RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Matthias-Aw » 30. März 2018 10:20

Hallo,

ich möchte eine RT Gabel zerlegen um die Faltenbäge zu wechseln. Nachgesehen zum Aufbau hab ich mal hier:
https://ddr-motorrad.de/WebRoot/Store3/ ... -Feder.jpg
Ich denke auf dem Bild fehlt eine Sicherungsring der die Buchsen oberhalb des Tauchrohres im Standrohr hält. Den hab ich schon gefunden und auch rausbekommen.
Nur der Rest will nicht raus. Ein Ruck mit Gewalt nützte nicht viel, da ich ja scheinbar gegen die kurze Feder arbeite, also kein harter Anschalg. Richtig? Oder wo sitzt die kurze Feder? Ich denke die Gabel war noch nie zerlegt, also maximal vergrießknaddelt :-)

Frage: Normal das da nichts zu machen ist? Gibts villeicht ein Trick?

Grüße Matthias

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Haxe » 30. März 2018 10:51

Heyho, hab so ziemlich fast dasselbe Problem, eine schritt für schritt Ausbauanleitung wäre sehr nett.
Zusätzlich will die obere befestigung rechts sich nicht weiter herausdrehen lassen :x

Danke

-- Hinzugefügt: 30. März 2018 11:09 --

Bild

Bild

Bild

Bild

Fuhrpark: MZ RT 125/3 (1962)
Haxe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Themen: 7
Registriert: 23. April 2009 16:52
Alter: 25

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Matthias-Aw » 30. März 2018 12:04

Dann mal weiter mit meinem Stand..Mit einem gerade so in das Loch passenden Schraubenzieher in das Loch gedrückt hebt man den Sicherungsring etwas an und kann den mit einer Sitzen Zange oder einen zweiten Schraubenzieher ganz rausziehen.
2018-03-30 13.00.00.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Haxe » 30. März 2018 12:23

Das ist schonmal sehr gut, und hilft mir sehr, danke!
Aber wie bekomme ich jetzt den verchromten Teil raus

Fuhrpark: MZ RT 125/3 (1962)
Haxe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Themen: 7
Registriert: 23. April 2009 16:52
Alter: 25

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Matthias-Aw » 30. März 2018 12:48

Wenn ich mir die Zeichnung nochmal betrachte, Sitzt die kleine Feder doch nich auf dem Tauchrohr als Ausfederanschlag. D.h. die Feder ist oben und unten fest und unten der kleine Bolzen am unteren Ende kurz über der Schutzblechhalterung muss raus...

Das habe ich gerade getan. Sitzt recht fest und ging erst mit einem ordendlichen passenden Stabilen Dorn (alten Bohrer) und großen Hammer im Schraubstock).
Jetzt ist die Feder unten lose und man spürt den Anschlag. Allerdings bewegt sich sonst nichts. Auch mit Wärme (Gasbrenner) nicht. Das einzige was nach dem Ruck passiert war, ist ein fetter schwarzer Strahl aus dem Fettnippelloch. Jetzt sind die Osterklamotten erstmal hin...Schwarze Punkte von oben bis unten. Das gibt Ärger....

Zur Sache mit der Schraube. Da dreht sich das Innenteil mit. Mein Holm hat oben nach 5cm ein seitliches Loch, das könnte Dazu da sein das Innenteil zu Blockieren. Kannst Du ja beim ausgebauten versuchen ob da ein Loch im Federhalter zu spuren ist. Wenn ja dann Steuerkopfunterteil ab Lampendreieck nach unten schieben und mit einem stift versuchen das Innenteil zu blockieren

oder Schraubenkopf Absägen...scheind ja kein Originalteil zu sein. Bzw. 10er Bohrer in die Mitte vom Schraubenkopf dann bleibt die Scheibe heile

Nochmal das Bild: beim blauen Pfeil sitzt der eingeramte Stift der die Feder unten löst. Beim roten Pfeil hat meine Gabel ein Loch, das könnte sinnvollweise zum blockieren des rot eingeramten Innenteils sein, auch wenn hier kein loch in der Zeichnung ist und ich auch keines bei mir finde.
Clipboard01gabelrt.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Matthias-Aw am 30. März 2018 14:19, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon CJ » 30. März 2018 14:11

Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 962
Themen: 13
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Ralle » 30. März 2018 14:32

Oben in der oberen Gabelbrücke hält das Rohr „nur“ in einer Konuspassung. Da muss auc nichts zum Zerlegen blockiert werden, denn das Wackelige Innenleben hält das Rohr nicht. Man hat 2 Möglichkeiten. Zuerst die Schraube ganz rausdrehen. Dann sieht man durch das Loch wo die Schraube drin war den oberen Rand vom Konus. Da kann man versuchen mit einem Entsprechenden Dorn den Konus nach unten raus zu schlagen. Alternativ kann man die Steuerkopfmutter entfernen und dann mit einem Hartholz versuchen die Gabelbrücke nach oben wegzuschlagen. Dazu würde ich dann allerdings das Rohr in der Unteren Gabelbrücke wieder festklemmen .
Du möchtest etwas für das Foren RT- Projekt tun?
Einen Überblick über die bereits bereitgestellten und noch fehlenden Teile gibt es in dieser Tabelle.
Wenn du auch etwas beisteuern möchtest oder Fragen hast schicke mir eine PN...

+++Bilder meiner RT+++Zündschloss RT prüfen+++RT-Klänge+++

Fuhrpark: RT 125/2, BJ 1956 mit PAV40 Anhänger; TS250/1 (FE1) Standpark: RT125/2, BJ 1958; ETS250 Bj. 1971,
Ralle
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
FE1 - TS250 Käufer
 
Beiträge: 9995
Themen: 156
Bilder: 31
Registriert: 6. September 2008 01:06
Wohnort: Dresden Heimat: Oberlausitz
Alter: 45

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Matthias-Aw » 30. März 2018 15:58

Ok, dann hatte ich das falsch verstanden. Ich dacht die Schraube dreht sich ohne lose zu werden. Dann wie Du sagst Sprühöl und Gummihammer...Am besten bei komplett gelösten Steuerkopf Oberteil von unten klopfen.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon RT-Tilo » 30. März 2018 19:17

Ich nutze eine Presse dazu, die innenteile auszuziehen, gleichzeitig dezent Wärme und schon kommt das Ganze !
Manchmal erst bei zwei Tonnen oder mehr Zugkraft, aber es kommt. :ja:
Oft sieht es dann so aus ... :roll: :wink:

Buchsenbruch.jpg
Sauerei.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
man liest sich - Gruß Tilo Bild
OT - Partisanenzwerg
Bild
"Ich habe einfach keine Zeit mehr für Arschlöcher in meinem Leben"- Horst Lichter
"Mangelnde Motorleistung erfordert außergewöhnliche Fahrmanöver!"


* RT 125 - Fahrer seit Anno 1978
* Gründungsmitglied im GKV


* RT-Liste-544 * RT-Gabelhilfe * AWO-Fred * Forum-RT-Fred * SR - Fred *

Fuhrpark: * MZ RT 125/3, Bj.60 * MZ RE 125, Bj.58 * AWO 425 S, Bj.60 mit SEL, Bj.64 * Simson SR 2, Bj.57 *
* Simson SR 2E, Bj.62 * YAMAHA XJR 1300, Bj.05 * Suzuki GS 450 t, Bj. 1982 (Caferacerprojekt) *
* VW Caddy Typ 2K, Bj.08 mit Mausehaken * HP 401, Bj.89 *
RT-Tilo
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
- RT Statistiker -
- der mit der Gabel kann -
 
Beiträge: 7269
Artikel: 2
Themen: 166
Bilder: 39
Registriert: 16. Februar 2006 10:57
Wohnort: 04567/Südraum Leipzig
Alter: 56
Skype: RT-Tilo

Re: RT 125/3 Telegabe Zerlegen

Beitragvon Matthias-Aw » 30. März 2018 20:45

So, ich hab die Nase voll und mich an den Beitrag "Faltenbälge gehen auch über den Holm ohne Zerlegen" erinnert und dacht ich versuche es mal. Hatte ich nicht gedacht aber es ging erstaunlich gut. Die Teile waren übrigens von MMM.
2018-03-30 21.26.10.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Etz 250 und anderes
Matthias-Aw

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 27. Oktober 2006 11:32
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast