ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon immerzu » 14. August 2011 15:56

Kann mir jemand sagen wie ich das Fußrastenrohr herausbekomme. Hab es schon mit Hammerschlägen und WD 40 Probiert. (ES 250)

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ ES 250 mit Beiwagen
immerzu

 
Beiträge: 15
Themen: 3
Bilder: 2
Registriert: 11. Oktober 2009 20:48
Wohnort: Dresden

Re: Hilfe ich weiß nicht weiter.

Beitragvon zweitaktkombinat » 14. August 2011 15:59

immerzu hat geschrieben:Kann mir jemand sagen wie ich das Fußrastenrohr herausbekomme. Hab es schon mit Hammerschlägen und WD 40 Probiert. (ES 250)



Was denn für eine MZ. Sind Sicherungsringe falls vorhanden entfern? Lässt es sich noch bewegen, also Bremsbewegung? ODer ist es komplett fest gegammelt

Fuhrpark: Simson AWO Touren mit Stoye TS (1958)
MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 5022
Themen: 149
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 19:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 43

Re: Hilfe ich weiß nicht weiter.

Beitragvon es-heizer » 14. August 2011 16:16

Am besten die originale Schraube wieder einsetzten und mit einem Gleithammer (ne selbergefidelte Klaue als Adapter nehmen) ausschlagen. Vergiss vorher nicht den Kerbstift der durch Rahmenrohr und Fussrastenrohr getrieben ist zu entfernen.
Ähh... :gruebel: das gilt natürlich nur, wenn es keine /2 ist :oops:
Gruß Rolf

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!


Rundlampe Nr.109
Bild
Wissenswertes für die Rundlampe Bild Federn Zylinderköpfe Tankembleme

Fuhrpark: ES 250/1 Gespann(angemeldet), TS 250/1 solo(angemeldet), Simson Star,
Nicht fahrbereit: MZ ETS 250 in Rot Kpl. naked, MZ ETS 250 in Gelb m. Verkleidung , MZ ES 250/0 kpl. in Teilen, MZ ES 300 Kpl. in Teilen, Simson SR2E Kpl.
es-heizer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1344
Themen: 20
Bilder: 1
Registriert: 1. Januar 2009 18:19
Wohnort: Dresden
Alter: 55

Re: Hilfe ich weiß nicht weiter.

Beitragvon immerzu » 14. August 2011 16:36

Ja denn Kerbstift habe ich entfernt und es ist eine /1. Bringt Hitze etwas? Der Hauptständer Ist gerissen und gebrochen ich nehme an dabei hat sich das Rahmenrohr verzogen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ ES 250 mit Beiwagen
immerzu

 
Beiträge: 15
Themen: 3
Bilder: 2
Registriert: 11. Oktober 2009 20:48
Wohnort: Dresden

Re: Hilfe ich weiß nicht weiter.

Beitragvon es-heizer » 14. August 2011 17:23

Bei den Solomaschinen ist das hin und wieder der Fall, da die meisten in ihrem langen Leben alle mindestens schon ein mal gelegen haben. Dann verbiegt sich das Rohr und auch der dicke Einsatz für die Fußraste wird krumm , meist auch die gezahnte Auflagefläche. Aber Hitze bringt da meist wenig. Wenn Du keinen Motor drin hast und gut rankommst, dann kannst du auch die Passung ringsum freidengeln. Also zwei Hämmer gleicher Größe und zeitgleich, das Rohr in die Mitte nehmend, aufeinander zu auf das Rohr schlagen und dieses so wieder in Form bringen. Wenn der Lack nicht leiden soll, dann erst mal an der Verschraubung mit dem Gleithammer.
Gruß Rolf

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!


Rundlampe Nr.109
Bild
Wissenswertes für die Rundlampe Bild Federn Zylinderköpfe Tankembleme

Fuhrpark: ES 250/1 Gespann(angemeldet), TS 250/1 solo(angemeldet), Simson Star,
Nicht fahrbereit: MZ ETS 250 in Rot Kpl. naked, MZ ETS 250 in Gelb m. Verkleidung , MZ ES 250/0 kpl. in Teilen, MZ ES 300 Kpl. in Teilen, Simson SR2E Kpl.
es-heizer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1344
Themen: 20
Bilder: 1
Registriert: 1. Januar 2009 18:19
Wohnort: Dresden
Alter: 55

Re: Hilfe ich weiß nicht weiter.

Beitragvon immerzu » 14. August 2011 17:59

Danke werde dann mal versuchen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ ES 250 mit Beiwagen
immerzu

 
Beiträge: 15
Themen: 3
Bilder: 2
Registriert: 11. Oktober 2009 20:48
Wohnort: Dresden

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon FragDenFuchs » 6. Dezember 2015 17:54

Guten Abend,

ich hätte zu der Demontage ebenfalls eine Frage.
Ich habe eine ES175/1 BJ65 an welcher die Fußrastenrohre nur mit den
Kerbstiften befestigt sind.
Die Kerbstifte habe ich rausgeschlagen, allerdings lassen sich die
Fußrastenrohre nicht einen Mikrometer bewegen, weder mit einem Abzieher
noch indem ich sie versuche mit einem Bolzen rauszuschlagen. Da jedoch
heute Sonntag ist, hab ich nicht mit voller Kraft auf das Metall geschlagen.
Ich will es mir nicht mit den Nachbarn verscherzen ;)
Nun meine Frage:
Werden die Fußrastenrohre bei der Demontage mit einem Hammer reingetrieben,
oder lassen Sie sich mit Handkraft in das Rohr schieben? Sollten sie sich eigentlich
nur mit Handkraft fügen lassen, so sind sie wahrscheinlich festgegammelt.

Fuhrpark: MZ ES 175/1 BJ 1965
FragDenFuchs

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 21. November 2015 23:36

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon Lorchen » 6. Dezember 2015 22:10

Die werden nur einfach reingesteckt und dann mit dem Kerbstift fixiert. Die sind bei dir einfach nur festgegammelt oder das Material rund um die Löcher für den Kerbstift ist aufgebördelt und blockiert dadurch alles.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56 (Deko Wohnzimmer), IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59 und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34130
Artikel: 1
Themen: 241
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 53

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon FragDenFuchs » 6. Dezember 2015 22:22

Okey, vielen Dank, dann werde ich morgen mal versuchen die wieder
rauszubekommen.

Fuhrpark: MZ ES 175/1 BJ 1965
FragDenFuchs

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 21. November 2015 23:36

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon Lorchen » 6. Dezember 2015 22:29

Mach dir nichts draus. Die Konstruktion mit den Kerbstiften ist eine einzige Katastrophe und zieht sich durch alle Ausführungen der Rundlampenschweine.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56 (Deko Wohnzimmer), IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59 und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34130
Artikel: 1
Themen: 241
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 53

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon Kosmonaut » 6. Dezember 2015 23:33

Wenn das linke Fußrastenrohr fest und in richtiger Position ist, lass es lieber drin. Dieser Zustand ist tatsächlich schwer zu erreichen :wink:
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson S51 Elektronik, Sperber von 1966
Kosmonaut

 
Beiträge: 1350
Themen: 64
Bilder: 9
Registriert: 6. Mai 2009 22:04
Wohnort: Thüringen

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon FragDenFuchs » 25. Dezember 2015 13:24

Leider mussten die Fußrastenrohre raus, da einmal der Hauptständer geschweißt werden muss und zum anderen die Verzahnung am
Fußrastenrohr nicht mehr existent war.
Ich habe bei rausbekommen, hat aber ca. 3 Stunden gedauert. Das linke Rohr musste ich aufbohren damit es sich überhaupt
demontieren ließ. Jetzt ist es fertig.

Fuhrpark: MZ ES 175/1 BJ 1965
FragDenFuchs

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 21. November 2015 23:36

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon der janne » 25. Dezember 2015 13:45

Kleiner Tipp am Rande:
Wenn die Rohre fest sitzen und eh Schrott sind schweiße ich eine grosse Mutter (M20 oder was Grad herum liegt) an die Rohre an...dann mit dem Schlagschrauber ran...der Wärmeeintrag und der Schlagschrauber haben bis jetzt immer weiter geholfen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014-2021 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 1958 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ;Yamaha 3CX Bj. 91; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann '81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 '86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 '55;2xPannonia TLT '56; Pannonia TLT 250 '57,5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8848
Artikel: 1
Themen: 133
Bilder: 50
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 40

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon JHNS » 16. April 2016 16:14

Werden die Kerbstifte nach vorn oder nach hinten ausgeschlagen?
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 089
Bild

Fuhrpark: MZ ES250, BJ1959, S51 B2-4, Bj1980
JHNS

 
Beiträge: 496
Themen: 18
Registriert: 21. Februar 2016 16:48
Wohnort: Halle
Alter: 42

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon UlliD » 16. April 2016 16:24

Ich sage mal nach vorn, sie werden ja auch von vorn eingesetzt.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8774
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 67
Skype: ulli-aus-forst

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon JHNS » 16. April 2016 20:49

Ich kriege nichtmal diese Splinte raus... Ist es übrigens normal, dass der Hauptständer deutliches Radial- und 1-2 cm (!) Axialspiel auf den Fussrastnrohren hat?
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 089
Bild

Fuhrpark: MZ ES250, BJ1959, S51 B2-4, Bj1980
JHNS

 
Beiträge: 496
Themen: 18
Registriert: 21. Februar 2016 16:48
Wohnort: Halle
Alter: 42

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon UlliD » 16. April 2016 20:54

JHNS hat geschrieben:Ich kriege nichtmal diese Splinte raus...

Ja klar, kommst ja von hinten beschixxxn ran, da musst du das halbe Mopped zerrupfen :cry: Rate mal, woher ich das weiss :kotz: :wall: :rofl:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8774
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 67
Skype: ulli-aus-forst

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon JHNS » 16. April 2016 20:56

Ist fast komplett zerlegt. Rührt sich nichts, trotz Heißluft und Unmengen Kriechöl.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 089
Bild

Fuhrpark: MZ ES250, BJ1959, S51 B2-4, Bj1980
JHNS

 
Beiträge: 496
Themen: 18
Registriert: 21. Februar 2016 16:48
Wohnort: Halle
Alter: 42

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon MZ-Strolch » 4. August 2022 11:07

Ich habe das gleiche Problem an meiner MZ ES 175 1 bj1965. Hat da einer ein patentrezept?

Fuhrpark: MZ ES/0Baujahr1957, IWL Roller Berlin /Baujahr, 1960,Honda XL600R Baujahr 1984
MZ-Strolch

 
Beiträge: 8
Registriert: 8. Oktober 2014 19:15
Wohnort: Reinbek
Alter: 43

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon stricheins » 4. August 2022 12:09

hatte ich auch, die schon beschriebene Methode ,Ziehammer, hat letztendlich zum Erfolg geführt. ich habe an den Bolzen noch ein Rundeisen angeschweißt ,damit die Klaue auch guten Halt hat. Mein Gleithammer hat 5 Kg ,den Rahmen mußt du gut fixieren. Und die Frage,ob das Spiel im Kippständer normal ist, hatte ich damals auch gestellt,und mußte verwundert feststellen ,daß das wohl Standard ist

Fuhrpark: mz es 175/1 , Zastava 1100
stricheins

 
Beiträge: 173
Themen: 47
Registriert: 20. Januar 2022 17:15
Wohnort: Vierlinden
Alter: 71

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon mutschy » 4. August 2022 13:24

Wixxer is immer ne gute Idee. Ich habs bei Bärbel (150er TS) auch erfolgreich angewandt. Da ich keinen fertigen hatte, hab ich ein Rohr genommen, was über die Raste gepasst hat (natürlich ohne Gummi), durch beide ein 5er Loch gebohrt, Schraube durch, auf die andere Seite vom Rohr ein 10er Loch samt Schraube als Endanschlag, dazwischen ne alte Bremsscheibe vom Laguna als Zuggewicht und gib ihm. Irgendwann hats gereicht und die Raste kam. Als "jugendfrei" war dabei kaum ein Ausdruck von mir zu bezeichnen :twisted:

Siehe hier: viewtopic.php?f=5&t=88850&p=1923425&hilit=Demontage#p1923425

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3292
Themen: 152
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 45

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon Maische » 8. August 2022 17:42

Einen alten Meißel von einem Boschhammer vorne abflexen und dann ran an den Speck. Auf Hammer stellen und los. Da sitzen ebenfalls sehr viel Joule drinne, sodass der Bolzen mit großer Sicherheit raus geht.
Aber obacht. Nicht übertreiben. Wenn sich der Bolzen staucht und aufwirft, klemmt der noch besser! :lol:

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62
Simson SR50B4 Bj. 88
Maische

 
Beiträge: 38
Themen: 5
Registriert: 20. Januar 2022 17:44
Alter: 41

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon mutschy » 8. August 2022 18:36

Ähemm... Hier geht's um das Fußrastenrohr, nich um den Schwingenlagerbolzen. Oder doch nich? :gruebel:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, "Bärbel"
BMW E36 Compact, BJ 1998, "Kurt"

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3292
Themen: 152
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 45

Re: ES 250: Demontage Fußrastenrohr - wie?

Beitragvon Maische » 8. August 2022 21:11

Ja. Das Fußrastenrohr ist am Rahmen angeschweißt. Darin sind die zwei Fußrastenaufnahme-Bolzen links und rechts, welche da denke ich raus müssen.
Bei meiner /1er waren die auch fest. Hab das Rohr dann mit einem GUTEN Heißluftfön auf höchster Stufe erhitzt, und dann mit dem Boschhammer raus gedängelt. Ging gut! :lol:
Da ein Bolzen eine Durchgangsbohrung hatte, konnte ich dadurch zuerst die andere Seite raus dängeln. Evtl eine Seite durchbohren. Kommen eh in die Tonne!

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62
Simson SR50B4 Bj. 88
Maische

 
Beiträge: 38
Themen: 5
Registriert: 20. Januar 2022 17:44
Alter: 41


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], MS53deluxe und 9 Gäste