32 mm Gabel instandsetzung

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 16. Januar 2019 21:34

Hallo Experten ich habe gerade meine 32mm Gabel zerlegt um die Dichtringe zu tauschen. Nun sind bei mir einige Fragen aufgekommen.
1. Ist das untere Bronzegleitlager beweglich oder fest? es sitzt zwischen zwei Sicherungsringen und einer Feder und bei mir ist es fest.
2. Gibt es eine Toleranz wie groß das "Spiel" zwischen oberen Bronzelager und Gabeltauchrohr sein darf?
3. Gibt es hier schon einen Thread zu dem Thema? Habe ihn leider nicht gefuden. :wink:
Vielen Dank schon mal!

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon HMM » 16. Januar 2019 23:51

Hallo,
zu 1: Das Gleitlager (Untere Gleitbuchse ) sollte lose sein. Ich war mir nicht ganz sicher und hab daher nochmal bei "miraculis.de" nachgeschaut, da gibt es für ETS und TS Reperaturhandbücher online.

Zu 2 und 3 muß ich leider passen....

Grüße
Hans-Martin

Fuhrpark: MZ ETZ Gespann Bj.82
HMM

 
Beiträge: 10
Themen: 2
Registriert: 25. November 2018 18:51
Alter: 60

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon emme33 » 17. Januar 2019 10:47

Bei Miraculis gibt es auch Verschleißangaben zu den Buchsen usw.
Gruß Jörg
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1984,
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 762
Themen: 12
Bilder: 20
Registriert: 19. September 2014 12:18
Wohnort: 39356
Alter: 53

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZ Hof » 17. Januar 2019 12:04

zu 2. Spiel so gering wie möglich . Je größer desto klappert es

Fuhrpark: ETZ 250A Bj.88 + Bj.84;ETZ 250 Bj.84 Gespann;TS 250/1Gespann Bj.78 ;ETZ 250 Gespann Bj.83
MZ Hof

 
Beiträge: 194
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 21. November 2013 14:29
Wohnort: Aschersleben

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 17. Januar 2019 22:06

Besten Dank für den Tipp für die Seite Miraculis.de da ist das alles ja 1a erklärt! Danke!

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 13. April 2019 21:29

Hallo nochmal zum Thema,

nachdem ich mir nun neue Bronzebuchsen zugelegt habe musste ich leider feststellen das meine Gabel immer noch Spiel hat. Deshalb meine Frage, gibt es Übermaß buchsen für die 32mm Gabel? Oder bleibt am Ende nur das (teure) austauschen der Führungsrohre?

Gruß, Torsten

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon TS_Treiber » 13. April 2019 21:47

Die Buchsen haben alle und immer Spiel, sind halt Wurfpassungen. Im Reparaturhandbuch, welches ich gerade nicht zur Hand habe, wird für die komplett montierte Gabel ein zulässiges Spiel angegeben. Man kann die Standrohre auch um 90° drehen, dann liegen die verschlissenen Flächen an der Seite. Die Chromschicht muss natürlich okay sein.
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Fuhrpark: XT660Z ohne ABS (2015)
Honda CRF 250 Rally (2018)
seit 2018 keine MZ mehr
TS_Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 371
Themen: 4
Bilder: 6
Registriert: 22. Oktober 2007 20:05
Wohnort: Schönebeck
Alter: 67
Skype: will ich nicht

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 13. April 2019 22:22

Ok etwas Spiel leuchtet ein, aber bei meiner Gabel ist es zuviel Spiel da sie bei hohen Geschwindigkeiten anfängt leicht zu flattern. Aber den Tipp mit dem verdrehen der Führungsrohre werde ich mal ausprobieren, da der Chrom noch gut aussieht.

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon TS_Treiber » 14. April 2019 07:54

Wenn das bei immer der gleichen Geschwindigkeit vibriert, solltes du eh das Vorderrad auswuchten. Das würde dir auch eine spielfreie Gabel auf die Dauer ausleiern.
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Fuhrpark: XT660Z ohne ABS (2015)
Honda CRF 250 Rally (2018)
seit 2018 keine MZ mehr
TS_Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 371
Themen: 4
Bilder: 6
Registriert: 22. Oktober 2007 20:05
Wohnort: Schönebeck
Alter: 67
Skype: will ich nicht

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 14. April 2019 13:28

Mein Vorderrad hat tatsächlich einen "Treffer" hätte nicht gedacht das dass so eine Auswirkung auf die Gabel hat. Dann werde ich das mal richten und die Führungsrohre verdrehen. Vielleicht lässt sich ja noch eas retten.
Danke für die Tipps schon mal!

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon Christof » 14. April 2019 14:07

Die Frage ist, welche Spiele gemeint sind.

Die radialen Spiele an den Buchsen sind ab Werk schon recht groß, tw. 2/10mm. Hier zählt die Verschleißmessung bei aufgebockten Zustand. Das Maß s darf im ausgefederten Zustand 3,5 mm nicht überschreiten.

Neue Bitmap.jpg


Verschleiß stellt sich an der 32mm-Gabel häufig oben, an der oberen Gleitlagerbruchse ein. Man sieht das auch optisch, an einer einförmigen Innenbohrung, wenn verschlißen.

Axial muss die obere Buchse straff am Gleitrohr anliegen. Die untere Buchse sollte zwischen den Sprengringen nicht mehr als 5/100 axiales Spiel haben, sonst klappert es hier. Ich habe an der Stelle immer einen Adapterring eingebaut, der das Innenmaß der Führungsrohres aufweist und das Aussenmaß das der unteren Gleibuchse, weniger 1mm im Durchmesser.

Anschließend habe ich die untere Buchse immer unten angedreht und beides so eingepasst, dass 5/100 Axialluft vor lagen. Das ist zwar ziemlich aufwändig, macht sich aber akutisch durchaus bezahlt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8814
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 14. April 2019 20:42

Danke für den Hinweis. Die oberen Buchsen stecken stramm im Gleitrohr, das passt soweit. Was mich halt irritierte war das radiale Spiel. Wenn ich die Gabel am unteren Ende (Motorrad auf Hauptständer) bewege hat die hat 32mm Gabel Spiel. Wenn ich das gleiche Prozedere an meiner TS mit der 35mm Gabel wiederhole ist da kein merkbares Spiel. Aber wenn 3,5mm noch akzeptabel sind bin ich ja ggf. Noch in der Toleranz.
Nun überlege ich ob das vibrieren der Gabel bei 100km/h vielleicht ausschließlich auf mein leicht verzogegenes Vorderrad zurück zuführen ist!?

Aber ich hoffe das mit dem Gabelspiel akzeptiert nächstes Jahr auch der TÜV Prüfer...

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon Christof » 14. April 2019 20:49

Die 35mm-Gabel hat hier ein engeres Spiel. das kannst du mit der 32mm-Gabel nicht vergleichen. An der 35mm-Gabel ist das Verschleißmaß schon bei 2,5 mm erreicht. Der Grund liegt in der längeren Führung im Alugleitrohr der 35er. Wenn du die 32er Gabel aber öffnest, solltest du dir unbedingt die oberen Buchsen ansehen. Diese dürfen nicht oval ausgeschlagen sein. Das sieht man recht deutlich, wenn das Führungsrohr noch in der Buchse steckt.

MZETSFahrer hat geschrieben:Nun überlege ich ob das vibrieren der Gabel bei 100km/h vielleicht ausschließlich auf mein leicht verzogegenes Vorderrad zurück zuführen ist!?


Bei mehr als 1,5 mm Axial- oder Radialschlag am Felgenhorn merkt man das Flattern vom Rad sehr deutlich. Mess mal nach, wenn du Möglichkeiten hast.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8814
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: 32 mm Gabel instandsetzung

Beitragvon MZETSFahrer » 15. April 2019 21:06

Ich werde mal in meinem Fundus schauen ob ich noch ein "gerades" Rad habe und dann mal sehen ob die Gabel ruhiger läuft.

Fuhrpark: MZ TS 150
MZ TS 250/1
MZ ETS 250
MZETSFahrer

 
Beiträge: 35
Themen: 8
Registriert: 23. August 2013 20:24


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste