Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 3. Februar 2016 08:37

Moin ihr Schrauber,
ein, zwei Fragen an euch.
Wo bekommt man die "Gummis" die ganz unten in der Telegabel sind her? Sind so in der Art wie eine Durchführung.

Wieviele Kugeln sind in den zwei Lenkkopflagern drin?

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon derwolf1303 » 3. Februar 2016 08:46

Moin, meinst du die Abdichtung der Verschraubung des Stoßdämpfers mit dem Gabelrohr?
Gibt es bei den üblichen Teilehändlern, genau wie auch die Lenkkopflager. Ich habe bei mir jetzt aber auf Kegelrollenlager umgerüstet...
Gruß Wolfram

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 175
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 21:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 44

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 3. Februar 2016 08:51

Meine diese wie hier "gekennzeichnet"

Sind die Kegelrolllager besser? Wer sind die üblichen Teilehändler?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon derwolf1303 » 3. Februar 2016 09:14


Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 175
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 21:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 44

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 3. Februar 2016 09:40

okay super.

Was ist mit den Lagern? Kegel oder normale? Was ist besser?

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon derwolf1303 » 3. Februar 2016 10:33

Die Kegelrollenlager kosten etwas mehr, aber lassen sich viel besser einbauen, finde ich.
http://www.dswaelzlager.de/Lenkkopflager-304812mm

Fuhrpark: VW 1303 Bj 1973,
VW 1600 L Automatic BJ 1968,
MZ TS 150 BJ. 1974,
Schwalbe KR51/1 Bj. 81,
BK 350 BJ 54 optisch unrestauriert, technisch topfit
BK 350 BJ 54 (frühe Version)
BK 350 BJ 55 Endigumbau im Aufbau
DKW SB 500 BJ 1938mit unbekanntem Seitenwagen
DKW NZ 350 BJ 1944
DKW SB 200A BJ 1936
Wohnwagen Bastei
derwolf1303

 
Beiträge: 175
Themen: 8
Registriert: 23. Dezember 2011 21:57
Wohnort: Werder (Havel)
Alter: 44

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon eMVau » 3. Februar 2016 11:26

Wechsel auch gleich Nr. 36 (Kupfer/Aludichtring).

Solltest Du die Gleitbuchsen Nr. 22 und 24 auch wechseln wollen -> vorher in Öl auskochen und danach auf Maß abdrehen. Achte darauf die Beilegeringe 23 + 25 nicht zu beschädigen. Die gibt es m.W. nicht mehr.

LG MV
Wer gibt dem wird gegeben.

Emmen verlieren kein Öl, sie markieren nur ihr Revier.


http://www.nbnetwork.de

Fuhrpark: Zsüsi und Olga
FSK 6 = Der Held ist ein Mädchen.
FSK 12 = Der Held bekommt das Mädchen.
FSK 16 = Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
FSK 18 = Jeder bekommt das Mädchen.
eMVau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1007
Artikel: 4
Themen: 69
Bilder: 2
Registriert: 4. August 2008 19:48
Wohnort: Mecklenburg
Alter: 48

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 3. Februar 2016 12:12

Ne diese sind alle noch in Ordnung. Nur eben diese Dichtringe nicht...

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 19. Mai 2022 11:09

Ich will das Thema wieder aufgreifen. Habe ein Problem, dass nach Standzeit aus der Telegabel das Öl tropft.
Wo könnte da der Fehler liegen?

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon Moonlightchris » 19. Mai 2022 19:02

Tropf es unten aus der Zentralschraube oder aus der kleinen Ablassschraube?

Die Ablassschraube hat ein Kupfer oder Kunststoff Dichtring Und die zentrale schraube ein Dichtgummi ( Teil 31 (und 32 ist der Gegenhalter)). Und der könnte hart spröde geworden sein und abgerissen.
Ich bin keene MEMME, denn ich fahre eene EMME !!!

