Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon ETZ125 » 7. August 2012 16:03

Hallo,

ich beabsichtige mein Vorderrad auf die Kanuni Bremsscheibe umzurüsten. Aktuell habe ich die Standardbremsscheibe dran.

Folgende Teile habe ich bis jetzt geplant zu kaufen:

1 x Kanuni Nabe (9)
1 x Kanuni Bremsscheibe (5)
36 x Edelstahlspeichen M 4 x 177 mm inkl. Speichennippel (12 + 13)
2 x Rillenkugellager (6)

Beim Felgenring (8) möchte ich meinen alten verwenden.

Nun die Frage - wie sieht es mit den Teilen für das Radlager aus - sind das die gleichen wie bei der DDR-Nabe oder hat sich hier etwas verändert?
Die Kugellager müssten die gleichen sein. Hier wollte ich dann aber neue nehmen. Da gibt es dann halt offene (alt) oder geschlossene (neu) - Empfehlungen?
Bei den beiden Distanzstücken (3 + 15) und der Distanzhülse (14) würde ich die alten verwenden wollen - ebenso bei der Achse (16). Spricht hier etwas dagegen?
Sind die Besfestigungsbolzen (4) eigentlich Standardschrauben oder wo bekommt man die? Sieht auf dem Bild nicht nach Standard aus.

17389
Gruß Ralf

Fuhrpark: MZ ETZ 150@125 Bj. 88 (endlich mit TÜV)
Simson S51 B1-4 Bj. ? -> Enduro Umbau
ETZ125

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 11
Bilder: 2
Registriert: 15. September 2008 21:33
Wohnort: Wismar
Alter: 42

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon Der Bruder » 7. August 2012 16:15

Die schrauben für die Bremsscheibe sind was besonderes
Die hat aber Motorad ENTE

Die Hülse zwichen den Lagern kann passen,sowas ist aber Messbar

Wichtiger ist ,das du den Nachwende Bremssattel brauchst
Der hat längere Kolben weil die Scheibe ja von Haus aus dünner ist
Der DDR Sattel kann nur mit nagelneuen Bremsbacken verbaut werden,und die dürfen nie ganz runter gefahren werden!
Letzteres ist nur ne Notlösung
OT-Tretstartpartisane

Der Rotax Freilauf
Speichenlängen MZ


Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Fuhrpark: TS 250 im Aufbau
MZ 500 R wieder im Aufbau
Der Bruder

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4921
Themen: 55
Bilder: 13
Registriert: 10. August 2007 23:33
Wohnort: Skatstadt ABG
Alter: 48
Skype: Der Bruder

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon ETZ125 » 7. August 2012 16:23

Der Bruder hat geschrieben:Wichtiger ist ,das du den Nachwende Bremssattel brauchst


Hab den Nachwendesattel dran. Das ist auch mein eigentliches Problem - die DDR-Scheibe schleift immer und das Rad dreht nicht frei. Die alte Scheibe ist leider auch etwas verzogen. Bevor ich nun viel Geld für eine neue DDR-Scheibe ausgebe, wollte ich lieber gleich umrüsten.
Gruß Ralf

Fuhrpark: MZ ETZ 150@125 Bj. 88 (endlich mit TÜV)
Simson S51 B1-4 Bj. ? -> Enduro Umbau
ETZ125

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 11
Bilder: 2
Registriert: 15. September 2008 21:33
Wohnort: Wismar
Alter: 42

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon Der Bruder » 7. August 2012 16:25

Nagut
Aber frei muss die Trotzdem drehen
Schau mal unter die Scheibe ob da Farbe oder Dreck drunter ist,dann eiert die auch
OT-Tretstartpartisane

Der Rotax Freilauf
Speichenlängen MZ


Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Fuhrpark: TS 250 im Aufbau
MZ 500 R wieder im Aufbau
Der Bruder

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4921
Themen: 55
Bilder: 13
Registriert: 10. August 2007 23:33
Wohnort: Skatstadt ABG
Alter: 48
Skype: Der Bruder

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon Norbert » 7. August 2012 16:57

ETZ125 hat geschrieben:Beim Felgenring (8) möchte ich meinen alten verwenden.


ich würde einen vom HR einer Hufu TS nehmen. Da passt dann auch gut einmal ein 90/90 drauf, wenn es gewünscht wird.
Zu schmal für einen 2.75-18 ist die auch nicht.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 12:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 63

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon ETZ125 » 8. August 2012 11:41

Norbert hat geschrieben:
ETZ125 hat geschrieben:Beim Felgenring (8) möchte ich meinen alten verwenden.


ich würde einen vom HR einer Hufu TS nehmen. Da passt dann auch gut einmal ein 90/90 drauf, wenn es gewünscht wird.
Zu schmal für einen 2.75-18 ist die auch nicht.


Gute Idee - aber was sagt der TÜV?
Oder vielleicht gleich ein 16 Zoll Vorderrad? Aber das ist TÜV-technisch wahrscheinlich noch schwieriger, oder?
Gruß Ralf

Fuhrpark: MZ ETZ 150@125 Bj. 88 (endlich mit TÜV)
Simson S51 B1-4 Bj. ? -> Enduro Umbau
ETZ125

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Themen: 11
Bilder: 2
Registriert: 15. September 2008 21:33
Wohnort: Wismar
Alter: 42

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon beerdrinker » 29. Juli 2022 17:40

ETZ125 hat geschrieben:
17389

Dazu habe ich eine Frage: meine 301er Kanuni, die mit dem 700er Velorex-Boot, ist endlich durch TÜV & Zulassung und darf auf die Straße.
Beim ersten Solo-Fahren, um den Motor freizubekommen, rappelt es, als ob sie auf einem Waschbrett führe.
Gut, das ist wahrscheinlich die Unwucht. Da arbeite ich dran.
Andererseits: wenn ich das Vorderrad festschraube, habe ich den Eindruck, dass die Gleitrohre doch arg weit auseinander sind. Kommt da etwa eine U-Scheibe zwischen Rohr und dem Alukonus-Distanzstück (oder wie das heißt: im Bild die Nummern 3 & 15)?
Können die Teile sich verformt habe? Sind ja nicht so massiv wie die von der ETZ 250.

(bevor einer fragt: ich habe hinten einen Soloreifen drauf, der Radwechsel dauert ja nur Sekunden)

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CJ0 / 1997
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 855
Themen: 36
Registriert: 11. Juni 2020 11:05
Wohnort: Buckau
Alter: 54

Re: Kanuni Nabe für Vorderrad mit Bremsscheibe

Beitragvon Treibstoff » 31. Juli 2022 10:17

beerdrinker hat geschrieben:
ETZ125 hat geschrieben:
17389


... Andererseits: wenn ich das Vorderrad festschraube, habe ich den Eindruck, dass die Gleitrohre doch arg weit auseinander sind...

Ein entsprechendes Foto wäre sicher hilfreich.

beerdrinker hat geschrieben:...Kommt da etwa eine U-Scheibe zwischen Rohr und dem Alukonus-Distanzstück (oder wie das heißt: im Bild die Nummern 3 & 15)?...

Im Ersatzteilkatalog ist da keine U-Scheibe vorgesehen, also kommt da auch keine rein. Das sieht man aber auch schon auf dem Foto oben. Dies stammt nämlich aus dem Ersatzteilkatalog.

beerdrinker hat geschrieben:... Können die Teile sich verformt habe? Sind ja nicht so massiv wie die von der ETZ 250...

Von der ETZ250 bis zur ETZ251/301 Nachwende/Kanuni mit Grimeca-Bremse haben diese Distanzstücke die gleichen Ersatzteilnummern, sind also identisch. Wieso also sollten Deine Distanzstücke schwächer sein, als die der ETZ250?

Fuhrpark: viel zuviel, man hat schließlich nur einen Arsch
Treibstoff

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1504
Themen: 39
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: Sachsen
Alter: 53


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste