Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 24. November 2018 21:56

Hallo,
die Dichtmanschette vom Hauptbremszylinder meiner ETZ 250 ist im Eimer und ich weiß nicht wo ich eine neue finde. Anscheinend habe ich keinen normalen Hauptbremszylinder, denn der "Außenlippenring", der auf Explosionszeichnungen aufgelistet wird, ist eindeutig ein anderer. In meinem Ersatzteilkatalog bin ich nicht fündig geworden. Am besten tausche ich gleich alle 3 Dichtungen, nur von welchem Moped stammt dieser Bremszylinder überhaupt? Ich habe übrigens eine ETZ mit Beiwagenanschluss, hatten die einen anderen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Stephan » 24. November 2018 22:12

Ganz ehrlich, lass bitte die Finger von der Bremsanlage!
Google mal ein wenig nach MZ Bremsen und dir wird auffallen, dass du da einen Grimeca-HBZ hast bzw. einen Event. Nachbau.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6996
Themen: 265
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 24. November 2018 22:31

Es handelt sich vermutlich um diese Staubkappe oder ? https://www.ebay.de/i/123329239834?chn=ps
Dicht halten die anderen Dichtungen ja, also kann ich ja auch einen anderen Schutzbalg nehmen hauptsache da kommt kein Staub ran

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Stephan » 25. November 2018 14:05

Ja, dieser wäre der richtige.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6996
Themen: 265
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon BaghiTom » 25. November 2018 16:44

Casyx hat geschrieben:...also kann ich ja auch einen anderen Schutzbalg nehmen hauptsache da kommt kein Staub ran

Problem: Es gibt nichts passendes vergleichbares - oder hast du eine Idee :?:
Gruß BaghiTom

Fuhrpark: MZ Baghira SM (Street Moto) Bj.2001, Yamaha FJR 1300 Bj.2009
BaghiTom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 47
Themen: 3
Registriert: 13. Oktober 2017 10:54
Wohnort: Burg

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Treibstoff » 25. November 2018 16:52

BaghiTom hat geschrieben:
Casyx hat geschrieben:...also kann ich ja auch einen anderen Schutzbalg nehmen hauptsache da kommt kein Staub ran

Problem: Es gibt nichts passendes vergleichbares - oder hast du eine Idee :?:

Einfach eine originale Staubkappe benutzen?
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon BaghiTom » 25. November 2018 17:02

Die Originalen gibt es nicht einzeln :roll: - nur im kompletten Reparatur-Satz.

Im übrigen ist die von Casyx verlinkte Staubkappe nicht für den Handbremszylinder, es müsste die vom Fußbremszylinder sein.
Demnach ist die oben auf den Bildern gezeigte schon falsch verbaut gewesen...
Gruß BaghiTom

Fuhrpark: MZ Baghira SM (Street Moto) Bj.2001, Yamaha FJR 1300 Bj.2009
BaghiTom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 47
Themen: 3
Registriert: 13. Oktober 2017 10:54
Wohnort: Burg

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 19:26

Ich hab die alte jetzt einfach geklebt, vor Staub sollte sie also noch schützen. Ich würde auch gleich die Undichtigkeit beseitigen, aber ich will keine 35 Euro für einen Dichtungssatz ausgeben. Meint ihr der Kolben hier passt? : https://zeitmaschinen-shop.de/product-g ... Z-ETZ.html. Ich habe ja einen Grimeca HBZ Bremszylinder und mein Kolben sieht sehr ähnlich aus, also dürfte er oder zumindest eine der Dichtungen passen.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Luzie » 25. November 2018 19:38

spaetestens jetzt geb ich Stephan recht :roll:

:arrow:

Stephan hat geschrieben:Ganz ehrlich, lass bitte die Finger von der Bremsanlage!
...
Hilsen fra Danmark

Luzie

Vi er dem de andre ikke må lege med ...

Herzlichen Glueckwunsch all den heutigen Geburtstagskindern, skål !!!

Gruendungsmitglied des GKV - Granseer Kravattentraegerverein / Chapter Danmark

Mitglied im magsd-Fanklub - Die kleinen Wölfe

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein! Gregor Gysi

aktueller denn je !!!

ich war dabei:
Klixbüll 2oo8 - 2oo9- 2o12 - 2o13
Möhlau 2oo9 -2o1o - 2o11 - 2o12
Ejby 2o12 - 2o13 - 2o14 - 2o15
Angrillen - Hirschfelde 2o16 - Bernau 2o18
Abgrillen - Gransee 2o13 - 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o17 - 2o18
Adventsgrillen - Mocherwitz 2o1o - 2o12 - 2o13 - New Mocherwitz ( Delitzsch ) 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o18



nur mal so zur info

Fuhrpark: Make Love no War !!!
Luzie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4634
Themen: 80
Bilder: 1
Registriert: 7. Mai 2006 20:30
Wohnort: DK - Ejby
Alter: 48
Skype: hab ich auch ...

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 20:08

Das ist blödsinn, soll ich das Ding lieber tropfen lassen? Ich finde sonst keine Dichtungen, daher wollte ich nur wissen, ob das die richtigen sind, schließlich trifft die Beschreibung zu.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Mainzer » 25. November 2018 20:11

Sag uns bitte Bescheid, wann und wo du damit auf der Straße unterwegs bist.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Simson, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2987
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Treibstoff » 25. November 2018 20:16

Beim Thema Bremsen folgendes
Casyx hat geschrieben:... aber ich will keine 35 Euro für einen Dichtungssatz ausgeben...

zu lesen, hört sich für mich an wie
"Mein Leben ist weniger wert als 35 Teuro."
Kein Wunder bei seinem Alter. Ändert sich vielleicht, wenn er mal ordentlich auf die Sch...ze gefallen/gestürzt ist.
Ich bin deshalb ab hier raus.

PS: Zu BaghiTom sag ich mal lieber nix.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon TS Jens » 25. November 2018 20:34

Hallo

Verstehe ich das richtig das passende und richtige Ersatzteil kostet nur 35 Euro ?

@ Casy X Bei der Bremse solte man nicht sparen. Es könnte sonst sein das du dich um einen Baum wickelst oder jemanden auffährst. Und einen längeren Krankenhausaufenthalt hast.
Vielleicht stehst du drauf. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Könnte jemand ein richtiges passenden Ersatzteil hier einstellen / einlinken ?

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1510
Themen: 28
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 35

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 20:41

Ich bin bereit das Geld dafür auszugeben und ich verstehe auch warum das nötig ist, aber die Beschreibung der Dichtungen passt nur auf einen Bremszylinder auf der selben Seite: https://zeitmaschinen-shop.de/product-g ... e_shopping. Es handelt sich offensichtlich um das Modell, welches ich auch habe. Warum kann man denn nicht einfach meine Frage mit Ja oder Nein beantworten? Und bevor ich mir für 40 Euro Dichtungen kaufe, nehme ich doch lieber gleich für 40 Euro einen kompletten Bremszylinder, z.B den ich geschickt habe.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Treibstoff » 25. November 2018 21:04

Die von Dir verlinkte Grimeca-Handbremspumpe wird in China als Nachbau gefertigt. Für diese Nachfertigung gibts keine passenden Ersatzteile, weil die Chinesen das Innenleben nicht 1 zu 1 kopiert haben.
Mach mal Bilder von Deiner Handbremspumpe von allen Seiten und vom Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters.
Und mal den Durchmesser des Kolbens messen.
Eher kann man eh nix sagen.

PS:
Was glaubst Du, warum die verlinkte Handbremspumpe nur 40€ kostet?
Weil's minderwertiger China-Müll ist.
Gibt genug Freds hier zu den Billignachbauten von Handbremspumpen und Radbremszylindern, die nicht dicht zu kriegen sind.
Zuletzt geändert von Treibstoff am 25. November 2018 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon eigel » 25. November 2018 21:06

Wie gesagt, es ist unangenehm, wenn´s nicht richtig bremst... :wink:
Lass lieber mal einen gucken.
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1636
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 57

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Guesi » 25. November 2018 21:11

Die verlinkte Bremspumpe ist ein chinesischer Nachbau. Die sind schon ab Werk undicht :-)
Und es ist nicht sicher, daß diese Nachbauten dieselben Maße (z.B. Kolbendurchmesser)wie der originale Grimeca haben.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4526
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 21:17

Ok danke, das sehe ich ein. Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als 40 Euro für Dichtungen auszugeben.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Treibstoff » 25. November 2018 21:27

Casyx hat geschrieben:Ok danke, das sehe ich ein. Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als 40 Euro für Dichtungen auszugeben.

Was hab ich geschrieben, sollst Du machen? ? ? ? ?
Bilder und den Kolben messen! ! ! ! !
Wenn Deine Handbremspumpe schon ein Nachbau ist, dann brauchst Du keinen Dichtsatz für 40€, denn der bringt nix.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 827
Themen: 22
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 49

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon BaghiTom » 25. November 2018 21:30

Treibstoff hat geschrieben:PS: Zu BaghiTom sag ich mal lieber nix.

Warum - was hast du für'n Problem?
Bei den Links geht es einzig darum die Unterschiede der Staubkappe zu zeigen - was passt DIR daran nicht?
Gruß BaghiTom

Fuhrpark: MZ Baghira SM (Street Moto) Bj.2001, Yamaha FJR 1300 Bj.2009
BaghiTom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 47
Themen: 3
Registriert: 13. Oktober 2017 10:54
Wohnort: Burg

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 21:55

Den Kolben will ich jetzt nicht schon wieder rausbauen, denn sollte es gar nicht an den Dichtungen liegen mache ich die doch damit erst recht kaputt. Ursprünglich wollte ich nur wissen woher ich diese Staubkappe bekomme, diese dann kaufen, das Ding ranbauen, die anderen Dichtungen auch mit tauschen und fertig. Könntest du die Maße für den Kolben (Original) hier reinschreiben?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Stephan » 25. November 2018 21:59

Das ist keijn Grimeca und auch kein China-Plagiat. Das ist irgendein Nachbau des Grimeca-HBZ.

Was dort passt, kannst du durch Vermessen des jetzigen HBZ feststellen, oder du schmeißt den in die Tonne und besorgst dir einen richtigen Grimeca oder eien ordentlich revidierte Altanlage von Gabor zum Beipiel.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6996
Themen: 265
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Welche Dichtmanschette ETZ 250 Hauptbremszylinder

Beitragvon Casyx » 25. November 2018 22:19

Okay so mache ich das

Fuhrpark: ETZ 250/1984, Simson S51 Enduro/1985, Simson SR50/1990
Casyx

 
Beiträge: 49
Themen: 8
Registriert: 12. September 2018 19:14
Alter: 17


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste