Scheibenbremse hinten?

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Scheibenbremse hinten?

Beitragvon FLCustoms » 13. August 2019 09:09

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ist euch bekannt dass schon mal eine ETZ 150 auf Scheibenbremse,,hinten,, umgebaut worden ist. Wenn ja, wohin oder an wen könnte ich mich wenden. Danke.

Fuhrpark: ETZ150, Bj. 1989
FLCustoms

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 10. August 2019 16:12

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon Ysengrin » 13. August 2019 09:17

Bei den 250ern gab es schon den einen oder anderen Umbau. Evtl. findest Du was über die Suche.

Allerdings sind solche Umbauten ziemlich selten, denn der Sinn ist mehr als fraglich. Wenn, dann macht man sowas nur, weil man es will. Nicht, weil es irgendeinen Vorteil brächte.

Und bei einer 150er stellt sich die Sinnfrage erst recht.

Was versprichst Du Dir denn davon?
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ ETS 250 Gespann (in Teilen), MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2977
Themen: 291
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon Stephan » 13. August 2019 09:25

Man kann alles machen, ob es Sinn macht steht auf einem anderen Zettel.

Bremskräfte, Momente raussuchen und ausrechnen, passende Komponenten, einen Weg für die Benutzung im Straßenverkehr finden und die ganze Sache einfach umsetzen.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7054
Themen: 265
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 32

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon hiha » 13. August 2019 10:05

Der einzige Sinn bestünde m.E. darin, eine moderne (Enduro?) Hinterradnabe mit Scheibenbremse zu verbauen, um damit massiv Gewicht an der Hinterhand zu sparen.
Bremsleistung hinten ist allenfalls im Gespannbetrieb interessant.
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3662
Themen: 46
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon Ysengrin » 13. August 2019 10:44

Und selbst da nicht wirklich. Zumal das an einer 150er kein Thema ist.

Zurück zur Umsetzung: Ich hatte mal eine Nabe, die jemand für eine SB umgebaut hatte. Die bestand quasi aus zwei rechten Seiten, also beidseitig Aufnahmen für den Kettenradträger. Und auf die drei "Dorne" wurde dann eine Scheibe geschraubt. Das Distanzstück auf der Achse musste angepasst werden und dann musste halt noch irgendwo an der Schwinge der Bremssattel angebracht werden. Betätigung geschickterweise mittels Bremspumpe, die man noch irgendwo am Bremshebel unterbringen muss. Theoretisch alles kein Hexenwerk, aber schon ein ziemlicher Aufwand. Vor allem das Zusammenschweißen der beiden Radnaben und die Anbringung des Bremssattels sollten sehr ordentlich und in Absprache mit dem TÜV durchgeführt werden.

Evtl. könnte man es auch ganz anders machen und die komplette Radnabe inkl. Scheibe aus einem anderen Motorrad verwenden. Bleibt die Frage, wie man das mit dem Endantrieb passend bekommt.

Mir wäre das zu viel Stress für zu wenig Nutzen. Da würde ich den Aufwand lieber in die vordere Bremse investieren.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ ETS 250 Gespann (in Teilen), MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2977
Themen: 291
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon FLCustoms » 13. August 2019 11:09

Vielen Dank für die Antworten. Den Umbau, welcher natürlich technisch korrekt sein muss, hat hauptsächlich nur einen optischen Grund. Ich teste bei meinen Umbauten gerne das machbare aus. Viele Grüße.

Fuhrpark: ETZ150, Bj. 1989
FLCustoms

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 10. August 2019 16:12

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon rausgucker » 13. August 2019 11:52

Na dann mach mal .. nur keine Scheu. Aber bitte vergiss nicht, dann hier UNBEDINGT Bilder von dem Umbau einzustellen :)

Fuhrpark: -2X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1527
Themen: 39
Registriert: 1. Januar 2008 15:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 50

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon MZ Kurt » 13. August 2019 13:58

FLCustoms hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten. Den Umbau, welcher natürlich technisch korrekt sein muss, hat hauptsächlich nur einen optischen Grund. Ich teste bei meinen Umbauten gerne das machbare aus. Viele Grüße.


Dann zeig mal ein paar Bilder was du schon umgebaut hast.
Bilder werden immer gerne gesehen!

Fuhrpark: MZ Country SW, MZ ES 150,MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Yamaha TY 250,Yamaha TY 50,Beta Minitrial, MH 349 ,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Themen: 2
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 22:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 60

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon walkabout 98 » 13. August 2019 14:13

....und vor allem.....
Herzlich willkommen im Forum 😂🍺🤘🏻

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1466
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 49

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon FLCustoms » 18. August 2019 18:43

Bilder werden auf jeden Fall folgen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ150, Bj. 1989
FLCustoms

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 10. August 2019 16:12

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon trabimotorrad » 18. August 2019 18:48

:shock: :shock: :shock: :shock: Darf ich das Bild dem BMW-Schutzverein zeigen :?:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 14770
Artikel: 1
Themen: 117
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 59

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon FLCustoms » 18. August 2019 19:59

😂Sieht doch besser aus als das Original. Finde ich. 😉

Fuhrpark: ETZ150, Bj. 1989
FLCustoms

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 10. August 2019 16:12

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon funkenbaendiger » 18. August 2019 21:08

Wenn’s aus MZ Teilen werden soll , vielleicht hilft das Foto.
Hat mein Kumpel in den 80 zigern mal gebaut.
Allerdings ist es ne 2,5 ETZ.
In die Bremstrommel wurde eine Platte eingesetzt und darauf die MZ Scheibe befestigt
Mit den heutigen Möglichkeiten sollte aber einiges machbar sein.
Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 250/1 1966,MZ TS 250/1 1981 zum fahren
28er Mifa zum treten
KR 50 zum basteln
funkenbaendiger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 525
Themen: 23
Bilder: 8
Registriert: 17. Januar 2009 21:14
Wohnort: Mühlengeez
Alter: 53

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon koschy » 18. August 2019 21:53

Bitte über das Projekt auf dem Laufenden halten. Auf meinen Reisen mit viel Gepäck war die Hinterradbremse oft ein Unsicherheitsfaktor wegen der schlechten Bremswirkung. Deswegen hab ich über einen solchen Umbau auch schon öfters nachgedacht.

In der Theorie ist das gar nicht so schwer zu bewerkstelligen, man müsste die Bremstrommel halt durch einen Adapter ersetzen, auf dem die Bremsscheibe aufsitzt. Die Verbindung/Kraftübertragung von Bremstrommel zu Dämpfungskörper könnte man ja beibehalten. Allerdings ist sowas ohne Zugriff auf die entsprechenden technischen Möglichkeiten natürlich schwer zu konstruieren/realisieren.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 783
Themen: 46
Bilder: 1
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 36

Re: Scheibenbremse hinten?

Beitragvon FLCustoms » 19. August 2019 05:33

Ich halte euch auf dem laufenden. Fahrzeug wird erst mal komplett zerlegt. Der nächste Winter kommt bestimmt und damit jede Menge Zeit für Planung und Durchführung. 👍

Fuhrpark: ETZ150, Bj. 1989
FLCustoms

 
Beiträge: 5
Themen: 1
Registriert: 10. August 2019 16:12


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alfred45, mutschy und 1 Gast