Fuhrpark: MZ 250 ETZ solo(1983),MZ BK 350(1956)+ Stoye TML Beiwagen(1961), Ural Sportsman Gespann (2017)
Moonlightchris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 621
Themen: 38
Bilder: 81
Registriert: 17. Juli 2012 21:33
Wohnort: 78713 Schramberg
Alter: 39

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon BK-Vogtland » 15. Juni 2022 14:01

Danke für die Antwort.
Unten an der Zentralschraube tropft es. Die kleine Ablassschraube ist dicht.

Bekommt man die Teile noch?

Fuhrpark: IWl Berlin Bj. 1960
MZ BK 350 Bj. 1957
BK-Vogtland

 
Beiträge: 87
Themen: 17
Registriert: 25. März 2013 22:54
Wohnort: Bad Elster

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon kutt » 15. Juni 2022 18:07

Da war doch so ein konischer Forumgummi drinn, oder :gruebel:

der müsste sogar von außen wechselbar sein. Ist vlt. etwas nervig das alte Teil raus zu popeln
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 18774
Artikel: 31
Themen: 585
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 22:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 43

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon Ekke » 15. Juni 2022 21:38

Hallo zusammen,
Da ist so ein konischer Dichtstopfen drin, der bei jedem Händler anders aussieht und nie passt! Das ganze wird mit so nem Formteil gepresst. Ich hab dann Gummi von Elektrkerverschraubungen, glaub PG9 oder 11 genommen. Die quetschen passig rein und der Gummi hat sehr hohe Qualität, Hält gut dicht. Du musst bloß aufpassen, das die Führungsnasen einrasten, Kutt hat das in seiner Anleitung im Netz sehr gut beschrieben.

Gruß aus der Oberlausitz vom Ecke

Fuhrpark: MZ ES 250/0, Bj 1959 mit Stoye EL, Bj 1962
BK 350 BJ 55 mit Stoye TS Bj 59
Wartburg 311 Bj 1959
Simson S 50, Bj 1982 / geklaut September 2019
Berliner Roller Bj 1959
Fahrrad Hercules Bj 1988
Bk Bj55 mit Lastenseitenwagen
Jawa 350 BJ 67

Gebremster Seitenwagen ist Hexenwerk!

Rundlampenschweinchenliebhaberclubmitglied 134
Ekke

 
Beiträge: 175
Themen: 22
Registriert: 25. Juli 2018 22:22
Alter: 63
Skype: Ekke

Re: Lenkkopflager und Telegabel BK 350

Beitragvon Schwarzarbeiter » 16. Juni 2022 00:20

Moin,
Es kommt auch darauf an, welche der beiden Versionen der "quetschenden Formteile" dort zum Einsatz kommt. Mit der kurzen Version wird im Regelfall zu wenig Druck auf die Gummidichtung gegeben und dann wird es nicht dicht. Abhilfe schafft in diesem Fall, eine weitere Gummidichtung zu halbieren und dann eine dieser Hälften zusätzlich zu einer ganzen Dichtung pro Seite zu montieren.

Bild

Gruß Schwarzarbeiter

Fuhrpark: MZ BK 350/1958, MZ ETS 250/1 G-5/1972 im Originallack, MZ ES 250 Doppelport/1956 im Originallack, Endig-BK 350/1955 als zeitgenössischer Umbau aus Mitte der 80-iger Jahre, IFA BK 350/1953 im Originallack, IFA BK 350/1953 " Das grüne Ungeheuer", IFA BK 350/1952, IFA BK 350/1953, MZ TS 250/1974, Endig-BK 350/1955, Jawa 500 OHC/1957, MZ ES 250/1960, SAG BMW R35/1951 im Originallack, Endig-BK 350/1956, IFA BK 350/1953, EMW R35/1955, BMW R35/1937, Endig-BK 350/1957, IFA BK 350/1953, SAG BMW R35/1951, MZ ETZ 150 mit Gemischeinspritzung/1988, diverses ...
Schwarzarbeiter

 
Beiträge: 323
Themen: 8
Registriert: 28. Januar 2016 15:06


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste