Schwinglager Es 150

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Schwinglager Es 150

Beitragvon frank64 » 21. November 2018 17:25

Hallo, wieder mal eine Frage zu meinem Neuaufbau Es 150.
Die Hinterradschwinge bei meiner Es 150 hat einen Bolzen für die Gummilagerung. Wenn ich mir aber die Augen der Schwinge anschaue könnte es sein das das vielleicht der Falsche Bolzen ist. Kann das sein dass dort ein Ölgelagerter Bolzen hinein kommt?
In dem Auge sitzt ein Gummi und eine Metalllhülse.
Vielleicht hat ja der Vorbesitzer ja schon mal was daran gemacht. Und wenn ich die Es 150 schon mal auseinander habe möchte ich das schon richtig machen.
Ich stelle mal ein Bild mit dazu. Freue mich über eure Hilfe.
schwingbolzenloch.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz Es 150/1 Erstzilassung März 1973
frank64

 
Beiträge: 20
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 14. November 2018 17:36
Alter: 55

Re: Schwinglager Es 150

Beitragvon Mainzer » 21. November 2018 17:38

Die Gummilagerung besteht aus einem Gummi und einer Metallhülse.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, GM 15, V 15, VB 16, BA 17, GM 17, ZE 17, VB 18, GM 18, BA 19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3094
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Schwinglager Es 150

Beitragvon Lorchen » 21. November 2018 20:29

Welche Fahrgestellnummer hat die ES?
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 30873
Artikel: 1
Themen: 216
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: Schwinglager Es 150

Beitragvon Christof » 21. November 2018 21:05

Das ist eine ganz normale gummigelagerte Schwinge, mit Gummibuchse und Innenrohr, wie sie ab 1975 Serie war. Zu der sollte auch der volle Schwingenbolzen verwendet werden. Beides ist Ersatz für die älteren ölgeschmierten Bauteile. Wichtig ist jedoch, dass man bei Umrüstung die Konterschrauben am Rahmen (-13- im Bild unten) nicht offen lässt, sondern kürzere Schrauben zum Verschluß der 8er Gewindebohrung einsetzt. Ansonsten rostet der Bolzen gnadenlos fest.

Anbei die Unterschiede im Aufbau:

Lagerung in Gummibuchse (hinten)

MX.jpg



Lagerung in Gleitlager (vorn)

MX1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8841
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste