die Züge aufgescheuert haben. Da es Bowdenfix in der Form nicht mehr gab, hab ich mich nach Alternativen umgesehen und bin halt bei Motoflex gelandet. Die Bowdenzug-Manufaktur ist mir persönlich ganz ehrlich zu teuer :nixweiss:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3183
Themen: 150
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 44

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Nordlicht » 23. Juni 2022 08:26

Es fehlt eigentlich die Unterscheidung zu den verwendeteten Vergasern

[/quote]nehm den Zug für die Etz 150..da war immer der 24N2 verbaut
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13708
Themen: 95
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 65
Skype: Simsonemme

Re: BVF 24N1 vs. BVF 24N2 und Bowdenzug

Beitragvon Gemischtanker » 23. Juni 2022 12:05

Indianerfahrrad hat geschrieben:Moin und willkommen im Forum,

Du kannst den Bowdenzug auch erstmal nur in den Vergaser einbauen und messen, welche Länge der Vergaser vom Zug benötigt.
Das Gleiche nun auch beim Gasgriff. Dann beide Messwerte addieren und mit der Funktionslänge des Zugs
vergleichen und ggf. anpassen. Das wird sehr genau.

Gruß,
Timm


Hallo Timm,
das ist natürlich sehr genau, so mache ich es. Werde einfach mal sehen, wieviel ich am Gasgriff noch benötige zum Einhängen plus 2 mm Spiel .

Fuhrpark: MZ ETS/72,
Simson S51/83
Gemischtanker

 
Beiträge: 3
Themen: 1
Registriert: 25. Mai 2020 23:09
Wohnort: Satrup
Alter: 56


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 14 Gäste