Pulvern oder Lack

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Pulvern oder Lack

Beitragvon holdo71 » 10. April 2019 16:17

Hallo ihr Lieben,

ich habe die Möglichkeit bei meiner ETZ 250 die Seitenteile und den Tank pulvern zu lassen. Hat das schon mal einer von Euch gemacht, und wie ist das Ergebnis?

Grüße
Holger

Fuhrpark: ETZ 250/1983
holdo71

 
Beiträge: 20
Themen: 5
Registriert: 6. Juli 2018 15:00
Wohnort: Hundeluft
Alter: 47

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon mzdietmar » 10. April 2019 16:26

Ich finde es nicht schlecht. Pulvern ist etwas günstiger

Fuhrpark: MZ Rotax Silver Star Gespann
mzdietmar

Benutzeravatar
 
Beiträge: 362
Themen: 7
Bilder: 3
Registriert: 25. Januar 2014 20:04
Wohnort: Benningen
Alter: 65

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Rallye Olaf » 10. April 2019 16:36

Ich hatte Teile von der DKW Pulvern lassen,war prima geworden.
Bei meiner ES hatte ich den Rahmen und Achsteile machen lassen, und bin auch erstaunt wie schön es geworden ist.
Die anderen Blechteile hatte ich aber Lackieren lassen.

Wen man aber eine schöne glatte Oberfläche und dan noch Hochglanz haben möchte , wäre der Lacker die richtige Wahl.
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972,DKW RT200 Bj 1952
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 771
Themen: 28
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 17:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Matthieu » 10. April 2019 18:09

Wenn ich jetzt schreibe "frag doch mal den Sandmann" bekomme ich ja ne Rüge vom Lausi.... Deswegen habe ich es nur gedacht und nicht gesagt/geschrieben.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3175
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon daniman » 10. April 2019 18:18

Alles gepulvert, hält seit über 10 Jahren einwandfrei. :arrow:
etz 250 006.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jürgen
Bild

Fuhrpark: MZ: Ja
Andere Mopeds: auch
daniman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2515
Themen: 24
Bilder: 5
Registriert: 28. Oktober 2007 13:50
Wohnort: Uffenheim
Alter: 61

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon skrohmer » 10. April 2019 18:48

wenns pulver irgendwann mal wieder ab muss ist halt kacke


griassle

Fuhrpark: schek Bmw/dr350/Dnepr mt16
skrohmer

 
Beiträge: 13
Themen: 3
Registriert: 7. März 2019 19:29
Wohnort: Eglingen

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon schrauberschorsch » 10. April 2019 19:02

Ich würde lackieren. Hat Jahrzehnte gehalten und hält nochmal Jahrzehnte, wenn es richtig gemacht wird....

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1945
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 44

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Matthieu » 10. April 2019 19:35

Ok, Kampf ist eröffnet:
Ich würde Pulvern, hält bei meinem Gespann schon 15 Jahre und macht überhaupt keine Probleme. Und ja, mein Gespann wird auch im Winter bewegt.
Warum Pulver bei Glanz nicht funktionieren soll, erschließt sich mir nicht. Der Glanz ist da genauso möglich.
Genau wie beim Lacken kommt es auch stark auf die Vorarbeit des Untergrundes an.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3175
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 10. April 2019 20:24

Pulvern natürlich, günstiger und der alte Grubenhund ist 20 Jahre her und es hält.
Vorher noch KTL Grundierung und es überlebt alle hier :mrgreen:
Winter erprobtes Rotax Gespann blinkt in einer Garage in Kempten. War jedes Jahr rostig und wurde neu lackiert. Dann einmal ordentlich und nix mehr und das ist auch schon wieder einige Jahre her.

Aber der Lackierer freut sich natürlich auch über Aufträge :ja:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Nordlicht » 10. April 2019 20:36

Nichts von beides.
..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11926
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon sammycolonia » 10. April 2019 20:45

Nordlicht hat geschrieben:Nichts von beides.
..
Richtig Uwe... Man kanns ja auch brünieren! Oder einfach rosten lassen... :roll:
SPOILER:
Is ja eh nur olles Ostgeraffel... :versteck:

Bei meinem Partisanenhobel wird's wohl ein schöner Mix... Rahmen und Schwinge gepulvert und die Blechteile gelackt... :ja:
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH ###steht zum Verkauf!###
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13422
Themen: 63
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 53

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon smokiebrandy » 10. April 2019 20:48

... Pulvern ist gerade für Zaunfelder eine geniale Erfindung... weshalb man Fahrzeugteile pulvern sollte erschließt sich mir nicht wirklich...
... die Gründe dafür sind hinreichend bekannt und zigfach diskutiert worden...
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017 ,2018
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016

Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein

OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!, Abgang 31.10.2018
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7950
Themen: 41
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 17:55
Wohnort: Zittau
Alter: 51

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 10. April 2019 20:51

Deshalb werden heute auch alle Teile von Werk aus gepulvert. Egal ob BMW oder Japaner und auch Autoteile werden Beschichtet.
Aber natürlich kann man einfach sagen, früher war der Lack gut und kann heute nicht besser sein :mrgreen:

Mir ist vernünftiges Pulver lieber als Wasserlacke :ja:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon smokiebrandy » 10. April 2019 20:55

... Dominik , alles richtig... und wie besserst du soetwas aus?
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017 ,2018
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016

Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein

OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!, Abgang 31.10.2018
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7950
Themen: 41
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 17:55
Wohnort: Zittau
Alter: 51

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Kosmonaut » 10. April 2019 20:58

Bin mittlerweile auch überzeugt vom Pulvern. Wenn es gut vorbereitet und ordentlich gemacht ist hält das ewig. Guter Freund von mir hat seine täglich bewegte Simson Pulvern lassen, selbst am Fußbremshebel ist nach über 5 Jahren kein Abnutzung zu erkennen.
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson Schwalbe 1983, Simson S51 Elektronik
Kosmonaut

 
Beiträge: 993
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 6. Mai 2009 22:04
Wohnort: Thüringen
Alter: 42

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon MRS76 » 10. April 2019 21:35

smokiebrandy hat geschrieben:... Dominik , alles richtig... und wie besserst du soetwas aus?


Manlässt sich ein Tütchen von dem Pulver mitgeben.
Im Bedarfsfall mit etwas Verdünnung anrühren und auf die beschädigte Stelle auftragen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 418
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 10. April 2019 21:36

smokiebrandy hat geschrieben:... Dominik , alles richtig... und wie besserst du soetwas aus?


Grundsätzlich gar nicht :mrgreen: aber wenn dann gibt es Lack-Stifte :ja:
Oder wie MRS76 schreibt geht auch :ja:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon sammycolonia » 10. April 2019 21:47

Hey Dominik, wolltest du nicht expandieren und eine Zweigstelle im Rheinland aufmachen, vorzugsweise im Raum Köln?... :twisted:
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH ###steht zum Verkauf!###
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13422
Themen: 63
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 53

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Poloracer163 » 10. April 2019 21:49

Nicht Pulvern sondern Lackieren. Pulvern wird nie so glatt. Beim Rahmen finde ich es ja noch ok....

Fuhrpark: IFA BK 350
Schwalbe KR51/2
Bandit 600 Kult
Multicar M21
Poloracer163

Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Themen: 9
Registriert: 14. November 2018 06:58
Wohnort: 07338
Alter: 39

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon waldi » 10. April 2019 22:18

sammycolonia hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Nichts von beides.
..
Richtig Uwe... Man kanns ja auch brünieren! Oder einfach rosten lassen... :roll:
SPOILER:
Is ja eh nur olles Ostgeraffel... :versteck:

Bei meinem Partisanenhobel wird's wohl ein schöner Mix... Rahmen und Schwinge gepulvert und die Blechteile gelackt... :ja:


Sammy, lass die Lackteile vorher Pulvergrundieren. Ich habe es bei der ETZ und auch bei der BK so gemacht. Der Lacker war begeistert, da ein sauberer Untergrund vorhanden war.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: NSU Quick Bj. 1938, Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Cezeta502 Bj.62, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Honda CBX 750F Bj.86, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93, Audi 80 Avant Bj.94, und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3589
Themen: 72
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 54

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon sammycolonia » 10. April 2019 22:27

waldi hat geschrieben:Sammy, lass die Lackteile vorher Pulvergrundieren. Ich habe es bei der ETZ und auch bei der BK so gemacht. Der Lacker war begeistert, da ein sauberer Untergrund vorhanden war.

Lg. Mario
Ich werde selber Lacken und latürnicht vorher grundieren und füllern... :wink:
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH ###steht zum Verkauf!###
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13422
Themen: 63
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 53

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon ARilk » 10. April 2019 22:48

Poloracer163 hat geschrieben:Nicht Pulvern sondern Lackieren. Pulvern wird nie so glatt. Beim Rahmen finde ich es ja noch ok....


Genauso sehe ich das auch.
______________
Gruss, Andreas.

„Das System sagt ich will das, aber ich will das nicht.“

Fuhrpark: ETZ251 BJ1989, ETZ250 BJ1988, ETZ150 BJ1988, S51E BJ1985, KR51/1 BJ1971
ARilk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 112
Themen: 17
Registriert: 31. Januar 2018 19:32
Wohnort: Pößneck
Alter: 48

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 11. April 2019 06:47

ARilk hat geschrieben:
Poloracer163 hat geschrieben:Nicht Pulvern sondern Lackieren. Pulvern wird nie so glatt. Beim Rahmen finde ich es ja noch ok....


Genauso sehe ich das auch.


Auch das ist mit Wasserlack heute leider nicht mehr so. Das einzige Argument für mich ist das der Lack optisch mehr Tiefe hat aber sonst nichts mehr. Wenn ich meinen Pajero sehe ist die Struktur kein bisschen besser als bei gutem Pulver.
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon der maaß » 11. April 2019 07:15

Den Rahmen würde ich lackieren, den Rest kann man pulvern.

Warum? Wenn es unter dem Pulver rostet sieht man das erst, wenn es lange zu spät ist. Dazu reicht ein kleiner Riss, den man nicht sieht.
Bei Pulver ist auch nix mit ausbessern.

Außer man verzinkt es vor dem Pulverbeschichten, das hält ewig-kostet aber.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1435
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 24

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 11. April 2019 07:48

Ja stimmt vor 20 Jahren war es wirklich so aber hat mit heutigem Pulver nichts mehr zu tun. Außerdem kontrolliert kein Mensch seinen Rahmen und deshalb habe ich ganz viele durchgerostete hier, die aber alle lackiert waren :ja:
Ich habe einem seine Supermoto Rahmen gemacht weil sie jedes Jahr abplatzer hatten. Seit fünf Jahren keine mehr und das Pulver hält. Aber kann natürlich auch Zufall sein :ja:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon MRS76 » 11. April 2019 08:07

Der schlechte Ruf vom Pulverbeschichter kommt wirklich aus den frühen 90ern.
Die Simson blätterten nach kurzer Zeit wie Laub im Herbst.
Wirklich nicht mehr mit heute zu vergleichen.
Wichtig ist das der Beschichter grundiert und sauber arbeitet.
Ein nicht mehr schönes altes gepulvertes Teil kann auch chemisch entlackt werden und wieder neu beschichtet werden.
MZ hat auch nach der Wende ihre Rahmenteile Pulverbeschichtet.
RT, Baghira, Scorpi,....
Ich finde Pulver gut, farbliche Gestaltung ist mittlerweile auch kein Thema mehr.
Und die sogenannte Tiefe im Lack kann bei Pulver auch erreicht werden mit Klarlack.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 418
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Spass77 » 11. April 2019 08:28

Eine Pulverbeschichtung ist die haltbarere Variante.
Heutzutage sieht sowas auch super aus und glänzt fast wie eine Lackierung.
Einzig, die Tatsache, das man das Zeug im Falle einer späteren, erneuten Restaurierung nicht wieder herunter bekommt, würde mich davon abhalten.

Fuhrpark: Mz Es 150/1,Mz Es 250/2, Mz Es 175/0, Mz Es 175/1, Mz Es 175/2, Mz Etz 150, PannoniaTLF Deluxe mit Dunabeiwagen, Simson Spatz, Simson Sr2, KX500, MZ RT 125/2, MZ ES 125/1, Pannonia TLt, ZXR750L, IWL Berlin
Spass77

 
Beiträge: 395
Themen: 23
Bilder: 10
Registriert: 27. April 2013 10:01
Wohnort: Leipzig u Sangerhausen
Alter: 42

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Aynchel » 11. April 2019 08:42

pulvern wird gerner unterrostet
sprich aussen siehr er noch gut aus aber innen gammelt es vor sich hin
das passiert bei Lack nicht
ausserdem versuch mal Pulver großflächig wieder ab zu bekommen
da musste lange sandstrahlen oder mit Chemie ran gehen
deshalb lasse ich auch nichts mehr pulvern
aber jeder wie er meint


Bild
http://oi66.tinypic.com/v4tixs.jpg

Bild
http://oi68.tinypic.com/2ir1b0m.jpg

Bild
http://oi66.tinypic.com/2dubg4y.jpg

Bild
http://oi64.tinypic.com/2j29cli.jpg

Bild
http://oi68.tinypic.com/70hpc5.jpg

Bild
http://oi64.tinypic.com/2s0iwlg.jpg

Bild
http://oi63.tinypic.com/8x4ihd.jpg

Bild
http://oi64.tinypic.com/miz6s8.jpg

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 89
Themen: 4
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 11. April 2019 08:50

Und das liegt zu 90% an der Vorbehandlung und nicht am Pulver.
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon daniman » 11. April 2019 08:59

So sieht es auch öfters unter billigem Chrom und lumpigen Lack aus.
Oder eben unter unsachgemässer Pulverei.
Grüße
Jürgen
Bild

Fuhrpark: MZ: Ja
Andere Mopeds: auch
daniman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2515
Themen: 24
Bilder: 5
Registriert: 28. Oktober 2007 13:50
Wohnort: Uffenheim
Alter: 61

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon MRS76 » 11. April 2019 08:59

Sandmann hat geschrieben:Und das liegt zu 90% an der Vorbehandlung und nicht am Pulver.


Genau... 👍🏻

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit LSW Bj.1980, MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
MRS76

 
Beiträge: 418
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 42

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon st1ffl3r » 11. April 2019 09:22

Pulver würd ich nicht geschenkt nehmen.
Grad das Unterrosten ist dort oft ein Problem, da kann die Vorarbeit noch so gut sein. Wenns der Stahl net her gibt, unterrostet das halt alles.
Zum Lack muss ich sagen, mitlerweile gibt es richtig gute Wasserlacke, viele schwören mitlerweile drauf.
ich für meinen Teil verarbeite nur Lösemittelhaltige Lacke. Die bekommt man überall in Wunschfarbe bestellt.
Wenn dann die Teile gut gestrahlt sind, sauber mit Füller grundiert werden, wird das ein super Ergebniss was auch lange hält.
Zum thema Glanz, sicher sind gute pulverer in der Lage ein schönes Finish zu liefern, was man aber mit 2-3 Schichten richtig guten Nasslack nicht vergleichen kann. die Tiefe bekommst du einfach nicht mit Pulver da rein. Ist so.
mfg-Gerrit

Fuhrpark: alles was zwei Räder hat.
st1ffl3r

Benutzeravatar
 
Beiträge: 317
Themen: 4
Registriert: 15. November 2008 02:57
Wohnort: Ahlbeck
Alter: 40

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Aynchel » 11. April 2019 09:26

Stahl passerviere ich gerne, bevor ich lackiere
denn der Rost in den Poren bekommt man mechanisch ja doch kaum raus und legt so die Wurzeln für den neuen Rost

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 89
Themen: 4
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Ysengrin » 11. April 2019 09:40

Sind Pulverthreads die neuen Ölthreads? Jeder hat halt seine Meinung und meist geht es nicht um Fakten sondern Überzeugungen.

Ich lasse Fahrwerkteile immer pulvern, bei Verkleidungen und Tanks bleibe ich lieber bei Lack.

Man sollte sich jemanden suchen, der Ahnung davon hat. Mir wurde mal ein Seitendeckel übel "verstrahlt" und war nach dem Pulvern krumm und buckelig. (Das hatte mit dem Pulvern aber nichts zu tun.) Außerdem habe ich mir mal stark verrostete Chromhülsen pulvern lassen, bei denen es mittlerweile durch das Pulver rostet. Auch Pulver hat seine Grenzen, aber bei guten Teilen und guter Vorarbeit funktioniert das super.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2884
Themen: 288
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon kaja » 11. April 2019 09:46

Hallo,

möchte unsere Margot im Sommer auch was aufhübschen, Tank, Seitendeckel und Ober/Klappteil vom Boot neue Farbe.
Kann man das Teil vom Boot überhaupt pulvern, is doch Alu, oder?

Grüße
kaja

Fuhrpark: Dnepr MT11 mit Hatz 2G40 Diesel
Sommer462 mit Hatz 2B40 Diesel
Enfield Bullet pre unit 535er
ETZ 250 Dreibein
kaja

Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Themen: 6
Registriert: 5. Februar 2019 12:33
Wohnort: Venrath
Alter: 53

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Matthieu » 11. April 2019 10:05

kaja hat geschrieben:Kann man das Teil vom Boot überhaupt pulvern, is doch Alu, oder?

Klar, warum soll man Alu nicht pulvern können?
Mein Gespann wurde ursprünglich als Wintergespann aufgebaut. Somit habe ich auf ordentliche Vorarbeit keinen Wert gelegt. Dellen in der Haube etc. haben mich nicht gestört. Diese Pulverung wurde 2005 aufgetragen und hat bis heute keinen Schaden genommen. Da sich in dem Bereich in den letzten 15 Jahren aber viel getan hat, kann das Ergebnis heute ja nur noch besser sein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3175
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 11. April 2019 11:37

kaja hat geschrieben:Hallo,

möchte unsere Margot im Sommer auch was aufhübschen, Tank, Seitendeckel und Ober/Klappteil vom Boot neue Farbe.
Kann man das Teil vom Boot überhaupt pulvern, is doch Alu, oder?

Grüße
kaja



Klar und schon mehrfach gemacht ohne Probleme und optisch super.
Die immer wieder gebrachte Unterwanderung passiert egal bei welcher Beschichtung oder Lackierung, wenn die Teile nicht ordentlich vorbehalten werden.
Aber es wird immer so bleiben weil es damals so war :lach: :tongue:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon PeterG » 11. April 2019 13:07

Sandmann hat geschrieben:
kaja hat geschrieben:Hallo,

möchte unsere Margot im Sommer auch was aufhübschen, Tank, Seitendeckel und Ober/Klappteil vom Boot neue Farbe.
Kann man das Teil vom Boot überhaupt pulvern, is doch Alu, oder?

Grüße
kaja



Klar und schon mehrfach gemacht ohne Probleme und optisch super.
Die immer wieder gebrachte Unterwanderung passiert egal bei welcher Beschichtung oder Lackierung, wenn die Teile nicht ordentlich vorbehalten werden.
Aber es wird immer so bleiben weil es damals so war :lach: :tongue:

Welche Vorbehandlung ist denn bei der Alu-Haube richtig/vonnöten?

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1969
Themen: 52
Bilder: 5
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 55

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon kaja » 11. April 2019 13:45

Schönes Türkis,
genau diese Teile will ich auch machen, auch für mein Winter -(ohne Streusalz) Schlechtwettergespann.

Ich wollte mir die Teile vorher Sandstrahlen.

kaja

Fuhrpark: Dnepr MT11 mit Hatz 2G40 Diesel
Sommer462 mit Hatz 2B40 Diesel
Enfield Bullet pre unit 535er
ETZ 250 Dreibein
kaja

Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Themen: 6
Registriert: 5. Februar 2019 12:33
Wohnort: Venrath
Alter: 53

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 11. April 2019 14:38

kaja hat geschrieben:Schönes Türkis,
genau diese Teile will ich auch machen, auch für mein Winter -(ohne Streusalz) Schlechtwettergespann.

Ich wollte mir die Teile vorher Sandstrahlen.

kaja


Genau, Sandstrahlen ist für die Haftung das Beste.
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon ea2873 » 11. April 2019 18:35

Nordlicht hat geschrieben:Nichts von beides.
..



hatten wir eigentlich schon "fetten" ? Alles 1x/Jahr dick mit Fett einschmieren, ist auch ein guter Diebstahlschutz :mrgreen:

ansonsten hab ich auch 2 gepulverte Maschinen: für den Alltag finde ich es nicht schlecht, einen "echten" Oldtimer würde ich allerdings lackieren.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5395
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Jena MZ TS » 11. April 2019 22:52

Meine Erfahrung. Nichts pulvern. Hält einfach nicht.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - nur noch TÜV machen
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1496
Themen: 34
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 35

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon ETS-Fan » 12. April 2019 01:51

9 Rahmen +Schwinge+Auspuffhalterung + diverse Kleinteile habe ich pulvern lassen.
Immer vorher gründlich gestrahlt und grundiert.
Bis jetzt keine unangenehmen Auffälligkeiten.
2 Rahmen +Schwinge+ Auspuffhalterung + diverse Kleinteile habe ich lackieren lassen.
Wollte es mal wieder so haben und bei einer Maschine ging es auch nicht anders.
Bis jetzt keine unangenehmen Auffälligkeiten.
Bis jetzt waren die aber auch noch nicht unterwegs :mrgreen:
IMG_0634.JPG

IMG_2422.JPG

Die aber schon und wie gesagt, nichts Auffälliges...
IMG_1391.JPG

IMG_9188.JPG

Ich finde alle zwei Methoden i.O.
Pulver ,finde ich persönlich wiederstandsfähiger.
Ob das so ist... :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, ...ETS 250/Bj.69/71/72/72,ETS 125/Bj.81!,2xTS 150,TS 125,ES 175/Bj.56(Rahmen verk.)ES 250/0 Bj.61,ES 250/0 Bj.57,Neckermann TS 150/Bj.?
ETS-Fan

 
Beiträge: 685
Themen: 14
Bilder: 26
Registriert: 16. April 2016 12:54
Wohnort: Korntal
Alter: 47

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 12. April 2019 08:44

Jena MZ TS hat geschrieben:Meine Erfahrung. Nichts pulvern. Hält einfach nicht.


:loldev: :rofl:
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon pierrej » 12. April 2019 13:00

Also an meiner ETZ 250 sind außer der Rahmen fast alle Teile gepulvert und das seit 5 Jahren ohne Rost, ich kann das nur empfehlen. Vorher wurde alles ordentlich mit dem Sandstrahler traktiert.

Gruß Pierre
Glück Auf.
i love Trommelbremsen, eine runde Sache.
Wenn ich immer nur das mache was von mir erwartet wird, würde folgendes auf meinen Grabstein stehen: "Mein Leben hat allen gefallen, nur MIR nicht" !
Meine Nachbarn hören gute Musik ... ob Sie wollen oder nicht.
„Du hast deinen Rang in der Zeitgeschichte, den kann dir niemand nehmen. Du hast deinen Platz im Herzen der Menschen, da kann dich keiner verdrängen. Mach’s gut, lieber Freund! Bye bye RIAS, bye bye.“ Siegfried Buschschlüter, letzte RIAS-Programmdirektor

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj 1985, Opel Cascada/Bj 2013, Triumph Scrambler/Bj 2015
pierrej

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1246
Themen: 17
Bilder: 5
Registriert: 16. August 2011 21:34
Wohnort: Bayern Forchheim (Exilsachse)
Alter: 47

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Thoran » 13. April 2019 11:13

Ich muss leider sagen, dass mein gepulvertes Candyblau auch ein bissel abplatzt. Hier wurde auch grundiert und vorher gestrahlt. Vor allem ist es nicht abriebfest, hätten vielleicht nochmal mit Klar"pulver" drüber gehen sollen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 414
Themen: 34
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon MZ-TS-ST » 13. April 2019 11:28

Wie sieht es eigentlich mit Innenflächen aus? (Ansaugrohr usw.)
Diese sind ja schwer zugänglich, welche Methode ist da empfehlenswerter?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 14:03
Alter: 33

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Sandmann » 13. April 2019 13:07

Thoran hat geschrieben:Ich muss leider sagen, dass mein gepulvertes Candyblau auch ein bissel abplatzt. Hier wurde auch grundiert und vorher gestrahlt. Vor allem ist es nicht abriebfest, hätten vielleicht nochmal mit Klar"pulver" drüber gehen sollen.


Leider verstehe ich das ganze Candyceug eh nicht. Grundsätzlich bei uns eh verboten weil Bleihaltig. Aber es machen viele ich halte davon nichts außer Lackiert.
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2858
Themen: 38
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 41

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon pierrej » 13. April 2019 17:41

Was ist das Candyzeug ?
Glück Auf.
i love Trommelbremsen, eine runde Sache.
Wenn ich immer nur das mache was von mir erwartet wird, würde folgendes auf meinen Grabstein stehen: "Mein Leben hat allen gefallen, nur MIR nicht" !
Meine Nachbarn hören gute Musik ... ob Sie wollen oder nicht.
„Du hast deinen Rang in der Zeitgeschichte, den kann dir niemand nehmen. Du hast deinen Platz im Herzen der Menschen, da kann dich keiner verdrängen. Mach’s gut, lieber Freund! Bye bye RIAS, bye bye.“ Siegfried Buschschlüter, letzte RIAS-Programmdirektor

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj 1985, Opel Cascada/Bj 2013, Triumph Scrambler/Bj 2015
pierrej

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1246
Themen: 17
Bilder: 5
Registriert: 16. August 2011 21:34
Wohnort: Bayern Forchheim (Exilsachse)
Alter: 47

Re: Pulvern oder Lack

Beitragvon Thoran » 13. April 2019 18:52

Candyblau = erst silbermetallic pulvern und dann kommt das blau dazu. Die Tante im Shop sagte Lasur dazu, ich weiß aber nicht ob das stimmt. Sieht megageil aus, ist aber leider wie gesagt nicht so abriebfest wie gedacht.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 BJ.84, MuZ Saxon Sportster 125 BJ.97
Thoran

 
Beiträge: 414
Themen: 34
Bilder: 7
Registriert: 19. März 2015 00:47
Wohnort: Markdorf

Nächste

Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste