Stahlflex Problem bei ETZ 250

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon mz-stefan » 27. Dezember 2018 19:33

Hallo,
ich wollte gerade meine Melvin Stahlflex Leitung an die ETZ 250 anbauen. Was mich stutzig machte war, das die Gewinde zu lang sind. Ich habe die Anschlüsse erstmal mit der Hand bis Anschlag reingedreht und es bleiben mehrere mm Luft am HBZ sowie am Bremssattel. So kann das doch nicht dichten oder? Und ich kann doch nicht 3 oder mehr Dichtringe übereinander legen. Ich habe auch versucht die Anschlüsse zu wechseln aber das Problem ist das gleiche. Laut den aufgedruckten Nummern ist das Teil für ETZ und ich habe dafür auch die ABE.

Die Leitung war übrigens bereits am Motorrad als ich es bekam. Dummerweise habe ich beim Ausbau davon keine Bilder gemacht. Weiß jemand wo das Problem liegt?




4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
........
Schöne Grüße,
Stefan

Fuhrpark: Momentan: 1x ETZ 250 Gespann

ex Fahrzeuge:
- Simson Schwalbe KR 51/1
- MZ TS 250/1 A - NVA Gespann
- Honda CM 250
- Kawasaki KLX 650R
- Husqvarna SM 450R
- Peugeot Jet Force 50
- MZ ETZ Gespann
- VW Käfer BJ 1963
mz-stefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 367
Themen: 75
Bilder: 0
Registriert: 22. August 2008 11:03
Wohnort: Dresden
Alter: 38

Re: Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon Mainzer » 27. Dezember 2018 19:38

Es dichtet der Konus/Sitz vorne an der Leitung, nicht das Gewinde!
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, GM 15, V 15, VB 16, BA 17, GM 17, ZE 17, VB 18, GM 18, BA 19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3094
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon Der Gärtner » 27. Dezember 2018 20:07

So isses. Kuck hier:
DSC00022 (1024x768).jpg
DSC00023 (1024x768).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Harald


"Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein..."

Fuhrpark: MZ ETZ 250 mit Lastenbeiwagen(Bj.1984), Moto Guzzi V 1000 G5(Bj.1983)
Der Gärtner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Themen: 13
Bilder: 9
Registriert: 3. Juni 2011 21:30
Wohnort: genau in der Mitte Niedersachsens

Re: Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon mz-stefan » 27. Dezember 2018 20:10

Also kommt gar keine Dichtscheibe dazwischen? Und habe ich die Anschlüsse richtig herum angeschlossen. Die flache Dichtfläche nach unten zum Bremssattel und der Innenkonus am HBZ? Grüße Stefan
........
Schöne Grüße,
Stefan

Fuhrpark: Momentan: 1x ETZ 250 Gespann

ex Fahrzeuge:
- Simson Schwalbe KR 51/1
- MZ TS 250/1 A - NVA Gespann
- Honda CM 250
- Kawasaki KLX 650R
- Husqvarna SM 450R
- Peugeot Jet Force 50
- MZ ETZ Gespann
- VW Käfer BJ 1963
mz-stefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 367
Themen: 75
Bilder: 0
Registriert: 22. August 2008 11:03
Wohnort: Dresden
Alter: 38

Re: Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon Klaus P. » 27. Dezember 2018 21:15

Unten muß auch eine Scheidkante sein,
beide sollten gleich aussehen.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8692
Themen: 75
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Stahlflex Problem bei ETZ 250

Beitragvon Aynchel » 29. Dezember 2018 19:27

bei runter gewohnten Bremssättel ist die Dichtfläche im Sattel, dort wo die Bremsleitung aufsitzt, meist zerfressen
Abhilfe bringt eine CU Scheibe, die ersatzweise auch aus einem M5er Ringkabelschuh anzufertigen ist


Bild
http://oi64.tinypic.com/2ahzcrb.jpg

Bild
http://oi64.tinypic.com/11bndl0.jpg

Bild
http://oi67.tinypic.com/i3wj2q.jpg

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 115
Themen: 5
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste