Korrekte Montage Schwingenbolzen

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Lars125 » 12. September 2018 14:40

Hallo zusammen,

ich baue aktuell meine 251er wieder zusammen. Nachdem ich die Motorschuhe getauscht habe stellt sich nun die Frage nach dem korrekten Einbau des Schwingenlagerbolzens (wollte eigentlich nur das Anzugsmoment nachsehen und kam ins Grübeln): laut NM und Wildschrei kommen ja nur zwei Anlaufscheiben innen zwischen Rahmen und Schwinge, in den Ersatzteilkatalogen ist aber auch immer noch eine zusätzliche Anlaufscheibe außen unter der Mutter und Kontermutter/Stellring zu finden (vgl. Bild Nr. 6) - was ist nun korrekt? Text und Bild wiedersprechen sich hier...

Gruß
Lars

Fuhrpark: IWL SR59 Berlin Bj. 1962 mit Campi Bj. 1962
MZ ETZ 125 Bj. 1988
MZ ETZ 251 Bj. 1989
Moto Guzzi V7 Special Bj. 2013
Lars125

 
Beiträge: 44
Themen: 14
Registriert: 15. November 2012 10:13
Wohnort: Erlangen

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon emme33 » 12. September 2018 16:56

Ich habe bei bei meinen Fahrzeugen die Scheibe drunter, schadet nicht und Gewinde ist auch lang genug. Lt. Original Ersatzteillisten für die ETZ 250 ist dort eine Scheibe vorgesehen, sollte bei der 251er auch so sein.
Gruß Jörg
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1984,
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 656
Themen: 12
Bilder: 20
Registriert: 19. September 2014 11:18
Wohnort: Walbeck
Alter: 52

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Klaus P. » 12. September 2018 19:34

N-M hat da auch 3 Anlaufscheiben Nr 6,13 und 2

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8056
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Christof » 12. September 2018 20:06

Neuber-Müller (NM) und das Reparaturhandbuch differieren hier tatsächlich etwas. Ich kenn die dritte Anlaufscheibe eigentlich nur rechts, auf der kurzen Gewindeseite, wie NM. In der Reparaturanleitung wird sie gar nicht erwähnt, wobei das Bild die Schwingenlagerung der kleinen ETZ zeigt (Hohler Schwingenbolzen). In der Explosionsdarstellung kommt dagegen die Anlaufscheibe auf die lange Gewindeseite, also links.

Neue Bitmap.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8512
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon EmmasPapa » 13. September 2018 08:52

Hat das was mit dem Vorhandensein des zusätlichen Abstandsringes (Polyamidring) zu tun? Die kleinen Modelle haben den nicht und die dritte Anlaufscheibe fehlt dann. In der Ersatzteilliste der ETZ 125/150 bei Miraculis sieht man die dritte Anlaufscheibe in der Explosionszeichnung zwar noch auf der linken Seite, sie ist aber in der Teileliste nicht mehr aufgeführt und hat keine Kennzeichnung in der Zeichnung und keine ET-Nummer.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1589
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Christof » 13. September 2018 11:06

...Nicht wirklich. Der Kunststoffring berührt ja axial die Mutter nicht. Das Innenrohr liegt eben nur direkt an der Mutter an.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8512
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Lars125 » 13. September 2018 11:46

An meiner HuFu habe ich außen auch keine weitere(n) Scheibe(n) drauf, nur die beiden innen :?: Das Funktionsprinzip ist mir zwar klar, aber die Frage bleibt: wie macht’s man richtig, spielt dieses Detail für den Betrieb eigentlich eine Rolle?

Fuhrpark: IWL SR59 Berlin Bj. 1962 mit Campi Bj. 1962
MZ ETZ 125 Bj. 1988
MZ ETZ 251 Bj. 1989
Moto Guzzi V7 Special Bj. 2013
Lars125

 
Beiträge: 44
Themen: 14
Registriert: 15. November 2012 10:13
Wohnort: Erlangen

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon EmmasPapa » 13. September 2018 12:09

Christof hat geschrieben:...Nicht wirklich. Der Kunststoffring berührt ja axial die Mutter nicht. Das Innenrohr liegt eben nur direkt an der Mutter an.


Er (der Abstandsring) liegt aber an der Anlaufscheibe an und wird von dieser seitlich fixiert.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1589
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon Christof » 16. September 2018 11:40

Das Ding nennt sich zwar Abstandsring, ist es aber in der Praxis nicht. Das ist vielmehr ein radialer Stützring, der die Antriebskräfte (Zugkräfte an der Kette) kompensieren und ein zu starkes Verformen des rechten Lagergummi verhindern soll. Mehr hier:

https://pic.mz-forum.com/harald/TS250/1 ... T_S052.jpg

https://pic.mz-forum.com/harald/TS250/1 ... T_S053.jpg
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8512
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Korrekte Montage Schwingenbolzen

Beitragvon EmmasPapa » 16. September 2018 21:27

Und dass es ihn nicht rausquetschen kann, sitzt die dritte Anlaufscheibe davor....so denke ich jedenfalls.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1589
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste