ETZ 250

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: ETZ 250

Beitragvon g-spann » 29. November 2022 13:55

beerdrinker hat geschrieben:Zur Ständerfeder: ich schiebe da immer Unterlegscheiben oder Nägel zwischen, geht prima:

Faddi hat geschrieben:Mach ich auch so, mit Unterlegscheiben


Faddi hat geschrieben:
rausgucker hat geschrieben:Wie bekommt ihr denn die Scheiben zwischen die WIndungen der Feder? EInfach mit dem Hammer reinschlagen??? .... klar, das funktioniert, aber mir wäre das echt viel zu viel Gefummel.


Ich glaub, ich hatte die einzelnen Windungen mit einem Schraubendreher leicht weiten können, um dann jeweils eine Scheibe rein zu schieben oder sogar mit Zange reinzudrücken. Die Feder ist so stark, nichts anderes funktionierte und nur so konnte ich sie de- und montieren. Wäre vllt. noch was anderes gewesen, wenn ich nicht hockend oder sitzend am Boden hätte arbeiten müssen.


...immer wieder faszinierend, was mancher alles so anstellt, um 6-9 € für einen Federhaken (den man immer mal wieder brauchen kann, auch für Trommelbremsbeläge) zu sparen...so ein Gefummel kann man auf Tour an der Landstraße veranstalten (und vorher die ganzen rostigen Nägel aus dem Lattenzaun am Wegesrand ziehen, weil nicht genug Kleingeld dabei ist :lach: :lach: :lach: ), aber in der heimischen Werkstatt wär mir das echt zu blöd... :nixweiss:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XL600V Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
alle angemeldet und laufen
Baustelle:
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3094
Themen: 18
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 62

Re: ETZ 250

Beitragvon der maaß » 29. November 2022 14:14

Ich nehme dafür einfach 2 Hände an einer Zange.
Für die Trommelbremsen an MZ's brauche ich kein Werkzeug, das geht einfach ohne.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1 Gespann, Guzzi V50 III
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2172
Themen: 64
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 27

Re: ETZ 250

Beitragvon ea2873 » 29. November 2022 15:50

der maaß hat geschrieben:Ich nehme dafür einfach 2 Hände an einer Zange.


wer Chuck Norris heißt, kann das natürlich auch so machen :lach:

man kann auch einfach eine mehrfache Draht- oder Kabelschlaufe einhaken in die man dann gut mit der Hand eingreifen kann.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7387
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 29. November 2022 16:35

Den Seegerring für den Hauptständer findest Du hier:

https://www.gabors-mz-laden.de/index.ph ... 7/c/_/_/?_

Es ist ein 24x1,2 so die Beschreibung, 90 Cent sind auch ein erträglicher Preis ...

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon Klaus P. » 29. November 2022 17:24

Zu empfehlen sind auch die
Seeger-K-Ringe in DIN 983
die haben außen noch 4 Lappen.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11448
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 76

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 3. Dezember 2022 16:38

Habe vor ein paar Monden bei Güsi eine DZM-Welle für die 250 ETZ erstanden, nun wollte ich sie verbauen und bekomme den Lenker nicht geradeaus bei verbauter Welle.
Die ist leider ein ganzes Stück zu kurz ! Gibt es diese denn auch in länger von einem anderen MZ Typ? die jetzige Welle müsste ja eigentlich passen, ist ja für die ETZ bestellt worden :cry:

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon ea2873 » 3. Dezember 2022 16:54

miß doch mal wie lang die ist, dann kann man mehr sagen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7387
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 3. Dezember 2022 17:07

War gerade in der Garage und hab nachgemessen die alte DDR-Welle hat ca. 85 cm von einem Anschlussstück zum anderen und die nachgekaufte hat nur um die 80 cm. ich würde gern eine mit ca. 95 cm Länge verbauen, da die alte Welle auch schon unten abgeknickt war.

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon Lorchen » 3. Dezember 2022 17:29

der maaß hat geschrieben:Ich nehme dafür einfach 2 Hände an einer Zange.
Für die Trommelbremsen an MZ's brauche ich kein Werkzeug, das geht einfach ohne.

In deinem Alter hab ich das auch noch versucht. :wink:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56 (Deko Wohnzimmer), IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59 und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34249
Artikel: 1
Themen: 244
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon Dieter » 3. Dezember 2022 17:44

S70fighter hat geschrieben:War gerade in der Garage und hab nachgemessen die alte DDR-Welle hat ca. 85 cm von einem Anschlussstück zum anderen und die nachgekaufte hat nur um die 80 cm. ich würde gern eine mit ca. 95 cm Länge verbauen, da die alte Welle auch schon unten abgeknickt war.


Was hast du denn für einen Lenker? Hast du schon mal versucht die Welle anders zu verlegen? Da können dann eventuell auch noch ein paar cm drin sein.


Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3221
Artikel: 1
Themen: 50
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 66

Re: ETZ 250

Beitragvon EmmasPapa » 3. Dezember 2022 17:45

Der Tacho hängt aber doch gar nicht am Lenker.....
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3698
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 50

Re: ETZ 250

Beitragvon Dieter » 3. Dezember 2022 17:52

Hast ja recht. War gerade gedanklich wo anders. :oops:

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3221
Artikel: 1
Themen: 50
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 66

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 3. Dezember 2022 18:01

Wieso Tacho? Es geht grade um den DREHZAHLMESSER, genauer gesagt, dessen Welle.....

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon Dieter » 3. Dezember 2022 18:25

Der Montageort gilt auch für den Drehzahlmesser. Wie schon geschrieben, schau mal nach, ob du die Welle anders verlegen kannst.
Bei mir liegen der Kupplungszug und die Drehzahlmesserwelle auch links außen ohne Halterung oder Führung. Vielleicht reicht die Länge dann ja. Bei einigen ETZen ist das Mittelteil der unteren Führung für die Telegabel offen. Bei mir ist sie vergossen. Daher sind die Züge frei laufend. Ein besseres Bild habe ich gerade nicht. Durch dieses Detail könnte es ja eventuell 2 unterschiedliche Längen geben. Leider steht meine ETZ im Außenlager. Muss dann mal bei Gelegenheit die Länge messen.

Drehzahlmesser.jpg



Gruß
Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3221
Artikel: 1
Themen: 50
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 66

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 3. Dezember 2022 19:50

Hallo allerseits, die Idee, die Welle anders zu verlegen hatte ich auch schon, klappt leider nicht!

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon DWK » 3. Dezember 2022 22:01

Mal ganz doof gefragt, den Drehzahlmesser hast du auch links verbaut?
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2231
Artikel: 1
Themen: 55
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 20:50
Wohnort: Gresse
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon Fit » 3. Dezember 2022 22:21

Ich fahre zwar seit 1995 keine ETZ mehr :oops: , aber muss die Welle nicht INNEN am Gabelholm vorbei?

Fuhrpark: 2005 - jetzt => zwei MZ 1000 SF (eine kompletter Neuaufbau aus Teilen!)
1987 - 1998 mehrere ETZ250 und ES250/2 (auch mit Personenseitenwagen)
Fit

Benutzeravatar
 
Beiträge: 502
Themen: 16
Registriert: 9. April 2012 19:37
Alter: 52

Re: ETZ 250

Beitragvon Dieter » 3. Dezember 2022 22:29

Ist sicher gut wenn es geht. Bei mir geht es halt nicht. Das Teil ist bei meiner nicht offen sondern geschlossen.

Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3221
Artikel: 1
Themen: 50
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 66

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 3. Dezember 2022 23:06

Es kursieren verschiedene Längen für die DZM-Welle der ETZ 250 - aber nicht alle sind original ETZ 250. Die Längen variieren von 800mm, 850 mm, 900 mm und 1010mm. Die 800mm lange DZM-Welle ist eigentlich für die TS 250/1. Die 900 mm Welle ist die DZM-Antriebswelle der ETZ 150, 1010mm ist die Länge für die DZM-Welle der TS 150 - es passen im Prinzip alle an die ETZ 250. Ich habe immer die 1010 mm Welle der TS 150 für meine ETZ 250 als DZM-Welle verwendet, weil ich Armaturen Tacho und DZM angeknickt habe - die Lenkerbrille ist umgeschweißt. Da steht der DZM deutlich steiler und die Welle sollte da länger sein, damit ein schöner Bogen in der Verlegung möglich ist.
Empfehlenswert sind die Originalwellen (auch beim Tacho) - die sind qualitativ besser und auch flexibler, die Nachbauwellen sind recht starr.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon Klaus P. » 3. Dezember 2022 23:43

Martin,
gut recherchiert die Längen.
Habe das schon um 18:46 dem S70fxxx per PN geschrieben, weil der sucht die Längen auch.

Und es gibt die unteren Gabelbrücken mit 1 o. 2 Durchbrüchen, ob die aber dafür gedacht sind ?
Rechts für die Bremsleitung das geht gut, für bessere Montage bei Reparaturen ist außen zu verlegen aber einfacher zu händeln.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11448
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 76

Re: ETZ 250

Beitragvon elsa150 » 4. Dezember 2022 08:22

Bei der Verlegung der Wellen und Bowdenzüge habe ich mich nach solchen Werbeprospekten gerichtet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Audi A 3, 35 TFSI Sportback, S-Tronic, EZ 2019 ( Mamawagen ) Mini Cooper EZ 2019 für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1667
Themen: 12
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 07:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 50
Skype: Elsa 150

Re: ETZ 250

Beitragvon Dieter » 4. Dezember 2022 20:18

War heute im Außenlager und habe bei der ETZ und die Solo VX die Batterie ausgebaut um die Batterien bis zum Frühjahr bei mir in der Garage zu pflegen.

Bei der Gelegenheit habe ich noch mal nach dem Kupplungszug und der Drehzahlmesserwelle geschaut.
DIe Welle ist bei mir 85 cm lang. Nach meiner Ansicht könnten 80 cm schon sehr kurz sein aber mit viel Glück noch reichen.

Hier kann man noch mal das geschlossene Teil sehen
Drehzahlmesser 01.jpg


Hier kann man meine Verlegung vom Zug und der Welle sehen
Drehzahlmesser 02.jpg




Gruß
dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3221
Artikel: 1
Themen: 50
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 66

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 5. Dezember 2022 00:09

Die Verlegung wie auf dem MZ-Werbeprospekt scheint mir wohl die richtige zu sein. Zumindest liegen bei meinen drei ETZ250ern DZM-Welle und der Kupplungsbowdenzug genau so, weil da alle Bögen gut verlaufen und nichts irgendwie raushängt ... vor der Blinkerstange wollte ich DZM-Welle und Kupplungszug jedenfalls nicht haben.
Durch die Öffnungen in der unteren Gabelbrille / Steuerkopf (ich habe eine Version mit runden Öffnungen li und re) passt die DZM-Welle übrigens gar nicht durch, höchstens der Kupplungszug. Das würde ich aber nicht machen, da schleift der Zug nur am Steuerkopf.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon pfuetzen » 5. Dezember 2022 05:32

Dem würde ich mich anschließen.
Hier mal ein Bild bei mir...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz + Simson
pfuetzen

 
Beiträge: 791
Themen: 29
Bilder: 10
Registriert: 27. September 2008 15:52
Wohnort: Rheinland Pfalz
Alter: 37

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 5. Dezember 2022 07:56

Jupp, so liegen die Züge und Wellen bei mir auch. Ich hab noch mit einem kleinen Kabelbinder Kupplungszug und DZM Welle zusammen fixiert. Da sitzt alles wie es soll.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 23. Dezember 2022 16:03

Ich wünsche allen Teilnehmern im Forum ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, zankt euch nicht und nen´ guten, unfallfreien Rutsch ins Jahr 2023 !!

:biggthumpup:

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon radiouwe » 23. Dezember 2022 19:56

Hallo,
Messe doch mal den Durchmesser, um welchen der Seegering montiert werden soll.
Anhand dessen kann man einen neuen aus dem Sortiment feststellen/erwerben/abgreifen.
Ventuell käme ich nächste Woche nochmal an sowas heran. Bei Interesse PN.

Edit: Hat sich offenbar erledigt.
Zuletzt geändert von radiouwe am 24. Dezember 2022 14:35, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ RT 125/1, DKW NZ350, MZ ES 175/0
radiouwe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Themen: 17
Registriert: 20. November 2019 14:56
Wohnort: Dresden
Alter: 54

Re: ETZ 250

Beitragvon Klaus P. » 23. Dezember 2022 21:29

Für den Mittelständer ?
Ist doch schon oben geschrieben.
DIN 471 - A24 - (24 x 1,2).

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11448
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 76

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 19. Januar 2023 18:30

@ radiouwe,
Es steht noch ne Bestellung bei Güsi aus, bei der der Sicherungsring, u.a. mit in den Warenkorb kommt.

Der Hauptständer ist in der örtlichen Schmiede zum richten und verstärken. Ich hoffe ihn nächste Woche wieder in den Händen zu halten, im Zustand, besser wie neu ! 8)

Jetzt zum nächsten Problem !

Nach erfolgtem Ölwechsel mit Addinol RC 80W, stellte sich raus das der untenliegende Leerlaufkontakt sifft :roll:
Was muss ich beim Ausbau des jenigen beachten und wie soll ich die Sauerei am besten abdichten ??

Grüße
S70fighter :happy:

-- Hinzugefügt: 19. Januar 2023 18:35 --

Welche reifen kann man heutzutage empfehlen ? Gibt es noch Heidenauer für nen Preislich angenehmen Kurs für die 2,5er ETZ ? Das wäre dann die nächste Baustelle, wenn der Hauptständer wieder da ist....

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon EmEl » 19. Januar 2023 19:39

Was verstehst du unter preislich angenehm? Mein letzter Heidenauer in 3,5x18 hat bei Ehrhardt bummelig 90€ gekostet :(
grüße vom huy
micha

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenboot Bj 1988
EmEl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 113
Themen: 5
Bilder: 6
Registriert: 5. Oktober 2019 10:22
Wohnort: schwanebeck b.halberstadt
Alter: 62

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 19. Januar 2023 20:25

Hallo,
Ich würde schon gerne bei GüSi oder Gabor bestellen wollen, aber Mitas Reifen scheiden schon mal aus. Die hab ich auf meinem Motorrad und bei Nässe sind die nicht so prall. Da die 2,5er nicht meine ist und der Fahrer sicher unterwegs sein soll, kam mir Heidenau in den Sinn, da sie immer eine gute Wahl waren. Ich kann nach Absprache bestimmt auch oben ins Regal greifen (Bridgestone oder so), wollte dem Eigner des Motorrades aber eigentlich 100 oder mehr Teuronen pro Reifen ersparen, da er eher der Wenigfahrer ist. Bei ihm werden die Reifen eher vom Alter her schlecht, als vom Profil😄

-- Hinzugefügt: 19. Januar 2023 20:29 --

Für alle die bei GüSi ne DZM-Welle bestellen. Nehmt die von der Hufu TS! Diese passt bei mir 1A!

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon elsa150 » 20. Januar 2023 06:35

Hallo.
Ich fahre auf meiner ETZ 250 den Tourenreifen Heidenau k65 vorn 3.00x 18 und hinten 3.50x 18.
hinten kostet z. B. 80€, zu finden bei Idealo.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Audi A 3, 35 TFSI Sportback, S-Tronic, EZ 2019 ( Mamawagen ) Mini Cooper EZ 2019 für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1667
Themen: 12
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 07:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 50
Skype: Elsa 150

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 22. Januar 2023 14:20

@elsa150,
Danke für den Tip mit der Idealo-Website !

Nun fehlt mir noch eine Idee/Herangehensweise um den Leerlaufkontakt abzudichten ! Ich schraube zwar gern an der 2,5er, aber möchte nicht unbedingt "Jugend forscht" betreiben !

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 22. Januar 2023 16:50

Was willst Du da abdichten? Ich würde soundso auf den Bremslichtschalter der Etz 251 oder Etz 150 umrüsten. Der "Schalter" da im Hinterrad ist einfach eine sehr fehlerhafte Konstruktion.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon ea2873 » 22. Januar 2023 17:19

er meint den Leerlaufschalter, nicht den Bremslichtschalter.

Den Leerlaufschalter kann man mit bisschen Dichtmittel einsetzen, meistens liegt es aber nicht am Leerlaufschalter, sondern an dem Blindstopfen direkt nebendran.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7387
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 22. Januar 2023 18:01

.....also nochmal ÖL ablassen, den Leerlaufschalter vom Kabel befreien und jenigen welchen einfach abschrauben ? Ich kenne es vom Simson M53/1 Motor, das danach die Kontaktfahne im Motor neu eingestellt werden muss... Ist das hier auch so ????

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 22. Januar 2023 20:29

Ahhhh, sorry, freudscher Fehler. Es war das Hinterrad mit dem Bremslichtschalter zu sehen ... wer lesen kann, ich ich nehme alles zurück.

... höm, und Leerlaufschalter abdichten ist keine große Übung. Maschine nach links kippen. Etwas warten. Leerlaufschalter rausdrehen, alles mit Bremsenreiniger vom öl befreien. Ein bisschen Dichtmasse rund um das Gewinde des Leerlaufschalters auftragen, eindrehen - fertig! :) Manche nehmen da übrigens auch Teflonband. Dichtmasse ist aber besser. Ich habe da Hylomar dran. Alles dicht.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon Klaus P. » 22. Januar 2023 20:40

Das Gewinde kann undicht sein,
oder aber auch der Messingkontakt kann im Sitz tröpfeln.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11448
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 76

Re: ETZ 250

Beitragvon rausgucker » 22. Januar 2023 21:20

Stimmt, manchmal tröpfelt es wirklich direkt durch den Schalter durch - da hat der Klaus recht. In diesem Fall sollte man den Schalter austauschen. Also ganz konkret mache ich das DIchtmittel schon auf das Gewinde des Schalters und auf den Kragenrand. Das drückt beim EIndrehen dann gleichmäßig nach außen.
Ein EInstellen ist übrigens nicht erforderlich. Der Leerlaufschalter muss bei MZ generell nicht eingestellt werden. Er ist konstruktiv bedingt bereits korrekt positioniert - da läßt sich ncihts verkehrt machen.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 2752
Themen: 46
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 53

Re: ETZ 250

Beitragvon S70fighter » 23. Januar 2023 14:43

Ihr habt mir wieder super geholfen, danke !! :patpat:

Fuhrpark: JAWA 354 ´62 ; Opel Vectra ´05
S70fighter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 31
Themen: 2
Registriert: 24. Mai 2018 13:56
Wohnort: 06217 Merseburg

Re: ETZ 250

Beitragvon Der Harzer » 23. Januar 2023 17:41

Man lernt doch nie aus, das mit den Nägeln oder Scheiben kannte ich nicht. Gute Idee

Gruß
Frank

Fuhrpark: ETZ250LSW, SR50,R1200GS Gespann, BMW R1150GS TripTeq Gespann,
Suzuki 1000V
Der Harzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1640
Themen: 27
Registriert: 15. November 2012 14:56
Wohnort: Bad Lauterberg
Alter: 57

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste