Schraube entfernen, Gewinde defekt

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Schraube entfernen, Gewinde defekt

Beitragvon Dirk45 » 1. März 2019 11:49

Hallo, jetzt wollte ich meine Stoßdämpfer der ES 250/2 zum überholen zum Stoßdämpfer Schwarz schicken. Also drei mal Schrauben raus und drei Stoßdämpfer raus. Nur der vierte hinten links....Da ist wahrscheinlich das Gewinde in der Schwinge, viel Gewinde ist da ja nicht, nur in der Halterung und die gegengeschweißte Scheibe. Oder das Gewinde der Schraube vermackelt...
Die Schraube lässt sich drehen, geht aber nicht raus....
Hat jemand eine Idee, wie ich die da nun raus bekomme.
Zum Wiedereinbau dann neue längere Schraube und Kontermutter dagegen gesetzt ist ja kein Problem.
Danke, und viele Grüße aus Augsburg
Dirk45

Fuhrpark: MZ ES 175/2 Baujahr 1969 von Opa mein Fahrschulmoped
in Restauration
DDR Zeit: 2x S51, ETZ250
Nachwende: 17 Jahre Honda CB 750, 2 Jahre Kawa KLR 650, 1 Jahr Suzuki VStrom 1000, 5 Jahre BMW GS 1100, 3 Jahre BMW GS 1200LC, jetzt Vespa GTS 300
Dirk45

 
Beiträge: 84
Themen: 10
Registriert: 18. Mai 2015 21:16
Wohnort: Augsburg
Alter: 52

Re: Schraube entfernen, Gewinde defekt

Beitragvon Harlekin » 1. März 2019 11:50

Flex und gut

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 719
Themen: 15
Registriert: 16. Juli 2013 12:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 34

Re: Schraube entfernen, Gewinde defekt

Beitragvon HOF » 1. März 2019 11:54

Eine andere Schraube Kopf an Kopf gegenschweissen (3 Punkte sollten reichen), Akkuschrauber auf gegengeschweißte Schraube spannen, und mit Linkdsreh und gleichzeitigem Ziehen die Schraube herausdrehen.

Grüsse

Heinz
Bild

Fuhrpark: ETZ 250; ETS250 (in Restauration),Triumph Speed-Triple
HOF

Benutzeravatar
 
Beiträge: 117
Themen: 26
Bilder: 45
Registriert: 29. November 2006 17:19
Wohnort: DAN u. HH
Alter: 53

Re: Schraube entfernen, Gewinde defekt

Beitragvon siggi_f » 4. März 2019 09:31

Kommt drauf an: Wenn Platz ist mit nem Messer oder Schraubenzieher unter den Schraubenkopf und Richtung "raus" etwas Druck aufbauen während dem Drehen. Geht ggf. auch von der Rückseite...
VG
Siggi
Alkohol löst keine Probleme! Aber Milch auch nicht...

Fuhrpark: Das Leben ist zu kurz, um nur ein Moped zu fahren!


'77er TS 250/1 mit Superelastic, '83er Xj900, '81er R100RT, '80er Morini 3 1/2, '80er GS850G, '87er SRX6 alle auf 07-Oldi Kennzeichen

'00er ZX12R, '96er TRX 850

Baustellen:
'82er GSX1100
'83er SR500
'78er LeMans2
'81er GS1000
'59er R26
'83er Bol d'or 900
'85er RD350 YPVS
siggi_f

 
Beiträge: 267
Themen: 14
Registriert: 14. Juli 2010 09:58
Wohnort: Wiesbaden

Re: Schraube entfernen, Gewinde defekt

Beitragvon Dirk45 » 14. März 2019 21:27

Danke, für die Tipps! Es war doch leichter wie gedacht. Hinterrad und Antrieb raus, um Platz für den Hammer zu schaffen, ein paar Schläge und das Teil ging raus. Gewinde war da nicht mehr viel....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 175/2 Baujahr 1969 von Opa mein Fahrschulmoped
in Restauration
DDR Zeit: 2x S51, ETZ250
Nachwende: 17 Jahre Honda CB 750, 2 Jahre Kawa KLR 650, 1 Jahr Suzuki VStrom 1000, 5 Jahre BMW GS 1100, 3 Jahre BMW GS 1200LC, jetzt Vespa GTS 300
Dirk45

 
Beiträge: 84
Themen: 10
Registriert: 18. Mai 2015 21:16
Wohnort: Augsburg
Alter: 52


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste