Gabelüberholung RT

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Gabelüberholung RT

Beitragvon Paulchen » 28. April 2022 10:41

Hallo an Alle !

Ich habe mal wieder ein paar Fragen zur RT-Gabel, meine Gabel ist ein Fall für die Vollsanierung Federn gebrochen, Buchsen tot,
eine Seite geschraubt,eine Seite mit Sprengring.
Jetzt meine Fragen
- Welche Version der Holme ist die bessere geschraubt oder mit Sprengring und passen die Einbauteile in beide oder gibt es Unterschiede?
- Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Nachbau Holmen, Federn und Buchsen gemacht sind die passgenau oder lieber aufarbeiten und neu verchromen?


Vielen Dank Paulchen

Fuhrpark: ETZ 150 Bj 89, ETZ 251 Bj 89, RT 125/3 Bj 60
Paulchen

 
Beiträge: 41
Themen: 8
Registriert: 29. September 2016 19:49
Wohnort: Kreis Groß-Gerau
Alter: 54

Re: Gabelüberholung RT

Beitragvon RT-Tilo » 28. April 2022 11:04

Paulchen hat geschrieben: ... habe mal wieder ein paar Fragen zur RT-Gabel ...
- Welche Version der Holme ist die bessere geschraubt oder mit Sprengring und passen die Einbauteile in beide oder gibt es Unterschiede?
- Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Nachbau Holmen, Federn und Buchsen gemacht sind die passgenau oder lieber aufarbeiten und neu verchromen? ...

Moinmoin ... als Erstes, ist deine Art zu schreiben, so ganz ohne Satzzeichen, sehr anstrengend zu lesen, :gruebel: :lupe: zum Zweiten,
besser, ist keine der beiden Versionen (geschraubt oder mit Sprengring) im Handel kriegt man oft nur noch die Führungsrohre mit Ring.
An aufgearbeiteten, neu verchromten Rohren mußte ich (fast) immer, die Innengewinde nacharbeiten ... eine absolute Scheixxarbeit,
da es ein Feingewinde ist und deshalb mit dem entsprechenden Werkzeug Stück für Stück, Millimeterweise nachgeschnitten werden muß.
Bei den Ersatzteilen, bestelle ich seit Jahren bei Oldtimer-Haase und bin bisher immer zufrieden gewesen. Buchsen müssen in JEDEM Fall
noch an das jeweilige Rohr angepaßt werden, da sie ein Rohmaß haben. Alle Kleinteile, die sich im Inneren, der Gabel befinden, ersetze
ich je nach Notwendigkeit, bis auf die Sicherungsstifte unten. Die Kerbstifte kommen bei mir immer neu.

Gabel.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
man liest sich - Gruß Tilo Bild

OT - Partisanenzwerg
Bild
"Ich habe einfach keine Zeit mehr für Arschlöcher in meinem Leben"- Horst Lichter

* überzeugter RT 125 - Fahrer seit Anno 1978
* Gründungsmitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
* Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 137 und Erschaffer des Clublogos


* RT-Liste-597 * RT-Telegabelhilfe * RT-Fred * AWO-Fred * SR 2 - Fred * Classic-Fahrrad-Fred

Fuhrpark: RT 125/3, Bj. 60
MZ 125 RE, Bj. 58 ex. W. Reichenbächer
RT 125/2 GST, Bj. 60 - Projekt
SR 2 E, Bj. 62
AWO Sport SEL Gespann, Bj. 60/63
NSU- Herren - Fahrrad, Bj. 57
DDR - Kinderroller - rot
Yamaha XJR 1300, Bj. 2005 - Reisedampfer
VW Caddy, Bj, 2008 - WoMo mit Mausehaken
RT-Tilo
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
-RT Statistiker
-der mit der Gabel kann
-ex. Forum-RT-Team
 
Beiträge: 8392
Artikel: 2
Themen: 226
Bilder: 38
Registriert: 16. Februar 2006 11:57
Wohnort: 04567/Südraum Leipzig
Alter: 60
Skype: RT-Tilo

Re: Gabelüberholung RT

Beitragvon Paulchen » 28. April 2022 11:22

Hallo Tilo

Danke für die Infos.
Mit dem schreiben werde ich mich bessern aber du wolltest mich ja mal anrufen ,vielleicht klappt das Sprechen besser. :D

Fuhrpark: ETZ 150 Bj 89, ETZ 251 Bj 89, RT 125/3 Bj 60
Paulchen

 
Beiträge: 41
Themen: 8
Registriert: 29. September 2016 19:49
Wohnort: Kreis Groß-Gerau
Alter: 54

Re: Gabelüberholung RT

Beitragvon Tholmer » 29. April 2022 20:36

RT-Tilo hat geschrieben:Buchsen müssen in JEDEM Fall noch an das jeweilige Rohr angepaßt werden, da sie ein Rohmaß haben.


Wie groß sollte denn das Spiel zwischen Rohr und Buchse sein?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1987, Simson Schwalbe KR 51/2L Bj. 1984 (im Dauerschlaf), RE Himalayan Bj. 2019, MZ RT 125/3 Bj. 1961 (im Aufbau), MZ ES 150/1 Bj. 1974 (in Kartons), MZ ES 150 Bj. 1967 (in Kartons)

Schwemmteichkurvenfahrer.
Tholmer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 4
Registriert: 10. Dezember 2018 11:27
Wohnort: Thalheim/Erzgeb.
Alter: 53

Re: Gabelüberholung RT

Beitragvon RT-Tilo » 30. April 2022 10:08

die Buchsen sind oft untereinander verschieden im Maß, man muß also alles einzeln vermessen,
es gibt dabei kein Standartmaß.
man liest sich - Gruß Tilo Bild

OT - Partisanenzwerg
Bild
"Ich habe einfach keine Zeit mehr für Arschlöcher in meinem Leben"- Horst Lichter

* überzeugter RT 125 - Fahrer seit Anno 1978
* Gründungsmitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
* Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 137 und Erschaffer des Clublogos


* RT-Liste-597 * RT-Telegabelhilfe * RT-Fred * AWO-Fred * SR 2 - Fred * Classic-Fahrrad-Fred

Fuhrpark: RT 125/3, Bj. 60
MZ 125 RE, Bj. 58 ex. W. Reichenbächer
RT 125/2 GST, Bj. 60 - Projekt
SR 2 E, Bj. 62
AWO Sport SEL Gespann, Bj. 60/63
NSU- Herren - Fahrrad, Bj. 57
DDR - Kinderroller - rot
Yamaha XJR 1300, Bj. 2005 - Reisedampfer
VW Caddy, Bj, 2008 - WoMo mit Mausehaken
RT-Tilo
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
-RT Statistiker
-der mit der Gabel kann
-ex. Forum-RT-Team
 
Beiträge: 8392
Artikel: 2
Themen: 226
Bilder: 38
Registriert: 16. Februar 2006 11:57
Wohnort: 04567/Südraum Leipzig
Alter: 60
Skype: RT-Tilo


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: WolleMan und 8 Gäste